Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.411 mal aufgerufen
  
 Ruf des Herzens ( Tu o Nadie ) 1998
Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

07.08.2011 14:09
" Ruf des Herzens " 1998 Info Zitat · antworten

Ruf des Herzens
MEX 1988 (Tu O Nadie)

1991. 60-tlg. mexikan. Telenovela von María Zarattini, Regie: José Rendón ("Tu o nadie"; 1985).
In der südmexikanischen Küstenstadt Acapulco lebt der reiche Geschäftsmann Antonio Lombardo (Andrés García), dessen eifersüchtiger Halbbruder Max (Salvador Pineda) unter seinem Namen die schöne, aus armen Verhältnissen stammende Raquel (Lucía Méndez) aus Mexiko-Stadt heiratet und einen Flugzeugabsturz einfädelt, bei dem Antonio sein Gedächtnis verliert. Als er seiner vermeintlichen Ehefrau gegenübersteht, kann er sich nicht mehr an sie erinnern, weigert sich jedoch, der Scheidung zuzustimmen. Zwischen den Brüdern entbrennt ein Kampf um Raquels Liebe, aus dem Antonio nach zahlreichen Intrigen und Widrigkeiten schließlich als Sieger hervorgeht.
Die dreiviertelstündigen Folgen liefen werktags nachmittags.

Deutsche Erstausstrahlung: 13.05.1991 RTLplus

60 Episoden

Besetzung:
Lucía Méndez
Raquel

Andrés García
Antonio Lombardo

Salvador Pineda
Maximiliano

Ursula Prats
Maura

Liliana Abud
Camila

Magda Guzmán
Victoria

Miguel Manzano
Daniel

Luz María Jerez
Martha

Tony Bravo
Luis






Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

29.10.2013 18:00
#2 RE: " Ruf des Herzens " 1998 Info Zitat · antworten

Folge 1 (Capítulos 1–2)
Maximiliano heiratet unter dem Namen seines Bruders Antonio die unwissende Raquel. Noch in der Hochzeitsnacht verlässt er die Braut, um in Acapulco seinen Plan, den ungeliebten Halbbruder aus dem Weg zu schaffen, zu verwirklichen. Antonio stürzt am folgenden Tag mit dem Flugzeug ab. Maximiliano schickt nun den Trauschein von Antonio und Raquel zu seiner Mutter. Verwundert über die plötzliche Heirat, nimmt sie Kontakt zu Raquel auf, um sie über den Tod ihres Gatten zu informieren. Auf der Beerdigungsfeier bemerkt Raquel zum ersten Mal, dass sie in eine reiche und angesehene Familie hineingeheiratet hat. Als plötzlich ihr Tod geglaubter Ehemann an ihrem Bett steht, ist Raquel entsetzt. Als Maximiliano ihr die Wahrheit beichtet, flieht sie. Unterdessen ist Antonio von dem Bauer Chucho und seinem Sohn gerettet und gesund gepflegt worden. Raquel hat inzwischen ihrem Vater zuliebe eingewilligt, bei dem Spiel mitzuspielen. Doch plötzlich stehen sie in Acapulco Antonio gegenüber. Maximiliano fürchtet, dass seine Intrige auffliegt, doch Antonio leidet unter Gedächtnisschwund. Als Raquel ihn um die Scheidung bittet, lehnt er ab: Er will seine Frau besser kennen lernen. Das unausweichliche Schicksal nimmt seinen Lauf.



Folge 2 (Capítulos 3–4)
Auf Bitten von Victoria machen sich Raquel und ihre Schwester Marta auf den Weg nach Acapulco, um an den Trauerfeierlichkeiten für Antonio teilzunehmen. Dort bemerkt die junge Braut zum ersten Mal, dass sie in eine reiche und angesehene Familie eingeheiratet hat. Maximiliano bleibt der Beerdigung unter einem Vorwand fern und sucht stattdessen Raquels Vater Daniel auf, um seine Mitwirkung an dem falschen Spiel zu erpressen. Was beide nicht ahnen: Antonio lebt. Der Bauer Chucho und sein Sohn haben den Verletzten gefunden.



Folge 3 (Capítulos 5–6)
Raquel ist verwirrt, als plötzlich ihr totgeglaubter Ehemann an ihrem Bett steht. Empört hört sie von Maximiliano die wahre Geschichte. Raquel will nicht länger mitspielen. Doch Max erpresst ihren Vater und droht, die ganze Familie ins Gefängnis zu bringen. Fluchtartig verlässt Raquel Acapulco. Währenddessen lässt Antonio, der dank Chucho in einem Krankenhaus gelandet ist, seiner Familie eine Nachricht zukommen. Victoria erfährt, dass ihr Sohn lebt.


Folge 4 (Capítulos 7–8)
Antonio kehrt nach Hause zurück, wo ihn seine Familie freudig begrüßt. Raquel hat inzwischen ihrem Vater zuliebe eingewilligt, bei Maximilianos Schwindel mitzuspielen. In Acapulco stehen beide unerwartet Antonio gegenüber. Victoria wundert sich über Raquels kühle, abweisende Haltung. Max fürchtet, dass seine Intrige auffliegt, aber Antonio leidet an Gedächtnisschwund und kann sich an nichts erinnern.


Folge 5 (Capítulos 9–10)
Beim ersten gemeinsamen Frühstück versucht Antonio von Raquel Näheres über ihre Beziehung zu erfahren. Sie erzählt ihm von der Hochzeit und bittet ihn gleichzeitig um die Scheidung. Antonio lehnt ab, er will „seine Frau“ besser kennen lernen. Max reagiert eifersüchtig, als er bemerkt, dass Antonio und Raquel sich näher kommen. Er beauftragt Luis, alle Spuren des Verbrechens zu beseitigen. Antonio erhält die Nachricht, dass das Flugzeug, mit dem er abstürzte, manipuliert war.


Folge 6 (Capítulos 11–12)
Antonios Verdacht richtet sich gegen Raquel. Er vermutet, dass sie eine Betrügerin ist, die seinen Mord plante. Victoria warnt ihn vor weiteren Ermittlungen, weil sie einen Skandal befürchtet. Doch Antonio will unbedingt Raquels Komplizen stellen. Während sie mit ihm im Restaurant sitzt, bereitet Max ihre Flucht vor


Folge 7 (Capítulos 13–14)
Max will mit Raquel fliehen, doch am verabredeten Treffpunkt wartet er vergeblich auf sie. Unterdessen verbringt sie mit Antonio romantische Stunden in einem Restaurant. Als Max davon erfährt, ist er außer sich. Antonio wird misstrauisch, aber Raquel leugnet, seinen Bruder schon länger zu kennen


Folge 8 (Capítulos 15–16)
Antonios Nachforschungen auf dem Standesamt von Guadalajara bestätigen seinen Verdacht, dass eine Intrige gegen ihn geplant war. Gegenüber seinem „Schwiegervater“ Daniel lässt er sich jedoch nichts anmerken und lädt ihn in sein Haus nach Acapulco ein. Nur gegenüber seinem alten Freund Oscar äußert Antonio die Vermutung, dass Max hinter der Sache steckt.


Folge 9 (Capítulos 17–18)
Maura schmiedet eifrig Pläne, um ihre Rivalin Raquel auszustechen. Ihre Schwester Carla soll sich zum Schein mit Antonios Frau anfreunden. Camila beleidigt Daniel im Beisein seiner Tochter wegen seiner sozialen Herkunft.


Folge 10 (Capítulos 19–20)
Antonio geht in die Offensive und stellt Maximiliano zur Rede. Während er alles abstreitet, legt Raquel ein Geständnis ab. Antonio verspricht, sie zunächst nicht der Polizei zu übergeben. Dafür verlangt er absolutes Stillschweigen und bedingungslose Ergebenheit von ihr


Folge 11 (Capítulos 21–22)
Aus Liebe zu seiner Mutter Victoria verzichtet Antonio auf eine Strafanzeige gegen Raquel und verlangt von ihr, für eine gewisse Zeit seine Ehefrau zu spielen. Dann wäre er bereit, über eine Scheidung nachzudenken. Unterdessen plant Max erneut seine Flucht mit Raquel. Die Party bei Carla Franco scheint eine günstige Gelegenheit zu sein.


Folge 12 (Capítulos 23–24)
Antonio erfährt von Marta den Aufenthaltsort ihrer Schwester Raquel. Er fliegt sofort nach Mexiko-City, um sie zu holen. Dort überrascht er Raquel und Max im Hotel. Er stellt sie vor die Alternative, mit ihm zu gehen oder im Gefängnis zu landen. Camila nutzt Antonios Abwesenheit, um Victoria einzureden, dass Raquel Max den Kopf verdreht habe.


Folge 13 (Capítulos 25–26)
Antonio kehrt mit Raquel, Marta und Daniel nach Acapulco zurück. Victoria und Camila begegnen den Ankömmlingen mit Ablehnung. Vorsichtig versucht Antonio, seiner Mutter die Wahrheit über Max beizubringen. Doch sie schenkt ihm keinen Glauben. Daniel gesteht Antonio, dass sich Raquel nur seinetwegen auf das schmutzige Spiel eingelassen hat. Sie fordert von ihrem Mann die Scheidung, weil sie nicht für die Rachegelüste der ungleichen Brüder benutzt werden will. Maura hofft, sich an Antonio heranmachen zu können, erhält aber einen Korb.


Folge 14 (Capítulos 27–28)
Antonio bemüht sich liebevoll um Raquel. Er weist Camila in die Schranken und verteidigt sie vor seiner Mutter. Schließlich macht er ihr eine Liebeserklärung, aber Raquel verhält sich ablehnend. Victoria, irritiert von den Ereignissen, sieht in Raquel die Wurzel allen Übels und hält hartnäckig zu ihrem Sohn Max. Als sich die Brüder prügeln und Max aus dem Haus geworfen werden soll, sucht sie Rat bei Oscar.


Folge 15 (Capítulos 29–30)
Raquel fühlt sich von den Brüdern in ihrem hasserfüllten Kampf gegeneinander missbraucht. Max bedrängt sie, Antonio zu verlassen, während der ihr seine Liebe gesteht und eine Entscheidung verlangt. Als auch Daniel ihr bestätigt, dass Antonio es wirklich ehrlich mit ihr meint, sinken sich die beiden in die Arme. Max plant unterdessen mit Luis einen weiteren Mordanschlag auf seinen Bruder.


Folge 16 (Capítulos 31–32)
Raquel und Antonio wollen es zusammen versuchen und sich gemeinsam den Widerständen innerhalb der Familie stellen


Folge 17 (Capítulos 33–34)
Antonio setzt seine Suche nach der Wahrheit fort. Er schickt Pablo mit einem Foto von Max nach Guadalajara. Doch dort scheint niemand seinen Bruder zu kennen. Die ablehnende Haltung Victorias gegen Raquel steigert sich, als sie erfährt, dass Max von Antonio Hausverbot erhalten hat. Oscar glaubt, in ihrem Sinne zu handeln, als er Raquel auffordert, das Haus zu verlassen. Antonio steht unbeirrt zu seiner Frau. Er schildert seiner Familie die wahren Tathergänge, aber Max gelingt es überzeugend, alle Schuld auf Raquel zu lenken.


Folge 18 (Capítulos 35–36)
Die Angriffe auf Raquel steigern Antonios Liebe zu ihr noch. Auch sie fühlt sich immer stärker von ihm angezogen. Die nach dem Gesetz bereits Verheirateten verbringen ihre erste gemeinsame Liebesnacht. Aus Rücksicht auf seine Mutter Victoria hebt Antonio das Hausverbot für Max wieder auf. Sein Bruder intrigiert weiter und engagiert Luis Trejo für seine schmutzigen Pläne. Antonio schenkt dem Bauern Chucho, der ihn nach dem Flugzeugabsturz rettete und pflegte, 350 000 Pesos. Überglücklich lädt Chucho Daniel zum Essen ein. In einer Nachtbar wird ihm das Geld gestohlen. Als er den Dieb stellen will, kommt es zu einer Schlägerei. Chucho und Daniel werden festgenommen.


Folge 19 (Capítulos 37–38)
Maximiliano erfährt von Daniels Festnahme. Victoria bittet ihn, die Sache diskret zu erledigen. Gegenüber Antonio erfindet Daniel eine harmlose Geschichte über das Vorgefallene. Raquel schweigt zunächst, gesteht Antonio aber schließlich die Wahrheit. Er ist enttäuscht von ihr. Daniel sieht, wie seine Tochter leidet und gibt zu, dass Max ihn zur Lüge angestiftet hat. Er setzt sich bei Antonio für Chucho und das Barmädchen Mercedes ein, die immer noch im Gefängnis sitzen. Antonio erwirkt ihre Freilassung. Als er mit Raquel ausgeht, taucht Maura mit einer Zeitungsmeldung über den Zwischenfall im „Higuera“ auf …


Folge 20 (Capítulos 39–40)
Nach dem Vorfall im „Higuera“ empfindet Camila Raquels Anwesenheit als Zumutung. Sie drängt ihren Bruder, endlich etwas gegen die Familie Samaniego zu unternehmen. Auch Maura lässt nichts unversucht, um Antonio von Raquel abzubringen. Carla findet Mauras provozierendes Verhalten unklug. Sie hat eine bessere Idee, die Antonios Misstrauen wecken soll: Sie fingiert den Anruf eines gewissen Roberto Aguirre aus Guadalajara für Raquel





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

29.10.2013 18:21
#3 RE: " Ruf des Herzens " 1998 Info Zitat · antworten

Folge 21 (Capítulos 41–42)
Der fingierte Anruf von Roberto Aguirre hat seinen Zweck erfüllt. Antonio reagiert misstrauisch und erwartet von Raquel eine Erklärung. Sie beteuert, keinen Aguirre zu kennen. Max verfolgt hartnäckig seinen Plan weiter, den gehassten Bruder aus dem Weg zu räumen. Er setzt Luis auf Raquels Schwester Marta an. Sie soll ihm zu einem schnelleren Erfolg verhelfen. Marta nimmt Luis“ Einladung zum Abendessen gerne an. Auf dem Heimweg fordert er sie auf, das Steuer zu übernehmen. Plötzlich rennt jemand vor den Wagen …


Folge 22 (Capítulos 43–44)
Martas Verkehrsunfall beschwört neue Konflikte herauf. Obwohl Luis angeblich alle Spuren beseitigt hat und sie bittet, Stillschweigen zu wahren, erzählt Marta ihrer Schwester von dem Vorfall. Raquel reagiert ungehalten und macht ihr Vorwürfe. Noch bevor sie Antonio alles erzählen kann, wird Raquel mit der unangenehmen Tatsache konfrontiert, dass Max von dem Unfall weiß. Er erpresst sie. Der Preis dafür, dass ihre Schwester nicht ins Gefängnis muss, ist eine Nacht mit ihm.


Folge 23 (Capítulos 45–46)
Antonios bester Freund Andrés und seine Patentochter Alejandra nehmen die neuen Familienverhältnisse erstaunt zur Kenntnis. Ein erneuter Anruf von Robert Aguirre bringt Unruhe in die Familie. Antonio ist ungehalten darüber, dass Max den Anruf entgegennimmt und die Nachricht Raquel überbringt. Er fordert von seiner Frau eine Erklärung, auch über ihr verändertes Wesen seit einigen Tagen. Raquel verbirgt ihre inneren Nöte, denn Marta drängt sie, Max“ Wünschen nachzugeben.


Folge 24 (Capítulos 47–48)
Antonio, der Verdacht geschöpft hat, zwingt Raquel, ihn zur Baustelle zu begleiten. Unbemerkt lässt sie den Hotelschlüssel für das Rendezvous mit Max zu Boden fallen. Regina findet ihn beim Putzen, und Ramon, der ihn in eine Schachtel gelegt hat, weist Raquel in Gegenwart von Antonio darauf hin. Raquel fällt in Ohnmacht. Oscar, der sofort gerufen wird, vermutet eine Schwangerschaft und verordnet Ruhe. In einem unbeobachteten Augenblick nimmt Raquel den Schlüssel an sich. Antonios Nachforschungen nach R. Aguirre haben ergeben, dass noch jemand nach diesem Mann sucht.


Folge 25 (Capítulos 49–50)
Raquel bittet ihren Vater, den Hotelschlüssel von Max verschwinden zu lassen. Antonio sucht im ganzen Haus danach und der geschwätzige Chucho erzählt ihm, er habe einen solchen bei Daniel gesehen. Als ihm bewusst wird, was er angerichtet hat, informiert Chucho sofort Raquel und Daniel. Er übergibt Raquel den Schlüssel zu der Wohnung in Guadalajara. Sie soll behaupten, es wäre der gleiche, den Antonio gesehen hat. Antonios Zweifel an Raquels Redlichkeit wachsen. Zudem erzählt ihm Andrés, dass er Raquel und Max im Park gesehen habe, wie sie sich küssten. Daniel erfährt von Raquel, dass Marta einen Mann überfahren hat.


Folge 26 (Capítulos 51–52)
Zornig reagiert Antonio auf Andrés Mitteilung, dass Max und Raquel sich geküsst haben. Marta, die nicht mehr mitansehen kann, wie ihre Schwester gedemütigt wird, beichtet, dass sie die Ursache allen Übels sei. Sie habe einen Menschen überfahren, und Max hätte diese Notlage für seine Interessen ausgenutzt. Raquel hätte nur aus Mitleid für ihre Schwester eingewilligt. Dieses Geständnis beschwichtigt Antonio jedoch nicht, er ist maßlos enttäuscht, dass Raquel so schnell zur Untreue bereit war. Victoria, die bisher zu ihrem Sohn hielt, kommen Zweifel an seinen Unschuldsbeteuerungen. Sie stellt Max zur Rede, doch er schiebt wieder alles auf Raquel. Die geht wutentbrannt auf ihn los. Andrés, der Zeuge dieser Szene wird, berichtet Antonio davon.


Folge 27 (Capítulos 53–54)
Antonio kann seine Enttäuschung nicht verbergen und weist Raquels Liebesbezeugungen zurück. Er wirft ihr vor, ihm ihre Liebe nur vorgegaukelt zu haben, um nicht ins Gefängnis zu kommen. Raquel ist seinen Zweifeln gegenüber machtlos. Alles scheint sich gegen sie zu wenden. Roberto Aguirre ruft erneut bei ihr an. Rodrigo, der El Gato für diese Rolle engagiert hat, ist mit seinem Erfolg zufrieden. Aber Max gibt immer noch keine Ruhe. Er sucht Julie auf, die Ehefrau des Mannes, der das Verkehrsopfer gespielt hat: Sie soll ihm jemand vermitteln, der die Rolle weiterspielt. Ihr fällt sofort Gabriel ein, der Bruder ihrer Freundin Mercedes, der vor einiger Zeit von einem Lastwagen überfahren wurde und seitdem seine Beine nicht mehr bewegen kann.


Folge 28 (Capítulos 55–56)
Die ständigen Telefonanrufe des „Senor Aguirre“ aus Guadalajara stärken Antonios Zweifel und Misstrauen gegenüber Raquel. Ihren Beteuerungen, den Mann nicht zu kennen, schenkt er keinen Glauben. Mercedes erstattet Anzeige wegen des Verkehrsunfalls, bei dem ihr Bruder Gabriel schwer verletzt wurde. Kommissar Reuz sucht sofort Antonio auf und rät ihm, die Schuldige aufs Revier zu bringen. Ein Geständnis würde strafmildernd wirken. Aufgeregt wartet Raquel auf Nachricht, was mit Marta geschehen wird, so schenkt sie Chuchos Beobachtungen des Unfallgeschehens auch keine Beachtung. Mauro und Rodrigo beschließen, Max in ihre Machenschaften einzuweihen.


Folge 29 (Capítulos 57–58)
Chucho ist der einzige, der weiß, wie sich der Unfall tatsächlich abgespielt hat. Doch noch hört keiner auf ihn. Mercedes begleitet Gabriel in Oscars Krankenhaus. Seine schwer wiegende Wirbelsäulenverletzung muss operiert werden. Von Dr. Placencia erfährt Mercedes, dass es ein Senor Lombardo sei, der sich so um sie kümmere. Erschreckt stellt sie fest, dass dieser Senor der Patron von Chucho ist. Und der weiß, dass Gabriels Unfall schon längere Zeit zurückliegt. Raquel ringt verzweifelt um Antonios Vertrauen. Aber ihre Liebesschwüre können ihn nicht umstimmen, zu tief ist er verletzt.


Folge 30 (Capítulos 59–60)
Antonio ist unsicher, ob er sich für oder gegen Raquel entscheiden soll. Er liebt sie zwar, hat aber Angst, enttäuscht zu werden. Andrés, der Antonio voller Sorge beobachtet, rät ihm, sich lieber heute als morgen von Raquel zu trennen. Nachdem Chucho erfahren hat, dass Gabriel angeblich das Opfer des Unfalls sein soll, stellt er Mercedes zur Rede. Er akzeptiert ihre Gründe nicht und möchte Daniel, den er verehrt, und seiner Familie helfen. Mit Hilfe eines Rechtsanwaltes gelingt es Antonio, Marta aus dem Gefängnis zu bekommen. Raquel fällt ihrem Mann dankbar in die Arme.


Folge 31 (Capítulos 61–62)
Die Freilassung von Marta hat Antonio und Raquel wieder näher gebracht. Raquel nimmt ihn mit in ihr Schlafzimmer, aber Antonio ist immer noch misstrauisch und befürchtet, sie wolle ihn mit einem Kind fest an sich binden. Als er diesen Verdacht Daniel gegenüber äußerst, versucht dieser, ihn von Raquels Redlichkeit zu überzeugen. Aber Antonio hört nicht zu und schimpft ihn einen Lügner. Raquel ist nicht mehr willens, sich die Beleidigungen gefallen zu lassen. Wutentbrannt stellt sie Antonio zur Rede. Maura und Camila brüten mit Max ein Komplott gegen Raquel aus. Rechtzeitig werden sie vor einer Falle gewarnt, die ihnen Antonio gestellt hat. In einer Zeitungsanzeige bittet Roberto Aguirre um Kontaktaufnahme.


Folge 32 (Capítulos 63–64)
Obwohl Antonio vor Leidenschaft für Raquel brennt, hält ihn sein gekränkter Stolz davon ab, ihr zu verzeihen. Pablo hat eine Falle gelegt und in einer Zeitung die Telefonnummer veröffentlicht, unter der Aguirre erreichbar sei. Raquel ruft dort an. Sie will sich mit dem Mann treffen, um Antonio zu beweisen, dass sie Aguirre nicht kennt. Antonio lehnt allerdings unter fadenscheinigen Gründen ab, sie zu begleiten. Kurz darauf meldet sich El Gato, von Rodrigo angestiftet, als Aguirre und verabredet sich mit Raquel an einem anderen Ort. Chucho, der Raquel zu diesem Treffen begleitet, erkennt in El Gato denjenigen, der ihm einst sein Geld gestohlen hat.


Folge 33 (Capítulos 65–66)
Die Ereignisse um Robert Aguirre werden immer verworrener. Raquel wartet vergeblich am vereinbarten Ort auf ihn. Julia hat das dringende Bedürfnis, Roberto Aguirre mitzuteilen, dass Chucho von dem Schwindel weiß. So ruft sie die Telefonnummer an, die sie zufällig in der Zeitungsannonce findet. Pablo, der am Telefon ist, gelingt es nicht, ihr Namen und Adresse zu entlocken. Antonio kann mit dem Gespräch auch nichts anfangen und bittet Pablo, falls diese Frau noch einmal anruft, einen Treffpunkt zu vereinbaren. Julia schwört Max, den sie für Aguirre hält, keine Details verraten zu haben. Raquel, von der abweisenden Haltung Antonios tief verletzt, bittet Humberto um Geld. Sie will nach Guadalajara zurückkehren.


Folge 34 (Capítulos 67–68)
Die Nachforschungen nach Robert Aguirre laufen auf Hochtouren. Max gelingt es, die Adresse ausfindig zu machen, die hinter der veröffentlichten Telefonnummer steckt. Dort trifft er auf Pablos Schwester Pamela. Ihm wird klar, dass Antonio der Initiator ist. Antonio, der Raquel untersagt hat, die Verabredung mit Aguirre wahrzunehmen, geht mit Pablo selbst zum vereinbarten Treffpunkt. Zu ihrem Erstaunen warten dort auch Chucho und Mercedes. Humberto, der Raquel ein vertrauter Freund geworden ist, rät ihr, nicht wegzugehen, da dies ein Eingeständnis ihrer Schuld wäre.


Folge 35 (Capítulos 69–70)
Julia fürchtet, dass Daniel eventuell Mercedes begegnen könnte und der ganze Schwindel so auffliegt. Und tatsächlich treffen die beiden in Antonios Haus aufeinander. Daniel erfährt, dass Gabriel angeblich Martas Verkehrsopfer sei. Diese unerwartete Begegnung hätte nicht stattgefunden, wenn Antonio Chucho und Mercedes nicht am Treffpunkt mit El Gato aufgegriffen und mitgenommen hätte. Antonio befragt die beiden, was sie dort zu suchen hatten. Beide leugnen, etwas mit Aguirre zu tun zu haben. Antonios Zweifel bleiben, und er weist Raquels Bitte um Vertrauen erneut zurück.


Folge 36 (Capítulos 71–72)
Je mehr Licht in die Angelegenheit mit Roberto Aguirre kommt, desto verwirrender wird alles für Antonio und Raquel. Mercedes hat sich in den Kopf gesetzt, Aguirre zu finden. Sie hofft, dass man ihr dann die Lüge mit dem Unfall verzeiht. Max beschafft sich von Pamela die Telefonmitschnitte der Gespräche für Aguirre, erkennt Carlas Stimme und erpresst von ihr das Geständnis, dass sie die Figur Aguirre frei erfunden hat. Er bedrängt sie, darüber zu schweigen. Raquel muss von Daniel erfahren, dass er Mercedes schon lange kennt, und dass Gabriel nicht von Marta angefahren wurde. Sie will sogleich Antonio davon berichten, kommt allerdings zu spät. In der Zwischenzeit hat Antonio bereits von Mercedes“ Nachbarin erfahren, dass Gabriel schon vor längerer Zeit von einem Lastwagen angefahren wurde. Er stellt Gabriel zur Rede, der Roberto Aguirre als Hintermann benennt und behauptet, Raquel habe von allem gewusst.


Folge 37 (Capítulos 73–74)
Raquel wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr von Antonio, um ihm die Wahrheit über Gabriel und Mercedes sagen zu können. Er lässt sie jedoch nicht zu Wort kommen und beschimpft sie als gemeine Lügnerin. Nach dieser Auseinandersetzung beschließt Raquel, nun doch endgültig nach Guadalajara zurückzukehren. Antonio hält sie nicht zurück, gibt ihr Tickets und lässt ihr Geld überreichen. Das lässt Raquel aber auf seinem Scheibtisch zurück, sie wird Humberto Placencia um finanzielle Hilfe bitten.



Folge 38 (Capítulos 75–76)
Raquel und Daniel warten vor dem Haus auf Marta. Rodrigo, der auf dem Weg zu Claudio ist, überredet sie, mit ihm in seine Wohnung zu fahren und dort auf Marta zu warten. Er rät Raquel, Acapulco nicht zu verlassen, da dies ein Eingeständnis ihrer Schuld wäre. Das Verschwinden der Familie Samaniego verursacht im Haus der Lombardos helle Aufregung. Auch Antonio kann seine Erschütterung nicht verbergen, vor allem, als er den Abschiedsbrief und das Geld findet, dass Raquel entgegen seiner Annahme zurückließ.


Folge 39 (Capítulos 77–78)
Marta möchte unter keinen Umständen nach Guadalajara zurückkehren und sucht Hilfe bei Luis. Der hilft ihr und der Familie Samaniego aus der finanziellen Notlage und verspricht, Marta in Acapulco beizustehen. Raquel ist es gar nicht recht, dass sich Marta mit Luis trifft, denn er könnte Max ihren Aufenthaltsort verraten. Bei einem Krankenhausbesuch bittet Raquel Mercedes und Chucho um ihre Unterstützung bei der Suche nach Roberto Aguirre. Antonio teilt seiner Familie mit, dass er an den Scheidungsabsichten festhält. Camila ist empört, dass Raquel in diesem Fall die Hälfte des Vermögens erhalten würde. Raquels Befürchtungen bestätigen sich: Max findet sie …


Folge 40 (Capítulos 79–80)
Antonio berät sich wegen der Scheidung mit seinem Anwalt Marcos. Dieser empfiehlt ihm, einen Vergleich anzustreben, um einen Skandal zu verhindern. Antonio, der Raquel zufällig bei Mercedes trifft, droht ihr, als er erfährt, dass Max bei ihr war: Wenn er die Beweise für ihre Komplizenschaft habe, würde er sich rächen. Raquel sucht in ihrer Not Halt bei Max, der überaus verständnisvoll und hilfsbereit ist. Er bietet ihr Geld an, aber Raquel teilt ihm leichtfertig mit, dass sie sich von Humberto etwas leihen will. Sofort versucht Max, das zu verhindern.





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

29.10.2013 18:29
#4 RE: " Ruf des Herzens " 1998 Info Zitat · antworten

Folge 41 (Capítulos 81–82)
Antonio hat Mercedes zu sich bestellt, um etwas über Roberto Aguirre zu erfahren. Aber Max droht ihr, er würde ihrem Bruder alle Knochen brechen, wenn sie ihm etwas erzählen würde. So schweigt sie Antonio und Raquel gegenüber. Nur Chucho erzählt sie, dass Max und Aguirre ein und dieselbe Person sind. Pablo setzt in Antonios Auftrag die Nachforschungen nach El Gato fort. Raquel erfährt, dass sie schwanger ist. Obwohl niemand davon erfahren soll, bekommt Max davon Kenntnis. Er zeigt sich aufmerksam und versucht Raquel einzureden, dass Antonio hinter Aguirre steckt.


Folge 42 (Capítulos 83–84)
Obwohl Chucho sie bedrängt, kann sich Mercedes nicht überwinden, Raquel die Wahrheit über Max zu sagen. Sie verspricht aber, Julia weitere Informationen über Aguirre zu entlocken. Mercedes erfährt aber nur, dass Aguirre die Stadt verlassen haben soll. Antonio vermisst Scheckformulare. Max hat sie entwendet und Julia übergeben. Sie soll Raquel einen Scheck mit Antonios Unterschrift vorweisen und behaupten, der käme von Roberto Aguirre.


Folge 43 (Capítulos 85–86)
Julia schwört Raquel, dass Aguirre alias Antonio Lombardo ihr den Scheck übergeben habe. In der Öffentlichkeit werde sie aber alles ableugnen. Max bezahlt sie großzügig für ihre Dienste und fordert sie auf, sofort die Stadt zu verlassen. Chucho muss sich vor Antonio wegen des vermeintlichen Scheckdiebstahls rechtfertigen, dabei entschlüpft ihm, dass Raquel schwanger ist. Antonio möchte, dass Raquel zurückkommt, aber nur des Kindes wegens. Max nützt sein Wissen um die Schwangerschaft aus und erzählt Camila, dass das Kind von ihm sei.


Folge 44 (Capítulos 87–88)
Da Raquel sich weigert, in Antonios Haus zu ziehen, versucht er sie zu zwingen. Er verbietet Rodrigo und Alejandra, ihr Geld zu leihen. Ohne das Geld, bleibt Raquel kein anderer Ausweg, als zu Antonio zu ziehen. Sein Verhalten kränkt sie zutiefst. Sie besteht darauf, nach Guadalajara zu ziehen und dort das Kind alleine aufzuziehen. Claudio wird in Rodrigos Pläne eingeweiht. Er erklärt sich bereit, an Antonios Verschwinden mitzuwirken. Man würde das dann Raquel in die Schuhe schieben, und Camila wäre die alleinige Erbin.


Folge 45 (Capítulos 89–90)
Wütend über Antonios Anmaßung fordert Raquel vor der versammelten Familie Lombardo, endlich in Ruhe gelassen zu werden. Sie konfrontiert Antonio mit Julias Scheck. Nun muss Antonio zugeben, dass er Raquel Unrecht getan hat. Seine Verdächtigungen, dass Max hinter allem stecke, verdichten sich. Raquel und Antonio söhnen sich aus, und er bittet sie, bei ihm zu bleiben. Victoria, die unter den Anschuldigungen gegen Max leidet, zieht zu ihm, um ihn besser schützen zu können. El Gato sucht Mercedes auf und wird gewalttätig. Julia ist verschwunden


Folge 46 (Capítulos 91–92)
Pablo informiert Antonio, dass Rodrigo der Besitzer des „Higuera“ sei, in dem El Gato und Mercedes gearbeitet haben. Antonio schließt daraus, dass sich Max und Rodrigo gegen ihn zusammengetan haben könnten. Pamela, die Zeugin dieses Gesprächs war, erzählt Max alles, der nun Rodrigo tatsächlich seine Zusammenarbeit anbietet. Gemeinsam planen sie ein teuflisches Spiel …


Folge 47 (Capítulos 93–94)
Raquel macht sich große Sorgen um Antonio, die sich noch steigern, als sie von Ramon erfährt, dass Aguirre Antonio vor seinem Verschwinden angerufen hat. Antonio, der auf dem Schiff ein Gespräch belauscht hat, wonach er und El Gato umgebracht werden sollen, weiht El Gato ein und schlägt einen Rettungsplan vor. Am Schiffsrumpf wäre eine Sauerstofflasche versteckt, die es ermöglicht, eine Weile unter Wasser zu bleiben. Als Luis sie erschießen will, nutzen sie eine Sekunde Unaufmerksamkeit aus und tauchen unter.


Folge 48 (Capítulos 95–96)
Raquel lebt in wachsender Angst, dass Antonio etwas zugestoßen sein könnte. Alle Nachforschungen blieben bisher erfolglos. Max sucht Raquel im Hotel auf, um ihr zu sagen, dass er bereit sei, Antonio seine Schuld einzugestehen. Raquel glaubt ihm kein Wort. Luis macht Marta einen Heiratsantrag. Er hätte gerade einige Millionen verdient und könne ihr ein angenehmes Leben bieten. Antonio und El Gato erreichen Land.


Folge 49 (Capítulos 97–98)
Die verzweifelte Raquel erfährt, dass man Antonios Wagen am Hafen gefunden hat. Pablo versucht mit Andrés, einen Zusammenhang mit dem Anruf von Aguirre herzustellen. Ramón weist darauf hin, dass der Scheck, den Raquel gesehen hat, gestohlen wurde. Derjenige, der ihn an Julia weitergab, könne nur zum Haus gehören. Ramón versichert Raquel, dass Antonio nur einen Feind gehabt habe: Max. Dieser versucht nun, das Ruder in die Hand zu nehmen und verbietet Raquel, zur Polizei zu gehen. Antonio und El Gato sind in der Zwischenzeit auf einer unbewohnten Insel gestrandet


Folge 50 (Capítulos 99–100)
Immer noch gibt es keine Spur von Antonio. Raquel drängt, der Polizei endlich von dem Anruf Roberto Aguirres kurz vor Antonios Verschwinden zu erzählen. Aber aus unterschiedlichen Gründen versucht die Familie, dieses zu verhindern. Mercedes, die Licht in die Angelegenheit bringen könnte, hat nicht den Mut, Raquel die Wahrheit zu sagen. Raquel weist Max“ Annäherungsversuche zurück und schwört ihm, die Beweise für seine Intrigen zu erbringen. Zum Entsetzen von Camilla beschließt sie, so lange zu bleiben, bis Antonio wieder auftaucht.


Folge 51 (Capítulos 101–102)
Antonio ist schon länger als eine Woche verschwunden, und Max glaubt, dass es nun an der Zeit sei, die Zügel in die Hand zu nehmen. Er fordert von Raquel, ihm die Geschäftsleitung zu übertragen. Raquel verweigert ihm die Einwilligung. Ihr wird immer klarer, dass Max hinter Antonios Verschwinden steckt. Gegen den Widerstand der Familie, insbesondere Camillas, richtet sich Raquel im Haus der Lombardos ein. Antonios Kind soll den Platz einnehmen, der ihm zusteht. Sie entscheidet auch, Mercedes und Gabriel als Angestellte aufzunehmen.


Folge 52 (Capítulos 103–104)
Antonio ist nun schon mehrere Monate verschwunden, und Max wiegt sich in Sicherheit. Auf Victorias Drängen hat ihm Raquel alle Geschäfte übertragen. Liebevoll und aufmerksam bemüht sich Max um Raquel, die immer noch auf Antonios Rückkehr hofft, aber von Max Wandlung angetan ist. Alles könnte sich für Max zum Guten wenden, wenn da nicht Gabriel wäre, der von Gewissensbissen gequält, Max mit seinem Wissen um Aguirre konfrontiert. Obwohl Max ihm droht, will Gabriel Raquel alles erzählen. Luis erhält von Max endlich das Geld für den Mord an Antonio.


Folge 53 (Capítulos 105–106)
Chucho findet den schwer verletzten Gabriel, der behauptet, gefallen zu sein. Er gibt seinen Plan, Raquel alles zu erzählen, nicht auf und wartet auf einen günstigen Augenblick. Marta kommen die teuren Geschenke von Luis verdächtig vor und vermutet, dass sein plötzlicher Reichtum mit dem Verschwinden von Antonio zusammenhängen könnte. Raquel gefällt die Beziehung zwischen den beiden nicht, denn Luis war immer Max“ Vertrauter. Sie fordert ihre Schwester auf, die teuren Geschenke zurückzugeben. Max gesteht Raquel seine Liebe. Antonio und El Gato, die auf einer Insel gestrandet waren, haben sich ein Floß gebaut. Überglücklich erreichen sie das Festland.


Folge 54 (Capítulos 107–108)
Marta denkt nicht daran, auf ihre Schwester zu hören und die Beziehung zu Luis abzubrechen. Ramón informiert Raquel darüber, woraufhin sie Martas Zimmer durchsucht. Sie findet Unmengen wertvollen Schmucks. Der unerwartete Reichtum des ehemaligen Angestellten ist ihr unheimlich, und sie fordert abermals eine Trennung von Marta. Diese glaubt, Gabriel habe sie verraten und greift ihn an. Die Gelegenheit nutzend, gesteht Gabriel endlich, dass Max sich als Roberto Aguirre bei ihnen eingeführt haben. Raquel geht daraufhin wütend auf Max los. Die Aufregung lässt die schwangere Raquel zusammenbrechen, frühzeitig setzen die Wehen bei ihr ein. Antonio und El Gato kommen zu einer einsamen Bauernhütte. El Gato spielt den Bewohnern einen Überfall vor, Antonio wird dabei angeschossen. El Gato flieht und ruft wenig später als Roberto Aguirre bei den Lombardos an


Folge 55 (Capítulos 109–110)
Victoria nimmt den Anruf von Roberto Aguirre entgegen, der aber sofort wieder auflegt als er merkt, dass nicht Raquel am Apparat ist. Victoria schöpft Hoffnung, dass Antonio noch lebt. El Gato ruft kurz danach bei Maura an und verlangt 1 Million Pesos für die Information, wo sich Antonio auffhält. Max ist beunruhigt über den Anruf von Roberto Aguirre. Sowohl Carla als auch Maura streiten ab, das Spiel weitergespielt zu haben. Raquel, die Mutter einer Tochter geworden ist, besteht darauf, die Polizei zu informieren.


Folge 56 (Capítulos 111–112)
Gabriel besucht Raquel im Krankenhaus. Als auch Max dort erscheint, fürchtet Raquel um Gabriels Leben und will verhindern, dass Max ihn mitnimmt – vergeblich. Um die eigene Mittäterschaft zu vertuschen, lässt Max den Jungen von Luis verschleppen. Vor der Familie stellt Max das Verschwinden von Gabriel als Eingeständis seiner Schuld dar. Marta konfrontiert Luis mit ihrer Vermutung, dass er die 50 Millionen Pesos für den Mord an Antonio erhalten haben. Maura, die den schwer verletzten Antonio gefunden hat, pflegt ihn. Sie verhindert aber, dass er Kontakt zur Familie aufnimmt und versucht ihm einzureden, Raquel stecke hinter dem Mordanschlag


Folge 57 (Capítulos 113–114)
Raquel macht sich große Sorgen um Daniel. Sie besteht darauf, die Polizei zu informieren. Oscar, der ihr nach wie vor nicht glaubt, hält sie für verrückt und will sie in eine Anstalt sperren lassen. Auch Max beschleichen zunehmend Ängste, die von einem eigenartigen Telefongespräch geschürt werden. Antonio, der sich von Maura nicht länger zurückhalten lässt, ruft zu Hause an.


Folge 58 (Capítulos 115–116)
Humberto rät Raquel, die hartnäckig darauf besteht, die Polizei einzuschalten, ihre Beschuldigungen zurückzunehmen, sonst würde sie sein Vater Oscar ins Irrenhaus bringen lassen. Außerdem erzählt er ihr, dass Claudio nach Guadalajara gefahren ist, um bei dem Standesbeamten, der sie und Max getraut hat, die Beweise für die fingierte Hochzeit zu holen. Antonio gelingt es, zu fliehen und nach Acapulco zurückzukehren. Dort erfährt er von Pablo, was in den vergangenen Monaten geschehen ist.


Folge 59 (Capítulos 117–118)
Claudio lockt den Standesbeamten aus Guadalajara unter einem Vorwand nach Acapulco. Er soll wieder eine Hochzeit fingieren. Im Hotel wird er zufällig von Daniel entdeckt, der an sein Herz appelliert. Mercedes lebt weiterhin in Angst um Gabriel. Unterdessen hat Marta das Versteck Gabriels aufgespürt. Bei einem Besuch bei Luis hört sie aus dem Keller sein Klopfen. Ihr Befreiungsversuch misslingt. Sie wird von Luis erwischt und eingesperrt. Pablo und Andrés versuchen Antonio davon abzuhalten, Selbstjustiz zu üben. Aber Antonio ist fest entschlossen: Er will Raquel und ihre Familie vor dem Gefängnis bewahren


Folge 60 (Capítulos 119–120)
Max fühlt sich in die Enge getrieben. Er hat gehört, dass der Standesbeamte in der Stadt ist, um gegen ihn auszusagen. Während er Luis beauftragt, Marta und Luis umzubringen, will er den Beamten selbst erledigen. Rodrigo, der Max“ Ängste teilt, verdächtigt Maura, ihre Finger im Spiel zu haben. Er trifft bei ihr auf El Gato, der sich das restliche Geld abholen will und erschießt ihn. Auch Maura soll dran glauben. Doch Antonio kommt noch rechtzeitig, um das zu verhindern. Raquel ist überglücklich, Antonio lebend in die Arme zu schließen zu können. Sie versucht ihn zurückzuhalten, damit er Max nichts antut …


@Passion





Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
" Gotthard " News & Infos
Erstellt im Forum Gotthard von Carina
4 25.11.2016 20:27
von Carina • Zugriffe: 22
" Azul Tequila " 1998
Erstellt im Forum Weitere Telenovelas aus Mexiko von Carina
0 08.03.2014 11:11
von Carina • Zugriffe: 138
" General Hospital " 1963 - Info
Erstellt im Forum General Hospital 1963 - von Carina
2 17.07.2011 20:01
von Carina • Zugriffe: 5574
" Casi Angeles " 2007 Info
Erstellt im Forum Casi Angeles 2007 von Carina
4 30.10.2015 05:49
von Carina • Zugriffe: 891
Infos & News
Erstellt im Forum Dallas von Carina
3 15.09.2012 17:35
von Carina • Zugriffe: 887
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen