Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.973 mal aufgerufen
  
 Weitere Telenovelas von Brasilien
Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

29.05.2013 18:34
Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

Telenovelas Brasilien 1950 - 1970


1951

Novela: Sua vida me pertence (Dein Leben gehört mir)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/12/1951
TV-Kanal: TV Tupi


1963
Novela: Aqueles que dizem amar-se (Jene, die behaupten, sich zu lieben)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1963
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Corações em conflito (Herzen in Konflikt)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/12/1963
TV-Kanal: TV Excelsior


1964
Novela: Mãe (Mutter)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1964
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: O desconhecido (Der Unbekannte)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/08/1964
TV-Kanal: TV Rio

Novela: Folhas ao vento (Blätter im Wind)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/09/1964
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Eu amo esse homem (Ich liebe diesen Mann)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/12/1964
TV-Kanal: TV Paulista

Novela: Marcados pelo amor (Von der Liebe gezeichnet)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/12/1964
TV-Kanal: Rede Record

Novela: O direito de nascer (Das Recht geboren zu werden)
Datum der Erstausstrahlung: 07/12/1964
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Gutierritos, o drama dos humildes (Gutierritos, das Drama der Armen)
Datum der Erstausstrahlung: 14/12/1964
TV-Kanal: TV Tupi


1965
Novela: Onde nasce a ilusão (Wo die Illusion geboren wird)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1965
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Eu quero você (Ich will Dich)
Datum der Erstausstrahlung: 05/01/1965
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Teresa (Theresa)
Datum der Erstausstrahlung: 11/01/1965
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Vidas cruzadas (Gekreuzte Leben)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/05/1965
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Os quatro filhos (Die vier Söhne)
Datum der Erstausstrahlung: 10/05/1965
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Marina (Marina)
Ausstrahlung: 18:15
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1965
TV-Kanal: TV Paulista

Novela: A outra (Die Andere)
Datum der Erstausstrahlung: 14/07/1965
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O preço de uma vida (Der Preis eines Lebens)
Datum der Erstausstrahlung: 16/08/1965
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O pecado de cada um (Eines jeden Sünde)
Datum der Erstausstrahlung: 22/10/1965
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Um rosto perdido (Ein verlorenes Gesicht)
Datum der Erstausstrahlung: 01/11/1965
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Ana Maria, meu amor (Ana Maria, meine Liebe)
Datum der Erstausstrahlung: 06/12/1965
TV-Kanal: TV Tupi


1966
Novela: Padre Tião (Pater Tião)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/02/1966
TV-Kanal: TV Paulista

Novela: Almas de pedra (Seelen aus Stein)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/03/1966
TV-Kanal: TV Excelsior
Direktion: Walter Avancini

Novela: Um rosto de mulher (Das Gesicht einer Frau)
Datum der Erstausstrahlung: 01/03/1966
TV-Kanal: TV Paulista
Direktion: Sérgio Britto

Novela: O amor tem cara de mulher (Die Liebe hat das Antlitz einer Frau)
Datum der Erstausstrahlung: 02/03/1966
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Eu compro esta mulher (Ich kaufe diese Frau)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 14/03/1966
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Magadan
Direktion: Henrique Martins , Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Liebesgeschichte zwischen Francisco Aldama und Maria Thereza, aber, um es ihnen schwer zu machen, mit Intrigengespinnst der perversen Ursula. Basiert auf dem Roman “Der Graf von Monte Christo” von Alexandre Dumas.

Novela: A ré misteriosa (Die mysteriöse Zeugin)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 02/05/1966
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Redenção (Erlösung)
Datum der Erstausstrahlung: 16/05/1966
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Anjo marcado (Der gezeichnete Engel)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1966
TV-Kanal: TV Excelsior
Direktion: Walter Avancini

Novela: Ninguém crê em mim (Niemand glaubt mir)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1966
TV-Kanal: TV Excelsior
Autor: Lauro César Muniz

Novela: O Sheik de Agadir (Der Scheich von Aghadir)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 18/07/1966
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Magadan
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Eine amouröse Dreierbeziehung, zwischen dem Scheich Omar Ben Nazir, Janette Legrand und Maurice Dumont, einem Offizier der französischen Armee, führt durch diese Novela. Mitten in der Romanze geschehen mysteriöse Morde. Die Opfer werden erwürgt, und der Verbrecher wird unter dem Spitznamen “Die Ratte” bekannt.

Novela: Ciúmes (Eifersucht)
Datum der Erstausstrahlung: 01/08/1966
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Os irmãos corsos (Die korsischen Brüder)
Datum der Erstausstrahlung: 05/09/1966
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O rei dos ciganos (König der Zigeuner)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/09/1966
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Moysés Weltman
Direktion: Ziembinski

Novela: Abnegação (Entsagung)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/10/1966
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: O anjo e o vagabundo (Der Engel und der Vagabund)
Datum der Erstausstrahlung: 26/10/1966
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Benedito Ruy Barbosa


1967
Novela: Angústia de amar (Die Qual zu lieben)
Datum der Erstausstrahlung: 02/01/1967
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O morro dos ventos uivantes (Der Hügel der heulenden Winde)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/02/1967
TV-Kanal: TV Excelsior
Autor: Lauro César Muniz

Novela: A sombra de Rebeca (Rebeccas Schatten)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/02/1967
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Magadan
Direktion: Henrique Martins , Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Leidenschaftliche Geschichte zwischen der Japanerin Suzuki und dem schönen Felipe. Mit tragischem Ausgang, als die Japanerin den Tod durch Harakiri sucht, weil sie von ihrer Liebe zurück gestossen wird. Glória Magadan wurde durch die Oper “Madame Butterfly”, von Puccini, und dem Roman “Rebecca” von Daphne du Maurier, inspiriert.

Novela: A rainha louca (Die verrückte Königin)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 21/02/1967
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Magadan
Direktion: Daniel Filho
Aus dem Inhalt: Das Drama dreht sich um Charlotte, die Tochter des Königs von Belgien und Frau von Maximiliano, dem französischen Kaiser von Mexiko. Sie versucht, während der Annektionskriege von Napoleon III., auf die Haltung und Entscheidungen ihres Gatten Einfluss zu nehmen. Jedoch, als sie die Unmöglichkeit einsieht, ihre Ziele zu erreichen, beginnt Charlotte durchzudrehen – sie wird verrückt. Nach den “Erinnerungen eines Arztes” von Alexandre Dumas. Erste Novela unter der Direktion von Daniel Filho.

Novela: Meu filho, minha vida (Mein Sohn, mein Leben)
Datum der Erstausstrahlung: 20/03/1967
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O grande segredo (Das grosse Geheimnis)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/04/1967
TV-Kanal: TV Excelsior
Direktion: Walter Avancini

Novela: Paixão proibida (Verbotene Leidenschaft)
Datum der Erstausstrahlung: 24/04/1967
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Éramos seis (Wir waren Sechs)
Datum der Erstausstrahlung: 01/05/1967
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Sílvio de Abreu

Novela: Os miseráveis (Die Miserablen)
Ausstrahlung: 19:20
Datum der Erstausstrahlung: 15/05/1967
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O Pequeno Lord (Der kleine Lord)
Ausstrahlung: 18:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/06/1967
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Anastácia, a mulher sem destino (Anastasia, Frau ohne Ziel)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/06/1967
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Henrique Martins , Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Geschichte der Anastasia, uneheliche Tochter von Nikolaus II., dem letzten russischen Zaren. Ausgesetzt im Wald, wird sie von einem alten Holzfäller gefunden, der eine Bekannte bittet, ihm bei ihrer Erziehung zu helfen. Inspiriert von dem französischen Blättchen “A touti negra do moinho”.

Novela: O tempo e o vento (Die Zeit und der Wind)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1967
TV-Kanal: TV Excelsior
Autor: Teixeira Filho
Direktion: Dionísio Azevedo

Novela: Presídio de mulheres (Frauengefängnis)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/08/1967
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Os rebeldes (Die Aufständischen)
Datum der Erstausstrahlung: 25/09/1967
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: As minas de prata (Die Silberminen)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 31/10/1967
TV-Kanal: TV Excelsior
Direktion: Walter Avancini





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

29.05.2013 18:35
#2 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten
1968
Novela: O décimo mandamento (Das Zehnte Gebot)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1968
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Antonio Abujamra

Novela: O terceiro pecado (Die Dritte Sünde)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1968
TV-Kanal: TV Excelsior
Direktion: Sérgio Britto

Novela: Amor sem Deus (Liebe ohne Gott)
Datum der Erstausstrahlung: 04/01/1968
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O direito dos filhos (Das Recht der Söhne)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/02/1968
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Sangue e areia (Blut und Sand)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/02/1968
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho, Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Juan Gallardo ist hin und hergerissen zwischen zwei gegensätzlichen Frauen: Doña Sol gehört der besseren Gesellschaft an und kann ihn in eine Welt des Luxus und des Prestige einführen – während seine Jugendliebe Pilar aus einfachsten Verhältnissen stammt. Erste Novela der TV-Globo mit dem Ehepaar Tarcísio Meira und Glória Menezes. Basiert auf dem Roman von Blasco Ibañez.

Novela: Demian, o justiceiro (Demian, der Unerbittliche)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 05/02/1968
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Magadan
Direktion: Daniel Filho
Aus dem Inhalt: In der fiktiven Stadt Kanshipur nimmt der maskierte Demian das Gesetz selbst in die Hand – am Ort seiner Handlungen lässt er stets ein Zettelchen zurück mit der Aufschrift “Demian war hier”. Kurioserweise wurde diese Novela in Rio de Janeiro mit “O homem proibido” betitelt – demselben Titel einer Novela, die Texeira Filho 1982 geschrieben hat. Beide Dramen ähneln sich in keiner Weise, lediglich im Titel.

Novela: O homem que sonhava colorido (Der Mann, der bunt träumte)
Datum der Erstausstrahlung: 01/04/1968
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Os amores de Bob (Bobs Lieben)
Datum der Erstausstrahlung: 01/04/1968
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Legião dos esquecidos (Legion der Vergessenen).
Datum der Erstausstrahlung: 06/05/1968
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Passos dos ventos (Schritte im Wind)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/06/1968
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: André Christophe, ein gefallener Edelmann, trifft sich in Haiti mit Vivian Chevalier, Erbin eines enormen Vermögens. Der Adlige macht der Erbin einen Vorschlag, der das Leben der Neureichen verändern kann: Heirat und Sicherheit.

Novela: A gata de vison (Die Katze im Pelz)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 26/06/1968
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Magadan
Direktion: Daniel Filho, Fábio Sabag, Walter Campos
Aus dem Inhalt: Schauplatz Chicago im von Gewalt durchdrungenen Klima der 20er Jahre. Maggy Parker verliebt sich in Falconi, einen Gangster. Ihr amouröser Konflikt macht ihr zu schaffen, als sie sich von dem Detektiv Bob Ferguson angezogen fühlt. Wer von beiden bewegt ihr Herz mehr? Die violente Liebe oder der Friede, der von ihrem Detektiv ausgeht?

Novela: A muralha (Die Mauer)
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1968
TV-Kanal: TV Excelsior
Autor: Ivani Ribeiro
Direktion: Gonzaga Blota, Sérgio Britto

Novela: A última testemunha (Die letzte Zeugin)
Datum der Erstausstrahlung: 01/08/1968
TV-Kanal: Rede Record
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Walter Avancini

Novela: Os diabólicos (Die Teuflischen)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/10/1968
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Ana (Ana)
Datum der Erstausstrahlung: 07/10/1968
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Beto Rockfeller (Beto Rockefeller)
Datum der Erstausstrahlung: 04/11/1968
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Bráulio Pedroso
Direktion: Walter Avancini


1969
Novela: Acorrentados (Angekettet)
Ausstrahlung: 12:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1969
TV-Kanal: TV Rio
Direktion: Daniel Filho

Novela: O retrato de Laura (Lauras Portrait)
Ausstrahlung: 18:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1969
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Sangue do meu sangue (Blut von meinem Blut)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/02/1969
TV-Kanal: TV Excelsior
Direktion: Sérgio Britto

Novela: A última valsa (Der letzte Walzer)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/02/1969
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Magadan
Direktion: Fábio Sabag
Aus dem Inhalt: Im Österreich des 19. Jahrhunderts wird der Herzog von Olenberg der Spionage für Deutschland angeklagt. Diese Beschuldigung bringt ihn zur Verzweiflung. Im ersten Teil der Novela verliebt sich der Herzog in die Gräfin Yolanda, heiratet schliesslich jedoch Kathy Ambross, mit der er eine Tochter hat, Clara. Im zweiten Teil sorgt er sich um die Zukunft seiner Erbin, die wegen der Vulgarität ihrer Mutter Kathy vom Hof ausgeschlossen wird.

Novela: Vidas em conflito (Leben im Konflikt)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/02/1969
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Os estranhos (Die Fremden)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/03/1969
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Algemas de ouro (Handschellen aus Gold)
Datum der Erstausstrahlung: 03/03/1969
TV-Kanal: Rede Record
Autor: Benedito Ruy Barbosa

Novela: Rosa rebelde (Die rebellische Rosa)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/03/1969
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho, Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Rosa, die Führerin spanischer Rebellen, schleust sich am Königshof ein. Sandro, ein Offizier des napoleonischen Heeres, ist ein Angehöriger der Besatzer in Spanien – er verliebt sich in die Revolutionärin.

Novela: Era preciso voltar (Es war wichtig zurückzukehren)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/04/1969
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: A menina do veleiro azul (Die Kleine vom blauen Segelboot)
Datum der Erstausstrahlung: 01/05/1969
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Nino, o italianinho (Nino, der kleine Italiener)
Datum der Erstausstrahlung: 01/05/1969
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Enquanto houver estrelas (Solange es Sterne gibt)
Ausstrahlung: 18:30
Datum der Erstausstrahlung: 20/05/1969
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O feijão e o sonho (Die Bohne und der Traum)
Datum der Erstausstrahlung: 01/06/1969
TV-Kanal: TVE
Autor: Walter George Durst
Direktion: Herval Rossano

Novela: A grande mentira (Die grosse Lüge)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/06/1969
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Hedy Maia
Direktion: Fábio Sabag
Aus dem Inhalt: Eine Familie der besseren paulistanischen Gesellschaft wehrt sich gegen den Versuch einer jungen Frau aus den Armenvierteln, einen ihrer Mitglieder zu lieben.

Novela: A cabana do pai Tomás (Vater Toms Hütte)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/07/1969
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Hedy Maia
Mitarbeit: Sérgio Cardoso
Direktion: Daniel Filho, Fábio Sabag, Régis Cardoso, Walter Campos
Aus dem Inhalt: Geschichte des Konflikts zwischen den nordamerikanischen Sklaven und den Besitzern der Baumwoll-Plantagen. Hauptfigur ist der Neger “Vater Thomas” (Uncle Tom). Nach dem Roman von Harriet Beecher Stowe (1852) – mit inspirierten Einschüben nach “Vom Winde verweht”, von Margareth Mitchell.

Novela: Nenhum homem é Deus (Kein Mensch ist Gott)
Datum der Erstausstrahlung: 21/07/1969
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O bolha (Die Blase)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/07/1969
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: Dez vidas (Zehn Leben)
Datum der Erstausstrahlung: 04/08/1969
TV-Kanal: TV Excelsior

Novela: Seu único pecado (Seine einzige Sünde)
Datum der Erstausstrahlung: 04/10/1969
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Véu de noiva (Brautschleier)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/11/1969
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho
Aus dem Inhalt: Die Geschichte fängt mit einer anullierten Hochzeit an, als Andrea, die Braut, entdeckt, dass ihr Zukünftiger, Luciano, in ihre Schwester, Flor, verliebt ist. Diese wird ihrerseits schwanger von Luciano, fürchtet sich aber davor, die Verantwortung für das Kind zu übernehmen. Andrea übernimmt das Kind ihrer Schwester, als sie in Marcelo Monserrat einen Mann findet, den sie lieben kann. Jahre später endeckt Flor, dass sie keine Kinder mehr bekommen kann und bittet Andrea, ihr Kind zurück zu geben – jetzt beginnt der Kampf.

Novela: Super plá
Datum der Erstausstrahlung: 01/12/1969
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Antonio Abujamra, Walter Avancini

Novela: João Juca Jr.
Datum der Erstausstrahlung: 08/12/1969
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Walter Avancini


1970
Novela: Verão vermelho (Roter Sommer)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/01/1970
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Direktion: Walter Campos

Novela: E nós aonde vamos? (Und wo gehen wir hin?)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/02/1970
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Sérgio Britto

Novela: As asas são para voar (Flügel sind zum Fliegen)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/03/1970
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: Pigmalião 70
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/03/1970
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Vicente Sesso
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Cristina, eine elegante Frau der oberen Zehntausend, verwandelt den Marktbuden-Besitzer Nando in einen Gentleman.

Novela: As pupilas do senhor reitor (Die Schülerinnen des Herrn Rektor)
Datum der Erstausstrahlung: 23/03/1970
TV-Kanal: Rede Record
Autor: Lauro César Muniz

Novela: A gordinha (Das Dickerchen)
Datum der Erstausstrahlung: 18/05/1970
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: As bruxas (Die Hexen)
Datum der Erstausstrahlung: 18/05/1970
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Walter Avancini

Novela: Irmãos Coragem (Die Gebrüder Courage)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/06/1970
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho, Milton Gonçalves, Reynaldo Boury
Aus dem Inhalt: Dies ist die Geschichte der legendären Brüder der Familie Courage. João, der Älteste, arbeitet hart als Diamantenschürfer, bis er einen wertvollen Diamanten findet. Dieser wird vom Coronel Pedro Barros gestohlen, der sein Rivale im gesamten Drama ist – besonders, nachdem João sich in Lara verliebt, die schüchterne Tochter des allmächtigen Barros. Sie verwandelt sich in unterschiedliche Persönlichkeiten – zum Beispiel in die skandalöse Diana oder in Márcia, eine elegante Schönheit. Jerônimo, der mittlere Bruder, ist der Politiker der Familie, er tritt in eine linke Partei ein, um den Coronel Barros zu bekämpfen. João möchte sich von der Leidenschaft befreien, die ihn an seine Ziehschwester bindet, die Indianerin Potira – und verfällt Lídia Siqueira, der Tochter eines bedeutenden Politikers der Region. Duda, der jüngste Bruder, ist Fussballer und gespalten zwischen seiner Exfreundin Ritinha und Paula, die mit allen Mitteln versucht, an Dudas Seite zu bleiben.

Novela: Simplesmente Maria (Einfach Maria)
Datum der Erstausstrahlung: 06/07/1970
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Walter Avancini

Novela: Assim na terra como no céu (Wie auf Erden, so im Himmel).
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 20/07/1970
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Direktion: Walter Campos
Aus dem Inhalt: Ipanema, 1970. Vitor Mariano ist ein Pater, der aus der Kirche austritt, um Nívea zu heiraten. Aber seine Braut wird auf mysteriöse Weise umgebracht. Vitor kehrt in den Kreis der Kirche zurück und versucht nun, das Mysterium zu lüften. Dabei macht er die Bekanntschaft der jungen, aufsässigen Helô, der Tochter des Millionärs Oliveira Ramos. Die Liebe bringt Helô dazu, Vitor zu zeigen, dass er trotz seines religiösen Auftrags eine frau glücklich machen kann. Seine Freude über die Transformation Helôs in einen besseren Menschen lässt Vitor definitiv seine Berufung zum Priester an den Nagel hängen – und er heiratet Helô.

Novela: Toninho on the rocks
Datum der Erstausstrahlung: 24/09/1970
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: A próxima atração (Die nächste Attraktion)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/10/1970
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Rodrigo ist ein einsamer “Gaúcho”, der seine Heimat im Süden verlässt, um in São Paulo neu anzufangen. In der paulistanischen Hauptstadt quartiert er sich in einer riesigen Villa im Stadtteil Jardim América ein. Dort wohnen bereits sieben Frauen – Glória, Dulce, Ciça, Madalena, Regina, Cláudia e Suzete – allesamt auf der Suche nach einer “reichen Partie”. Ciça ist Showgirl, Madalena arbeitet in einer Werbeagentur (ein anderer Mittelpunkt des Dramas), Regina und Cláudia sind Stewardessen und Suzete verdient ihr täglich Brot als Maniküre.

Novela: O meu pé de laranja lima (Mein Limonen-Bäumchen)
Datum der Erstausstrahlung: 30/11/1970
TV-Kanal: TV Tupi


Quelle Brasilienportal





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

29.05.2013 18:48
#3 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

1971

Novela: A fábrica (Die Fabrik)
Datum der Erstausstrahlung: 01/03/1971
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Os deuses estão mortos (Die Götter sind tot)
Datum der Erstausstrahlung: 08/03/1971
TV-Kanal: Rede Record
Autor: Lauro César Muniz

Novela: O cafona (Der Altmodische)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/03/1971
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Bráulio Pedroso
Direktion: Walter Campos
Aus dem Inhalt: Gilberto Athayde, Besitzer eines Lädchens in den Slums von Rio, verwandelt sich in den reichen Besitzer einer Supermarktkette. Aber bleibt bescheiden, und es passieren ihm einige “Cafonices” (Faux pás), und er benimmt sich ungeschickt im Umgang mit der besseren Gesellschaft – als er zum Beispiel Lavendelparfüm trinkt, weil er annimmt, es sei Wasser – und er möchte so gerne zu dieser Gesellschaft gehören. Weil aber sein Geld die deutlichere Sprache spricht, fehlt es nicht an Anwärterinnen, ihn von seinem Witwerdasein zu erlösen. Die erste auf dieser Liste ist die junge Malu, Tochter des verarmten Exmillionärs Fred da Silva Barros, der sie unbedingt in die Arme des neureichen Supermarktbesitzers schieben will. Aber Vater und Tochter müssen erst einmal eine Dame der besseren Gesellschaft konfrontieren, die elegante Beatriz, die ihren Charme versprüht. Auch ihre Freundin Simone kommt als Anwärterin auf den Supermarkt-Thron infrage. Jedoch die Dame seines Herzens wird seine ungeschickte Sekretärin Shirley (die sich selbst den Spitznamen “Sexy” gegeben hat), und die ganz unabhängig vom Geld ihres Patrons, sich unsterblich in Gilberto verliebt hat, den sie zärtlich “Gigi” nennt. Die Novela hat noch andere interessante Höhepunkte, wie die Gruppe junger Kinofans Rogério, Cacá und Julinho, auch Lúcia Esparadrapo und den “Propheten”, eine Art Guru. Alle sind sie Freunde von Shirley.

Novela: Editora Mayo, bom dia (Mayo-Verlag, guten Tag)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 12/04/1971
TV-Kanal: Rede Record

nach obenNovela: Minha doce namorada (Meine süsse Geliebte)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 19/04/1971
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Vicente Sesso
Direktion: Fernando Torres, Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Ein wandernder Vergnügungspark kommt in die Stadt Ouro Preto (Minas Gerais). Mit ihm die junge, fröhliche Patricia, die sich in Renato verliebt, einen Studenten der lokalen Universität. Die Liebe der Beiden wird vom sympathischen Pepê befürwortet, hat aber gegen die polternde Tante Miquita zu bestehen, eine Paradiesapfel-Verkäuferin und Pflegemutter von Patricia. Die intrigante Verinha, selbst in Renato verknallt, will ihr dabei helfen, die beiden auseinander zu bringen. Darüber hinaus kämpfen der ambitiöse César Leão und Sarita um den Besitz einer Fabrik, die ihren Schatten auf das Geschehen wirft.

Novela: O homem que deve morrer (Der Mann, der sterben muss)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 14/06/1971
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho, Milton Gonçalves
Aus dem Inhalt: In der Kleinstadt Porto Azul, im Bundesstaat Santa Catarina, steht Cyro Valdez von den Toten wieder auf und bedient sich des Körpers eines orientalischen Meisters um eine Mission zu beenden, die in seinem ersten Leben unvollendet geblieben ist. Er verliebt sich in Esther, Frau des Exnazis Otto von Müller, und von da an bekommt er nicht enden wollende Probleme.

Novela: Hospital
Datum der Erstausstrahlung: 28/06/1971
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Walter Avancini

Novela: Meu pedacinho de chão (Mein Stückchen Erde)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/08/1971
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Dionísio Azevedo
Aus dem Inhalt: Pedro das Antas, der “Serelepe”, und Liliane, die “Pituca”, sind in das Dörfchen zurückgekehrt, in dem sie geboren wurden und als Kinder so glücklich waren. Aber das Glück ist elf Jahre später nicht mehr vorhanden. Pedro möchte sein Land wiedersehen, das sich inzwischen der Coronel Epaminondas unter den Nagel gerissen hat, Lilianes Vater – sie ist Lehrerin in diesem Ort.

Novela: Nossa filha Gabriela (Unsere Tochter Gabriela)
Datum der Erstausstrahlung: 01/09/1971
TV-Kanal: TV Tupi

nach obenNovela: Bandeira Dois
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/11/1971
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Direktion: Walter Campos
Aus dem Inhalt: Der Stadtteil Ramos, in den Suburbs von Rio de Janeiro, ist der Hintergrund dieser Novela, in der Artur do Amor Divino, mit Spitznamen “Tucão”, nicht nur Besitzer des illegalen “Jogo de Bicho” (Lotterie) ist, sondern auch Herrscher über die gesamte Region. Seine Macht wird allerdings durch seinen Rivalen Jovelino Sabonete kontinuierlich bedroht. Zwischen den beiden steht Noeli, von Tavinho geschieden und Taxifahrerin. Während sich die “Bicheiros” (Lotteriebesitzer) duellieren, verliebt sich Noeli in den introvertierten Zelito, Sohn von Tucão, und befreit ihn von seinem psychologischen Trauma, das ihn in seinem Zimmer gefangen hält. Noch dramatischer ist die Romanze zwischen Taís, der Tochter von, und Márcio, dem Sohn von Jovelino. Ganz im Stil von “Romeo und Julia” – auf einem Karnevalsball, aus einem strategischen Irrtum heraus, wird der Junge von den Tucão-Bandenmitgliedern getötet, die von Quidoca, Tucãos rechter Hand, befehligt werden. Auf der anderen Seite des Dramas – stets im Stadtteil Ramos – finden wir Zé Catimba und seine Begleiterin Lena an der Spitze der Samba-Schule “Imperatriz Leopoldinense” – die den Hintergrund der gesamten Novela abgibt.

Novela: O preço de um homem (Eines Mannes Preis)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 15/11/1971
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Sol amarelo (Gelbe Sonne)
Datum der Erstausstrahlung: 15/12/1971
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Quarenta anos depois (Vierzig Jahre später)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 15/12/1971
TV-Kanal: Rede Record
Autor: Lauro César Muniz


1972
Novela: O primeiro amor (Die erste Liebe)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/01/1972
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Der Lehrer Luciano und die Governante Paula lieben sich – gegen den Protest von Babi, der genialen Tochter Lucianos, und von Maria do Carmo, seiner früheren Freundin. Währenddessen kümmert sich das Doppel “Shazan und Xerife” um die Unterhaltung der Kleinstadt Nova Esperança mit ihrer “Camicleta” (einer Mischung aus “Cama” – Bett – und “Bicicleta” – Fahrrad), die sie als Werkstatt benutzen. Der Erfolg dieser Beiden war dermassen, dass sie im darauf folgenden Jahr eine tägliche Sendung bekamen, die bis 1974 zu sehen war.

Novela: Signo da esperança (Zeichen der Hoffnung)
Datum der Erstausstrahlung: 06/03/1972
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O tempo não apaga (Die Zeit verlöscht nicht)
Datum der Erstausstrahlung: 07/03/1972
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Na idade do lobo (Im Alter des Wolfs)
Datum der Erstausstrahlung: 13/03/1972
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Walter Avancini

nach obenNovela: Selva de pedra (Wald aus Steinen)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 12/04/1972
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho, Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Das Paar Cristiano und Simone flieht nach Rio de Janeiro, nachdem er versehentlich den Sohn eines mächtigen Mannes in der kleinen Stadt getötet hat, in der sie bisher lebten. Auf der Werft, wo er arbeitet, lernt Cristiano nun Fernanda kennen, eine der ersten Aktionärinnen des Unternehmens, die sich in ihn verliebt. Die zwei beschliessen zu heiraten, Simone ist verzweifelt und wird Opfer eines Unfalls, durch den sie scheinbar stirbt. Sie taucht jedoch wieder auf unter einer anderen Identität: als Rosana Reys. Cristiano bereut und verlässt Fernanda – direkt vor dem Altar. Die Braut sinnt auf Rache an ihm. Währenddessen erkennt Cristiano seine Simone in der Person von Rosana, aber diese nimmt ihre wahre Gestalt nicht an – bis sie demaskiert wird in einem Kapitel, das dieser Novela 100% Einschaltquote bescherte!

Novela: Os fidalgos da casa mourisca (Die Ritter des Hauses Mourisca)
Datum der Erstausstrahlung: 02/05/1972
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Bicho do mato (Tier des Waldes)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/05/1972
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Chico de Assis , Renato Correia de Castro
Direktion: Moacyr Deriquém
Aus dem Inhalt: Als er sich in Ruth verliebt, eine junge Frau aus der Grossstadt, sieht sich der “Caipira” (Waldbewohner) Juba (die Titelfigur (Tier des Waldes”) einer neuen Welt gegenüber, mit der er so seine besonderen Schwierigkeiten der Anpassung hat. Trotz ihrer Liebe zueinander, erleben sie jede Menge Konfliktsituationen – Juba findet Unterstützung in der Freundschaft zum Indianer “Iru”.

Novela: Bel Amy
Datum der Erstausstrahlung: 26/06/1972
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O bofe (Wirrwarr)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 19/07/1972
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Bráulio Pedroso
Direktion: Lima Duarte
Aus dem Inhalt: Die Witwe Guiomar lebt in den Suburbs von Rio und begibt sich zu einem Spaziergang nach Copacabana, wo sie sich mit dem Automechaniker Dorival einlässt, ebenfalls Witwer. Die Tante Carlota verliebt sich in einen falschen Pater. Stanislava ist eine Alkoholikerin, die von einem Prinzen träumt. Leopoldina ist eine Dame der besseren Gesellschaft, die in ihrer freien Zeit als Preisrichterin bei Fernsehshows fungiert – eine “Macumbeira” (Macumba-Priesterin) spielt ebenfalls in diesem Drama eine Rolle.

Novela: Vitória Bonelli
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 13/09/1972
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Eu e a moto (Ich und mein Motorrad)
Datum der Erstausstrahlung: 30/09/1972
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Camomila e bem-me-quer (Camomila und “Mag mich gern“)
Ausstrahlung: 18:30
Datum der Erstausstrahlung: 05/10/1972
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: A revolta dos anjos (Die Revolte der Engel)
Datum der Erstausstrahlung: 08/11/1972
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Quero viver (Ich möchte leben)
Datum der Erstausstrahlung: 13/11/1972
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Jerônimo, o herói do sertão (Jeronimo, der Held des “Sertão“)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 20/11/1972
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: A patota (Die Bande)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/11/1972
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Maria Clara Machado
Direktion: Reynaldo Boury
Aus dem Inhalt: Der Traum der “Bande” – einer Gruppe von Kindern, die alle in Nachbarschaft zu einander wohnen, jedoch unterschiedlichen sozialen Klassen angehören – ist es, eine reise nach Afrika zu unternehmen. Die Lehrerin Nely und ihr Freund sind die grössten Befürworter, dass sie sich diesen Traum erfüllen. Die Kinder können auch auf die Hilfe des Professors Simões zählen, der ihrer aller Freund wird. Währenddessen füllen die verschiedensten Liebesaffären und Tendeleien das Drama.


1973
Novela: Cavalo de aço (Stählernes Pferd)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/01/1973
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Bereit, sich an den Mördern seiner Eltern zu rächen und die Ländereien seiner Familie zurück zu gewinnen, kommt der mysteriöse Rodrigo in die Kleinstadt Vila da Prata, im Interior von Paraná. Der gesamte Besitz ist nun in den Händen von Maximiliano, den alle in der Region nur Max nennen. Er ist verantwortlich für die Morde in der Vergangenheit, aber in der Mitte der Geschichte wird er selbst umgebracht. Der Mörder, vielmehr die Mörderin, ist Lenita, die damit die unerträglichen Demütigungen des Alten gegenüber ihrer Familie rächt und Vila da Prata von dem verbrecherischen Tyrannen befreit. Aber die Handlung hat auch Raum für Romanzen. Die Tochter von Max, Joana, verliebt sich in Rodrigo und schafft damit ein amouröses Dreiecksverhältnis, dessen dritte Spitze Miranda ist, eine grobe, aber sehr mutige Frau.

nach obenNovela: O bem amado (Der Vielgeliebte)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/01/1973
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Direktion: Milton Gonçalves, Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Odorico Paraguaçu, Präfekt der fiktiven Stadt Sucupira (im Interior des Bundesstaates Bahia), hat eine fixe Idee: er möchte den lokalen Friedhof endlich einweihen. Bei dieser lobenswerten Mission wird er von bedeutenden Persönlichkeiten unterstützt: von seinem Sekretär Dirceu Borboleta und den Schwestern Cajazeiras. Weil aber Leichen fehlen, fängt Odorico an, Situationen zu provozieren, um sich seinen Traum zu erfüllen. Durch die Ankunft des Räubers Zeca Diabo geht sein Plan, wider Erwarten, jedoch nicht auf. Seine Gegenspieler sind überdies noch: der Arzt Juarez Leão, der Polizeichef Donana Medrado und der Journalist Neco Pedreira. Um die ganze Sache noch mehr zu komplizieren, verliebt sich Juarez in Odoricos Tochter Telma.

Novela: Vendaval (Unwetter)
Datum der Erstausstrahlung: 12/03/1973
TV-Kanal: Rede Record

Novela: A volta de Beto Rockefeller (Die Rückkehr von Beto Rockefeller)
Datum der Erstausstrahlung: 26/03/1973
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Bráulio Pedroso

Novela: Mulheres de areia (Frauen aus Sand)
Datum der Erstausstrahlung: 26/03/1973
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Venha ver o sol nascer na estrada
(Sieh dir den Sonnenaufgang auf der Strasse an)
Datum der Erstausstrahlung: 02/04/1973
TV-Kanal: Rede Record

Novela: Carinhoso (Zärtlich)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/07/1973
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lauro César Muniz
Aus dem Inhalt: Die Stewardess Cecília kehrt nach Rio zurück, nachdem sie mehrere Jahre im Ausland verbracht hat. Und wieder befindet sie sich im Zwiespalt ihrer Gefühle zwischen Humberto und Eduardo, von denen sie auch schon in der Vergangenheit umworben wurde. Die beiden Jungen sind Söhne der Arbeitgeber ihres Vaters Felipe, der als Chauffeur bei der Familie Vasconcelos in Diensten steht. Humberto ist immer noch ledig, während sein jüngerer Bruder, der Playboy Eduardo, sich vor seiner Heirat mit der neurotischen Marisa befindet. Cecília hat ihrerseits einen Mann hinter sich gelassen, Santiago, der sich in New York in sie verliebt hatte. Zahllose Konflikte sind zu überwinden, bis Cecília ihren idealen Partner findet.

Novela: Rosa-dos-ventos (Stürmische Rose)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/07/1973
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Vidas marcadas (Gezeichnete Leben)
Datum der Erstausstrahlung: 30/07/1973
TV-Kanal: Rede Record

Novela: O semideus (Der Halbgott)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 22/08/1973
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Der Unternehmer Hugo Leonardo wird entführt. Dies ist Teil eines Plans seiner Feinde Alberto Parreiras, Gildo Graça und des Herrn Pontes, um sich die Herrschaft über das Unternehmen des Industriellen anzueignen. Hugo wird durch einen Doppelgänger mit Namen Raul ersetzt. Die Einzigen, welche an der Sache zweifeln, sind der Journalist Alex Garcia und Ângela, die Freundin von Hugo – sie merkt etwas, als dieser ihre Beziehung abbricht, um sich mit Estela zu verheiraten.

nach obenNovela: Os ossos do barão (Die Knochen des Barons)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/10/1973
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Jorge Andrade
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Egisto Ghirotto, ein Nachkomme italienischer Einwanderer, erblickte auf einer Fazenda des Barons von Jaraguá das Licht der Welt und wurde als Leiter einer Fabrik in der Grossstadt ein reicher Mann. Trotz seines finanziellen Erfolgs, fühlt sich Egisto frustriert durch seine arme Herkunft, die ihm nicht erlaubt, einen Adelstitel zu führen. Also kauft er die Krypta des toten Barons, um sich auf diese weise etwas Presige zu verschaffen. Aber vergeblich. Die Fazenda des Barons ist pleite, und die Erben des Edlen leben von den Erinnerungen an eine erfolgreiche Vergangenheit. Egisto setzt seine Hoffnung auf die Nichte des alten Barons, mit ihr den Adel in seine familie zu zwingen: Er möchte sie mit seinem Sohn Martino verheiraten.

Novela: Divinas & maravilhosas (Göttlich & Wunderbar)
Datum der Erstausstrahlung: 19/11/1973
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Meu adorável mendigo (Mein bewundernswerter Bettler)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/12/1973
TV-Kanal: Rede Record


1974
Novela: Supermanoela
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/01/1974
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Gonzaga Blota, Reynaldo Boury
Aus dem Inhalt: Manoela ist eine kreative Hausangestellte, die ihrer Herrschaft hilft, eine finanzielle Krise zu überwinden, besonders als sie sich entschliessen, Zimmer für junge Studenten zu vermieten.

Novela: O machão (Der Macho-Mann)
Datum der Erstausstrahlung: 05/02/1974
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Os inocentes (Die Unschuldigen)
Datum der Erstausstrahlung: 05/02/1974
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O espigão (Der Gipfel)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/04/1974
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Lauro Fontana träumt davon, das grösste Hotel Brasiliens zu erbauen – das “Fontana Sky”. Aber das dafür ausgesuchte Terrain gehört den Geschwistern Urânia, Baltazar, Marcito und Tina Camará. Und es gibt ein anderes Problem in Lauros Leben: er ist steril, und seine Frau Cordélia möchte Mutter werden. Nach einem gescheiterten Versuch, das Baby einer einfachen Arbeiterin, Dora, zu adoptieren, entschliesst sich das Paar zur künstlichen Befruchtung. Die Wegelagerin Lazinha Chave-de-cadeia verändert dann das Leben des ehrgeizigen Lauro.

nach obenNovela: Fogo sobre terra (Feuer über der Erde)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/05/1974
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Die Bürger der heimeligen Kleinstadt Divinéia (im Innern von Mato Grosso) erleben durch die Ankunft des Ingenieurs Diogo Azulão ein Dilemma, denn der möchte einen Staudamm errichten, um den Fortschritt in die Region zu bringen. Sein edeutendster Gegenspieler ist sein eigener Bruder, Pedro Azulão, ein romantischer Verteidiger der Natur und verliebt in Chica Martins, die sich ihrerseits aber zu Diogo hingezogen fühlt. Dann wird die Ankunft von Bárbara dem Romantiker zum Schicksal: eine wunderbare Liebe keimt zwischen ihr und Pedro Azulão. Währenddessen siegt der Fortschritt, und die Indianerin Nara, wird in ihrer Hütte von den steigenden Fluten des Rio Jurapori mitgerissen. Bárbaras Liebe zu Pedro hilft diesem, den Fortschritt schliesslich zu billigen – er zieht mit ihr in eine andere Stadt, wo sie beide ein neues Leben anfangen können.

Novela: A barba azul (Blaubart)
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1974
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Corrida do ouro (Der Run auf das Gold)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/07/1974
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Gilberto Braga, Lauro César Muniz
Direktion: Reynaldo Boury
Aus dem Inhalt: Durval ist ein Millionär. Er stirbt und hinterlässt ein Testament, in dem er sein Vermögen – 15 Millionen Cruzeiros – fünf Erbinnen vermacht. Um sich des Erbes würdig zu erweisen, müssen Teresa, Isadora, Patrícia, Ilka und Gilda ihrerseits ein paar Wünsche des exzentrischen Magnaten erfüllen. Für die Betroffenen sind diese Auflagen allerdings alles andere als einfach. So muss Isadora, die Schauspielerin ist, diese Karriere aufgeben. Gilda, die seit zwanzig Jahren im Ausland lebt, muss definitiv nach Brasilien umziehen. Patricia soll den ungeliebten Rafael heiraten. Ilka soll ihre Mutter zu sich ins Haus nehmen und Teresa, die einzige, die Durval in ihrer Kindheit kannte, weil sie die Tochter seines Verwalters war, soll ihr Studium in Journalismus beenden.

Novela: Ídolo de pano (Idol aus Stoff)
Datum der Erstausstrahlung: 09/09/1974
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O rebu
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 04/11/1974
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Bráulio Pedroso
Direktion: Jardel Mello, Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Der Millionär Conrad Mahler organisiert einen festlichen Empfang zu Ehren einer italienischen Prinzessin, Olympia Compagni, während ihres Brasilienbesuchs. Die Nacht endet mit einem Verbrechen: Mahler ermordet Sílvia aus Eifersucht wegen ihrem Verhältnis mit einem gewissen Cauê. Das Fest ist Ausgangspunkt und Eröffnung der dramatischen Szenerie, die sich aus der Untersuchung des Mordes und der Zukunft der in das Verbrechen involvierten Personen ergibt.


1975
Novela: Escalada (Kletterpartie)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/01/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lauro César Muniz
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Wir befinden uns in den Vierziger Jahren. Der junge Antônio Dias verlässt sein Geburtsland Minas Gerais und zieht um ins Interior des Staates São Paulo, wo er gedenkt, gesellschaftlich und politisch nach oben zu “klettern”. In seinem Privatleben weckt er das Interesse von zwei Frauen: Cândida, die er ehelicht, und Marina, die er liebt. Letztere jedoch, heiratet seinen Gegner Paschoal Barreto. Der grössere Gegner seiner Geschäfte ist jedoch noch immer der Fazendeiro Armando Alcântara Magalhães, der Bruder von Marina. Im zweiten Teil, zwischen den 50er und 60er Jahren, machen und Cândida, jetzt sesshaft geworden, eine Ehekrise durch, deren Grund wiederum Marina ist. Die Handlung zieht sich bis ins Jahr 1975 (der Erstaufführung der Novela) als Antônio Dias, schon in fortgeschrittenem Alter, die höchste Stufe seiner “Kletterpartie” erreicht.

Novela: Cuca legal (Klarer Verstand)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 27/01/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Marcos Rey
Direktion: Oswaldo Loureiro
Aus dem Inhalt: Mário Barroso ist ein Mann, der zwischen drei unterschiedlichen Frauen hin und hereilt, die in verschiedenen Städten wohnen. Als Flugzeugpilot gelingt es ihm stets, seine Verabredungen mit allen Dreien einzuhalten. Virginia, die reiche Braut, Irene, aus der Mittelklasse und Regina, die Ärmste der drei. Das grosse Dilemma für Mário: Welche der drei Frauen würde ihm einen Sohn von “klarem Verstand” schenken?

Novela: Meu rico português (Mein reicher Portugiese)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 17/02/1975
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Gabriela
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 14/04/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walter George Durst
Direktion: Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Die klassische Liebesgeschichte zwischen dem Türken Nacib und der armen Gabriela, inmitten von politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in der kleinen Stadt Ilhéus, im Innern von Bahia. Nach dem Roman von Jorge Amado “Gabriela wie Zimt und Nelken”.

Novela: O sheik de Ipanema (Der Scheich von Ipanema)
Datum der Erstausstrahlung: 16/04/1975
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Ovelha negra (Schwarzes Schaf)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/06/1975
TV-Kanal: TV Tupi

nach obenNovela: Bravo!
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/06/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Co-Autor: Gilberto Braga
Direktion: Fábio Sabag, Luís Carlos Pires, Reynaldo Boury
Aus dem Inhalt: Zum zweiten Mal mit Cristina verheiratet, muss sich der Witwer Clóvis di Lorenzo einigen Problemen in seinem Leben stellen. Das erste ist beruflicher Art: als Musiker möchte er den Maestro-Titel erringen und kämpft verbissen um diese Anerkennung in seiner Karriere. Das zweite Problem ist persönlich: verliebt in Cristina, die ihn immer unterstützt, stellt er sich ihrer possessiven Schwester Fabiana entgegen. Darüber hinaus muss er sich noch bei seiner Tochter Lia durchsetzen, die gegen seine Ehe mit Cristina ist.

Novela: Senhora
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 30/06/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Die grosse Liebe von Aurélia ist Fernando Seixas, aber ihre gesellscaftlichen Unterschiede trennen sie voneinander. Als sie 18 Jahre alt wird, erbt sie ein Vermögen, mit dem sie ihre Mitgift für Fernando mit einhundert Contos de Réis erwirbt. Die Heirat der Beiden steht jedoch unter keinem guten Stern. Elf Monate später gibt Fernando die Mitgift an Aurélia zurück und beschuldigt sie, ihn aus Rache geheiratet zu haben. Aurélia gesteht ihm ihre wahre Liebe, und die beiden machen einen neuen Anfang. Nach dem Roman von José de Alancar “Senhora”.

Novela: Vila do arco (Das Dorf des Bogens)
Ausstrahlung: 20:30
Datum der Erstausstrahlung: 11/08/1975
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Um dia, o amor (Eines Tages, die Liebe)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 22/09/1975
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: A viagem (Die Reise)
Datum der Erstausstrahlung: 01/10/1975
TV-Kanal: TV Tupi

nach obenNovela: A moreninha (Die Kleine mit der dunklen Haut)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 20/10/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Marcos Rey
Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Carolina ist eine romatische Träumerin, die auf der Insel “Ilha de Paquetá” (Rio de Janeiro) mit ihrer Grossmutter Donana lebt. In der Vila, in der sie leben, empfangen sie stets die verschiedensten Gäste. Geduldig wartet Carolina darauf, irgendwann unter den jungen Studenten des Hofes ihre Jugendliebe wiederzufinden. Sie weiss nicht, dass jener Bursche einer der Freunde ihres Bruders Felipe ist, und Gast der Familie. Es handelt sich um den jungen Augusto, der sich sofort in sie verliebt, als er sie zum ersten Mal sieht. Jedoch wird er seinerseits von Clementina verfolgt, einer jungen Frau, der alle Mittel recht sind, um an der Seite ihres Angebeteten zu verweilen. Während sich die Tendeleien und gegenseitigen Affairen entwickeln und wieder verlieren, verwickeln sich die jungen Studenten in Kampagnen gegen die Sklaverei und einen persönlichen Kampf für die Freiheit eines Flüchtlings, des “Negro fujão”, der von João Bala verfolgt wird, einem unerbittlichen Sklavenjäger. Die Kmapagne wird angeführt von Leopoldo, der ein Opfer des Sklavenjägers wird, als dieser seine Freundin Quininha entführt, um Druck auf die Studenten auszuüben, die den Neger Simão beschützen. Nach dem Roman von Joaquim Manuel de Macedo.

Novela: O grito (Der Schrei)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 27/10/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Jorge Andrade
Direktion: Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Die Handlung entwickelt sich im vornehmen Wohngebäude “Paraíso”, das durch die Konstruktion einer über den Dächern des Viertels errichteten Stadtautobahn, direkt daneben, seine Wohnqualität verliert. Im Penthouse des Gebäudes wohnt eine Aristokratenfamilie. Die Ex-Nonne Marta ist eine andere Bewohnerin des Gebäudes. Sie hat einen kranken Sohn, dessen lärmendes Verhalten die Nachbarn in Rage bringt. Die einen sind für den Rauswurf der Familie, die andern verteidigen ihr Recht zu bleiben.

nach obenNovela: Pecado capital (Todsünde)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/11/1975
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho
Aus dem Inhalt: Der Taxifahrer Carlão findet auf dem Rücksitz seines Taxis ein Vermögen, das von einem Banküberfall stammt. Mit dem Geld beginnt er, seinen gesellschaftlichen Status anzuheben und lockt damit auch Eunice an, die an dem Überfall beteiligt war. Sie ist die Einzige, welche die Herkunft des plötzlichen Reichtums von Carlão ahnt, aber, anstatt ihn zu denunzieren, heiratet sie ihn.


Quelle Brasilienportal





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

29.05.2013 18:57
#4 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

1976
Novela: Canção para Isabel (Lied für Isabel)
Ausstrahlung: 18:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1976
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Anjo mau (Böser Engel)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/02/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Nice verschafft sich eine Stellung als Kindermädchen in der Villa der Familie Medeiros und fängt an, Rodrigo, den ältesten Sohn, zu umtändeln. Entschlossen ihn zu erobern, egal wie, gebraucht sie alle möglichen Tricks. Zuerst endeckt sie, dass Paula, Rodrigos Braut, in Ricardo verliebt ist, ihr zukünftiger Schwager. Es gelingt ihr, dass Rodrigo den Verrat entdeckt und mit Paula Schluss macht. Aber der Weg ist noch nicht ganz frei für Nice. Rodrigo fühlt sich zu Léa hingezogen, die ihn ihrerseits verehrt. Also konstruiert Nice ein paar Intrigen, um die beiden zu trennen. Während sie in der Villa Medeiros versucht, Rodrigo zu verführen, erlebt sie zuhause die Hölle. Sie ist die Adoptivtochter von Augusto und Alzira. Der Ziehvater liebt seine Tochter, aber die Mutter nährt eine eigentümliche Abneigung gegen Nice und verbirgt ein Geheimnis aus der Vergangenheit. Das Kindermädchen Nice gewinnt die Liebe ihres Patrons, stirbt aber im Wochenbett.

Novela: Vejo a lua no céu (Ich seh den Mond am Himmel)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/02/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sylvan Paezzo
Direktion: Herval Rossano

Novela: Xeque-mate (Schach matt)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/03/1976
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Papai coração (Vaterherz)
Datum der Erstausstrahlung: 26/04/1976
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Saramandaia
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/05/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Direktion: Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Die Stadt Bole-Bole ist ein Sammelpunkt der ungewöhnlichsten Figuren. Zico Rosado laufen Ameisen aus der Nase. Dona Redonda explodiert vor lauer Fresserei. Marcina verbrennt alle Dinge mit denen sie in Berührung kommt, wenn sie erregt ist. Und der Professor Aristóbulo ist in Wahrheit ein Wehrwolf, der durch die mondhelle Nacht schlendert. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Disput zwischen den Mächtigen der Stadt. João Gibão und Lua Viana, sowie der Coronel Tenório Tavares, die Anhänger der Moderne, möchten den Namen ihrer Stadt ändern in “Saramandaia” – die Traditionalisten, geführt von Zico Rosado, möchten, dass alles so bleibt wie es ist.

Novela: Os apóstolos de Judas (Judas’ Apostel)
Datum der Erstausstrahlung: 31/05/1976
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O feijão e o sonho (Die Bohne und der Traum)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/06/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Aus dem Inhalt: Basiert auf dem Buch von Orígenes Lessa – erzählt wird das Leben eines Ehepaares der unteren Mittelklasse. Juca, lebt als Dichter im Zwiespalt der Realität, an der Seite von Maria Rosa als Hausfrau, und einer Traumwelt. Die Novela begleitet die geschichte des Paares: angefangen vom ersten romantischen Treffen in ihrer Jugend, bis zu ihren Problemen mit den Kindern.

Novela: O casarão (Die Villa)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 07/07/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lauro César Muniz
Direktion: Daniel Filho, Jardel Mello
Aus dem Inhalt: Eine Villa aus der Kolonialzeit ist Zeitzeuge der Geschichte von fünf Generationen der Familie Deodato Leme – sie beginnt mit dem Kaffee-Zyklus im Jahr 1900. Das Paar im Mittelpunkt der Handlung ist Carolina, die Nichte von Deodato, und der Maler João Maciel. Die Novela portraitiert die Perioden vom Anfang des Jahrhunderts bis 1919, von 1926 bis 1936 und danach 1976 – sowie die Verabredungen und das Auseinandergehen der Verliebten.

Novela: Estúpido cupido (Dummer Amor)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/08/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Mario Prata
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Das Leben in einer Kleinstadt im Innern des Bundesstaates São Paulo, mit Namen Albuquerque, während der 60er Jahre – Mittelpunkt besonders ihre Jugend. Die Bevölkerung organisiert sich zum Empfang der berühmten Sängerin Celly Campello und für die Wahl der “Miss Brasil” im selben Jahr. Es gibt dafür eine lokale Anwärterin, Maria Teresa, mit Spitznamen Tetê. Ausserdem schlägt eine Diskussion über Rassendiskriminierung ziemliche Wellen, als eine Schülergruppe sich entschliesst, das Theaterstück “O auto da Compadecida” von Ariano Suassuna aufzuführen, dessen Christus als Neger dargestellt wird. Der Rebell Mederix und seine Freunde repräsentieren die “fehlgeleitete Jugend” – die Ankunft von Tetês Kusine Betina aus Rio de Janeiro, mit ihrem “moderneren” Verhalten gegenüber der lokalen Mädchen – das Liebesverhältnis zwischen dem Witwer Guima und der geschiedenen Olga, der Mutter von Tetê – der Klatsch am Telefon, kommandiert von Adelaide und Eulália – sind weitere Spots dieser typischen Kleinstadtatmosphäre.

Novela: O julgamento (Der Prozess)
Datum der Erstausstrahlung: 04/10/1976
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Escrava Isaura (Die Sklavin Isaura)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 11/10/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Direktion: Herval Rossano, Milton Gonçalves
Aus dem Inhalt: Isaura ist eine weisse Sklavin, Waise seit ihrer Geburt. Ihre Mutter, eine Mulattin, war Haushälterin auf der Fazenda, wo sie geboren wurde und Zeit ihres Lebens geblieben ist. Das junge Mädchen wurde von ihrer Herrin, Dona Ester, stets gut behandelt, die sie schätzt, wie eine Tochter – aber vom Comendador Almeida, dem Herrn, wird sie abgelehnt. Von liebevollem Wesen, träumt Isaura davon, ihre Freiheit zu gewinnen, besonders nachdem sie den jungen Herrn Tobias kennengelernt hat, Herr über die benachbarten Ländereien, der sich ebenfalls in sie verliebt. In den Weg der Beiden stellt sich allerdings Leôncio, einziger Sohn des Comendador Almeida, mit einem perfiden, grausamen Charakter. Er glaubt, dass Isaura eine leichte Beute für seine Unverschämtheiten sei und verfolgt sie andauernd. Deshalb begeht er ein Verbrechen, indem er die Hütte anzündet, in der sich Tobias aufhält – der verbrennt. Isaura versucht, den Verlust ihrer Liebe zu überwinden und mit der Hilfe von Freunden flieht sie von der Fazenda und nimmt eine andere Identität an – sie nennt sich jetzt Elvira. Weit weg von der Schlechtigkeit Leôncios lässt sie sich in einer anderen Region nieder und lernt den reichen Álvaro kennen. Sie verlieben sich, aber auf einer Gala der besseren Gesellschaft erkennt man Isaura – sie ist gezwungen, zu ihrem Herrn Leôncio zurückzukehren. Neuerliche Qualen für die Arme, bis Álvaro entdeckt, dass Leôncio pleite ist. Er übernimmt über Hintermänner sämtliche Güter des Schurken, inklusive seine geliebte Isaura. Verzweifelt, weil er alles verloren hat, erschiesst sich Leôncio. Nach dem Roman “A Escrava Isaura” von Bernardo Guimarães.

Novela: Tchan! A grande sacada (Tchan! Der grosse Erfolg)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/11/1976
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Duas vidas (Zwei Leben)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 13/12/1976
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho, Jardel Mello
Aus dem Inhalt: Die Bewohner einer Strasse im Stadtteil Catate, in Rio de Janeiro, werden von der Enteignung ihrer Häuser betroffen, die dem Bau der Untergrundbahn weichen müssen. Die Vertreibung dieser Hausbewohner, und ihr späteres erneutes Zusammentreffen unter neuen Lebensumständen, ist Mittelpunkt dieser Geschichte. Beleuchtet wird die Dreiecksbeziehung von Victor Amadeu, einem Arzt, der die Bewohner der Nachbarschaft betreut; Leda Maria, eine junge Frau aus bescheidenen Verhältnissen, die in ihrem kleinen Sohn Téo einen starken Aliierten hat; und der Gesangs-Eleve Dino César. Obwohl Leda ein grosses Gefühl für den Witwer Victor empfindet, lässt sie sich mit dem Künstler César ein. Ein anderer Höhepunkt der Novela ist das Verhältnis zwischen Sônia, einer reifen, alleinstehenden Frau, und Maurício, einem sehr viel jüngeren Mann ohne grössere Verantwortung im Leben.


1977
Novela: O espantalho (Die Vogelscheuche)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/01/1977
TV-Kanal: Rede Record

Novela: À sombra dos laranjais (Im Schatten der Orangenhaine)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 07/02/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Benedito Ruy Barbosa, Sylvan Paezzo
Direktion: Herval Rossano, Milton Gonçalves, Sérgio Mattar
Aus dem Inhalt: Im Jahr 1947 kehrt Pedro Lemos in seine Heimat Laranjais zurück, nachdem er 28 Jahre fort war. Dort hat er seine Braut Madalena zurück gelassen. Parallel zu seiner Rückkehr kommt ein Zirkus in die kleine Stadt, dessen Artisten mit den Bewohnern von Laranjais in tiefere Beziehungen treten. Basiert auf einem theatralen Text von Viriato Corrêa.

Novela: Locomotivas (Lokomotiven)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/03/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Kiki Blanche ist die Besitzerin eines vornehmen Schönheitssalons. Ihre Adoptivtochter Fernanda verliebt sich in Fábio, denselben Mann, den auch Milena liebt. Milena ist in Wahrheit die echte Mutter von Fernanda, und um des Glückes ihrer Tochter willen verzichtet sie auf Fábio, ohne ihrer Tochter die Wahrheit zu sagen. Die Jungfer Celeste ist in ihren Nachbarn Netinho verknallt, aber das merkt der nicht, denn er ist blind vor Leidenschaft für Patrícia. Währenddessen flirtet der junge Portugiese Machadinho mit Gracinha und leidet unter den Intrigen der falschen Freundin Lurdinha.

Novela: Cinderela 77
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/05/1977
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Dona Xepa
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/05/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Dona Xepa ist eine Marktfrau, die von ihrem Mann verlassen worden ist, und ihre beiden Kinder alleine grossgezogen hat. Sie hat selbst auf ihr Leben verzichtet und alles Edson und Rosália gegeben – eine bessere Jugend als sie je gekannt hat. Der Wunsch einfacher Leute, dass ihre Kinder es einmal besser haben sollen, ist der Schlüssel zum Konflikt, der die Handlung bestimmt. Während Edson sich anstrengt, Schriftsteller zu werden und mit den Verlegern kämpft, denkt die ehrgeizige Rosália nur an eine reiche Heirat, die ihr ein Leben in Luxus bescheren kann. Basiert auf einem Text fürs Theater von Pedro Bloch.

Novela: Éramos seis (Wir waren Sechs)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/06/1977
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Sílvio de Abreu

Novela: Espelho mágico (Der magische Spiegel)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 14/06/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lauro César Muniz
Direktion: Daniel Filho, Gonzaga Blota, Marco Aurélio Bagno
Aus dem Inhalt: Bruno Maia und Leila Lombardi sind die Protagonisten der Telenovela “Coquetel de amor” (Liebescocktail) geschrieben von Jordão Amaral und João Gabriel. Der “magische Spiegel” zeigt, dass es eine reale Welt, einen Alltag, auch für die vom Glamour umgebenen Künstler gibt. Und so werden Konflikte und Freuden eines jeden präsentiert. Da gibt es die Veteranin Nora Pelegrini, der es nicht mehr genügt, nur Nebenrollen zu spielen; die junge Cynthia Levy, die um ihre Anerkennung als Schauspielerin kämpft; der junge und sehr erfolgreiche Schauspieler Paulo Morel. Und da gibt es jene, gegen den Strom, die ihr Künstlerleben gegen eine ruhige Heirat eintauschen, wie zum Beispiel Bruna Maria, oder auch solche, die immer wieder alte Erfolgsformeln wiederholen, wie der Clown Carijó, der an der Seite seiner Tochter Lenita versucht, seiner Karriere neue Akzente zu verleihen.

Novela: Nina
Datum der Erstausstrahlung: 27/06/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walter George Durst
Direktion: Fábio Sabag, Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Nina nimmt eine Stellung als Lehrerin an einer rigorös geführten Hochschule der 20er Jahre an, in der die Moral dieses Jahrzehnts über allem steht. Wegen ihrem persönlichen Liberalismus sieht sie sich ungeahnten Schwierigkeiten gegenüber, besonders mit der Familie des Barons Antônio Torres Galba, aktives Mitglied der PRP – Partei der Republikaner São Paulos. Ihr Kampf für die Anerkennung und Implantation neuer Ideen, sowie ihre Liebe zu dem Italiener Bruno, werden einem Härtetest durch die Sitten der damaligen Zeit unterzogen – und ihre Liebe wird von Arlete, der Tochter des Barons, im Duell um Bruno ganz besonders geprüft.

Novela: Sem lenço, sem documento (Ohne Taschentuch, ohne Ausweis)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 13/09/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Mario Prata
Direktion: Dennis Carvalho, Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Die Schwestern aus Pernambuco, Rosário, Cotinha, Graça und Dorzinha versuchen ihr Glück in Rio de Janeiro als Hausangestellte. Der andere Teil der Handlung dreht sich um Marco, der in einem Zwiespalt zwischen zwei schönen Frauen steckt: den Schwestern Carla und Berta.

Novela: O profeta (Der Prophet)
Datum der Erstausstrahlung: 24/10/1977
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Sinhazinha Flô
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/10/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lafayette Galvão
Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Sinhazinha Flô und Arnaldo leben eine Romanze im Brasilianischen Imperium. Die Diskussion um die Sklavenbefreiung bewegt die Handlung. Basiert auf den Romanen “Til” – “A Viuvinha” und “O Sertanejo” von José de Alencar.

Novela: O astro (Der Star)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/12/1977
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Daniel Filho, Gonzaga Blota
Aus dem Inhalt: Herculano Quintanilha ist ein Hellseher in einer Churrascaria, der sich durch einen glücklichen Umstand in der Familie Hayala einnisten kann und als Direktor der bekannten Unternehmensgruppe aufsteigt. Währenddessen interessiert sich Márcio, der Erbe des Konzerns nur für seine Romanze mit der Taxifahrerin Lili und für seinen Glauben an den Heiligen Franz von Assisi. Das Durcheinander steigert sich noch, als Salomão Hayala, der Patriarch des Clans, auf mysteriöse Weise ermordet wird. Márcio ist gezwungen, Josie zu heiraten, die aber bald stirbt und ihn zum Witwer macht – frei für die grosse Liebe zu Lili. In der Zwischenzeit wächst Herculano über sich hinaus: er wird zum Berater eines Diktators in Zentralamerika. Und dafür lässt er sogar seine grosse Liebe, Amanda, sausen.


1978
Novela: João Brasileiro, o bom baiano (João Brasileiro, der gute Bahianer)
Datum der Erstausstrahlung: 02/01/1978
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: O pulo do gato (Der Sprung der Katze)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/01/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Bráulio Pedroso
Co-Autor: Lauro César Muniz
Direktion: Jardel Mello
Aus dem Inhalt: Bubby Mariano befindet sich am Rand der Pleite und plant einen Streich, um nicht in der Misere zu enden. Seine Strategie geht nicht auf und er verliert Noêmia, die Frau, die er liebt, und seine Tochter Mayra.

Novela: Maria, Maria
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 30/01/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Während eines Aufenthalts im Sertão der Chapada Diamantina verliebt sich der fahrende Händler Ricardo Valeriano Brandão in Maria, deren Eltern sie gegen Lebensmittel an einen anderen Händler verkaufen. In dem Örtchen Xique-Xique, im Interior von Bahia, findet Ricardo dann eine andere Maria, die sich Dusá nennt, sie ähnelt dem einfachen Mädchen Maria sehr, ist aber selbst ehrgeizig und luxusbesessen. Bis dann plötzlich die einfache Maria, als Mariazinha, in Xique-Xique auftaucht und sowohl die Bürger als auch das Herz von Ricardo durcheinanderbringt. Nach dem Roman “Maria Dusá” von Lindolfo Rocha.

Novela: Te contei? (Hab ich Dir’s erzählt?)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/03/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Direktion: Dennis Carvalho, Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Léo ist ein blinder Junge, der seine Liebe zwischen Shana und Sabrina verteilt. Letztere wohnt in der Pension von Dona Lola, und dort ist auch der szenische Hintergrund für die bedeutendsten Ereignisse. Eine bedeutende Person der Handlung ist Luciana, ein armes Mädchen, das seine Hochzeit mit dem reichen Rogério platzen lässt, um sich mit Alex zu vereinen, ihrer wahren Liebe, der aber mit Adelita verheiratet ist.

Novela: Roda de fogo (Feuerrunde)
Datum der Erstausstrahlung: 01/05/1978
TV-Kanal: TV Tupi

Novela: Gina
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/06/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Rubens Ewald Filho
Direktion: Sérgio Mattar
Aus dem Inhalt: Die Handlung präsentiert das Leben der Titelheldin, angefangen in ihrer Jugend bis zur reifen Frau. Gina zieht gegen den Widerstand ihrer Familie zu einem Millionär, der sie unter seinen Schutz nimmt. Einige Zeit später heiratet sie einen anderen, sehr reichen Mann und wird eine berühmte Malerin. Jedoch die erfolgreiche Karriere und das komfortable Leben machen Gina nicht glücklich – und sie hat Probleme mit ihren halb erwachsenen Kindern. Dem nicht genug, muss sie sich auch noch mit den Intrigen einer eifersüchtigen Freundin auseinandersetzen. Inspiriert vom Roman von Maria José Dupré.

Novela: Dancin’ days
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/07/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Direktion: Daniel Filho, Dennis Carvalho, Gonzaga Blota
Aus dem Inhalt: Nachdem sie elf Jahre im Gefängnis verbracht hat, wird Júlia Matos auf Bewährung in die Freiheit entlassen. Ausser ihrer Neuanpassung an die Gesellschaft ist sie begierig, sich ihrer Tochter Marisa, schon im jugendlichen Alter, wieder zu nähern, die während dieser Zeit von Júlias Schwester Yolanda Pratini aufgezogen wurde. Aber die hochgestochene Yolanda, Mitglied der besseren Gesellschaft, verhindert ein Treffen. Júlia gelingt es, sich beruflich wieder zu stabilisieren und beginnt ein Verhältnis mit Cacá, einem enttäuschten Diplomaten. Das grösste Problem ist jetzt, das Vertrauen und die Liebe ihrer Tochter zurück zu gewinnen. Deshalb nähert sie sich Marisa mit anderer Identität und es gelingt ihr, die Sympathie des Mädchens zu gewinnen. Jedoch gibt sie sich schliesslich bei der Hochzeit ihrer Tochter zu erkennen – bewegt von dem voreiligen und unreifen Entschluss der Halbwüchsigen, sich in eine Ehe zu stürzen. Aber damit hat sie kein Glück. Traurig nimmt Júlia an dem Hochzeitsfest teil und betrinkt sich. In diesem Zustand attackiert sie Franklin, den Vater des Bräutigams. Eine der Gäste, Aurea, ruft die Polizei und Júlia wird verhaftet. Bevor man sie in den Polizeiwagen verfrachtet schwört Júlia, sich zu rächen. Weil sie auf Bewährung draussen war, muss sie weitere sechs Monate absitzen. Als sie wieder frei ist, jetzt aber kalt und besessen von ihren Rachegedanken, akzeptiert sie den Antrag von Ubirajara, eines einsamen Mannes, der sie liebt. Nach einer Reise und einer textilen Runderneuerung in einer Boutique, erscheint Júlia strahlend schön in der Eröffnungsnacht der Diskothek “Dancin’ Days” – und damit wechselt ihre Persönlichkeit. Nach einer sensuellen Show auf der Tanzpiste, beginnt Júlia an ihrem Racheplan zu stricken: sie möchte jene für ihre Leiden verantwortlichen Personen demütigen, besonders Cacá – der sich nach ihrem Wiedersehen nicht trate, sich von seiner Braut Inés zu trennen; und die Tochter Marisa, schon ernüchtert von der Heirat mit Beto; und Yolanda, die sich von ihrem Mann Horácio getrennt hat und nun pleite ist. Júlia verwandelt sich in die meist bewunderte Frau der Gesellschaft von Rio, nimmt praktisch die Rolle ihrer Schwester unter den oberen Zehntausend ein – und verdrängt sie. Erst im letzten Kapitel versöhnt sich die ehemalige Gefängnisinsassin – jetzt Lebedame – mit Cacá, mit ihrer Tochter und, nachdem sie noch einmal mit Yolanda gestritten hat, auf einem Fest im Copacabana-Palace-Hotel, verzeiht sie ihr.

Novela: O direito de nascer (Das Recht auf Leben)
Datum der Erstausstrahlung: 31/07/1978
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Roberto Talma

Novela: Sinal de alerta (Alarmsignal)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 31/07/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Direktion: Jardel Mello, Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Talita ist die Besitzerin der Zeitung “Folha do Rio”. Ihr erbittertster Gegner ist der Unternehmer Tião Borges, dessen Fabrik FERTILIT Ziel einer Diffamierungskampagne der Journalistin geworden ist. Sie beschuldigt ihn der verbrecherischen Verschmutzung der Natur. Die Arbeiterin Consuelo giesst ebenfalls Öl ins Feuer, indem sie Protestaktionen organisiert. Neben seinen Problemen im Geschäft, muss Tião Borges auch noch einen Skandal überwinden, in den seine Braut Sulamita Montenegro verwickelt ist.

Novela: Pecado rasgado (Zerissene Sünde)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 04/09/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Stela hegt eine krankhafte Liebe zu Renato, dem Mann ihrer jüngst gestorbenen Schwester. Der verliebt sich in die Psychologin Teca und provoziert so eine Revolte in Stela, die ihre Nichte Cris nun gegen ihren Vater aufhetzt. Eunice zieht sich ebenfalls Stelas Zorn zu, als Nélio, ein guter Freund von Renato, sich für deren Probleme zu interessieren beginnt. Maurício, verheiratet mit der Schmugglerin Raquel, denkt immer noch an seine Ex-Freundin Zoraide, deren Tochter Beatriz sich mit Geraldo, dem Sohn von Maurício, einlassen will.

Novela: Salário mínimo (Mindestlohn)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 11/09/1978
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Antonio Abujamra

Novela: A sucessora (Die Nachfogerin)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/10/1978
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Direktion: Gracindo Júnior, Herval Rossano, Sérgio Mattar
General-Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Marina ist die zweite Frau von Roberto Steen, einem reichen Witwer ohne Kinder, und sie tut alles, um ihn glücklich zu machen. Trotzdem gelingt es ihr nicht, den Schatten der verstorbenen Alice Steen zu vertreiben. Die junge Marina, unsicher, denn sie wuchs in ländlicher Einfachheit auf, muss sich mit der Governante Juliana abfinden, welche immer noch ganz nach den Regeln ihrer ersten Herrin waltet und ausserdem ebenfalls in den Hausherrn Roberto verliebt ist. Juliana tut alles, um die Erinnerung an Alice Steen in der Villa aufrecht zu erhalten – ein mysteriöses Klima entsteht. Darüber hinaus sieht sich Marina in der Verpflichtung, sich mit einer Welt der Etikette und sozialer Eitelkeiten auseinanderzusetzen – unumgängliche Attribute jeder Dame der Gesellschaft in Rio de Janeiro, Hauptstadt des Landes in den 20er Jahren. Nach einem Roman von Carolina Nabuco.

Novela: Aritana
Datum der Erstausstrahlung: 13/11/1978
TV-Kanal: TV Tupi


1979
Novela: Pai herói (Vater der Held)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/01/1979
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Gonzaga Blota, Roberto Talma, Roberto Vignati
Aus dem Inhalt: André Cajarana hat sein Herz an zwei Frauen verloren: an Ana Preta, Besitzerin des Tanzlokals “Flor de Lys” – sie kommt aus den Suburbs und lebte bisher stets in Funktion von Männern mit schlechtem Charakter – und Carina, einer berühmten Tänzerin, die an der Brust der Familie Limeira Brandão erzogen worden ist. Walkíria Limeira Brandão war verliebt in den skrupelosen César Reis, hat sich aber Gustavo hingegeben, einem Verbrecher, der ihre Liebe erwidert. André Cajarana möchte die Vergangenheit seines Vaters entlasten, diffamiert von Bruno Baldaracci, der verheiratet ist mit Gilda, der Witwe des Verstorbenen.

Novela: Memórias de amor (Erinnerungen der Liebe)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/03/1979
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Wilson Aguiar Filho
Co-Autor: Péricles Leal
Direktion: Gracindo Júnior, Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Jorge und Lívia lieben sich, werden aber von Aristarco Argolo de Ramos, dem Vater des jungen Mannes und Inhaber des grössten Knaben-Internats des Königshofes in Rio de Janeiro, an ihrer Zuneigung gehindert. Die Geschichte zeigt den Umgang der Schüler des Internats miteinander. Nach dem Roman “O Ateneu” von Raul Pompéia.

Novela: Feijão maravilha (Die wunderbare Bohne)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 19/03/1979
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Bráulio Pedroso
Mitarbeit: Eloy Araújo
Direktion: Paulo Ubiratan
Aus dem Inhalt: Das luxuriöse Hotel Internacional, in Rio de Janeiro, ist der Hintergrund der Handlung, dort konzentrieren sich alle beteiligten Personen. Unter ihnen Eliana, die als Empfangsdame im Hotel arbeitet und stets in die Ungeschicklichkeiten ihres Freundes Anselmo, oder des Doppels Benevides und Oscar, verwickelt wird. Unter den Gästen der mafiöse Ambrósio – in Diensten eines mysteriösen Sombra – und seine Begleiterin Marilyn Meyer, die davon träumt, ein Star in Hollywood zu werden. Ausserdem zirkulieren im Hotel noch eine gefährliche Goldschmuggler-Gang, die sich aus Nenê Minhoca, Scarface, Coruja und Formoso zusammensetzt; Rachid, ein arabischer Prinz, Madame Fifi und Mr. Zigfeld, ein noramerikanischer Unternehmer. Die Novela ist eine Persiflage auf die alten Zeiten des brasilianischen Film-Milieus.

Novela: Cara a cara (Auge in Auge)
Datum der Erstausstrahlung: 16/04/1979
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: Gaivotas (Möwen)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/05/1979
TV-Kanal: TV Tupi
Direktion: Antonio Abujamra

Novela: Como salvar meu casamento (Wie rette ich meine Ehe)
Datum der Erstausstrahlung: 26/06/1979
TV-Kanal: TV Tupi
Autor: Carlos Lombardi

Novela: Marron glacé
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/08/1979
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Direktion: Sérgio Mattar, Walter Campos
Aus dem Inhalt: Die Geschichte dreht sich um die Kellner des Buffets “Marron Glacé” der Madame Clô. Otávio, der sich das Unternehmen zurück holen will, weil es einmal seiner Familie zu Unrecht entrissen wurde, lässt sich dort als Kellner anstellen und wohnt dabei im gleichen Gebäude, wie die meisten seiner Kellner-Kollegen. Dort fängt er ein Techtelmechtel mit den beiden Töchtern von Madame, Vanessa e Vânia, an. Natürlich hat er nicht erwartet, dass seine Rache gegen die Familie der Madame Clô sich in Liebe zu ihrer Tochter Vanessa verwandeln würde. Die Geschichte erzählt ausserdem von den Problemen der anderen Kellner: vom einsamen Oscar, der mit zwei alten Damen, Dona Beá und Dona Angelina, lebt, aufgenommen von ihrem Sohn, Luis César, ebenfalls Kellner, der sich mit Andréia einlässt und die platonische Liebe von Zina nicht bemerkt, der Schwester von Nestor, einem der meist angebaggerten Kellner des Etablissements. Und alle haben die Eifersuchtsattacken von Juliano zu ertragen, der mit der provokanten Shirley liiert ist.

Novela: Os gigantes (Die Giganten)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 20/08/1979
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lauro César Muniz
Co-Autor: Maria Adelaide Amaral
Direktion: Régis Cardoso
Aus dem Inhalt: Paloma stellt die Apparatur ab, welche ihren Zwillingsbruder Fred am Leben erhält. Ihre Schwägerin Veridiana denunziert sie – es beginnt die Diskussion über Eutanasie. Währenddessen trifft Paloma zwei Freunde aus ihrer Kindheit wieder: Fernando Lucas, der gerade eine schhwierige Phase in seiner Ehe mit Vânia durchmacht, und den Arzt Chico Rubião, der grossen Liebe von Helena.

Novela: O todo poderoso (Der Allmächtige)
Datum der Erstausstrahlung: 19/11/1979
TV-Kanal: Bandeirantes
Autor: Carlos Lombardi



1980
Novela: Pé de vento (Unrast)
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1980
TV-Kanal: Bandeirantes
Autor: Benedito Ruy Barbosa

Novela: Olhai os lírios do campo (Sehet die Lilien auf dem Felde)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/01/1980
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Geraldo Vietri, Wilson Rocha
Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Dr. Eugênio heiratet die Millionärin Eunice, die seine Scham über die arme Herkunft seiner Eltern ins Unerträgliche steigert. Olívia ist in ihn verliebt, und wegen seiner Heirat verlässt sie die Stadt, um sich den Armen zu widmen und ihr Kind weit weg zur Welt zu bringen. Nach dem Roman von Eríco Verissimo.

Novela: Água viva (Qualle)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 04/02/1980
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Gilberto Braga, Manoel Carlos
Mitarbeit: Manoel Carlos
Direktion: Paulo Ubiratan, Roberto Talma
Aus dem Inhalt: Die Geschichte dreht sich um die Brüder Fragonard: Nelson, einen Angel-Champion, und Miguel, einen renommierten Schönheitschirurgen, beide involviert mit Lígia, einer einfachen Frau, die versucht, gesellschaftlich aufzusteigen, koste es, was es wolle. Auch das Drama der kleinen Waisen Maria Helena wird in Szene gesetzt, die von der entschlossenen Suely unterstützt wird. Der Sänger Peter Tosh präsentiert sich mit einer Spezialeinlage, er singt anlässlich eines Festes im Haus von Stela für die Novela-Teilnehmer. Die Schauspielerin Henriette Morineau partizipiert ebenfalls in den letzten Kapiteln als eine Freundin von Stela Simpson.

Novela: Chega mais (Komm näher)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/03/1980
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Carlos Eduardo Novaes
Direktion: Roberto Vignati , Walter Campos
Aus dem Inhalt: Tom wird am Tag seiner Hochzeit entführt, seine Braut Gely wartet vergeblich am Altar auf ihn. Jedoch war die Entführung fein säuberlich vom Bräutigam selbst geplant, der gerne das Lösegeld kassieren möchte, das er von der Familie der Braut verlangt. Aber was er nicht weiss: die Eltern der Braut sind längst pleite und leben nur scheinbar in grossem Stil. Obwohl Tom und Gfely sich eigentlich lieben, kommen sie nicht dazu, ihre Liebe zu leben. Jeder für sich versuchen sie, an der Seite anderer personen glücklich zu werden. Tom nähert sich Léa und Gely wird wieder von ihrem Ex-Verlobten Guto belagert.

Novela: Marina
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/05/1980
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Wilson Aguiar Filho
Aus dem Inhalt: Die Geschichte dreht sich um Marina, einem Mädchen, das bei ihrem Vater Estevão aufwuchs, und nun ein neues Leben in der Grossstadt Rio de Janeiro bewältigen muss. Dort verliebt sie sich in den jungen Marcelo und bekommt den Zorn von Vera zu spüren, der freundin des Jungen. Nach dem Roman “Marina Marina” von Heitor Cony und Sulema Mendes.

Novela: Cavalo amarelo (Gelbes Pferd)
Datum der Erstausstrahlung: 23/06/1980
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: Um homem muito especial (Ein ganz besonderer Mann)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/07/1980
TV-Kanal: Bandeirantes
Direktion: Antonio Abujamra

Novela: Coração alado (Beschwingtes Herz)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 11/08/1980
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Jorge Fernando, Roberto Talma
Aus dem Inhalt: Juca Pitanga ist ein talentierter Bildhauer, der seine Geburtsstadt im Norden Brasiliens verlässt, um im Südosten ein für seine Karriere günstigeres Klima zu finden. In der Grossstadt gerät er in die Zwiespältigkeit zweier Beziehungen: die zu Catucha und die zu Vivian. Eine andere Abteilung der Geschichte wird von Maria-Faz-Favor bestritten, die sich den Kapriolen des Barons von Strauss unterwirft, eines schlechten Charakters, der sie nur benutzt.

Novela: Plumas & paetês (Federn & Pailletten
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/09/1980
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Cassiano Gabus Mendes, Sílvio de Abreu
Direktion: Jardel Mello, Mario Márcio Bandarra
Aus dem Inhalt: Roseli ist die einzige Überlebende eines Autounfalls. Sie wird mit Marcela verwechselt, der Braut eines der Opfer des Unglücks. Schwanger und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, nimmt Roseli die Identität der verunglückten Marcela an und ist nun Mitglied der gut situierten Familie des Verstorbenen. Roseli weckt die Zuneigung von Edgar, dem älteren Bruder ihres vermuteten toten Mannes, aber sie interessiert sich eher für Renato, den Geliebten des Models Amanda. Eine andere dramatische Story passiert mit Rebeca, einer Unternehmerin, die ihre Liebe zu Gino entdeckt, einem Wachmann ihres Geschäfts, und die nicht erlaubt, dass ihr Sohn, Jorge Luís, sich mit der bescheidenen Nadir einlässt oder der an ihrem Geld interessierten Veroca.

Novela: O meu pé de laranja lima (Mein Limonen-Bäumchen)
Datum der Erstausstrahlung: 29/09/1980
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: As três Marias (Die drei Marias)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/11/1980
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Wilson Rocha
Co-Autor: Walther Negrão
Direktion: Herval Rossano
Aus dem Inhalt: Seit ihrer Kindheit sind sie Freundinnen, die jugendlichen Maria José, Maria Augusta und Maria da Glória – bekannt als die “drei Marias” seit ihrer Schulzeit, die sie in der Schweiz verbrachten. Nun steht ihrer freundschaft eine harte Prüfung bevor, denn alle drei haben sich in denselben jungen Mann verliebt, in Lucas. Ein anderes detail: alle drei waren sie bereits mit anderen Männern liiert gewesen: mit David, Aloísio und Afonso. Nach einem Roman von Rachel de Queiroz.

Novela: Dulcinéa vai à guerra (Dulcinéa zieht in den Krieg)
Datum der Erstausstrahlung: 01/12/1980
TV-Kanal: Bandeirantes



Quelle Brasilienportal





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

30.05.2013 13:42
#5 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten
1981
Novela: Rosa baiana (Bahianische Rose)
Datum der Erstausstrahlung: 09/02/1981
TV-Kanal: Bandeirantes
Autor: Lauro César Muniz
Direktion: Antonio Abujamra

Novela: Baila comigo (Tanz mit mir)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/03/1981
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Direktion: Paulo Ubiratan, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Quinzinho und João Victor sind eineiige Zwillinge – verblüffend identisch. Aber sie wurden von verschiedenen Familien aufgezogen und wissen nichts voneinander. Im Alter von 27 Jahren entschliesst sich der rechtsanwalt João Victor, der in Portugal lebt, nach Brasilien zurückzukehren, um hier seiner wahren Identität nachzugehen, in Rio de Janeiro. Auf dieser Suche entdeckt er, dass er einen Zwillingsbruder hat, aber verschiedene Intrigen und Schwierigkeiten verhindern immer, dass er ihn trifft. Quinzinho seinerseits, ein typischer “Carioca” und Bankangestellter von Beruf, vergnügt, Idealist mit einem Traum: Flugzeugpilot zu werden. Eine Menge Missverständnisse sind an der Tagesordnung mit den beiden Zwillingen in derselben Stadt. Und die Möglichkeit, dass sich die Beiden endlich begegnen, gibt der Handlung die Impulse.

nach obenNovela: O amor é nosso (Die Liebe gehört uns)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 27/04/1981
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Roberto Freire, Walther Negrão, Wilson Aguiar Filho
Direktion: Gonzaga Blota

Aus dem Inhalt: Die Geschichte dreht sich einerseits um Pedro, einen Burschen, der gern ein erfolgreicher Sänger werden möchte, und der Nina liebt. Andererseits um ein anderes Verhältnis – weniger orthodox, jedoch niemals deutlich – das im Mittelpunkt der Handlung steht : Cynthia und der Padre Leonardo.

Novela: Os imigrantes (Die Einwanderer)
Datum der Erstausstrahlung: 27/04/1981
TV-Kanal: Bandeirantes
Autor: Benedito Ruy Barbosa

nach obenNovela: Ciranda de pedra (Kreis aus Steinen)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/05/1981
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Teixeira Filho
Direktion: Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Die Trennung zwischen Laura und dem Arzt Natanael Prado zieht auch das Leben ihrer Töchter in Mitleidenschaft. Während die beiden Älteren, Otávia und Bruna, beim Vater bleiben, geht die Jüngste, Virgínia, mit der Mutter – ohne den Komfort, den sie früher genoss. Krank, und mit finanziellen Problemen, ziehen Laura und Virgínia zu Daniel, der in Wirklichkeit der Vater von Virgínia ist. Jahre später findet Virgínia als junge Frau wieder zu Dr. Prado und den Schwestern zurück – aber jetzt leidet sie unter der allgemeinen Ablehnung. Ausserdem besteht ein grosser Kontrast zwischen der ihrer Simplizität und den Ansprüchen ihrer Halbschwestern. Ein drückendes Klima breitet sich aus in der Villa der Prados. Nach dem Roman von Lygia Fagundes Telles.

Novela: Os adolescentes (Die Jugendlichen)
Datum der Erstausstrahlung: 28/09/1981
TV-Kanal: Bandeirantes
Direktion: Antonio Abujamra

nach obenNovela: Brilhante (Brillant)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/09/1981
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Mitarbeit: Euclydes Marinho, Leonor Basséres
Direktion: Daniel Filho, José Carlos Pieri, Marcos Paulo

Aus dem Inhalt: Am Anfang der Geschichte steht ein Mysterium. Die schöne Luiza wird Zeugin eines Selbstmords in London. Zurück in Brasilien entdeckt sie überraschend denselben Mann, Sidney, lebend. Dazwischen lernt sie die Familie Newman kennen, deren Matriarchin die Millionärin Chica Newman ist – sie ist entzückt von Luiza und sieht die Chance, sie mit ihrem Sohn Inácio zu verkuppeln, einem Homosexuellen. Inzwischen verliebt sich Luiza aber in Paulo César, Chicas Schwiegersohn. Dieser verlässt seine Frau Maria Isabel, mit der er in ewiger Ehekrise lebt, und fängt mit Luiza eine Romanze an. Derweil entschliesst sich die karrieresüchtige Leonor – immer begleitet von ihrer Mutter, der ebenso geldgeilen Edite – das Angebot anzunehmen und Ináacio zu ehelichen.
Der Juwelen- und Edelsteinhandel und ein Mysterium über eine Smaragdmine im Pantanal von Mato Grosso sind die roten Fäden in der Handlung.

nach obenNovela: Jogo da vida (Spiel des Lebens)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/10/1981
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Direktion: Guel Arraes, Jorge Fernando, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Jordana lässt sich von ihrem Mann Silas scheiden, nach zwanzig Jahren Ehe, denn er hat sich entschieden, sie gegen Carla einzutauschen, eine viel jüngere Frau, die an Silas aus anderen Interessen gehängt hat. Die Trennung wird ein Glück für Jordana. Sie lernt Seu Vieira kennen, einen portugiesischen Bäcker, in den sie sich verliebt. Ausserdem hinterlässt ihr ihre Tante Mena eine Million Dollar als Erbe, versteckt in einer Statue des Gottes Amor. Um das Geld allerdings zu bekommen, muss Jordana gegen die Ansprüche von Carlito Madureira und Loreta kämpfen, einem geldgierigen Paar. Eine andere Hauptfigur ist Clarita Catita, eine junge Frau, die zwischen dem alten Etevaldo und dem Betrüger Badaró steht.

Novela: O resto é silêncio (Der Rest ist Schweigen)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/11/1981
TV-Kanal: TV Cultura
Autor: Mario Prata

Novela: Terras do sem fim (Land ohne Ende)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/11/1981
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walter George Durst
Direktion: Herval Rossano

Aus dem Inhalt: Im Interior von Bahia spielt der politische Kampf zwischen Sinhô Badaró und dem Coronel Horácio da Silveira. Die geschichte basiert auf den Romanen “Terras do Sem Fim”, “Cacau” und “São Jorge dos Ilhéus”, von Jorge Amado.


1982
Novela: Maria Stuart
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/01/1982
TV-Kanal: TV Cultura

Novela: O pátio das donzelas (Der Garten der Jungfrauen)
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 01/02/1982
TV-Kanal: TV Cultura

Novela: O homem proibido (Der verbotene Mann)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/03/1982
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Teixeira Filho
Direktion: Gonzaga Blota, Reynaldo Boury

Aus dem Inhalt: Joyce wurde von ihrer Tante Flávia und ihrem Onkel Dário erzogen und verliebt sich in Paulo Villani, der grossen Liebe ihrer Kusine Sônia. Nach einer Story von Nelson Rodrigues unter dem Preudonym “Suzana Flag”.

nach obenNovela: Sétimo sentido (Siebter Sinn)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/03/1982
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Direktion: Guel Arraes, Jorge Fernando, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Der grosse Kampf von Luana Camará geht um ihr Vermögen, das von der Familie Rivoredo kontrolliert wird, deren Mitglied auch ihre grosse Liebe, Rudi, ist. Jahre nach ihrem Tod erscheint Luana als Reinkarnation in der italienischen Schauspielerin Priscila Capricci, in die sich ihr grösster Rivale, Tião Bento, prompt verliebt.

Novela: Ninho da serpente (Schlangennest)
Datum der Erstausstrahlung: 05/04/1982
TV-Kanal: Bandeirantes

nach obenNovela: Elas por elas (Sie für sie)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/05/1982
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Direktion: Mario Márcio Bandarra, Paulo Ubiratan, Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Sieben Freundinnen aus der Schulzeit treffen sich zwanzig Jahre später wieder. Márcia, Helena, Adriana, Natália, Wanda, Carmem und Marlene sind jetzt reife Frauen, die nun erneut ihre Verbindung vertiefen und ihre Leben miteinander verflechten. Im Verlauf der Handlung entdecken sie dann, dass ihre Vergangenheit immer noch viel gegenwärtiger ist, als sie angenommen hatten. Geheimnisse und Geschehnisse, die zwei Jahrzehnte zurück liegen, und die ihre persönlichen Geschichten beeinflussten, werden nun enthüllt. Der skrupellose Miguel, Vater von Helena, erpicht darauf, einen männlichen Enkel zu haben, um die Präsidentschaft seiner Unternehmen zu erhalten, hat das Baby seiner Tochter und mit dem von Adriana vertauscht, die im selben Krankenhaus geboren haben. Helena, die eine Tochter gebar, hat die Wahrheit niemals erfahren. Jedoch, zur Verzweiflung des alten Unternehmers, erpresst ihn die für den Baby-Tausch verantwortliche Schwester Eva – er muss sie in seinem Haus als Gouvernante ertragen. Gil, der angenommene Enkel, interessiert sich für Miriam, die wirkliche Nichte von Miguel, aufgezogen von Adriana als ihre Tochter. Trotzdem wird das Verhältnis der beiden jungen Leute von Helena nicht gern gesehen, die sich Miriam gegenüber feindselig verhält, ohne zu ahnen, das die ihre leibliche Tochter ist. Die romantische Wanda, die als Sekretärin arbeitet und aus bescheidenen Verhältnissen stammt, erfährt durch die wiederbelebte Freundschaft ihrer Schulkolleginnen, dass es sich bei ihrem Geliebten – einem verheirateten Mann mit Namen Atila – um den Ehemann ihrer Freundin Márcia handelt. Und zu ihrer Verzweiflung engagiert Márcia den schluderigen Detektiv Mário, ihren Bruder, um die Identität der geliebten ihres Mannes herauszufinden. Und es gibt noch die Geschichte von der psychotischen Natália, die besessen ist von der Idee, herauszufinden, welche der Freundinnen für den Tod ihres jüngeren Bruders verantwortlich war, der von einem Felsen gestossen wurde. Und zu diesem Zweck manipuliert sie den anderen Bruder, Carlos, überredet ihn, sich mit den Freundinnen einzulassen und so den tragischen Unfall vor zwanzig Jahren aufzuklären. Aber Carlos verknallt sich in Wanda, die seine Zuneigung jedoch nicht erwidert. Während Natália noch versucht, den Tod ihres Bruders aufzuklären, lernt sie Décio kennen – und veränder sich völlig in ihrer Persönlichkeit. Zum Schluss trifft Natália ein harter Schlag: sie war es selbst, die, ohne es zu wissen, ihren Bruder in den Tod gestossen hat.

Novela: A força do amor (Die Macht der Liebe)
Ausstrahlung: 19:50
Datum der Erstausstrahlung: 31/05/1982
TV-Kanal: SBT

Novela: Os imigrantes – terceira geração (Die Einwanderer – dritte Generation)
Datum der Erstausstrahlung: 07/06/1982
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: A filha do silêncio (Die Tochter des Schweigens)
Datum der Erstausstrahlung: 09/08/1982
TV-Kanal: Bandeirantes
Autor: Marcos Caruso

nach obenNovela: Paraíso (Paradies)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 23/08/1982
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Ary Coslov, Gonzaga Blota

Aus dem Inhalt: Maria Rita ist bekannt als “Santinha” (die Heilige) und ihr Geliebter, Zé Eleutério, als “Filho do Diabo” (Sohn des Teufels). Als er bei einem Rodeo lebensgefährlich verletzt wird, droht ihm die Lähmung. Aber durch die Gebete seiner “Santinha” wird er wieder gesund und sie beschliesst, für die ihr von Gott erwiesene Gnade, in ein Kloster zu gehen. Aber Zé Eleutério kann nicht ohne sie leben und entführt die angehende Nonne.

nach obenNovela: Sol de verão (Sommersonne)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 11/10/1982
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Co-Autor: Lauro César Muniz
Direktion: Guel Arraes, Jorge Fernando, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Rachel entschliesst sich zur Trennung und lässt eine solide Ehe hinter sich. Sie lernt Heitor kennen, der den typischen “Macho Carioca” verkörpert, und sie hätte niemals gedacht, dass sie sich in ihn verliebt. Die Beiden erleben eine ungewöhnliche und untypische Romanze im heissen Rio de Janeiro.

nach obenNovela: Final feliz (Glückliches Ende)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/11/1982
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ivani Ribeiro
Direktion: Mario Márcio Bandarra, Paulo Ubiratan, Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Die Schwestern Débora und Suzy, von ihrem Charakter völlig verschieden, begegnen gewissen Schwierigkeiten, um ihr Glück in der Liebe zu finden. Die erste glaubt, dass sie Leandro
liebt, den Verlobten ihrer Kusine, bis sie Rodrigo wiedertrifft, den Bruder von Mirtô, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Anfangs misstrauen sich die beiden intelligenten jungen Leute Débora und Rodrigo, bis sie erkennen, dass sie sich lieben. Suzy lässt sich mit Paulo ein, der aus einem Irrtum heraus eine falsche Diagnose erhält und glaubt, dass er nur noch kurze Zeit zu leben hat. Diese Angst erdrückt die Liebe der beiden. Die Schwestern erleben dann noch eine tragischere Situation, als ihr Vater, der mächtige César Brandão, den eigenen Tod simuliert und damit der Familie einen Streich spielt, der sie alle in die Misere fallen lässt. Seine Frau aber, Maria Luiza, erholt sich von dem Schock, als sie die wahre Liebe an der Seite eines ehrlichen Mannes findet, dem Arzt Wagner. Das Glück dauert bis zur Rückkehr von César, der dadurch einen Aufstand provoziert und nun tatsächlich ermordet wird.

Novela: Campeão (Champion)
Datum der Erstausstrahlung: 06/12/1982
TV-Kanal: Bandeirantes


1983
Novela: Sombras do passado (Schatten der Vergangenheit)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 12/01/1983
TV-Kanal: SBT

Novela: A ponte do amor (Die Brücke der Liebe)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/03/1983
TV-Kanal: SBT

Aus dem Inhalt: der Schriftsteller Carlos sieht sich zwischen zwei Frauen, die sich sehr ähnlich sind – Ângela e Mireya. Schliesslich entdeckt er, dass es sich um ein und dieselbe Person handelt, mit einer Persönlichkeitsspaltung. Dies war das erste Experiment mit einer Novela für den Dramaturgen Aziz Bajur.

nach obenNovela: Pão pão, beijo beijo (Brot Brot, Kuss Kuss)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/03/1983
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Gonzaga Blota, Henrique Martins

Aus dem Inhalt: Ciro wird von den beiden Schwestern Luíza und Bruna umgarnt. Letztere ist die Braut von Júlio, der in einer Kantinen-Kette arbeitet, die der Familie der beiden Schwestern gehört. Ihr Onkel, Guido, ist mit Loreta verheiratet und hat drei Söhne: Benito, Duda und Geninho. Letzterer ist ein guter freund von Soró, dessen Familie aus dem brasilianischen Nordosten den anderen teil der Handlung bestreitet. Das Universum der Flüchtlinge aus dem trockenen Nordosten steht in krassem Gegensatz zu dem komfortablen Leben der italienischen Imigranten.

Novela: Sabor de mel (Geschmack von Honig)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 04/04/1983
TV-Kanal: Bandeirantes
Direktion: Roberto Talma

nach obenNovela: Louco amor (Verrückte Liebe)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 11/04/1983
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Mitarbeit: Leonor Basséres
Direktion: Ary Coslov, Fred Confalonieri, José Wilker, Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Die Tochter des Botschafters André Dummont, Patricia, verliebt sich in Luís Carlos, den Sohn von Isolda, der Hausangestellten in der Villa ihres Vaters. Die Liebe zwischen den Beiden wird von ihrer Mutter Renata untersagt, die dem Jungen verbietet, dem Fest zum 17. Geburtstag ihrer Tochter beizuwohnen. Aus Rache lässt Luís Carlos die Hunde los, die in den Festsalon eindringen und den Botschafter angreifen. Um die Vereinigung der beiden Liebenden zu unterbinden, wird Patricia nach Europa geschickt. Sechs Jahre später kommt Patrícia mit einem kleinen Sohn zurück und wird von ihrer Mutter gezwungen, die Vaterschaft des Jungen zu verbergen. Patrícia trifft Luís Claudio verliebt in Cláudia, eine ehemalige Freundin von der Universität. Cláudia kommt aus armen Verhältnissen und fängt ein Verhältnis an mit Lipe, Patricias Bruder, und erregt darüber ebenfalls den Zorn von Renata. Die Einzige, die sich den Ungerechtigkeiten der Aristokratin entgegenstellt, ist Muriel, verheiratet mit Guilherme, dem Besitzer des Magazins “Stampa”. Während der gesamten Handlung hängt ein Mysterium in der Luft, das mit der Hausangestellten Isolda und den Dummonts zusammenhängt.

Novela: Maçã do amor (Liebesapfel)
Datum der Erstausstrahlung: 09/05/1983
TV-Kanal: Bandeirantes

Novela: Braço de ferro (Eiserner Arm)
Datum der Erstausstrahlung: 09/05/1983
TV-Kanal: Bandeirantes
Autor: Marcos Caruso

Novela: A justiça de Deus (Gottesgericht)
Datum der Erstausstrahlung: 19/05/1983
TV-Kanal: SBT

nach obenNovela: Guerra dos sexos (Krieg der Geschlechter)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/06/1983
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Mitarbeit: Carlos Lombardi
Direktion: Guel Arraes, Jorge Fernando

Aus dem Inhalt: Motiv der Handlung: der Disput zwischen Männern und Frauen. Jede Gruppe möchte der andern ihre Superiorität beweisen. Alles fängt damit an, dass die Cousins Charlô (Cumbuca) und Otávio (Bimbo) von ihrem Onkel die Ladenkette “Charlô’s” und die Villa, in der sie wohnen, vererbt bekommen. Otávio hat als seinen Aliierten Felipe, und Charlô hat Roberta Leone. Niemand rechnet allerdings mit dem Verrat von Carolina, der Nichte von Roberta, die in Wirklichkeit eine Vertraute von Otávio ist. Sie lässt sich mit Felipe ein, bringt ihn dazu, mit der schönen Vânia Schluss zu machen, die versucht, Carolina zu demaskieren. Juliana, Tochter von Felipe, macht ihrerseits Schluss mit Fábio, denn sie hat sich in den Chauffeur Nando verknallt, um den sie erst mit der Schwester Analu und dann mit Roberta Leone kämpft.

Novela: Razão de viver (Grund zu leben)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/07/1983
TV-Kanal: SBT
Autor: Waldir Wey

Novela: Anjo maldito (Verdammter Engel)
Ausstrahlung: 20:50
Datum der Erstausstrahlung: 01/08/1983
TV-Kanal: SBT

nach obenNovela: Eu prometo (Ich verspreche)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 19/09/1983
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Mitarbeit: Dias Gomes, Gloria Perez
Direktion: Dennis Carvalho, Luís Antônio Piá

Aus dem Inhalt: Lucas Cantomaia ist ein Mann mit Prinzipien, von unbstechlicher Moral und Ethik. Er hält sich an diese Grundsätze in allen Lebenslagen, sei es in seiner Ehe, der Erziehung der Töchter oder in der Politik, in der er als Deputierter das Volk mit seiner seriösen Arbeit zur Rehabilitation von Gefängnisinsassen für sich eingenommen hat. Cantomaia bemüht sich in seiner Kandidatur für den Senat, einem der bedeutendsten Momente in seiner Karriere. Parallel zu seinem Aufstieg zur Macht modifizieren ein paar Ereignisse seine beispielhafte Haltung, als er sich nämlich in die Fotografin Kely Romani verguckt, was seine Ehe mit Darlene gefährlich belastet. Auf politischer Ebene erwächst ihm in Horácio Ragner ein ebenbürtiger Gegner.

Novela: Voltei pra você (Ich kam zu Dir zurück)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/10/1983
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Ary Coslov, Gonzaga Blota

Aus dem Inhalt: Pedro das Antas (Paulo Castelli), der Serelepe, und Liliane (Cristina Mullins), die Pituca, kommen zurück nach Ouro Preto, dem Städtchen, wo sie geboren wurden und aufwuchsen. Pedro beginnt einen Kampf gegen den Coronel Epaminondas, Lilianes Vater, der sich die Ländereien seiner Familie illegal angeeignet hat.

nach obenNovela: Champagne
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/10/1983
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Mitarbeit: Luciano Ramos
Direktion: Fred Confalonieri, Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Der rote Faden in dieser Geschichte ist ein Mord, der auf einem Fest im Jahr 1970 begangen wurde. Dreizehn Jahre später, 1983, versucht Gastão seine Unschuld mit Hilfe seines Sohnes Nil zu beweisen – und wühlt damit erneut das Leben aller am Verbrechen gegen die Hausangestellte Zaía wieder auf. Allesamt, Zé Brandão, Ralph, Jurandir, Ronaldo, Renan und Lúcio halten nach der Einweihung der Bar “Champagne”, im Besitz von Renan, miteinander Kontakt. Während er sich anstrengt, seinen Vater zu entlasten, lässt sich Nil mit drei schönen Frauen ein: seiner offiziellen Verlobten Marly, der feinen Anita und mit Eliana, die vom Temperament her zwischen den beiden Ersteren rangiert. Die Geschichte präsentiert auch ein Gaunerpärchen, Antônia und João Maria. Die beiden sind Freunde, aber zwischen der einen und der anderen Gaunerei entdecken sie, dass sie sich lieben. Und das ist eine delikate Situation, denn João Maria ist der Verlobte von Bárbara, der Schwester von Antônia.

Novela: Vida roubada (Gestohlenes Leben)
Datum der Erstausstrahlung: 14/11/1983
TV-Kanal: SBT


1984
Novela: Transas e caretas (Sex und Grimassen)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/01/1984
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lauro César Muniz
Direktion: José Wilker, Mario Márcio Bandarra

Aus dem Inhalt: Francisca Moura Imperial ist eine erfolgreiche Unternehmerin, die beobachtet, wie ihre beiden Söhne, Jordão und Thiago sich immer mehr von der Familie und den Geschäften zurückziehen. De eine ist das genaue Gegenteil vom andern. Jordão ist ein Nostalgiker und liebt das Klima des vergangenen Jahrhunderts. Thiago lebt in der kybernetischen neuen Welt und hat sogar einen Roboter, mit Namen Alcides, als Hausdiener. Die beiden Brüder haben eines gemeinsam, sie sind überzeugte Junggesellen, einer Ehe absolut abgeneigt. Um sich den Jungen zu nähern, lässt sich Francisca liften und erscheint nun zwanzig Jahre jünger. Ihre Absicht ist es, einen ihrer beiden Jungen zu verheiraten und durch ihn einen Enkel zu bekommen, der das Unternehmen im Namen der Familie weiterführt. Dafür nimmt sie die schöne Marília unter Vertrag, die wegen finanzieller Probleme nicht zögert, den Vorschlag Franciscas anzunehmen – gegen eine Handvoll Dollars. Das Problem ist, dass sich nun ihre beiden Söhne in das Mädchen verknallen, und Marília, schon Jordão versprochen, interessiert sich nun für Thiago.

nach obenNovela: Amor com amor se paga (Liebe bezahlt man mit Liebe)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 19/03/1984
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ivani Ribeiro
Direktion: Attílio Riccó , Gonzaga Blota, Jayme Monjardim

Aus dem Inhalt: Dies ist die Geschichte des geizigen Nonô Correia, der in Armut lebt, obwohl er ein Vermögen besitzt. Er umwirbt die junge Mariana, die sich gezwungen sieht, seinen Heiratsantrag anzunehmen, damit er ihren Eltern eine Schuld erlässt. Aber ein Konflikt bahnt sich an, als der Sohn von Nonô erscheint, der mit dem Vater um die Liebe der jungen Frau streitet.

nach obenNovela: Partido alto (Eine gute Partie)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 07/05/1984
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Aguinaldo Silva, Gloria Perez
Direktion: Carlos Magalhães, Jayme Monjardim, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Isadora kennt die wahre Identität ihrer Mutter nicht. Sie wurde Nancy direkt nach der Geburt entrissen, und um dieses Geheimnis weiss sonst nur noch Amoedo, ihr Vater. Jahre später trennt sich Isadora von dem skrupellosen Sérgio und verliebt sich in den Lehrer Maurício. Wer ebenfalls hinter Maurício her ist, ist Celina, die Tochter des Wettkönigs Célio Cruz und seiner Frau Izildinha. Der hat ebenfalls eine Geliebte, Jussara, Mutter von Jorginho, die bei der einer Samba-Schule die Fahne trägt.

Novela: Meus filhos, minha vida (Meine Kinder, mein Leben)
Ausstrahlung: 19:45
Datum der Erstausstrahlung: 08/06/1984
TV-Kanal: SBT

nach obenNovela: Vereda tropical (Tropenpfad)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 23/07/1984
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Carlos Lombardi
Direktion: Guel Arraes, Jorge Fernando

Aus dem Inhalt: Die Arbeiterin Silvana versucht alles, um ihren Sohn Zeca behalten zu können. Der Kleine wird vom Grossvater beansprucht, dem mächtigen Oliva, Besitzer der Parfümfabrik “Vereda Tropical”. Mitten in dieser Verwicklung hat sie ein Verhältnis mit dem Fussballspieler Lucas, um den sich ebenfalls die sensuelle Verônica bemüht, Tochter des Parfüm-Fabrikanten. Die Novela wurde durch die spezielle Teilnahme von Lauro Corona als Sohn von Oliva und Vater von Zeca, geehrt. Ausserdem stellte sich Regina Casé als eine der Geliebten von Luca zur Verfügung. Es ist die erste Globo-Novela der Akteure Marcos Frota, als der ungeschickte “Super-Téo” und Luiz Fernando Guimarães. Das Parfüm “Vereda Tropical” wurde tatsächlich hergestellt und kommerzialisiert.


nach obenNovela:

Livre para voar (Frei um zu fliegen)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 17/09/1984
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Mitarbeit: Alcides Nogueira
Direktion: Fred Confalonieri, Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Pardal kommt in die Stadt Poços de Caldas, in Minas Gerais, wo er die Arbeiterin Cristina kennenlernt – die in Wahrheit die verkleidete Millionärin Bebel ist. Der Grund ihrer Verkleidung hat mit ihrer Untersuchung des Mordes an ihrem Vater zutun, das Verbrechen geschieht im ersten Kapitel der Novela. Sie wird vom skrupellosen Danilo bedrängt, der ein krankhaftes Verhältnis zu Helena hat. Obwohl er ebenfalls seine wahre Vergangenheit verschleiert, wendet er sich von Cristina ab, als er ihre wahre Identität erfährt. Er zieht sich in einen Eisenbahnwaggon zurück, den er wohnlich einrichtet – dort lernt er den jungen Gibi kennen.

Novela: Jerônimo
Ausstrahlung: 18:30
Datum der Erstausstrahlung: 05/11/1984
TV-Kanal: SBT

nach obenNovela: Corpo a corpo (Körper an Körper)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/11/1984
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Mitarbeit: Leonor Basséres
Direktion: Dennis Carvalho, Jayme Monjardim

Aus dem Inhalt: Tereza ist eine Frau, deren Leidenschaft in der Vergangenheit von ihrem geliebten Osmar abgewiesen wurde. Jahre später ändert sich ihr Leben vollkommen, als sie sich als Krankenschwester in der Villa der Fraga Dantas bewirb und die Stelle bekommt. Der Witwer Alfredo verliebt sich in sie und bittet sie, ihn zu heiraten. Osmar, der sie abgewiesen hat und ihr Eloá vorzog, lebt in einer Ehekrise, denn seine ehrgeizige Frau interessiert nur der professionelle Aufstieg. Um Erfolg zu haben, geht Eloá einen Pakt mit einem mysteriösen Mann ein (wahrscheinlich der personifizierte Teufel), und macht prompt einen Sprung nach oben in ihrer Karriere. Aber all diese Geschehnisse im Leben dieser Personen waren kein Zufall. Tereza, die ihren geliebten Mann viele Jahre zuvor verloren hat, verwebt alle diese Schicksale aus dem einzigen Grund: sich an Osmar zu rächen.


1985
Novela: Um sonho a mais (Noch ein Traum)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 04/02/1985
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Daniel Más, Lauro César Muniz, Mario Prata
Direktion: Carlos Magal, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Angeklagt, den Vater seiner Braut ermordet zu haben, flieht Antônio Carlos Volpone zwanzig Jahre vor Beginn dieser Novela aus seiner Heimat. Im Ausland hat er ein Vermögen gemacht, und er entschliesst sich zur Rückkehr nach Brasilien, um nunmehr seine Unschuld zu beweisen und die Liebe seiner Ex-Verlobten Stella zurückzugewinnen, die inzwischen mit Orlando Aranha verheiratet ist, seinem alten Rivalen. Mit Hilfe seines treuen Sekretärs Mosca nimmt Volpone die unterschiedlichsten Verkleidungen an, um seinen Plan zu realisieren – in seiner bevorzugten Maskerade sitzt er als dem Tod geweihter Träger einer ansteckenden Krankheit unter einer Plastik-Glocke, um in seiner Heimat zu sterben. Andere Maskierungen sind: der Arzt Dr. Nilo Peixe, die Exakuitve Anabela Freire, der Industrielle Augusto Mello Sampaio und der Chauffeur André Silva. Seine Feinde sind Aranha und Renata, eine Frau, die Details über die Mordnacht zurückhält.

Novela: Jogo do amor (Liebsspiel)
Datum der Erstausstrahlung: 11/03/1985
TV-Kanal: SBT

nach obenNovela: A gata comeu (Die Katze hat gefressen)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 15/04/1985
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ivani Ribeiro
Mitarbeit: Marilu Saldanha
Direktion: Herval Rossano

Aus dem Inhalt: Jô Penteado schliesst sich einem Schulausflug an, der unter der Leitung des stillen Professors Fábio zu einer Insel in der Umgebung von Rio de Janeiro führt. Ein Gewittersturm bringt sie von der ursprünglichen Route ab und sie finden sich an einem Ort wieder, der unbekannt und weit weg von ihrem Ausgangspunkt liegt. Sie werden für tot gehalten und verbringen einige Monate in diesem Niemandsland. Ihr Zusammenleben in der Wildnis bringt sie einander näher und erweckt eine stürmische Liebe zwischen Jô und Fábio. Ein nie gekanntes Gefühl für die Protagonistin, eine Frau, die schon sieben Mal verlobt gewesen, sich aber noch nie in einen dieser Männer wirklich verliebt hatte. Intelligent und verwöhnt, hatte sie sich stets als Herrin über diese Männer gefühlt. Bei Fábio aber gelingt ihr diese Rolle nicht – und sie erlebt eine erregende Romanze, die als Faden durch die gesamte Handlung führt – trotz der Fallen stellenden Gláucia, Jôs eifersüchtiger Schwester, und Paula, einer in Fábio verknallten Frau.

nach obenNovela: Roque Santeiro
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/06/1985
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Aguinaldo Silva, Dias Gomes
Co-Autor: Aguinaldo Silva
Direktion: Gonzaga Blota, Jayme Monjardim, Marcos Paulo, Paulo Ubiratan

Aus dem Inhalt: Luís Roque Duarte, bekannt als “Roque Santeiro” wegen seiner Geschicklichkeit, mit der er “Santos” (Heilige) modelliert, stirbt bei der Verteidigung der Bevölkerung von “Asa Branca” gegen den Banditen Navalhada. Vom Volk wird er für seinen Mut wie ein Heiliger verehrt – und Roque kehrt wieder zurück in die kleine Stadt, um mit dem Mythos um seine Person aufzuräumen. Die Präsenz des “Toten” bringt den Pater Hipólito, den Präfekten Florindo Abelha und den Geschäftsmann Zé das Medalhas – den skrupellosen Verkäufer von “Roque Santeiro Figuren” – zur schieren Verzweiflung.Am meisten Angst hat allerdings Sinhozinho Malta, ein mächtiger Gutsbesitzer der Region, der seine Romanze mit der Witwe Porcina bedroht sieht. Denn diese hat seit drei Jahren die Lüge von Sinhozinho aufrecht erhalten, dass sie mit dem Heiligen verheiratet gewesen sei. Und, um das Schlamassel voll zu machen: Roque ist in ihrem Haus untergebracht und weckt die Gefühle der Witwe.

Novela: Antônio Maria
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1985
TV-Kanal: Rede Manchete

Novela: Tamanho família (Familiengrösse)
Datum der Erstausstrahlung: 01/07/1985
TV-Kanal: Rede Manchete
Direktion: Ary Coslov

nach obenNovela: Ti ti ti
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 04/08/1985
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Direktion: Fred Confalonieri, Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Ariclenes Almeida (Ari) provoziert seinen Rivalen, den Schneider André Spina – besser bekannt als Jaques Léclair – sich als spanischer Modeschöpfer Victor Valentim in den Modemarkt zu infiltrieren. Die Modelle Ari/Victor Valentim werden von Cecília entworfen, einer geistig Behinderten, die kleine Puppen mit Klasse und Eleganz zu kleiden versteht. Aber Ari weiss nicht, dass Cecília die verschwundene Mutter von André ist. Und nun verlieben sich die Kinder der beiden Rivalen, Luti und Valquíria, auch noch ineinander.

Novela: Uma esperança no ar (Eine Hoffnung in der Luft)
Datum der Erstausstrahlung: 05/08/1985
TV-Kanal: SBT

nach obenNovela: De quina pra lua (Vom Lotto zum Mond)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/10/1985
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Alcides Nogueira
Direktion: Attílio Riccó , Mario Márcio Bandarra, Ricardo Waddington

Aus dem Inhalt: Eine Millionenwette, aber ohne Erfolg. José João Batista, der “Zezão”, füllt wieder einen Schein aus, um sein Glück zu zwingen – und diesmal gewinnt er tatsächlich – aber erleidet einen Herzschlag vor Aufregung. Seine Frau Angelina und die vier Kinder, Pedro, Jésus, André und Maria de Fátima, haben allerdings nicht damit gerechnet, dass der Gewinnschein mit der Leiche begraben worden ist. Das Schlamassel wird noch grösser, als sie die Leiche ausgraben und den Körper von Zezão nackt vorfinden – jetzt geht die Suche nach dem verschwundenen Lottoschein los.


Quelle Brasilienportal





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

30.05.2013 13:49
#6 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten
1986
Novela: Selva de pedra (Wald aus Steinen)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/02/1986
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Eloy Araújo, Janete Clair
Direktion: Dennis Carvalho, Ricardo Waddington, Walter Avancini

Aus dem Inhalt: Das Paar Cristiano und Simone flieht nach Rio de Janeiro, nachdem Cristiano durch einen Unfall in ihrem Heimatort den Sohn eines mächtigen Mannes getötet hat. Auf der Schiffswerft, in der er dann arbeitet, lernt er Fernanda kennen, eine der ersten Aktionärinnen des Unternehmens, die sich in ihn verliebt. Die Beiden entscheiden sich zu heiraten, Simone ist verzweifelt. Sie hat einen Unfall und wird für tot erklärt, taucht aber wieder auf mit anderer Identität: als Rosana Reys. Cristiano bereut, sich auf Fernanda eingelassen zu haben und verlässt sie vor dem Altar. Die verlassene Braut plant Rache. Währenddessen erkennt Cristiano in Rosana seine Simone, aber diese nimmt ihre wahre Identität noch nicht an, bis sie endlich demaskiert wird – in einem letzten Kapitel, welches dieser Novela 100% Einschaltquote brachte.

Novela: Cambalacho (Kuhhandel)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/03/1986
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Direktion: Del Rangel, Jorge Fernando

Aus dem Inhalt: Um sich das Erbe des Millionärs Antero Souza e Silva anzueignen, plant Andréia ein perfektes Verbrechen: er stirbt als Opfer einer Explosion seiner Yacht. Womit sie aber nicht gerechnet hat ist, dass Antero sein Erbe bereits einer verschwundenen Tochter testamentarisch vermacht hat – Leonarda Furtado, die “Naná”. An der Seite von Jerônimo, den sie “Gegê” nennt, lebt Naná von kleinen Gaunereien, mit deren Einkünften sie auch ihre vielen adoptierten Kinder durchbringt. Trotzdem gibt Andréia ihren Plan nicht auf, das Vermögen ihres toten Mannes an sich zu reissen und setzt ihren Schwager Rogério ein, der Rechtsanwalt ist und mit ihr ein Verhältnis hat. Ausser ihrem mit allen Mitteln betriebenen Versuch, an das Geld zu kommen, macht Andréia auch noch Anstalten, ihrer Schwester Amanda den Mann wegzunehmen, Diese ist selbst Anwältin und übernimmt nun, von ihrer Schwester verletzt, die Verteidigung von Naná. Es dauert eine Weile, bis auch Rogério die Fallen entdeckt, die Andréia aufgestellt hat.

nach obenNovela: Sinhá Moça
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/04/1986
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Jayme Monjardim, Reynaldo Boury

Aus dem Inhalt: Sinhá Moça und Dr. Rodolfo leben eine verbotene Romanze. Sie ist die Tochter von Coronel Ferreira, dem Baron von Araruna, der viele Sklaven besitzt. Er ist ein erklärter Gegner der Sklaverei. Der andere Teil der Geschichte wird von Rafael bestimmt, einem Ex-Sklaven, der in Wirklichkeit der Sohn des Sklaven-Barons ist, den dieser mit der Sklavin Maria Dolores gezeugt hat.

Novela: Novo amor (Neue Liebe)
Datum der Erstausstrahlung: 14/07/1986
TV-Kanal: Rede Manchete
Autor: Manoel Carlos
Direktion: Herval Rossano

nach obenNovela: Roda de fogo (Feuerrunde)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/08/1986
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Lauro César Muniz, Marcílio Moraes
Direktion: Dennis Carvalho, Ricardo Waddington

Aus dem Inhalt: Der Unternehmer Renato Villar hat eine schwere Krankheit, die ihn jeden Moment töten kann. Entschlossen, sein Leben zu ändern, verlässt er seine Frau Carolina, um sich mit der Richterin Lúcia Brandão einzulassen. Pedro ist aus einem Verhältnis zwischen Renato und der Ex-Guerrilheira Maura Garcez hervorgegangen, aber das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist nicht das beste. Ausser dem Versuch, sich mit seinem Sohn auszusprechen, möchte Renato Villar sich auch von einer finanziellen transaktion befreien, die seinen Ruf bedroht.

Novela: Tudo ou nada (Alles oder Nichts).
Ausstrahlung: 19:45
Datum der Erstausstrahlung: 15/09/1986
TV-Kanal: Rede Manchete
Direktion: Herval Rossano

nach obenNovela: Hipertensão (Hochspannung)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/10/1986
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ivani Ribeiro
Direktion: Attílio Riccó , Carlos Magalhães, Marcelo de Barreto , Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Carina ist der Star der “Theaterkompanie Mabembe” von Sandro Galhardo. Auf ihren Reisen lernt sie drei sympathische ältere Herren kennen: Candinho, Romeu e Napoleão. Sie weiss es nicht, aber einer von ihnen ist ihr leiblicher Vater. In der Vergangenheit waren die drei Herren mit Drillingen verheiratet gewesen – eine davon war Carinas Mutter. Dieses Mysterium lastet auf der Handlung bis zum Ende. Währenddessen wird die junge Luzia ermordet, und unter den Verdächtigen ist auch Ray, der Sohn des mächtigen Donana, der alles tun wird, um seinen Sohn zu entlasten. Eine Neufassung von “Nossa filha Gabriela”, uraufgeführt 1970.


1987
Novela: Direito de amar (Das Recht zu lieben)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/02/1987
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Alcides Nogueira, Walther Negrão, Marilu Saldanha
Direktion: Jayme Monjardim, José Carlos Pieri

Aus dem Inhalt: Die Handlung spielt in Rio de Janeiro am Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Industrielle Augusto Medeiros, dessen Hauptgläubiger der Bankier Francisco de Monserrat ist, sieht sich gezwungen, seine Tochter Rosália mit seinem Henker zu verheiraten. Rosália ist jedoch verliebt in Adriano, einen jungen Arzt und Sohn des Bankiers Monserrat. Neben dieser unmöglichen Liebe, läuft die Geschichte noch auf ein Mysterium hinaus, in das der Bankier verwickelt ist. Der mächtige Sr. de Monserrat versteckt in einem der Zimmer seines Hauses Joana, die dort als “verrückt” wie eine gefangene gehalten wird – sie ist Zeugin einer oskuren Vergangenheit des Bankiers. Nach der Radio-Novela “Noiva das Trevas” von Janete Clair.

nach obenNovela: O outro (Der Andere)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 23/03/1987
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Aguinaldo Silva
Mitarbeit: Ricardo Linhares
Direktion: Del Rangel, Fred Confalonieri, Gonzaga Blota, Ignacio Coqueiro

Aus dem Inhalt: Der Millionär Paulo Della Santa befindet sich in einer Ehekrise mit seiner Frau Laura und in einer Krise mit seinen Geschäften. Ohne es zu wissen, hat er einen Doppelgänger, den suburbanen Denizard de Mattos, Besitzer eines Schrotthandels. Witwer, Vater der jungen Zezinha, hat er ein Verhältnis mit Índia do Brasil. Paulo verschwindet und Denizard, mit Amnesie-Problemen, nimmt seinen Platz ein, ohne dass jemand etwas merkt. Dieser Wechsel der Doppelgänger ist jedoch für Glorinha da Abolição kein Geheimnis, eine junge Frau auf der Suche nach ihrem Vater und ihrer eigenen Identität – die ausserdem schon einmal in Paulo Della Santa verliebt war.

Novela: Corpo santo (Heiliger Körper)
Datum der Erstausstrahlung: 30/03/1987
TV-Kanal: Rede Manchete
Direktion: Ary Coslov

Novela: Brega & chique (Schlampig & Schick)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 20/04/1987
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Mitarbeit: Luís Carlos Fusco
Direktion: Carlos Magalhães, Jorge Fernando, Marcelo de Barreto

Novela: Helena
Datum der Erstausstrahlung: 04/05/1987
TV-Kanal: Rede Manchete

nach obenNovela: Bambolê
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 07/09/1987
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Daniel Más
Mitarbeit: Ana Maria Moretzsohn
Direktion: Attílio Riccó , Ignacio Coqueiro, Wolf Maya
General-Direktion: Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Freiheit, Freundschaft und viel Liebe umgibt eine Familie in ungewöhnlichen Verhältnissen für das Jahr 1958, in Ipanema, Rio de Janeiro. Weitab vom traditionellen Rahmen erzieht der Witwer Álvaro Galhardo seine drei Töchter Ana, Yolanda e Cristina. Während sie die Liebe finden, verliebt er selbst sich in Marta, eine geschiedene Frau, und erregt damit den Zorn seiner Schwägerin Fausta. Tochter Ana gefällt der junge Luiz Fernando, und sie wird ausserdem von dem Unternehmer Barreto umworben, dem freund ihres Vaters. Yolanda envolviert sich mit Murilo, Martas Sohn, und Cristina, die sich die Aufsicht über die Schwestern mit dem Vater teilt, entdeckt, dass sie nicht seine leibliche Tochter ist. Der Witwer Álvaro, mit seinem ewig jungen Wesen wird von den konservativeren Personen kaum verstanden, aber er wird bewundert von den Bons Vivants. Nach dem Roman “Chama e Cinzas” (Feuer und Asche) von Carolina Nabuco.

Novela: Carmem (Carmen)
Datum der Erstausstrahlung: 05/10/1987
TV-Kanal: Rede Manchete
Autorin: Gloria Perez

Novela: Mandala
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 12/10/1987
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Dias Gomes
Co-Autor: Marcílio Moraes
Direktion: José Carlos Pieri, Ricardo Waddington

Novela: Sassaricando (Ausschweifend)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/11/1987
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Direktion: Cecil Thiré, Lucas Bueno , Miguel Falabella

Aus dem Inhalt: Aparício Varella verliert seine Frau Teodora Abdala und entschliesst sich, die Jahre seiner Unterwürfigkeit nunmehr zu kompensieren, indem er drei Freundinnen zusammen liebt: Rebeca, Penélope e Leonora. Trotz dieser Ausschweifungen ist Aparício nicht glücklich. Als ob es nicht schon genug ist, dass der Geist seiner verstorbenen Frau immer wieder erscheint, um ihn zu erschrecken, hat er jetzt auch noch die Probleme seiner Tochter Fedora zu meistern und die beiden Schwägerinnen Lucrécia e Fabíola zu ertragen, die das Vermögen haben wollen, was die verstorbene Schwester hinterlassen hat. Ein anderer dramatischer Teil betrifft die Familie der Spanierin Aldonza, der Mutter von Tancinha, Isabel, Juana und Miguel (Guel). Tancinha lebt geteilt zwischen den Brüdern Apolo und Adonis, während Guel die Passion von Camila ist.


1988
Novela: Fera radical (Radikale Bestie)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/03/1988
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Walther Negrão, Rose Calza
Co-Autor: Luís Carlos Fusco, Ricardo Linhares, Rose Calza
Direktion: Fernando Rodrigues de Souza, Gonzaga Blota, Denise Saraceni

Aus dem Inhalt: Auf ihrem Motorrad kehrt die junge Cláudia in das Städtchen Rio Novo zurück, mit einem einzigen Motiv: den Tod ihrer Familie zu rächen, die getötet wurde, als sie noch ein Kind war. Sie sucht die Nähe der Familie Flores, deren Patriarch Altino seit jener Unglücksnacht im Rollstuhl sitzt. Jedoch ihre Annäherung, mit der sie auf die Zerstörung aller für die Tragödie Verantwortlichen abzielt, verwandelt sich in eine enge Freundschaft mit dem alten Altino. Ausserdem erlebt sie ihren eigenen Zwiespalt in der Zuneigung zu den beiden Söhnen Fernando und Hektor. Die Einzige aus dem Flores-Clan, die ihren Hass gegen sie nicht verbirgt, ist Joana, die Frau von Altino. Ihr Zorn wächst noch, als sie Cláudias wahre Identität entdeckt, und dass sie mit Marta unter einem Dach lebt, der ehemaligen Geliebten ihres Mannes Altino. Aus dieser Romanze ging Olívia hervor, die von Joana aufgezogen worden ist.

nach obenNovela: Vale tudo (Alles erlaubt)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/05/1988
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Co-Autoren: Aguinaldo Silva, Leonor Basséres
Direktion: Dennis Carvalho, Ricardo Waddington

Aus dem Inhalt: Maria de Fátima ist sich sicher: Ehrlichkeit ist garnichts wert! Ohne zu zögern verkauft sie das einzige Eigentum der Familie, ein kleines Häuschen in Foz do Iguaçu, und zieht dann nach Rio de Janeiro, in der Absicht, dort als Model ihr Geld zu verdienen. In der Grossstadt lässt sie sich mit dem Gauner César Ribeiro ein, der sie dazu bringt, Afonso Roitman zu erobern, Besitzer eines dicken Vermögens. Nach verschiedenen Gaunereien heiratet Fátima Afonso, nachdem sie seine Braut Solange vorher aus dem Weggeräumt hat. Raquel, Fatimas Mutter, ist das Gegenteil ihrer Tochter. Einfach und ehrlich, wurde sie von ihrem Mann verlassen und hat ihre Familie durchgebracht, indem sie im Tourismus gearbeitet hat. Nach Fatimas Verrat zieht Raquel ebenfalls nach Rio, wo sie Ivan kennenlernt und sich in ihn verliebt. Von der Sandwich-Verkäuferin am Strand mausert sich Raquel zur Besitzerin der Restaurantkette “Paladar”. Die Geschichte nimmt eine Wendung, als Raquel 800.000 US-Dollars findet, die der unehrliche Unternehmer Marco Aurélio verloren hat. Sie akzeptiert nicht, das Geld zu behalten, wie Ivan ihr vorschlägt. Da gelingt es Fátima das Geld zu schnappen und Raquel glaubt, dass er es war. Die zwei trennen sich, und Ivan heiratet Helena, eine schwache Bildhauerin, die dem Alkohol verfallen ist, die Tochter der allmächtigen Odete Roitman, eine gefährliche Frau, der man alles zutrauen kann, um ihre Ziele zu erreichen.

Novela: Bebê a bordo (Baby an Bord)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 13/06/1988
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Carlos Lombardi
Mitarbeit: Luís Carlos Fusco
Direktion: Antônio Rangel, Marcelo de Barreto , Paulo Trevisan, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Schwanger, nimmt Ana an einem Überfall teil und versteckt sich dann im Auto von Tonico Ladeira, der mit dem Verbrechen nichts zu tun hat. Während ihrer Flucht wird sie von den Wehen überrascht und ihr Baby kommt zur Welt, Tonico hilft dabei. Nach der Entbindung verschwindet Ana und lässt ihr Baby bei Tonico zurück. Damit wiederholt Ana die Geschichte ihrer Mutter Laura, die ihr Kind ebenfalls bei Geburt verlassen hatte. Aber Laura ist diesmal entschlossen, die kleine Heleninha, ihre Enkelin, aufzutreiben und grosszuziehen. Ausserdem kommen als Vater des Babys die verschiedensten Männer infrage, denn Ana hat wirklich keine Ahnung, wer der Vater sein könnte.

Novela: Olho por olho (Auge um Auge)
Datum der Erstausstrahlung: 22/08/1988
TV-Kanal: Rede Manchete
Direktion: Ary Coslov

Novela: Vida nova (Neues Leben)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/11/1988
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Mitarbeit: Edmara Barbosa
Direktion: Luiz Fernando Carvalho, Reynaldo Boury

Aus dem Inhalt: Die Geschichte fängt 1945 in São Paulo an, am Tag als in Europa der Zweite Weltkrieg zuende ging. Antônio Sapateiro, ein furchtsamer Mann und Träumer, ist in Laura verliebt, die in der Nachbarschaft nur “Lalá”genannt wird, eine Ex-Prostituierte, die sich ihr Leben an der Seite ihrer Tochter Marialina eingerichtet hat. Andere Paare dienen als Glieder der Handlung, wie zum Beispiel der Portugiese Manoel Victor und die Jüdin Ruth, oder die junge Marialina und der Student Toninho.


1989
Novela: O salvador da pátria (Der Retter des Vaterlandes)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/01/1989
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lauro César Muniz
Co-Autor: Alcides Nogueira
Mitarbeit: Alcides Nogueira, Ana Maria Moretzsohn
Direktion: Gonzaga Blota, José Carlos Pieri, Paulo Ubiratan, Denise Saraceni

Aus dem Inhalt: Der Waldarbeiter Salvador da Silva, besser bekannt unter dem Spitznamen Sassá Mutema, ist ein einfacher Mann, der in ein Schlamassel gerät, aber ohne sein Zutun. Er wird ausgewählt, sich mit Marlene zu verheiraten, der Geliebten des Deputierten Severo Toledo Branco, aber die Sache wird publik durch den Journalisten Juca Pirama. Marlene und Juca aber werden ermordet, und Sassá ist der Verdächtige. Mit der Hilfe der Lehrerin Clotilde kann Sassá allerdings seine Unschuld beweisen und wird sogar noch Präfekt des Städtchens Tangará.

nach obenNovela: Que rei sou eu? (Was bin ich für ein König?)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 12/02/1989
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Mitarbeit: Luís Carlos Fusco
Direktion: Fábio Sabag, Jorge Fernando

Aus dem Inhalt: Der König von Avilan stirbt ohne einen Erben. Nun akzeptieren die königlichen Ratgeber den Vo0rschlag des Hexers Ravengar und entschliessen sich den Bettler Pichot zu krönen. Sie ahnen nicht, dass der revolutionär Jean-Pierre eigentlich der legitime Erbe des Trons ist. Dieser Rebell liebt zwei Frauen: die Plebeierin Aline und die Dama Suzanne, Gattin des königlichen Ratgebers Vanolli Berval.

nach obenNovela: Pacto de sangue (Blut-Pakt)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/05/1989
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sérgio Marques
Direktion: Herval Rossano

Aus dem Inhalt: der Richter Queiroz Antunes ist ein mächtiger Fazendeiro und Sklavenhalter des 19. Jahrhunderts. Als er einem Negersklaven hilft, von der Fazenda zu fliehen, wird der Sohn von Queiroz schwer verwundet. Auf seinem Totenbett bittet der junge Mann darum, dass sein Platz von einem Sohn eines Sklaven eingenommen werden soll. Bento ist der Auserwählte, der von nun an im Haus der Familie leben wird. Währenddessen widmet sich der Richter seinem Verhältnis mit der Lehrerin Aimée.

Novela: Kananga do Japão (Kananga aus Japan)
Datum der Erstausstrahlung: 19/07/1989
TV-Kanal: Rede Manchete

nach obenNovela: Tieta
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 14/08/1989
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Aguinaldo Silva, Ricardo Linhares
Co-Autorin: Ana Maria Moretzsohn
Direktion: Luiz Fernando Carvalho, Paulo Ubiratan, Reynaldo Boury

Aus dem Inhalt: Tieta kehrt in ihre Geburtsstadt Santana do Agreste zurück, 25 Jahre nachdem sie vom Vater, Zé Esteves, davon gejagt worden ist. Nach ihrer Rückkehr trifft sie die Freunde Carmosina, Ascânio, Osnar, Timóteo e Amintas. Tieta ist es bestimmt, ihre Familie zu schockieren. Bewegt von Liebe und Versuchung verwickelt sie ihren Neffen Ricardo in ihre Geschichte, Seminarschüler und Sohn ihrer bösen Schwester, der Witwe Perpétua. Nach einemRoman von Jorge Amado.

nach obenNovela: Top model
Datum der Erstausstrahlung: 18/09/1989
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Antônio Calmon, Walther Negrão
Mitarbeit: Vinícius Vianna, Rose Calza
Direktion: Fred Confalonieri, Mario Márcio Bandarra

Aus dem Inhalt: Die Gebrüder Gaspar und Alex Kundera sind die Besitzer der “Konfektion Covery”. Der Junggeselle Gaspar ist ein Ex-Surfer, der am Strand lebt, mit seinen fünf Söhnen. Alex, der Kopf der “Covery”, entwickelt eine Hassbeziehung gegen seine Mutter Morgana und nährt eine krankhafte Eifersucht gegen Gaspar. Alex verliebt sich in Duda, ein Top-Model, die für sein Geschäft wirbt. Aber Duda hat nur Augen für den Grafitti-Sprüher Lucas, der sich in Rio de Janeiro aufhält, weil er vor der Polizei in São Paulo flüchten musste – und er will rausbekommen, wer sein Vater ist: Alex oder Gaspar.

nach obenNovela: O sexo dos anjos (Das Geschlecht der Engel)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/09/1989
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ivani Ribeiro
Direktion: Fábio Sabag, Flávio Colatrello, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Adriano ist ein Bote, der vom Todesengel auf die Erde geschickt worden ist, um die junge Isabela zu holen, in die er sich dann prompt verliebt. Er versucht, die Schwester seiner Geliebten, Ruth, mit sich zu nehmen, die den taubstummen Bruder Tomás quält. Aber der Tod akzeptiert den Tausch nicht und stellt eine Bedingung, um Isabela leben zu lassen: das Mädchen darf nur zwei Sünden begehen. Vera ist die Mutter von von Zé Paulo und akzeptiert nicht, dass ihr Sohn sich für Gigi interessiert, weil sie aus ärmsten Verhältnissen stammt. Ein “Remake” des “O terceiro pecado” – ebenfalls von Ivani Ribeiro.

Novela: Cortina de vidro (Glasvorhang)
Datum der Erstausstrahlung: 23/10/1989
TV-Kanal: SBT
Autor: Walcyr Carrasco


1990
Novela: Gente fina (Feine Leute)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 13/03/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Luís Carlos Fusco
Co-Autor: Marilu Saldanha
Direktion: Gonzaga Blota, Herval Rossano, Lucas Bueno , Luiz Fernando Carvalho, Milton Gonçalves

Aus dem Inhalt: Das Ehepaar Joana e Guilherme Paiva ist pleite. Beladen mit Schulden, werden sie aus ihrem Haus geworfen, das in der Südzone von Rio de Janeiro steht, und müssen nun mit ihrer Familie im nördlichen Stadtteil São Cristóvão unterkommen, in einem Haus, das ihnen ihr Freund Joaquim zur Verfügung stellt. Dort schliessen sie Freundschaft mit vielen Nachbarn und auch mit dem superreichen Paar Tufik und Indhira, den Eltern von Maurício, Freund ihrer ältesten Tochter Kika. Während die Familie Paiva versucht, sich wirtschaftlich wieder aufzurichten, müssen diejenigen, die sie vertrieben haben, sich mit vielen Problemen auseinandersetzen – auch mit dem Mord an ihrem Freund Artur.

Novela: Pantanal
Datum der Erstausstrahlung: 27/03/1990
TV-Kanal: Rede Manchete
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Jayme Monjardim

Novela: Delegacia de mulheres (Polizeirevier der Frauen)
Datum der Erstausstrahlung: 27/03/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Maria Carmem Barbosa
Direktion: Ricardo Waddington, Wolf Maya

nach obenNovela: Rainha da sucata (Die Schrott-Königin)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/04/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Alcides Nogueira, Sílvio de Abreu
Direktion: Jorge Fernando

Aus dem Inhalt: Maria do Carmo hat es geschafft, ihre Arbeit mit Alteisen und Schrott in ein Vermögen zu verwandeln – ihre ärmliche Jugend wurde zu einer Erfolgskarriere als Erwachsene. Ihr Geld lockt Edu auf den Plan, Sohn einer Millionärsfamilie, die Pleite ist – und der Maria do Carmo ehemals ablehnte. Sie heiraten, was den Hass von Edus Stiefmutter Laurinha Figueroa herauf beschwört, die in ihren Ziehsohn verliebt ist. Maria do Carmos Probleme hören aber damit nicht auf. Ihr Gehilfe Renato Maia entpuppt sich als Gauner, und das Gebäude, in dem die geschäfte der Unternehmerin florieren, gehört eigentlich der ambitiösen Dona Armênia, die den ganzen Schrott loswerden möchte.

nach obenNovela: Mico preto (Schwarzer Affe)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 07/05/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Euclydes Marinho, Marcílio Moraes, Leonor Basséres
Mitarbeit: Dulce Bressane
Direktion: Dennis Carvalho, Denise Saraceni

Aus dem Inhalt: Die Millionärin Áurea Menezes Garcia kündigt ihren drei Söhnen, Frederico, Adolfo und Zé Luís, ihre Hochzeit mit dem jungen Astor an. Bald darauf verschwindet die Unternehmerin und hinterlässt als ihren Generalbevollmächtigten den städtischen Beamten Firmino do Espírito Santo, den aber niemand kennt. Von da an vereint die Handlung die verschiedenen Welten von Áurea und Firmino, dessen Verlobte Sarita, eine Betrügerin, angeheuert worden ist, um sich mit dem Abgeordneten José Maria zu verheiraten, einem Junggesellen und Kandidat zum Gouverneur, der eine diskretes Verhältnis mit Zé Luís hatte. Firmino seinerseits beginnt sich mit Cláudia zu verstricken, die sympathische Braut von Fred. Erste Novela der Schauspieler Deborah Secco, Daniel Camargo und Charles Moeller.

nach obenNovela: Barriga de aluguel (Der gemietete Bauch)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 19/08/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Gloria Perez, Leila Miccolis
Direktion: Ignacio Coqueiro, Sílvio de Francisco, Wolf Maya
General-Direktion: Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Ana, eine berühmte Volleyball-Spielerin, ist verheiratet mit Zeca, und die zwei leben eine friedvolle, gut organisierte Routine. Aber, um ihr Glück zu vervollkommnen, fehlt ein Kind in ihrem Leben, das sie nicht bekommen können. Also kontraktieren sie Clara, eine junge Frau in finanziellen Nöten, um ihren Bauch für die Schwangerschaft zur Verfügung zu stellen. Clara verbirgt ihre Entscheidung vor allen Mitgliedern ihrer Familie: vor dem Vater Ezequiel, einem religiösen Fanatiker; vor ihrem Freund, dem LKW-Fahrer João, der verrückt nach ihr ist. Claras Schwangerschaft ist dann allerdings der Grund, dass sich ihr Leben vollkommen verändert. Vom Vater verstossen, quartiert sie sich bei Yara ein, einer Ex-Prostituierten, und sie macht Schluss mit ihrem Freund João. Nach der Geburt beginnt der Streit der beiden “Mütter” um das endgültige Recht auf das Kind vor Gericht. Der Konflikt wird besonders interessant, als die Mutterschaft diskutiert wird und die Frage auftaucht, wem nun das definitive Recht an diesem Kind zuzusprechen ist? Den biologischen Eltern (Ana und Zeca) oder der Mutter, die das Kind neun Monate lang ausgetragen hat, und die, wegen Komplikationen bei der Geburt, nun ihrer seits keine Kinder mehr bekommen kann? Die Situation wird noch komplizierter als Ana eine intime verbindung zwischen Zeca und Clara entdeckt.

nach obenNovela: Araponga
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 15/10/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Dias Gomes, Ferreira Gullar, Lauro César Muniz
Direktion: Cecil Thiré, Fred Confalonieri, Lucas Bueno

Aus dem Inhalt: Der Tod des Senators Petrônio Paranhos steht am Anfang dieser Geschichte. Der Senator stirbt während eines Interviews mit der Journalistin Magali Saldanha, die sich für seine Romanze mit der jungen Arlete interessiert, einer ehrgeizigen jungen Frau, die bereit ist, vom alten Senator schwanger zu werden, mittels künstlicher Befruchtung. Leider geschieht das plötzliche Ableben des Senators an einem unsoliden Ort, nämlich im Zimmer eines Motels. Er hatte diesen Ort selbst ausgesucht, und Magali hatte zugestimmt. Jetzt, mit seinem abrupten Tod, sieht sich die Journalistin in einer schwierigen Situation. Alle diese Geschehnisse werden von Araponga untersucht, einem etwas ungeschickten Deteltiv, der für die Staatspolizei arbeitet, nachdem er früher bei der Militärregierung in Diensten gestanden hat. Und Araponga verhält sich noch ganz so, wie damals unter den Militärs.

nach obenNovela: Meu bem, meu mal (Mein Liebling, mein Scheusal)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/10/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Cassiano Gabus Mendes
Co-Autoren: Dejair Cardoso, Luís Carlos Fusco, Maria Adelaide Amaral
Direktion: Paulo Ubiratan, Reynaldo Boury, Ricardo Waddington

Aus dem Inhalt: Dom Lázaro Venturini, Seniorpartner des Unternehmens “Venturini Designers”, ist gezwungen, mit Ricardo Miranda zusammen zu leben, der 30% der Firmenaktien besitzt. Miranda hat ein geheimes Verhältnis mir Isadora Venturini (ebenfalls Aktionärin der Firma), Witwe des Sohnes von Dom Lázaro, die er abgrundtief hasst. Miranda seinerseits, lebt zwischen seiner Liebe auf der einen, und dem Hass von Patricia, der Freundin seiner Tochter Jessica. Das Mädchen ist zwar verliebt in ihn, plant aber einen Racheakt gegen ihn, der für den Konkurs ihres Vaters verantwortlich ist. Gegen Isadora verbünden sich eine Dame der besseren Gesellschaft, Mimi Toledo, und ihre Maniküre Berenice. Mimi Toledo war einst in Cláudio verliebt, den verstorbenen Mann von Isadora, und wurde abgewiesen. Berenice möchte die Erniedrigung ihrer Tochter Fernanda rächen, die diese durch Isadora erfuhr, weil sie das Mädchen nicht als Verlobte ihres Sohnes Marco Antônio akzeptierte. Dieser Racheplan bringt Doca auf die Szene, ein armer Junge, der sich in die bessere Gesellschaft einschleust als Eduardo Costabrava, um die Tochter von Isadora, Victória, vor Liebe verrückt zu machen.

Novela: Brasileiras e brasileiros (Brasilianerinnen und Brasilianer)
Datum der Erstausstrahlung: 05/11/1990
TV-Kanal: SBT
Autor: Walter Avancini
Direktion: Walter Avancini

nach obenNovela: Lua cheia de amor (Vollmond der Liebe)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/12/1990
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Ana Maria Moretzsohn
Co-Autoren: Ricardo Linhares, Maria Carmem Barbosa
Direktion: Flávio Colatrello, José Carlos Pieri, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Vom Ehemann Diego verlassen, musste die Bauchladen-Verkäuferin Genuína Miranda ihre Kinder Rodrigo und Mercedes allein aufziehen. Als Diego wieder auf der Bildfläche erscheint, hat er eine neue Identität: Esteban García. Rodrigo interessiert sich für Ritinha, eine ältere Frau, und Mercedes vereint sich aus Geldgier mit Augusto, dem Sohn der Millionäre Conrado e Laís Souto Maia. Sie wird verfolgt von Kika Jordão, die alles dafür tut, in der Gesellschaftskolumne der Zeitung zu erscheinen. Nach “Dona Xepa” von Pedro Bloch.

Novela: A história de (Die Geschichte von Ana Raio und Zé Trovão)
Datum der Erstausstrahlung: 12/12/1990
TV-Kanal: Rede Manchete
Autor: Marcos Caruso
Direktion: Jayme Monjardim


Quelle Brasilienportal





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

05.08.2013 17:44
#7 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

1991
Novela: O dono do mundo (Der Herr der Welt)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 20/05/1991
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Co-Autoren: Ricardo Linhares, Sérgio Marques , Ângela Carneiro , Leonor Basséres
Direktion: Dennis Carvalho, Ivan Zettel, Mauro Mendonça Filho , Ricardo Waddington

Aus dem Inhalt: Felipe Barreto, ein berühmter Schönheitschirurg, lernt Márcia kennen, die Verlobte von Walter, einem Angestellten seiner Klinik. Als er erfährt, das das Mädchen noch Jungfrau ist, wird er verrückt vor Begierde und, während ihrer Hochzeit, wettet er mit seinem Freund Júlio, dass er sie noch vor dem Bräutigam ins Bett kriegt. Er gewinnt die Wette, aber die Umstände, die dazu führen, ändern das Leben aller Beteiligten für immer. Walter bringt sich um, und Márcia, von allen verlassen, widmet ihr Leben nun der Rache gegen den unmoralischen Felipe. Mit Unterstützung von Seiten der Luxus-Prostituierten Olga Portela, infiltriert sich Márcia bei den Mächtigen und es gelingt ihr, Felipe ins Gefängnis zu bringen. Aber es ist zu spät, Márcia stellt fest, dass sie ihn verliebt ist und ignoriert die Anträge zweier Männer, die sie glücklich machen könnten: Herculano und Otávio. Auf der anderen Seite der Geschichte steht das Liebesverhältnis von Taís und Guilherme, dem “Kolibri”. Sie prostituiert sich, um gesellschaftlich aufzusteigen, und er glänzt besonders durch einen Triumph der Ehrlichkeit.

Novela: Salomé
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/06/1991
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sérgio Marques
Mitarbeit: Elizabeth Jhin, Marcia Prates
Direktion: Herval Rossano, Marco Aurélio Bagno

Aus dem Inhalt: Salomé ist als Frau ihrer Zeit voraus. Sie hat in Paris gelebt und, zurück in der paulistanischen Gesellschaft, prallt sie mit jenen zsammen, die sie unterdrücken wollen. Das Verhältnis mit ihrem Stiefvater Antunes ist bedrückend, denn er nährt eine starke Begierde gegenüber seiner Stieftochter. Um die familiäre Situation noch zu verschärfen, verliebt sich Santa, ihre Mutter, in ihre grosse Liebe Duda.

Novela: Vamp (Vampir)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 15/07/1991
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Antônio Calmon
Co-Autoren: Tiago Santiago, Vinícius Vianna, Lilian Garcia
Direktion: Fábio Sabag, Jorge Fernando, Manguinha

Aus dem Inhalt: Jonas Rocha, Kapitän und Vater von sechs Kindern, lernt Carmen Maura kennen, Witwe und Historikerin, die auch sechs Kinder hat. Die Verbindung der beiden schafft eine vielköpfige, lustige Familie, die nur einen gemeinsamen feind hat: die Vampire der Stadt. Natasha ist einer dieser Vampire. Sie hat dem schrecklichen Grafen Vladimir Polanski ihre Seele verkauft, um als Rock-Sängerin Erfolg zu haben. In ihrem vergangenen Leben waren Jonas und Natasha als Rocha und Eugênia bekannt, ein verliebtes Paar. Der Graf verfolgt schliesslich Natasha und die Familie unseres Kapitäns.

nach obenNovela: Felicidade (Glück)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 07/10/1991
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Mitarbeit: Elizabeth Jhin
Direktion: Fernando de Souza, Ignacio Coqueiro, Denise Saraceni

Aus dem Inhalt: Spieltag der Nationalelf um den Worldcup. Ort der Handlung ist Vila Feliz, ein kleines Städtchen im Interior von Minas Gerais. Helena und Álvaro lernen sich kennen – Liebe auf den ersten Blick. Dann entscheidet sie sich jedoch, Mário zu heiraten. Die Ehe funktioniert nicht, Helena sieht Álvaro wieder und kurz danach wird sie schwanger. Diesmal ist er es, der bereits vergeben ist: er heiratet Débora. Helena findet sich in ihre Rolle als allein erziehende Mutter und verbirgt die Identität des Vaters ihres Kindes. Acht Jahre später in Rio de Janeiro fängt Helena mit Àlvaros Mutter Cândida an zu arbeiten und sieht ihre alte Liebe wieder. Sie hütet ihr Geheimnis der Vaterschaft auch vor ihm, aber kann nicht verhindern, dass ihre Tochter sich mit dem Erben von Débora und Álvaro anfreundet. Nach acht Erzählungen von Aníbal Machado



Novela: Amazônia (Amazonien)
Datum der Erstausstrahlung: 10/12/1991
TV-Kanal: Rede Manchete
Autorin: Denise Bandeira



1992
Novela: Pedra sobre pedra (Stein auf Stein)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/01/1992
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Aguinaldo Silva, Ricardo Linhares
Co-Autorin: Ana Maria Moretzsohn
Mitarbeit: Flávio de Campos, Marcia Prates
Direktion: Carlos Magalhães, Gonzaga Blota, Luiz Fernando Carvalho, Paulo Ubiratan

Aus dem Inhalt: Murilo Pontes und Jerônimo Batista gehören verfeindeten Familien an und sind verliebt in dieselbe Frau, Pilar, die verlobte von Murilo. Aber sie verlässt den Erben der Familie Pontes am Altar, mit dem Verdacht, dass ihre beste Freundin ein Kind von ihm erwartet. Pilar heiratet dann Jerônimo und bringt Marina zur Welt. Murilo seinerseits ehelicht Hilda, und die schenkt einem Sohn das Leben – Leonardo. Dann wird die Tochter Eliane geboren, und die Mutter stirbt im Wochenbett. Pilar übernimmt die Erziehung des Mädchens und tauft sie mit dem Namen ihrer Mutter. Fünfundzwanzig Jahre später will Pilar aus Marina die Präfektin des Städtchens “Resplendor” machen. Murilo möchte dasselbe mit seinem Sohn Leonardo, der sich in Marina verliebt – sie erwidert diese Liebe. Aber die zwei müssen ihre Gefühle füreinander verstecken, wegen der Rivalität ihrer Eltern. Der Gauner Cândido Alegria will ebenfalls an die Macht in “Resplendor” und zählt auf die Unterstützung der ehrgeizigen Eliane. Ein anderer dramatischer Mittelpunkt ist eine gruppe von Zigeunern, geführt von Yago, dessen Schwester Vida mit Carlos Batista eine verbotene Liebe lebt.

nach obenNovela: Perigosas peruas (Gefährliche alte Schachteln)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/02/1992
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Carlos Lombardi
Mitarbeit: Maurício Arruda
Direktion: Flávio Colatrello, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Cidinha und Leda wurden am gleichen Tag geboren und sind Freundinnen geworden. In der Universität lernen sie Belo kennen, den Cidinh, schon schwanger, ehelicht. Aber sie hat nicht mit einem Zufall gerechnet: Leda ist ebenfalls schwanger. Und so wie ihre Mütter, werden ihre Kinder im gleichen Hospital geboren, am gleichen Tag, aber die Tochter von Cidinha stirbt. Belo vertauscht die Babys und Leda, fast verrückt vor Kummer, geht ins Ausland. Jahre später treffen sich die Freundinnen erneut und Tuca, Ledas Tochter erzogen von Cidinha, entdeckt, dass sie damals in der Klinik vertauscht worden ist. Inzwischen arbeitet Belo für die Gangster Franco und Branco Torremolinos, die vom Polizeichef Venâncio beobachtet werden.

nach obenNovela: Despedida de solteiro (Abschied vom Junggesellendasein)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/06/1992
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Mitarbeit: Ângela Carneiro , Margareth Boury, Rose Calza
Direktion: Cláudio Cavalcanti, Manguinha , Reynaldo Boury

Aus dem Inhalt: In der kleinen Stadt Remanso findet ein Fest zur “Verabschiedung vom Junggesellendasein” statt, das mit einer Tragödie endet. Die Freunde Pedro, Paschoal und Xampu verbringen die Nacht mit Sauferei und Weibern, um die Eheschliessung von João Marcos und Lenita zu feiern – das Programm endet an einem Wasserfall, wo die junge Salete ermordet wird. Am nächsten Tag, während der Hochzeitszeremonie, wird João Marcos verhaftet, zusammen mit seinen drei Freunden. Sie werden verurteilt und sitzen sieben Jahre im Gefängnis ab. Diese Tragödie beeinflusst auch das Leben anderer Personen, wie zum Beispiel von Flávia, der Schwester von Xampu und verliebt in Pedro; oder Marta, die ihren Sohn verlässt, um sich den Geschäften zu widmen, die von Paschoal, ihrem Bruder, hinterlassen wurden. Und die Verlobte Lenita gibt es auf, auf João Marcos zu warten und heiratet den hinterlistigen Sérgio Santarém. Als die Freunde schliesslich entlassen werden, kehren sie in ihre Heimatstadt zurück. Aber die Zeit und das Gefängnis waren unerbittlich. Xampu ist sterbenskrank,. Sein Verlust ist ein harter Schlag für seine Mutter, Dona Emília, die nun Pedro anfängt zu hassen, in dem sie den allein Schuldigen für alles Unglück sieht. Und sie verhindert, dass er und seine Tochter Flávia endlich zusammen glücklich sein können.

Novela: Anos rebeldes (Rebellische Jahre)
Datum der Erstausstrahlung: 14/07/1992
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Direktion: Dennis Carvalho

nach obenNovela: De corpo e alma (Von Körper und Seele)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/08/1992
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Gloria Perez
Direktion: Fábio Sabag, Ivan Zettel, Roberto Talma

Aus dem Inhalt: Der Richter Diogo – er unterhält eine kriselnde Ehe mit Antônia – hat ein aussereheliches Verhältnis mit Bettina, in die er sich verliebt hat. Obwohl er sie liebt, beendet er die Romanze. Verwirrt durch dieses plötzliche Ende ihrer Beziehung erleidet Bettina einen Unfall und stirbt. Ihre Familien spendet ihre Organe – und ihr Herz wird Paloma eingepflanzt, einer jungen Frau mit einer gefährlichen Herzinsuffizienz. Der Richter, der sich schuldigam Unfall seiner Geliebten fühlt, nähert sich Paloma, um seine Geliebte in diesem Verhältnis wiederzufinden. Paloma, die mir Juca verheiratet ist – einem Stripteaser im “Club der Frauen”, der aber die Frauen garnicht zu behandeln weiss – verliebt sich in den netten Diogo, ohne etwas von seiner früheren Beziehung mit der Herzspenderin zu wissen.

nach obenNovela: Deus nos acuda (Gott sei uns gnädig)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 31/08/1992
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Co-Autoren: Alcides Nogueira, Maria Adelaide Amaral
Direktion: Jorge Fernando, Marcelo Travesso, Rogério Gomes

Aus dem Inhalt: In dieser Handlung hängen Glück und Schicksal Brasiliens von den himmlischen Mächten ab. Genauer von Celestina, der Verantwortlichen für Brasilien im Himmel. Um die Nation zu retten, muss sie einen brasilianischen Bürger verändern. Die Auserwählte ist die Betrügerin Maria Escandalosa, die in der Pension von Dona Armênia wohnt, eine Frau, die um den Verlust ihrer drei Kinder, Gerson, Gino und Gera jammert. Aber Maria Escandalosa weiss nicht, dass sie für dieses Abenteuer auserwählt worden ist, und vor allem nicht, dass sie die ganze Zeit beobachtet wird. Inzwischen lässt die junge Betrügerin sich mit dem Millionär Ricardo ein, Sohn des Otto Bismark, einem Witwer, der verdächtigt wird, seine Ex-Frauen ermordet zu haben. Um diese Anschuldigungen noch zu verschärfen, kehrt Baby Bueno nach Brasilien zurück, die Schwägerin des Wiwers. Baby bekommt eine starke Gegnerin: Elvira, die Sekretärin des Millionärs, die ihrem Chef treu ergeben und heimlich in ihn verliebt ist.



1993
Novela: Mulheres de areia (Frauen aus Sand)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/02/1993
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ivani Ribeiro
Mitarbeit: Solange Castro Neves
Direktion: Carlos Magalhães, Ignacio Coqueiro, Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Marcos Assunção ist zurück in dem Küstenstädtchen Pontal D’Areia, um bei den Geschäften seiner Familie zu helfen. Er lernt die süsse Ruth kennen, Tochter einer armen Fischerfamilie, und verliebt sich in sie – wird aber von ihrer Zwillingsschwester Raquel verführt. Die Schwestern gleichen sich zwar aufs Haar, sind charakterlich aber vollkommen verschieden. Während Ruth Marcos wirklich liebt, ist Raquel eher an seinem Vermögen interessiert und unterhält ausserdem ihr Verhältnis mit dem schlechten Wanderlei. Wer dann die ganze Geschichte entdeckt, ist der geistig behinderte Tonho da Lua, der Frauenfiguren aus Sand am Strand formt. Beschützt von Ruth, leidet Tonho unter den Quälereien von Raquel. Aber Raquel muss sich Virgílio Assunção stellen, Marcos Vater, der dieses Verhältnis nicht duldet. Als Vice-Präfekt und Besitzer des grössten Hotels der Gegend, träumt er davon, aus Pontal D’Areia ein touristisches Zentrum zu machen. Sein Gegenspieler ist der Präfekt und Naturschützer Breno. Die Bevölkerung des Städtchens ist in ihrer Anhängerschaft geteilt – Breno hat eine starke Verbündete in Tônia, eine lokale Geschäftsfrau. Um Breno zu demoralisieren, stellt Virgílio Vogelscheuchen am Strand auf, Symbole für den Präfekten, der die Touristen verscheucht. Aber Vergílio hatProbleme in seinem eigenen Haus. Malu, seine rebellische Tochter, beschuldigt ihn wegen des Todes ihres verlobten. Bis sie den Kuhtreiber Alaor kennen lernt, einen rohen Kerl, den sie nunmehr zur Zielscheibe nimmt. Aloar versucht mit allen Mitteln, Malu zu zähmen. Inzwischen leidet Ruth still unter der Heirat ihrer Schwester. Die Geschichte erfährt eine Wandlung, als Raquel für tot erklärt wird und Ruth nunmehr ihre Idetität annimmt, um an der seite des Mannes zu stehen, den sie liebt. Doch Raquel ist nicht tot und plant ihre Rückkehr und ihre Rache gegen die Schwester, die ihren Platz eingenommen hat. Als die beiden Schwestern in derselben Szene auftraten, arbeitete die Schauspielerin Graziela di Laurentis als Double der Schauspielerin Glória Pires.

nach obenNovela: Renascer (Wiedergeburt)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/03/1993
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Mitarbeit: Edilene Barbosa, Edmara Barbosa
Direktion: Emílio di Biasi, Luiz Fernando Carvalho, Mauro Mendonça Filho

Aus dem Inhalt: José Inocêncio ist ein mächtiger Fazendeiro aus der Kakau-Zone von Ilhéus, in Bahia. Seine grosse Liebe ist Maria Santa, mit der er vier Söhne hat: José Augusto, José Bento, José Venâncio und João Pedro. Inocêncio versteht sich schlecht mit dem Jüngsten, João Pedro, denn seine Frau starb bei seiner Geburt. Die Abneigung steigert sich zum Hass, als der Vater sich in Mariana verguckt, die Freundin von João Pedro. Inocêncio hat zwei Feinde: Belarmino, Grossvater von Mariana, der dann mysteriöserweise ermordet wird, und Teodoro, sein Nachbar, mit dem er sich um Ländereien streitet.

nach obenNovela: O mapa da mina (Die Karte der Mine)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 29/03/1993
TV-Kanal: Rede Globo
Co-Autoren: Dejair Cardoso, Gugu Keller, Maria Adelaide Amaral, Walkíria Portero
Direktion: Flávio Colatrello, Gonzaga Blota, Roberto Naar, Denise Saraceni

Aus dem Inhalt: Rodrigo ist Besitzer eines Vermögens in Diamanten, das von seinem Vater Ivo gestohlen wurde. Den Schatz kann er nur wiederfinden mittels einer Tätowierung auf dem Rücken der Novizin Elisa. Diese verlässt ihrerseits das Kloster und verliebt sich in Rodrigo. Dr. Rodolfo, ein skrupelloser und Pleite gegangener Industrieller, ist ebenfalls hinter den Steinchen her, so wie auch der Polizist Raul und die Familie der Dona Zilda. Wanda findet schliesslich die Diamanten, aber sie weiss nicht, ob sie sie Rodrigo oder lieber seinen brüdern Tony und Joe übergeben soll.

nach obenNovela: Olho no olho (Auge in Auge)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/09/1993
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Antônio Calmon, Tiago Santiago, Vinícius Vianna, Lilian Garcia, Maria Carmem Barbosa, Patrícia Travassos, Tetê Smith de Vasconcellos
Direktion: Ary Coslov, Ricardo Waddington, Rogério Gomes

Aus dem Inhalt: Padre Guido Bellini endeckt das Geheimnis der verbrecherischen Organisation von César Zapata. Er wohnt in Rom und reist nach Brasilien, wo er Débora kennenlernt und sich in sie verliebt. Für sie verlässt er die Kirche. César Zapata verliebt sich ebenfalls in Débora und wird zum schlimmsten Rivalen von Guido. Ein anderer Schwerpunkt der dramatischen Geschichte sind die Schwestern Veridiana und Julieta. Sie verwandeln eine Villa in die Pension “Casa de Pagu”. Das Thema der “Paranormalität” wird in dieser Novela diskutiert, ausgehend von der Person des Aleph, Sohn der Débora, der besondere Fähigkeiten entwickelt.

nach obenNovela: Sonho meu (Mein Traum)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 27/09/1993
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Marcílio Moraes, Margareth Boury, Maria Adelaide Amaral
Direktion: Marcelo Travesso

Aus dem Inhalt: Maria Carolina ist die Tochter von Cláudia und Geraldo, steht aber unter der Vormundschaft ihrer Tante Elisa, wegen des ewigen Streits zwischen den Eltern. Die Kleine lebt in einem Waisenhaus, wo sie sich mit Tio Zé anfreundet, den sie liebevoll “Laleska” nennt. Cláudia sieht sich ihrerseits inmitten eines Disputs der Brüder Jorge und Lucas, letzteren heiratet sie dann. Ausser der erzwungenen Trennung von ihrer Tochter, muss Cláudia auchnoch den Zorn von Dona Paula ertragen, der Grossmutter ihres Mannes und Matriarchin der Familie.

nach obenNovela: Fera ferida (Verwundetes Raubtier)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 15/11/1993
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Aguinaldo Silva
Co-Autor: Ricardo Linhares, Ana Maria Moretzsohn
Mitarbeit: Flávio de Campos, Marcia Prates
Direktion: Carlos Araújo, Carlos Magalhães, Dennis Carvalho, Marcos Paulo

Aus dem Inhalt: Als Erwachsener kehrt Feliciano Júnior in seine Heimat zurück, dem kleinen Tubiacanga – bereit, den Tod seiner Eltern vor fünfzehn Jahren zu rächen. Er stellt sich als Raimundo Flamel vor und verbirgt seine wahre Identität. Als mysteriöser Fremder und Alchimist, erregt er die Neugier und die Gewinnsucht der Bürger, als er erklärt, dass er menschliche Knochen in Gold verwandeln könne. Seine Strategie ist Teil seines Racheplans, mit dem er die Verantwortlichen für den Tod seiner Familie treffen will. Er zeigt auf die Mächtigen in Tubiacanga, wie den Präfekten Demóstenes und den Major Emiliano Bentes. Der Präfekt ist ein korrupter Politiker, der ein Verhältnis mit der feurigen Rubra Rosa unterhält, der Autorin seiner schönen Reden und Ehefrau seines Gegners, des Vereador Numa Pompílio de Castro. Dieses Verhältnis wird getrübt durch die Ankunft der Schauspielerin Perla Mensecal. Rubra Rosa mischt sich auch in die Beziehung ihres Sohnes Áureo Poente mit der jungen Zigfrida ein, der Tochter der Schneiderin Margarida Weber, Tante von Feliciano, deren Mann zusammen mit seinen Eltern getötet wurde. Margarida ist eine der wenigen Personen, welche die wahren Hintergründe von Feliciano/Flamel kennen. Der ambitiöse Major Bentes ernennt sich selbst zum Herrn der Stadt. Seine Unverschämtheiten finden ein jähes Ende mit der Ankunft von Salustiana Maria, einer Frau, mit der er einst ein Verhältnis hatte, und die ihn jetzt erpresst und von ihm verlangt, die Vaterschaft ihres Sohnes Cassi Jones anzuerkennen. Der wirkliche Sohn des Majors, Guilherme, hat ein Verhältnis mit der süssen aber auch launischen Linda Inês, der Tochter des Präfekts, die in dauernden Konflikt mit Raimundo Flamel gerät, nicht ahnend, dass er in Wirklichkeit Feliciano Júnior ist, ihr Freund aus der Jugendzeit.


Novela: Guerra sem fim (Krieg ohne Ende)
Datum der Erstausstrahlung: 30/11/1993
TV-Kanal: Rede Manchete




1994
Novela: A viagem (Die Reise)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 11/04/1994
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ivani Ribeiro
Mitarbeit: Solange Castro Neves
Direktion: Ignacio Coqueiro, Maurício Farias, Wolf Maya
General-Direktion: Wolf Maya

Aus dem Inhalt: Alexandre ist ein junger Missetäter aus der Mittelklasse, der während eines Überfalls einen Menschen tötet. Es gelingt ihm nicht, vor der Polizei zu fliehen, weil er von seinem bruder Raul denunziert wird, und von seinem Schwager Théo. Der Übeltäter kann sich nur auf die Hilfe von Dinah verlassen, Théos Frau, und auf seine Mutter Maroca, die unter dem Schicksal leidet, das ihrem Jüngsten bestimmt ist. Selbst seine Freundin Lisa verlässt ihn. Otávio Jordão, der Advokat der Anklage, ist ein berühmter Kriminalist und will ihn aus persönlichen Gründen vernichten: denn das Opfer des Gauners war sein Freund. Alexandre wird verurteilt, und um nicht den rest seines Lebens hinter Gittern zu verbringen, verübt er Selbstmord, nachdem er alle, die ihn verraten haben, verflucht hat. Maroca versucht sich vom Verlust des Sohnes zu erholen durch die Freundschaft zu dem Arzt der Familie, Dr. Alberto, der in Estela verliebt ist, die andere Schwester von Alexandre. Estela ist eine verhärmte Frau, von ihrem Mann verlassen, und sie hat ihre Tochter Bia allein grossgezogen. Nach dem Tod Alexandres ändert sich das Leben all dieser Personen auf drastische Art und Weise. Sein Geist, wenig erleuchtet, will sich an all denen rächen, die ihn in den Tod getrieben haben. Seine bedeutendsten Opfer sind der Bruder Raul, der Schwager Théo und Otávio Jordão. Das Leben dieser Personen füllt sich also zusehends mit Problemen. Die Ehe von Raul und Andrezza verwandelt sich in eine wahre Hölle wegen Giomar, der Schwiegermutter von Raul, die ihn bisher geliebt hat. Der Sohn von Otávio, Tato, vernachlässigt sein Studium und wird zum jugendlichen Kriminellen. Und Théo verwandelt sich in einen gewalttätigen Mann, nachdem er sich von Dinah getrennt und mit Lisa ein Techtelmechtel angefangen hat, der Geliebten des toten Burschen. Aber Alexandre hat nicht damit gerechnet, dass seine Lieblingsschwester Dinah sich nach ihrer Trennung in Otávio verlieben würde, seinen härtesten Gegner. Die einzige Person, die den Grund all dieser Probleme erkennt, ist Dr. Alberto, Spiritist (nach Allan Kardec), der mittels medialer Sitzungen versucht, den verwirrten Geist von Alexandre vom Bösen zu befreien,das er allen Beteiligten zufügt.

Novela: Éramos seis (Wir waren Sechs)
Datum der Erstausstrahlung: 09/05/1994
TV-Kanal: SBT

nach obenNovela: Tropicaliente (Tropisch heiss)
Datum der Erstausstrahlung: 16/05/1994
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Vinícius Vianna, Walther Negrão, Ângela Carneiro , Elizabeth Jhin
Direktion: Carlos Araújo, Gonzaga Blota, Marcelo Travesso, Rogério Gomes

Aus dem Inhalt: Ramiro ist der Chef eines Fischerdorfes in Fortaleza, Ceará. Verheiratet mit Serena, seiner Kameradin in Freud und Leid, und stolzer Vater zweier Kinder: Cassiano und Açucena. Der Junge ist der Freund von Dalila, Tochter des besten Freundes von Ramiro, Samuel, auch ein Fischer wie er. Letícia ist die Tochter des Millionärs Gaspar Velasquez, ein Mann, der seine Unternehmenkette in der Hand seiner Tochter gelassen hat, um sein Leben zu geniessen. Zuhause kämpft Letícia mit Schwierigkeiten zwischen ihr und ihren Kindern Vitor und Amanda. Witwe und sehr charmant, sucht sie nach einer neuen Richtung in ihrem affektiven Leben. Anwärter fehlen eigentlich nicht, wie zum Beispiel der galante François, der ein Auge auf ihre Schönheit und ihr Vermögen geworfen hat. Bis sich dann Letícia und Ramiro wiedertreffen, die schon in ihrerJugend verliebt ineinander waren – die Leidenschaft der Beiden provoziert eine Reihe von Konflikten, wie zum Beispiel die Liebesbeziehung von Vitor, Letícias Sohn, ein Junge mit ernsten psychologischen Problemen, zu der süssen Açucena, Ramiros Tochter.

nach obenNovela: Pátria minha (Mein Vaterland)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/07/1994
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Alcides Nogueira, Gilberto Braga, Sérgio Marques , Ângela Carneiro , Leonor Basséres
Co-Autor: Alcides Nogueira
Direktion: Alexandre Avancini , Ary Coslov, Dennis Carvalho, Roberto Naar

Aus dem Inhalt: Alice wird Zeugin eines Auffahrunfalls, verursacht von Raul Pelegrini. Als junge Idealistin weigert sie sich, zu seinen Gunsten auszusagen, denn er ist ein skrupelloser Unternehmer. Lídia ist die ehrgeizige Mutter von Rodrigo, dem Freund von Alice. Sie ist eine gefallene Dame der Gesellschaft und nähert sich Teresa, Rauls Frau, in der Absicht, die neue Senhora Pellegrini zu werden. Es gelingt ihr, den Millionär zu ködern, dann wird sie aber überrascht von der Rückkehr ihres ehemaligen Geliebten Pedro, der nach einem längeren Aufenthalt in den USA nach Brasilien zurückkehrt. Lídia sieht sich geteilt zwischen Komfort und der Liebe an der Seite des armen Arbeiters.

nach obenNovela: Quatro por quatro (Vier mal Vier)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/10/1994
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Carlos Lombardi, Maurício Arruda
Direktion: Alexandre Avancini , Luiz Henrique Rios, Ricardo Waddington

Aus dem Inhalt: Ein Verkehrsunfall wird zum Schicksal von vier Frauen. Im Gefängnis schliessen die Vier einen Pakt der Rache gegen die Männer, von denen sie verraten und gedemütigt worden sind. Auxilidora hat alles gegeben, um ihrem Mann Alcibíades zu helfen, aus der Misere heraus zu kommen – und dann hat er sie wegen einer Jüngeren aus dem Haus geworfen. Die schüchterne Tatiana wurde vor der Hochzeit am Altar von ihrem Bräutigam Fortunato verlassen. Der Gewittersturm Babalu erwischte ihren Mann, den Mechaniker Raí mit einer anderen im Ehebett. Abigail, eine durchgedrehte Psychologin, die immer um ihre verlorene Ehe gekämpft hat, entscheidet sich für die Revolte gegen den Ehemann Gustavo. Dieser hat die Vormundschaft von Ângela übernommen, einem Mädchen, das von ihrem wirklichen Vater Bruno träumt. Der hat sie Gustavo anvertraut, denn seine Frau starb im Wochenbett, und er lehnt das Kind in seiner Verwirrung ab.



1995
Novela: Irmãos Coragem (Die Gebrüder Courage)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 02/01/1995
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Janete Clair
Mitarbeit: Ferreira Gullar, Lilian Garcia, Margareth Boury
Direktion: Ary Coslov, Carlos Araújo, Luiz Fernando Carvalho, Mauro Mendonça Filho

Aus dem Inhalt: Die Geschichte der Legendären Söhne der Familie Courage. João, der Älteste arbeitet hart als Diamantenschürfer, bis er tatsächlich einen wertvollen Stein findet. Doch der wird ihm vom Coronel Pedro Barros gestohlen, und der wird während der gesamten Geschichte sein Rivale, besonders als João sich in Lara verliebt, der schüchternen Tochter des Mächtigen. Sie leidet unter einer Psychose, durch die sie in die Rollen unterschiedlicher Persönlichkeiten schlüpft – zum Beispiel nimmt sie die Identität von Diana an, eine lockere und unverschämte Frau, oder die von Márcia, die zwischen ihrem eigen Charakter und dem von Márcia steht. Jerônimo, der mittlere Sohn, ist der Politiker der Familie, er tritt in eine linke Partei ein, um gegen den Coronel zu kämpfen. João möchte der Leidenschaft entfliehen, die er für seine Ziehschwester empfindet, die Indianerin Potira, also macht er sich an Lídia Siqueira ran, Tochter eines bedeutenden Politikers der Region. Duda, der Jüngste, ist Fussballspieler und zwischen seiner Ex- Ritinha und Paula hin und hergezogen – letztere tut alles, um an seiner Seite zu bleiben. In der Originalversion von 1970 stirbt das Paar Jerônimo und Potira zum Schluss. In diesem “Remake” bleibt das Ende nebulös – die letzte Szene der Beiden findet auf einem Segelboot statt – und man weiss nicht, ob sie sterben oder glücklich weiterleben bis an ihr seliges Ende.

nach obenNovela: A próxima vítima (Das nächste Opfer)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 13/03/1995
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Co-Autoren: Alcides Nogueira, Maria Adelaide Amaral
Direktion: Alexandre Boury, Jorge Fernando, Marcelo Travesso, Rogério Gomes
General-Direktion: Jorge Fernando

Aus dem Inhalt: Eine Serie von Verbrechen liegt dieser Handlung zugrunde. Gleich im ersten Kapitel wird Paulo Soares überfahren. Dann kommt der Advokat Hélio Ribeiro dran – er wird ermordet. Er war der Vater der Rechtsstudentin Irene, die nach diesem Trauerfall auch noch ihre Tante Júlia Braga verliert. Nach dem Mord an der Millionärin Francesca Ferreto spürt Irene, dass diese Verbrechen in einem Zusammenhang stehen, und sie entschliesst sich zu einer Investigation auf eigene Faust. Bevor sie starb, hatte Francesca die Untreue ihres Mannes Marcelo Rossi entdeckt, der mit seiner Geliebten, Ana Carvalho, eine zweite Familie unterhält. Letztere ist eine Kämpferin, Besitzerin einer italienischen Kantine – “Pizzaria da Mamma” – und hat ihre drei Kinder, die sie mit Marcelo bekam, ganz allein grossgezogen: Sandro, Júlio und Carina. Aber Ana hat auch einen ewigen Bewunderer, Juca, den Halbbruder von Marcelo, ein einfacher Mann, Besitzer eines Früchte-Standes im Grossmarkt von São Paulo. Juca und Marcelo sind zwei völlig verschiedene Persönlichkeiten. Marcelo ist der Exekutive des Gefrierfleischunternehmens “Ferreto”, das der Familie seiner Frau gehört. Filomena, die Schwägerin von Marcelo, ist die Frau, die das Geschäft, den Ehemann Eliseo und das Leben ihrer Angehörigen mit eiserner Hand zu führen pflegt. Die einzige Person, die alles von ihr bekommt, ist ihre Nichte Isabela, Tochter von Carmela, eine junge Frau, die hinter ihrer engelsgleichen Maske eine diabolische Persönlichkeit verbirgt – und eine Leidenschaft für den Onkel Marcelo, obwohl sie mit dem jungen Diego verlobt ist. Während Irene versucht, die Verbrechen aufzuklären, geschehen bereits die nächsten. Alle haben eine Gemeinsamkeit: die Opfer erhalten ein chinesisches Horoskop bevor sie sterben. Die Spannung wird nicht nur durch die Frage nach dem Mörder erzeugt, sondern auch durch die Ungewissheit, wer das nächste Opfer sein mag.

nach obenNovela: História de amor (Liebesgeschichte)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 03/07/1995
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Co-Autoren: Marcus Toledo , Elizabeth Jhin, Maria Carolina
Direktion: Alexandre Avancini , Ricardo Waddington, Roberto Naar

Aus dem Inhalt: Der Arzt Carlos lernt Helena auf eine ungewöhnliche Art und Weise kennen. Auf dem Weg zur Kirche, um sich mit Paula trauen zu lassen, trifft er auf Joyce, die Tochter von Helena, die schwanger ist und gerade von ihrem Freund Caio misshandelt worden ist. Im Hospital verlieben sich Carlos und Helena auf den ersten Blick und wecken die Eifersucht der verzogenen Paula. Carlos wird ausserdem von seiner Ex-Frau Sheila verfolgt, die von einer Rückkehr träumt. Inzwischen setzt sich Joyce mit ihrem Vater Assunção auseinander, der ihr Verhältnis mit Caio nicht akzeptiert.

Novela: Sangue do meu sangue (Blut von meinem Blut)
Datum der Erstausstrahlung: 11/07/1995
TV-Kanal: SBT
Autoren: Paulo Figueiredo, Rita Buzzar

Novela: A idade da loba (Das Alter der Wölfin)
Datum der Erstausstrahlung: 24/07/1995
TV-Kanal: Bandeirantes
Direktion: Jayme Monjardim

Novela: Tocaia grande (Grosses Schlamassel)
Datum der Erstausstrahlung: 16/10/1995
TV-Kanal: Rede Manchete
Direktion: Walter Avancini

nach obenNovela: Explode coração (Explodiere Herz)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 06/11/1995
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Gloria Perez
Direktion: Ary Coslov, Carlos Araújo, Dennis Carvalho, Gracindo Júnior

Aus dem Inhalt: Dara ist eine junge Zigeunerin, die sich gegen die Sitten ihres Volkes mit einem Studium an der Universität befasst (verborgen vor ihren Eltern Jairo und Lola) und ausserdem ablehnt, sich mit Igor, ihrem versprochenen Verlobten, zu verheiraten. Als die Tochter reicher Geschäftsleute, hält sich die junge Frau auf dem Laufenden in bezug auf alle technologischen Errungenschaften, wie zum Beispiel das Internet. Und dann, während sie in dem weltweit gespannten Netz herumsurft, lernt sie den Unternehmer und Politiker Júlio Falcão kennen – auf virtuelle Weise. Er ist ein Mann, der es liebt, Geld zu machen und Frauen kennenzulernen, und er lebt in einer Scheinehe mit Vera. Getrennt durch die Welt und unterschiedliche Kulturen, kämpfen die Verliebten Júlio und Dara gegen alles und alle. Gegen die Verwirklichung ihrer Liebe stehen als Hindernisse die Jahrtausende alten Traditionen eines Volkes und die Einmischung von Igor und Vera.

Quelle Brasilienportal.ch





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

04.10.2014 10:41
#8  Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

1996
Novela: Quem é você? (Wer bist Du?)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 04/03/1996
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Ivani Ribeiro, Solange Castro Neves
Mitarbeit: Aimar Labaki, Rosane Lima
Direktion: André Schultz , Flávio Colatrello, Herval Rossano, Luiz Henrique Rios
Aus dem Inhalt: Die Ehe von Maria Luiza und Afonso wird einer schweren Prüfung ausgesetzt. Er beginnt ein Verhältnis mit Cíntia und sie wird von ihrer Schwester Beatriz in eine psychiatrische Klinik eingeliefert, weil sie mit den Nerven am Ende ist. Beatriz ist ebenfalls verliebt in Afonso und kämpft um den Schwager mit ihrer Schwester. Die flieht aus der Klappsmühle und lernt den “Schutzengl” Gabriel kennen – die beiden verlieben sich. Maurício, der Sohn von Maria Luiza und Afonso, verwandelt sich in einen überraschenden Erfolg als Transvestit – sein Ruhm trägt ihm sogar einen Vertrag mit einer Werdeagentur ein.


Novela: O campeão (Der Champion)
Datum der Erstausstrahlung: 25/03/1996
TV-Kanal: Bandeirantes
Autoren: Aguinaldo Silva, Mario Prata, Ricardo Linhares


Novela: Vira-lata (Strassenköter)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/04/1996
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Carlos Lombardi, Maurício Arruda, Vinícius Vianna
Direktion: Alexandre Boury, Marcelo Travesso, Rogério Gomes
Aus dem Inhalt: Die Handlung besteht aus drei unterschiedlichen Kernstücken. Helena versucht mit allen Mitteln vor ihrem Mann, dem Staatsanwalt Bráulio Vianne, zu verbergen, dass sie die Tochter des Mafioso Moreira ist, der von der Polizei gesucht wird. Ângelo flieht vor seiner Frau Stella. Er hat soviel angestellt, dass sie jetzt ganz verrückt danach ist, ihn in die Finger zu bekommen. Der Untäter Lenin, in den Helena sich verliebt hat, verstrickt seinen korrekten Bruder Fidel in ein riesiges Schlamassel. Und jetzt muss er zusehen, wie er ihn wieder aus dem Gefängnis frei bekommt.


Novela: Dona Anja
Datum der Erstausstrahlung: 06/05/1996
TV-Kanal: SBT
Direktion: Roberto Talma


Novela: Razão de viver (Grund zu leben)
Datum der Erstausstrahlung: 06/05/1996
TV-Kanal: SBT
Autoren: Zeno Wilde, Analy A. Pinto
Mitarbeit: Nara Gomes


Novela: O rei do gado (Der Rinder-König)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 17/06/1996
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Mitarbeit: Edilene Barbosa, Edmara Barbosa
Direktion: Carlos Araújo, Emílio di Biasi, José Luiz Villamarim, Luiz Fernando Carvalho
Aus dem Inhalt: Die Mezengas und die Berdinazzis sind Nachbarn und tödlich verfeindet. Das Motiv für diese Feindschaft zwischen den beiden Familien ist eigentlich der Zaun, welcher ihre beiden Ländereien von einander trennt. Unbeeinflusst von dieser Rivalität, lieben sich die jungen Leute Enrico Mezenga und Giovanna Berdinazzi – sie fliehen, um ihre Liebe leben zu können. Das Paar bekommt einen Sohn, Bruno, der sich zu einem grossen Fazedeiro entwickelt, dem “Rei do Gado”. Er ist verheiratet mit Léa, die ihn dann mit Ralf betrügt und mit ihm auch zwei Kinder hat: Lia und Marcos. Das Leben des Fazendeiros nimmt eine Wendung, als er die Landarbeiterin Luana kennenlernt, in die er sich verliebt. Jeremias Berdinazzi ist der Onkel von Bruno, der immer noch den alten Hass zwischen den Familien am Leben erhält. Er hat aber eine Neigung zu Marieta, seine Nichte, die er nie kennengelernt hat, Tochter seines Bruders Giácomo Guilherme, und entscheidet sich, ihr sein gesamtes Erbe zu hinterlassen.


Novela: Anjo de mim (Mein Engel)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/09/1996
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Co-Autoren: Vinícius Vianna, Ângela Carneiro , Elizabeth Jhin
Direktion: Alexandre Avancini , Ary Coslov, Edson Spinello, Ricardo Waddington, Roberto Naar
Aus dem Inhalt: Petrópolis 1860. Der Leutnant Belmiro und Valentina sind die Protagonisten einer unmöglichen Liebe, die sich während einer Sklavenbefreiungsaktion begegnen. Bevor sie einen tragischen Tod erleiden, verabreden sie sich für ein Treffen im Jenseits. Hundert Jahre später hat Floriano Ferraz, ein gläubiger Bildhauer, Verobter von Antônia, eigenartige Visionen und einen Schmerz im Arm, der ihn an seiner Arbeit hindert. Er folgt dem Rat seines Meisters Quirino, Seher und Spiritist, und macht eine Therapie zur “Rückkehr in ein vergangenes Leben”, mit Hilfe des Psychiaters Ulisses. Dabei lokalisiert er den kaiserlichen Palast in Petrópolis, der ihm hilft, das Mysterium zu lüften. Auf der Suche nach seiner Vergangenheit entschliesst sich Floriano auch, seine alte Liebe wiederzusehen. Bei dem Versuch, Valentina in ihrer gegenwärtigen Reinkarnation wiederzuerkennen, verliert er sich an die elegante Joana, die egoistische Maria Elvira und die bescheidene Lavínia – stets sitzt er seiner Überzeugung auf, jetzt Valentina gefunden zu haben, denn alle diese Damen sind irgendwie mit der Vergangenheit verbunden.


Novela: Xica da Silva
Datum der Erstausstrahlung: 17/09/1996
TV-Kanal: Rede Manchete
Autor: Walcyr Carrasco
Direktion: Walter Avancini


Novela: Salsa e merengue
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 30/09/1996
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Miguel Falabella, Maria Carmem Barbosa
Mitarbeit: Jane Santos
Direktion: Luciano Sabino, Maurício Farias, Wolf Maya, Cininha de Paula
Aus dem Inhalt: Eugênio, der Erstgeborene einer reichen Familie verliebt sich auf einer Reise in Madalena. Er entdeckt, dass er eine schwere Krankheit hat, und dass nur die Medula eines Mitglieds seiner Familie ihn retten kann. Im Verlauf der Handlung enthüllt sein Vater Guilherme Amarante Paes, dass Eugênio nicht sein leiblicher Sohn ist, ein Geheimnis, das die mächtige Familie Paes verunsichert. Aus Liebe macht sich Madalena auf die Suche nach Eugênios richtiger Familie und entdeckt sie zwischen den Bewohnern der Travessa do Vintém. Valentim, der einzige Spender, der in der Lage ist seinen Bruder zu retten, den er nicht einmal kennt, verliebt sich in Madalena und stimmt der Medula-Spende nur zu, weil seine Geliebte in inständig darum bittet.


Novela: Perdidos de amor (In der Liebe verloren)
Datum der Erstausstrahlung: 28/10/1996
TV-Kanal: Bandeirantes
Autorin: Ana Maria Moretzsohn
Co-Autorin: Ana Maria Moretzsohn


Novela: As pupilas do senhor reitor (Die Schülerinnen des Herrn Rektors)
Datum der Erstausstrahlung: 06/11/1996
TV-Kanal: SBT
Autor: Bosco Brasil




1997
Novela: A indomada (Die Ungezähmte)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 17/02/1997
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Aguinaldo Silva, Ricardo Linhares
Co-Autor: Nelson Nadotti, Marcia Prates
Mitarbeit: Maria Elisa Berredo
Direktion: Luiz Henrique Rios, Marcos Paulo, Paulo Ubiratan, Roberto Naar
Generaldirektion: Paulo Ubiratan
Aus dem Inhalt: Als Erwachsene kehrt Helena in die kleine Stadt “Greenville” zurück, aus der sie als Jugendliche wegging, um in Europa zu studieren. Bei ihrer Rückkehr erwartet sie die Übernahme des Vermögens der Familie Menezes e Albuquerque, das ihr Onkel Pedro Afonso einst am Spieltisch an den damals Fremden Teobaldo Faruk verlor. Dieser Fremde verliebte sich in Eulália, die Mutter von Helena, einer Frau, die eine verbotene Romanze mit dem einfachen Zuckerrohrschneider Zé Leandro hatte. Aus dieser Liebe wurde Helena geboren, aber Eulália und Zé starben und liessen sie als Waise zurück. Teobaldo versprach dann Helena das Vermögen der Menezes e Albuquerques, wenn sie erwachsen geworden und nach Brasilien zurück gekehrt war. Zurück in Greenville muss sich Helena aber den Fallen ihrer ambitionierten Tante Maria Altiva stellen, der Frau von Pedro Afonso, die Teobaldo Faruk nie verziehen hat, dass dieser sich die Güter der Familie angeeignet und, noch schlimmer, sie dann seiner Enkelin vermacht hat. Altiva findet in dem Abgeordneten Pitágoras Mackenzie, einen korrupten Politiker, den idealen Partner für ihre Streiche. Im Namen der Moral und der guten Sitten verfolgt sie die fröhliche Zenilda und ihre lockeren Damen, ahnt aber nicht, dass Pedro Afonso ein stetiger Kunde im “Casa do Campo” von Zenilda ist. Die Stadt “Greenville”, im Nordosten Brasiliens, wurde von den Engländern einst kolonisiert und hat sich die traditionellen Gebräuche dieses Volkes erhalten. Der Präfekt, Ypiranga Pitiguary, ist verrückt nach Neuerungen und leidet unter seiner feurigen Frau Scarlet und der Richterin Mirandinha, seine schlimmste Gegnerin. Deshalb hat er auch etwas gegen die Romanze seiner Tochter Caroline und Felipe, dem Sohn der Richterin. Mirandinha ist eine Witwe mit starken Nerven, die sich aber ihrer Liebe zum wesentlichen jüngeren Sekretär Egídio nicht widersteht. Die Aufmerksamkeit der Bürger von Greenville gehört ganz dem Kampf zwischen Altiva und Helena – der sich noch verschlimmert, als Teobaldo Faruk sich in das Mädchen verknallt, das iher toten Mutter so unglaublich ähnlich sieht.


Novela: O amor está no ar (Liebe liegt in der Luft)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 31/03/1997
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Alcides Nogueira, Bosco Brasil, Filipe Miguez
Direktion: Ignacio Coqueiro, Leandro Neri, Luciano Sabino, Maurício Farias, Paulo Ghelli, Wolf Maya
Aus dem Inhalt: Die Souza Carvalhos, reiche Erben, kommen in Konflikt mit den Einwanderern Schneider, Besitzer des “Estrela Dourada” (Goldener Stern), einem Unternehmen, das sich mit Tauch-Tourismus befasst. In “Ouro Velho”, einem fiktiven Städtchen, bemüht sich Sofia Schneider, das Familienunternehmen in Gang zuhalten. Jedoch die Hindernisse, die ihr die Ex-Schwiegermutter Ursula, die Schwester Júlia und der Schwager Alberto in den Weg legen, machen ihre Situation nicht leichter. Auch innerhalb ihres Hauses ist ihr Leben keinesfalls leicht. Ihre Tochter, die intelligente Luiza, verliebt sich in denselben Burschen wie sie, einen Angestellten des “Estrela Dourada”.


Novela: Os ossos do barão (Die Knochen des Barons).
Datum der Erstausstrahlung: 28/04/1997
TV-Kanal: SBT
Direktion: Antonio Abujamra


Novela: Zazá
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/05/1997
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Lauro César Muniz, Aimar Labaki
Direktion: Jorge Fernando, Marcelo Travesso
Aus dem Inhalt: Zazá Dumont ist Marisa Dumont, eine exzentrische Millionärin, die Flugzeuge liebt. Sie ist eine direkte Nachkomme des Fliegers Santos Dumont und hat ein geheimes Projekt vor: ein innovatives, atomgetriebenes Flugzeug zu konstruieren. Verheiratet ist sie mit Ângelo, der im Schatten ihres Vermögens lebt. Zazá selbst ist besorgt um ihre sieben Kinder, denen sie eine Richtung im Leben geben möchte. Sie sind: Dorival, der mit der verrückten Dorothy verheiratet ist, aber seit Jahren ein Verhältnis mit seiner Sekretärin Mercedes unterhält; Renata, die Besitzerin eines französischen Restaurants auf der Suche nach einem Küchenchef; Milton, ein Filmproduzent, der einen kleinen Anstoss für seine Karriere gebrauchen könnte; Fabiana, der Kopf für die geschäfte der Familie; Solano, ein ewiger Playboy, bis er sich in die süsse Jaqueline verknallt; Lavínia, eine Bildhauerin auf der Suche nach Inspiration; und Sissy, eine Fussballspielerin, die für ihr Team kämpft. Und um diese Bande “vom Boden zu kriegen” zählt Zazá auf das Talent von Álvaro, auf den mysteriösen Vitor und auf die Freundschaft von Hugo. Der ist der Verlobte von Fabiana, kann aber Beatriz nicht vergessen, eine alte Leidenschaft, die plötzlich wiederkehrt und einen Sohn von ihm mitbringt. Die Romanze zwischen Hugo und Beatriz erfährt in der Temperamentvollen Fabiana ein ernst zu nehmendes Hindernis, auch die Fallen von Silas Vadan, dem ambitionierten Advokaten der Familie Dumont, der sich vorgenommen hat, Beatriz von seiner Liebe fernzuhalten und ausserdem das Zazás Projekt zunichte zu machen.


Novela: Mandacaru
Datum der Erstausstrahlung: 12/08/1997
TV-Kanal: Rede Manchete
Direktion: Walter Avancini


Novela: Anjo mau (Böser Engel)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/09/1997
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Maria Adelaide Amaral
Co-Autor: Bosco Brasil
Mitarbeit: Dejair Cardoso, Vincent Villari
Direktion: Carlos Araújo, Emílio di Biasi, José Luiz Villamarim, Denise Saraceni
Aus dem Inhalt: Nice ist ein armes Mädchen, das mit aller Kraft versucht, ihre Ziele zu erreichen. Sie nimmt eine Stelle an in der Villa der Familie Medeiros und versucht Rodrigo, den ältesten Sohn, zu verführen. Alle Mittel sind ihr dazu recht. Zuerst entdeckt sie, dass Paula, seine Verlobte, verliebt in Ricardo ist, ihren zukünftigen Schwager – sie steuert die Dinge so, dass Rodrigo die Untreue entdeckt und mit Paula bricht. Aber der Weg ist noch nicht ganz frei. Rodrigo wird nunmehr von der süssen Lígia verzaubert. Also zettelt Nice einige Intrigen an, um sie zu trennen. Während sie um die Gunst von Rodrigo in der Villa Medeiros kämpft, erlebt Nice im eigenen Heim die Hölle. Sie ist die Adoptivtochter von Augusto und Alzira. Geliebt vom Vater, leidet sie unter dem versteckten Zorn der Mutter, die ein Geheimnis aus der Vergangenheit verbirgt. Nach dem Original von Cassiano Gabus Mendes – Maria Adelaide Amaral schrieb für diese Version ein glücklicheres Ende für Nice, die am Schluss der Handlung ihren geliebten Rodrigo heiraten darf und nicht im Wochenbett stirbt, wie es in der Novela von 1976 der Fall war, in der Susana Vieira die Hauptrolle spielte.


Novela: Por amor (Der Liebe willen)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 13/10/1997
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Bosco Brasil, Manoel Carlos
Mitarbeit: Vinícius Vianna, Letícia Dornelles, Maria Carolina
Direktion: Alexandre Avancini , Ary Coslov, Edson Spinello, Roberto Naar
Aus dem Inhalt: Die grosse Liebe im Leben der Maria Eduarda ist Marcelo. Er leidet unter den ständigen Vorbehalten, die seine Mutter Branca seiner verehrten Eduarda entgegenstellt – und unter der Verfolgung seiner Ex-Verlobten Laura. Milena und Leonardo, Marcelos Geschwister, leiden ebenfalls unter der autoritären Persönlichkeit der Mutter. Eduardas Mutter Helena wird zu ihrer Gegenspielerin, als sie sich in Atílio verliebt, den Ex-Geliebten der hochgestochenen Branca. Helena und Atílio heiraten – ebenfalls Eduarda und Marcelo. Der erste Sohn von Eduarda kommt tot auf die Welt und Helena, die ebenfalls am gleichen Tag ein Baby bekommt, vertauscht die beiden Babys, sodass ihr Sohn als tot registriert wird. Eduarda zieht ihr kleines Brüderchen als ihren Sohn gross, ohne die Zusammenhänge zu ahnen – die einzige Person, die das Geheimnis kennt, ist der Arzt César, der schon immer in Eduarda verliebt war.




1998
Novela: Corpo dourado (Vergoldeter Körper)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 12/01/1998
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Antônio Calmon
Co-Autoren: Ângela Carneiro , Eliane Garcia, Flávia Lins e Silva, Lilian Garcia
Mitarbeit: Alberto Goldin
Direktion: Edson Spinello, Fábio Junqueira, Flávio Colatrello, Flávio Galvão, Marcos Schechtman
Aus dem Inhalt: Arturzinho ist ein Playboy, der unter dem Druck seines Vaters, Zé Paulo, leidet, eine zweckdienliche Heirat einzugehen, um die Geschäfte der Familie vor dem Konkurs zu bewahren. Der Junge befindet sich in einer delikaten Situation, denn wie soll er das seiner Verlobten Alicinha erklären? Die Braut, um die es geht, ist Selena, die auch einen anderen liebt, nämlich den Polizeiinspektor Chico, der wiederum schon mit der eigenwilligen Amanda. Ausser diesen amourösen Schwierigkeiten besteht Selena darauf, dem gehüteten Geheimnis ihrer Mutter Camila auf die Spur zu kommen: der Identität ihres Vaters. Dazwischen nähert sich die Tochter von Zé Paulo, Judy – die eigentlich mit Tadeu ein Verhältnis hat – dem mysteriösen Billy, einem Fremden aus der Grossstadt.


Novela: Era uma vez (Es war einmal)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 30/03/1998
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Co-Autoren: Júlio Fischer, Elizabeth Jhin, Marcia Prates
Direktion: Fabrício Mamberti, Marcelo Travesso, Rogério Gomes, Sura Berditchevsky
Aus dem Inhalt: Um vor ihrem Mann zu fliehen, dem possesiven Danilo, reist Madalena nach Europa in Begleitung ihres Freundes Maneco Dionísio. Dort verdienen sie sich ihren Lebensunterhalt als Strassenkünstler. Aber Danilo erfährt, wo sie sich aufhalten – also entschliessen sie sich, heimlich nach Brasilien zurück zu kehren. Entschlossen, nicht mehr zu ihrem Mann zurück zu kehren, nimmt Madalena eine Stellung als Gouvernante im Süden des Landes an, einer Kleinstadt mit Namen “Nova Esperança. Sie lebt in der Villa des mächtigen Xistus, wo sie sich um seine Enkel kümmert: Glorinha, Zé Maria, Marizé und Fafá – verwaist von Seiten ihrer Mutter, ihr Vater ist der Tierarzt Álvaro, der in einem Landhaus lebt, zusammen mit seinem Vater Pepe. Der Witwer ist verlobt mit der hinterlistigen Bruna, Tochter seines Chefs Rudy, der pleite ist und den Schein wahrt. Mit Madalenas Umzug nach “Nova Esperança”, entschliesst sich Maneco Dionísio, ihr treuer Freund, ebenfalls in dem gleichen Städtchen sein Auskommen zu suchen. Er kommt unter im Haus der Dona Santa, der Matriarchin der Familie Zanella, Mutter von Tito, der sensiblen Emília und des bösen Horácio. Dona Santa ist die Schwester von Bruder Chicão, einem Franziskanermönch, der sich gezwungen sieht, sein Zimmer mit Maneco zu teilen. Die Ankunft der beiden Fremden verändert die Routine der Bürger der kleinen Stadt. Der alte, strenge Xistus verliebt sich in Madalena, aber sie lässt ihn abblitzen, denn sie liebt Álvaro. Aber Xistus und Bruna tun sich zusammen, um gegen diese Liebe zu oponieren. Madalena wird an der Seite des Tierarztes auch nicht glücklich, und die Dinge verschlimmern sich, als Danilo endlich erfährt, wo sie sich aufhält, nach dem europäischen Exil.


Novela: Estrela de fogo (Feuerstern)
Datum der Erstausstrahlung: 04/05/1998
TV-Kanal: Rede Record


Novela: Fascinação (Faszination)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/05/1998
TV-Kanal: SBT
Autor: Walcyr Carrasco


Novela: Torre de Babel (Turm zu Babel)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/05/1998
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Alcides Nogueira, Sílvio de Abreu
Co-Autoren: Alcides Nogueira, Bosco Brasil
Direktion: Carlos Araújo, Paulo Silvestrini, Denise Saraceni
Aus dem Inhalt: José Clementino bringt seine Frau in einem Wutanfall um, als er sie mit einem Liebhaber erwischt. Im Gefängnis arbeitet er dann an einem Racheplan gegen seinen Ex-Chef César Toledo, der ihn bei der Polizei denunziert hat. César ist ein Unternehmer, der eines der besten Shopping-Center von São Paulo aufgebaut hat, das “Tropical Towers” – hier liegt das Ziel von Clementinos Rache. Verheiratet mit Marta, aber in einer Ehekrise, trifft César sich mit seiner alten Leidenschaft, der Anwältin Lúcia Prado. Mit Marta, die alles tut, um ihren Ehemann zu halten, hat er drei Söhne, die grundverschieden sind: Henrique, Guilherme und Alexandre. Henrique, verheiratet mit der schönen Vilma, ist ein unverbesserlicher Verführer, und er weckt heimliche Wünsche sogar in seiner besten Freundin, Ângela Vidal, eine Exekutive im Unternehmen von César Toledo. Guilherme ist der problematische Sohn, hat immer mit Drogen zu tun und vertraut nur Clara seine Probleme an – und auch deren Lösungen. Die Familie ahnt nicht, dass Guilherme eine Frau hat, Celeste, und einen kleinen Sohn, in einer Nachbarstadt. Alexandre ist der junge Advokat mit einer vielversprechenden Karriere, aber unerfahren genug, um in die Krallen der geldgeilen Sandra zu geraten, einer Angestellten des Shopping-Centers. Sie sieht in dem Jungen eine Möglichkeit, reich zu werden und aus der Hölle auszubrechen, die sie zuhause hat. Sandra wohnt bei ihrem Grossvater Agenor, Besitzer eines Schrotthandels, ein rauher Charakter, der sie verachtet; ausserdem mit der Schwester, der lieblichen Shirley; den zwei Onkeln Gustinho und Boneca; und mit dem geistig behinderten Jamanta, der verliebt in sie ist. Ihr Vater Clementino steht kurz vor seiner Entlassung aus dem Gefängnis, aber Sandra hat ihm nie verziehen, dass er ihre Mutter umgebracht hat.


Novela: Serras azuis (Blaue Berge)
Datum der Erstausstrahlung: 22/06/1998
TV-Kanal: Bandeirantes
Autorin: Ana Maria Moretzsohn


Novela: Meu bem querer (Mein Angebeteter)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/08/1998
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ricardo Linhares
Co-Autoren: Nelson Nadotti, Leonor Basséres, Maria Elisa Berredo
Direktion: Alexandre Avancini , Luiz Henrique Rios
Aus dem Inhalt: Custódia ist eine Frau, die seit Jahren nicht aus ihrer Villa heraus gekommen ist, was natürlich die Neugier der Bürger der kleinen Stadt “São Tomás de Trás” geweckt hat. Von ihrem Haus aus kommandiert sie das Leben aller, sie befiehlt und wirft ihre Befehle wieder um, sie demoralisiert die Autorität des Präfekten Barnabé de Barros, des Polizeikommissars Néris und der religiösen Repräsentanten, Padre Ovídio und Pastor Bilac. Custódia hat ihre grösste Feindin in der Person der Tonha da Pamonha, eine einfache Frau mit starken Nerven, die sich gegen die Willkür der Allmächtigen auflehnt. Inácio, der Bruder von Custódia, ist verheiratet mit Verena, die ewige Ferien in Miami macht, derweil er ein kaum verborgenes Verhältnis mit Ava Maria Gardner hat, der Tochter des Polizeikommissars. Aber die Beiden misstrauen der platonischen Zuneigung des Witwers Martinho nicht im Geringsten, die er für die Geliebte seines besten Freundes empfindet. Der Weg wird frei für Martinho, als Inácio verfrüht das Zeitliche segnet. Seine Frau Verena kehrt dann nach Brasilien zurück, um ihren Anteil am Erbe einzufordern, muss aber die Wut von Custódia über sich ergehen lassen. Während die Auseinandersetzung um die Macht in São Tomás de Trás im Gange ist, streiten sich zwei Schwestern, Rebeca und Lívia, um die Liebe desselben Mannes, Antônio, den Ziehsohn des Paters Otávio. Obwohl Antônio Rebeca liebt, wird er Opfer einer Falle, die Lívia ihm stellt – und ihn heiratet, während Rebeca enttäuscht mit dem jungen Juliano Vorlieb nimmt.


Novela: Pecado capital (Kapitalsünde)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/10/1998
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Gloria Perez
Direktion: Fabrício Mamberti, Maurício Farias, Vicente Barcellos
Aus dem Inhalt: Der Taxifahrer Carlão findet auf der Rückbank seines Taxis ein Vermögen, das von einem Banküberfall stammt. Mit dem Geld beginnt er seinen gesellschaftlichen Status zu verbessern und lockt Eunice an, die verdächtigt wird, an dem Überfall beteiligt gewesen zu sein. Sie ist die einzige, die den plötzlichen Reichtum von Carlão richtig deutet und, anstatt ihn zu denunzieren, heiratet sie ihn. Salviano Lisboa ist ein millionenschwerer Witwer, der sich in Lucinha verliebt, die Ex-Geliebte und wahre Liebe von Carlão. Die Kinder des Witwers akzeptieren seine Verbindung mit der viel jüngeren Bürgerin aus den Suburbs nicht. Nach dem Originalstück von Janete Clair.


Novela: Pérola negra (Schwarze Perle)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 09/11/1998
TV-Kanal: SBT


Novela: Labirinto (Labyrinth)
Datum der Erstausstrahlung: 10/11/1998
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Direktion: Dennis Carvalho


Novela: Meu pé de laranja lima (Mein Limonenbäumchen)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 07/12/1998
TV-Kanal: Bandeirantes




1999
Novela: Suave veneno (Leichtes Gift)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/01/1999
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Aguinaldo Silva, Fernando Rebello, Filipe Miguez, Ângela Carneiro, Marília Garcia
Direktion: Alexandre Avancini , Daniel Filho, Marcos Schechtman, Moacyr Góes
Aus dem Inhalt: Waldomiro Cerqueira wurde bekannt als der Marmor-König, anhand des Erfolgs, den er mit seinem Marmor verarbeitenden Unternehmen hatte. Sein Leben beginnt sich zu verändern, als er die junge Inês anfährt, und sie ihr Gedächtnis verliert. Waldomiro versucht, seinen Fehler wieder gut zu machen und nimmt sie zu sich, damit sie bei ihm wohnt. Trotz des Protests seiner drei Töchter, Maria Regina, Maria Antônia und Márcia Eduarda, verliebt sich der Unternehmer in Inês und lässt sich von seiner Frau Eleonor scheiden. Waldomiro findet in seiner Tochter Maria Regina seine bedeutendste Gegnerin im Kampf um das Sagen in seiner Firma. In seinem Imperium beginnt es zu kriseln, nachdem Inês plötzlich verschwunden ist und anscheinend wertvolle Diamanten mitgenommen hat. Dann wird Clarice, eine uneheliche Tochter des Unternehmers, auf mysteriöse Weise ermordet – und Inês taucht als Lavínia wieder auf – eine völlig andere Person.


Novela: Andando nas nuvens (Auf Wolken schwebend)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 22/03/1999
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Euclydes Marinho
Co-Autoren: Nelson Nadotti, Vinícius Vianna, Elizabeth Jhin, Letícia Dornelles
Direktion: Ary Coslov, Dennis Carvalho, José Luiz Villamarim
Aus dem Inhalt: Der Hauptdarsteller Otávio Montana erlebt eine ungewöhnliche Situation: nachdem er den Tod seines Vaters mitansehen musste, im Jahr 1981, erlitt er einen Sturz – seit dieser Zeit, schon 18 Jahre lang, liegt er im Koma und wird künstlich ernährt. Im Jahr 1999 erwacht er aus diesem Stadium und man stellt fest, dass sein Erinnerungsvermögen im Jahr 1968 stehen geblieben ist, als er mit Eva verheiratet war, die jetzt bereits tot ist. Und er hat keine Ahnung, dass er drei Töchter hat – Júlia, die exakte Kopie der Mutter, Elisabete und Celi. Otávio ist überrascht über den Anblick der neuen Stadt – Rio de Janeiro kurz vor der Jahhrhundertwende des Jahres 2000 – befremdet bemerkt er Computer, Handy-Telefone und andere moderne technische Errungenschaften, die er noch nicht kennt. Seine Referenzen aus der Vergangenheit sind seine Frau und sein Vater (beide tot); Alex, der treue Freund, der während all dieser Jahre für ihn gesorgt hat; Antônio San Marino, von dem er glaubt, er sei sein Freund, bevor er entdeckt, dass er ein Verbrecher und Mörder ist. Otávio konkurriert noch mit San Marino um die Gunst von Gonçala – ein unvermeidbares amouröses Dreieck, in dem die Rivalität zwischen Otávio und dem Verbrecher Klarheit über die beiden Charaktere schafft, die einstmals auch um Evas Liebe konkurrierten. Man behandelt Otávio immer noch wie einen Kranken, eine Verrückten, aber er deckt mit Hilfe seines neuen Freundes, des Journalisten Chico Mota, das wahre Gesicht seines Henkers auf: San Marino war Schuld an seinem Koma, er war Schuld am Tod seines Vaters und auch am Tod von Eva. Währenddessen geht das Leben seiner drei Töchter ihren Gang: Júlia Montana lebt eine Romanze mit Chico Mota – die zwei sind Journalisten und wetteifern untereinander, selbst als sie entdecken, dass sie sich lieben, geben sie nicht nach. Die an Geld interessierte Elisabete heiratet Arnaldinho, den ältesten Sohn von San Marino, obwohl sie sich in den Fotografen Raul Pedreira verliebt hat – aber damit hat sie eine finanziell gesicherte Zukunft in Luxus und Komfort. Und schliesslich Celi, sie lebt in einem Internat der Heiligen Schwestern.


Novela: Louca paixão (Verrückte Leidenschaft)
Ausstrahlung: 20:15
Datum der Erstausstrahlung: 30/03/1999
TV-Kanal: Rede Record


Novela: Força de um desejo (Die Macht eines Wunsches)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/05/1999
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Alcides Nogueira, Gilberto Braga
Mitarbeit: Sérgio Marques , Eliane Garcia, Lilian Garcia, Marcia Prates, Marília Garcia
Direktion: Carlos Araújo, Fabrício Mamberti
Aus dem Inhalt: Neunzehntes Jahrhundert. Higino Ventura ist ein ehemaliger Hausierer, der mit dunklen Geschäften reich geworden ist und nun die Fazenda Morro Alto in dem Örtchen Sant’Anna gekauft hat, in der Absicht, sich seiner antiken Passion Helena zu nähern, die auf der Nachbar-Fazenda Ouro Verde wohnt und mit dem mächtigen Baron Henrique Sobral verheiratet ist. Er ist zu allem entschlossen, um Helena zurück zu erobern, inklusive die Ouro Verde zu kaufen, einen Adelstitel zu erwerben und denselben Status eines Barons zu erringen. Helena liebt ihren Mann und verachtet Higino, aber sie leidet in der Hand des Barons, weil dieser weiss, dass Abelardo, den er wie einen Sohn aufgezogen hat, in Wahrheit der Sohn von Higino Ventura ist. Der wirkliche Sohn des Paares, Inácio, kann sich nicht damit abfinden, dass seine Mutter von seinem Vater so schlecht behandelt wird, und er begibt sich an den Kaiserhof. Dort verliebt er sich in Ester, eine schöne Kurtisane. Aber der Tod seiner Mutter lässt ihn nach Hause zurückkehren, um seinem Vater und dem Bruder zu helfen. Ausserdem sagt er sich von Ester los wegen einem Netz von Intrigen, das seine Grossmutter Idalina gegen die beiden gesponnen hat – die duldet eine Verbindung ihres Enkels mit einem Mädchen der unteren Gesellschaft nicht. Aber niemand aus der Familie Sobral ahnt, das Ester eigentlich eine Kurtisane ist. Die Zeit vergeht und eines Tages lernt der Baron Henrique dieselbe Ester kennen und heiratet sie. Erst nach vollzogener Trauung entdeckt sie, dass ihr neuer Mann der Vater von Inácio ist – und die drei auf derselben Fazenda wohnen werden – ohne dass der Baron merkt, dass seine neue Frau die grosse Liebe seines Sohnes ist. Inácio kann sich nicht mit der Tatsache abfinden, dass Ester den Baron nicht verlassen will, um an seiner Seite zu leben – er heiratet enttäuscht Alice, die Tochter von Higino Ventura. Inzwischen kämpft Higino um den Titel eines Barons und um die Fazenda Ouro Verde kaufen zu können – in der Absicht, den Baron zu demütigen. Er verliebt sich in Olívia, eine weisse Sklavin, die von der Polizei gesucht wird und die den jungen Arzt Mariano Xavier liebt. Von der Sklavin verachtet, denunziert Higino sie und dann kauft er sie, damit sie ihm auf seiner Fazenda diene. Jetzt beginnt für Olívia die Hölle, der es nicht gelingt, sich aus den Krallen von Higino zu befreien, obwohl ihr ihr Geliebter und seine freunde versuchen zu helfen. Dann drückt ein furchtbares Ereignis auf die allgemeine Stimmung der Bürger von Vila de Sant’Anna: der Baron Henrique Sobral wird auf einem Fest ermordet – in derselben Nacht, in der Ester und Inácio fliehen, um nunmehr miteinander zu leben. Die lokale Polizei wird mobilisiert, um Inácio zu verhaften, den Hauptverdächtigen.


Novela: Tiro & queda (Schuss & Fall)
Datum der Erstausstrahlung: 14/09/1999
TV-Kanal: Rede Record


Novela: Vila Madalena
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/11/1999
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Júlio Fischer, Walther Negrão, Ângela Carneiro, Elizabeth Jhin
Mitarbeit: Thelma Guedes
Direktion: Fabrício Mamberti, Marcus Alvisi
Aus dem Inhalt: Das Ehepaar Solano e Eugênia feiern eine gute Nachricht. Nach dem er sechs Monate lang arbeitslos war, hat er einen Auftrag als LKW-Fahrer bekommen – er soll einen Transport in eine andere Stadt übernehmen. Dann bekommt er das Versprechen eines besseren Jobs und seine Frau teilt ihm mit, das sie schwanger sei. Zur selben Zeit trifft sich ein anderes Paar, Roberto und Pilar, vor der Kirchentür, um die letzten Einzelheiten für ihre Hochzeit zu besprechen, die für die folgende Woche festgesetzt ist. Alles scheint bestens zu laufen, da kommt die Überraschung. Die Polizei findet heraus, dass Solanos Transport Schmuggelware enthält – er wird verhaftet und bekommt 7 Jahre Gefängnis aufgebrummt. Roberto wird ebenfalls verhaftet, denn er hat Pilar gegen zwei Verbrecher verteidigt und der eine wird von einem Auto überrollt, als Roberto ihn auf die Strasse schleudert. Im Gefängnis begegnen sich Roberto und Solano und werden Freunde. Als Solano entlassen wird, gibt ihm Roberto einen Brif an Pilar mit. Solano trifft Pilar und die beiden verlieben sich. Trotzdem sucht er nach Eugênia und seinem Sohn, und als er sie findet, entdeckt er, dass sie wieder geheiratet hat – seinen alten Chef Arthur. Sie hat zwei Kinder mit dem neuen Mann, nährt aber immer noch eine gewisse Zuneigung zu Solano. Der Konflikt hat die Stadt São Paulo zum Hintergrund und hebt besonders die Vorzüge des Stadtteils “Vila Madalena” hervor – seinen alternativen Kommerz, sein Nachtleben, seine modernen und fröhlichen Bewohner. Dort wohnt auch die Familie von Pilar: ihre Mutter Bibiana, eine Bildhauerin, und ihre Tante Margot, eine Junggesellin, die ein Geschäft mit esotherischen Artikeln betreibt. Ein anderer Kern der Geschichte befindet sich in der Westzone von São Paulo, wo die Familie von Solano lebt: seine Eltern Ângelo und Deolinda, und seine Geschwister, der Motoboy Zezito und die süsse Nancy.




2000
Novela: Esplendor
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 31/01/2000
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Ana Maria Moretzsohn
Co-Autoren: Daisy Chaves , Glória Barreto
Direktion: Ary Coslov, Luciano Sabino, Maurício Farias, Wolf Maya
Aus dem Inhalt: Das Leben von Flávia Cristina ändert sich vollkommen, als sie ihren Bruder Bruno gegen einen Wucherer verteidigt und sie glaubt, dass sie den Mann umgebracht hat. Verzweifelt, und aus Angst vor der Polizei, flieht die junge Frau in den Süden und merkt nicht, dass sie in ihrem Koffer gestohlene Dollars mit sich führt, die ihr Bruder gestohlen hat. Auf der Reise lernt sie Flávia Regina kennen, ein Mädchen, das ausser seinem Namen auch körperlich ziemlich vielÄhnlickeit mit ihr hat. Ihre neue Freundin reist zu ihrem Arbeitsantritt als Gouvernante in einer Villa, in die kleine Stadt “Esplendor”. Ohne richtiges Ziel, entschliesst sich Flávia Cristina, die Freundin zu begleiten – dann hat der Bus, in dem sie reisen, einen Unfall. Regina wird schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, und Flávia Cristina wird mit der Gouvernante verwechselt und ins Haus von Reginas Herrschaft gebracht. Dort im Haus der Bergers nimmt sie die Identität von Regina an und wartet, dass die aus ihrem Koma erwacht, um dann alles aufzuklären. Aber Cristina rechnet nicht damit, dass ihr Bruder Bruno plötzlich auf der Bildfläche erscheinen würde, um die geklautenDollars von ihr zu fordern – jetzt zeigt er ihr sein wahres Gesicht und droht ihr mit der Polizei. Cristina leidet auch unter der Nachstellung von Cristóvão, einem schlechten Charakter, der sie verführen will. Aber sie erobert nacheinander alle in der Villa, inklusive das Herz des bitteren und einsamen Frederico Berger.


Novela: Uga uga
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/05/2000
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Carlos Lombardi
Mitarbeit: Tiago Santiago, Margareth Boury
Direktion: Ary Coslov
Aus dem Inhalt: Adriano ist gerade drei Jahre alt, als seine Eltern von Indianern ermordet werden, die ihn mitnehmen und adoptieren – sie geben ihm den indianischen Namen Tatuapu. Zwanzig Jahre lang versucht sein Grossvater, der schlecht gelaunte Nikos, vergeblich, ihn zu finden, denn er möchte, dass Adriano seinen Platz als einziger Erbe der Familie einnimmt. Nikos hat Santa und Rolando zu Feinden, eine Tante und ein Cousin von Tatuapu, die am Vermögen des Alten interessiert sind. Das verbrecherische Doppel hat nicht die mindesten Skrupel, Tatuapu umbringen zu lassen, aber der findet in seinem Freund Baldochi seinen grössten Verteidiger. Baldochi hat seinen eigenen Tod elf Jahre zuvor simuliert, um Banditen zu entkommen. Deswegen hat er auch seine Verlobte Maria João verlassen müssen – an der Kirchentür, und sie drehte durch. Sie wurde LKW-Mechanikerin und kleidet sich heute wie ein Mann, spricht laut und zeigt ihre Weiblichkeit nur, wenn sie heimlich ihre romantischen Nachthemden anzieht, um die Bücher von Baldochi zu lesen, die der selbst geschrieben hat. Der lebt inzwischen mit falscher Identität – als Professor Bento – in einem Städtchen im Interior von Mato Grosso do Sul. Bento ist ein schmächtiger Typ, der die Gewalt hasst – aber die Banditen, denen er entkommen ist, nehmen wieder seine Spur auf. Während einer erneuten Flucht begegnet er Tatuapu, der Baldochi zu seinem Stamm führt, an einen fantastischen Ort, dessen Zugang unter dem Meeresspiegel liegt und durch eine Grotte unter Wasser führt. Baldochi, der weiss, dass Tatuapus wirkliche Familie ihn sucht, kehrt nach Rio de Janeiro zurück, um ihn dem alten Nikos zu präsentieren. Währenddessen hat er auch Gelegenheit, von weitem die Familie zu beobachten, die er vor Jahren verlassen hat: die Mutter Pierina, den Bruder Van Damme, und seine geliebte Maria João, die vom Marktbuden-Besitzer Beterraba umworben wird.


Novela: Marcas da paixão (Narben der Leidenschaft)
Ausstrahlung: 20:15
Datum der Erstausstrahlung: 08/05/2000
TV-Kanal: Rede Record


Novela: Laços de família (Familiäre Bindungen)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/06/2000
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Mitarbeit: Fausto Galvão, Vinícius Vianna, Flávia Lins e Silva, Maria Carolina
Direktion: Marcos Schechtman, Moacyr Góes, Ricardo Waddington, Rogério Gomes
Aus dem Inhalt: Helena ist Geschäftspartnerin einer schönheitschirugischen Klinik und lernt den Arzt Edu bei einem Autounfall kennen. Die Passion der beiden wird von Alma abgelehnt, einer Tante, die Edu aufgezogen hat und den Altersunterschied zwischen ihrem Neffen und Helena nicht akzeptiert – denn Helena ist viel älter. Helenas Tochter Camila interessiert sich ebenfalls für den jungen Mann. Also verzichtet Helena auf ihn aus Liebe zu ihrer Tochter – das wiederum macht Iris verrückt. Die rebellische Iris ist die Tochter von Helenas Vater und liebt es, den Ex-Geliebten ihrer Halbschwester , Pedro, zu provozieren, der das Gestüt der Familie leitet. Obwohl sie es nicht weiss, ist Pedro der Vater von Camila, und er empfindet immer noch eine grosse Zuneigung zu Helena, ebenso wie Miguel. In diesem intelligenten Besitzer einer Bücherei findet Helena Trost, nachdem sie Edu verloren hat. Dieses neue Verhältnis beginnt allerdings zu bröckeln, als Helena erfährt, dass Camila Leukemie hat , und nur eine Transplantation einer kompatiblen Medula ihr Leben retten kann. Helena enthüllt die Wahrheit über die Vaterschaft von Pedro und enscheidet sich dafür, mit ihm ein weiteres Kind zu zeugen, damit dieses Kind Camila die Medula spenden kann.


Novela: O cravo e a rosa (Die Nelke und die Rose)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/06/2000
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Mário Teixeira, Walcyr Carrasco
Mitarbeit: Duca Rachid
Direktion: Ivan Zettel, Vicente Barcellos
Aus dem Inhalt: Catarina Batista ist die moderne Frau innerhalb der paulistanischen Gesellschaft der zwanziger Jahre, welche es ablehnt, sich nur auf die weibliche Rolle einer Hausfrau zu konzentrieren, die die Unterhosen ihres Mannes in einem Wassertank zu waschen hat. Und Julião Petruchio ist ein Mann, dessen Vorstellung von der Rolle einer Frau in der Ehe sich eben auf ihre Rolle als “Königin des Haushalts” begrenzt. Diese zwei so unterschiedlichen Personen leben eine sehr widersprüchliche Romanze. Bekannt unter dem Spitznamen die “Bestie”, weil sie sämtlichen Anwärtern Beine gemacht hat, stösst Catarina mit der zynischen Hartnäckigkeit von Petruchio zusammen, der daran interessiert ist, seine Fazenda mit dieser vermögenden Eheschliessung zu retten, bevor sie unter den Hammer kommt. Die Zwei verlieben sich, aber keiner kommt dem andern entgegen – so bieten sie köstlich humorvolle Szenen während ihrer Diskussionen und explosiven Kämpfe. Er erscheint als “folgsames Lämmchen”, und sie wird immer wütender über seinen passiven Widerstand. Und es gibt natürlich auch die, welche für und die andern, welche gegen diese unwahrscheinliche Romanze sind. Angefangen von Catarinas Familie. Batista, ihr Vater, möchte sie gerne verheiratet sehen, um sich von der Last zu befreien, die er mit seiner anspruchsvollen Tochter herumschleppt, denn er will als Präfekt kanditieren. Bianca, ihre jüngere Schwester, ist das Gegenstück zu Catarina: sie möchte heiraten, wird aber dazu erst die Erlaubnis bekommen, nachdem ihre ältere Schwester unter der Haube ist. Cornélio, Petruchios Onkel, hält seinem Neffen die Daumen, sowie Calixto, der alte Angestellte der Fazenda, der Petruchio wie einen Sohn behandelt. Ebenfalls für die Romanze sind Dinorá u
und Josefa, Schwester und Mutter des Sportlers Heitor. Denn die beiden möchten ihn mit Bianca verheiratet sehen, wegen des Vermögens der Batistas. Unter denen, die gegen die Heirat sind, befindet sich die hinterlistige Lindinha, sie wurde mit Petruchio auf der Fazenda aufgezogen und ist ist schon lange verliebt in ihn – sie zählt auf die Hilfe von Januário, um die Heirat der beiden zu sabotieren. Der Journalist Serafim hat ebenfalls vor, Catarina zu erobern, auch wegen ihres Vermögens. Der Gegenspieler Joaquim, ein mysteriöser Mann, hat sich zum Ziel gesetzt, Petruchio zu ruinieren, weil er glaubt, dass dieser am Tod seiner einzigen Tochter Mercela Schuld trägt. Und um allem noch die Krone aufzusetzen: erscheint plötzlich Marcela wieder auf der Bildfläche – direkt aus Paris – um sich die Güter des ahnungslosen Vaters anzueignen und Petruchio zurückzuerobern – und sieht sich der “Bestie” Catarina gegenüber.


Novela: Terra nostra (Unsere Erde)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 20/09/2000
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Mitarbeit: Edilene Barbosa, Edmara Barbosa
Direktion: Marcelo Travesso
Aus dem Inhalt: Giuliana ist eine junge Italienerin, die mit ihrer Familie nach Brasilien imigriert – am Anfang des 20. Jahrhunderts. Ihre Eltern sterben bei dieser Überfahrt auf dem Schiff, als Opfer der Pest. Sie lernt Matteo kennen, einen anderen Auswanderer, in den sie sich verliebt. Als sie in Santos einlaufen, werden die Zwei mitten in der Menschenmenge getrennt und ihre Wege verlieren sich. Giuliana wird von Francesco Maglianno in Empfang genommen, der seit Jahren in Brasilien lebt und ein Freund ihrer Eltern war. Sein Sohn Marco Antônio, ein Bon-vivant, ändert seine Gepflogenheiten, als er sich in Giuliana verliebt. Seine Mutter aber bemüht sich, eine Romanze zwischen ihrem Sohn und der “Bella Ragazza” zu verhindern. Während Giuliana sich in der Villa der Magliannos häuslich einrichtet – im besten Viertel von São Paulo, an der Avenida Paulista – wird Matteo zusammen mit anderen Italienern in den Süden transportiert, um als Kolonisten auf den Kaffeeplantagen des Fazendeiros Gumercindo zu arbeiten. Dieser ist mit der unterwürfigen Maria do Socorro verheiratet und Vater zweier Töchter: der ungestümen Rosana und der schüchternen Angélica. Letztere, obwohl sie die Absicht hat Nonne zu werden, wird gezwungen, den jungen Advokaten Augusto zu ehelichen, einen Mann, der die Politik liebt und die Frauen. Augusto wohnt mit seiner Frau auf der Fazenda und unterhält ein Haus in São Paulo für seine Geliebte, die schöne Paola. Angélica entdeckt dieses Verhältnis, macht es zunichte und wird die Freundin von Paola. Und von da an wechselt Angélica ihre Persönlichkeit, sie wird eine starke und entscheidungsfreudige Frau – und sie tut sich auch in der Administration der Fazenda ihres Vaters hervor. Ihre Schwester Rosana kann dem Charme von Matteo nicht wiederstehen und, indem sie eine Schwangerschaft vortäuscht, zwingt sie den Jungen, sie zu heiraten – aber er träumt immer noch davon, Giuliana wiederzutreffen. Matteo verlässt seine Frau und reist nach São Paulo auf den Spuren seiner Geliebten – die erwartet ein Kind von ihm, hat aber Marco Antônio inzwischen geheiratet. Als das Kind geboren wird, entreisst es ihr Janete noch in der Nacht der Geburt, denn sie akzeptiert keinen italienischen Bastard als Enkel – das Baby wird vor der Tür zu einem Waisenhaus der Barmherzigen Schwestern abgelegt. Verzweifelt und ohne ihr Baby macht Giuliana Schluss mit den Magliannos und sucht nach Matteo.


Novela: Vidas cruzadas (Gekreuzte Leben)
Datum der Erstausstrahlung: 20/11/2000
TV-Kanal: Rede Record





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 18:43
#9 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2001
Novela: O direito de nascer (Das Recht geboren zu werden)
Ausstrahlung: 18:15
Datum der Erstausstrahlung: 21/01/2001
TV-Kanal: SBT


Novela: Um anjo caiu do céu (Ein Engel fiel vom Himmel)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 22/01/2001
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Álvaro Ramos, Antônio Calmon, Eliane Garcia, Lilian Garcia, Marcia Prates, Maria Helena Nascimento
Direktion: Amora Mautner
Aus dem Inhalt: In der Stadt Prag macht der brasilianische Fotograf João Medeiros zufällig ein paar Bilder vom Neo-Nazi-Führer Erich Brunner. Deshalb wird João Opfer eines Attentats und gerettet von Rafael, einem Engel, der herabgestiegen ist, um ihm eine neue Chance zu geben. Im Koma, während sein Körper in einem tscheschichen Krankenhaus behandelt wird, erfährt João von Rafael, dass er nurmehr sechs Monate zu leben haben wird, um die Probleme seiner Familie zu lösen, die er ziemlich vernachlässigt hat, seit er als Fotograf rund um die Welt auf Achse war. Seine Aufgabe wird nicht leicht. Zu den Problemen, die er vorfindet, gehört auch der Konkurs des Ladens seiner Ex-Frau Naná, die mit dem Parasit Tarso lebt; das Unglück seiner Tochter Virgínia, die ihren Vater wegen eines Unfalls beschuldigt, der ihr in ihrer Jugend zugestossen ist; die Besessenheit seiner anderen Tochter Duda wegen des Verschwindens seines Enkels Kico; und die Entdeckung einer Tochter, die er mit seiner Schwägerin Laila gezeugt hat, die kleine Cuca. Um seine Mission zu erfüllen, bekommt João die Unterstützung des Engels Rafael, der sich für ein Experiment als Sterblicher entscheidet, um die ganze Bandbreite dieser menschlichen Emotionen kennen zu lernen – bis er sich in Cuca verliebt.


Novela: Porto dos Milagres (Hafen der Wunder)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/02/2001
TV-Kanal: Rede Globo
Direktion: Marcos Paulo, Roberto Naar
Aus dem Inhalt: Félix Guerrero hat seinen Zwillingsbruder Bartolomeu betrogen und ist mit seinem Geld nach Europa geflohen, den Bruder liess er pleite in Brasilien zurück. In Spanien heiratet er Adma und die beiden leben von kleinen Betrügereien. Nachdem er von einer Zigeunerin geweissgt bekommen hat, dass er einmal König sein wird, entschliesst sich Félix, in sein Geburtsland Brasilien zurückzukehren. Als er in der Kleinstadt “Porto dos Milagres” ankommt, findet er seinen Bruder Bartolomeu als den Mächtigsten der Stadt wieder. Adma vergiftet den Schwager, um für ihren Mann den Weg zum Erfolg frei zu machen. Seine Stellung wird lediglich durch einen vermeintlichen Neffen bedroht, einen unehelichen Sohn, den Bartolomeu mit der Prostituierten Arlete gezeugt hat, die bei einem Unfall auf See umgekommen ist. Das Baby überlebte, dank eines Wunders von “Iemanjá”, der Göttin des Meeres, mit der es Zeit seines Lebens eine starke Verbindung haben wird. Sein Name ist Guma, der Erbe von Bartolomeu, der aber nichts von seiner Herkunft weiss, und er ist Fischer, der zwischen zwei Lieben lebt: Esmeralda, seine Jugendliebe, und Lívia, eine junge, kapriziöse Dame aus Rio de Janeiro, Enkelin der Ex-Millionärin Augusta Eugênia, die sich selbst als “bedeutendste Frau im Ort” tituliert. Lívia hat ein Verhältnis mit Alexandre Guerrero, dem Sohn von Adma und Félix, aber sie verliebt sich in Guma.


Novela: Estrela-Guia (Leitstern)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 12/03/2001
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Ana Maria Moretzsohn
Co-Autoren: Fernando Rebello, Daisy Chaves, Isabel de Oliveira, Patrícia Moretzsohn
Direktion: Ulisses Cruz , Maria de Medicis
Aus dem Inhalt: Cristal ist eine Teenager, geboren und aufgezogen in der alternativen Kommune von “Arco da Aliança” auf der Fazenda Jagatah, in Goiás. Die Kleine ist die Tochter von Bob und Kalinda, die gleich nach der Geburt der Tochter ihr Horoskop erstellen liess und darin erfuhr, dass das Mädchen eine Mission zu erfüllen hatte, und zwar an der Seite ihres Paten und Gönners, des Unternehmers Tony, dem Verlobten der geldgierigen Vanessa. Als er nach 17Jahren sein Patenkind wiedersieht, überkommt ihn eine nicht zu bremsende Leidenschaft für sie. Nach dem Tod der Eltern zieht Cristal nach Rio de Janeiro und beginnt ihre Auseinandersetzung mit der Realität der Grossstadt. Auf der anderen Seite der Handlung treffen wir die ambitiöse Daphne, die alles dafür einsetzt, die Erbin Cristal mit ihrem Sohn Carlos Charles zu vereinen – sie möchte die Fazenda Jagatah kaufen, wo man eine Smaragdmine entdeckt.


Novela: Roda da vida (Rad des Lebens)
Datum der Erstausstrahlung: 17/04/2001
TV-Kanal: Rede Record


Novela: A padroeira (Die Schutzheilige)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/06/2001
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Mário Teixeira, Walcyr Carrasco
Mitarbeit: Duca Rachid
Direktion: Ivan Zettel, Vicente Barcellos
Generaldirektion: Mario Márcio Bandarra, Roberto Talma, Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Die Handlung dreht sich um die unmögliche Liebe zwischen Valentin und Cecília im Jahr 1717, in dem Örtchen Guaratinguetá. Ausser den üblichen Problemen des Lebens prallt das Paar auf den Hass des mächtigen Dom Fernão de Avelar, der sich nicht damit abfindet, dass er von Cecília einst abgewiesen wurde. Er benutzt die hinterlistigsten Methoden um die Beiden auseinander zu bringen. Hintergrund des Dramas ist der Kampf der lokalen Fischer um die Anerkennung des Kults der “Nossa Senhora Aparecida”, deren Statuette sie im Wasser des Flusses Paraíba do Sul gefunden haben – und seither sind viele Wunder geschehen.


Novela: Pícara sonhadora (Pícara, die Träumerin)
Ausstrahlung: 20:15
Datum der Erstausstrahlung: 27/08/2001
TV-Kanal: SBT


Novela: A incrível batalha dos filhos da mãe no Jardim do Éden
(Die unglaubliche Schlacht der Hurensöhne im Garten Eden)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 27/08/2001
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Sílvio de Abreu
Co-Autoren: Alcides Nogueira, Bosco Brasil
Direktion: Marcelo Travesso, Marcus Alvisi
Aus dem Inhalt: Lulu von Luxemburg ist eine prämierte Art-Direktorin in Hollywood und eine wahrhafte Sammlerin von Oscars. Dank eines Betrugs ihres Ex-Mannes Fausto Cavalcanti musste Lulu ihre Söhne verlassen und mit einer anderen Identität im Ausland leben. Jahre später verschwindet Fausto auf mystriöse Weise, man wirft ihm vor, einen Millionenbetrug an der Rentenversicherung verübt, sowie auch seine Partner des “Garten Eden” – berühmtestes SPA des Landes – betrogen zu haben. Der Streit um die Kontrolle über dieses Resort schlägt hohe Wellen. In diesem Moment entschliesst sich Lulu, nach Brasilien zurückzukehren, ihre Söhne zu treffen und den Dingen eine Richtung zu geben.


Novela: O clone (Der Klon)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/10/2001
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Gloria Perez
Aus dem Inhalt: Jade ist die Tochter von Muslimen – geboren und erzogen in Brasilien – bis sie sich gezwungen sieht, nach dem Tod ihrer Mutter nach Marokko zurück zu kehren. Aber sie hat Schwierigkeiten, sich an die dortige, ihr so fremde Kultur, anzupassen. Dann trifft sie in Marokko den Brasilianer Lucas, der in Begleitung seines Zwillingsbruders Diogo reist, ausserdem mit seinem Vater Leônidas, dessen Geliebter Yvete, und mit dem Wissenschaftler Albieri. Lucas und Jade verlieben sich auf den ersten Blick. Diogo kehrt nach Brasilien zurück und stirbt bei einem Hubschrauberabsturz. Durch den Tod seines Patenkindes motiviert, fasst Albieri Mut, einen alten Traum zu realisieren: den Versuch eines geklonten Menschen. Aus Zellen von Lucas schafft der Genetiker den ersten geklonten Menschen und nennt ihn Leandro. In der Zukunft trifft Jade auf Leandro und erlebt mit ihm erneut ihre Leidenschaft für Lucas.




2002
Novela: Desejos de mulher (Wünsche einer Frau)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 21/01/2002
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Euclydes Marinho
Mitarbeit: Vinícius Vianna, Ângela Carneiro , Denise Bandeira
Aus dem Inhalt: Die Handlung wird vom Leben zweier Frauen bestimmt. Andrea Vargas ist eine berühmte Stilistin, Besitzerin einer Marke, die ihren Namen trägt; Júlia Moreno ist ihre Schwester, die, obwohl als Journalistin ausgebildet, es vorzieht, Hausfrau zu sein, Mutter und Ehefrau. Das Verhältnis der beiden Schwestern ist nicht freundschaftlich. Sie leben weit weg von einander, mögen sich nicht, und lassen sich auch nicht in die Töpfe gucken. Nachdem sie alle ihre Energie in ihre Karriere gesteckt hat, erhält Andrea eine bedeutende Anerkennung für ihre Arbeit: den “Prêmio Moda Brasil”. Sie ist gut verheiratet und ahnt nicht, dass ihr Mann, Bruno Vargas, keineswegs ihr freundschaftlicher rechter Arm und treuer Ehemann ist – er hat nämlich eine Geliebte, Selma, und kümmert sich ausserdem kaum um die Administration der Firma, die sie ihm anvertraut hat. Langsam wird die Instabilität ihrer Ehe sichtbar, und als sie erkennt, dass sie alleine dasteht, spürt Andrea, wie alles um sie herum zusammenbricht. Sie wird viel Kraft und Entschlossenheit brauchen, um ihre Firma und ihr Prestige wieder aufzubauen – gleichzeitig hat sie interne Probleme: sie hat keine Kinder und begegnet erneut ihrer Jugendliebe Diogo, den sie ob ihrer Arbeit einfach vergessen hat. Diogo ist ein Aussenseiter, der auf einem Segelboot lebt, mit der Welt durch das Internet verbunden ist und, obwohl er an allen Stränden Brasiliens Frauen zurück gelassen hat, immer noch den geheimen Wunsch hegt, Andrea zu gewinnen. Auf der anderen Seite Júlia Moreno – stolz auf ihre stabile Ehe – sieht sich plötzlich mitten in einer Krise. Ihr Mann Renato wird mit gefälschten Dollarscheinen verhaftet. Der Skandal, welcher alle in Zweifel über Renatos Unschuld in der Sache stürzt, lässt Júlia aber unbeirrt, denn sie glaubt an ihn und übergibt den Fall der Rechtsanwältin Fernanda, die mit dem Journalisten Chico Maia verheiratet ist. Chico fängt an, sich für Júlia zu interessieren, die, um ihre Kinder Letícia und Bernardo zu unterhalten, wieder als Journalistin arbeiten geht – beim Magazin “Estilo Mulher”.


Novela: Coração de estudante (Studenten-Herz)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/02/2002
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Emanuel Jacobina
Mitarbeit: Júlio Fischer, Nelson Nadotti
Direktion: Claudio Boeckel, Fabrício Mamberti
Aus dem Inhalt: Eduardo Feitosa ist ein junger, idealistischer Lehrer, der allein seinen Sohn Lipe grosszieht, der von seiner Mutter Mariana verlassen wurde. “Edu”, wie ihn seine Schüler nennen, fühlt sich emotional gespalten zwischen zwei Frauen: der reichen Amélia Mourão und der Anwältin Clara Gouveia. Amelinha ist die Tochter des geldgierigen Fazendeiros João Mourão. Der zukünftige Schwiegervater von Edu ist der grösste Unternehmer von Nova Aliança, einem Städtchen im Interior von Minas Gerais. Er ist Eigentümer der “Fazenda Vitória”, der “Milchwerke Vitória”, der “Tiefkühlkost Vitória” und der “Omnibusbetriebe Vitória” – alle genannt nach seiner verstorbenen Frau. Aber obwohl Eduardo Feitosa die Tochter Amelinha mit seinem Charme und seiner Intelligenz beeindruckt hat, erstreckt sich dieser Eindruck doch nicht auf João, der den wahren Interessen des zukünftigen Schwiegersohns misstraut. Und sein Misstrauen wird noch grösser, als João entdeckt, dass Edu ein grosser Verteidiger der Ökologie ist, und gegen ihn den Fortbestand eines Waldstücks verteidigt. Dieses Stück Erde mit unangetastetem Wald befindet sich im Grenzbereich zwischen dem Universitätsgelände und der “Fazenda Vitória”, und der Prozess vor Gericht, diesen Wald in ein Naturschutzgebiet zu verwandeln, dauert schon sechs Jahre. In diesem Streit kann Edu auf die Unterstützung von Clara zählen, der Tochter von Lígia und dem erfahrenen Advokaten Raul Gouveia. Clara widmet sich ihrem Beruf mit Hingabe und ist ausserdem Lehrerin und verantwortlich für ein Modell-Büro der Kurses für Rechtswissenschaft derselben Universität, an der Edu arbeitet. Und, dass Clara bisher nicht geheiratet hat, lag nicht an fehlenden Prätendenten: Leandro Junqueira, Koordinator des landwirtschaftlichen Kurses der Universität, ist ihr Freund seit einem Jahr und spricht immer wieder von Heirat.


Novela: Esperança (Hoffnung)
Ausstrahlung: 20:30
Datum der Erstausstrahlung: 17/06/2002
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Mitarbeit: Edilene Barbosa, Edmara Barbosa
Direktion: Carlos Araújo, Emílio di Biasi, Marcelo Travesso
Aus dem Inhalt: das Jahr 1931. Die Menschen erleben die Konsequenzen der weltweiten Rezession durch den Bruch der New Yorker Börse im Jahr 1929. Die Armut in den Vereinigten Staaten und Europa hat auch seine Reflexe in Brasilien, wo sich die ehemals mächtigen Kaffee-Barone einer gefährlichen Wirtschaftskrise gegenüber sehen, wegen der gefallenen Nachfrage nach dem “Grünen Gold”, dem Reichtum des Landes. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich die Geschichte von Toni (Reynaldo Gianecchini), einem jungen Italiener, der seine Geburtsstadt Civita, seine Eltern und seine erste grosse Liebe Maria (Priscila Fantin) verlässt, um in dem unbekannten Land Brasilien sein Glück zu versuchen. In São Paulo, wo er viele seiner Landsleute trifft, Immigranten wie er, erlebt er eine andere schöne Liebesgeschichte, diesmal mit der Jüdin Camille (Ana Paula Arósio). Aber Maria macht sich auf die Suche nach ihrem unvergessenen Geliebten, auch sie reist nach Brasilien.


Novela: O beijo do vampiro (Der Kuss des Vampirs)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/08/2002
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Antônio Calmon
Mitarbeit: Álvaro Ramos, Mauro Wilson, Eliane Garcia, Lilian Garcia, Maria Helena Nascimento
Direktion: Edgar Miranda, Luiz Henrique Rios
Aus dem Inhalt: Die Handlung spielt in der fiktiven Stadt Maramores und konzentriert sich auf Lívia (Flávia Alessandra), deren Schicksal im 17. Jahrhundert gewebt wurde, als der Vampir Boris (Tarcísio Meira) sich unsterblich in das Mädchen verliebt und sich entschliesst, sie zu erobern, koste es was es wolle, und ungeachtet der Zeit und des Ortes. In der Zeit des Mittelalters ist Lívia die Prinzessin Cecília, Beto ist der Graf Rogério (Thiago Lacerda) und Boris ist der Herzog Boris. Die Gegenwart beginnt mit der Präsentation von Lívias Geschichte, ihrem Mann Beto und ihren Kindern Zeca (Kayky Britto), Tetê (Renata Nascimento) und Juninho (Guilherme Vieira). Das Familienglück wird zerstört – so wie auch in der Vergangenheit – durch das Wiedererscheinen des Vampirs Boris. Der stellt nicht nur seiner ewigen Geliebten Lívia nach, sondern auch ihrem Sohn und Erben Zeca. Nach Betos Tod bleibt Lívia noch eine Zeit lang gefangen in der Erinnerung an ihren geliebten Mann und hat kein Interesse an den Anstrengungen Augustos, ihr zu gefallen – sie sieht in ihm nur einen Freund. Im Verlauf der Handlung wird sich Lívia für Rodrigo interessieren, und Boris benutzt den Körper desselben, um seine ewige Geliebte zu verführen. Ein amouröses dreiecksverhältnis in der Stadt Maramores.


Novela: Sabor da paixão (Geschmack der Leidenschaft)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 30/09/2002
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Ana Maria Moretzsohn
Mitarbeit: Fernando Rebello, Daisy Chaves , Glória Barreto, Isabel de Oliveira
Direktion: Fabrício Mamberti, Ulisses Cruz , Maria de Medicis
Aus dem Inhalt: Erzählt wird die Geschichte der Heldin Diana (Letícia Spiller) die sich nach dem Verlust des Vaters entschliesst, den Vorsitz der Familie zu übernehmen, die aus der Mutter und drei Schwestern besteht. Um die finanziellen Probleme ihrer Familie zu lösen, möchte sie sich um ein paar Ländereien kümmern, die ihrem Vater von einem entfernten Verwandten in Portugal vererbt worden sind. Die einzige Piste zu dieser Erbschaft ist ein Brief, der irgendwo im Haus verloren gegangen ist. Trotz aller Ungewissheit entschliesst sich Diana, nach Portugal zu reisen, um den Besitz zu finden. Bevor sie jedoch abreist, lernt sie Alexandre (Luigi Baricelli) auf einem Fest im Stadtteil Lapa (Rio de Janeiro) kennen. Die Verlobung mit Nelson (Marcelo Serrado) wird gelöst, und ihr romantisches Herz wird von einer nie gekannten, fulminanten Leidenschaft befallen. Für Alexandre allerdings, ist sie nur eine seiner vielen Eroberungen. Das Schicksal der Beiden kreuzt sich dann wieder in Portugal. Dort findet Diana heraus, dass die geerbten Ländereien den besten Wein der Region produzieren, und dass sie unberechtigter Weise von einer anderen Person besetzt worden sind: Zenilda Paixão (Arlete Salles), der Mutter von Alexandre. Weil der Prozess um die Ländereien langsam und zeitraubend ist, muss Diana Geld verdienen, um nach Brasilien zurückkehren zu können, also entschliesst sie sich, bei der Traubenernte zu helfen. Sie entdeckt, dass ihr Geliebter ein reicher Eigentümer von vielen Weinbergen ist und der grösste Produzent der Region “Vale do Douro”. Aber sie ahnt nicht, dass seine Ländereien dieselben sind, die ihr Vater geerbt hat. Nach einem persönlichen Konflikt überzeugt Alexandre endlich seine Mutter Zenilda, mit Diana einen Kompromiss einzugehen: Sie werden über eine vertraglich festgelegte Zeit an Diana eine Pacht zahlen. Da Diana aber keine Ahnung vom wirklichen Wert der Ländereien hat, akzeptiert sie einen Betrag, der weit unter dem eigentlichen Wert liegt. Bevor sie nach Brasilien zurück geht, erleben Alexandre und Diana am Ufer des Rio Douro eine herrliche Hochzeitsreise – unterbrochen von Nelsons Ankunft in Portugal.




2003
Novela: Mulheres apaixonadas (Verliebte Frauen)
Ausstrahlung: 20:30
Datum der Erstausstrahlung: 17/02/2003
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Manoel Carlos
Mitarbeit: Fausto Galvão, Vinícius Vianna, Maria Carolina
Aus dem Inhalt: Dies ist die Geschichte von Helena (Christiane Torloni), die nach vielen Jahren Ehe mit dem Musiker Téo (Tony Ramos) anfängt sich zu fragen, ob sie eigentlich in ihrer Ehe glücklich ist. Helena führt ein reguläres Leben, ein stabiles Verhältnis mit Téo – ohne grosse Auseinandersetzungen, aber auch ohne irgendwelche Leidenschaft. Sie haben einen Sohn mit Namen Lucas (Victor Hugo). Helena ist Geschichtslehrerin und Direktorin der “Escola Ribeiro Alves”, eine Privatschule, deren Besitzer ihr Mann und ihre Schwägerin Lorena (Suzana Vieira) sind. Téo ist Saxophonist in einer Jazzband, die als Sängerin seine Freundin Pérola (Elisa Lucinda) integriert hat, mit der Téo in der Vergangenheit eine Tochter hatte, die Medizinstudentin Luciana (Camila Pitanga). Pérola ist inzwischen mit dem Musiker Ataúlfo (Laércio de Freitas) verheiratet, er spielt ebenfalls in Téos Band, mit ihm hatte sie einen Sohn, Jairo (Diego Gonçalves). Alle fühlen sich wie eine grosse Familie. Unsicher wird Helena durch das Wiederauftauchen von César (José Mayer) in ihrem Leben. Als sie einst Téo kennenlernte, verliess sie César, um den Musiker zu heiraten. Seither hatte sie ihn nicht mehr wiedergesehen. Im ersten Kapitel der Novela erfährt Helena, dass César in Rio de Janeiro lebt und Witwer geworden ist. Und sie entdeckt, dass er als Neurochirurg an der Klinik Dr. Ângelo Moretti arbeitet, derselben Klinik, in der auch Luciana arbeitet – und, dass seine Tochter Marcinha (Pitty Webo) eine Schülerin in ihrer Schule ist. Helena wird unruhig durch diese Neuigkeit und fängt immer mehr an, ihr Verhältnis zu Téo zu hinterfragen.


Novela: Agora é que são elas (Jetzt sind sie dran)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/03/2003
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ricardo Linhares
Mitarbeit: Filipe Miguez, Nelson Nadotti, Flávia Lins e Silva, Marcia Prates, Maria Elisa Berredo
Direktion: Roberto Talma
Aus dem Inhalt: Juca Tigre (Miguel Falabella) und Antônia (Vera Fischer) waren einmal – um genau zu sein: vor 25 Jahren – verliebt ineinander und entschlossen sich zu heiraten. Dann aber, im Moment der Wahrheit, verliess Antônia unseren Juca am Altar, und ohne Erklärung. Juca – Erbe des mächtigen Clans Ramos Abelheira, der seit Jahrhunderten in der Politik der Region um Bocaiúvas den Ton angab – bekam einen Wutanfall wegen diesem unerklärlichen Verhalten seiner Braut und versprach, sich an Antônia fürchterlich zu rächen und an allen, von denen sie umgeben war. Und es vergingen 25 Jahre in denen sie sich weder sahen, noch ein einziges Wort miteinander wechselten. Nach der geplatzten Heirat hielt sich Antônia einige Monate fern von dem Ort des Geschehens “Formigas” – und als sie in den kleinen Ort zurückkehrte, lernte sie Joaquim (Paulo Gorgulho) kennen, einen gerade fertig gewordenen Veterinärmediziner, der auf einer Fazenda der Region beschäftigt war. Bald darauf heirateten die Beiden und heute haben sie drei Kinder: Léo (Debora Falabella), Bruno (Daniel Ávila) und Maria Clara (Camille Heiss). Juca seinerseits reiste kurz nach Antônias Rückkehr nach Rio de Janeiro und kam mit einer der begehrtesten Frauen des Landes zurück, der Miss Brasil Van Van (Marisa Orth). Seine Absicht mit dieser Heirat liegt auf der Hand: Antônia zu zeigen, dass er eine Frau bekommen kann, die viel besser ist als Antônia.


Novela: Kubanacan
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/05/2003
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Carlos Lombardi
Mitarbeit: Emanuel Jacobina, Tiago Santiago, Margareth Boury
Direktion: Marco Rodrigo
Aus dem Inhalt: Carlos Camacho (Humberto Martins), General des Heeres von Kubanacan, kommt durch einen Staatsstreich an die Macht. Indem er sich auf die schlechte Behandlung der Ersten Dame des Landes, Dona Mercedes (Betty Lago), beruft, kommandiert Camacho eine Palast-Rebellion. Auf diese Weise gelingt es ihm, die Macht zuübernehmen, bevor noch das Heer denselben Schachzug unternehmen kann. In derselben Nacht, in der Camacho der neue Diktator von Kubanacan wird, sirbt der Präsident Rubio Montenegro (Stenio Garcia) unter mysteriösen Umständen. Camacho hat es leicht gehabt, die Macht an sich zu reissen, denn er konnte auf die Unterstützung von Mercedes zählen, der das Volk den schmeichelhaften Titel “die Heilige” verliehen hat – und sie betrachten sie ausserdem als ein Modell an Eleganz und Haltung. Mercedes ist in denGeneral Camacho verliebt, der ihr Carisma für den Staatsstreich ausnutzt. Gegenüber der Hauptstadt liegt isoliert das Städtchen Santiago. Dort gibt es eine kleine Kolonie von Fischern, in der Marisol (Daniele Winits) lebt, die Mutter von Gabriel (Pedro Malta) und von Antônia (Thaís Müller). Marisol hat ihr Leben in dieser Kolonie verbracht, aber auch immer davon geträumt, wegzugehen in die Grossstadt. Weil sie glaubt, dass dies niemals geschehen wird, akzeptiert sie die Werbung des Fischers Enrico (Vladimir Brichta).


Novela: Chocolate com pimenta (Schokolade mit Pfeffer)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 08/09/2003
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walcyr Carrasco
Mitarbeit: Thelma Guedes
Direktion: Fabrício Mamberti, Frederico Mayrink, Jorge Fernando
Aus dem Inhalt: Die Geschichte durchquert zwei Phasen dieses Jahrzehnts, mit einem Zeitintervall von sieben Jahren. Die Handlung beginnt 1922, als Ana Francisca (Mariana Ximenes) ihren Vater verliert, der von Landbesetzern im südlichen Interior ermordet wurde. Ana zieht nach “Ventura” zu einem Teil ihrer Familie, die sie bisher nicht kannte: die Grossmutter Carmen (Laura Cardoso), den Onkel Margarido (Osmar Prado), ihre entfernten Cousins Timóteo (Marcelo Novaes) und Márcia (Drica Moraes) sowie die angenommene Dália (Carla Daniel) auf dem armen, aber gastfreundlichen, Landsitz der Familie.


Novela: Celebridade (Berühmtheit)
Ausstrahlung: 20:30
Datum der Erstausstrahlung: 13/10/2003
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Gilberto Braga
Mitarbeit: Sérgio Marques , Denise Bandeira, Leonor Basséres, Marcia Prates, Maria Nascimento
Direktion: Amora Mautner
Aus dem Inhalt: Die Handlung zeigt den Zusammenstoss von Maria Clara Diniz (Malu Mader), eine erfolgreiche Unternehmerin aus der Musikwelt, mit Laura (Cláudia Abreu), die ihre Chefin Maria Clara “fertig machen” will. Neben diesem zentralen Drama präsentiert die Geschichte eine Reihe von parallel laufenden Stories. Wie die des prämierten Filmproduzenten Fernando Amorim (Marcos Palmeira), der aus Europa zurückkehrt, in der Absicht, seine Produktion jetzt in Brasilien aufzubauen; des skrupellosen Renato Mendes (Fábio Assunção), Herausgeber der Illustrierten “Ruhm” – ein Heft, das die Welt der Berühmtheiten beleuchtet; des allmächtigen Verlegers Lineu Vasconcelos (Hugo Carvana); seiner eleganten und egoistischen Tochter Beatriz Vasconcelos Amorim (Deborah Evelyn), verheiratet mit Fernando; die Maniküren Darlene Sampaio (Deborah Secco) und Jaqueline Joy (Juliana Paes), die einfach alles tun, um “aufzusteigen im Leben”; des verängstigten Journalisten Cristiano Reis (Alexandre Borges), dessen Verhältnis mit seinem Sohn Zeca (Brunno Abrahão) die Fernsehzuschauer wahrscheinlich mitreissen wird; der treuen Sekretärin Noêmia (Julia Lemmertz), die sich weigert zu erkennen, dass sie von ihrem Sohn, dem Bon-vivant Paulo César (Paulo Vilhena) ausgenutzt wird. Die Novela hebt besonders das Universum der Presse hervor und stellt ehrenwerte Journalisten, wie den Verleger Queiroz (Otávio Müller), anderen skrupellosen Elementen gegenüber.




2004
Novela: Da cor do pecado (Von der Farbe der Sünde).
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 26/01/2004
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: João Emanuel Carneiro
Direktion: Luís Henrique Rios, Paulo Silvestrini, Maria de Médicis
General-Direktion: Denise Saraceni
Aus dem Inhalt: Die Novela erzählt die unterschiedlichen Geschichten von Paco und Apolo (beide Reynaldo Gianecchini), Zwillingen, die beide nichts vom Bruder wissen. Der erste ist ein Botaniker, der sich seinem Beruf hingebungsvoll widmet und das geruhsame Leben der Mittelklasse in Rio de Janeiro führt. Er ist einziger Erbe eines grossen Vermögens, aber er ist mit der Art und Weise, wie sein Vater Afonso Lambertini (Lima Duarte) sein Imperium erworben hat, nicht einverstanden. Deshalb nimmt er rein garnichts von ihm an. Nicht einmal Zuneigung. Und auf einer Reise nach Maranhão lernt Paco das Mädchen Preta (Tais Araújo) kennen, die niemals ihren Vater gekannt und von ihrer Mutter Dona Lita (Solange Couto) aufgezogen wurde, in der Hauptstadt São Luís. Um zu überleben, verkauft sie mit ihrer Mutter Kräuter im historischen Zentrum der Stadt. Paco kehrt nach Rio und versucht dort, sein Verhältnis mit Bárbara (Giovanna Antonelli) aufzulösen, aber die unternimmt alles mögliche, um ihn nicht zu verlieren. Denn ihre Romanze ist die einzige Möglichkeit, sie vor der Dekadenz zu retten – ihre Familie ist pleite. Während Apolo, der ander Zwilling, bei seiner Mutter Edilásia Sardinha (Rosi Campos) wohnt, zusammen mit noch vier Brüdern: Ulisses (Leonardo Brício), Thor (Cauã Reymond), Dionísio (Pedro Neschiling) und Abelardo (Caio Blat) – in den Suburbs von Rio de Janeiro.


Novela: Rubi
Ausstrahlung: 19:30
Datum der Erstausstrahlung: 14/02/2004
TV-Kanal: SBTzurück
Aus dem Inhalt: Rubi studiert in einer privaten Universität dank eines Stipendiums und dank der Unterstützung ihrer Schwester Cristina, die schwer arbeitet, um der Familie zu helfen. In der Uni lernt Rubi die Millionärin Maribel kennen, eine bescheidene und angenehme Person, die einen Unfall hatte und dadurch einen Schaden an einem ihrer Beine erlitt. Maribel hält Rubi für ihre beste Freundin – und behandelt sie wie eine Schwester. Aber Rubi beneidet sie um ihren Reichtum. Und als sie später auch die Villa kennenlernt, in der Maribel lebt, ist sie davon überzeugt, dass dies ihr erträumter Lebensstil ist – und, dass sie alles dafür tun will, um solch ein Leben für sich zu erreichen. Die schüchterne Maribel, unsicher wegen ihres physischen Defekts, verbringt Stunden vor ihrem Computer und spricht mit einem Jungen mit Namen Heitor im Internet. Kurz danach verloben sie sich, ohne sich je gesehen zu haben. Und als sie sich dann tatsächlich begegnen, stört sich Heitor überhaupt nicht an Maribels Problem, sondern bittet sie, ihn zu heiraten. Maribel nimmt an, glücklich und verliebt. Heitor stellt Rubi seinen besten Freund vor, einen jungen Orthopäden mit Namen Alessandro. Zwischen den beiden entwickelt sich ebenfalls eine tiefe Liebe. Als Maribel das hört, fühlt sie, dass ihre Mission erfüllt ist – Rubi ist glücklich. Einerseits ist sie verliebt in Alessandro, andererseits denkt sie, dass das Leben sie gerecht behandelt hat, denn sie wird einen reichen Arzt heiraten, einen schönen Mann, der sie ebenfalls liebt. Aber dann entdeckt sie, das Alessandros Familie garnicht reich ist. Also wird sie wählen müssen: zwischen einer Heirat mit dem Mann, den sie liebt, um den Plan eines reichen, luxuriösen Lebens aufzugeben – oder ihre Verlobung lösen. Und Rubi wählt die Auflösung der Verlobung. Mit gebrochenem Herzen verschwindet Alessandro aus Rubis Leben für immer und widmet sich von nun an nur noch der Medizin. Und Rubi ist jetzt mehr denn je entschlossen, einen Millionär zu angeln. Sie begeht eine furchtbare Ruchlosigkeit – einen schamlosen Verrat an ihrer Freundin Maribel: sie stiehlt ihr Heitor. Dann heiratet die ambitiöse Rubi den reichen Heitor und setzt ihre Träume vom Luxus in die Realität um – aber das Schicksal beschert ihr eine schmerzliche Lektion: Eitelkeit, Stolz und Begierde sind unverzeihliche Sünden – und eine höhere Gerechtigkeit wird ihr dies vor Augen führen.


Novela: Cabocla (Cabocla=Mischling zwischen Indianer und Weissen – brasilianischer Jargon)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 10/05/2004
TV-Kanal: Rede Globo
Aus dem Inhalt: Von ihrer eigenen Mutter Bina (Jussara Freire) wird sie als ein “Bicho-do-mato” (Tier aus dem Wald) beschrieben: Zuca ist das Ebenbild von unschuldiger, zauberhafter Sensualität. Die “Caboclinha” ist verlobt mit Tobias (Malvino Salvador), einem Tagelöhner auf der Fazenda des Coronel Boanerges (Tony Ramos). Stark, impulsiv und von “kurzem Docht”, wie seine Mutter Dona Generosa (Vera Holtz) sagt, ist Tobias verliebt in Zuca. Und er gibt auch nichts drauf, dass die Lehrerin Mariquinha (Carolina Kasting), Tochter des Coronel Justino (Mauro Mendonça) ihm ihre Liebe gesteht. Tomé (Eriberto Leão), ein guter Arbeiter und Draufgänger, ist Tobias bester Freund – er leidet unter einer unmöglichen Liebe: zu Rosa, einer schönen “Cabocla“, die mit einem Hausierer durchgebrannt ist und niemehr etwas von sich hören liess. Ihre Schwester Tina (Maria Flor) ist diejenige, welche sich vor Liebe zu Tomé verzehrt, aber in seinem Herzen ist kein Platz mehr. Nachdem Zuca dann Luís Jerônimo (Daniel de Oliveira) kennenlernt, verliert sie völlig das Interesse an den Vorbereitungen zu ihrer Eheschliessung mit Tobias. Coronel Boanerges bittet Siá Bina (Jussara Freire), ihre Tochter zur Fazenda zu schicken, um dort Emerenciana (Patrícia Pillar) bei den Hausarbeiten zu helfen, denn seine Frau befindet sich in den letzten Monaten ihrer Schwangerschaft. Zuca weiss, dass sie Luís Jerônimo dort treffen kann. Er ist ein ziemlicher Tunichtgut. Sohn eines reichen Vaters – Joaquim (Reginaldo Faria), Zuckerexporteur in Rio de Janeiro – hat er sein Anwalts-Diplom weggeworfen und ist in den heissen Nächten von Rio untergetaucht. Frauen? Luís hatte soviele, dass er sich ihre Namen nicht mehr merken konnte. Um seine Lunge zu pflegen – auf Rat des Arztes und auf Druck seines Vaters – reist er nach “Vila da Mata“, gegen seinen Willen. Und als er mit dem Zug im Städtchen Pau D’Alho eintrifft, kehrt er im Hotel von Zé da Estação (Otávio Augusto) ein, um hier seinen Cousin, Coronel Boanerges, zu erwarten, der ihn dann zu seiner Fazenda transportieren will. Nur eine Nacht verbringt er im Hotel und ist auf den ersten Blick in Zés Tochter verknallt, die scheue und wenig umgängliche Zuca. Jetzt bekommt sein Aufenthalt in dieser Gegend einen Sinn.


Novela: Senhora do destino (Herrin des Schicksals)
Ausstrahlung: 20:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/06/2004
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Aguinaldo Silva
Mitarbeit: Filipe Miguez, Nelson Nadotti, Glória Barreto, Maria Elisa Berredo
Direktion: Claudio Boeckel, Luciano Sabino, Marco Rodrigo
Aus dem Inhalt: Die Geschichte beginnt am 07. Dezember 1968, sechs Tage vor dem Inkrafttreten des “Ato Institucional Número 5” (Institutioneller Akt Nummer 5) erlassen von der Militärregierung. In dieser Anfangsphase wird in Parallelen das Drama von drei verschiedenen Frauen präsentiert: Maria do Carmo Ferreira da Silva (Carolina Dieckmann), Josefa de Magalhães Duarte Pinto (Marília Gabriela) und Nazaré Vieira (Adriana Esteves). Die erste lebt in Belém do São Francisco, im Bundesstaat Pernambuco, mit ihren fünf Kindern – die Kleinste ist ein gerade geborenes Baby – und sie hat seit Monaten keine Nachricht mehr von ihrem Mann Josivaldo (Manoel Candeias). Ohne Unterhalt noch andere Möglichkeiten in ihrer Heimat weiter zu existieren, verlässt sie den Nordosten auf der Suche nach einem besseren Leben in Rio de Janeiro, wo sie einen Bruder hat. Sie kommt in Rio just zu dem Augenblick an, als der Erlass “AI-5” publik wird – Nazaré und Maria do Carmo begegnen sich inmitten des Tumults auf der Strasse, im Zentrum von Rio. Nazaré ist eine notorische Lügnerin – als sie das neugeborene Baby von Maria do Carmo sieht, weiss sie die Lösung für ihr eigenes Problem und stellt eine Falle auf, die der Frau aus dem armen Nordosten viele Jahre unermüdlichen Kampfes um ihr Recht beschert. Nazaré stellt sich als “Lourdes” vor und hört sich mit Geduld die traurige Geschichte Maria do Carmos an – dann erklärt sie sich solidarisch, verspricht, ihr zu helfen, ihren Bruder zu finden, nur um ihr Vertrauen zu gewinnen und dann die winzige Lindalva zu entführen. Sie präsentiert das Baby ihrem zukünftigen Mann als legitime Frucht ihres verworrenen Verhältnisses – und tauft das Kind als Isabel. Josefa de Magalhães Duarte Pinto (Marília Gabriela) ist die Tochter einer traditionellen Carioca-Familie und Besitzerin des“Diário de Notícias”, einer Zeitung mit Prestige in Rio de Janeiro, die sie nach dem Tod ihres zweiten Mannes von diesem geerbt hat. Dona Josefa, wie sie alle nennen, ist eine der von den regierenden Militärs meist gehassten Persönlichkeiten, denn sie benutzt ihre Zeitung, um systematisch oppositionelle Stellung gegen die Methoden ihrer Diktatur zu beziehen. Aber bis zum Tag des “Ato Institucional Número 5” konnten sie nichts gegen sie unternehmen – jetzt wendet sich das Blättchen…


Novela: Começar de novo (Neu anfangen)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 30/08/2004
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Antônio Calmon, Elizabeth Jhin
Mitarbeit: Álvaro Ramos, Mauro Wilson, Eliane Garcia, Lilian Garcia
Direktion: Marcelo Travesso
Aus dem Inhalt: Hintergrund dieser Geschichte ist die Ölindustrie – die zentrale Handlung dreht sich um die Liebe zwischen Miguel Arcanjo (Marcos Paulo) und Letícia (Natália do Vale), sie beginnt noch im Kindesalter der Beiden und verwandelt sich in eine grosse Leidenschaft im jugendlichen Alter. Die Verwandten des Mädchens – besonders ihre Mutter Lucrécia Borges (Eva Wilma) – sind gegen die Vereinigung, das Paar versucht zu fliehen, und Miguel wird angeschossen, schwebt zwischen Leben und Tod – wird aber von seinen Verfolgern als tot betrachtet. In einem Versteck erholt er sich von der Verwundung, aber seine Erinnerung hat er verloren. Um ihn zu beschützen nimmt ihn ein Freund seiner Familie mit sich nach Moskau. Die Zeit vergeht, und unter einem neuen Namen – Andrei Ivanovitch – verwandelt sich Miguel in einen erfolgreichen Unternehmer. Dreissig Jahre später gelingt ihm schliesslich der Sprung zurück in seine Erinnerung und er entschliesst sich nach Brasilien zurückzukehren, um die Mysterien seines Lebens aufzuklären und seine grosse Liebe Letícia wiederzufinden. Aber sie ist verheiratet mit Anselmo (Werner Schünemann), seinem besten Jugendfreund.


Novela: Como Uma Onda (Wie eine Welle)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 22/11/2004
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Dennis Carvalho
Aus dem Inhalt: Der Azorianer Daniel Cascaes wird eingezogen, um im portugiesischen Kolonialkrieg in Afrika zu kämpfen, wo er zum Deserteur wird, weil er sich einem Befehl widersetzt. Von diesem Zeitpunkt an ist sein Aufenthalt in Portugal, wo er schon einige Jahre gelebt hat, lebensgefährlich geworden. Ausser den allgemeinen spöttischen Kommentaren sieht er sich auch noch dem Vater seiner Geliebten gegenüber, einem rücksichtslosen Soldaten mit Namen Figueiroa, der sich nicht mit der Romanze der Beiden abfindet und sogar Mordschützen auf ihn ansetzt, um die Daniel und Almerinda zu trennen. Sie kann Daniel noch vor dem Racheplan ihres Vaters warnen, aber die Verfolger finden ihn wenig später – der Junge versucht, sie abzuhängen und rennt in seiner Verzweiflung quer durch die ganze Stadt – schliesslich gelingt es ihm, sich als Tour-Guide zu tarnen. Was er nicht ahnen kann: dass er in der brasilianischen Touristengruppe auch eine Familie kennen lernen wird, die später seinem Leben eine neue Richtung gibt. Während seiner Flucht stolpert er über Nina und gleich darauf hat er Gelegenheit, mit Lenita, Sinésio und Mariléa Paiva zu sprechen. Die Schwestern Lenita und Nina kommen ziemlich aus der Fassung durch seine Anwesenheit, und Miguel wird ebenfaolls unsicher angesichts der reizenden Brasilianerinnen und ihrer charmanten Art. Aber sein Herz schlägt nur für Almerinda, und er ist bereit, das Schicksal herauszufordern für seine Liebe. Das Paar zögert nicht, einen Fluchtplan auszuarbeiten, um zusammen aus ihrem Land zu fliehen.


Novela: Esmeralda
Ausstrahlung: 20:15
Datum der Erstausstrahlung: 06/12/2004
TV-Kanal: SBT
Aus dem Inhalt: Branca steht kurz vor der Niederkunft auf ihrer Fazenda “Dona Carolina”. Ihr Mann Rodolfo ist ein Macho-Typ, der von einem Sohn als Erben und Träger seines Familiennamens träumt. Brancas Gesundheitszustand wird kritisch. Ein Angestellter versucht den Arzt des nächsten Dörfchens zu erreichen, aber wegen eines furchtbaren Gewitters kommt er auf der prekären Piste nicht weiter und muss umkehren. Rosário, eine Hebamme der Fazenda-Arbeiter wird gerufen, um Branca beizustehen – das Kind kommt auf die Welt, ein Mädchen, und wird für tot gehalten. Wenige Momente vorher – in einer Tagelöhnerhütte der Fazenda – hat Rosário bei Aparecidas Geburt assistiert, einer bettelarmen Frau, die ihren Mann verloren hat, einen Kuhtreiber von Rodolfos Fazenda – die Frau starb bei der Geburt ihres Sohnes. Margarida, die Hausangestellte und Vertraute von Branca, sieht ihre Herrin ohnmächtig vor sich und entschliesst sich, ihr totes Mädchen gegen den gesunden Jungen auzutauschen, der in jener Hütte geboren wurde. Sie bezahlt die Hebamme für ihre Arbeit und für den Kindertausch mit Geld und macht ihr, darüber hinaus, noch ein Paar Ohrringe aus Smaragden zum Geschenk. Rodolfo ist glücklich und zufrieden, als er seinen vermeintlichen Sohn erblickt, den er José Armando nennen wird. Rosário kehrt in ihre Hütte zurück und stellt fest, dass das kleine Mädchen noch nicht tot ist. Sie denkt daran, es an ihre wahren Eltern zurück zu geben, hat aber plötzlich Angst. Branca vermisst die Smaragd-Ohrringe, die einst Rodolfos Grossmutter Carolina gehört haben. Die Angestellte Margarida gesteht ihr, dass sie die Ohrringe als Bezahlung an die Hebamme Rosário gegeben habe – und sie erzählt auch die ganze Wahrheit über den Kindertausch. Branca gerät in Panik. Währenddessen gibt Rosário der Kleinen den Namen “Esmeralda” (Smaragd) wegen der Steine, die sie von Margarida bekommen hat – und sie entdeckt, dass die Kleine blind geboren worden ist. Zwanzig Jahre später treffen sich José Armando und Esmeralda in der Grotte am Wasserfall und er verliebt sich sofort in das blinde Mädchen. Die Beiden treffen sich dann regelmässig am gleichen Ort, und ihre Liebe wächst zusehends.





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 18:59
#10 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2005
Novela: Malhação
Ausstrahlung: 17:30
Datum der Erstausstrahlung: 17/01/2005
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Ricardo Hofstetter
Aus dem Inhalt: Die Saison 2005 von “Malhação” beginnt mit einer grossen Neuigkeit: sie bringt drei Hauptdarstellerinnen in die Story hinein, ohne die klassische Figur eines Bösewichts. Bernardo ist ein verträumter Junge, der sich sofort in Betina verguckt. Nach zahlreichen Verabredungen und Verfehlungen gelingt es ihm endlich, sich ihr zu nähern und entdeckt Tausende von Affinitäten. Die Beiden trennen sich als Betina verreisen muss. Sie träumt davon, einen Dokumentarfilm in Amazonien zu drehen und bekommt ihre Chance. Was die Beiden aber nicht beachten, ist die Tatsache, dass ein Fehlen von Kommunikation in einer bestimmten Phase dauerhafte Konsequenzen haben kann. Bernardo hört zufällig eine Nachricht von Léo auf dem Anrufbeantworter seiner Geliebten ab und ist entsetzt. Betina rafft sich noch auf, um zu erklären, dass jener lediglich ein Freund ist, aber Bernardo, impulsiv und eifersüchtig, hört garnicht hin und schlägt die Tür hinter sich zu. Enttäuscht lenkt er seinen Scooter und fährt Jaque an, die dritte Hauptdarstellerin, wobei er sein Handy verliert – was wiederum dazu führt, dass Betina verreist, ohne vorher das Missverständnis aufgeklärt zu haben. Die erste Verabredung zwischen Bernardo und Jaque ist ein bisschen chaotisch, aber danach folgt eine Reihe von gemeinsamen Spaziergängen, auf denen sie sich besser kennen lernen. Bernardos Herz schlägt zwar noch für Betina, aber weil er annimmt, dass sie ihn betrogen hat, überlässt er sich der angenehmen Begleitung von Jaque, die ihrerseits sich wahnsinnig in ihn verliebt und buchstäblich an ihm “klebt”. Wenigstens bis zum Ende der Ferien.


Novela: Mad Maria (Verrückte Maria)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 25/01/2005
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Marleine Cohen
Direktion: Benedito Rui Barbosa, Ricardo Waddington
Aus dem Inhalt: Eine Mini-Serie, deren Hintergrund der Bau der Eisenbahn “Madeira-Mamoré” ist. Die Legende erzählt, dass für jede Eisenbahnschwelle, die auf der Strecke von 360 Kilometern im Amazonasurwald verlegt worden ist, ein Arbeiter sein Leben lassen musste. Diese erschreckende Statistik, phantastisch und alarmierend und durchaus üblich in den Zeitungen jener Zeit, hat in diesem Fall aber tatsächlich viel Wahrheitsgehalt, denn bei der Konstruktion jener Strecke starben tatsächlich mehr als 6.000 Männer. Mit dieser makabren Tatsache verbinden sich alle Rollen der beteiligten Schauspieler, und die Handlung spaltet sich in zwei Hauptteile: Auf der einen Seite die harte Routine der Gleisarbeiter inmitten des Dschungels – genauer: im Camp des Bauabschnitts von Abunã, dem letzten Abschnitt einer Bahnlinie, die sechs Jahre zu ihrer Vollendung benötigte. Auf der andern die Kulissen der Macht in der Hauptstadt der Republik, am Anfang des 20. Jahrhunderts. Dort finden wir jene, welche die Richtung des Landes bestimmen und, konsequenterweise, auch das Netz dieser Eisenbahn. Es treten Politiker, Unternehmer, elegante Damen und einfache Bürger in Szene, alle Mitglieder einer sich bildenden Gesellschaft.


Novela: América (Amerika)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 14/03/2005
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Perez
Direktion: Jayme Monjardim
Aus dem Inhalt: Wozu wären Sie in der Lage, wenn es um die Verwirklichung eines Traums ginge? Das Mädchen Sol stürzt sich in das gefährliche Abenteuer der Grenzüberquerung zwischen Mexiko und den USA auf der Suche nach einem glücklicheren Leben im “Land der unbegrenzten Möglichkeiten”. Der Landarbeiter Tião riskiert sein Leben beim Ritt auf wilden Stieren, denn er möchte ein Rodeo-Champion werden. Beide werden sich auf ihrem Weg begegnen und eine grosse Liebe erleben. Diese Romanze zwischen einer Aspirantin auf den amerikanischenTraum und einem typischen Repräsentanten der brasilianischen Kultur wird vielleicht einer Menge verlorener Träume gerecht – wer weiss? Die unterschiedlichsten Personen und Charaktere aus den unterschiedlichsten Welten werden den Weg der beiden Helden kreuzen. Alle versuchen in ähnlicher Weise ihrer inneren Stimme zu folgen, die ihr Leben motiviert: der Verwirklichung ihrer Träume. Das ist es, was die Novela “Amerika” präsentiert – eine Geschichte von Glória Perez und Jayme Monjardim, der Autorin und des Direktors, die auch den grossen Erfolg “Der Klon” zusammen schufen. Rein fiktiv behandelt die Novela “Amerika” vier Themen: die illegale Immigration in die USA, das Universum der Rodeos, die Probleme von visuell Benachteiligten – welche die soziale Kampagne der Novela bestimmt – und das Leben nach dem Tod. Darüber hinaus provoziert sie zur Diskussion über Kleptomanie und Homosexualität.


Novela: Floribella
Ausstrahlung: 20:10
Datum der Erstausstrahlung: 04/04/2005
TV-Kanal: Band
Direktion: Moacyr Góes
Aus dem Inhalt: Musik, Spass, Farbe und Romanze machen diese romantische Kommödie aus. In dieser modernen Version der “Legende vom Aschenputtel” tauschte man den Schuh aus Kristall gegen einen bunten Turnschuh und das Märchenschloss gegen eine Villa in der Stadt Rio de Janeiro aus. Wäre die “Cinderella” ein Mädchen des 21. Jahrhunderts gewesen, so hätte ihr Weg zum Glück sicher ein bisschen anders ausgesehen. Anstatt den Boden zu schrubben oder einen Haufen Wäsche mit der Hand zu waschen, wäre sie wahrscheinlich unterwegs, um nach einem Job Ausschau zu halten – und natürlich würde sie auch keine Fee um ein Kleid oder eine Kutsche bitten. Und noch viel weniger würde sie einen Prinzen erwarten, um sie mit seinem weissen Pferd zu holen. Statt dessen würde sie ihrerseits hinter ihm her sein, um ihre Träume zu realisieren. Und so ist Flor, die Hauptdarstellerin von “Floribella”. Wie jede junge Frau von 19 Jahren hat sie ihre Träume, die sie nicht leicht umsetzen kann. Aber trotzdem ist Flor die Optimistin in Person. Fröhlich und intelligent, aber auch etwas ungeschickt – jedoch lässt sie sich durch Hindernisse nicht abschrecken, sondern begegnet ihnen mit viel Musik, Tanz und Flexibilität.


Novela: A Lua Me Disse (Der Mond hat mir erzählt)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/04/2005
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Maria Carmem Barbosa
Direktion: Rogério Gomes
Aus dem Inhalt: Eine Sittenkomödie, in die man Elemente des traditionellen Feuilletons verpackt hat. Der Mond (im Brasilianischen: “a lua” ist der Mond weiblich) im Titel, bezieht sich auf das feminine Universum, denn in jedem neuen Jahr vergrössert sich in den Grossstädten die Zahl der unverheirateten Frauen, Ledigen, Chefs von Familien, Verlassenen, Einsamen – ob aus persönlicher Option oder nicht. Sie sind reich, arm, Träumerinnen oder mir beiden Beinen auf dem Teppich. Die Geschichte spielt in Rio de Janeiro. Zwei Kernszenerien führen durch die Novela: die Bankbesitzer, die in vornehmen Vierteln der Stadt residieren und die “Banco Benate Bogari” administrieren – und die Bewohner des “Beco da Baiúca”, ein fiktives Viertel, das sich im Vorort von Jacarepaguá befindet. Eigentlich weit voneinander entfernt, werden die unterschiedlichen Charaktere und ihre Schicksale sich in den verschiedensten Situationen kreuzen – im Allgemeinen stets mit viel Humor. Die Person der Heloísa ist der rote Faden in dieser Geschichte. Sie ist eine der Bewohnerinnen des Beco da Baiúca und verliebt sich in den Sohn von Ester Bogari, einer der Partnerinnen der Bank, die unbeirrbar, dieses Verhältnis nicht duldet. Heloísa wird schwanger – aber ihr Sohn stirbt. Jetzt plötzlich beklagt die Grossmutter Ester den Verlust ihres Enkels, ohne auch nur zu ahnen, dass ihr anderer Sohn Gustavo in dieselbe Frau verliebt ist. Die Zeit vergeht, und Heloísa gelingt es, ihren Sohn Artur grosszuziehen – heute ist er zehn Jahre alt. Ausserdem bekommt sie die Administration von Ademildes Geschäften übertragen, der Besitzerin von “O Frango com Tudo Dentro” (Das Huhn mit allem drin). Währenddessen beeilt sich die Bänkerin Regina Benate, die weiss, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat, ihr Testament zu machen, damit ihre Tochter Branca, erst 15 Jahre alt, alles erhält, was ihr zusteht. Und dann setzt sie, wegen einer alten Freundschaft, Heloísa als Vormund für Branca ein. Wieder einmal wird Heloísas Schicksal mit den Partnern der Banco Benate Bogari verbunden.


Novela: Belíssima
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/04/2005
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Sílvio de Abreu, Sérgio Marques und Vinícius Vianna
Direktion: Denise Saraceni
Aus dem Inhalt: Sympathisch, erfolgreich und diskret, das ist Júlia Assumpção (Glória Pires), Präsidentin der “Belissima“, eines Intimwäsche-Unternehmens von Weltrang. Ihre Grossmutter Bia Falcão (Fernanda Montenegro) setzt sie unter Druck, in die Fussstapfen ihrer Mutter Stella Assumpção zu treten, eines berühmten Models und Mythos der 60er Jahre, an deren perfekte Ästhetik man sich immer noch erinnert. Stella, die Gründerin der “Belissima“, starb zusammen mit ihrem Mann bei einem Air-Crash und hinterliess die Waisen Júlia und Pedro (Henri Castelli). Von da an übernahm Bia Falcão die Verantwortung für die Beiden und zog sie auf – und kontrollierte ihr Leben.

Bia ist eine böse Frau und unternimmt alles mögliche, um die Romanze zwischen Pedro und Vitória (Cláudia Abreu) zu beenden, aber Vitória hat die Courage, sich gegen sie zu stellen; und Bia lehnt auch die Verbindung von Júlia und André (Marcello Antony) ab, den sie als “unter ihrem Niveau“ betrachtet. André ist, obwohl man es ihm zu Anfang nicht ansieht, seinerseits ein Erzgauner, teuflisch und ehrgeizig, der sich die “Belissima“ erschwindeln will. Er beginnt ein Verhältnis mit Júlias Tochter, Erika (Letícia Birkheuer), die eine Model-Karriere vor sich hat.

Der Grieche Nikos Petrakis (Tony Ramos) ist in seinem Heimatland bekannt als ein lustiger, freundlicher Mann – er sehnt sich nach seinem Sohn Cemil Güney (Leopoldo Pacheco), den seine Mutter Katina (Irene Ravache) noch vor seiner Geburt nach Brasilien mitgenommen hat, als sie mit dem Türken Murat Güney (Lima Duarte) aus Griechenland geflohen ist – der Türke nimmt an, Cemil sei sein eigener Sohn. Katina und Murat haben noch weitere zwei Kinder: die feurige Safira (Cláudia Raia) und den unproblematischen Narciso (Vladimir Brichta). Die Auseinandersetzung zwischen Nikos, Katina und Murat um die Aufmerksamkeit von Cemil führt zu starken Emotionen.

Safira ist zum fünften Mal verheiratet und hat drei Kinder – jedes von einem anderen Vater. Häuslich und komisch, versucht Safira ihre Leidenschaft für den rohen Mechaniker Pascoal (Reynaldo Gianecchini) vor sich selbst zu verbergen, der mit dem geistig behinderten Jamanta (Cacá Carvalho – Star aus dem “Turmbau zu Babel“ 1998) eine Autowerkstatt betreibt. Safira war bereits mit Alberto Sabatini (Alexandre Borges) verheiratet, einem Direktor der “Belissima“ und Bruder von Ornella (Vera Holtz). Ornella ist eine Mitvierzigerin, fröhlich und unbekümmert, Schwester von Alberto und beste Freundin von Bia Falcão, und sie mag keine festen Beziehungen, also bevorzugt sie schnelle, intensive Beziehungen mit jüngeren Männern, wie Mateus (Cauã Reymond), Sohn von Cemil – und alles natürlich streng geheim, versteht sich!

Mary Montilla (Carmen Verônica) ist eine Ex-Vedette, Ex-Tänzerin und Ex-Entertainerin eines Kinderprogramms, die durch ihre Heirat mit einem Grossindustriellen reich wurde, um dessen Gunst sie mit Guida Guevara (Iris Bruzzi) in die Haare geriet – ihre Partnerin in “Os Furacões de Cuba“ im ehemaligen TV-Kanal Tupi – aber Mary hatte den besseren Schlag und siegte. Heute hat Mary keine Sehnsucht mehr nach dem Rampenlicht, sondern zieht es vor, die Vorzüge ihres Erbes zu geniessen, während Guida verarmt ist und davon träumt, auf die Bühne zurückzukehren. Sowohl Mary als auch Guida wissen um ein Geheimnis, welches dem Leben der Bia Falcão ein Ende bereiten kann und dem Bruder der Megäre, Argemiro „Gigi“ Falcão (Pedro Paulo Rangel), in den Kram passen würde.

Das Drama spielt in Griechenland und in São Paulo – die Fabrik der “Belissima“, Strassen und Plätze an bekannten Stellen in São Paulo, in Athen und auf einer Insel im griechischen Archipel. Es vereint typische Elemente der Schöpfung des Autors Sílvio de Abreu: das Ambiente in der Hauptstadt São Paulo, eine markante Präsenz von Humor und Mysterium (die böse Bia Falcão starb am 19. Januar bei einem Autounfall, als sie Vitória verfolgte, die vor einem Urteilsspruch floh, der den Tod ihres Mannes Pedro betraf) und seine detaillierte Behandlung der Themen, mit der er sich vor dem “gesellschaftlichen Merchandising“ einer Glória Perez oder eines Manoel Carlos nicht zu verstecken braucht.




2006
Novela: Mariana da Noite (Mariana der Nacht)
Ausstrahlung: 21:30
Datum der Erstausstrahlung: 16/01/2006
TV-Kanal: SBT
Autorin: Delia Fiallo
Direktion: Liliana Abud
Aus dem Inhalt: In einer kleinen Siedlung von Goldschürfern reden die Leute von nichts anderem als dem Fluch der Mariana Montenegro (Alejandra Barros), der besagt, dass alle Männer, die sich in sie verlieben, einen tödlichen Unfall erleiden. Mariana ist jung, romantisch und eine Träumerin. Sie lebt bei ihrem Vater Atílio (Cesar Évora), ihre Mutter hat sie nie gekannt. Atílio ist ein mächtiger Mann, Besitzer einer Goldmine, und kann fürchterlich grausam werden, wenn sich jemand seinem Willen widersetzt. Sein grosses geheimnis ist, dass Mariana eigentlich gar nicht seine leibliche Tochter ist – und seine Gefühle für sie sind alles andere als die eines Vaters.

Atílio hat zwei Schwestern: Isabel (Alma Muriel), die Ältere, ist eine gute und liebevolle Frau – sie war es, die Mariana grossgezogen hat und sie liebt, als sei sie ihre eigene Tochter. Márcia (Angelica Rivera) die jüngere Schwester, ist arrogant und eingebildet, hat ein kaltes Herz und sich noch nie in jemanden verliebt, bis eines Tages ein Junge mit Namen Inácio Lugo Navarro (Jorge Salinas) im Dorf auftaucht, ein attraktiver Mann, der einen falschen Namen benutzt und auf der Suche nach seinen Wurzeln ist. Als er Mariana kennenlernt, weiss Inácio, dass er niemals mehr eine andere Frau so lieben wird – und auch Mariana gibt sich ihm hin mit Körper und Seele. Aber Márcia verliebt sich ebenfalls in Inácio. Und die Eifersucht verzehrt sie, als sie entdeckt, dass er und Mariana heimlich geheiratet haben. Márcia wird darüber furchtbar wütend und rennt zu ihrem Bruder, um ihm zu berichten, dass Mariana verheiratet ist.

Atílio ist entschlossen, die Ermordung Inácios anzuordnen, ohne zu ahnen, dass er damit ein Todesurteil über seinen eigenen Sohn verhängt hat, der das Produkt seiner Romanze mit Lucrécia (Maria Rojo) ist, der Besitzerin einer Kantine im Dorf. Aber das Schicksal erbarmt sich des armen Inácios und rettet sein Leben.
Mariana erfährt, dass Atílio nicht ihr leiblicher Vater ist und gerät in Panik, als sie erfährt, dass er in sie verliebt ist. Verzweifelt glaubt sie, dass sie eine Verdammte ist, und sie flieht aus dem Dorf mit dem Kind von Inácio, das in ihrem Schoss heranwächst. Márcia benutzt die Situation, um sich mit einem Mann zu verheiraten, den sie nicht liebt, nur um von ihm ein Kind zu bekommen. Dann treibt sie dieses Kind ab und versucht alles, um Inácio zu verführen und Marianas Sohn zu stehlen.

Die Geschichte von Mariana ist eine liebenswerte Erzählung, eine Geschichte voller Intrigen und dunklen Geheimnissen. Sie präsentiert die Legende einer schönen Frau, die stets schwarz gekleidet auftritt, weil über ihr ein schrecklicher Bann schwebt: Mariana der Nacht.


Novela: Mandacaru
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 16/01/2006
TV-Kanal: Band
Autor: Carlos Alberto Ratton
Direktion: Walter Avancini
Aus dem Inhalt: Die Geschichte von Mandacaru – inspiriert vom “Cangaço” (der historischen Räuber-Saga aus dem brasilianischen Nordosten, aus einer der blutigsten und bewegendsten Zeitläuften der brasilianischen Geschichte) – spielt im fiktiven Ort “Jatobá“ des gewalttätigen “Sertão“ des Jahres 1938, dem Jahr, in dem der berüchtigte Räuberhauptmann “Lampião“ ermordet wurde. Das Drama präsentiert die Region des Nordostens aus der Perspektive der “Cangaceiros“ (Räuber) und riskiert eine historische Korrektur derselben, während der “Estado Novo“ des Getúlio Vargas überall im Land das Ende der Räuber verkündete.

Die Wahl des Titels “Mandacaru“ stammt von der Pflanze gleichen Namens, die auch die härtesten Trockenperioden übersteht – und vermittelt damit bereits eine Idee des Inhalts. Das Kreuzfeuer zwischen den Rebellen (Cangaceiros) und der “Volante“ – wie man die Polizeitruppen nannte, welche die Cangaceiros verfolgten – spielt sich parallel zu einem amourösen Dreiecksverhältnis ab: zwischen dem gefährlichen Tirana (Victor Wagner), der für die Aufrechterhaltung seines “Cangaço-Traums“ kämpft, Juliana (Carla Regina), der Tochter von Honorato (Jonas Mello), einem bedeutenden Coronel der Region von Jatobá, und Aquiles, (Murilo Rosa), einem zu allem entschlossenen Leutnant, der mit den Banditen des Nordostens endgültig aufräumen will.

Das Mädchen wird vom Banditen während der Heiratszeremonie vom Altar weg entführt – sie war im Begriff, Dr. Edgar (Jandir Ferrari) zu ehelichen, den Arzt der Stadt, für den sie nichts empfindet. Später verliebt sie sich in ihren Entführer. “Mandacaru” zeichnet die rohe Figur des “Cangaceiro” auch von seiner humanitären Seite. Mitten in diese Dreiecksbeziehung hinein platzt Zebedeu (Benvindo Siqueira), Führer einer anderen Räuberbande, begierig, die Macht zu übernehmen – er versammelt seine gesamte Bande und greift Jatobá an. Es gelingt ihm, die Stadt zu übernehmen und, weil er sich als einen Gesandten des Kaisers Dom Sebastião betrachtet – ein Titel, welcher ihm in Person von (der Sängerin) Elba Ramalho verliehen wurde – errichtet er eine Monarchie im Bezirk der Kleinstadt und lässt sich mit “Imperator“ anreden.

Das Drama präsentiert die ganze Breite gegensätzlicher Interessen: die Frage der Landverteilung, die Repression der Polizei, die “Coronels“ (reiche Landbesitzer), die keine Veränderungen wollen, und der “Sertanejo“ (Lohnarbeiter), der unter der Misere und den Banditen leidet und zu überleben sucht. Ausserdem ist “Mandacaru“ gespickt mit Aberglauben, Sex und Mystik. Die Novela nimmt auch die Gelegenheit war, die folkloristischen Aspekte und den religiösen Fanatismus aufs Korn zu nehmen – letztere wird von zwei gegensätzlichen Figuren verkörpert: Bruder Dodô (Guilherme Piva) ist grosszügig und schlendert durch den “Sertão“, um den ärmsten Bewohnern eine Stütze zu sein – während Pater Waldeck (Carlos Alberto) sich auf die Seite der Mächtigen schlägt und die Armen ignoriert, nur besorgt um seinen persönlichen Komfort.

Die “Coiteiros“ (Informanten der Cangaceiros) spielen im Drama ebenfalls eine Rolle, vertreten durch Lustosa (Tião D’Avilla) und Dinda (Teresa Sequerra). Und Dinda erheitert de Zuschauer ausserdem in einer komischen Rolle, denn sie verhaut ihren Mann, den Trunkenbold Terto (José Dumont). Überhaupt spielt auch der Humor in dieser Geschichte eine wesentliche Rolle und wird von den ihm zugeordneten Figuren würdig vertreten.

Obwohl das Drama nicht auf reellen historischen Geschehnissen beruht, gehen ihm doch profunde anthropologische, kulturelle und gesellschaftliche Studien und Recherchen voraus. So übernimmt “Mandacaru“ die Enthüllung einer Geschichte Brasiliens und seines Nordostens, den viele Brasilianer selbst niemals kennengelernt haben.


Novela: A Feia Mais Bela (Die schönste Hässliche)
Ausstrahlung: 18:20
Datum der Erstausstrahlung: 20/03/2006
TV-Kanal: SBT
Autor: Fernando Gaitán
Direktion: Palmira Olguín
Aus dem Inhalt: Lety ist ein bescheidenes Mädchen, schüchtern, romantisch und sehr intelligent – aber ihre Gestalt ist nicht gerade anziehend, Lety ist vielmehr recht hässlich. Ihre Eltern bemühen sich sehr, ihr ein Wirtschaftsstudium zu ermöglichen und später sogar den Doktortitel zu erwerben. Ihr einziger Freund und Vertrauter ist Tomás, mit dem sie ihre freudigen Erlebnisse teilt.

Bisher war ihre Hässlichkeit für Lety noch kein Hindernis, weil sie sich ganz darauf konzentrierte, eine grossartige Karriere zu machen. Aber dann wird ihr plötzlich klar, dass ihre Kenntnisse allein anscheinend nicht genügen, denn alle Firmen, bei denen sie sich bewirbt, lehnen sie wegen ihres Aussehens ab. Weil sie aber dringend eine Arbeit braucht, nimmt sie schliesslich eine Stelle als Sekretärin in einer Plattenproduktion an, der bedeutendsten im Land, gegründet von Dom Humberto Mendiola e Julián Villarroel.

Der Sohn von Dom Humberto, Fernando, und der Sohn seines Partners, Ariel Villaroel, sind inzwischen die Administratoren der Firma und stets im Clinch um die Präsidentschaft des Unternehmens. Fernando gewinnt eine entsprechende Wahl wegen einer einzigen Mehrstimme, die von Márcia, seiner Braut und Aktionärin der Firma. Ariel, verstimmt durch seine Niederlage, beobachtet Fernando, um ihn bei einem Fehler zu erwischen und seinen Posten zu ergattern.

Lety bewirbt sich um die Stelle als Privatsekretärin von Fernando, zusammen mit Alícia Ferreira, einer vulgären aber sehr attraktiven Dame, die zwar keinerlei Erfahrung als Sekretärin mitbringt, jedoch eine intime Freundin von Márcia ist, die sie geschickt hat, um ihren Bräutigam Fernando zu beobachten. Aber Fernando lässt sich nicht beeinflussen und bevorzugt Lety, die zwar hässlich ist, aber entsprechende Kenntnisse mitbringt. Márcia fängt mit ihm einen Streit an, weil sie Alícia auf diesem Posten haben will. Schliesslich gibt Fernando nach und beschäftigt nun beide – Alícia verdient nun dreimal soviel wie vorher, sitzt in der Rezeption und ist verantwortlich für die Public Relations, Lety arbeitet im Büro mit Fernando und löst alle seine persönlichen Probleme. Mit der Zeit wird sie zu seiner engsten Vertrauten und dies führt dazu, dass Márcia und Alícia die Hässliche jeden Tag mehr hassen.

Doch die Schwierigkeiten haben gerade mal angefangen. Die finanzielle Situation des Unternehmens wird kompliziert. Im weiteren Verlauf verliebt sich Lety in Fernando, aber wer würde sich schon für eine so hässliche Frau interessieren? Jedoch tragen ihre Intelligenz und ihre persönlichen Anstrengungen reiche Früchte – Überraschungen erwarten den Zuschauer und eine unerwartete Veränderung verwandelt Lety in die schönste Hässliche unter allen anderen.


Novela: Laços de Amor (Bindungen der Liebe)
Ausstrahlung: 14:35
Datum der Erstausstrahlung: 03/04/2006
TV-Kanal: SBT
Autor: Jorge Lozano Soriano
Direktion: Carmen Daniels
Aus dem Inhalt: Dies ist die dramatische und tragische Geschichte von Drillingsschwestern mit ganz unterschiedlichen Charaktereigenschaften – sie heissen María Guadalupe, María Paula und María Fernanda und haben eigentlich überhaupt nichts Gemeinsames. Darüber hinaus bestätigen sie ein durchaus häufiges Problem: nämlich, dass ein Zusammenleben von Geschwistern ganz schön stressig und garnicht immer friedlich vonstatten gehen kann. Ihre Eltern starben bei einem Verkehrsunfall, als die drei gerade mal 3 Jahre alt waren. Beim selben Unfall verschwand auch die kleine María Guadalupe – alle glauben, dass sie im Fluss ertrunken ist, in den das Auto gefallen war. Doch sie wurde von der armen, gütigen Ana Salas gerettet, die sich ihrer annimmt, zumal Guadalupe ihre Erinnerung verloren hat und nicht weiss, woher sie kommt und wer ihre Eltern sind.

Ana Salas, die sehr unter dem Tod ihrer Mutter leidet, zieht Guadalupe auf als ihre Tochter, auch nachdem sie ihre wahre Identität herausgefunden hat. Viele Jahre gehen ins Land und die kleinen Mädchen werden zu hübschen Teenagern – eine jede in ihrer besonderen Art. Die Unterschiede zwischen ihnen werden nun deutlich, sowohl in ihrer Art sich zu kleiden und zu sprechen, als auch in ihrem unterschiedlichen Verhalten. Ausserdem hat auch ihre Erziehung besondere Grenzen. María Fernanda hat bei dem Unfall damals ihr Augenlicht verloren – und entwickelt sich zu eine guten, ehrlichen und grosszügigen Person. Und sie glaubt daran, dass ihre verlorene Schwester noch am Leben ist und unternimmt viele Versuche, sie ausfindig zu machen. Ihre persönliche Schüchternheit begrenzt ihren Freundeskreis, aber sie erfährt die Liebe, als sie Gerardo Sandoval kennenlernt – und spürt, dass sie ihr Glück an seiner Seite finden wird.

María Paula ist ganz anders als ihre Schwestern, eine glamouröse, kapriziöse, egoistische und frivole Frau, die stets im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit aller stehen muss. Dabei hat sie es besonders auf ihre Grossmutter Mercedes und ihren Onkel Eduardo Rivas abgesehen – dem sie unter allen Umständen das Geld aus der Tasche ziehen möchte, deshalb sind ihr auch alle Mittel recht, seine Braut aus dem Weg zu räumen.

María Guadalupe, weit weg von ihrer Familie, und Ana, ihre Ziehmutter, leben ihren bescheidenen Alltag, bis sie sich plötzlich wegen einer Krankheit entschliessen, alles hinter sich zu lassen und sich in der Hauptstadt Mexico City ein neues Leben aufzubauen. Dort lernt Guadalupe die grosse Liebe ihres Lebens kennen, sie verliebt sich in Nicholas, einen guten Jungen, der in der Hauptstadt als Taxifahrer seinen Lebensunterhalt bestreitet und bei seinem Grossvater wohnt. Ana hat Angst, dass jemand ihre Tochter erkennen könnte und begrenzt Guadalupes Ausgänge sehr. Aber der Grossvater von Nicholas entdeckt ihr Geheimnis. Als sich Nicholas wegen einer früheren Freundin, die im Sterben liegt, für ein paar Tage von Guadalupe entfernt – glaubt die, dass er sie nicht mehr liebt und verlassen hat . . .

Die beiden Verliebten müssen grosse und gefährliche Hindernisse überwinden, bis es ihnen gelingt, endlich zusammenzukommen, denn die Schlechtigkeit von María Paula trifft sie auf grausame Weise. Am Ende vereinen die Bande der Liebe die drei Schwestern – obwohl María Paula alles versucht hat, dieses Treffen zu verhindern. Für sie ist es unvorstellbar, dass sie das Geld und die Liebe ihrer Familie mit noch einer Schwester teilen soll, und dies bringt sie dazu, furchtbare Dinge zu tun – und dabei schreckt sie auch vor dem Mord an ihrer Schwester Guadalupe nicht zurück.


Novela: Cobras e Lagartos
(wörtlich: Schlangen und Eidechsen – gemeint ist der Ausdruck: “Gewürm“)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 24/04/2006
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Sílvio João Emanuel Carneiro, Antônia Pellegrino, Denise Bandeira und Vicente Villari
Direktion: Wolf Maya, Cininha de Paula , Marco Rodrigo und Cláudio Bockel
Aus dem Inhalt: Omar Pasquim ist Herr über ein riesiges Imperium des Unternehmens “LUXUS”, das von exotischen Tieren bis zu komfortablen Privatflugzeugen alles verkauft, was sich die Creme der Gesellschaft leisten kann. Allerdings leidet der Unternehmer an einer unheilbaren Krankheit, die ihn in wenigen Monaten umbringen wird – er weiss, dass es mit ihm zu Ende geht und fürchtet, dass sein Erbe in die Hände von Leuten fallen wird, die es nicht wert sind. Omar stammt aus armen Verhältnissen und hat sein leben lang hart an der Konstruktion seines Imperiums gearbeitet.

Weil er weder geheiratet noch irgendwelche Kinder hat, kommen als seine natürlichen Erben nur seine Schwester Milu, sein Neffe Tomás und seine beiden Nichten Leona und Bel infrage. Von denen gebührt allerdings nur Bel die Zuneigung des Millionärs, denn die andern sind nichts weiter als gierige Parasiten. Aber ausgerechnet diese seine bevorzugte Nichte lebt in ständigen Auseinandersetzungen mit ihm, nennt ihn Egoist, Grobian und Geizhals, und wird nicht müde, ihm an den Kopf zu werfen, dass sie keinen Cent von seinem Erbe haben will.

Währenddessen schmieden die anderen Verwandten Omars – und sogar Leute von ausserhalb seiner Familie – die raffiniertesten Pläne, um sich seines Geldes zu bemächtigen. Weil dieser weiss, dass er von Schlangen und Eidechsen (Gewürm) umgeben ist, möchte er die genauen Absichten eines jeden Einzelnen ergründen, also verkleidet er sich als Fensterputzer und beobachtet sie aus der Nähe: Leona, die ebenfalls nach dem Geld ihres Onkels giert, wird zur Geliebten des Bräutigams ihrer Kusine Bel, dem Verbrecher Estêvão. Um Bels Zuneigung streiten sich Estêvão und der Office-Boy Duda. Foguinho ist ein Gauner, der in Ellen verliebt ist, eine Verkäuferin der “LUXUS“, die nur daran interessiert ist, wie sie Karriere machen kann. Als Laune des Schicksals fallen Omars Millionen auch in die Hände Fogiunhos, den man mit Daniel verwechselt, der in Bel verliebt ist.




2007- 2008
Novela: Amor e Intrigas (Liebe und Intrigen)
Ausstrahlung: 20:30
Datum der Erstausstrahlung: 20/11/2007
TV-Kanal: Record
Autorin: Gisele Joras
Direktion: Edson Spinello
Aus dem Inhalt: Fataler Streich X Verbotene Liebe
Gleich am Anfange der Novela “Amor und Intrigen“ versetzt Valquiria ihrer Familie einen schlimmen Schlag: Sie verkauft alle Maschinen aus der Kleider-Manufaktur ihrer Mutter und setzt sich aus dem Städtchen Ouro Preto ab nach Rio de Janeiro. Dilma (Angela Leal) erleidet einen Schock, als sie den wahren Charakter ihrer Tochter entdeckt und stirbt an einem Herzinfarkt. Von da an macht sich Alice auf die Suche nach ihrer Schwester, um herauszufinden, warum diese ihre Familie ins Elend gestürzt hat. Aber es fällt ihr nicht leicht, die Schwester ausfindig zu machen, und Alice fällt es sehr schwer, sich allein in Rio de Janeiro durchzuschlagen. Sie lernt dort den Millionär Felipe (Luciano Scafir) auf ungewöhnliche Art und Weise kennen. Felipe stammt aus einer sehr reichen Familie und hat Erfolg als Geschäftsmann. Trotz aller sie umgebender Schwierigkeiten hat Alice das Gefühl, die Liebe ihres Lebens getroffen zu haben.

Nach einer gewissen Zeit, die er geschäftlich in New York verbracht hat, in einem der Büros seiner Familie, der mächtigen Holding Junqueira Albuquerque, kehrt Felipe nach Brasilien zurück. Er verliebt sich auf den ersten Blick in Alice und hat vor, sie nie mehr zu verlassen, was seiner Mutter Dorotéia (Esther Góes) überhaupt nicht passt. Die Matriarchin der Gruppe Junqueira Albuquerque dirigiert das Unternehmen mit eiserner Hand – inklusive das Leben ihrer Kinder Felpe und Débora (Adriana Garambone). Dorotéia wohnt in einer Villa mit ihrem Enkel Daniel (Daniel Dalcin), Déboras Sohn, die ihrerseits in Visconde de Mauá lebt, wo sie eine Pension führt. Dorotéia hat auch eine schwache Seite, und sie bemüht sich, diese vor den andern zu verstecken. Seit ihrer Jugend schon hegt sie eine heimliche Leidenschaft für den Cousin ihres verstorbenen Ehemannes, der unter nie aufgeklärten Umständen ums Leben kam.

Dorotéia kann es sich nicht gestatten, ihre eigene Leidenschaft zu leben – und tut alles, um zu verhindern, dass ihr Sohn mit Alice glücklich wird – deshalb verbündet sie sich mit Alexandra (Francisca Queiroz) um dem verliebten Paar Steine in den Weg zu legen. Alexandra war einst über Jahre die Geliebte Felipes, und sie erträgt es nicht, ihn zu verlieren. Rücksichtslos beleidigt und erniedrigt sie deshalb auch Menschen in ihrem nächsten Umkreis. Ein Beispiel dafür ist das Verhältnis zu ihrem Bruder João (Léo Rosa). Sie bezichtigt ihn der Schuld am Tod ihrer Eltern bei einem Autounfall. João, selbst verschlossen und unsicher, lässt sich vom starken Charakter seiner Schwester beeindrucken und vermeidet jeden Affront mit ihr.

Alexandra, ungehalten über den Verlust ihres Geliebten, plant, zusammen mit Dorotéia, verschiedene Streiche, um Alice das Leben schwer zu machen und zu verhindern, dass sie Felipe für sich hat. Deshalb gelingt es auch Alice nicht, ihre Schwester ausfindig zu machen, die ihr näher ist, als sie annimmt. Das Geld, das Valquiria durch den Verkauf der Maschinen ihrer Familie eingenommen hat, erlaubt ihr, mit einem gewissen Komfort in einem gemieteten Appartement in der Südzone von Rio zu wohnen.

Seit sie in der Grosssstadt lebt, hat sie ihre gesamte Erscheinung einer Veränderung unterzogen: Sie hat die Haare gefärbt, die Frisur von lang auf kurz umgestellt, und sie kleidet sich modern, provokativ. Gegen ihren Willen hat sie die Näherin Jacira (Gorete Milagres) bei sich aufgenommen, ihre Komplizin beim Verkauf der Nähmaschinen ihrer Mutter Dilma. Unter den neuen Freundinnen von Valquiria ist auch Rafaela (Mylla Christie), die Besitzerin des von ihr gemieteten Apartements. Rafaela ist kein schlechter Mensch, und eine Busenfreundin von Alexandra, die sich für Valquíria bald in eine Ikone der Eleganz und des Glamour verwandelt. Alexandra und Valquíria entdecken, dass sie viele Gemeinsamkeiten haben und werden enge Freundinnen.

Valquiria hat auch ein heisses Verhältnis mit Petrônio (Heitor Martinez), einem Taschendieb, der allzeit bereit ist, das Beste für sich selbst aus einer Situation zu machen. Die beiden ergänzen sich wunderbar hinsichtlich Raffinesse und Unmoral. Petrônio lebt von kleinen und grossen Diebstählen und Einbrüchen. Eins seiner Opfer ist Francisco Feliciano (Márcio Kieling), der Kiko, der nach Rio de Janeiro gekommen ist, um als Administrations-Assistent in einem der Unternehmen von Junqueira Albuquerque zu arbeiten. Petrônio überfällt Kika, als dieser am Busbahnhof ankommt, und nimmt ihm seine gesamte Habe ab. Als eine Ironie des Schicksals schlüpft Petrônio in die Identität von Francisco – und erscheint dann als jener vor seiner Familie. Und das gelingt ihm deshalb, weil Kikos Tante Celeste (Denise del Vecchio), Besitzerin einer Pension im Stadtteil Santa Teresa, ihn schon seit Jahren sucht. Wegen eines Familienstreits hatte sich Celeste vor Jahren zurückgezogen und seither verzweifelt nach ihrem Neffen gesucht.


Novela: Desejo Proibido (Verbotenes Verlangen)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 05/11/2007
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Luiz Antônio Pilar, Maria de Médicis, Tande Bressani
Aus dem Inhalt: Die Geschichte spielt in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in der kleinen, fiktiven Stadt Passaperto, im Bundessataat Minas Gerais. Dort regiert der Präfekt Viriato, der sich in der Öffentlichkeit bemüht, seinen Bürgern Respekt abzugewinnen – jedoch zuhause hat seine Frau Magnólia die Hosen an. Viriato lebt in ständigem Konflikt mit Cândida Toledo. Diese mächtige Matriarchin – sie stammt aus einer Familie von Kaffeepflanzern – setzt ihre Interessen mit eiserner Hand durch. Mit dem Verfall der Preise auf dem internationalen Kaffeemarkt sieht sie sich gezwungen, einen Teil ihres Grundbesitzes an die Familie von Chico Fernandes zu verkaufen. Und um den Besitz nicht teilen zu müssen, verheiratet Cândida ihre einzige Tochter Isabel mit jenem. Aus der Ehe von Isabel und Chico geht Henrique hervor, auf den seine Grossmutter Cândida alle ihre Erwartungen setzt. Isabel stirbt wenige Wochen nach der Geburt des kleinen Henrique, und Chico Fernandes heiratet schon kurz nach der Trauerzeit die hübsche Ana, Tochter der Indianerin Iraci. Cândida lehnt diese Romanze mit einer so “einfachen” Person ab und widmet sich nun dem Aufziehen des kleinen Henrique. Ana leidet fürchterlich in ihrer Ehe mit Chico, dieser schlägt sie sogar, und sie lebt in ständiger Angst – und das Schlimmste: Sie verliebt sich in ihren Arzt Escobar – zusammen leben die beiden eine versteckte, gefährliche Leidenschaft.

Anas Versuche, Mutter zu werden, schlagen fehl – eines Tages pilgert sie zu einer Grotte, um dort zu einer Heiligen zu beten, die man aus dem Stein gehauen hat. Und dann die Überraschung: auf dem Heimweg findet Ana ein ausgesetztes Baby in einem Korb – und damit fängt die Geschichte der kleinen Laura an. Im Ort schreiben die Menschen dieses Wunder des aus Stein gehauenen Heilgens zu. Um diesen mysteriösen Fall zu studieren, schickt der lustige Padre Inácio, Pfarrer des Ortes, seinen Zögling Padre Miguel in die Stadt Passeperto. Miguel ahnt nicht, dass diese Mission sein ganzes Leben verändern wird. In Passeperto angekommen, begegnet Miguel Laura, in die er sich verliebt – was ihn selbst in seiner religiösen berufung völlig verunsichert und, darüber hinaus, auch noch die Eifrsucht von Lauras Bräutigam Henrique provoziert. Letzterer, skrupellos und amoralisch, der stets alles bekam, was er wollte, begreift, dass es schwierig werden wird, Laura so für sich zu gewinnen, wie er sich das vorstellt. Laura beginnt mit einem amourösen Dreiecksverhältnis zwischen Henrique und Miguel. Zuhause erlebt sie den ständigen Konflikt zwischen Chico und Ana, was ihr heftig zusetzt.

Im Städtchen Passeperto leben Menschen aller Hautfarben und Herkunft. Zum Beispiel Florinda, die jüngste Tochter des Präfekten Viriato, die davon träumt, sich zu verheiraten, aber das wird schwierig werden, denn der Vater hat festgesetzt, dass die ältere Schwester Eulália zuerst heiraten müsse – diese jedoch denkt nicht an Heirat. Florinda ist an dem Journalisten Ciro Feijó interessiert, einem Mann ohne Ethik, welcher sich um einen gewissen Ruhm im Städtchen bemüht und deshalb mit Argemiro Freundschaft schliesst. Letzterer leitet den einzigen Supermarkt und die einzige Pension des Ortes, ist in Florinda verliebt und Sohn von Alcebíades. Der ist ein Faulenzer, gibt stets irgendein Wehwehchen vor, weswegen er nicht arbeiten kann. Verheiratet ist er mit Purezinha, der süssen Zuckerbäckeri ds Ortes, Schwester von Madalena. Die ist eine gute Frau, sie arbeitet als Gouvernante der Töchter von Trajano – Guilhermina (sympathisches junges Mädchen) – Teresa (ein bisschen durchtrieben) und Maria Augusta (neugierige kleinste Tochter). Madalena hat sich während ihrer Arbeit mit den drei reizenden Tochtern in Trajano verliebt – der ist Polizeiinspektor des Ortes. Als Witwer, rigoros und intelligent, ist er für allerlei Verrücktheiten zu haben, die er zusammen mit dem Soldate Brasil ausheckt. Brasil liebt Teresa und wird von Cidinha umworben, der Haushälterin vom Präfekten Viriato.

Dann ist da noch das Drama der Dona Guará, verheiratet mit dem unterhaltsamen Fotografen und Friseur Dioclécio, und Mutter von Clemente, einem Jungen, der Polio gehabt hat, und jetzt gibt sich Guará selbst die Schuld an dem Problem ihres Sohnes, mit dem sie « viel zu spät schwanger » gegangen ist, wie sie meint. Guará liebt es, über andere Leute im Ort zu klatschen – Neuigkeiten trägt ihr Nezinho zu, der stets auf dem neuesten Stand ist, was das Geschehen im Ort betrifft. Nezinho ist auch ein Freund des Apothekers Galileu – und der ist verheiratet mit Dona Berlinda – beider Tochter ist die gewissenhafte Dulcinda, die sich ganz dem Studieren widmet, und beider Sohn ist Diogo, ein Taugenichts. Galileu traut seiner frau nicht ganz, seit sie jede Nacht mit seiner Tuba ausgeht und sie dann an den verschiedensten Plätzen vergisst!

Passeperto wird auch vom Fortschritt heimgesucht: eine Eisenbahnlinie wird hierher verlegt. Die Initiative kommt von Dona Cândida und schafft eine haarsträubende Konfliktsituation in dem kleinen Städtchen, denn diesem Fortschritt muss jene Grotte mit der Heiligen aus Stein weichen, weil genau an dieser Stelle eine neu Brücke über den Rio Itareré konstruiert erden wird. Wer sich jedoch darüber kein bisschen aufregt, ist Lázaro, der Fährmann, der bisher die Bewohner von einem Flussufer zum andern gefahren hat – obwohl er durch die Brücke seine Arbeit verlieren wird, unterstützt er die Idee.





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:02
#11 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2007 - 2008
Novela: Duas Caras (Zwei Gesichter)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 01/10/2007
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Aguinaldo Silva
Direktion: Wolf Maya
Aus dem Inhalt: Vorspiel und erste Phase
Juvenaldo, als er noch klein war, lebte mit seinem Vater und einer Menge Geschwister in einer Favela in Recife. Weil er nicht mehr wusste, wie er seine Familie durchbringen soll, verkaufte der verzweifelte Vater seinen Sohn an einen Betrüger mit Namen Hermógenes Rangel. Umgetauft in Adalberto Rangel, verlässt der kleine Junge seine Familie, und folgt seinem neuen Herrn auf dessen kriminellen Pfaden. Die Jahre vergehen, und in dem inzwischen erwachsenen Adalberto wächst der Wunsch, sich seine eigene Zukunft aufzubauen, ohne seinen Meister. Er entscheidet sich, zu verschwinden – und er nimmt das gesamte Geld von Hermogenes mit.

Während seiner Flucht verursacht er unbeabsichtigt einen schweren Unfall. Als er die Habe der Unfallopfer Waldemar und Gabriela durchsucht, entdeckt Adalberto einen Aktenkoffer mit Geld, Versicherungspolicen und dem Foto eines jungen Mädchens. Er kommt in die Stadt Passardo (eine fiktive Stadt im Bundesstaat Santa Catarina) und sucht die Waise Maria Paula auf. Wie Alberto ihr berichtet, hat Gabriela ihm aufgetragen, bevor sie starb, dass er sich um das Mädchen kümmere. Die Freunde der erbin – ihre Gouvernante Jandira und ihre Tochter Luciana, ihr Rechtsanwalt Dr. Claudius (heimlich in Maria Paula verliebt) – versuchen, sie zu warnen, aber der Betrüger reagiert schnell, und schon am Tag der Beerdigung ihrer Eltern wird sie von ihm verführt und geht mit ihm ins Bett.

Schliesslich heiratet Maria Paula ihren Verführer Adalberto. Kurze Zeit später entdeckt sie, dass ihr Ehemann veschwunden ist und ihren gesamten Besitz mitgenommen hat. Der Betrüger verändert sein Aussehen, seinen Namen und seinen Lebensstil. Nach einer plastischen Chirurgie ist er nicht wiederzuerkennen – sein Geheimnis kennt nur Bárbara Carreira, jene Prostituierte, mit der er zum ersten Mal ins Bett ging, und die stets seine rechte Hand gewesen ist. Adalberto verwandelt sich in den respektierlichen Bauunternehmer Dr. Marconi Ferraço.

Teil 2 von :Duas Caras (Zwei Gesichter) Ferraço, jetzt mit einem neuen Gesicht und ordentlich Geld in der Tasche, versucht sich in der Eroberung von Maria Sílvia, einer eleganten, etwas unsensiblen Frau, die viele Jahre in Paris studiert hat. Sie verliebt sich in ihn und nimmt seinen Heiratsantrag an. Am Hochzeitstag von Sílvia und Ferraço jedoch, entlarvt Maria Paula den betrügerischen Bräutigam vor allen geladenen Gästen – ein Riesenskandal! Trotzdem heiratet Sílvia ihn und wird seine erste grosse Liebe. Sílvia verfällt Marconi dermassen, dass sie in seinem Namen sogar ihre eigene Mutter in der Misere zurücklässt und versucht, den Sohn von Maria Paula zu ermorden, welcher auch der Sohn von Marconi ist.

Sílvias Vater João Pedro betreibt eine aussereheliche Romanze mit Célia Maria, schon seit zwanzig Jahren. Nach so langer Zeit hat sich Célia in eine « Geliebte mit Auftreten einer Ehefrau » verwandelt. João Pedro kannte sie schon bevor er mit der mächtigen Branca Maria die Ehe einging, der Mutter von Sílvia. Als willensstarke und entschlossene Frau endeckt Branca am Tag nach der Beerdigung ihres Gatten, dass dieser eine Geliebte hatte, deshalb weisst sie weit von sich, als Witwe behandelt zu werden.

Branca akzeptiert die Wahl zur Präsidentin des Rats der Universität “Pessoa de Moraes“, deren Besitzerin sie ist, und verwandelt sie in eine Institution absoluter Exzellenz. In einem bestimmten Moment funkt sie dazwischen, als der Professor Francisco Macieira sich Célia Maria annähert, die in ihrer universität studiert. Branca ist die Schwester des Rechtsanwalts Paulo Barreto (Barretão), eine Koriphäe des Rechts – jedoch persönlich voller Vorurteile und Hinterlist. Er ist verheiratet mit Gioconda, einer grossen Dame der Gesellschaft von Rio de Janeiro, deren einzige Sünde es ist, ein ziemlicher Snob zu sein und dem Klatsch ergeben. Die beiden sind die Eltern von Júlia, einem intelligenten und sehr aktiven Mädchen, das sich in Evilásio Caó verliebt – und damit gegen die Vorurteile ihrer Familie kämpfen muss, weil sie sich mit einem Mann eingelassen hat, der aus der niedersten gesellschaftlichen Klasse stammt und ausserdem ein Schwarzer ist!

Evilásio wohnt in der Favela Portelinha, ein Ort, welcher aus der Entschlossenheit von Juvenal Antena entstanden ist, einer geborenen Führernatur und besonders begabt als Redner. Juvenal war einst Sicherheitsbeamter eines Bauunternehmens, der GPN, in der die aus dem Nordosten hertransportierten Arbeiter mit falschen Versprechungen geködert wurden, dass sie trotz der Pleite dieser Firma, ihren ausstehenden Lohn erhalten würden. Empört über die Ungerechtigkeit, kündigte Juvenal und schloss sich den Arbeitern an und ihrem Kampf um ihr Recht. Dann träumt er davon, mit diesen Familien ohne Dach über dem Kopf eine Kommune zu gründen. Vom Traum zur realität ist es nur ein Schritt für ihn. Juvenal versammelt andere respektierte Mitglieder der Gruppe um sich: den evangelischen Pastor Inácio Lisboa, den Weissbinder Misael Caó – Vater von Evilásio – und den Transportunternehmer Geraldo Peixeiro. Mit Hilfe des Staatssekretärs Narciso Tellerman, einem zukünftigen Minister, organisiert Juvenal eine invasion des Terrains der GPN, wo er dann in den folgenden Jahren die Kommune seiner Träume realisiert: die Favela Portelinha, ein Ort, wo es “seinem Völkchen“ an nichts fehlt, und wo es weder Drogen noch Gewalt gibt.

Die Favela Portelinha beherrscht das Drama. Dort lebt zum Beispiel die Familie von Bernardinho, einem jungen Homosexuellen, der von seinem Vater Bernardo, seiner Stiefmutter Amara und seinen Brüdern Benoliel und João Batista ausgenutzt wird. Aber der Junge verliebt sich in Dália, seine beste Freundin, die er von den Drogen runtergebracht hat. Auch in der Portelinha wohnt Alzira, eine gutherzige Frau, aber sie hintergeht ihren Mann, den Taugenichts Dorgival, indem sie ihm erzählt, dass sie als Krankenschwester arbeitet – sie unterhält ihren Haushalt allein seit fünfzehn Jahren. In vielen Männern weckt sie heimliche Gefühle, denn sie arbeitet in Wirklichkeit als Striptease-Tänzerin in einem Nachtclub.
Marconi Ferraço hat das Terrain der GPN gekauft – und er wird nun einen sowohl gerichtlichen als auch moralischen Kampf gegen Juvenal Antena und seine Favela Portelinha führen. Wie der ausgeht, wissen wir noch nicht.


Novela: Dance, Dance, Dance
Ausstrahlung: 20:15
Datum der Erstausstrahlung: 01/10/2007
TV-Kanal: Bandeirantes
Autorin: Juana Uribe
Direktion: Del Rangel
Aus dem Inhalt: Das ergreifende Universum des Tanzes und eine schöne Liebesgeschichte stehen im Mittelpunkt dieser neuen Novela des Bandeirantes-Kanals. Seine Betreiber setzen auf die Schönheit der Bilder, die Verführung der Rhythmen und auf die Kraft der Musik, um das Fernsehpublikum zu fesseln. Auf diese Weise gewinnt zum Beispiel die heroische Rolle der Sofia (Juliana Baroni) – als unermüdliche Kämpferin, ihre Überwindung aller Hindernisse und ihre unbegrenzte Leidenschaft – durch eine tänzerische Darstellung eine ganz neue Dimension. “Wir wollen mit den Produktionen des TV-Bandeirantes neue Wege beschreiten – ausserdem erlebt der Tanz in der ganzen Welt derzeit einen Boom“. Ein universelles Thema, das alle Schichten des Publikums interessiert und für die ganze Familie geeignet ist. Es gibt welche, die sagen, dass sie nicht tanzen können, aber es ist selten, dass jemand Tanz nicht mag“, sagt Elisabetta Zenatti, die Programmdirektorin des TV-Kanals. Elisabetta dachte zum ersten Mal an « Dance » vor etwa zwei Jahren, damals lud sie die Kolumbianerin Juana Uribe – verantwortlich für die Novela “Betty, a Feia“ (Betty, die Hässliche) und andere internationale Erfolge – die Geschichte zu schreiben, die von der brasilianischen Schriftstellerin Yoya Wursch für die Aufnahmen angepasst wird.

Inspiriert von Filmen wie Flashdance, Fama, Grease, All That Jazz, Dirty Dancing und Dança Comigo, unter anderen, ist Dance, Dance, Dance die erste brasilianische Musical-Novela, und schon dieser Pioniergeist hat den Betroffenen eine gewaltige Dosis Extraarbeit abgefordert. “Eine Novela dieser Machart verlangt ein spezifisches Knowhow. Wir haben Profis ausgewählt, die auf dem Gebiet der Dramaturgie, der Musik und des Tanzes dafür Sorge zu tragen hatten, dass diese Geschichte nicht nur gut erzählt, sondern auch gut gespielt und gut getanzt wurde. Die Wahl wurde besonders erschwert dadurch, dass wir Schauspieler finden mussten, die tanzen konnten, und Tänzer, die auch gute Akteure sein konnten“, hebt Elisabetta hervor. Während die Definition der Hauptdarstellerin sich relativ einfach gestaltete: “Juliana ist eine exzellente Tänzerin und Schauspielerin, in ihrer Darstellung gelingt es ihr, Energie und Liebreiz zu vereinen, die beiden bedeutendsten Charakteristica der Sofia“, sagt die Direktorin. Juliana Baroni ist zufrieden mit dem Projekt und bestätigt, dass sie damit zwei Träume auf einmal verwirklicht: “Hauptdarstellerin zu sein, und das in einem Musical, waren schon immer meine beiden sehnlichsten Wünsche“, erzählt sie. Ausser ihrer Performance als Schauspielerin und Tänzerin, hat Juliana auch ihre Stimme für die Begleitmusik zur Novela eingesetzt.

Unter der Leitung von Del Rangel, wird die Novela Dance, Dance, Dance in den Quanta-Studios, in São Paulo, aufgenommen, wo der Bandeirates-Kanal zwei Studios besitzt: eins von 1.200 Quadratmetern und ein anderes von 600 Quadratmetern. Dance ist die erste Novela des Kanals in “High Definition“ und dies hat gross Investitionen in Ausrüstung und Training von Fachkräften notwendig gemacht. Natürlich hat man auch den internationalen Markt im Blickfeld, und die Verantwortlichen vertrauen darauf, dass dieses Projekt ideal ist, um die Produktionen in HD einzuleiten – schliesslich gibt es doch nichts besseres als eine Tanzdarbietung in aussergewöhnlich perfekter Wiedergabe-Qualität zu erleben.


Novela: Caminhos do Coração (Wege des Herzens)
Ausstrahlung: 22:00
Datum der Erstausstrahlung: 28/08/2007
TV-Kanal: Record
Autor: Tiago Santiago
Direktion: Alexandre Avancini
Aus dem Inhalt: Liebe, Abenteuer und Action vermischen sich in einem mysteriösen Drama, das sich vor allem um die Rolle der Maria (Bianca Rinaldi) dreht, eine Akrobatin des Zirkus Don Pepe. Gleich am Anfang der Geschichte gerät die einfache, liebliche Zirkusartistin in den Verdacht, den Millionär Dr. Socrates Mayer (Walmor Chagas) ermordet zu haben, den Besitzer der “Progênese“, eine der grössten Hospital-Ketten Brasiliens. Man hat ihr eine Falle gestellt, um sie des Verbrechens anklagen zu können – Maria tappt hinein, ohne die Gründe für diese Anklage zu verstehen.

Im Kampf zu ihrer Verteidigung vor jenen bösen Mächten, von denen sie umgeben ist, kann Maria auf die Hilfe ihrer Eltern zählen, Ana Luz (Fafá de Belem) und Pepe (Perfeito Fortuna), grosse Artisten und herrliche Clowns, Besitzer und Repräsentanten des monumentalen “Circo Don Pepe“, einem Tempel der Zelebrierung szenischer Kunst und der Unterhaltung.

Die Mysterien der Novela beginnen sich zu offenbaren, als Maria entdeckt, dass sie nicht die biologische Tochter der Zirkusbesitzer ist. Um ihre Unschuld in jenem Mordfall zu beweisen und ihre wahre Herkunft herauszufinden, wird die Akrobatim zum Flüchtling – sie kann sich auf die Hilfe des Polizisten Marcelo (Leonardo Vieira) verlassen, der mit einer Untersuchung befasst ist, herauszufinden, wer seine Frau Mabel (Sabrina Greve) vergiftet hat.

Es zeigt sich, dass verschiedene Personen für den Mord an dem Besitzer der “Progénese“ infrage kommen. Dr. Socrates hatte keine direkten Erben – seine Frau und seine Tochter waren seit Jahren verschwunden – also wird die Erbschaft von seinen Brüdern Platão (Ricardo Petraglia) und Aristóteles (André di Biase) beansprucht, aber auch von seiner geldgeilen Schwägerin Irma (Patricya Travassos) und von sämtlichen weiteren Anverwandten, was die Liste der Mordverdächtigen enorm vergrössert.

Die prächtige Villa im Nobelstadtteil Morumbi (São Paulo) nimmt von Tag zu Tag mehr Personen auf, die sich um die Erbschaft streiten. Besonders zwischen Irma und ihrem Schwager Aristóteles entspinnt sich ein regelrechter Krieg um die Kontrolle der verschiedenen Unternehmen des verstorbenen Patriarchen. Und plötzlich geschehen weitere Morde, für die man keine Erklärung hat. Es gibt einen Auftraggeber dieser Morde, aber niemand, ausser Eric (Tuca Andrada), der die Verbrechen ausführt, weiss, wer er ist.


Novela: Sete Pecados (Sieben Sünden)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 18/06/2007
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walcyr Carrasco
Direktion: Jorge Fernando
Aus dem Inhalt: Flávio, ein reicher Archäologe, hatte einst ein jugendliches Verhältnis mit der Tochter der Putzfrau seines Elternhauses, Aparecida, die alle nur “Cidinha“ nannten. Heute hat er eine Tochter mit Rebeca, die erstaunliche Beatriz. Flávio nimmt an einer archäologischen Expedition teil, die nach Resten einer antiken Zivilisation forscht: Atlantis. Dann geschieht ein Unfall, und niemand weiss, was aus ihm geworden ist.

Jahre gehen ins Land. Ohne ihren Vater wird aus Beatriz ein verzogenes Playgirl – reich und voller Wünsche nach dem leichten, süssen Leben. Sie trifft einen Schulkollegen wieder, Dante, einen einfachen, geraden und ethischen Menschen, der Taxifahrer ist. In einem Krisenmoment bietet er ihr das an, was sie niemals kannte: spontane Hilfe. So nebenbei macht sie ihm den Hof. Und zu ihrer Überraschung fällt er ihr nicht zu Füssen. In ihrem Stolz verletzt, will Beatriz nicht zugeben, dass sie sich verliebt hat. Also entscheidet sie sich dafür, Dante zu erobern, und beruhigt sich selbst damit, dass sie dies lediglich deshalb tue, um ihm wieder den Laufpass geben zu können. Aber sie verliebt sich unsterblich in diesen einzigen Mann, der sie nicht will.

Beatriz ist zu allem entschlossen, um Dante zu erobern. Sie fällt in die Hände des “Barons“, einem Guru, der einer geheimen Sekte angehört, die von einer mysteriösen Frau geleitet wird, Agatha. Beatriz bietet ihre Seele an, um den Mann, den sie liebt, haben zu können. Da erfährt sie vom Baron, dass sie ihn verwandeln müsse, wenn sie seine Liebe haben wolle – ihn so verändern, dass er einen anderen Weg im Leben einschlüge als den, reinen Herzens und ehrlich zu sein. Und um sich zu verwandeln müsse er dazu gebracht werden, die “Sieben Sünden“ zu begehen – eine Sünde führe zur andern. Nur so liesse er ab von seinen ethischen Prinzipien und verliesse seine Frau, die hingebungsvolle Clarice, und seine beiden Kinder Isabel und Laerte, für diese Leidenschaft.

Im Verlauf dieses Prozesses verändert sich aber Beatriz – sie entdeckt an sich selbst Qualitäten, Dante zu helfen, jedesmal, wenn er in irgendein Problem verwickelt ist. Jedoch die Mitglieder jener Geheimsekte haben ein mysteriöses Ziel. Flàvio, der Vater von Beatriz, hat tatsächlich seiner einzigen anerkannten Tochter all sein Geld und seinen Besitz hinterlassen – darunter auch eine mysteriöse Statuette, in der sich ein Geheimnis befindet. Beatriz sorgt für ihre Mutter Rebeca, den Stiefvater Anselmo, die Grossmutter Corina und die Halbgeschwister Ariel und Daniela. Die mysteriöse Agatha hat vor, den Besitz, und vor allem die Statuette, zu ergaunern. Deshalb manipuliert sie Beatriz, wie es ihr passt, und deren Leidenschaft für Dante scheint ihr ein probates Mittel, ihr Ziel zu erreichen.

Die Sünden – Die sieben kapitalen Sünden – Neid, Zorn, Eitelkeit, Faulheit, Fressgier, Geiz und Zügellosigkeit – sind ein Teil unseres Alltags. Sie sind direkt mit unseren kleinen Schwächen liiert, unseren persönlichen Dramen, aber auch unserem Humor. In der Novela “Sete Pecados“ hat jeder Darsteller, oder jede Gruppe, eine solche Kapitalsünde als Charakteristikum – manchmal sogar mehr als nur eine.

Neid – sie ist ehrgeizig aber durchaus auch lustig, die Agatha (Claudia Raia), Führerin einer geheimen Gesellschaft, mit der sie grosse Pläne hat: Sie möchte Beatriz (Priscila Fantin) in ihre gewalt bekommen. Mehr als das, Agatha will das Leben, das Beatriz führt. Auf mysteriöse Art und Weise benutzt sie diese Geheimsekte für ihre Ziele. Aber, wie man weiss, kehrt jede ausgesandte Energie letztlich an ihren Ausgangspunkt zurück, und wenn man jemanden etwas Schlechtes wünscht, trifft es am Ende einen selbst! Agatha versucht, hinter das Geheimnis der Unsterblichkeit zu kommen, und sie glaubt, dass es in der Statuette verborgen ist, welche Beatriz von ihrem Vater geerbt hat. Letztere, die Agathas wirkliche Interessen nicht ahnt, lädt sie ein, Direktorin ihres neu eröffneten Nachtclubs zu werden. Und Agatha macht aus diesem Ort ihr Königreich, wo sie alle nach ihrer Pfeife tanzen lässt.

Zorn – Pedro (Sidney Sampaio) ist ein berühmter Chefkoch, Besitzer eines gemütlichen Restaurants, wo er Rezepte kreiert aus nationalen und französischen Ingredienzien. Er ist verliebt in Beatriz, die er gerne heiraten möchte. Er entdeckt, dass sie ihn betrogen hat und beendet sein Verhältnis mit ihr, aber es gelingt ihm nicht, sich von ihr zu lösen. Seine Liebe zu ihr mischt sich mit dem Wunsch, sich zu rächen, und er fängt an, Beatriz überall hin zu verfolgen und ihre Pläne zu durchkreuzen. Und als er Beatriz Leidenschaft für Dante (Reynaldo Gianecchini) endeckt, wird er alles tun, um ihn zu schädigen.

Eitelkeit – Rebeca (Elizabeth Savalla) wollte sich schon immer “ins gemachte Bett setzen“. Zwar gelang ihr keine Heirat, aber sie wurde schwanger von einem Millionär und gebar Beatriz (Priscila Fantin). Aus diesem Grund bekam sie eine gute Pension, von der sie bisher gut leben konnte. Sie heiratete schliesslich Anselmo (Odilon Wagner), aus Liebe, wie sie sagt, kurz nach der Geburt von Beatriz. Anselmo ist Gestrandeter aus einer alten Familie in São Paulo – mit Rebeca bekam er noch zwei Kinder, Daniela (Rosanne Mulholland)und Ariel (Duda Nagle). Rebeca ist die Vertrauensperson und Begleitein von Beatriz. Und sie ist süchtig nach Schönheitsbehandlungen – lässt ihr Gesicht vom Chirurgen verschnippeln und ihre Brust vergrössern, hat ein ganzes Arsenal von Cremes und Wässerchen, um die Haut zu verjüngen. Manchmal kann sie kaum sprechen vor lauter Gesichtsbehandlungen, die sie durchsteht um sich jünger zu fühlen – und natürlich verliebt sie sich auch noch in den Falschen.

Faulheit – Die Familie von Rodolfo (Juan Alba) hat schon bessere Tage erlebt. Er hat einen Adelstitel geerbt und eine Villa, die zusammenzufallen droht. Seine Mutter (Rosamaria Murtinho) war als Kind bettelarm, aber heute ist sie die arroganteste Person der Familie. Rodolfos Bruder Vitor (Marco Antonio Gimenez) ist der einzige, der in diesem Haus ans Arbeiten denkt. Um zu überleben, besitzt Rodolfo ein kleines Antiquitätengeschäft, wo er hauptsächlich die Teller, Schüsseln, Besteck und Vasen verkauft, die in seinem Haus noch übrig geblieben sind. Trotz seiner zunehmend sich auflösenden Mittel lebt Rodolfo immer noch wie ein Adliger. Er schläft bis spät und beschwert sich über alles und jeden. Seine Mutter muss ihm sogar ein Glas Wasser holen. Und selbst wenn die Familie nur einen Maiskolben als Abendessen auf dem Tisch hat, er denkt nicht daran, die Ärmel hochzukrempeln und zu arbeiten.

Gefrässigkeit – Perseu (Zé Victor Castiel) ist Besitzer der Pizzeria “Rei da Gula“ (König der Fressgier), welche in demselben Stadtteil liegt, in dem Dante (Reynaldo Gianecchini) wohnt. Perseu ist verheiratet mit Minerva (Valéria Sândalo) und Vater von Ulisses (Wagner Santisteban) ud Irene (Carina Porto). Die ganze Familie ist der Fressgier verfallen, und deshalb treibt sie da Restaurant in den Ruin – sie fressen Schinken, Käse und Oliven selbst auf. Die Partnerin des Restaurants, Néia (Rosane Gofman) entschliesst sich sie zu zwingen, sich eine Abmagerungskur zu unterziehen, und zwar rund um die Uhr, und die Küche des Restaurants wird zu ihrem Gefängnis. Néia kontrolliert fortan jede einzelne Scheibe Schinken!

Geiz – Romeu (Ary Fontoura) ist der reichste mann des Stadtteils, lebt in einer prächtigen Villa. Er ist der Bruder von Otília und sich darüber im klaren, dass seine Neffen Rodolfo (Juan Alba) und dessen Schwester nur auf die Erbschaft lauern. Romeu hat seinen Besitz mit seiner eigenen Hände Arbeit geschaffen – hat gekämpft, um das zu erreichen, was er heute besitzt, und deshalb war e sein ganzes Leben lang geizig – nicht nur mit dem Geld, sondern auch mit seinen Gefühlen. Nur in seiner Jugend kannte er die grosse Liebe, als er sich in Juju (Nicette Bruno) verliebt hatte. Seine Familie verbot ihm diese Beziehung, und Romeu verliess die Stadt bettelarm. Dann gelang ihm der grosse Wurf im Im- und Export – und heute erkennt er, dass sein Leben eigentlich eine Wüste ist. Er nimmt einen Detektiv unter Vertrag, um Juju zu finden – der findet heraus, dass Juju Witwe ist und Romeu versucht, seine unvergessene Romanze wieder aufleben zu lassen. Aus Angst vor einem finanziellen Interesse kehrt er in seinen ehemaligen Stadtteil zurück und gibt vor, arm zu sein – mit Hilfe seines Torhüters Elias (Ilya São Paulo).

Zügellosigkeit – Die Schweste von Clarice (Giovanna Antonelli), Carla (Mel Lisboa) verhält sich, als ob sie die beste Frau der Welt sei – aber sie tickt nicht richtig. In Wahrheit ist sie in Dante verknallt, obwohl sie eigentlich die Geliebte von Aquiles (Max Fercondini) ist, dem Freund ihres Schwagers. Carla bekommt einen Job im Nachtclub von Beatriz, und zwar im Hutgeschäft, wo sie allerlei Unfug treibt und sich mit Agatha und dem Baron zusammentut – was nichts Gutes ahnen lässt.

Tugenden – Im Gegenzug zu den Sündern besitzen verschiedene Persönlichkeiten ihrerseits besondere Tugenden. Angefangen bei Dante und Clarice. Letztere denkt zuerst, dass Beatriz ihre beste Freundin sei und vertraut dieser verschiedene Gedanken an – obwohl sie von ihrer Mutter, der streitsüchtigen Agripina gewarnt wird. Im Verlauf der Geschichte entdeckt sie, dass ihre vermeintliche Freundin eigentlich ihre Rivalin ist.

Miriam ist die mutige Direktorin einer Volksschule voller Probleme. Sie hat ein Ideal: die Schule zu retten. Dafür muss sie mit schwierigen Schülern umgehen und mit demotivierten Lehrern, wie Maura und Lineu, für die sie alles tut, um sie zu motivieren. Miriam hat ausserdem Geldsorgen, und ihr Bruder Aquiles – der Bräutigam von Carla – sieht sich gezwungen, als Taxifahrer zusammen mit seinem Vater Nino zu arbeiten, um der Mutter Palma etwas zum Haushalt beizusteuern.

Vicente, Sportlehrer in dieser Schule, wird ein Verhältnis mit Miriam anfangen, während er selbst von der Schwester seiner verstorbenen Frau, der stolzen und gefährlichen Simone, begehrt wird. Vicente lernt Benta kennen, ein Mädchen, dass von seinem Vater auf der Strasse ausgesetzt wurde, weil sie “im Kopf nicht ganz richtig“ ist. Benta ist ein ganz besonderes Kind – sie besitzt ein Geheimnis, welches von ihrem Vater in einem hinterlassenen Brief beschrieben wird. Und sie hat eine Mutter, Verônica – die beiden treffen sich wieder. Aber Verônica hat eine schwere Krankheit und stirbt – vorher drückt sie jedoch ihren Wunsch aus, dass Benta bei Vicente bleiben soll. Verônicas Schwester Tônia, Bentas Tante, möchte das Kind zurück haben, denn sie missbraucht die speziellen Kräfte Bentas zu ihren Gunsten.

Custódia ist der Schutzengel von Beatriz. Sie ist es, die unter der Maske einer Kartenleserin Beatriz davon überzeugt, dass sie nur glücklich wird, wenn sie die Liebe eines Mannes mit dem Herzen eines Engels gewönne. Nur eins ersieht Custódia nicht aus den Karten, dass diese Mann verheiratet ist! Und anstatt Beatriz zu helfen, verwickelt sie diese in noch mehr Schlamassel. Der ungeschickte Schutzengel nimmt die Putzstelle im Haus von Beatriz an – schliesslich wird sie sogar Ratgeberin von Beatriz und gibt ihr tatsächlich gute Ratschläge – jedoch Beatriz interpretiert sie falsch und gerät in noch mehr Schlamassel. Custódia wird die freundin von Adriano, dem Enkel von Juju, und möchte nun endlich auch mal den menschlichen Körper kennenlernen – wodurch sie weitere Schlamassel heraufbeschwört und eine Strafpredigt ihres Chefs, des Erzengels Gabriel.

Und dann ist da noch Berenice – Schutzengel von Dante und ebenso ungeschickt wie Custódia. Berenice wird süchtig nach Küssen auf den Mund – nachdem sie per Fallschirm in einen Fluss gefallen und Regis sie mit einer Mund-zu-Mund Beatmung gerettet hat. Währenddessen bemüht sich Beatriz mit allen Mitteln, Dante für sich zu gewinnen und entdeckt während diesem Prozess, dass Agatha in Wirklichkeit Cidinha ist, die Jugendliebe ihres verschwundenen Vaters – aber was beide noch nicht ahnen ist, dass Flávio, der Archäologe, von dem alle glauben er sei tot, wieder auftauchen wird, um den verlauf dieser Geschichte von Grund auf zu ändern!





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:06
#12 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2009
Telenovelas 2009: Novela: Caminho das Índias (Weg nach Indien), Novela: Paraíso (Paradies), Novela: Caras e Bocas (Gesichter und Münder), Novela: Viver a Vida (Das Leben leben)


Novela: Caminho das Índias (Weg nach Indien)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 19. Januar 2009
Ende der Ausstrahlung: 11. September 2009
Zahl der Episoden: 203
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Glória Perez
Direktion: Marcos Schechtman
Aus dem Inhalt: Das Drama besteht aus zwei verschiedenen Phasen: der Komposition des indischen Kerns und einem Zeitabschnitt von zwanzig Jahren, in denen das Drama sich entwickelt unter Einbeziehung aller Mitwirkenden.

Einleitung
Liebe, Vernunft, Weisheit und Wahnsinn. Mit Glaubensbekenntnissen und ethischen Werten, die den Orient vom Okzident trennen, bringt die Novela eine Geschichte auf den Bildschirm, die voller Kontraste steckt. Im zentralen Drama eine verbotene Leidenschaft zwischen zwei Indern ganz unterschiedlichen Hintergrunds. Maya ist intelligent, fröhlich, Angestellte eines Telemarketing-Unternehmens in Radjastan und kommt aus einer traditionellen Familie der Kommerzianten-Kaste. Bahuan nimmt teil an einer Ausbildung in den USA, wo er arbeitet, aber nie die Erniedrigungen vergisst, die er während seiner Kindheit erdulden musste, weil er als “Dalit“ (Unberührbarer) geboren wurde – ein Mitglied der menschlichen Gesellschaft, das von den heiligen Schriften der Inder als “Staub zu Füssen des Gottes Brahma“ bezeichnet wird. Die “Dalit“ werden als unrein angesehen und sind dazu verdammt, nicht einmal mit ihrem Schatten ein Mitglied der höheren Kasten berühren zu dürfen. Dieses System wurde zwar vom Gesetz abgeschafft, haftet aber nach wie vor in den Köpfen der indischen Bevölkerung.

Erste Phase
Bahuan ist der Sohn zweier, ebenfalls unberührbarer, Angestellter. Die werden verbrannt, weil sie ihren Herrn berührt haben, während dieser badete. Desorientiert, streift Bahuan am Ufer des Ganges herum, wo Opash Ananda sich mit seinen zwei Söhnen aufhält: Amithab und Raj. Der neugierigen Amithab berührt Bahuan, als er sich seine Halskette näher betrachtet. Opash sieht die Szene und tadelt seinen Sohn. Der Bramane Shankar erscheint auf der Bildfläche und verteidigt Bahuan – es entspinnt sich ein heftiger Streit – Opash verlässt die Szenen mit seinen beiden Söhnen. Bahuan erzählt Shankar seine Lebensgeschichte, der seinerseits über sein einsames Leben nachdenkt und den Jungen adoptiert, obwohl er dadurch den Vorurteilen von Opash und verschiedenen anderen konservativen Indern ausgeliefert ist.

Zweite Phase
Maya hat das Heiratsalter erreicht, und ihre Eltern, der Parfümhändler Manu Meetha und Kochi, suchen intensiv nach einem guten Ehemann für sie. Wie alle indischen Mädchen, hat sie stets daran geglaubt, dass ein Ehemann am besten von den Eltern ausgesucht werden müsse – bevor sie den jetzt erwachsenen Bahuan kennenlernte. Ihren unwiderstehlichen Gefühlen folgend ist Maya bereit, ihre Familie mit ihrem Willen zu konfrontieren und versteht nicht, warum sich ihr Geliebter so zurückhaltend verhält. Erst als die Wahrheit über die Herkunft des jungen Mannes herauskommt, versteht sie den Grund seiner Zurückhaltung und begegnet einem Sturm der Entrüstung in ihrem Elternhaus. Unter Versprechungen, Risiken, Vereinigungen und Verfehlungen, planen die Beiden eine gemeinsame Zukunft und werden immer wieder vom Schicksal überrascht – Maya beweist ihre Liebe, indem sie sich Bahuan hingibt. Das Schicksal hält einiges für sie bereit, zum Beispiel: Raj Ananda, den Mayas Eltern als den “Traum-Mann“ für Maya betrachten – Bahuans Karriere und das brasilianische Unternehmen “Cadore“, dessen Partner er Monate später wird. Er hat Maya mit dem Versprechen in Indien zurückgelassen, nach einem Jahr zurückzukommen, allerdings weiss er nichts von ihrer Schwangerschaft. Maya steht deshalb unter enormem Druck und akzeptiert schliesslich die Heirat mit Raj – zur Enttäuschung von Bahuan, als er davon erfährt – und er glaubt natürlich, dass sie diesen Schritt tat, weil sie ihn nicht mehr liebt. Fortan macht sich Hass gegen Maya und Raj in ihm breit – er beschliesst alles zu tun, um sich an der “treulosen“ Maya zu rächen. Maya verbirgt das Geheimnis ihrer Schwangerschaft vor allen, nur ihre Mutter weiss davon und provoziert eine vorzeitige Geburt, um damit alle glauben zu lassen, dass es sich um das Kind von Raj handelt – den sie in ihrem zweiten Monat geheiratet hat. Diese Ehe scheint ganz gut zu laufen und die Beiden versuchen glücklich zu sein, aber Raj kann seine brasilianische Freundin Duda nicht vergessen und Maya nicht Bahuan. Mayas Sohn wird als “Dalit“ geboren – wie der Vater Bahuan – aber niemand ahnt etwas davon.

Raj ist der Sohn von Opash und Indira Ananda. Opash ist ein reicher Händler, Verteidiger des Kasten-Systems, der mit Manu den Ehevertrag zur Zusammenführung von Maya und Raj abschliesst und so unter die Liebe zwischen Bahuan und Maya einen definitiven Schlussstrich zu ziehen scheint. Opash und Indira haben noch weitere drei Kinder – die Söhne Amithab, Ravi und die Tochter Chanti. Amithab ist der Älteste, verheiratet mit Surya, einer gefährlichen Frau von schlechtem Charakter, die darunter leidet, ihrem Mann keinen Sohn geboren zu haben, nur eine Tochter mit Namen Anusha. Ravi, der jüngste der Söhne, verliebt sich in die brasilianische Touristin Camilla – die beiden heiraten in einem heimlichen Ritual ohne Wissen der Eltern. Camilla möchte in Indien bleiben und hat Schwierigkeiten, sich den dortigen Sitten anzupassen. Sie leidet furchtbar im Haus von Ravi, dessen Familie eine Ehe mit Ausländern als unmöglich empfindet. Chanti, die Jüngste und einziges Mädchen der Familie, wird seit ihrer Jugend auf die Heirat vorbereitet – der sie aber völlig ablehnend gegenüber steht. Sie möchte in einem anderen Land leben, unabhängig sein, viele Sprachen lernen, Universitäten besuchen und Vorträge halten. Die Familie hat noch ein von allen respektiertes Oberhaupt, das ist Laksmi, Opashs Mutter, die bedeutendste Figur des Hauses. Der bevorzugte Zeitvertreib dieser alten Dame ist es, sich mit Indira, Surya und Maya anzulegen, an ihnen rumzumäkeln, während sie unterdessen von Karan, ihrem Schwager, dem Bruder ihres verstorbenen Ehemannes, zur Ordnung gerufen wird. Die Alte bewahrt ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, von dem Karan weiss, nämlich, dass Opsh eigentlich der Sohn des Bramanen Shankar ist und nicht von ihrem verstorbenen Ehemann.

Raj, seinerseits, ist verliebt in die Brasilianerin Duda, die er auf einer Geschäftsreise nach Brasilien kennengelernt hat. Dieses Gefühl ist echt auf beiden Seiten, jedoch können sie nicht glücklich werden, durch die von seinen Eltern arrangierte Heirat mit Maya. Duda jedoch ist gewillt, mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Vorurteile seiner Familie zu kämpfen, um an der Seite des Mannes, den sie liebt, glücklich zu werden. Sie wird von ihm schwanger, ohne dass Raj davon weiss, der schliesslich aufgibt und sich seiner Familie zuliebe von Duda zurückzieht. Sie arbeitet in der Klinik von Ilana und Chiara, zwei ganz unterschiedlichen Frauen. Ilana ist mit César Gallo Gullart verheiratet, einem ehrgeizigen Mann, dem es allerdings nicht gelingt, seinen Sohn Zeca unter Kontrolle zu halten, der als Verbrecher gilt – er wurde immer verhätschelt und respektiert niemanden. Chiara, eine schöne Frau in mittleren Jahren, liest viele Selbsthilfe-Bücher, und im Verlauf des Dramas hat sie eine kurze Romanze mit Murillo, einem Angestellten des Familienunternehmens “Cador“. Sie ist Dudas beste Freundin und hilft ihr bei allen Problemen. Duda verliebt sich neu in Lucas, den Arzt, der ihren Sohn (von Raj) vor dem Tod bewahrt hat, mittels eines gefährlichen chirurgischen Eingriffs.

In der Firma “Cadore“ gibt es den mächtigen Ramiro Cadore, einen Reichen, ehrgeizigen Mann, der mit seinem Bruder Raul auf dem Kriegsfuss steht. Die Konflikte zwischen diesen Beiden machen Senhor Cadore, ihren Vater, äusserst unzufrieden. Ramiros rechte Hand ist die Rechtsanwältin Gaby, und er erweckt das Interesse seiner Sekretärin Walkiria, die alle nur Wal nennen. Jedoch bleibt es bei diesem Interesse, denn Ramiro lässt sich mit Gaby ein. Er ist noch verheiratet mit Melissa, einer wertlosen, verhätschelten Frau, die besessen ist von ihrer eigenen Schönheit. Sie regt sich über alles und jeden auf, beschimpft und erniedrigt ihre eigene Tochter Inês, die sie als “Alien“ bezeichnet, die das Mädchen kleidet sich nur in Schwarz und redet in einem fremdartigen Dialekt. Melissa hat diese Tochter stets gehasst und nimmt an, dass man sie in der Entbindungsabteilung vertauscht hat. Ihr Leben erfährt einen harten Schlag als man entdeckt, dass ihr bevorzugter Sohn Tarso an Schizophrenie leidet. Tarso seinerseits, entdeckt die Liebe mit Tônia, einem scheuen, ungeschickten Mädchen, die Medizin studiert, und in die er sich unsterblich verliebt. Das Glück dieser Beiden wird getrübt durch Murilo, dem Bruder des Mädchens, der auf ihr herumhackt und sich als Beschützer seiner Schwester aufspielt. Um sein Leiden zu behandeln, konsultiert Tarso den Arzt Dr. Castanho, der die Liebe von Cidinha weckt, die eigentlich Senhor Cadore liebt. Er ist Arbeitskollege von Aída, Ex-Frau von César, von dem sie zwei Töchter hat – Camila und Leinha. Am Anfang der Geschichte ist Camila verliebt in den Exekutiven Dario, aber sie entdeckt die wahre Liebe an der Seite von Ravi. Ihre Schwester Leinha möchte Dokumentarfilmerin werden und hat Indien als Schauplatz ihrer ersten Aufnahmen gewählt. Leinha lebt im Konflikt mit der zweiten Frau ihres Vaters, Ilana, und schlägt sich stets auf die Seite ihrer Mutter bei Streitereien des Ex-Paares – im Gegensatz zu Camila, die versucht zu schlichten und die Gründe des unglaubhaften César zu verstehen. Aída lässt sich im Verlauf des Dramas mit Dario ein.

In der Geschichte erscheint auch das Paar Sílvia und Raul. Seit langer Zeist verheiratet, entstand aus dieser Ehe Júlia, die Freundin von Camila und Leinha. Das Leben dieses Paares ändert sich drastisch, als Yvone auftritt, Freundin und Kollegin von Sílvia, die in einem Moment erscheint, als ihre Freundin Hilfe braucht, denn sie befindet sich in einer Ehekrise. Aber hinter dem lieben Getue von Yvone verbirgt sich ein gespaltene Persönlichkeit: Sie ist eine Psychopatin. Sie missbraucht das in sie gesetzte Vertrauen zur Zerstörung von Träumen und Illusionen – entfremdet Raul seiner Sílvia, und es gelingt ihr, die Anderen glauben zu machen, dass Raul tot ist. Raul, der in Yvone verliebt ist, fliegt mit ihr nach Dubai – sie aber liebt niemanden, was sie will ist, ihn “auszunehmen“, um mit ihrem anderen Geliebten zu fliehen. Alles will sie nur für sich, und dafür täuscht sie, stiehlt und mordet, wenn nötig. Im Verlauf des Dramas trifft sie auch auf Bahuan, dem sie helfen will, sich an Maya, Raj und vielen anderen Personen zu rächen. Vorher lässt sich Bahuan mit Shivani ein, einer reizenden indischen Millionärstochter, die ihm bei seiner Rache helfen könnte.

Noch im brasilianischen Szenario entwickelt sich die Geschichte der indischen Witwe Ashima, die sich entschieden hat, ihr Glück in Brasilien zu suchen und eine Bar in Lapa, dem Bohemien-Viertel von Rio de Janeiro, aufgemacht hat. Sie hat zwei Kinder, Indra, einen Jungen, dem Computer und Internet über alles gehen, und Malika, ein kleines Mädchen. Ashima tut ihr Möglichstes, um ihren Kindern eine indische Erziehung und deren Werte zu vermitteln. Im gleichen Stadtteil wohnt auch Abel, ein Verkehrspolizist und Freund aller Nachbarn – aber unerbittlich, was die Verkehrsregeln betrifft. Er ist verheiratet mit der feurigen Norma, die alle nur als “Norminha“ kennen, eine schamlose Schönheit, die sämtliche Männer der Umgegend verrückt macht und es geniesst, während ihr Ehemann ahnungslos ist.

Unter den Stammgästen von Ashimas Bar sind auch Dr. Castanho und Senhor Cadore. Der Doktor kommt hierher wegen Suellen, einer gut gebauten Mulata, die sich allerdings recht streitbar benimmt und vielleicht gerade deshalb den Arzt interessiert. Schliesslich lebt auch Radesh in Lapa, ein cleverer Inder, der seinen Lebensunterhalt mit kleinen Gaunereien verdient und vorhat, Mayas beste Freundin, Deva, als Heiratsschwindler zu betrügen – Deva, die alles weiss von Maya und Bahuan und deren Sohn…





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:07
#13 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2009
Novela: Paraíso (Paradies),


Novela: Paraíso (Paradies)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 16. März 2009
Ende der Ausstrahlung: 02. Oktober 2009
Zahl der Episoden: 173
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Benedito Ruy Barbosa
Direktion: Rogério Gomes
Aus dem Inhalt: Erste Phase
Von einer Reise nach Bahia hat der Coronel Eleutério eine geheimnisvolle Reliquie als Souvenir mitgebracht: Ein Teufelchen, das in einer Flasche sitzt – und das nun den Klatsch und Tratsch der Bevölkerung des kleinen Städtchens Paraíso (Paradies), im Pantanal von Mato Grosso, provoziert, in dem der Coronel zuhause ist. Und am Tag, an dem seine Frau Nena einen Sohn zur Welt bringt, stirbt das Kind nach der Entbindung. Das Volk bringt dieses Unglück sofort mit dem Flaschenteufel in Verbindung – nicht nur, das der am Tod des Kindes schuld sei, sondern sie schieben ihm auch die Vaterschaft zu.

Eine weitere Legende macht im Städtchen die Runde, die sich um Maria Rita dreht, noch ein Kind und Tochter von Antero, die von ihrer Mutter, der gläubigen Mariana, der Heiligen Santa Rita versprochen worden ist. Das Volk schliesst daraus, dass “Santinha“ (die kleine Heilige), so nennen sie das Mädchen, fähig ist, Wunder zu tun. Sie bringen ihre sterbenden Familienangehörigen zu ihr und, wenn sie überleben, dann ist es ein wahrhaftiges Wunder – sterben sie jedoch, dann hat es Gott so gewollt.

Zweite Phase
José Eleutério, der “Sohn des Teufels“ oder einfach Zeca, wuchs heran umgeben von seiner Legende und die Bürger von Paraíso begegnen ihm mit einer gewissen ängstlichen Zurückhaltung. Nachdem er acht Jahre lang in Rio de Janeiro mit seinem Studium verbracht hat – er hat eine Ausbildung in Rechtswissenschaften und Agronomie – kehrt er in seinen Geburtsort Paraíso zurück, hängt seine Diplome an die Wand und widmet sich lieber der Arbeit mit den Rinderherden seines Vaters. Mit den “Peões“ (Cowboys) Terêncio und Zé Camilo wird er gut Freund und bei ihnen öffnet er sich.

Im Haus von Eleutério wohnt auch Zefa, die Angestellte, mit ihrer Tochter, der süssen Rosinha. Eigentlich ist Zefa verliebt in Eleutério, traut sich aber nicht, ihm ihre Liebe zu gestehen. Mehrere Male wird Zefa von Eleutério dabei erwischt, wie sie an seinen verschwitzten Hemden schnüffelt, um das Aroma ihres Geliebten zu inhalieren. Rosinha ist seit ihrer Kindheit in Zeca verschossen, der sie jedoch wie eine Schwester behandelt. Im Gegensatz zu ihrer Mutter, hat sie den Mut, ihre Liebe zu erklären – aber sie wird von Zeca stets abgewiesen.

Auch Maria Rita ist umgeben von ihrer Legende herangewachsen, und bis heute glauben die Leute in Paraíso an die Wunder der jungen Frau. Wer diese Bewunderung jedoch nicht mag, ist Antero, ihr Vater, der das die Ignoranz des Volkes nennt. Mariana möchte “Santinha“, gegen ihren Willen, gerne in ein Kloster schicken. Diese jedoch wünscht sich ein normales Leben, wie jede andere Frau auch.

Eines schönen Tages begegnet Zeca, zusammen mit seinem Freund Terêncio, der bereits berühmten “Santinha“ an der Seite ihrer Mutter Mariana. Sofort verlieben sich die Beiden. Und wer darüber zornig wird, ist Mariana, die glaubt, dass ihre Tochter vom Teufel attackiert wird, wodurch Antero, ihr Vater, fast einen Nervenzusammenbruch erfährt. Das alles macht Rosinha sehr traurig, sie sieht ihren Geliebten verschossen in eine andere Frau – jedoch gibt sie nicht auf, tröstet sich damit, dass die Andere “eine Heilige“ ist und Gott versprochen.

Dann fällt Zeca vom Pferd und ist zum Entsetzen aller querschnittsgelähmt. Er bittet seinen Vater, Maria Rita aufzusuchen und sie in sein Zimmer zu bringen, um ein Wunder zu tun, dass er wieder gehen kann. Und nach vielem Hin und Her, besonders den Hindernissen auszuweichen, die ihnen Mariana ihm in den Weg legt, gelingt es Antero, eine Tochter ins Haus von Eleutério zu bringen, und lässt sie in Zecas Zimmer um für ihn zu beten.

Zeca, bewegt von seinen Gefühlen, zieht Maria Rita den Schleier vom Gesicht – Auge in Auge fliessen ihrer beider Gefühle über, und sie küssen sich. Schliesslich, um Zeca wieder auf die Beine zu bringen, schliesst sich Maria Rita in seinem Zimmer ein und verweigert jede Nahrung, zum Entsetzen ihrer Eltern. Später kann Zeca dann tatsächlich wieder gehen, und Marianas Glaube an die Wunder wirkenden Kräfte ihrer Tochter führt dazu, dass sie sie definitiv in ein Kloster bringt. Zeca, voller Dankbarkeit über seine wundersame Heilung, reitet zum Kloster und entführt Maria Rita.

In dem Städtchen Paraíso gibt es viele unterhaltsame Familien. Eine davon ist die des Präfekten Norberto. Der ist verheiratet mit Aurora, die den Job ihres Mannes hasst. Die Beiden haben eine Tochter, Maria Rosa, der die Burschen des Städtchens nachrennen, was Norberto verrückt macht. In seinen zahlreichen Problemen verheddert er sich dann und wann. Im Städtchen gibt es auch einen Geistlichen, den Padre Bento. Der spielt Billard in einer Bar, um damit das Geld für die Restauration seiner Kirche zu gewinnen – er reklamiert, dass niemand ihn unterstützt. Dieser Padre versucht stets, den Verrücktheiten von Mariana auszuweichen, was ihm jedoch selten gelingt.

Schliesslich besuchen Zecas Studienfreunde aus Rio de Janeiro, Otávio und Ricardo, seinen Heimatort Paraíso, wo sie sich sofort für die ganze Umgebung begeistern und den Präfekten Norberto, sowie viele andere Bürger, erst einmal in Schrecken versetzen, weil die annehmen, dass die Beide aus der Grossstadt geflohenen Banditen sind. Otávio und Ricardo sind von Maria Rosa begeistert, und die Drei werden Freunde. Nachdem sie Norberts Vertrauen gewonnen haben, gehen sie eine Partnerschaft mit ihm ein und gründen “Rádio Paraíso“, einen lokalen Kanal.

In Paraíso gibt es auch humoristische Einlagen, wie zum Beispiel die Pension der Dona Ida, einer gütigen Senhora. Die lebt mit ihrer Enkelin Aninha und arbeitet mit den feurigsten jungen Mädchen des Städtchens: Cleusinha, Jacira, Nina, Edite, Das Dores und Tonha. Wenn die einen schönen und reichen Gast erblicken, nehmen sie jede Gelegenheit wahr, sich an ihn ranzumachen – und das macht Dona Ida rasend.





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:08
#14 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2009
Novela: Caras e Bocas (Gesichter und Münder),


Novela: Caras e Bocas (Gesichter und Münder)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 13. April 2009
Ende der Ausstrahlung: 08. Januar 2010
Zahl der Episoden: 232
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walcyr Carrasco
Direktion: Jorge Fernando
Aus dem Inhalt: Die Geschichte beginnt mit der Verliebtheit zwischen Dafne und Gabriel, vor fünfzehn Jahren, als sich die Beiden in einem Kurs für Malerei begegneten. Obwohl ineinander verliebt, streiten sie sich andauernd, denn niemand will dem Andern nachgeben: Er ist der typische Macho, und sie eine emanzipierte Frau. Das Interesse für die Kunst ist eins der wenigen Gemeinsamkeiten. Gabriel ist durchaus sensibel und ein talentierter Maler, als Mittelloser gelingt ihm das Studium durch ein Stipendium – Dafne, die reiche Enkelin eines Unternehmers der Diamantenindustrie, hat nicht viel Talent mit Pinsel und Leinwand, schätzt jedoch die Kunst und träumt davon, ihre eigene Galerie zu eröffnen.

Aber ihr Verhältnis wird nicht nur vom Temperament der Beiden getrübt. Jaques, der Unternehmer, sieht in Gabriel einen berechnenden Gauner, der seine Enkelin hintergehen will, um sich an ihrem Erbe zu bereichern – er hat Dafne zu sich genommen, als sie ihre beiden Eltern schon als Kind durch einen Unfall verlor – nun will er die Beiden trennen. Mit Hilfe seiner Frau Léa gelingt es ihm, Gabriel für ein Stipendium in London zu begeistern. Als Jaques erfährt, dass seine Enkelin schwanger ist, versucht er vergeblich, die ganze Intrige rückgängig und Gabriel zum zukünftigen Leiter seines Unternehmens zu machen. Judith, Tochter von Léa und Stieftochter von Jaques, träumt davon, das Unternehmen “Conti“ zu kommandieren. Aus diesem Grund verhindert sie, dass ihr Stiefvater die Situation umkehrt. Resultat: Gabriel geht ins Ausland ohne zu erfahren, dass Dafne schwanger ist – er glaubt, dass sie ihn gegen einen Anderen ausgetäuscht hat, und Dafne glaubt, dass er sie wegen ihrer Schwangerschaft verlassen hat, um die Vaterschaft des Kindes nicht zu übernehmen.

Fünfzehn Jahre sind seither vergangen. Dafne ist eine selbstsichere Frau, beruflich verwirklicht, aber einsam. Sie arbeitet mit dem, was sie liebt – es ist ihr gelungen, ihre Kunstgalerie zu gründen, die sie sich seit ihrer Jugend gewünscht hatte. Aber das Leben hat ihr auch hart zugesetzt, ihre grosse Liebe, Gabriel, hat sie verloren – und seither hat sie sich geschworen, sich niemals mehr mit Männern einzulassen. Ihr Herz ist verschlossen.

Durch die Entscheidung seiner Enkelin, sich niemals zu verheiraten, fühlt sich Jaques schuldig an ihrer Einsamkeit und, dass von Bianca, seine Urenkelin, die er so sehr liebt, ohne Vater aufgewachsen ist. Und mehr als das – er fürchtet, dass Dafne sein Unternehmen, welches sie eines Tages erben wird, alleine nicht leiten kann. Der Unternehmer bemüht sich also, Vicente, einen jungen Advokaten seines Vertrauens und Sohn eines guten Freundes, mit Dafne zu “verkuppeln“.

Jaques stirbt durch einen Unfall während einer Expedition zu seinen Diamantminen. Sein Testament stellt die Bedingung an die Erbin der Präsidentschaft seines Konzerns, dass sie verheiratet sein muss. Damit besetzt Judith provisorisch den Präsidentenstuhl, während Dafne ihren Stolz überwinden und heiraten muss, um ihr Erbe anzutreten und die Zukunft ihrer Tochter zu sichern.

Dafnes Tochter Bianca, ein schlaues Mädchen, das befürchtet, dass sie das ihnen zustehende Erbe an Judith verlieren werden, entscheidet sich dazu, ein Wiedersehen zwischen ihren Eltern herbeizuführen. Dazu bedient sie sich der Hilfe ihres besten Freundes Felipe, der in Wahrheit eine grosse Zuneigung für Bianca nährt. Gabriel und Dafne wiederentdecken ihre Zuneigung und erleben eine intensive Romanze – zwischen Ohrfeigen und Küssen – während Judith alles daransetzt zu verhindern, dass ihre Rivalin heiratet – unter anderem versucht sie, Dafne mit ihrem jüngeren Bruder, dem hübschen, arroganten und narzisstischen Nicholas zu verkuppeln, der ihr (Judith) hörig ist. Nicholas betrügt Milena, die ältere Schwester von Felipe, die eigentlich eine illegale Tochter des verstorbenen Jaques ist.

Ein weiteres Drama von ausschlaggebender Bedeutung findet in der Familie von Fabiano statt, der im Bar-Restaurant von Gabriel arbeitet, und dessen Leben sich in eine Hölle verwandelt, nachdem sein Schwager Adenor aus dem Nordosten nach São Paulo gekommen ist, um bei ihnen zu wohnen. Bequem und faul, rührt Adenor keinen Finger, um sich eine Arbeit zu suchen, und er wird stets von seiner Schwester Ivonete protegiert, der Frau von Fabiano. Fabiano und Ivonete haben zwei Kinder: Die gewiefte Vanessa und den kleinen Valdemir.

Eine weitere Geschichte liefern Simone und Denis. Sie ist die beste Freundin von Dafne und ihre Partnerin in der Kunstgalerie. Er ist ein Cousin von Gabriel und erzieht seinen Sohn Espeto allein. Simone war bereits dreimal verheiratet, sucht aber immer noch eine grosse Liebe durchs Internet. Denis ist ein Maler, der mit seinen simplen Malereien nie vom Publikum als Künstler anerkannt wurde. Da nimmt sein Sohn Espeto den Affen Chico ins Haus auf, der aus einem Zirkus abgehauen ist und nun Denis Kunst auf die Sprünge hilft: Er bemalt fortan seine Leinwände und bringt Denis den Ruhm eines “neuen Kunstgenies“ ein. Denis beschäftigt sich unterdessen mit der Eroberung von Simone, die als Partnerin der Kunstgalerie seine (Affen)-Malerei bewundert, und es gelingt ihm, sie von dem Schwindler Edgar, den sie per Internet kennengelernt hat, zu befreien.

Und dann gibt es noch den Fall der Anita, einer blinden Schwester von Gabriel und Tochter von Socorro, die davon träumt, unabhängig zu sein, und die als Blumenverkäuferin eine Romanze mit Anselmo erlebt, der ihr seinerseits den Millionär vorspielt. Und den Fall einer unmöglichen Liebe zwischen Tatiana, einer schönen, attraktiven jungen Frau, die in der Kunstgalerie arbeitet, und dem orthodoxen Juden Benjamin, den seine Eltern zwingen, sich mit einer Frau derselben Religion zu verheiraten.

Eine weitere markante Person in diesem Drama ist Cássio – er ist mit Léa befreundet, und aus dieser Freundschaft wird mehr, obwohl Cássio ein bekennender Homo ist und auch Freund von Simone, Tatiana und Dafne. Als Judith durch einen hinterhältigen Betrug sich sogar Dafnes Galerie bemächtigt hat, arbeiten Cássio, Simone und Tatiana weiter in der Galerie unter dem Joch der Betrügerin.

Das Drama erfährt ab dem 60. Kapitel eine völlig gegensätzliche Richtung, als Gabriel – obgleich empört über Dafnes Verhalten gegenüber Nicholas, und dessen Versuch, noch alles zu verhindern – sich entschliesst, endlich seine erste grosse Liebe zu heiraten. Aber dann lässt er sie nach der Zeremonie, noch vor der Kirche, stehen. Der Vater von Vicente, Frederico, Rechtsanwalt und guter Freund des verstorbenen Jaques, heiratet die Witwe Léa und reisst damit die Präsidentschaft des Unternehmens an sich. Er enteignet Dafne und Bianca, die nun bei Gabriel unterkommen, und er schmeisst Judith raus und entlässt Nicholas. Seine Ambitionen kennen keine Grenzen, und er entwickelt sich überraschenderweise zum grossen Buhmann der Novela. Sein Verhalten zwingt sämtliche an diesem Drama Beteiligten, ihr Leben zu überdenken, ihre Gewohnheiten zu ändern und ihre Gefühle neu zu justieren…





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:10
#15 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2009
Novela: Viver a Vida (Das Leben leben)


Novela: Viver a Vida (Das Leben leben)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 14. September 2009
Ende der Ausstrahlung: 14. Mai 2010
Zahl der Episoden: 209
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Manoel Carlos
Direktion: Jayme Monjardim
Aus dem Inhalt: Helena ist ein junges Super-Model, schön und entschlussfreudig, sowohl in ihrem professionellen als auch ihrem privaten Leben hat sie grossen Erfolg. Aber sie ahnt nicht, dass sich ihr Leben ab dem Moment drastisch verändern wird, in dem sie sich in Marcos verliebt, einen zwanzig Jahre älteren Mann, der deshalb unter seine 30-jährige Ehe einen plötzlichen Schlussstrich zieht. Er ist der Ex-Ehemann von Teresa, mit der er drei hübsche Töchter hat – Luciana, Isabel und Mia – letztere ist die Jüngste und ein Adoptivkind. Jede von ihnen hat eine andere Geschichte und besondere Persönlichkeit.

Helena und Marcos begegnen sich zum ersten Mal in Búzios, jenem Ferienort des Jetsets von Rio de Janeiro, in dem Helena geboren wurde und aufwuchs – zu Beginn des Dramas findet eine Modenschau in ihrem Heimatort statt, bei der sie das meist hofierte Sternchen ist. In Búzios besitzt Helenas Mutter Edite eine Pousada (Gäste-Pension) – sie hat sich von Orwaldo getrennt, mit dem sie ausser Helena noch zwei weitere Kinder hat: Sandra und Paulo. Sandra ist ein verhätscheltes Mädchen und sehr streitsüchtig, verliebt in Benê, einen gefährlichen Drogenhändler. Der verhaut sie ständig, sie wird schwanger, versucht eine Abtreibung, von der er sie abbringt, und weil sie ihn liebt, lässt sie es sein. Sie liebt diesen grausamen Mann abgöttisch und bringt fast ihre Mutter Edite um – und sich mit ihr. Sandra hat bereits Drogen genommen, und in den Favelas von Rio de Janeiro ist sie vor der Polizei geflüchtet. Während ihr Bruder Paulo ein ruhiger Bursche ist, der eine Anstellung sucht und in Soraia verliebt ist, der Schwester von Flávio, beide Kinder von Onofre und Matilde, die im Haus von Marcos und Teresa, in Búzios, arbeiten. Edite ist verheiratet mit Ronaldo, der versucht, sich aus den Problemen von Edites Familie herauszuhalten, dies aber nicht fertigbringt.

Helena trägt ihr schlechtes Gewissen mit sich herum: Im Alter von 18 Jahren liess sie sich auf eine illegale Abtreibung ein im Tausch gegen einen internationalen Model-Vertrag. Bis heute fühlt sie sich schuldig, schmutzig – manchmal wie ein Monster.

Luciana ist ein verzogenes Mädchen, Aspirantin zum Super-Model – und sie ist Helenas grösste Rivalin auf dem Laufsteg. Empört über die neue Romanze ihres Vaters, schlägt sie sich auf die Seite ihrer Mutter Teresa und beschliesst, gegen diese Verbindung zu kämpfen. Isabel, ihre Schwester, ist nörglerisch und stets schlecht gelaunt, zankt sich ewig mit Luciana und Mia, ihren Schwestern. Letzterer schleudert sie ins Gesicht, dass sie “nur“ adoptiert sei. Mia ist ein süsses, sympathisches und liebenswertes Mädchen, aber weil sie noch Jungfrau ist, wird sie von Isabel damit gehänselt. Nachdem Luciana bei einer Modenschau in Búzios auf dem Laufsteg hingefallen ist, verfolgt sie Helena mit ihrer Wut. Und diese Wut steigert sich, als sie beobachtet, wie Helena ihren Vater Marcos küsst. Die Situation spitzt sich zu, als Helena und Marcos in der Kirche getraut werden und anschliessend in die grossen Villa der Familie einziehen. Teresas Zorn und Enttäuschung richtet sich nicht nur gegen Marcos und Helena, sondern gegen das Leben im allgemeinen – denn Marcos hat sie vor dreissig Jahren nur standesamtlich geehelicht, während er sich mit Helena jetzt kirchlich trauen liess – und Helena ist auf dem Höhepunkt ihrer Model-Karriere, so wie Teresa sie einst ebenfalls anstrebte, sich aber Marcos zuliebe vom Laufsteg zurückzog.

Luciana geht mit Jorge, der sehr in sie verliebt ist, aber nicht mag, dass sie eine Model-Karriere anstrebt. Jorge seinerseits ist ein korrekter Bursche, verantwortungsbewusst und ernst, aber er hat ein Problem zuhause: Sein Zwillingsbruder Miguel, der ihm äusserlich aufs Haar gleicht, ist charakterlich das genaue Gegenteil von ihm – fröhlich, verspielt und ohne Sorgen. Miguel belächelt allerdings Jorges Gefühle für Luciana. Eigentlich hört Miguels einzige Sorge auf den Namen Renata, seine Freundin. Denn die lässt den Frust über ihren verfehlten Traum, Schauspielerin zu werden, an ihm aus und in Alkohol-Exzessen, die sich bald zur Sucht entwickeln und schlimmste Formen annehmen, da sie nichts isst – sie verfällt in eine Alkohol-Anorexie.

In der Stadt Rio de Janeiro, im schönen Stadtteil Jardim Botânico, teilt sich Helena ein schönes Appartement mit ihrer Freundin Ellen, einer Ärztin, die im Hospital Santa Teresinha das Rosas arbeitet, demselben Hospital, in dem zu Beginn des Dramas die schwangere Sandra behandelt wird, was der Oberärztin des Hospitals, Celeste, ein gewisses Unbehagen beschert, weil sie keine Schwarzen mag. In Rio de Janeiro hat Helena zwei weitere Freundinnen : Alice, unverheiratet, die nur das Leben geniessen möchte, und Ariane, eine angehende Ärztin, die gerade eine Ehekrise mit ihrem Mann Marcelo durchmacht, denn er akzeptiert nicht, dass sie ihren Sohn Gabriel den ganzen Tag unter Aufsicht eines Babysitters lassen will, während sie arbeitet. Und Ariane glaubt, dass Marcelo sie betrügt.

Teresa ist eine Ex-Model, die alles aufgegeben hat, um sich ihren Kindern zu widmen, auf Befehl von Marcos (wie schon erklärt). Sie akzeptiert aber nicht, dass ihre Tochter Luciana dieselbe Karriere verfolgt. Teresa wird Partnerin ihrer Freundin Ingrid. Die hat ein Studio, das sinnliche Präsentationen reifer Frauen promoviert. Ingrid ist die Mutter der identischen Zwillinge Jorge und Miguel, sie ist verheiratet mit Leandro. Eine weitere Freundin Teresas ist Betina, eine elegante Frau, Mutter von Clarissa und Ehefrau von Gustavo, der sich um Malu bemüht, eine renommierte Wirtschafts-Journalistin und Cousine von Betina. Clarissa geht mit Bernardo, der älter ist als sie und ein Restaurant besitzt, in dem sich die Carioca-Jugend zu treffen pflegt.

Betina versucht Gustavo mit Carlos zu betrügen, einem Bodybuilder. Jedoch ihre Schüchternheit und Unsicherheit, gepaart mit dem Respekt gegenüber ihrem Ehemann sind so gross, dass sie ihn nur zur Hälfte hintergeht – und es nicht zu Ende durchsteht.

Das Drama wird noch durch zwei Abenteurer bereichert, die Freunde Bruno und Filipe. Der eine lebt von seinen Fotos für Tourismus-Prospekte und hat eine Mutter in Brasilien. Während der andere, Filipe, als Tour-Guide arbeitet und bereits die ganze Welt auf der Suche nach Abenteuer und Gefahr bereist hat – mit einer Brasilianerin erlebte er eine Romanze in Jerusalem.

Eines schönen Tages zwei Personen in Búzios auf, um dort ihre Ferien zu verbringen: die schöne Dora, Cousine von Flavinho, und ihre Tochter Rafaela, ein hoch intelligentes und cleveres Mädchen. Als sie in die Stadt kommen, werden sie erst einmal schockierend empfangen, denn Helena, die gerade im Auto mit Alice vorüberrauscht und durch eine Pfütze fährt, überschüttet die Beiden mit Schmutzwasser. Dora und Rafaela rufen ein Taxi, um damit zum Treffpunkt mit Flavinho zu fahren, der sie dann in sein Haus mitnimmt. Helena wendet zwar ihr Auto und Fährt zurück, um sich bei den Personen, die sie ungewollt nass gemacht hat, zu entschuldigen, findet aber niemand mehr. Dora bekommt eine Stelle in einem Restaurant, in dem sie bereits vor einigen Jahren gearbeitet hat. Dann eines Tages geht sie mit ihrer Tochter Rafaela zum Strand – Helena befindet sich auch dort, allein in ihrem Motorboot vor demselben Strandabschnitt. Dann plötzlich knallt sie mit einem achtlosen Jetskifahrer zusammen und wird ins Wasser geschleudert. Dora hat den Unfall beobachtet und rennt los, um zu helfen. Sie zieht die Bewusstlose aus dem Wasser, ohne zu ahnen, dass es dieselbe Person ist, von der sie damals nass gespritzt wurde. Marcos wird benachrichtigt von dem Geschehen, der ruft Alice an und begibt sich dann ins Hospital, in dem Helena erste Hilfe erfährt. Zurück in ihrem Haus, erfährt Helena von ihrer Hausgehilfin Matilde, die eine Tante von Dora ist, dass sie von ihrer Nichte gerettet wurde – Helena bittet sie, Dora zu rufen. Dora und Tochter Rafaela besuchen Helena in ihrem Haus – als sie ihr Auto erblicken, wird ihnen klar, dass sie von dieser Dame damals so fürchterlich bespritzt worden sind.

Helena bedankt sich bei Dora für ihre Hilfe am Unfallort und lädt die Beiden zu einem Lunch in ihrem Haus ein. Und dann sagt ihr die kleine Rafaela ins Gesicht, dass sie es war, die sie und ihre Mutter damals nass gespritzt hat. Ihre Mutter Dora ist entsetzt und entschuldigt sich bei Helena für ihre vorlaute Tochter. Helena bietet Dora eine Summe für Rafaelas Schulausbildung an, die sie nicht ablehnen kann, denn sie ist tatsächlich in finanziellen Schwierigkeiten. Wer sich darüber aufregt, ist Onofre, der Mann von Matilde und ihr Onkel, bei dem sie untergekommen sind – er ärgert sich, dass Dora nicht offenlegen will, wie viel sie von Helena bekommen hat – es war ein Scheck von 10.000,00 Reais – er will, dass sie etwas zu den Lebenshaltungskosten beisteuert. Alles wird noch komplizierter, als Marcos sich plötzlich in Dora verliebt. Dora verlässt das Haus ihres Onkels Onofre nach einer Auseinandersetzung mit ihm, und Garcia, der Besitzer des Restaurants, in dem sie arbeitet, bietet ihr an, mit ihrer Tochter Rafaela bei ihm zu wohnen.

Sandra entdeckt, dass Benê in der Nähe ist – den ihre Mutter unbedingt von ihr fernhalten will. Eines Tages wird sie von starken Wehen befallen, und ihre Mutter bestätigt, dass es Zeit ist, sie ins Krankenhaus zu bringen, wo sie vom Arzt Ricardo betreut wird. Ihr Sohn wird geboren, und während sie schläft, stiehlt sich Benê ins Zimmer – sie merkt es und erwacht. Benê sieht zum ersten Mal seinen Sohn und Sandra fordert ihn auf, ihn mal in den Arm zu nehmen. Da betritt Edite das Zimmer und dreht durch, als sie den Banditen mit ihrem Enkel im Arm erblickt – sie hat Angst, dass er dem Baby etwas antut – und jagt in aus dem Raum. Die Polizei trifft ein und hetzt hinter Benê her, aber der entkommt. Sandra denkt immer noch an ihn, zieht aber ihren Sohn ohne Hilfe des Vaters auf. Dann trifft sie sich heimlich wieder mit Benê und überlegt, ihn ihrer Familie vorzustellen in der Hoffnung, dass sie Benê endlich als Schwiegersohn akzeptieren.

Renatas Mutter Regina sieht nach der Konsultation blickt mittels ihrer Tarot-Karten in die Zukunft von Luciana und sieht ausser einem Arbeitsangebot im Ausland auch einen schweren Unfall Lucianas voraus – wird aber von ihr ausgelacht. Helena erhält eine Einladung zu einer Modenschau in Petra, Jordanien, und bittet darum, dass Luciana ebenfalls eingeladen wird, in der Absicht, sich ihr anzunähern. Auf der Reise lernen sie Bruno und Filipe kennen, mit denen sie Freundschaft schliessen und viel diskutieren. Auf dem Rückweg nach Brasilien – nach einem heftigen Streit – wird der Bus mit Luciana und anderen Models in einen Unfall verwickelt. Helena, die Luciana verboten hatte, in ihrem Bus zu reisen, fühlt sich schuldig. In Brasilien wird die schwer verletzte Luciana untersucht und festgestellt dass ihr Rückenmark geschädigt wurde und sie tetraplegisch ist.

Helena stellt sich einer äusserst harten Unterredung mit Teresa, die sie ablehnt und sogar ohrfeigt, und ihr die Schuld am Unfall ihrer Tochter gibt. Helena stellt fest, dass sie schwanger ist und, nachdem sie mit Marcos gesprochen hat, der sich darüber gar nicht freut, fährt sie nach Búzios zu ihrer Familie. Bruno und Filipe hören von dem Unfall Lucianas und entschliessen sich, sie zu besuchen. Als sie in Brasilien eintreffen, interessiert sich Alice für die Beiden. Gleich darauf entschuldigt sich Marcos bei Helene und die Beiden sind sich wieder gut. Dora macht einen Apotheken-Test, weil ihr so oft schlecht wird, der positiv ausfällt. Später verliert Helena ihr Kind plötzlich und nimmt an, dass dies etwas mit jener Abtreibung in ihrer Jugendzeit zu tun hat. Luciana beginnt bei einigen Tests zu reagieren, die Miguel und Laura, ihre neue Krankenschwester, vornehmen. Miguel malt ein Herz auf ihre Füsse, und Luciana kann es spüren. Larissa, die Physiotherapeutin des Hospitals, hilft ihr, sich am Rand ihres Bettes aufzusetzen, und versetzt alle in Bewunderung. Jetzt hat sie Hoffnung, sich vom Unfall erholen zu können.

Eines Tages erscheint Lucas, der Vater von Rafaela, wieder in Búzios und verlangt von Dora, ihm 100.000,00 R$ zu geben, um endgültig zu verschwinden und sie und ihr Kind in Ruhe zu lassen – er ist ein gefährlicher Gangster, der sie einst verliess als sie schwanger wurde. Dora sucht Helena auf, in der Hoffnung, aus Búzios zu fliehen und mit ihr in Rio de Janeiro zu leben – als ihre Hausangestellte.

Dora ist schwanger und hat es niemandem gesagt. Sie weiss nicht, ob Garcia der Vater ist (sie nennt den Besitzer des Restaurants scherzhaft “Maradona“), einen Senhor, der sie und ihre Tochter aufgenommen hat, und den sie als ihren Freund schätzt, aber einmal stockbetrunken mit ihm geschlafen hat – oder ob es Marcos ist, in den sie sich verknallt hatte und mit ihm tagelang an den Stränden von Búzios herumzog, während Helena auf Reisen war. Danach hat sie ihn nie mehr gesehen – wusste weder seinen Namen noch, dass er Helenas Ehemann ist.

Das Schlimmste geschieht: Dora und Rafaela fliehen vor Lucas und werden von Helena aufgenommen. Dort entdeckt Dora, wer tatsächlich der Vater ihres Kindes ist. Marcos schickt sie weg, aber sie geht nicht. Erneut kann er ihr nicht widerstehen, und Dora beginnt, ihn zu erpressen mit der Drohung, Helena zu erzählen, dass sie ein Verhältnis hatten, und das er der Vater ihres Sohnes sein könnte. Helena ahnt nicht, dass Dora und Marcos sich schon länger kennen, geschweige denn, dass Doras Schwangerschaft etwas mit Marcos zu tun haben könnte.

Jorge und Miguel streiten sich andauernd wegen Luciana, die in Miguel verliebt ist. Sie entschliesst sich, sich von Jorge zu trennen und sich vielleicht mit Miguel einzulassen. Ein anderes Paar nähert sich einander an, das sind Renata und Filipe. Sie leben in einer unterhaltsamen Freundschaft, die sich aus einer noch verborgenen Quelle nährt. Bruno entdeckt, dass Marcos sein Vater ist und macht heimlich ein paar Fotos von ihm, um Nachforschungen anzustellen. Seine Mutter weiss nichts von diesen Fotos, Marcos ebenfalls nicht, der ihn nicht einmal kennt. Bruno verfolgt “das Monster“, das seine schwangere Mutter damals verlassen hatte – er hasst diesen, seinen “Vater“.

Sandrinha flieht aus ihrem Elternhaus und lebt mit Benê in der Favela. Ihre Mutter entdeckt sie dort und ist verzweifelt, aber schliesslich akzeptiert sie Sandras Entschluss. Helena gefällt das alles gar nicht, aber sie besucht sie dort. Helena und Bruno kommen sich immer näher. Sie küssen sich, und Helena fühlt sich schuldig. Rafaela beobachtet alles und fängt an, Helena mit Provokationen zu irritieren, denn Marcos weiss nichts von diesem kleinen Betrug, der Helenas Gewissen beschwert.

Währenddessen treffen sich Marcos und Dora heimlich, um sich sogar in Helenas Bett ihrer Wollust hinzugeben. Dora entwickelt sich zunehmend zu einer durchtriebenen Erpresserin, die nur noch eins im Sinn hat – Marcos auszunehmen.

Inzwischen zeigt Soraya in Búzios, dass sie aus demselben Stoff gemacht ist, wie Dora, denn sie sind Cousinen: Sie beginnt im Restaurant von Garcia zu arbeiten und versucht, ihn zu verführen mit geschickter Kleidung und provokanten Gesten, denn auch sie möchte sich ein feines Leben auf Kosten eines Mannes mit Geld ergattern. Garcia beherrscht sich aufs äusserste, um Soraya nicht mit in sein Bett zu nehmen – aus Respekt vor Dora, die jedoch nicht einmal mehr an ihn denkt.

Dora hat es faustdick hinter den Ohren und ist sehr clever. Es wird Zeit, dass Helena sich vorsieht und ihre gefährliche Rivalin ausser Gefecht setzt…





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:13
#16 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2010
Novela: Tempos Modernos (Moderne Zeiten)
Novela: Escrito nas estrelas (Es steht in den Sternen)
Novela: Passione (Leidenschaft)
Novela: Ti Ti Ti
Novela: Araguaia (Fluss Araguaia)



Tempos Modernos (Moderne Zeiten)
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 11. Januar 2010
Ende der Ausstrahlung: 16. Juli 2010
Zahl der Episoden: 161
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Bosco Brasil
Direktion: José Luiz Villamarim
Aus dem Inhalt: “Moderne Zeiten” ist eine zeitgenössische, dramatische Komödie aus dem Zentrum der brasilianischen Metropole São Paulo. Die zentrale Figur ist der Unternehmer Leal Cordeiro, Besitzer eines “intelligenten Wohnblocks“, in dem sich ein grosser Teil der Geschichte abspielt. Ausser einer Darstellung der Interaktion des Menschen mit der Maschine und dem Verlust der Freiheit infolge seiner exzessiven Sorge um die persönliche Sicherheit, beleuchtet die Geschichte auch die affektiven Verhältnisse zwischen Eltern und Kindern, Geschwistern, Eheleuten und Freunden.

Der Unternehmer Leal begann noch als Jugendlicher auf dem Bau zu arbeiten – er stellte Ziegelsteine her. Dann gehörte er zu einer der ersten Arbeitergruppen, die für den Bau von Brasília verantwortlich waren, wo er sein erstes Stück Land erwarb. Mit Geld und Ambitionen kam er schliesslich nach São Paulo, angestellt von dort tätigen Bauunternehmen, die mit bedeutenden Bauwerken beschäftigt waren, wie zum Beispiel dem bekannten “Edifício Titã“, das sich im antiken Zentrum São Paulos befindet. Neben seiner Mitarbeit an der Konstruktion dieses Bauwerks, kaufte Leal sämtliche ausgeschriebene Wohnungen auf, mit Ausnahme des Appartements von Hélia, mit der er einst ein Verhältnis hatte. Das ging damals nicht gut, und die Zwei leben in Streit. Als Ex-Ballerina und Besitzerin einer Tanzschule, bekam sie das Appartement von Leal geschenkt und, obwohl sie es abstreitet, liebt sie ihn immer noch. Nur Tio Fidélio, ihr Freund und ehemaliger Bewunderer, weiss um ihre Gefühle und stärkt ihr den Rücken in schwierigen Momenten.

Leal Cordeiro ist ein Millionär, der eines Tages beschliesst, das Titã (Titan) zu bauen, ein gigantisches Wohngebäude in São Paulo. Nur Hélia Pimenta, seine ehemalige Leidenschaft, ist gegen dieses Projekt und plant zu verhindern, dass dieses Bauwerk Realität wird.

Erneut sieht sie sich im Leben von Leal verstrickt – und die Herzen beider schlagen erneut und stärker füreinander – obwohl sie, was ihre Meinungen und Lebensart betrifft, sich absolut konträr gegenüber stehen. Und inmitten dieser unausgegorenen Liebe müssen Hélia und Leal sich noch um ihre Kinder kümmern.

Leal ist Vater von drei Töchtern: Regiane und Gorette, sowie dem Nesthäkchen Nelinha. Hélia ist die Mutter von Zeca, einem Mann mit Prinzipien. Die Ironie des Schicksals will es, dass Nelinha und Zeca sich verlieben – aber zuerst müssen sie die Intrigen von Zecas Braut Nara ertragen, die das Glück dieses Pärchens verhindern will.

Regiane, Leals älteste Tochter, hat ein Verhältnis mit Albano, der so tut als ob er sie liebt, sie aber mit seiner Arbeitskollegin, der hinterlistigen Deodora, betrügt und mit ihr plant, Leals Geld zu stehlen – dafür entwerfen sie diverse Pläne – während Regiane sich zunehmend von Portinho vereinnahmt fühlt, ihrem Ex-Ehemann. Zusammen frischen sie alte Gefühle wieder auf, um zusammen die Zukunft zu bewältigen . . .


Novela: Escrito nas estrelas (Es steht in den Sternen)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 12. April 2010
Ende der Ausstrahlung: 24. September 2010
Zahl der Episoden: 143
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Elizabeth Jhin
Direktion: Rogério Gomes
Erste Phase: Der Arzt Ricardo Aguillar hat beruflichen Erfolg, ihm gehören verschiedene Besitztümer und er hat eine Klinik für humane Befruchtung, genannt “Clinica de Reprodução Assistida Dr. Ricardo Aguillar“ (Klinik für unterstützende Reproduktion). Als strenger Vater, erwartete der Arzt, dass sein einziger Sohn, Daniel Aguillar, den Weg seines Vater beschreiten würde – aber diese Erwartung entspricht nicht den Plänen des Sohnes, denn der hat vor, sein Leben und sein Studium für bedürftige Menschen einzusetzen.

Noch zehn Jahre nach dem Tod seiner Frau Francisca Aguillar leidet Ricardo unter der Erinnerung – im Versuch, endlich davon loszukommen, beginnt er ein Verhältnis mit der Ärztin Jane, die Mutter des Medizinstudenten Breno, bestem Freund von Daniel und der jugendlichen Vanessa, die das Verhältnis ihrer Mutter mit dem Arzt nicht billigt – sie wünscht sich, dass ihre Mutter zu ihrem Ex-Mann Jardel zurückkehrt, der im Ausland ist.

Ricardo wohnt in einer grossen Villa und hat dort seinen Freund Vicente, ebenfalls Arzt wie er, auch dort aufgenommen – Vicente wurde von seiner verstorbenen Frau Francisca wie ein Bruder behandelt. Er ist verheiratet mit Sofia, einer ehrgeizigen, skrupellosen Frau, Mutter der verdorbenen Beatriz, Stieftochter von Vicente, die denselben Charakter ihrer Mutter besitzt – mit dem Unterschied, dass sie sogar bereit ist zu töten, um ihre Ziele zu erreichen. Die Residenz Aguillar ist, darüber hinaus, Wirkungsbereich der Gouvernante Antonia, die die Aktivitäten der Hilfskraft Berenice und der Köchin Hilda koordiniert. Antonia ist verheiratet mit dem ebenfalls Angestellten José, der als Portier und Gärtner die Villa betreut. Dieses Paar hat ein besonderes Verhältnis zu Daniel, den sie wie einen Sohn behandeln.

Antonia und José haben eine Tochter, die unabhängige Mariana, Studentin der Psychologie, die sich die Kosten für ein Appartement mit ihrer Cousine Luciana und der Freundin Suely teilt. Suely ist ein unschuldiges Mädchen, die als Empfangsdame in der “Befruchtungs-Klinik“ arbeitet und in Gilmar verliebt ist, den Sekretär und persönlichen Assistenten Dr. Ricardos. Luciana ist Gilmars Schwester, sie sind die Kinder von Magali und Jovenil, Bewohnern der Villa, die noch zwei weitere Kinder haben: Alex und Fabiana, die mit Jair verheiratet ist.

In einem Parallel-Drama erscheint Viviane Ferreira, ein einfaches, ehrliches, junges Mädchen, die eine Kämpferin ist und bei ihrem Vater Jofre Ferreira wohnt, einem süchtigen Kartenspieler, der sein Haus und alle seine Güter in Vitória (Staat Espirito Santo) seiner Sucht geopfert hat. Dann ist er mit seiner Tochter nach Rio de Janeiro umgezogen. Viviane arbeitet für die Wahrsagerin Gildete Salmon, besser bekannt als “Madame Gilda“, indem sie deren Prospekte verteilt. Madame Gilda wohnt zusammen mit ihrer Schwester Zenilda Salmon in Copacabana.

Die Schicksale der Figuren der Handlungsorte von Ricardo und Viviane kreuzen sich schon im ersten Kapitel der Novela – in dem Moment, als starke Gewitterregen Rio de Janeiro heimsuchen, die einen Erdrutsch in jener Kommune verursachen, in der Viviane lebt. Sie und Breno, der auf dem Sanitätsposten der Kommune arbeitet, bringen die Opfer in die Privatklinik von Dr. Ricardo Aguillar, dort werden sie von Dr. Guilherme versorgt. Daniel erscheint und geht vor den Augen von Viviane die Verpflichtung ein, die Opfer gratis in der Klinik seines Vaters zu behandeln. Viviane kehrt zur Kommune zurück, ohne sich Daniel vorgestellt zu haben.

Eine Zeit vergeht, und Jofre, Vivianes Vater, macht neue Schulden mit seiner Spielsucht. Von den Gläubigern bedroht, riskiert er einen Überfall in einem Juwelierladen. Als er von der Polizei überrascht wird, flüchtet er und lässt seine Tochter zurück, die von der Polizei irrtümlicherweise als Komplizin bezeichnet wird, nachdem man einen der Ringe, die Jofre bei seiner Flucht fallen liess, in ihrem Haus gefunden hat. Viviane kann sich retten, indem Daniel sie in seinem Auto in Sicherheit bringt – er erkennt sie, und dies ist der Beginn einer engen Freundschaft. Obwohl sie sich erst kurz kennen, richtet Daniel an Viviane die Bitte, ihm mit den durch das Unwetter obdachlos gewordenen Menschen in seinem Haus in Petrópolis zu helfen. Er gibt ihr ein Halsband mit einem daran hängenden Engel, um sie zu beschützen, wie er sagt. Viviane ihrerseits, erzählt Daniel ihr ganzes Leben und akzeptiert die Bitte ihres neuen Freundes. Auf der Fahrt durchs Gebirge nach Petrópolis haben die Beiden einen schweren Unfall, bei dem Daniel getötet wird. Francisca, Daniels verstorbene Mutter, holt sich den Geist ihres Sohnes, der nicht versteht, was geschieht. Viviane überlebt, liegt aber mehr als einen Monat im Koma.

Zweite Phase: Einen Monat später – allen ist der Tod Daniels sehr nahe gegangen, besonders Ricardo, der Hund Pepe und Antonia, eine Hausangestellte, die Ricardo einst half, Daniel aufzuziehen. Zu Ricardos grosser Überraschung entdeckt er, dass Daniel vor seinem Tod sein Sperma in der Klinik eingefroren hat – ab diesem Moment sucht er nach einer Frau, die die Mutter seines Enkels werden soll. Wer von dieser Situation profitieren möchte, sind Beatriz und Sofia, die schon zu seinen Lebzeiten immer versuchten, sich mit Daniel zu verheiraten. Beatriz war sogar schon die versprochene Braut von Daniel, bevor der Tod ihr einen Strich durch die Rechnung machte. Vicente, Ehemann von Sofia, ist mit dem Vorhaben der Beiden nicht einverstanden.

Gilmar, ein ehrgeiziger, skrupelloser und schlechter Charakter, der als persönlicher Assistent Dr. Ricardos in der Klinik arbeitet, hat sich in das volle Vertrauen seines Chefs eingeschlichen, um einen betrügerischen Plan durchzuführen. Deshalb erpresst er Viviane, nachdem er entdeckt hat, dass sie von der Polizei gesucht wird, und ihr richtiger Name nicht “Vitória“ ist, den sie in der Klinik angegeben hat. Gilmar ist ein attraktiver Mann, mit einem Verhältnis zu Suely, die er ständig betrügt. Um reich zu werden, bringt er es fertig, dass Viviane ausgesucht wird, um den Sohn Daniels auszutragen. Gilmar setzt Viviane den Freundinnen Suely, Mariana und Luciana in ihrem Appartement vor die Nase, um ihnen, wie er sagt, im Haushalt zu helfen – was bei Suely Eifersucht auslöst. Ihre Freundin Marina verknallt sich in den Dr. Guilherme. Aber der ist verheiratet mit Judite und hat zwei Kinder mit ihr, Laura und Tadeu. Judite ist eine eifersüchtige Frau, was den Beiden Probleme in ihrer Ehe einbringt.

“Madame Gilda“ – ein bisschen Scharlatan, aber intuitiv – ist überrascht, als sie tatsächlich den Geist Daniels hören kann, und versucht, einen Kontakt mit dem Jungen aus der anderen Dimension herzustellen. Daniel, der sich in Viviane verliebt hat, wird stets in ihrer Nähe bleiben. Alle spüren seine Gegenwart, auch sein Hund Pepe. Ricardo lässt sich nun immer mehr mit Dr. Jane ein, der Mutter von Vanessa. Letztere fühlt sich wenig geliebt von ihrer Mutter und nimmt Balettstunden, wo sie Mauro kennenlernt, für den sie sich interessiert. Mauro ist Sohn von Danusa und dem Taxifahrer Calixto, ein Macho-Typ, der sich über die Balettstunden seines Sohnes ärgert. Madame Gilda erhält eine Nachricht von Daniel, die sie aufschreibt und dann Ricardo weitergeben möchte, der sie bisher nie beachtet hat, weil er glaubt, dass sie eine Betrügerin ist und auf sein Geld scharf. Beatriz, die gerade zu einer Sitzung bei der Wahrsagerin weilt, bietet sich an, Dr. Ricardo die Nachricht von Daniel zu überbringen. Sofia, die an “diesen Unsinn“ nicht glaubt, verbrennt das Papier und trägt ihrer Tochter auf, sich nicht mit “diesem Gesindel“, wie sie es nennt, einzulassen.

Daniel versucht immer noch zur Erde zurückzukehren, in der Absicht, weiterzuleben und bei seiner Familie zu sein – er kann sich nicht damit abfinden, dass er tot ist. Sein Schutzengel Seth und Athael, ein Lichtwesen, das Daniels Seele und die seiner Mutter aufgenommen hat, stehen ihm zur Seite. Weitere Figuren sind Filhinho, der Portier des Gebäudes in Botafogo, wo Mariana, Suely und Luciana wohnen – er wohnt dort mit seiner Mutter Etelvina, einer Senhora, die fast taub ist. Sie ist eine ziemliche Klatschbase, spioniert hinter den Bewohnern her und schimpft ihren Sohn aus, wenn sie ihn in der Nähe einer Frau sieht.

Auf Wunsch von Dr. Ricardo wird Viviane von Gilmar in die Klinik gebracht – der Arzt ist begierig, die junge Frau kennenzulernen, die mit Daniel zusammen war, als der Unfall geschah – um mehr von den letzten Stunden seines Sohnes zu erfahren. Zuvor verändert der böse Gilmar Vivianes Aussehen – sie ist empört über seine Erpressung. Endlich lernt Ricardo Viviane kennen – Überraschung auf beiden Seiten. Ricardo will ein Fest im Haus in Petrópolis veranstalten, um die ideale Kandidatin für die künstliche Besamung auszusuchen. Dieses Fest findet am Geburtstag Daniels statt. Viviane, die den Druck von Seiten Gilmars nicht mehr erträgt, will fliehen und in ihren Geburtsort zurückkehren, wird aber von Gilmar erwischt. Er zwingt sie nunmehr, im Haus von Ricardo zu arbeiten – ohne Alternative muss sie akzeptieren.

Ricardo ist zunehmend beeindruckt von Viviane und fühlt sich zu ihr hingezogen, was die Eifersucht in Sofia und Beatriz entflammt. Diese Beiden tun alles, damit Beatriz von Ricardo ausgesucht wird, um seinen Enkel zu gebären. Gilmar schämt sich seiner Familie, die arm ist. Jovenil lebt im Clinch mit seinem Schwiegersohn Jair, der sich vor jeder Arbeit drückt und behauptet, dass er auf Stellungssuche sei, während er sich in Wirklichkeit auf den Strassen der Stadt herumtreibt. Jovenil ist der Bruder von José. Jair ist der Mann von Fabiana und hat ein Auge auf andere Frauen, trotzdem liebt er seine Frau und die Kinder Huguinho, Zezinho und Luizinho.

Als der Tag des Festes in Petrópolis naht, zieht Beatriz mit ihrer Mutter Sofia noch einmal alle Register ihrer Verschlagenheit, um Dr. Ricardos “Auserwählte“ zu werden. Während Gilmar sich einiges einfallen lässt, damit seine Wahl auf Viviane fällt. Er schüttet ein Schlafmittel in Ricardos Getränk und bestellt die Presse, um das Fest an die Öffentlichkeit zu bringen. Beatriz bereitet eine Ehrung Daniels vor, in der Absicht, dadurch Ricardo zu rühren und von ihm ausgewählt zu werden. Sie wird furchtbar wütend, als Mariana im gleichen Kleid wie sie auf dem Fest erscheint, denn auch sie macht sich Hoffnung, die Leihmutter zu werden. Ein Tumult von Reportern bestürmt das Haus in Petrópolis – und Ricardo wird es schlecht. Nachdem das Schlimmste vorüber ist, rät Vicente seinem Freund Ricardo, von dieser Idee der künstlichen Befruchtung Abstand zu nehmen, zumal am folgenden Tag eine Menge Frauen seine Villa in Rio belagern, die alle „ihren Bauch zur Miete“ für seinen Enkel zur Verfügung stellen wollen.

Nach all diesen deprimierenden Erlebnissen erwählt Ricardo schliesslich Beatriz als Mutter seines Enkels. Die “Schlange“ feiert das Ereignis enthusiastisch mit ihrer Mutter. Aber Gilmar hat noch nicht aufgegeben, er wird alles tun, um der “Patricinha“, wie er sie nennt, den Wind aus den Segeln zu nehmen, denn er will ans Geld der Familie, und wenn Viviane die Mutter des Enkels ist, kann er durch sie an das Geld kommen, unter Androhung ihre tatsächliche Identität zu verraten und das Verbrechen, welches sie nicht begangen hat. Viviane fühlt sich in einer Sackgasse und leidet sehr unter Gilmars aggressivem und grausamen Charakter – er behauptet, dass ihr Vater entführt und in seiner Hand sei, was Viviane besonders schreckt – ausserdem setzen ihr die skrupellose Beatriz und deren Mutter zu.
Eines Tages macht Ricardo mit Viviane eine Bootsfahrt, und die Beiden halten an einer Insel, wo sie sich küssen und ihre gegenseitige Liebe gestehen. Nun entwickelt sich eine Liebesgeschichte – und Jane ist schockiert vom Ende ihrer Beziehung zu dem Arzt. Nachdem nunmehr Viviane “inseminiert“ worden ist und Daniels Sohn austragen darf, legen Ricardo und Viviane das Datum ihrer Hochzeit fest – zum Verdruss des Geistes von Daniel, der diese Heirat nicht erlauben und alles tun will, um sie zu verhindern.

Weil Viviane nun nicht mehr länger Gilmars Tyrannei ertragen will, der sie zwingt, ihren Geliebten anzulügen, erzählt sie Ricardo am Vorabend der Hochzeit die ganze Wahrheit. Gilmar kommt ins Gefängnis, aber Ricardo trennt sich von Viviane, erschüttert über die Lüge.

Die Zeit vergeht, Viviane geht dem Ende ihrer Schwangerschaft zu, sie und Ricardo sind immer noch getrennt. Auch Vicente trennt sich von Sofia, weil er deren Extravaganzen und die Schliche seiner Stieftochter Beatriz nicht mehr ertragen kann. Jetzt sind die Beiden am Ende – niemand mehr da, der die Ausgaben der Beiden deckt. Sie retten sich ins Haus von Magali, die Sofia noch aus der Zeit kennt, als sie selbst arm war.

Das Ende: Das letzte Kapitel beginnt mit Daniel, der immer noch voller Hass ist und von seinem Schutzengel geraten bekommt, sich zwischen Gut und Böse zu entscheiden. Trotzdem fährt sein Geist fort, Ricardo zu bedrohen und Viviane zu beschützen.

Während dessen weichen sich die Protagonisten des Dramas, Ricardo und Viviane möglichst aus – bei den regelmässigen Untersuchungen behandelt der Arzt sie wie irgendeine Patientin, ohne ihr etwas Zuneigung zu zeigen. Jane, die ihre Liebe zu Ricardo nicht verbergen kann, reist ab nach Paris, um dort einen Weiterbildungskurs zu belegen.

Gilmar taucht wieder auf, hat seine kurze Gefängnisstrafe abgesessen. Zum ersten Mal sagt er Ricardo, seinem Ex-Chef, ins Gesicht, was er alles hinter seinem Rücken manipuliert hat. Ricardo, der erst jetzt die ganze Leidensgeschichte Vivianes begreift, bittet sie um Verzeihung. Gerade als die Beiden sich glücklich wieder in die Arme fallen, baut sich Gilmar mit einem Revolver vor ihnen auf, drückt ab und trifft Viviane voll. Jetzt wird die Szene noch dramatischer, indem Antonia sich im Gebet an den Geist Daniels wendet, während Viviane im Hospital liegt und zwischen Leben und Tod schwebt. Daniel sieht seine Chance, die Seele Vivianes zu sich zu holen, um endlich mit ihr vereint zu sein. “Komm mit mir, mein Liebling, jetzt wird alles gut“, sagt er und zieht sie mit sich in Richtung des gleissenden Lichts. Vor ihrem Bett kniet Ricardo und beschwört sie, zu reagieren. Als er stammelt, dass er sie liebt, verabschiedet sich Viviane von Daniel und erklärt ihm, dass sie die Erfahrung eines Lebens noch vor sich hat und ausserdem einen Sohn bekommen wird, um den sie sich kümmern muss. Mit Unterstützung seines Engels sieht Daniel ihre Rückkehr in die Welt der Lebenden ein – “Geh, geh, geh“! schreit er verzweifelt – und Viviane kommt wieder zu sich, zur Überraschung der ihr Bett umstehenden Personen – während ihr neues Leben sie empfängt, erblickt auch das Baby zum ersten Mal das Licht dieser Welt. Ricardo, und an seiner Seite Vicente, lassen ihren Emotionen freien Lauf. Als Viviane erwacht, kann er seine Tränen nicht mehr zurück halten. Während dessen dreht Vicente sich um und kann plötzlich alle Geistwesen erkennen, die hinter ihnen stehen und die Szene beobachten – Seth, Athael, Franzisca und natürlich Daniel.





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:15
#17 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2010
Novela: Tempos Modernos (Moderne Zeiten)
Novela: Escrito nas estrelas (Es steht in den Sternen)
Novela: Passione (Leidenschaft)
Novela: Ti Ti Ti
Novela: Araguaia (Fluss Araguaia)



Novela: Passione (Leidenschaft)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 17. Mai 2010
Ende der Ausstrahlung: 14. Januar 2011
Zahl der Episoden: 209
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Silvio Abreu
Direktion: Allan Fiterman, Natalia Grimberg und André Câmara
Aus dem Inhalt: Alles passiert weil Bete Gouveia im Alter von 75 Jahren entdeckt, dass ihr Sohn noch lebt. Und diese Entdeckung verändert das Leben aller Personen, die auf die eine oder andere Weise mit dieser Geschichte verbunden sind. Trotz der verschiedenen Zentren des Geschehens und der unterschiedlichen Persönlichkeiten erzählt die Novela nur eine einzige Geschichte. Es ist keine Novela der parallelen Dramen. Die Dramen sind alle aneinander gereiht – das ist der grosse Unterschied gegenüber anderen Novelas.

Etwa 55 Jahre vor Beginn des Dramas lernte die von einem anderen Mann geschwängerte Bete den reichen Unternehmer Eugênio Gouveia kennen und heiratete ihn, der sofort damit einverstanden war, ihr Kind als sein eigenes anzunehmen.

Ihr Leben lang hatte Bete geglaubt, dass ihr Sohn damals die Geburt nicht überlebt habe, aber im ersten Kapitel enthüllt ihr Eugênio auf dem Sterbebett, dass er damals die Idee, den Sohn eines Andern grosszuziehen, nicht ertragen konnte, und ihr das Kind als tot geboren eingeredet habe. In Wirklichkeit sei das Kind von einem italienischen Ehepaar adoptiert und in Italien aufgezogen worden – unter dem Namen “Antonia Mattoli“. Antonio, besser bekannt als “Totó“, lebt in der Toskana mit seiner älteren Schwester Gemma und seinen vier Kindern: Adamo, Agostina, Agnello und Alfredo.

Nach diesem Geständnis vertraut Eugênio seiner Frau Bete an, dass er seine Tat bereut und deshalb die Hälfte seines Vermögens den unehelichen Sohn Betes zur Verfügung stellt. Clara, eine extrem ehrgeizige junge Frau, die als Krankenschwester Eugênios engagiert wurde, hört diese Unterhaltung mit, und zusammen mit Fred, ihrem Geliebten und Komparsen, entwickelt sie einen Plan, wie sie sich des Vermögens der Familie bemächtigen könnten. Während Bete anfängt, Nachforschungen nach ihrem verlorenen Sohn anzustellen und das Unternehmen “Melalúrgica Gouveia“ (eine Metall verarbeitende Industrie) nach Instruktionen im Testament ihres verstorbenen Ehemannes auf seinen Namen zu überschreiben, stehlen Clara und Fred Schmuck von Bete und bezichtigen die Gouvernante des Hauses als Diebin.

Die Gouvernante wird verhaftet, und die Zwei reisen vom Erlös des Schmucks nach Italien mit dem Plan, jenen Totó in einen grossen Betrug zu verwickeln. Clara verführt den Italiener, der seit dem Tod seiner Frau einsam ist und den Reizen des scheinbar ehrwürdigen Mädchens nicht widerstehen kann – er verliebt sich unsterblich in sie. Clara und Fred benutzen Totós Gefühle, und Fred, der sich als Rechtsanwalt vorgestellt hat, bringt ihn dazu, eine Vollmacht zu unterschreiben, nach der er in Brasilien Totó vertreten kann, um die Aktienkontrolle der Metalúrgica Gouveia zu übernehmen.

Agnello und Agostina begleiten Fred nach Brasilien, und dort interessiert sich Stela für ihn, die sich bis dato nur gelegentlich mit Männern eingelassen hat, die sie kannte – in Agnello verliebt sie sich wahnsinnig und die Beiden treffen sich immer wieder, ohne jedoch einen festen Kompromiss einzugehen, denn Stela ist verheiratet. Eines Abends lernt Agnello Lorena kennen und, ohne zu wissen, dass sie Stelas Tochter ist, beendet er sein Verhältnis mit der Mutter, unter deren Protest, um sich nunmehr ganz der Tochter zu widmen, die auch altersmässig eher zu ihm passt. Als Lorena ihren Geliebten zuhause vorstellt, provoziert sie völlig unbewusst eine unhaltbare Situation zwischen Stela und Agnello – die zwar sowohl Haltung als auch ihr Geheimnis vorerst bewahren – jedoch stellt sich nun Stela gegen die Romanze ihrer Tochter mit Agnello und sucht nach Mitteln und Wegen, sie auseinander zu bringen.
Clara wird von Fred im Stich gelassen, als der sich mit Saulo, Stelas Mann und Betes ältestem Sohn, verbündet, um Bete vom Präsidentensessel der Metalúrgica zu stürzen. Clara kehrt zur Prostitution zurück, wie in ihrer Jugend, und in einem ihrer “Programme“ lernt sie Danilo kennen. An Fred will sie sich rächen und mit dem Geld aus der Prostitution kehrt sie nach Italien zurück. Dort kleidet sie sich wie eine Italienerin und nimmt die lokalen Sitten und Gebräuche an, wie die verstorbene Gattin von Totó, der erneut, gegen den Widerstand seiner Schwester Gemma, die das Spiel von Clara durchschaut, entzückt von ihr ist.

In dem Drama ist auch Platz für eine zweite amouröse Dreiecksbeziehung, bestehend aus Diana, Mauro und Gerson. Diana, eine diplomierte Studentin des Journalismus involviert sich anfangs mit Mauro, heiratet aber schliesslich ihren besten Freund, Gerson. Das Dreieck wird zu einem „Quadrat“ nachdem Melina, Gersons Schwester, zugibt, dass sie in Mauro verliebt ist . . .

Gersons Geheimnis
Es wurde in den Anzeigen des Globo-Kanals nicht verraten, aber einige Zeitungsartikel, welche während der Einführungszeit publiziert wurden, informierten die Leser, dass die dargestellte Figur homosexuell sein soll. Während des Festes zur Erscheinung der Novela verneinte der Schauspieler Marcello Antony, Darsteller des Gerson, diese Homosexualität und sagte, dass die Presse sowas erfunden hätte – bezeichnete die Reporter sogar als “verantwortungslos“. Silvio de Abreu hingegen meinte, dass diese Charakteristik der Figur bereits schon lange im Skript vorgesehen war, und dass der Schauspieler sich davon in Kenntnis hätte setzen müssen, bevor er die Rolle akzeptiert.

Später schrieben einige Blätter, dass die Figur des Gerson nicht homosexuell zu interpretieren sei, sondern als pädophil, und dass Diana dies während ihrer Hochzeitsreise entdecken würde. Während dieser Hochzeitsreise lässt Gerson seine Ehefrau allein im Zimmer zurück, um sich heimlich ins Internet einzuklinken – und am Strand streicht er einem kleinen Mädchen während eines Spaziergangs “verdächtig“ übers Haar. Was die Verdachtsmomente betrifft, gibt Silvio de Abreu zu, dass Gerson “ein Geheimnis hat, das mit dem Computer zusammenhängt“, aber er ist kein Pädophiler, kein Gay und auch nicht steril“ – was aus der Sicht des Journalisten Daniel Castro dazu beiträgt, die Spekulationen hinsichtlich dieser Figur anzuheizen, und das ist nichts anderes als eine Strategie zur Steigerung der Zuschauerzahlen.

Im Kapitel, das am 30. November 2010 ausgestrahlt wurde, enthüllte man schliesslich Gersons Geheimnis: Er soll sich an jeder Art von “schmutzigem Sex“ – der verschiedensten Personen an den ekligsten Orten – verlustiert haben. Die Nachrichten stellten dann fest, dass die Erwartungen des Publikums dadurch frustriert wurden und, dass diese Enthüllung keinen Anstieg der Zuschauerzahlen gebracht habe.

Familiäre Geheimnisse
Die allseits geschätzte Schauspielerin Fernanda Montenegro interpretiert die Unternehmersgattin und spätere Millionenerbin Bete Gouveia, eine Figur, die als “Achse der ganzen Geschichte“ gilt. Die Geheimnisse in ihrer Familie sind eine Konstante im gesamten Drama. Neben Gerson haben die Figuren Fred, Clara, Berilo, Stela und Felícia ebenfalls ihre persönlichen Geheimnisse, welche im Lauf des Dramas enthüllt werden. Die beiden Ersten benutzen ihr Geheimnis, um ihre Aktionen zu rechtfertigen, während Berilo seinen Hang zur Bigamie und Stela ihre zahlreichen Ehebrüche zu verbergen suchen.

Freds Geheimnis wird offen gelegt, nachdem er die Kontrolle der Metalúrgica übernommen hat: Sein Vater war früher mal Angestellter in dieser Firma gewesen und hatte sich umgebracht, nachdem er die Firma wegen Amputation einer Hand verklagt hatte und prompt entlassen worden war – Fred handelte also um seinen Vater zu rächen.

Freds Schwester, Felícia, hütet mit ihm und der Mutter von beiden, ein weiteres Geheimnis: Sie ist eigentlich die Mutter von Fátima, die als ihre “Schwester“ aufgewachsen ist. Als Jugendliche war Felícia von ihrem damaligen Freund geschwängert worden – unfähig, das Kind aufzuziehen, hat sie ihre Mutter gebeten, die Enkelin als “Tochter“ aufzuziehen. Die Identität des damaligen „Freundes“ wird erst im späteren Verlauf der Handlung enthüllt: Es ist Gerson – er ist der Vater von Fátima, die ihren Vater schon lange sucht und schliesslich ihre Mutter wieder mit ihm zusammenbringt.

Ermordungen
Anfangs war die Ermordung einer der Figuren erst für das Hundertste Kapitel vorgesehen, um ein Polizei-Drama in die Geschichte zu integrieren – so hatte es der Autor geplant. Dann wurde aber die Darstellung der Diana vom Journalisten Flávio Ricco als “eine schlecht komponierte und schlecht entwickelte Rolle“ sowie als schlechteste interpretierte Rolle in der Karriere der Schauspielerin Carolina Dieckmann bezeichnet, sodass man sie als mögliches Abschussopfer in Erwägung zog – auch eingedenk des geringen Publikumsinteresses an ihrer Interpretation.

Dann besann man sich jedoch eines Besseren: Am 11. Oktober 2010, während der Ausstrahlung des 127. Kapitels, lernten die Zuschauer das tatsächliche Opfer kennen: Saulo Gouveia, Stelas Mann und ältester Sohn von Bete, ermordet durch zahlreiche Messerstiche in einem Motel. Seine Sekretärin Laura enthüllt, dass sie die Geliebte des Ermordeten war, und ein weiteres Mysterium entsteht: Was ist das für ein Verhältnis zwischen Laura und Arturzinho, die sich sehr intim geben und die Untersuchungen der Polizei zu fürchten scheinen.

Bete erhält einen Brief, in dem ihr angedeutet wird, dass ihr Mann Eugénio keines natürlichen Todes starb, sondern ermordet worden ist. Das wird durch eine postume Autopsie bestätigt, die von der Witwe und ihrem Sohn Gerson veranlasst wird.

Im Kapitel 169 stirbt Myrna, Sekretärin der Firma Gouveia, durch den Absturz eines Fahrstuhls – der Mörder ist Fred, weil sie ihm auf die Schliche gekommen war. Dann stirbt auch Diana bei einer Frühgeburt ihrer Tochter Vitória, Opfer einer Eklampsie infolge ihres zu hohen Blutdrucks. Als die Ärzte sie davon in Kenntnis setzen, dass es vielleicht nicht möglich sei, sie beide, Mutter und Kind, zu retten, bittet sie darum, ihrem Kind den Vorzug zu geben, denn der Traum ihres Mannes sei es, Vater zu werden.

Und auch der Tod des Hauptdarstellers Totó wird beschlossen, der inzwischen mit seiner Familie in Brasilien lebt: Clara, die ein Testament gefälscht hat, in dem Totó sie als Erbin seines Vermögens eingesetzt hat, plant mit Diogo, die ganze italienische Familie zu einem Essen zu vereinen, zu dessen Höhepunkt Diogo als verkleideter Dieb erscheinen soll und Totó im Tumult erschiesst. Doch der Plan schlägt fehl – als Clara sieht, dass der vermeintliche Dieb es nicht schaffen wird, erschiesst sie selbst Totó und schwört, dass sie den Dieb treffen wollte.

Der Betrug mit dem falschen Konzern “Otabol“
Fred gelingt es, mit Hilfe von abgezweigten Geldern der Firma Metalúrgica Gouveia und unter Vorgabe der Prokurist des amerikanischen Konzerns “Otabol“ zu sein – dafür legt er gefälschte Papiere vor – sich zum Präsidenten derselben aufzuschwingen. Er hat einen Plan, wie er sich die ganze Firma aneignen kann. Saulo entdeckt den Betrug und erpresst ihn – in derselben Nacht wird er tot in jenem Motel aufgefunden.

Fred äussert den Wunsch von “Otabol“, die angeschlagene Firma Gouveia zu übernehmen und sie “Metalurgica Lobato“ zu nennen – da entdeckt ein findiges Mitglied der Familie, dass “Otabol“ nichts anderes ist als Lobato (Freds Familienname) von rückwärts gelesen – “Otabol“ ist seine freie Erfindung. Bevor Fred die Firma übernehmen kann, verlangt Bete eine Schuld in Millionenhöhe von Fred zurück, die auf einer Anleihe beruht, die dermal einst den Aktionären der Firma gewährt wurde. Fred seinerseits erpresst nun die Totó-Erbin Clara und bereitet ihr die Hölle, um sie dazu zu bringen, dass Bete von der Begleichung dieser Schuld Abstand nimmt. Unter Einsatz all ihrer Täuschungstaktik gelingt Clara scheinbar, dass sich Bete einverstanden erklärt – aber natürlich lässt die sich nicht für dumm verkaufen.

Stattdessen konfrontiert sie Fred auf seinem Chefsessel mit allen Verbrechen, die er in der Firma begangen hat – und den Beweisen, die sie sorgfältig mit Hilfe ihrer Familie zusammengetragen hat, inklusive Freds Konto in der Schweiz mit dem gestohlenen Geld, dessen Einblick sie durch ihre guten Beziehungen erreicht hat. Sie begibt sich furchtlos in Lebensgefahr, als sie Fred erklärt, dass er jeden Moment von der Polizei verhaftet werden wird.

Eingekreist, plant nun der Gangster seine Flucht, und mit einem falschen Pass versucht er das Land zu verlassen. Aber es geht schief – Clara verhilft ihm zu einem Habeas Corpus sodass er seinem Prozess in Freiheit entgegensehen kann.

Das Ende des Dramas
Nachdem sie Fred geholfen hat, seinen Prozess in Freiheit abzuwarten, begibt sich Clara zu Betes Residenz, in der sie seit Totós Tod eingezogen ist – und wird überrascht von den Anwesenden, die sie erwarten: Gemma, Agnello, Adamo, Agostina, Alfredo und Diogo, der sich als Polizist entpuppt. Die grösste Überraschung für Clara ist allerdings Totó, der sie quicklebendig erwartet und nun die Falle erklärt, die man ihr gestellt hatte: Diogo, der vorgab, in Clara verknallt zu sein, hat sie in Wirklichkeit wegen Eugênios Tod als Verdächtige unter die Lupe genommen – er und Totó haben den Plan ausgeheckt: Clara zu beobachten und sich in ihr Vertrauen einzuschleichen, was dem gut aussehenden Diogo glänzend gelang. So bot er sich Clara an, Totó zu beseitigen, als sie ihm ihren Plan eröffnete, wie sie als seine Erbin an das viele Geld seines Firmenanteils kommen könnte, um dann mit ihm, Diogo, zu leben. Der Überfall ist dann ein gemeinsamer Plan von Diogo und Totó, wofür die Pistole, mit der Diogo Totó erschiessen soll, mit Platzpatronen geladen wird – als Diogo scheinbar versagt, ergreift Clara selbst dieselbe Waffe im Getümmel und “erschiesst“ Totó, der sich tot stellt – sowohl der Befund der Polizei als auch das Begräbnis sind gestellt um Clara (und natürlich auch das Novela-Publikum) zu täuschen.

Clara wird verhaftet und ins Gefängnis eingesperrt. Diogo kommandiert auch die Polizeitruppe, die das Appartement von Fred auf den Kopf stellt und schliesslich dort das Messer findet, mit dem Saulo erstochen wurde. Clara gelingt die Flucht aus der Untersuchungshaft – rafft in Totós Haus alle ihre Sachen zusammen und flüchtet mit seinem Auto – dieses vorletzte Kapitel endet mit ihrem sich überschlagenden Auto, als sie eine Polizeisperre durchbrechen will – das Auto fällt in eine Schlucht und explodiert.

Im letzten Kapitel wird Fred wegen dem Mord an Saulo verurteilt, obwohl er behauptet, unschuldig zu sein. Claras Grossmutter, Valentina, erinnert sich, als sie Saulo einst das kleine Mädchen Clara, ihre Enkelin, vorstellte, sie das Kind ermahnte mit den Worten: “Du wirst alles tun, was der liebe Onkel von Dir verlangt“ – und der missbrauchte das Kind.

Nachdem Fred verhaftet worden ist, erhält er eine Postkarte von einer Pazifik-Insel mit Claras Absender – unterschrieben mit “die blöde Kuh“, wie Fred sie im Zorn immer nannte. Auf der Postkarte fragt sie, ob ihm das Geschenk gefallen hat, das sie für ihn hinter dem Kühlschrank im Appartement zurück gelassen hat.

In diesem Moment wird enthüllt, dass Clara lebt und wieder als Krankenschwester für einen Millionär arbeitet. Eine Reihe von “Flashbacks“ enthüllt die restlichen Mysterien des Dramas: Clara hatte Ednéa entführt, eine Angestellte der “Cantina Italiana“ – ihr Plan, mit der Autoexplosion definitiv für tot erklärt zu werden, ging auf – der bis zur Unkenntlichkeit verkohlte Leichnam war Ednéa.
Eugênio wurde von Saulo, seinem ältesten Sohn aus Machtgier langsam vergiftet – er hatte jenen Verdächtigungsbrief geschrieben – und es war Clara, die Saulo geködert, dann im Motel erstochen und das fragliche Messer hinter dem Bett von Fred deponiert hat. Sie rächte sich damit für den sexuellen Missbrauch durch Saulo in ihrer Kindheit.

Passione endet mit einer Szene, die Clara mit ihrem neuen Millionär zeigt, den sie in der bekannten Art und Weise umgarnt – zuletzt schaut sie mit einem reizenden Lächeln in die Kamera…





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:15
#18 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2010
Novela: Tempos Modernos (Moderne Zeiten)
Novela: Escrito nas estrelas (Es steht in den Sternen)
Novela: Passione (Leidenschaft)
Novela: Ti Ti Ti
Novela: Araguaia (Fluss Araguaia)



Novela: Ti Ti Ti
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 19. Juli 2010
Ende der Ausstrahlung: 19. März 2011
Zahl der Episoden: 210
TV-Kanal: Rede Globo
Autorin: Maria Adelaide Amaral
Direktion: Jorge Fernando
Aus dem Inhalt: In ihrer Kindheit wachsen Ariclenes Martins und André Spina in derselben Favela von Rio de Janeiro auf, die “Belenzinho“ heisst – und seit ihrer Kindheit hassen sie sich gegenseitig. André wird zu “Jaques Leclair“, einem Mode-Stilisten mit eigenem Atelier und interessanten Kreationen, die allerdings ein bisschen übertrieben sind. Für Ariclenes hat sich das Leben nicht von seiner glücklichen Seite gezeigt – nichts will ihm gelingen. Voller grossartiger Träume, ist er inzwischen von Suzana Martins geschieden, der bedeutenden Chefin eines bekannten brasilianischen Modemagazins. Mit ihr hat er einen Sohn: Luis Otávio Martins (Luti).

Die Rivalität zwischen Ariclenes und André spitzen sich zu, als Ari beschliesst, seinerseits auch in die Modewelt einzusteigen – als spanischer Modemacher “Victor Valentim“. Dazu bedient er sich der Hilfe von Marta, einer Ex-Geliebten von André, die drei Kinder hat: Gabriela, Freundin von Luti, Amanda, die eine Model-Karriere plant, und Ângelo, der Freund von Help, die beim Modemagazin Moda Brasil arbeitet – von Nicole, deren Tochter Desirée sich um die Nichte Stéfany mit zweifelhaftem Charakter kümmert – und der seines besten Freundes Chico. Ausser Marta, Nicole, Desirée und Chico hilft Ari noch eine mysteriöse Alte mit Namen Cecília. Sie hat mentale Probleme, und Ari unterstützt sie – im Gegenzug fertigt sie für ihn die Kleider an, die er als “Victor Valentim“ präsentiert.

Desirée steht vor ihrer bereits festgelegten Heirat mit Armandinho, ihrem Jugendfreund, der bei seiner Grossmutter, Dona Mocinha, wohnt, einer mysteriösen alten Dame, die arm ist, aber jedem Geld leiht, der sie darum bittet – und niemand weiss, wo das Geld herkommt. Der Wunsch Desirées Model zu werden, versetzt ihr Verhältnis mit Armandinho ins Schach, denn er akzeptiert diesen Berufswunsch seiner Braut nicht. Ausserdem müssen sich die beiden der stetigen Angriffe von Stefany erwehren, die furchtbar eifersüchtig auf ihre Cousine ist.

Jaques Leclair wohnt bei Júlia, die er Mutter nennt – eigentlich ist sie seine Tante. Seine richtige Mutter hat ihn einst verlassen und ist nie mehr aufgetaucht. Cecílias Selbstgespräche machen klar, dass sie die verschollene Mutter von André/Jaques ist. In Jaques Haus wohnen seine vier Kinder: Pedro, Valquíria, Lipe und Mabi. Der Krieg zwischen André und Ariclenes wird von beider Kinder, Valquíria und Luti, noch angeheizt, die sich in ein Verhältnis wie Hund und Katze stürzen.

Die Kreationen von Jaques Leclair sind, wie gesagt, ein bisschen ausgefallen, und an dieser Stelle setzt die Cleverness von Jaqueline Maldonado an, eine junge Frau mit guten Beziehungen in der Fashion-World, die sich in Jaques verliebt und nun alles tut, um ihm zum Durchbruch in der Modewelt von São Paulo zu verhelfen. Deshalb trennt sie sich von ihrem Ehemann, dem schlechten Charakter Breno, und schafft sich eine Feindin in ihrer Tochter Thaísa.

Suzana, die Ex-Frau von Ariclenes, arbeitet bei der respektierten Moda Brasil, die dem Verlag Gustavo Sampaio gehört. Dieser ist ein sehr reicher Mann, der sich aufopfernd seiner krebskranken Frau Bruna widmet. Das Paar hat zwei Söhne: Edgar und Osmar – letzterer ist homosexuell und wird von seinem Vater nicht akzeptiert. Er wohnt in Belo Horizonte mit seinem Freund, dem jungen Julinho, der seit vielen Jahren seine Mutter nicht mehr gesehen hat. Osmar und Julinho sind die besten Freunde der Träumerin Marcela.

Marcela ist eine junge Frau, die Renato Villa liebt. Sie glaubt, dass er arm ist, tatsächlich ist er das genaue Gegenteil, Sohn von Giancarlo Villa, dem Besitzer eines der grössten Vermögens Brasiliens. Giancarlo ist der Ex-Ehemann von Stela Sanchez, einer berühmten Modejournalistin und Mutter von Renato. Marcela wird schwanger, und ohne von seinem reichen Elternhaus zu wissen, erzählt sie es Renato, der sie beschuldigt, ihn erpressen zu wollen.

Marcela zieht sich tief enttäuscht von Renato zurück und fährt mit Osmar in seinem Auto nach São Paulo – unterwegs haben sie einen schweren Unfall, der die Richtung des Geschehens verändert, denn Osmar stirbt am Unfallort. Bruna, Osmars kranke Mutter, glaubt, dass das Kind, welches Marcela erwartet, von ihrem geliebten Sohn Osmar stammt, und Gustavo, ihr Mann, sieht darin eine Möglichkeit, seiner Frau Schmerzen zu ersparen. Er überredet Marcela, sich als Osmars Geliebte auszugeben – im Gegenzug wird er sämtliche Kosten Marcelas mit ihrem Kind übernehmen – er will um jeden Preis verhindern, dass Bruna in ihrem schwachen Gesundheitszustand erfährt, das ihr Sohn homosexuell war. Marcela sieht keinen anderen Ausweg, als zu akzeptieren – im Andenken an ihren besten Freund wird ihr Sohn zum Sohn von Osmar. Wer allerdings diese Geschichte durchschaut, ist Gustavos älterer Sohn, Edgar, der in Marcela eine Betrügerin sieht. Edgar hat eine Model-Agentur zusammen mit Luisa, mit der er bereits mehr als sieben Jahre ein Verhältnis hat, jedoch beabsichtigt, Camila Bianchi zu heiraten.

Camilas Mutter, Rebeca, ist eine Frau, die im Schatten ihres Mannes Orlando lebt, Besitzer einer Textilfabrik. Dann stirbt Orlando, und Rebeca sieht sich gezwungen, sich um die Fabrik zu kümmern, obwohl sie nichts von diesem Geschäft versteht. Sie Zählt auf Gino, einen der Fabrikangestellten. Rebeca ist auch die Mutter des unverantwortlichen Jorgito, der sich in Desirée verlieben wird. Renato Villa bereut sein Verhalten gegenüber Marcela, und nach einem Aufenthalt in London kehrt er nach Brasilien zurück, was zu grösseren Verwicklungen führt, denn Marcela und Edgar haben sich ineinander verliebt.

Währenddessen stürzt der Aufstieg von Victor Valentim seinen Rivalen Jaques Leclair in immer grössere Besorgnis. Umso mehr als er entdeckt, dass der Rivale seiner Kindheit sich nun auch zum Rivalen seiner professionellen Karriere entwickeln wird. Der Krieg zwischen diesen Beiden wird sich nun immer mehr zuspitzen und zum grössten “ti-ti-ti“ ausarten…





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:16
#19 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2010
Novela: Tempos Modernos (Moderne Zeiten)
Novela: Escrito nas estrelas (Es steht in den Sternen)
Novela: Passione (Leidenschaft)
Novela: Ti Ti Ti
Novela: Araguaia (Fluss Araguaia)



Novela: Araguaia (Fluss Araguaia)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 27. September 2010
Ende der Ausstrahlung: 08. April 2011
Zahl der Episoden: 166
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walther Negrão
Direktion: Marcos Schechtman
Erste Phase: Das Jahr 1845 – während der “Farroupilha-Revolutuion“ verliebt sich Antonia in den Indianer Apoena. Als Antonias Fazenda angegriffen wird, flieht der Indianer mit ihr. Antonia wird schwanger und Apoena nimmt seine Geliebte mit zu seinem Stamm, den “Karuê“. Dort treffen sie auf die Indianerin Iarú, die Frau Apoenas, die den Verlust ihres Mannes an Antonia nicht so einfach hinnehmen will und auf Rache sinnt. Sie beauftragt den Schamanen des Dorfes, Apoena und Antonia mit einem Fluch zu belegen: “Solange sich Karuê-Blut auf dieser Erde befindet – angefangen bei jenem Kind, das Antonia gebären wird – werden alle ihre Söhne, und die Söhne zukünftiger Generationen, eines frühen Todes an den Ufern des Rio Araguaia sterben“. Bevor Antonia stirbt, schreibt sie diese Geschichte in einem ihrer Rezeptbücher auf, welches von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Ein paar Jahrhunderte vergehen, und Antoninha, Nachkomme von Antonia und in Kenntnis dieses Fluches, entschliesst sich, ihren Sohn Fernando ihrer Freundin Mariquita anzuvertrauen, um ihn weit weg vom Rio Araguaia aufzuziehen.

Zweite Phase: Viele Jahre vergehen, und aus Fernando ist ein wohlgestalteter, charmanter Mann mittleren Alters geworden, allerdings mit einem etwas unberechenbaren Charakter. Als er seine letzten Ersparnisse verbraucht hat, entscheidet er sich, zusammen mit seiner Ehefrau Estela seinen Sohn Solano aufzusuchen, mit dem er bisher kaum Kontakt hatte – in einer Kleinstadt, die Pirenópolis heisst. Dort hört er, dass seine biologische Mutter sehr krank sei – weder er noch Solano kennen sie persönlich, deshalb fordert Mariquita sie auf, sie nach Girassol zu begleiten, einem Dorf am Ufer des Rio Araguaia, um sie dort Antoninha vorzustellen.

Überrascht, aber erfreut, ihren Sohn, Enkel und Schwiegertochter kennenzulernen, macht Antoninha die Männer auf den Fluch aufmerksam – sie möchte, dass sie bald wieder die Gegend verlassen. Niemand glaubt ihr. Wenig später stirbt Antoninha. Trotz der Warnungen seiner Mutter will Fernando in der Gegend bleiben, um die ihm vererbten Ländereien erst einmal zu verkaufen, um dann wieder abzureisen. Dann erfährt er, dass der gesamte Besitz von Antoninha in die Hände eines gewissen Colonel Max fallen wird, um antike Schulden seiner Mutter zu decken – also entschliesst sich Fernando zur Abreise. Aber es ist bereits zu spät: Am Vorabend seiner Abreise stirbt er.

Sein Sohn Solano beschliesst, sich auf der Fazenda niederzulassen und erlebt eine heftige Leidenschaft an den Ufern des Araguaia, als er Manuela kennenlernt, die Tochter von Max, einem autoritären ehemaligen Offizier, der in der Region den Ton angibt und in Solano einen Widersacher sieht.

Solano muss mit einem verdrehten Liebschafts-Dreieck fertig werden – zwischen der Indianerin Estela, einer mysteriösen Frau, die sich in ihn verliebt, und Vitor, einem reichen Burschen, dem Manuela versprochen ist. Und nicht zu vergessen der Fluch, der auch Solano bedroht…





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:22
#20 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2011
Novela: Insensato Coração (Unvernünftiges Herz)
Novela: Morde e Assopra
Novela: Fina Estampa (Zarte Erscheinung)
Novela: A vida da gente (Das Leben der Leute)



Novela: Insensato Coração (Unvernünftiges Herz)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 17. Januar 2011
Ende der Ausstrahlung: 19. August 2011
Zahl der Episoden: 185
TV-Kanal: Rede Globo
Autoren: Gilberto Brage und Ricardo Linhares
Direktion: Dennis Carvalho
Aus dem Inhalt: Diese Tele-Novela beginnt mit einer Sequenz, die von dem Journalisten Daniel Castro als “sinnbildlich” bezeichnet wurde: Während seine Eltern sich streiten, begibt sich Léo, damals ein Kind von sechs Jahren, ins Zimmer seines jüngeren Bruders und zerstört das Modellflugzeug, das über seinem Bettchen hängt. Jahre später, schon erwachsen, bemüht sich Léo, Kapital aufzutreiben, welches er heimlich in den Ankauf von gesetzlich verbotenen Spielautomaten investieren möchte, aber Raul, sein Vater, lehnt es ab, ihm 100.000 Reais zu leihen. Um seinen Vater umzustimmen, stöbert Léo seinen verschollenen Onkel Umberto auf, nachdem ihn seine Tante Nenêm davon überzeugt hat, dass ein Wiedersehen zwischen den Brüdern, seinen Vater umstimmen könnte.

Léos jüngerer Bruder Pedro ist am Anfang des Dramas liiert mit Luciana, und sie haben ihren Heiratstermin bereits festgelegt. Dann lernt er Marina kennen und verliebt sich, ohne zu ahnen, dass sie eine der Brautjungfern seiner Hochzeit sein wird.

Léo seinerseits, umgarnt Norma, eine Krankenschwester, die sich um einen schwerkranken Millionär kümmert. Norma ahnt nichts von den wirklichen Absichten Léos, der nach einer Möglichkeit sucht, durch sie an das Erbe des Millionärs heranzukommen – 80.000 Dollar, die der Millionär in seinem Testament der ihn betreuenden Krankenschwester zurücklassen will, wie er ihr anvertraut hat, während Léo die Beiden belauschte…


Novela: Morde e Assopra
Ausstrahlung: 19:00
Datum der Erstausstrahlung: 21. März 2011
Ende der Ausstrahlung: 14. Oktober 2011
Zahl der Episoden: 179
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Walcyr Carrasco
Direktion: Rogério Gomes
Aus dem Inhalt: Die Novela erzählt die Geschichte von Júlia, einer angesehenen Paläontologin, die seit Jahren die Welt bereist – diesmal geht sie nach Japan, genauer zum Berg Fudschijama, um dort an Untersuchungen von Dinosaurier-Fossilien teilzunehmen, und zwar einer neuen prähistorischen Spezies, worüber sie ihre Doktorarbeit schreiben will.

Dann verliert Júlia ihre gesamten Aufzeichnungen in einem Erdbeben und, vollkommen verunsichert begibt sie sich nach Tokio, um von dort aus einen anderen Ort im Land zu finden, an dem sie an Ausgrabungen von Fossilien teilnehmen kann. Sie lernt Ícaro kennen, der sich in Tokio aufhält, um sich dort über neueste Technologien zu informieren, mit denen er einen menschenähnlichen Roboter schaffen könnte – er ist Witwer und möchte eine Maschine bauen, die in Erscheinung und Erinnerungsvermögen seiner verstorbenen Ehefrau Naomi gleicht, die bei einem Sturm auf hoher See getötet wurde.

Ícaro will Júlia helfen und erzählt ihr, dass man in “Preciosa“, einem fiktiven Ort im brasilianischen Bundesstaat São Paulo, zahlreiche Skelette von prähistorischen Tieren entdeckt hat, die aus einer Periode vor mehr als 90 Millionen Jahren stammen sollen.

Das ist die Chance, die Júlia wahrnehmen will. Wenn es ihr gelingen sollte, eine neue Spezies von Dinosaurier zu entdecken, wird sie grossen wissenschaftlichen Ruhm erlangen. Also begibt sie sich an jenen Ort mit ihrer Assistentin Virginia, einem schlechten Charakter, die eifersüchtig nur auf einen Gelegenheit wartet, Júlias Platz einnehmen zu können. Virginia wird sich in Preciosa in einen illegalen Handel mit Fossilien einlassen und Geld auf Júlias Kosten verdienen. Sie wird auch den “Caipira“ (Bauern) Josué verführen, damit er ihr hilft, Fossilien zu stehlen.

Júlia ist die Braut ihres Ex-Professors, dem Engländer John Lewis, aber alles ändert sich, als sie in Preciosa ankommt. Ihr Bräutigam stiehlt Fossilien zusammen mit Virgínia für den Schwarzen Markt – die Beiden sind ein Gangsterpaar. Júlia lernt in Preciosa Abner kennen, der sich plötzlich als ihre grosse Liebe entpuppt – aber vorher streiten sie sich oft, denn um an die wertvollen Dino-Knochen zu kommen, muss sie seine Kaffeepflanzung umgraben, und das kann sie nur mit seiner Genehmigung tun, aber er lehnt das rundweg ab. In diesem Kampf kreuzen sich Liebe und Hass und spitzen das Drama zu.

Abner ist Witwer und Vater von Tonica, einem liebenswürdigen Mädchen und genauso genial, wie ihr Vater. Der kümmert sich ausserdem um seine Mutter Hortência und die Schwester Raquel. Das grosse Problem für die Liebe zwischen Abner und Júlia ist nicht nur seine Angst, seine Plantage durch die Ausgrabungen zu verlieren, sondern auch Celeste, eine Frau, die vollkommen verknallt ist in Abner – ihren Schwager. Sie ist die Schwester seiner verstorbenen Frau und hilft, Tonica aufzuziehen, ist aber unzufrieden mit ihrem Los, nur die helfende Schwägerin zu sein – sie will Abners Frau werden und ist bereit, dafür alles Schlechte zu tun. Celeste kann auf ihre Mutter Salomé zählen, die ihre Intrigen unterstützt.

Zurück zu Ícaro, dem es mit Hilfe seiner Assistentin Akira gelingt, den Roboter “Naomi“ zu konstruieren. Zurück in Brasilien verliebt sich der Roboter in den Gärtner des Hauses, Leandro, und bittet Ícaro, ihn(sie) abzuschalten. Kurz bevor er(sie) abgeschaltet wird, gibt es ein Gewitter, und ein Blitz trifft das Haus von Ícaro und zerstört die Funktionen des Roboters. Am gleichen Tag erscheint die richtige, menschliche Naomi auf der Bildfläche, erklärt, dass sie jahrelang im Koma gelegen habe und schwanger gewesen sei, bevor sie verschwand. Sie bringt Rafael mit, einen kleinen Jungen, der ein Problem mit einem Bein hat.

Die menschliche Naomi stellt ihm auch einen zweifelhaften Typen vor, der sich Salomé und Celeste anschliesst und dafür sorgt, dass Ícaro die Versteigerung von Abners Landgut verpasst, der sein Hab und Gut nach einer kriminellen Brandstiftung in seinem Kaffee-Depot verliert, in Auftrag gegeben von der geldgierigen Ersten Dame von Preciosa, Minerva, die daran interessiert ist, sich Abners Grundstück anzueignen, um mit den dort zu findenden Fossilien das grosse Geschäft zu machen. Der Brand ist genau das, was Salomé und Celeste gebraucht haben, um einen listigen Plan zu verwirklichen, der dazu führt, dass Abner am Tag seiner Hochzeit mit Júlia diese verlässt – man hat ihm suggeriert, dass die Paläontologin Josué beauftragt hat, diesen Brand zu legen, um an die begehrten Fossilien zu kommen. Monate später repariert Ícaro den Roboter Naomi und schafft damit einen Konflikt zwischen ihm und der menschlichen Naomi, die nicht akzeptieren kann, das sie durch die Robot-Naomi ersetzt wurde, während sie “tot“ war. Von da an zeigt die Androide ein vollkommen anderes Verhalten, sie wird gewalttätig und attackiert sogar Júlia aus Eifersucht und erschreckt Rafael.

Das Drama erfährt eine neue Wendung, als Ícaro den Kommissar Pimentel damit beauftragt, private Ermittlungen anzustellen, um die Wahrheit über Naomis Vergangenheit herauszufinden. Aber als guter brasilianischer Polizist benutzt Pimentel den Bericht dann, um Naomi zu erpressen. Aus Versehen wird diese Akte dann mit der von Salomé vertauscht, und die erfährt alle Geheimnisse Naomis – worauf sie anfängt, der jungen Frau das Leben zur Hölle zu machen – als Preis für ihr Schweigen will sie das Haus von Ícaro. Kommissar Pimentel wird ermordet, nachdem er versucht hat, Naomi zu vergewaltigen – die flieht Momente vorher vom Ort des Verbrechens. Ein mysteriöses Klima nimmt seinen Anfang, denn Leandro und Akira fälschen Alibis, und Salomé erscheint zuhause mit dem Schmuck, den Naomi Pimentel als Bezahlung für sein Schweigen gegeben hat. Die gefährliche Krankenschwester Amanda kommt nach Preciosa, eine alte Bekannte von Naomi – sie behauptet, die biologische Mutter von Rafael zu sein. Amanda ist eine skrupellose, berechnende Kreatur, die den Streit zwischen den beiden Naomis weiter schürt – sorgt dafür, dass Lendro entdeckt, dass er in eine Maschine verliebt ist und beginnt Ícaro zu verführen, indem sie Rafael benutzt um das Herz des Wissenschaftlers zu rühren, denn sie hat vor, den reichen Wissenschaftler zu heiraten.

Erneut wendet sich das Blatt, als Celeste erklärt, dass sie von Abner geschwängert sei und ihn zum Altar schleift – jedoch findet die Vermählung nicht statt, weil Celeste und ihre Mutter in der Kirche verhaftet werden – Celeste hat sich dummerweise mit einem Schmuckstück Naomis behängt, das dieser gestohlen wurde. Julia, irritiert und geschwächt, küsst Ícaro, der traurig ist, weil er vor kurzem entdeckt hat, dass Naomi ihn belogen hat, als sie ihn als den Vater von Rafael bezeichnete, der inzwischen an Leukämie erkrankt ist. Ein bisschen konfus, beginnen Júlia und Ícaro eine Romanze, während Naomi von der Polizei gejagt wird – sie ist des Mordes an Pimentel angeklagt. Nachdem Abner sie auf seinem Landgut versteckt, entsteht ein romantisches Klima zwischen den Beiden. Trotzdem wird sie verhaftet, dank einer Falle von Amanda, die weiter intrigiert, um auch Júlia und Ícaro auseinander zu bringen. Im Gefängnis bekommt Naomi Anfälle von Geisteskrankheit und Ícaro entdeckt, dass sie bereits längere Zeist in einer Nervenklinik interniert war.

Im Endstadium der Novela gelingt es Leandro, die Robot-Naomi wiederzubeleben, die man abgestellt hatte, nachdem sie versuchte, ihre menschliche Version umzubringen – Amanda steckte mit ihren Intrigen dahinter. Während der Gerichtssitzung zur Bestrafung Naomis erscheint die Robot-Naomi und erklärt, das sie den Kommissar Pimentel getötet hat und überrascht alle Anwesenden, indem sie beweist, dass sie eine Maschine ist. Im Anschluss flieht sie mit Leandro, zum Schrecken der Bürger von Preciosa. Ícaro akzeptiert, dass Naomi wieder bei ihm einzieht, möchte aber nicht mehr mit ihr das gleiche Schlafzimmer teilen, solange sie ihm nicht ihr Geheimnis offenbart hat.

Amanda hat ihre Pläne nicht aufgegeben. Sie behandelt Naomi mit den falschen Medikamenten, um Halluzinationen in ihr hervorzurufen und sie wieder ins Irrenhaus zu bringen. Nach Monaten der Romanze entscheidet sich Júlia, ihr Verhältnis mit Ícaro zu beenden. Inzwischen hat die Paläontologin ein Fossil im Zimmer von John entdeckt, auf dem ihr Name steht und erfährt, dass er der Gesandte einer Stiftung ist, die seine Forschungen finanziert – Fakten, die von John geheim gehalten wurden, weil er das Geld des Sponsors in die eigene Tasche stecken will.

In der Paläontologin Júlia wächst die Hoffnung, ihre Eltern wiederzufinden, die mit dem Vorhaben einer Expedition verschwanden, womit sie die Theorie einer “Hohlen Erde“ beweisen wollten. Am Ende des Dramas stirbt Amanda nach einem Versuch, Ícaro zu vergiften, um sich sein Vermögen anzueignen. Momente vorher wurden die Weingläser irrtümlicherweise von der Gouvernante seines Hauses vertauscht. Naomi vertraut Ícaro ihr Geheimnis an. Sie erzählt ihm, dass sie nach dem Unfall auf dem Meer ihren Sohn von Ícaro verloren habe, dass sie in einem Hospiz interniert worden sei, nachdem sie ungerechterweise angeklagt wurde, ihren Ehemann ermordet zu haben, und dass sie dort ein Verhältnis mit dem Administrator hatte. Ícaro bewegt, verzeiht Naomi – die am Ende erneut schwanger von ihm wird. Celeste wird von der eigenen Mutter demaskiert, die entdeckt, dass Abner nicht der Vater ihres inzwischen geborenen Sohnes ist.

Und im letzten Kapitel ziehen die Novela-Macher noch einmal alle Register eines fantastischen Realismus: Júlia, Abner, Cristiano – der beste Freund und Assistent der Wissenschaftlerin – und Tonica begeben sich auf eine Expedition zum Zentrum der Erde. Dort findet Júlia den Schädel des “Titanosaurus“, dessen Knochen sie im Verlauf der Novela ausgegraben hat – und findet auch ihre Eltern, die ihr gestehen, dass sie ihre Forschungen mit Diamanten finanziert haben, die sie dort fanden.

Júlia wird besonders überrascht durch lebende Dinosaurier, die sie antrifft – diese prähistorischen Tiere töten Virgínia und John, die Tonica entführen wollen, um die Diamanten als Lösegeld zu bekommen. Nach diesem fantastischen Abenteuer heiratet Júlia den Abner und stellt ihren “Tyrannosaurus“ aus – sie gewinnt ein enormes Prestige im Rahmen der Paläontologie und ihr Mann wird Millionär mit den Diamanten





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

10.10.2014 19:25
#21 RE: Telenovelas Brasilien 1950 - 1970 Zitat · antworten

2011
Novela: Insensato Coração (Unvernünftiges Herz)
Novela: Morde e Assopra
Novela: Fina Estampa (Zarte Erscheinung)
Novela: A vida da gente (Das Leben der Leute)



Novela: Fina Estampa (Zarte Erscheinung)
Ausstrahlung: 21:00
Datum der Erstausstrahlung: 22. August 2011
Ende der Ausstrahlung: 23. März 2012
Zahl der Episoden: 185
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Aguinaldo Silva
Direktion: Wolf Maya
Aus dem Inhalt: Das Drama erzählt die Geschichte der von den portugiesischen Azoren-Inseln, im Alter von fünf Jahren, eingewanderten Griselda. Mit vierzehn heiratete sie und mit fünfzehn wurde sie Mutter. Allein zog sie ihre drei Kinder auf: Joaquim José (“Quinzé“), José Antenor und Maria Amália. Ihr Mann, Pereirinha, war Fischer und starb auf hoher See, sein Körper wurde nie gefunden. Um zu überleben und ihre Kinder grosszuziehen, betätigt sie sich in einem Handwerk, das sie neben ihrem Haushalt recht gut beherrscht: Reparaturen. Griselda macht sich überall nützlich – sie kann Reifen wechseln, mit der Elektrizität umgehen, Geräte reparieren, kleinere Dienstleistungen von Haus zu Haus übernehmen – stets tritt sie in ihrem Overall auf. Man kennt sie als “Pereirão“ (der grosse Pereira – nach ihrem verschollenen Mann).

Griseldas Schicksal kreuzt sich mit dem des Küchenchefs René Velmont. Die Azorianerin repariert sein Auto und wird dann für verschiedene Reparaturen in seiner Villa engagiert. René ist verheiratet mit Madame Teresa Cristina, eine selbstverliebte, reiche und charakterlose Frau. René ist ihr hörig und dankbar, dass sie ihm einen Kochkurs in Frankreich und die Eröffnung seines Restaurants “Le Velmont“ ermöglicht hat. Zusammen haben sie zwei Kinder: René Junior, einen Jugendlichen, der, koste es was es wolle, endlich seine erste Freundin haben will, aber von seinen Eltern äusserst streng kontrolliert wird, und Patrícia, eine junge Studentin, die rein gar nichts mit der snobistischen Persönlichkeit ihrer Mutter gemein hat.

Aber etwas verbindet Griselda mit der Familie von Teresa Cristina, ohne dass sie davon wissen: José Antenor, Griseldas jüngerer Sohn, der Medizin studiert und sich damit schwer tut, ist verliebt in Patrícia, Teresas Tochter. Er schämt sich seiner Mutter und seiner Geschwister, er hasst dieses armselige Leben, das sie führen. So sehr schämt er sich über seine eigene Mutter, dass er ihr verbietet, ihn vor seinen Freunden als ihren Sohn zu bezeichnen und auch nicht, dass sie bei Festen seiner Fakultät anwesend ist. Die Sache spitzt sich zu, als Teresa die Mutter ihres zukünftigen Schwiegersohnes kennenlernen will – Antenor weiss, dass die arrogante Teresa niemals einen armen Schwiegersohn akzeptieren und ihrer Tochter den Verkehr mit ihm verbieten würde.

Teresa Cristina kann auf die bedingungslose Ergebenheit ihres Butlers zählen, dem kuriosen Crodoaldo, Spritzname “Crô“, dem irgend so ein Notariat seinen Namen “verunstaltet“ hat, denn er lautet eigentlich “Clodoaldo“. Er spricht komisch und möchte auf keinen Fall an seine arme Vergangenheit erinnert werden. Er himmelt seine “Patroa“ (Herrin) an und erledigt alle ihre ausgefallenen Aufträge. Die einzige Verbindung Crôs mit seiner Vergangenheit ist seine Nichte Vanessa, deren Studium Teresa finanziert.

Álvaro Siqueira ist der Sohn von Dona Íris, der seit Jahren im Ausland gelebt hat, und ein Cousin von Teresa Cristina. Íris, die Tante Teresas, weiss viele Geheimnisse bezüglich Teresas Vergangenheit, und das kann ihrer Reputation gefährlich werden. Álvaro wird von seiner Cousine andauernd belästigt und zur Rechenschaft gezogen, die sich berechtigt glaubt, das Leben aller zu kontrollieren. Álvaro ist verheiratet mit Zambeze, die er in Tibet kennengelernt hat. Zusammen leben sie in einem Stadium “super-zen“ und natürlich am Meeresstrand und bestreiten ihren Unterhalt mit Massagen und einem Kiosk, in dem sie spezielle Sandwiches anbieten.

Eine andere Geschichte ist die des Joaquim José, dem “Quinzé“. Der ältere Sohn von Grisalda arbeitet in der Bar “Tupinambar“ und träumt davon, jemand zu werden im Leben – da er nicht studieren konnte, strengt er sich an, um es anderweitig zu schaffen. Er ist voller Hass gegen seine Ex-Ehefrau, die ihn betrogen hat und ihm allein die Erziehung seines kleinen Sohnes Quinzinho überliess.

Teodora, eine ehrgeizige, gewinnsüchtige Frau, hatte den Mut, mit ihrem Liebhaber, dem Ringkämpfer Wallace, zu fliehen und Sohn und Ehemann zurückzulassen im Tausch gegen Vergnügen und Geld. Niemals hatte sie Geduld mit ihrem Sohn, sie mag eigentlich keine Kinder, und auch mit ihrem armen, zerrütteten Mann wollte sie nicht länger leben, wie sie sagt. Sie denkt nur an sich selbst, lebt fürs Vergnügen und viel Geld.

Maria Amália, Griseldas einzige Tochter, verkauft Naturkosmetik, hergestellt von Dona Zilá, und träumt von einer besseren Zukunft für ihre Mutter und eine grosse Liebe für sich selbst – die sie in Rafael zu finden glaubt, einem unehrlichen Burschen, der skrupellos alle Hindernisse beiseite räumt, wenn er etwas will – aber er liebt die süsse Amália tatsächlich.

Esther Wolkoff ist eine elegante Frau, die ihren Mann Paulo aufrichtig liebt – er ist der Bruder von Teresa Cristina. Esthers grösster Wunsch sind Kinder, jedoch entdeckt sie, dass Paulo steril ist, und sie mit ihm keine Kinder bekommen kann. Die Beiden konsultieren Dr. Danielle Fraser, die ihnen vorschlägt, sich einer “Leihmutter“ zu bedienen, aber Paulo ist dagegen, er möchte kein Kind aufziehen, das nicht von ihm stammt.

Die kompetente Ärztin Danelle Fraser ist eine hart arbeitende, entschlossene Person, die ihren Mann bei einem Verkehrsunfall verlor und deshalb noch keine Kinder hat. Aus diesem Grund hat sie eine Klinik gegründet, in der sie “in vitro“ die Träume anderer Frauen erfüllt, die selbst keine Kinder bekommen können. Was sie nicht erwartet hatte, war der Autounfall ihres Lieblingsbruders Guilherme, der den kleinen Pedro Jorge zurücklässt, um den sie sich schon seit längerer Zeist kümmert. Um das Sorgerecht ihres kleinen Neffen vor Gericht zu bekommen, muss sie nun die Grosseltern des Jungen, Celina und Henrique, die Eltern der Mutter des Jungen, konfrontieren, die ihren Schwiegersohn Guilherme schon immer die Schuld am Tod ihrer Tochter gegeben haben, die bei Geburt des kleinen Pedro Jorge im Kindbett starb.

Ein weiteres Drama ist das von Celeste, die unter den Aggressionen ihres Ehemannes Baltazar leidet. Sie erzieht ihre Tochter Solange unter grossen Opfern, hat aber nicht den Mut, ihren Mann bei der Polizei anzuzeigen. Baltazar ist ein grausamer Zeitgenosse, der allen seine körperliche Überlegenheit demonstriert und die Personen zerstört, die sich ihm in den Weg stellen. Celeste kann nur auf die Hilfe ihrer Nachbarin Griselda vertrauen, ihre einzige und beste Freundin.

Ein Mysterium, das im Verlauf des Dramas seiner Auflösung entgegen geht, ist das Erscheinen von Enzo, der buchstäblich vom Himmel direkt ins Meer gefallen ist – so erklärt es eine Vision von Álvaro. Alles deutet darauf hin, dass er Griseldas Leben untersucht – nachdem diese ein paar Millionen in der Lotterie gewonnen hat.

Das Drama erfährt eine grundlegende Veränderung als Griselda, jetzt reich und Millionärin, entdeckt, dass ihr totgeglaubter Ex-Ehemann Pereirinha noch am Leben ist und hinter ihrem Vermögen her. Teresa Cristina beweist sich als eiskalte Kalkulistin, die ihren Mann mit einem Wächter der Villa betrügt und völlig ohne Skrupel ist, wenn sie etwas erreichen will. Teodora wird von Wallace an die Luft gesetzt, der kapiert, dass sie lediglich an seinem Geld interessiert war, und sie ist von Quinzinho entzückt, und durch ihn kommt sie auch Quinzé näher. René hat die Allüren seiner Frau endlich satt und verliebt sich in Griselda – bereit zu einer neuen Phase seines Lebens. Patrícia verlässt Antenor und beginnt, sich mit ihrem Lehrer einzulassen, dem korrekten Alex, Antenors Erzfeind. Inmitten des ganzen Schlamassels geschieht die Trennung von Paulo und Esther – und sein Verhältnis mit Vanessa, der opportunistischen Nichte von Crô Valério – während Esther von dem Portugiesen Guaracy begeistert ist, dem bescheidenen Besitzer einer Bar – eben jener berühmten “Tupinambar“. Währenddessen entdeckt Teresa Cristina das Verhältnis zwischen Griselda und René (ihrem Ex), und mit Hilfe ihres neuen Liebhabers, Pereirinha, plant sie, wie sie ihre Rivalin zerstören könnte. Joana, die Zwillingsschwester von Marcela – die von Teresa umgebracht wurde – kommt aus Belém, um Näheres über den Tod ihrer Schwester zu erfahren – zusammen mit Dr. Paredes, einem Kriminalkommissar, versucht sie, Teresa Cristina zu verhaften.

Ende des Dramas: Teresa Cristina entführt Griselda mit Hilfe jenes Wächters, ihres momentanen Liebhabers – sie halten sie in einem Versteck gefangen. Dort tötet Teresa ihren Liebhaber durch einen Stromschlag und foltert Griselda – dann setzt sie das Versteck in Brand, um Griselda endlich loszuwerden. Doch Patrícia und Antenor verhindern das und retten sie. Teresa flüchtet mit Pereirinha im Boot – sie geraten in einen Sturm und das Boot geht unter.

Patrícia nimmt ihr Verhältnis mit Antenor wieder auf – sie bekommt ein Kind von ihm. Amália bekommt einen Sohn von Rafael, und sie heiraten. Quinzé kehrt zu Teodora zurück, und sie werden glücklich. Esther und Paulo tändeln wieder miteinander, und René tröstet sich mit Vanessa. Griselda und Guaracy finden sich, überglücklich.

Weitere drei Jahre vergehen. Griselda spaziert durch die Stadt und wird fast überfahren. Das Auto hält an, das Fenster öffnet sich langsam, und dann sieht Griselda zu ihrem Erstaunen in die Augen von Teresa Cristina, die ihr ins Gesicht lacht und sich über sie, dreckverspritzt, lustig macht. Griselda zeigt ihr eine Faust mit nach oben gestrecktem Mittelfinger – sie hat sich nie davor gefürchtet, ihre Rivalin zu konfrontieren, und sie tut es auch jetzt nicht…


Novela: A vida da gente (Das Leben der Leute)
Ausstrahlung: 18:00
Datum der Erstausstrahlung: 26. September 2011
Ende der Ausstrahlung: 02. März 2012
Zahl der Episoden: 137
TV-Kanal: Rede Globo
Autor: Lícia Manzo
Direktion: Jayme Monjardim
Erste Phase: Ana, Rodrigo und Manuela leben seit ihrer Jugendzeit zusammen. Eines Tages, während eines Ausflugs in die Natur, erwacht in Ana und Rodrigo die Liebe zueinander, und im Sturm ihrer Gefühle geben sie sich einander hin.

Ana ist eine bekannte Tennisspielerin, Tochter von Eva, Enkelin von Iná und Schwester von Manuela. Ihre Mutter ist mit Jonas verheiratet, dem Vater von Rodrigo. Eva und Jonas akzeptieren die Romance ihrer Kinder nicht, weil die Zwei wie Geschwister aufwuchsen und auch, weil das Paar sich gerade in einem komplizierten Scheidungsprozess befindet. Der Grund: Eva hat entdeckt, dass Jonas sie mit seiner Personal-Trainerin Cris betrügt, einer jungen, schönen Frau. Ana entdeckt, dass sie von Rodrigo schwanger ist und wird von der Mutter unter Druck gesetzt, das Kind im Ausland zu bekommen, um ihre Karriere in Brasilien nicht zu gefährden und sich von Rodrigo zu entfernen.

Manuela, Anas Schwester, leidet unter einer Behinderung und wird von ihrer Mutter abgelehnt – eine fast unsichtbare Existenz, die im Schatten ihrer siegreichen Schwester steht, mit der sie eine solide Freundschaft verbindet. Manuela entwickelt im Lauf der Geschichte ein aussergewöhnliches kulinarisches Talent und beweist, nach einem tragischen Familiendrama, dass sie stark ist.

Rodrigo ist ein junger Student, der Bruder von Nanda. Schüchtern und einsam, ist er der Sohn von Jonas, einem kühlen, berechnenden Unternehmer, der das Leben seines Sohnes kontrollieren möchte. Im Alter von elf Jahren bekommt Rodrigo eine Stiefmutter, Eva, die selbst Mutter von Ana und Manuela ist. Er und Ana werden unzertrennliche Kameraden und verlieben sich später ineinander, ohne voraussehen zu können, was die Zukunft für sie bereithält.

Ana akzeptiert den Wunsch der Mutter, Brasilien zu verlassen, ohne Rodrigo zu erzählen, dass sie ein Kind von ihm erwartet – sie bekommt ein Mädchen, das sie Júlia nennt. Zurück in Brasilien, haben sie, Manuela und ihre Tochter Júlia einen schrecklichen Unfall – Ana fällt in ein profundes Koma, das sich über fünf Jahre lang hinzieht – während dessen wird sie von dem Neurologen Dr. Lúcio betreut, einem Witwer, der in der Gewissensnot lebt, seine Frau nicht vor dem Tod gerettet zu haben, die an einem unheilbaren Krebs starb.

Rodrigo entdeckt, dass er Vater einer Tochter mit Ana ist und ist verzweifelt, als er erfährt, dass Ana wahrscheinlich nie mehr aufwachen wird. Ohne die Unterstützung seines Vaters zieht er die Kleine auf, und Manuela hilft ihm dabei, die sich als eine starke junge Frau beweist. Im Lauf der Zeit entsteht ein Liebesverhältnis zwischen ihnen.

Zweite Phase: Fünf Jahre sind vergangen. Gegen alle Prognosen erwacht Ana aus ihrem Koma und findet die Welt um sie herum vollkommen verändert. Nachdem sie einen Teil ihrer Jugend im Koma verbracht hat, steht sie vor einer weiteren bitteren Realität: Ihre Schwester Manuela ist verheiratet mit ihrer grossen Liebe Rodrigo, und zusammen ziehen sie ihre Tochter auf.

Manuela, obwohl voller Freude über die Rückkehr ihrer geliebten Schwester, fühlt sich beladen mit Schuld und geschüttelt von Angst, ihr Leben zu verlieren, das sie an Rodrigos Seite aufgebaut hat, der sich ebenfalls erschüttert durch die Rückkehr seiner ersten Liebe erweist. Aus der Bahn geworfen durch die Veränderungen und Verluste, im Bewusstsein, dass die Zeit nicht zurück gedreht werden kann, entscheidet sich Ana, die Liebe ihrer Tochter Júlia zu erobern und jene Gefühle zu ignorieren, die sie noch für Rodrigo empfindet.

Rodrigo fühlt sich gespalten zwischen den für Manuela gewachsen Gefühlen und seiner nicht gelebten Liebe zu Ana. Die wird in ihrem Neurologen Dr. Lúcio eine Möglichkeit entdecken, eine neue Liebe zu erleben – der Arzt und Rodrigo werden zu den grossen Kontrahenten um Anas Liebe. Die unerfüllten Gefühle zwischen Ana und Rodrigo führen zu Konflikten zwischen den Schwestern Ana und Manuela, aber eine plötzliche Krankheit der kleinen Júlia vereint die gemeinsamen Gefühle aller Beteiligten und trägt dazu bei, jene Gefühle herauszuarbeiten, die solide sind und eine Zukunft haben…





Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"La Reine Del Sur" : "Queen of the South": USA Network adaptiert spanischsprachige Telenovela
Erstellt im Forum Allgemeine New & Infos von Telenovelas aus Südamerika von Carina
1 16.12.2014 02:58
von Carina • Zugriffe: 138
Soaps & Telenovelas auf DVD`s
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundsc... von Carina
58 27.09.2014 01:17
von Carina • Zugriffe: 2629
Telenovelas von Venevision International
Erstellt im Forum Allgemeine New & Infos von Telenovelas aus Südamerika von Carina
1 15.08.2012 15:50
von Carina • Zugriffe: 270
Telenovelas von Caracol Television & Telefe International
Erstellt im Forum Allgemeine New & Infos von Telenovelas aus Südamerika von Carina
0 28.03.2012 12:56
von Carina • Zugriffe: 138
Telenovelas von Globo & Record
Erstellt im Forum Allgemeine New & Infos von Telenovelas aus Südamerika von Carina
1 15.06.2012 18:44
von Carina • Zugriffe: 362
Telenovelas von Azteca
Erstellt im Forum Allgemeine New & Infos von Telenovelas aus Südamerika von Carina
3 25.01.2013 10:17
von Carina • Zugriffe: 386
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen