Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 19 mal aufgerufen
  
 TV Entertainment (News zu Serien, Aktuelles zuSerien Start`s etc)
Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 33.535

24.06.2018 15:54
TV News antworten

"Spiel ohne Grenzen": ONE wiederholt internationale Spielshow


24.06.2018, 12.00 Uhr - Glenn Riedmeier


ONE holt einen wahren Klassiker aus dem Archiv: Am Sonntag, 29. Juli, zeigt der ARD-Digitalsender um 11.20 Uhr eine Wiederholung von "Spiel ohne Grenzen". Es handelt sich um eine Folge der internationalen Spielshow aus dem Jahr 1978, die in Grömitz ausgetragen wurde. Ob es sich um eine einmalige Ausstrahlung handelt oder noch mehr Folgen wiederholt werden, ist aktuell noch unklar.

"Spiel ohne Grenzen" wurde vom WDR zusammen mit Partnern aus Belgien, Frankreich, Italien und der Schweiz produziert. Ab 1965 wurde jedes Jahr im Sommer zunächst ein nationaler Wettbewerb zwischen verschiedenen Städtemannschaften ausgetragen und danach zwischen den Teams, die sich national durchgesetzt hatten, ein internationaler Wettkampf zwischen Städteteams aus anderen europäischen Ländern, der in ein Finale mündete. Das Siegerteam erhielt ein Preisgeld für die entsprechende Stadt, das bereits 1965 stolze 40.000 D-Mark betrug.

Die Wettkämpfe fanden stets im Freien statt, meist auf einem Marktplatz oder in einem Stadion. Gefragt waren Geschicklichkeit und sportliche Leistungen, wenn beispielsweise Wasserbehälter über einen von Schmierseife rutschigen Boden ins Ziel getragen werden mussten. Überhaupt war Wasser häufigster Bestandteil der Spiele. Die Mitspieler schossen sich gegenseitig mit Wasserpistolen ab, mussten Haltung auf einem schnellen Karussell bewahren oder das Gleichgewicht auf Mühlrädern halten. Die Kandidaten trugen Badekleidung oder große, bunte Kostüme, die sie bei der Bewältigung der gestellten Aufgaben zusätzlich behindern sollten. Die Hindernisse führten bei den Teilnehmern zu Prellungen, Schürfwunden, Sehnenrissen, Rippenbrüchen und Schädelverletzungen. Ab 1971 wurde die Show entschärft, dennoch hieß es noch 1973 in einer Regieanweisung: "Wer hinfällt und sich verletzt, muss aus dem Bild kriechen; wir wollen keine Leidenden sehen."

Die Sendung beruhte auf einem nationalen Städteturnier, das der Franzose Guy Lux entwickelt hatte und zuvor in Frankreich unter dem Titel "Intervilles" ausgestrahlt wurde. Die Weiterentwicklung zu "Spiel ohne Grenzen" geschah angeblich auf Initiative von Charles de Gaulle, der damit die internationale Annäherung vorantreiben wollte. Nachdem die erste deutsche Ausgabe 1965 noch von Arnim Dahl moderiert wurde, übernahm bis 1973 Camillo Felgen, während Frank Elstner (anfangs noch unter seinem echten Namen Timm Elstner) als Ko-Moderator von 1968 bis 1974 an Bord war. In späteren Jahren wurde die Show von Erhard Keller, Marie-Louise Steinbauer, Manfred Erdenberger und Heribert Faßbender präsentiert.

Hierzulande wurde die Reihe 1980 nach 209 Ausgaben eingestellt, obwohl Deutschland mit insgesamt sechs internationalen Siegen am erfolgreichsten abschnitt. Frankreich und andere Länder bestritten den Wettbewerb mit Unterbrechung noch bis 1999 weiter. 1989 versuchte sich die ARD an einer Neuauflage, in der nur deutsche Städte gegeneinander antraten. Michael Schanze moderierte vier mäßig erfolgreiche Ausgaben, danach war wieder Schluss.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/spie...onale-spielshow

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 33.535

06.07.2018 09:24
#2 RE: TV News antworten

Sky öffnet für "Jumanji"-Premiere Pop-Up-Sender


on Timo Niemeier
05.07.2018 - 10:53 Uhr


Im August wird Sky rund zehn Tage lang den Pop-Up-Sender Sky Cinema Family Adventure HD öffnen, im Rahmen dessen wird auch der neueste "Jumanji"-Teil seine Deutschlandpremiere feiern. Auch der alte Film mit Robin Williams wird dann gezeigt.

Bei Sky hat man weiter viel Lust auf seine Pop-Up-Sender, mit Sky Cinema Family Adventure HD wurde nun erneut einen entsprechenden Kanal angekündigt. Auf dem Sender sollen zwischen dem 17. und 26. August viele Abenteuer-Filme für die ganze Familie ausgestrahlt werden. Der Pop-Up-Channel ersetzt in dieser Zeit Sky Cinema Family.

Am 19. August feiert auf dem Kanal der Film "Jumanji: Willkommen im Dschungel" seine TV-Premiere. Der Blockbuster mit Dwayne Johnson kam im Dezember 2017 in die deutschen Kinos. Via Sky Q ist der Streifen auch in Ultra HD zu sehen. Auf dem Kanal gibt es aber auch den Original-"Jumanji"-Film aus dem Jahr 1995 zu sehen, damals spielte Robin Williams eine der Hauptrollen. Weitere Filme, die gezeigt werden, sind unter anderem Steven Spielbergs "BFG - Big Friendly Giant", "Charlie und die Schokoladenfabrik", "Nachts im Museum", "Kevin allein zu Haus" und "Tintenherz". Insgesamt wird Sky auf seinem Kurzzeit-Sender 25 Filme rund um die Uhr ausstrahlen.

Neben dem Pop-Up-Sender hat Sky auch Sonderprogrammierungen an zwei Wochenenden im Juli angekündigt. Am 14. und 15. Juli sowie am 21. und 22. Juli will man, passend zu den vielen Christopher Street Days im Land, ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen. Auf Sky Atlantic HD sind dann Serien wie "Looking", "The Real L World" und "Polyamorie - Liebe zu dritt" zu sehen. Hinzu kommen Filme wie "The Normal Heart" und "Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll".


Quelle https://www.dwdl.de/nachrichten/67701/sk...re_popupsender/

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 33.535

06.07.2018 09:29
#3 RE: TV News antworten

Discovery liebäugelt mit eigenem True-Crime-Sender


von Uwe Mantel
04.07.2018 - 19:56 Uhr


Während TLC am Vorabend ab Herbst auf die Inhalte der Scripps-Sender setzt, die Discovery im letzten Jahr übernommen hat, bündelt man die True Crime- und Mystery-Formate unter dem Label "ID". Daraus könnte auch ein eigener Sender entstehen.


Im Frühjahr hat Discovery die Übernahme von Scripps Networks Interactive abgeschlossen - ein hierzulande eher unbekannter Medienkonzern, der zahlreiche Special-Interest Sender wie Food Network, HGTV, Travel Channel und DIY Network betreibt. Hierzulande erhofft man sich bei Discovery vor allem eine Stärkung des Frauensenders TLC - sowohl im Zuschauer als auch im Werbemarkt. „Wir haben Zugriff auf 8.000 Stunden, die jährlich produziert werden. Das ist unglaublich viel ‚sauberer‘ Content, der für Werbekunden perfekt ist“, so Discovery-Deutschland-Chefin Susanne Aigner-Drews im Interview mit "Horizont".

Zwischen 17 und 20 Uhr wird es ab dem 4. Quartal Inhalte der Sender Food Network und Home & Garden TV zu sehen geben. „Etabliert sich das, wollen wir es 2019 in die Primetime ausweiten“, so Aigner-Drews. Einstweilen gibt es dort aber vor allem viele True-Crime- und Mystery-Formate zu sehen. Diese bündelt man künftig unter einer Marke, die es in den USA und anderen Ländern als eigenen Sender gibt: "ID - Investigation Discovery".

Sollte der Plan aufgehen und TLC auch in der Primetime auf die Scripps-Inhalte setzen können, könnte ID dann auch hierzulande zum eigenen Sender werden. "Wenn wir sehen, dass unsere Inhalte funktionieren, denken wir sicherlich über die nächsten Schritte nach", so die Discovery-Deutschland-Chefin. Trotz der eher schleppenden Entwicklung der Quoten von TLC hat man bei Discovery die Lust auf Senderstarts also anscheinend noch nicht ganz verloren.

In Bezug auf die Quotenentwicklung räumt Susanne Aigner-Drews ein: "Es hat länger gedauert, als wir beim Sendestart vor vier Jahren dachten. Aber TLC hat im letzten halben Jahr ordentlich zugelegt." Das führt sie auch darauf zurück, dass TLC Olympia gezeigt hat - obwohl die Übertragungen den Sender auf die schwächsten Quoten seit langer Zeit gedrückt hatten. Aigner-Drews ist sich aber sicher: "Das war ein großes Experiment, aber damit ist TLC einer breiteren Zielgruppe bekannt geworden." Nach Olympia habe man dann die beste Einzelsendung, den besten Sendetag und den besten Sendemonat feiern können.


QUelle https://www.dwdl.de/nachrichten/67695/di...ruecrimesender/

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 33.535

10.07.2018 13:49
#4 RE: TV News antworten

Das Erste ist auf den Hund gekommen


von Sidney Schering 10. Juli 2018, 11:38 Uhr


Das Erste beginnt mit dem Dreh der neuen Familienserie «Racko – Ein Hund für alle Fälle».


Die Darsteller

Leo und Linus de Greiff als Flori
Joline Laetitia Schwärzler als Fee
Ines Hollinger als Eva
Siegfried Terpoorten als Joseph Angerer
Monika Manz als Theres



Theres

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird es wieder tierisch: Das Erste hat mit den Dreharbeiten für eine neue Familienserie begonnen, die vor Alpenkulisse spielt und sich um die Freundschaft zwischen einem Jungen und seinem struppigen Vierbeiner handelt. Die Serie hört auf den Titel «Racko – Ein Hund für alle Fälle» und wird ab sofort in der Umgebung von Miesbach, in München und Leipzig gedreht. Die Ausstrahlung der 13 in Produktion befindlichen Episoden mit jeweils 25 Minuten Laufzeit ist für 2019 im Ersten vorgesehen.

Die Serie wird vom Filmbüro Münchner Freiheit unter Federführung des Bayerischen Rundfunks im Auftrag der ARD für Das Erste verantwortet. Regie führt Uli Möller nach einem Drehbuch von Nicole Walter Lingen und Konstantin Ferstl. Hinter der Kamera steht Eugen Gritschneder, als Tiertrainerin agiert Renate Hiltl. Als Produzent ist Ernst Geyer vom Filmbüro Münchner Freiheit verantwortlich, die Redaktion hat Andreas M. Reinhard vom BR.

Das Erste reißt den Inhalt an: "Florian Wiesner, genannt Flori, erbt von seinem Großvater, den er nie kennengelernt hat, einen Bauernhof in Bayern. Zum Hof und damit zum Erbe gehört auch Racko, der Hund des Großvaters. Flori lebt eigentlich in Leipzig. Jetzt soll er seine gewohnte Umgebung verlassen und mit seiner Mutter Eva ins Voralpenland ziehen. Von der Großstadt, in der er sich auskennt und zu Hause ist, kommt er nun aufs Land. Keine einfache Zeit für ihn: die alten Freunde weit weg und neue noch nicht in Sicht. Die Schule kommt ihm in Leipzig auch einfacher vor. Und dann ist da noch der Bauunternehmer Angerer, der an Floris Erbe will und dabei nichts unversucht lässt. Gut, dass es neben seiner Mutter noch die Haushälterin Theres gibt. Und Fee - sie ist fast so alt wie Flori und hat ihr Pferd Sunny auf dem Hof eingestellt. Floris bester Freund wird aber schnell Racko. Zusammen mit dem, struwweligen Vierbeiner erkundet er die neue Heimat und findet langsam Gefallen daran. Denn das Leben auf dem Land bietet manches, was es in einer Großstadt nicht gibt. Racko und Flori werden bald ziemlich beste Freunde ..."


Quelle http://www.quotenmeter.de/n/102219/das-e...n-hund-gekommen

 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen