Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 12 mal aufgerufen
  
  Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft, Verbotene Liebe neu in diesem Theard
Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

12.04.2018 06:07
UK UPDATES Zitat · antworten

UK-Update vom 11. April
Queen mit eigener Doku, walisische Serie ein großer Hit



Marcel Pohlig 11.04.2018 - 12:30 Uhr


Queen Elizabeth II. wird schon in der kommenden Woche mit einer eigenen Doku zu sehen sein. BBC Wales punktete unterdessen mit "Keeping Faith" auch in den anderen Landesteilen. Außerdem: Neues zu "BGT" und die Nominierten der BAFTA TV Awards.


Viele Dokus gab es bereits über die Queen, in einer neuen Doku wird Queen Elizabeth II. nun aber sogar selbst vor die Kamera treten. Bereits in der kommenden Woche wird "The Queen's Green Planet" gesendet, das sich rund um das Schutzprogramm "Queen Commonwealth Canopy" dreht, das Wälder im Gebiet der 53 Commonwealth-Länder schützen soll. In der einstündigen Doku spaziert die Queen mit Doku-Altmeister Sir David Attenborough durch den Garten des Buckingham Palace, wo die Segmente bereits im vergangenen Sommer gedreht wurden. Hinter der Produktion steckt ITN Productions. Gedreht wurde die Doku gemeinsam mit The Woodland Trust und der Supermarktkette Sainsbury's für den Privatsender ITV, der "The Queen's Green Planet" am 16. April um 21 Uhr senden wird.

Eine sieben Jahre alte Dokumentation holte die BBC in diesen Tagen derweil noch einmal ein. In der vierten Folge der 2011 ausgestrahlten Dokureihe "Human Planet" begleitete der Sender auch das Volk der Korowai in Indonesien und filmte, wie diese ein 35 Meter hohes Baumhaus als neues Heim bauten. Derzeit arbeitet man bei der BBC nun an einer neuen Doku rund um den Stamm – und musste in diesem Zuge nach einer Erzählung eines Mitgliedes feststellen, dass der Bau des Baumhauses vor sieben Jahren von den Stammesmitgliedern für die Kamera inszeniert wurde und niemals zum neuen Heim der Korowai werden sollte, wie die BBC in einem Statement erklärte. Die eigenen Produktionsrichtlinien seien seit der Ausstrahlung im Jahre 2011 aber ohnehin verschärft worden. Bei "Human Planet" war es nämlich auch nicht die erste Panne: Bereits 2016 flog auf, dass die Produzenten einen nicht heimischen Wolf ausgesetzt haben, weil es ihnen schlicht nicht gelang, einen heimischen zu filmen. Bei Aufnahmen eines Vulkanes wurden außerdem Tonaufnahmen eines anderen Vulkanausbruches verwendet. Wann die neue Doku zum Stamm, die den Namen "My Year with the Tribe" tragen wird, auf BBC Two laufen soll, ist noch nicht bekannt.

Die erste Staffel von "Keeping Faith" lief zwar nur im walisischen Programm von BBC One, ein großer Erfolg wurde die Co-Produktion mit dem walisischen Sender S4C aber auch im gesamten Königreich. Im BBC iPlayer ist "Keeping Faith" im gesamten Königreich zu sehen und erreichte dort bis Mitte vergangener Woche, als im Fernsehen das Finale lief, bereits über fünf Millionen Zuschauer. Das ist ein neuer Rekord für eine eigentlich nur lokal gesendete Serie. Bei BBC One Wales schalteten Woche für Woche außerdem knapp 300.000 Zuschauer ein. Angesichts des großen Zuschauererfolgs fackelt BBC Cymru Wales auch nicht lange und hat bereits eine Fortsetzung bestätigt. Im kommenden Jahr soll es eine zweite Staffel geben. Die erste Staffel widmete sich in acht Folgen der von Eve Myles verkörperten Faith Howells; einer Anwältin und Mutter, deren Leben auf den Kopf gestellt wird, als ihr Ehemann und Geschäftspartner Evan verschwindet.

Zwar wurde die aktuelle Staffel von "The Voice UK" gerade erst beendet, eine wirkliche Castingpause gönnt ITV seinen Zuschauern aber nicht. Bereits am kommenden Samstag startet nun nämlich die nächste Staffel von "Britain's Got Talent". Das hat ITV nun offiziell bestätigt. Auch klar ist nun, dass Declan Donnelly tatsächlich alleine durch die Live-Shows führen wird. ITV erklärte, dass Dec alleine durch die Shows führen werde, während Ant McPartlin bis auf Weiteres von allen Verpflichtungen im Fernsehen zurückgetreten ist. Ant McPartlin befindet sich derzeit erneut im Entzug, nachdem er alkoholisiert einen Autounfall verursachte. Bereits die letzten Folgen des "Saturday Night Takeaway" präsentierte Declan Donnelly daher alleine – was offensichtlich für viel Neugierde sorgte. Die aktuelle Staffel war mit durchschnittlich 7,3 Millionen Zuschauern pro Ausgabe nämlich die erfolgreichste seit der Neuauflage im Jahr 2013. Während sich die Zuschauerzahlen ansonsten zum Ende hin nach unten bewegen, legte der "Takeaway" zum Finale im Vergleich zum Vorjahr um 700.000 Zuschauer hinzu und unterhielt diesmal im Schnitt 6,7 Millionen Zuschauer. In der Spitze waren es 8 Millionen Zuschauer; eine Woche zuvor waren es bei Decs Solo-Einstand in der Spitze gar 8,7 Millionen Zuschauer.

ITV hat nicht nur drei Castingshows samt Ablegern für ITV2 im Programm, sondern bringt nun auch eine neue Reihe an den Start, die sich dem Castingprozess widmet. "The Big Audition" heißt die sechsteilige Reihe, welche einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen und Castingagenten und Produzenten auf der Suche nach neuen Talenten begleiten soll. Hinter der Reihe steckt die Produktionsfirma Twenty Twenty, die ihr Können unter anderem mit "First Dates" unter Beweis gestellt hat. In "The Big Audition" geht es dabei nicht um die großen Castingshows im Fernsehen, sondern beispielsweise um Schauspieler, die für Rollen in einem Werbespot oder auf der Theaterbühne vorsprechen. Wann "The Big Audition" laufen soll, steht allerdings noch nicht fest.

Die British Academy of Film and Television Arts hat in der vergangenen Woche die Nominierten für die diesjährigen BAFTA TV Awards bekannt gegeben. Größte Hoffnungsträger sind dabei "The Crown" und "Black Mirror" von Netflix sowie "Line of Duty" und die Miniserie "Three Girls" von BBC One. Die vier Produktionen sind jeweils gleich dreimal nominiert. "The Crown" und "Line of Duty" sind dabei auch in der Kategorie Drama Series nominiert und treten dort gegen "Peaky Blinders" (BBC Two) und "The End of the F***king World" (All 4) an. Als Leading Actress können Claire Foy ("The Crown"), Molly Windsor ("Three Girls"), Thandie Newton ("Line of Duty") und Sinead Keenan ("Little Blue Boy"/ITV) auf eine Auszeichnung hoffen. Beim männlichen Pendant sind Jack Rowan ("Born to Kill"/C4), Joe Cole ("Black Mirror"), Sean Bean ("Broken"/BBC One) und Tim Pigott-Smith ("King Charles III"/BBC Two) nominiert. Als beste Mini-Serie sind neben "Three Girls" außerdem "Howard's End" und "The Moorside" von BBC One sowie "The State" von Channel 4 nominiert. Im Bereich der Comedy treten "Murder in Successville" von BBC Three, "Taskmaster" von Dave, "The Last Leg" von Channel 4 und "Would I Lie To You?" von BBC One gegeneinander an. Alle Nominierten können Sie auf den Seiten der BAFTAs einsehen. Bereits bestätigt ist, dass der legendäre Fußballkommentator John Motson in diesem Jahr mit dem Special Award ausgezeichnet wird. Nach 50 Jahren bei BBC Sport nimmt Motson in diesen Tagen seinen Hut und verabschiedet sich aus dem Fernsehen.


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

12.04.2018 10:05
#2 RE: UK UPDATES Zitat · antworten

ITV plant True-Crime-Serie


Manuel Weis 11. April 2018, 15:50 Uhr


Kompakt: Simon Cowell geht ITV derweil fremd. Seine neue BBC-Show ist nun fix.


Bamber-Morde als Serie
Welt
Der britische Privatsender ITV plant eine neue und aufwändige Drama-Serie: Konkret möchte man die so genannten Bamber-Morde verfilmen. In Deutschland weiß man über diese noch recht wenig. Es geht um Jeremy Bamber, der 1985 sowohl seine Adoptiveltern als auch seine drei Geschwister umgebracht haben soll. Zunächst wurde Bamber, der weiterhin sagt, er sei unschuldig, für 25 Jahre verurteilt – später wurde entschieden, dass der mutmaßliche Mörder nie mehr frei kommen soll. Weitere Details zur geplanten Serie, die aktuell den Arbeitstitel «The White House Farm Murders» trägt, sind noch nicht bekannt.

Netflix findet neuen Prinzen
Die Netflix-Serie «The Queen» ► ist schon eine besondere: Weil diese sozusagen das komplette Leben der Queen abbilden möchte und daher auch nicht auf größere Zeitsprünge verzichtet werden kann, muss hier und da der Cast getauscht werden. Schon bekannt war, dass Olivia Colman ab Staffel drei in die Rolle der Königin schlüpfen wird. Ihr zur Seite gestellt wird nun auch ein neuer Prinz. Tobias Menzies, der unter anderem aus dem HBO-Hit «Game of Thrones» ► bekannt ist, wurde hierfür nun gecastet.

Cowell goes BBC
Spekuliert wurde schon länger, jetzt ist es offiziell :Simon Cowell wird für die BBC eine neue Casting-Show produzieren. In «The Greatest Dancer» soll – wenig überraschend – der beste Tänzer gesucht werden. Weitere Details gibt es noch nicht – somit ist auch unklar, ob Cowell nur hinter der Kamera aktiv ist, oder auch eine Jury-Rolle einnimmt. Fest steht aber, dass sich Cowell mit diesem Auftrag von ITV empanzipiert. Sein dort laufendes «X-Factor» scheint nach jüngst gesunkenen Zuschauerzahlen leicht zu wackeln.

Sky UK verlängert drei Serien
Bei Sky in England ist man sehr zufrieden mit der jüngsten Entwicklung dreier Serien. Da viel Material von dort inzwischen auch zügig den Weg nach Deutschland findet, dürfte es auch für deutsche Kunden des Unternehmens von Belang sein, dass man etwa sehr schnell weitere Folgen von «Save Me» ► bestätigt hat. Auch «Jamestown» und «Strike Back» ► (dann für Staffel 7) kehren zurück.


Quelle - Klick hier

 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen