Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 286 mal aufgerufen
  
 Sturm der Liebe
Carina Online

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.092

30.07.2016 05:04
" Sturm der Liebe " Folge 191 - 200 Zitat · antworten

Folge 191
Katharina hofft, dass die Reise mit Alexander sie von Sven ablenken wird. Maxim fürchtet indes um seinen Plan und sucht Sven auf, um ihn zu bestärken, für Katharina zu kämpfen. Doch Sven glaubt, dass Katharina zu ihm zurückkehren wird, wenn sie ihn liebt, und sieht keinen Handlungsbedarf. Nur die geplante Ausstellung möchte er gemeinsam mit ihr durchziehen, ist er doch auf das Geld angewiesen. Als er Katharina deswegen im Fürstenhof aufsucht, glaubt sie, er wolle sie unter Druck setzen, und sie sagt verärgert die Ausstellung ab. Am nächsten Morgen will sie Sven noch vor der Abreise mit einem Scheck für den Ausfall entschädigen. Sie ahnt nicht, dass Maxim unterdessen Alexander von ihrer Beziehung zu Sven in Kenntnis setzt. Als sie Sven zum Abschied leidenschaftlich küsst, steht plötzlich Alexander im Raum.
Robert ist über Miriam im Rollstuhl so schockiert, dass er unfähig ist, sie zu begrüßen. Als Werner seine Söhne bittet, mit Miriam so normal wie möglich umzugehen, reagiert Robert derart aggressiv, dass Alexander ihn ins Gebet nimmt: Robert soll seine Ablehnung gegenüber Barbara nicht auf Miriam übertragen und sie erst mal kennen lernen. Doch Robert will sich mit Miriam nicht konfrontieren und bleibt dem abendlichen Familienessen fern. Als er ihr am nächsten Morgen begegnet, ist er so krampfhaft um Normalität bemüht, dass Miriam ihm auf den Kopf zusagt, was sein Problem ist: Er kann nicht damit umgehen, dass sie an den Rollstuhl gefesselt ist und soll am besten die Begegnung im Wald vergessen.
Nachdem Maries ehemalige Stelle im Hotelladen besetzt ist, bietet Hildegard ihr die Mitarbeit in der Wäscherei an. Marie ist von der Idee nicht begeistert und fühlt sich zu Höherem berufen. Darüber kommt es zum Streit zwischen Mutter und Tochter.

Folge 192
Katharina versucht den Kuss zu verharmlosen, doch Alexander weiß mittlerweile von Maxim, dass seine Frau eine Affäre mit Sven hat. Am Abend sucht Katharina das Gespräch mit ihrem Mann. Alexander liebt Katharina und will sie nicht verlieren, aber er findet, ihre Entscheidung muss sie selbst treffen. Katharina deutet diese Ansage als Zurückweisung und rettet sich zu Sven, der am liebsten mit ihr weggehen würde. Am nächsten Morgen verlässt Katharina das Künstlerhaus, um Alexander die entscheidende Frage zu stellen: Wenn Laura nicht Alexanders Schwester wäre, hätte Alexander Katharina verlassen und wäre jetzt mit Laura zusammen?
Werner reitet mit Miriam aus. Die beiden verstehen sich gut, und da Miriam Biologie studiert, erzählt ihr Werner von dem Gewächshaus, das zum Fürstenhof gehört. Als Miriam am nächsten Morgen das Gewächshaus besucht, begegnet ihr Robert, der weiterhin verunsichert mir ihr umgeht. Beim Frühstück schlägt Barbara ihrer Tochter vor, ganz in den Fürstenhof zu ziehen.
Christian möchte, dass sich Helen vom Psychiater behandeln lässt, doch sie lehnt ab. Ihr Argument: Wenn es um ein Verbrechen geht, ist der Psychiater nicht mehr an die Schweigepflicht gebunden. Während Christian ihr dennoch weiterhin seine Unterstützung zusagt, plant Helen, Lauras Abwesenheit zu nutzen, um Christian näher an sich zu binden. Daher verschweigt sie Lauras Anruf aus Italien und simuliert in der Nacht erneut Angstzustände.

Folge 193
Laura ist zurück und freut sich, Christian wieder zu sehen. Sie hat jedoch Bedenken, dass sich Helen weiterhin zwischen sie drängen wird. Christian möchte nicht, dass Laura noch länger mit der Befürchtung leben muss, Helen sei in ihn verliebt. Da er Laura die Wahrheit nicht sagen kann, soll Helen eine andere Erklärung finden. Daraufhin berichtet Helen ihrer Konkurrentin, sie habe sich inzwischen mit Christian ausgesprochen und will nun Christians Beziehung zu Laura nicht im Wege stehen. Umgekehrt hofft sie, dass Laura Helens Freundschaft zu Christian akzeptieren wird.
Alexander gibt zu, dass er mit Laura zusammen wäre, wenn sie nicht seine Schwester wäre. Katharina schließt daraus, dass ihre Ehe mit Alexander nichts wert war. Kurz darauf trifft sie Laura, die von ihrer Reise zurückgekehrt ist, und wirft ihr wütend an den Kopf, sie habe gewonnen. Alexander sucht derweil Sven auf und überhäuft ihn mit Vorwürfen. Werner versucht Katharina davon zu überzeugen, die Ehe nicht für einen Seitensprung wegzuwerfen. Doch Katharina will mit Sven weggehen. Während sie ihre Sachen packt, kämpft Alexander um seine Frau: Er liebt Katharina und deshalb ist er bereit, alles für sie aufzugeben.
Marie möchte sich mit ihren Eltern versöhnen. Schließlich einigt sich die Familie darauf, dass Marie in der Wäscherei aushelfen wird, bis sie etwas anderes gefunden hat.

Folge 194
Katharina weiß nicht, was sie zu Alexanders Angebot sagen soll, mit ihm gemeinsam wegzugehen. Sie lässt ihre Ehe Revue passieren und die Brüchigkeit der Beziehung wird ihr einmal mehr bewusst. Alexander trifft mittlerweile Vorkehrungen für das Verlassen des Fürstenhofs. Als Katharina ihrem Mann mitteilt, sie werde eine Weile mit Sven verreisen, will Alexander eine klare Entscheidung. So entschließt sich Katharina für den endgültigen Schnitt: Sie verlässt Alexander und den Fürstenhof, um mit Sven zu leben.
Christian bekommt heraus, dass Helen ihre Angstzustände lediglich vorgetäuscht hat. Daraufhin gesteht sie ihm ihre Liebe. Christian ist voll Mitgefühl, aber er liebt Helen nicht und da er nicht möchte, dass sie sich unnötig quält, legt er ihr nahe auszuziehen. Helen bittet Christian, bleiben zu dürfen und verspricht, keine Dummheiten mehr zu machen. Christian willigt ein und als Laura überraschend zum Frühstück kommt, scheint Helen die erste Probe erfolgreich zu bestehen.
Elisabeth arbeitet an der Vorbereitung von Charlottes Charity-Veranstaltung. Da Werner wegen Alexander kein Ohr für sie hat, erklärt sich Barbara bereit, Elisabeth zu beraten. In der Diskussion über die Veranstaltung macht Barbara Elisabeth klar, dass deren Vorschläge dilettantisch sind. Hildegard macht der geknickten Elisabeth wieder Mut, während Barbara Werner gegenüber behauptet, ohne ihre Hilfe stehe ein Desaster bevor.

Folge 195
Alexander verdrängt den Schmerz über die Trennung von Katharina und stürzt sich in die Arbeit. Er will so schnell wie möglich die Fusion der KES-Hotelgruppe auflösen. Laura macht sich Sorgen um Alexander und lädt ihn zum Abendessen ein. Unvorhergesehen kommt auch Christian dazu. Der Abend verläuft verkrampft. Als Christian Laura küsst, verlässt Alexander überstürzt die Wohnung. Laura folgt ihm. Aufgebracht wirft er ihr vor, seine Ehe zerstört zu haben. Er will Laura nie mehr sehen.
Robert ärgert sich darüber, dass im Gewächshaus so viele Orchideen blühen und seine Kräuter kaum noch Platz haben. Als Miriam ihm erklärt, dass sie für diese Pflanzen verantwortlich ist, rudert er zurück: Er ist zwar kein Orchideenliebhaber, aber ihre Schönheit kann auch er nicht leugnen. Auch Tanja kommt mit Miriam ins Gespräch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und Tanja erfährt, dass Kornblumen Miriams Lieblingspflanzen sind. Diese Information gibt sie an Robert weiter...
Nachdem Elisabeth Barbaras Verbesserungsvorschläge für die Charity-Gala ablehnt und erklärt, sie werde eventuell Charlottes Stiftung übernehmen, schwärzt Barbara Elisabeth bei ihrem Orden an: Unter dem Vorwand Spenden zu sammeln, plane Elisabeth Saalfeld eine kommerzielle Veranstaltung.

Folge 196
Getroffen zieht sich Laura von Alexander zurück. Um sie auf andere Gedanken zu bringen, schlägt Christian einen Ausflug in die Berge vor. In der Zwischenzeit hat Werner Alexander davon in Kenntnis gesetzt, dass er einer Auflösung der Fusion nicht zustimmen wird. Alexander droht daraufhin, den Fürstenhof zu verlassen. In dieser Stimmung trifft ihn zufällig Christian. Im Gespräch über Laura geraten die beiden in Streit. Als Laura das mitbekommt, ist sie enttäuscht über Christians Einmischung und reagiert ungehalten. Sauer unternimmt Christian die Bergtour allein. Laura bleibt nachdenklich zurück. Schließlich erkennt sie, dass Christian nicht ganz Unrecht hat und folgt ihm.
Hildegard ärgert sich über Marie, die nicht rechtzeitig in der Wäscherei erscheint. Sie glaubt, Marie mache mit Xaver die Nächte durch. Als Xaver übermüdet zum Dienst erscheint, fragt Alfons den Pagen vorsichtig aus, ob zwischen ihm und Marie wieder etwas laufen würde. Auch Hildegard hakt bei ihrer Tochter nach und Marie ist empört.
Werner und Robert sind der Meinung, dass Maxim den Fürstenhof verlassen soll. Doch Alexander stellt sich vor Maxim. Als einer der Barkeeper ausfällt, engagiert Alfons mit Alexanders Einverständnis Maxim kurzerhand als Aushilfe.

Folge 197
An der Bar begegnet Barbara Maxim. Die beiden kennen sich aus der Zeit, als Maxim noch keine Geldsorgen hatte. Maxim ist sein Job als Barkeeper sehr peinlich. Als er erfährt, dass Barbara eine Tochter hat, wirft er jedoch sofort ein Auge auf Miriam. Geschickt fädelt er eine Begegnung mit ihr im Pferdestall ein und gibt vor, ein passionierter Reiter zu sein. Anders als Robert hat er keine Berührungsängste vor Miriams Behinderung. Als Robert von seinem neuen Nebenbuhler erfährt, verscheucht er wütend Maxim von Miriams Tisch. Doch als Miriam wissen will, warum Robert derart aufbrausend reagiert, erklärt er ihr nicht seine Gefühle.
Nach schönen Stunden im Heu finden Laura und Christian ihre Kleider nicht mehr. Mit Strohsäcken bekleidet begegnen sie Helen, die den beiden vorschlägt, in Christians Wohnung zu gehen, da sie selbst noch ausgehen will. Allein sitzt Helen später an der Bar im Hotel und versucht, das Glück von Laura und Christian zu verdrängen. Schließlich kommt sie mit Alexander ins Gespräch.
Marie beschließt, ihren Eltern eine Lektion zu erteilen. Xaver und sie halten demonstrativ in der Öffentlichkeit Händchen. Am nächsten Tag konfrontiert Hildegard Marie nach kurzem Zögern mit dem neuesten Dorfklatsch: Marie und Xaver haben sich

Folge 198
Elisabeths Charity-Veranstaltung steht vor der Tür: Als Robert erfährt, dass Werner auch kommen wird, sagt er seine Teilnahme und damit auch seine Rede ab. Laura versucht, mit Robert zu sprechen. Ihr Bruder erklärt ihr, er könne es nicht ertragen, Werner und Barbara Seite an Seite auf der Veranstaltung zu Ehren seiner verstorbenen Mutter zu sehen. Schließlich überredet Laura Robert doch noch, zur Veranstaltung zu gehen. Dort hält er eine bewegende Rede in Erinnerung an seine Mutter, die besonders Werner und Miriam beeindruckt. Gerührt und stolz bedankt sich Werner später bei Robert, während dieser unbeeindruckt seine Koffer packt. Er erklärt Werner, er werde den Fürstenhof verlassen.
Miriam berät Elisabeth bei der Auswahl des Blumenschmucks und beschließt, Geld für das Projekt zu spenden: 100.000 Euro. Als Miriam Barbara bittet, einen Scheck für sie auszustellen, ist Barbara über die Höhe der Summe beunruhigt. Die beiden diskutieren das Testament von Miriams Vater, das besagt, dass Miriam bis zu ihrem 25. Geburtstag heiraten muss, damit sie ihr Erbe bekommt. Maxim hört das Ganze mit.
Elisabeth erhält von ihrem Orden ein offizielles Schreiben. Ihre Missionsschule in Afrika wird von einer anderen Schwester übernommen und Elisabeth wird nach Passau in die Verwaltung versetzt. Alfons und Hildegard sind bestürzt über die Entscheidung der Kirche.

Folge 199
Entschlossen nimmt Robert Abschied vom Fürstenhof. Miriam ist traurig, dass er geht. Und auch Werner ist bestürzt. Als Alfons ihm vorwirft, seinen einzigen Sohn aus dem Haus zu treiben, weil er Charlottes Testament nicht anerkennt, entschließt sich Werner zu handeln: An Charlottes Baum treffen Vater und Sohn aufeinander und Werner sagt Robert, dass er Charlotte für tot erklären lassen und ihren letzten Willen anerkennen wird.
Miriam hat sich mit Maxim zum Pferderennen verabredet. Miriam sagt Barbara zwar nichts davon, aber die erfährt es letztlich doch und ist dagegen, dass Miriam mit Maxim ausgeht.
Laura erzählt Christian, dass Helen sich für Alexander interessiert, leugnet aber, ein Problem damit zu haben. Sorgen macht sie sich auch über Roberts Entschluss, den Fürstenhof zu verlassen. Schließlich erfährt sie von Tanja, dass dahinter die unglückliche Liebe zu Miriam stecken könnte. Laura will mit Robert darüber sprechen, doch der fertigt sie schroff ab. Getroffen zieht sich Laura zurück. Alexander will mit ihr nichts mehr zu tun haben, und Robert sieht in ihr nur eine Angestellte.

Folge 200
Werner macht Robert klar, dass er lieber sein Vermögen verliert als seinen Sohn. Auch Alexanders Forderung nach der Auflösung der Fusion mit den Klinker-Emdens stimmt Werner zu. Robert beschließt daraufhin, nicht wegzugehen. Barbara zeigt wenig Verständnis für Werners Opfer, zumal nun Elisabeths Orden durch Charlottes Testament begünstigt wird. Als Elisabeth von Werners Entschluss erfährt, bedankt sie sich bei ihrem Schwager in Charlottes Namen. Miriam sieht derweil mit gemischten Gefühlen, dass Robert im Fürstenhof bleibt. Ihre Zuneigung will sie auf keinen Fall preisgeben.
Alexander ist glücklich, dass Robert im Fürstenhof bleibt, und nimmt Laura im Überschwang seiner Gefühle in den Arm. Laura merkt, dass ihr Herz in Alexanders Nähe gefährlich schnell klopft. Auch Alexander spürt wieder einmal mehr, dass er Laura nicht nur brüderliche Gefühle entgegenbringt. Um ihre Liebe zu Christian zu bestärken, will Laura einen romantischen Abend mit ihrem Freund verbringen. Alexander, der das mitbekommt, bleibt verletzt zurück und lädt Helen spontan auf ein Glas Wein ein. Als sich ein Gewitter ankündigt, bringt Alexander Helen nach Hause. Beide sind völlig durchnässt. Impulsiv küsst Helen Alexander, der ihre Zärtlichkeit erwidert. Am nächsten Morgen muss Laura geschockt feststellen, dass Alexander die Nacht ebenfalls in Christians Wohnung verbracht hat.
Marie hat Geburtstag und Hildegard will sie mit einer kleinen Feier überraschen. Alfons verspricht zu helfen. Aber dann nimmt die Ankunft eines neuen Gastes seine Aufmerksamkeit in Anspruch: Almuth von Thalheim. Alfons schwärmt in den höchsten Tönen von der alten Dame, auf deren Gut er aufgewachsen ist. Als Almuth schließlich eintrifft, zieht sich Hildegard gereizt zurück.

@ARD

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
" Sturm der Liebe " Folge 521 - 530
Erstellt im Forum Sturm der Liebe von Carina
0 26.02.2017 08:06
von Carina • Zugriffe: 394
" Sturm der Liebe " Folge 491 - 500
Erstellt im Forum Sturm der Liebe von Carina
0 26.02.2017 07:53
von Carina • Zugriffe: 718
" Sturm der Liebe " Folge 281 - 290
Erstellt im Forum Sturm der Liebe von Carina
0 03.02.2017 06:22
von Carina • Zugriffe: 174
" Sturm der Liebe " Folge 271 - 280
Erstellt im Forum Sturm der Liebe von Carina
0 03.02.2017 06:18
von Carina • Zugriffe: 142
" Sturm der Liebe " Folge 241 - 250
Erstellt im Forum Sturm der Liebe von Carina
0 03.02.2017 05:51
von Carina • Zugriffe: 77
" Sturm der Liebe " Folge 221 - 230
Erstellt im Forum Sturm der Liebe von Carina
0 02.12.2016 14:58
von Carina • Zugriffe: 178
" Sturm der Liebe " Folge 211 - 220
Erstellt im Forum Sturm der Liebe von Carina
0 17.09.2016 08:05
von Carina • Zugriffe: 190
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen