Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 73 mal aufgerufen
  
  Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft, Verbotene Liebe neu in diesem Theard
Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

17.03.2016 14:31
RTLplus kommt: Neuer RTL-Sender mit Klassikern und Gameshow-Comeback Zitat · antworten




RTLplus kommt: Neuer RTL-Sender mit Klassikern und Gameshow-Comeback


Fernsehnostalgiker dürfen jubeln. Im Juni startet die RTL-Gruppe einen neuen TV-Sender, der als Pendant zu Sat.1 Gold durchgehen könnte. Sigmar Solbach und Katy Karrenbauer werden zu den Sendergesichtern gehören.

Sendergenerationen
Als 1. Generation bezeichnet man die ursprünglichen Privatsender; dazu gehört neben RTL und Sat.1 auch ProSieben. Die 2. Generation entstand ein paar Jahre später, meist in den 90ern. Hier wurden VOX, RTL II und der Kabelkanal (jetzt kabel eins) aufgeschaltet. Auch Spartensender wie DSF (jetzt Sport1) gingen On Air. Etwas jünger sind die Sender der 3. Generation, zu denen DMAX, aber auch ProSiebenMaxx, RTL Nitro oder Sat.1 Gold zählen. RTLplus könnte nun der Startschuss für die schon 4. Generation gewesen sein.

Jetzt kommen die Sender der vierten TV-Generation. Während in Unterföhring bei ProSiebenSat.1 an einem neuen und frei empfangbaren Doku-Sender gearbeitet wird, macht RTL Nägel mit Köpfen. Meldungen, wonach die Medienhüter grünes Licht für ein Projekt namens RTLplus gegeben haben, folgt die Bestätigung aus Köln: Am Samstag, 4. Juni 2016, wird RTLplus (wieder) das Licht der Welt erblicken. Nostalgiker wissen es noch: Das jetzige RTL war einst als RTLplus gestartet - und später zu RTL geworden. Das nun neue RTLplus soll an vielen Stellen an ehemalige Zeiten von RTL erinnern. Großteils besteht der Sender nämlich aus Archivware.

Am Vormittag will der neue Kanal einstige RTL-Dokusoaps wie «Mein Baby» ►, «Meine Hochzeit» ► oder «Unsere gemeinsame Wohnung» ► wiederholen und somit auf recht warme Programmfarben des Marktführers aus Köln setzen. Im Nachmittagsprogramm gibt es ein Wiedersehen mit den zahlreichen Gerichtsshows von RTL - namentlich «Das Familiengericht» ►, «Ðas Jugendgericht» ► und «Das Strafgericht» ►. Letzteres wird man sich wohl mit RTL Nitro teilen. Dort läuft die Courtshow schon seit Jahren im Morgenprogramm - zumeist übrigens mit starken Quoten.

Wirklich durchdacht?
Den Machern bei RTL in Köln sind die jüngsten Erfolge von Sat.1 Gold nicht entgangen. Etwa, dass man mit alten «K11»-Folgen am Vorabend mitunter 800.000 Zuschauer erreichen kann. Das weckt Begehrlichkeiten und führt dazu, dass man den ein oder anderen Zweifel eher über Bord wirft. Doch der ist durchaus angebracht. Jüngst stockte die Quotenentwicklung von kleinen Sendern wie sixx oder RTL Nitro - noch mehr Potential war offensichtlich nicht vorhanden. Deshalb muss nun weiter fragmentiert werden, auch wenn man sich damit selbst das Leben schwerer macht. Der erste Blick auf's RTLplus Programm zeigt nämlich schon: Mit Ausnahme der sehr begrüßenswerten Gameshow-Offensive gibt es vor allem Wiederholungen zu sehen, die jetzt schon übrig gebliebene Sendeplätze auf anderen Kanälen füllen. Braucht man wirklich weitere Slots für «Monk», «Hinter Gittern», «Einsatz in vier Wänden», «Das Strafgericht» und Co.? Oder ist es wirklich so, dass man inzwischen schon mit drei Stunden originärem Programm pro Tag zufrieden ist? Nun soll das Fell nicht verteilt werden, ehe der Bär erlegt ist: Es riecht aber noch nach Arbeit für die Macher in Köln, um letztlich Fans und Kritiker zufrieden zu stellen.


Highlight für manche ist sicherlich der Vorabend von RTLplus, der dem Genre Gameshow neuen Schwung verleihen soll. Früher hatte RTL einige Formate dieser Programmfarbe erfolgreich im Programm - und zwei davon sollen nun zurückkehren. Konkret hat UFA Show den Auftrag erhalten, eine klassische Version vom «Familienduell» ► zu entwickeln und Sony soll «Jeopardy» ► zurückbringen. Ersteres Format war in den 90ern vormittags um halb zwölf bei RTL beheimatet, zweiteres lief lange um 17 Uhr. Gearbeitet wird auch an weiteren Gameshow-Klassikern, die in Köln aber noch unter Verschluss gehalten werden. Gut möglich also, dass «Der Preis ist heiß» ► noch sein Comeback feiern wird. Details zu den Produktionen gibt es übrigens noch nicht.

Die Primetime will derweil ebenfalls an einstige RTL-Programmmarken anknüpfen. So laufen montags erfolgreiche frühere Montags-Formate wie die Arzt-Serie «Dr. Stefan Frank» ► mit Sigmar Solbach in tragender Rolle oder Re-Runs von «Hinter Gittern» ►, die derzeit auch SuperRTL zu ordentlichen Quoten führen. Am Dienstagabend plant man mit alten Krimis wie «Doppelter Einsatz» ► oder Re-Runs eigenproduzierter Filme aus den 90ern. Am Mittwoch sollen Doku-Soaps laufen, geplant ist unter anderem die Wiederholung von «Einsatz in vier Wänden» ►. Donnerstags ist Zeit für US-Serien: Zum Senderstart sollen es «Monk» ► (derzeit montags bei SuperRTL eingesetzt) und «Quincy» ► (aktuell bei Sat.1 Gold) richten. Weitere alte US-Serien werden noch folgen.

Am Freitag heißt es - wie früher bei RTL - "Endlich Wochenende": Sitcoms wie «Nikola» ► sollen dann laufen. Damit wird es erneut knifflig: Auch RTL Nitro stellte gerade erst am Freitag auf alte deutsche RTL-Serien um; eine Programmierung, die ab Juni somit vorüber sein dürfte. Auch an anderen Ecken zeigt sich ja schon, dass sich die Sender der Sendergruppe wohl anpassen müssen. Ausgerichtet sein soll das Programm von RTLplus auf die Best-Ager, also jene Gruppe, die beim Mitbewerber aus Unterföhring der gut gedeihende Sender Sat.1 Gold bedient. Ähnlich wie Sat.1 Gold visiert auch RTLplus ein eher weibliches Publikum an und soll ausschließlich für positive Gefühle stehen. Scripted Realitys bleiben somit außen vor.

Senderchef wird der 39 Jahre alte Jan Peter Lacher, der parallel auch Bereichsleiter der Programmplanung von RTL bleiben soll. Empfangbar ist der Sender zunächst via Satellit, online und mobil (TV Now). Die Verbreitungswege sollen später ausgebaut werden.


Quelle 16.03.2016 23:59 Uhr • Manuel Weis http://www.quotenmeter.de/n/84397/rtlplu...meshow-comeback





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

26.04.2016 14:07
#2 "Glücksrad": RTLplus legt weitere Gameshow neu auf Zitat · antworten

"Glücksrad": RTLplus legt weitere Gameshow neu auf


2016 ist das Jahr der Gameshow-Comebacks: Neben den bereits angekündigten Neuauflagen von "Ruck Zuck", "Familien-Duell" und "Jeopardy!", wird der im Juni auf Sendung gehende Spartenkanal RTLplus auch das "Glücksrad" zurückbringen. Damit hat sich die RTL-Gruppe also die Rechte an einem Format gesichert, das in den 1980er und 1990er Jahren ein Aushängeschild des Konkurrenten Sat.1 war. Der Starttermin und die Moderationsfrage sind wie bei den drei anderen Gameshows noch ungeklärt. Produziert wird die "Glücksrad"-Neuauflage von der Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH, die auch für "Jeopardy!" verantwortlichen zeichnen wird.

Zwischen 1988 und 1998 war das "Glücksrad" fast täglich am Sat.1-Vorabend zu sehen und trug maßgeblich zum Gameshow-Trend bei. 1998 trennte sich Sat.1 jedoch von dem Spielspaß der kniffligen Worträtsel, obwohl man bis zur Absetzung gute Quoten erzielte. Als Grund nannte der Privatsender, dass die überwiegend älteren Zuschauer des "Glücksrads" zur "werbeunrelevanten" Zielgruppe gehörten. Im Zuge der erzwungenen Verjüngung des Programms beendete Sat.1 auch "Geh aufs Ganze!" und Serien wie "Der Bergdoktor".

Das "Glücksrad" wurde anschließend bis 2002 bei kabel eins fortgeführt und erlebte ein kurzzeitiges Revival zwischen 2004 und 2005 bei 9live. An die Qualität und den Erfolg der Sat.1-Zeit konnte das Format verständlicherweise nicht mehr anknüpfen. Mit mehr als 4.000 produzierten Folgen handelt es sich dennoch um die am häufigsten gesendete Gameshow im deutschen Fernsehen. Das US-Vorbild "Wheel of Fortune" läuft seit 1975 ununterbrochen im amerikanischen Fernsehen.

Prägendster Moderator der deutschen Adaption war Frederic Meisner, der die Show mit Unterbrechungen auf allen drei Sendern präsentiert hat. Während der Sat.1-Phase wechselte er sich mit Peter Bond ab, die kabel-eins-Version wurde nach Meisners vorübergehendem Rückzug kurzzeitig von Thomas Ohrner übernommen. Als Buchstabenfeen erlangten Maren Gilzer, Sonya Kraus, Katrin Wrobel und Ramona Drews Bekanntheit.

RTLplus überrascht schon vor seinem Start mit der Ankündigung von zahlreichen eigenproduzierten Formaten. Dies ist äußerst ungewöhnlich, da neue kleine Spartensender üblicherweise zunächst verstärkt auf Lizenzware zurückgreifen, bevor sie sich allmählich an Eigenproduktionen heranwagen. Ohne allzu pessimistisch zu sein, darf angesichts der Ankündigung von gleich vier Gameshow-Comebacks Skepsis erlaubt sein, ob die Umsetzungen auch entsprechend liebevoll sein werden oder eher kostengünstigen Spar-Versionen gleichen werden. Aktuell rufen die verantwortlichen Castingagenturen interessierte Spielkandidaten dazu auf, sich zu bewerben. Es ist also davon auszugehen, dass bei den Neuauflagen - wie von den meisten Fans gewünscht - Normalbürger spielen und (zumindest vorwiegend) nicht Prominente.

RTLplus, dessen Name nicht rein zufällig an die ursprüngliche Bezeichnung des Privatsenders RTL in den 1980er Jahren erinnert, geht am 4. Juni auf Sendung und hat als Zielgruppe die sogenannten "Best Ager" im Visier. Im Gegensatz zu RTL Nitro, das offiziell eine ältere männliche Zielgruppe hat, soll RTLplus vorwiegend das weibliche Publikum über 45 ansprechen. Geschehen soll dies neben den Gameshow-Neuauflagen zum Start vor allem mit Wiederholungen von Gerichtsshows und Doku-Soaps aus dem RTL-Archiv.


Quelle 26.04.2016, 10.23 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/gluec...ameshow-neu-auf





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

26.04.2016 14:13
#3 RTLplus: Das Programm der ersten Sendewoche - Highlights dringend gesucht Zitat · antworten

RTLplus: Das Programm der ersten Sendewoche - Highlights dringend gesucht


Am 4. Juni startet die Mediengruppe RTL den neuen Free-TV-Spartensender RTLplus. Inzwischen liegt das Programm der ersten Sendewoche vor, das sich an die sogenannten "Best Ager" richtet, genauer gesagt an das weibliche Publikum über 45 Jahren. Auf den ersten Blick ist das Programm allerdings äußerst enttäuschend: Die Daytime setzt sich ausnahmslos aus Wiederholungen von betagteren Doku-Soaps ("Mein Baby", "Meine Hochzeit", "Unsere erste gemeinsame Wohnung", und "Verklag mich doch!") und Gerichtsshows ("Das Jugendgericht", "Das Strafgericht" und "Das Familiengericht") zusammen, von Gameshows ist bislang (auch aus der Konserve) keine Spur. Etwas mehr Abwechslung hätte hier gut getan, denn so muss man sich schon fragen, bei welchen Zuschauern dieser Overkill an zehn Jahre alten Doku-Soaps und Gerichtsshows, die man gerade aus dem Gedächtnis verdrängt hatte, Glücksgefühle auslösen soll.

Und auch das Abendprogramm lässt zu wünschen übrig. Als Highlights können hier mit viel gutem Willen die Wiederholung der ersten "Let's Dance"-Staffel (das einzige Showformat im Line-Up der ersten Sendewoche), sowie die Serien "Dr. Stefan Frank", "Hinter Gittern - Der Frauenknast", "Doppelter Einsatz", "Im Namen des Gesetzes", "Monk", "Quincy", "Nikola", "Das Amt", "Die Camper" und "Ritas Welt" bezeichnet werden. Am Samstag wiederholt RTLplus die erste "Bauer sucht Frau"-Staffel und "Vermisst", am Mittwoch gibt es ein Wiedersehen mit Tine Wittler in "Einsatz in 4 Wänden".

Programm des ersten Sendetages: Samstag, 4. Juni 2016:
00:00 Die 100 witzigsten RTL-Momente aller Zeiten
01:40 Let's Dance
02:50 Let's Dance
04:00 Das Strafgericht
04:45 Das Jugendgericht
05:40 Das Jugendgericht
06:25 Das Jugendgericht
07:10 Das Familiengericht
07:50 Das Familiengericht
08:35 Das Familiengericht
09:20 Meine Hochzeit
09:45 Mein Baby
10:05 Unsere erste gemeinsame Wohnung
10:30 Unsere erste gemeinsame Wohnung
10:55 Das Jugendgericht
11:40 Das Jugendgericht
12:25 Das Jugendgericht
13:10 Das Strafgericht
13:55 Das Strafgericht
14:40 Das Strafgericht
15:30 Das Strafgericht
16:15 Das Familiengericht
17:00 Das Familiengericht
17:50 Das Familiengericht
18:35 Verklag mich doch!
20:15 Bauer sucht Frau (1. Staffel)
21:05 Bauer sucht Frau
21:50 Vermisst
22:40 Vermisst
23:35 Verklag mich doch!
01:10 Das Strafgericht
01:55 Das Strafgericht
02:40 Das Strafgericht
03:25 Das Strafgericht
04:10 Staatsanwalt Posch ermittelt
04:55 Das Jugendgericht


Das Tagesprogramm von 06:00 bis 20.15 Uhr ist von Samstag bis Freitag identisch, auch das Nachtprogramm wird jeden Tag mit "Verklag mich doch!", "Das Strafgericht", "Staatsanwalt Posch ermittelt" und "Das Jugendgericht" bestückt.

Sonntagabend, 5. Juni 2016:
20:15 Let's Dance (1. Staffel)
21:30 Let's Dance
22:45 Die 100 witzigsten RTL-Momente aller Zeiten


Montagabend, 6. Juni 2016:
20:15 Dr. Stefan Frank - Der Arzt, dem die Frauen vertrauen
21:55 Hinter Gittern - Der Frauenknast
22:45 Hinter Gittern - Der Frauenknast


Dienstagabend, 7. Juni 2016:
20:15 Doppelter Einsatz
21:55 Im Namen des Gesetzes
22:45 Im Namen des Gesetzes


Mittwochabend, 8. Juni 2016:
20:15 Einsatz in 4 Wänden - Spezial
21:00 Einsatz in 4 Wänden - Spezial
21:50 Einsatz in 4 Wänden
22:15 Einsatz in 4 Wänden
22:40 Einsatz in 4 Wänden
23:05 Einsatz in 4 Wänden


Donnerstagabend, 9. Juni 2016:
20:15 Monk
21:00 Monk
21:45 Quincy
22:35 Quincy
23:25 Quincy


Freitagabend, 10. Juni 2016:
20:15 Ritas Welt
20:40 Ritas Welt
21:05 Nikola
21:30 Nikola
21:55 Das Amt
22:20 Das Amt
22:40 Die Camper
23:05 Die Camper


Nun bleibt zu hoffen, dass das Programm ab Herbst deutlich aufgewertet wird, wenn die 1990er-Jahre-Gameshow-Klassiker "Familien-Duell", "Ruck Zuck" und "Jeopardy!" neu aufgelegt werden sollen (wunschliste.de berichtete). Die Moderationsfragen sind nach wie vor offen.

RTLplus geht zunächst digital über Satellit und per App an den Start, Kabelnetze sollen später folgen.


Quelle 25.04.2016, 12.45 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/rtlpl...ringend-gesucht





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.903
Punkte: 484.893

04.06.2016 05:23
#4 RTLplus startet: Lohnt sich das Einschalten? Zitat · antworten

RTLplus startet: Lohnt sich das Einschalten?


Heute Nacht ist es soweit: Um Punkt 0 Uhr geht RTLplus, der neue Free-TV-Spartenkanal der Mediengruppe RTL, auf Sendung. Zu empfangen ist der neue Sender zum Start digital über Satellit (über Astra 19,2° auf der Frequenz 12,188 GHz horizontal), per "TVNow"-App sowie bei Entertain, dem TV-Angebot der Telekom. Ab dem 1. Juli wird RTLplus auch im Kabelnetz von Unitymedia eingespeist sein.

Doch braucht es dieses neuen Kanal wirklich? Der Sendername erinnert nicht rein zufällig an den ehemaligen Namen des großen Privatsenders RTL, unter dem er 1984 gegründet wurde. Mit RTLplus hat die Sendergruppe die "Best Ager" im Visier und will vor allem Sat.1 Gold Konkurrenz machen. Im Gegensatz zu RTL Nitro, das offiziell eine ältere männliche Zielgruppe hat, soll RTLplus vorwiegend das weibliche Publikum über 45 ansprechen. Das Programm wird offiziell als "unterhaltsamer Mix aus beliebten Klassikern" beschrieben, der "ganz im Zeichen der erfolgreichen Sendermarke RTL und ihrer größten Erfolge steht". Zumindest zum Start dürfte das Angebot für die meisten Zuschauer allerdings eher abschreckend sein, besteht das Tagesprogramm doch ausschließlich aus Wiederholungen betagter Gerichtsshows und Doku-Soaps.

Mit einer übertrieben kitschigen Werbekampagne machte RTL in den vergangenen Wochen auf den neuen Sender aufmerksam, der mit dem zugehörigen Slogan "Für Dich!" ein betont heimeliges Gefühl vermitteln will. Doch ob sich - wie die Promotionspots suggerieren - tatsächlich die Familie Arm in Arm auf der Couch vor dem Fernseher versammelt, um gemeinsam "Strafgericht"-Wiederholungen oder "Verklag mich doch!" aus der Konserve zu sehen, darf bezweifelt werden. Man muss sich schon fragen, bei welchen Zuschauern dieser Overkill an zehn Jahre alten Doku-Soaps und Gerichtsshows, die man gerade erfolgreich aus dem Gedächtnis verdrängt hatte, Glücksgefühle auslösen soll.

Das Abendprogramm ist nicht ganz so trostlos, lässt jedoch ebenfalls zu wünschen übrig. Als Highlights können hier mit viel gutem Willen die Wiederholung der ersten "Let's Dance"-Staffel sowie die Serien "Dr. Stefan Frank", "Hinter Gittern - Der Frauenknast", "Doppelter Einsatz", "Im Namen des Gesetzes", "Monk", "Quincy", "Nikola", "Das Amt", "Die Camper" und "Ritas Welt" bezeichnet werden. Samstags wiederholt RTLplus die erste "Bauer sucht Frau"-Staffel und "Vermisst", mittwochs gibt es ein Wiedersehen mit Tine Wittler in "Einsatz in 4 Wänden".

Fernseh-Nostalgiker verbinden mit dem Namen RTLplus völlig andere Sendungen, doch eine Wiederholung von beliebten Klassikern wie "Alles Nichts Oder?!", "RTL Samstag Nacht", "Traumhochzeit", "Die 100.000,- Mark Show", "Mini Playback Show", "Wie bitte?!", "Ein Tag wie kein anderer", "Tutti Frutti", "Die Wache", "sk-Babies", "Springfield Story" oder "California Clan" ist nicht geplant. Insofern ist RTLplus eine Mogelpackung, da der Sendername Erwartungen weckt, die nicht erfüllt werden.

Ab Herbst soll das Programm durch Neuauflagen der vier Gameshow-Klassiker "Familien-Duell", "Ruck Zuck", "Glücksrad" und "Jeopardy!" aufgewertet werden. Doch auch hier hat sich RTLplus in der Moderationsfrage keinen Gefallen getan und die anfängliche Euphorie vieler Gameshow-Freunde wandelte sich nach Bekanntgabe der Moderatoren in blankes Entsetzen. Denn es wird kein Wiedersehen mit den Originalmoderatoren Jochen Bendel, Werner Schulze-Erdel, Frederic Meisner oder Frank Elstner geben - stattdessen wurden mit Oliver Geissen ("Ruck Zuck"), Inka Bause ("familien duell") und Joachim Llambi ("Jeopardy!") sendergruppeneigene Gewächse verpflichtet, die nach Auffassung des Senderchefs Jan Peter Lacher zu den "beliebtesten RTL-Gesichtern" zählen. Vom "Sat.1-Frühstücksfernsehen" kommt außerdem noch Jan Hahn, der die "Glücksrad"-Neuauflage präsentieren wird. Ob es sich bei den gewählten Moderatoren um die richtige Wahl handelt, wird sich herausstellen...

"Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause und "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi fungieren auch als offizielle Sendergesichter von RTLplus und werden heute Nacht um 0 Uhr im Rahmen des "Let's Dance"-Finales bei RTL den Startknopf für den neuen Schwestersender drücken. Wer dann zu RTLplus rüberzappt, bekommt als erste Sendung "Die 100 witzigsten RTL-Momente aller Zeiten" zu sehen - eine Rankingshow, die schon mehrfach als Pausenfüller bei RTL abgenudelt wurde. Somit wird gleich zu Beginn verdeutlicht, wie das restliche Programm der vorläufigen Abspielstation aussieht. Es kann nur besser werden.

Am gleichen Tag startet übrigens ein weiterer neuer Sender der RTL-Gruppe: Toggo Plus. Hierbei handelt es sich um einen Ableger von Super RTL, der das Programm um eine Stunde zeitversetzt ausstrahlt. Lediglich zwischen 21 und 22 Uhr gibt es ein abweichendes Programm, das mit den Serien "Dragons", "King Julien" und "Angelo!" bestückt wird. Toggo Plus ist vorerst über Satellit zu empfangen, ab Juli soll die Einspeisung ins Kabelnetz von Unitymedia folgen.


Quelle 03.06.2016, 12.01 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/rtlpl...das-einschalten





Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schon bald: ProSiebenSat.1 startet neuen Free-TV-Sender
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundsc... von Carina
2 06.11.2016 11:14
von mimi • Zugriffe: 47
Programm Präsentation 2016/ 2017 verschiedener deutscher TV Sender
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundsc... von Carina
18 12.10.2016 14:21
von Carina • Zugriffe: 295
Neue Sender für Deutschland ab 2013
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundsc... von Carina
36 04.11.2016 03:38
von Carina • Zugriffe: 2113
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen