Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 277 Antworten
und wurde 4.385 mal aufgerufen
  
  Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft, Verbotene Liebe neu in diesem Theard
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 12
Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

09.04.2015 18:08
#51 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Graceland ab heute Abend bei PRO 7 Fun






Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

14.04.2015 18:25
#52 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Neues «True Detective» kommt schnell nach Deutschland


Kaum im Mutterland gestartet, wird die HBO-Produktion auch hierzulande verfügbar sein. Das ist Teil eines neuen Deals zwischen HBO und Sky.


Darum geht's in Staffel 2
Durch einen bizarren Mordfall im ausgedörrten Süden Kaliforniens verstricken sich drei Gesetzeshüter und ein Berufsverbrecher in einem mörderischen Netz aus Betrug und Verschwörung. Der kriminelle Unternehmer Frank Semyon (Vince Vaughn) läuft Gefahr, sein gesamtes Lebenswerk zu verlieren. Der Tod eines Geschäftspartners überschattet sein Vorhaben, ein ehrliches Geschäft aufzuziehen. Der Kriegsveteran und Highway-Cop Paul Woodrugh (Taylor Kitsch) ist einem Verbrechen auf der Spur, das nicht nur weitreichende Ermittlungen dreier Polizeibehörden, sondern eine ganze Kette verhängnisvoller Ereignisse auslöst, bei denen Milliarden von Dollar eine entscheidende Rolle spielen...



Darauf können sich Serienfans nun fest einstellen: Wann immer eine Produktion beim US-Sender HBO anläuft, ist sie nur wenige Stunden später auch in Deutschland auf legalem Wege konsumierbar. So ist es gerade bei «Game of Thrones» ► und so wird es auch beim Sommer bei der zweiten Staffel von «True Detective» ► sein. Der Kritikerliebling kehrt ab dem 21. Juli mit neuen Figuren zurück. Tragende Rollen haben Colin Farrell, Vince Vaughn, Rachel McAdams und Taylor Kitsch übernommen.

Vom sumpfigen Louisiana geht es in den neuen Folgen in das sonnenverbrannte Los Angeles in Kalifornien. Die Originalfassung steht via Sky Go, Sky Anytime und Sky Online zur Verfügung. Nach derzeitigen Planungen wird die lineare Auswertung – dann auch in synchronisierter Form – ab dem 24. September 2015 bei Sky Atlantic HD stattfinden.

Mit Verspätung findet derweil das in Amerika schon vor drei Jahren geendete «Hung» ► seinen Abschluss in Deutschland. Sky Atlantic HD will die letzte Staffel ab dem 20. Mai mittwochs um 22.00 Uhr im Doppelpack zeigen. Thomas Jane spielte in 30 Folgen die Hauptrolle der HBO-Comedyserie.


Quelle http://www.quotenmeter.de/n/77569/neues-...ach-deutschland





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

15.04.2015 18:13
#53 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Vor dem Start: "How to Get Away with Murder"


Ab heute Abend können sich deutsche Zuschauer mit Pay-TV-Zugang ein Bild von der neuen US-Hitserie "How to Get Away with Murder" machen. RTL Crime zeigt das Drama fortan immer mittwochs um 20.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung. Bis zum überraschend gut laufenden "Empire" war HTGAWM mit 14 Millionen Zuschauern bei der Pilotfolge der erfolgreichsten Serienstart in den USA der Fernsehseason 2014/15.

Oscar-Preisträgerin Viola Davis spielt die durchsetzungsstarke Jura-Professorin und Strafverteidigerin Annalise Keating, die gleichermaßen charismatisch, unkonventionell und geheimnisvoll ist. Parallel zu deren markant benannten Universitätskurs "How to Get Away with Murder" wird die Bildungseinrichtung vom Mord an einer Studentin heimgesucht. Dies verändert das Leben der Studenten schlagartig.

Zusammen mit "Grey's Anatomy" und "Scandal" machte "How to Get Away with Murder" das Shonda Rhimes-Dreierpack am Donnerstagabend bei ABC perfekt. Zwar fungiert Rhimes in diesem Fall lediglich als Executive Producerin, dennoch trägt die Serie deutlich ihre Handschrift. Entwickelt wurde HTGAWN von Peter Nowalk, der zuvor als Produzent bei "Grey's Anatomy" und "Scandal" tätig war.

Die deutschen Free-TV-Rechte an der Serie hat sich VOX gesichert. Ein konkreter Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt, allerdings soll es im Herbst soweit sein.

QUelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/vor-d...way-with-murder




How to Get Away with Murder

von Gian-Philip Andreas

Dauerbrenner "Grey's Anatomy" und neuen Folgen von "Scandal" läuft diese Saison noch eine dritte Serie von Shondaland, der Produktionsschmiede der umtriebigen Shonda Rhimes. Auch wenn Rhimes diesmal nichts mit den Drehbüchern zu tun hat (als Creator fungiert ihr langjähriger "Grey's Anatomy"-Mitstreiter Peter Nowalk), besetzt die Frau an diesem Wochentag nun die komplette Primetime: Respekt!

Die Hauptrolle hat sie dafür mit einem zweifach Oscar-nominierten Kino-Star besetzt - das ist ein kleiner Coup. Denn Viola Davis war bislang auf afro-amerikanische Frauen-Parts vom Opfer-Ende des Rollenspektrums abonniert, in ihren bekanntesten Filmen "Glaubensfrage" und "The Help" gab sie jeweils die Erniedrigte und Beleidigte, in der gleichwohl ein stolzes Feuer glomm. Und diesen Funken wird Shonda Rhimes gesehen haben. Als Juraprofessorin und Strafverteidigerin Annalise Keating ist Viola Davis nämlich betont tough, zynisch und knallhart - so sehr, dass es in der turboschnell inszenierten Pilotepisode mehrfach an die Grenze zur Parodie geht. Erst wer weiterschaut, wird klug gesetzte Brüche und feine Risse in der Fassade bemerken können. Trotzdem: Einen Kinostar so gegen das bisherige Image in Szene zu setzen, dass man dieses Image sofort vergisst, das muss man erst einmal hinbekommen.

Auch jenseits von Davis' Power-Performance bleibt "How to Get Away with Murder" als Mischung aus herkömmlichem Procedural und staffelübergreifender Crime-Mystery den Shonda-Rhimes-Standards treu, mit einem (eingangs ziemlich unübersichtlichen) multi-ethnischen Ensemble-Cast und zügigem Tempo. Annalise Keating betreibt eine elitäre Anwaltsfirma, die sich auf schwierige Mordfälle spezialisiert hat und genau weiß, "wie man mit Mord davonkommt". Das schreibt Keating (den Serientitel erhellend) gleich zu Beginn an die Tafel eines Hörsaals, bevor sie damit beginnt, unter ihren Erstsemestern die fünf besten zu ermitteln (um sie danach als Intelligenzressource für ihre Firma auszubeuten). So wie das abläuft, erinnert das an das legendäre Team-Casting in der vierten "Dr. House"-Staffel - allerdings in einer viel höheren Geschwindigkeit. Am Ende der Pilotepisode stehen als Kandidaten fest: die strebsame Michaela (Aja Naomi King, "Emily Owens"), der neureich-großspurige Asher (Matt McGorry, "Orange is the New Black"), die stille Idealistin Laurel (Karla Souza), der smarte, schwule Connor (Jack Falahee) sowie der naive Wes, gespielt von Alfred Enoch, der hier nach sieben "Harry Potter"-Filmen seinen ersten größeren Post-Hogwarts-Part übernimmt. Wes ist spürbar als Identifikationsfigur gedacht: Als Nachrücker kam er erst in letzter Sekunde an seinen Studienplatz an der (fiktiven) Middleton Law School, weswegen er unsicher auftritt und das Geschehen mit großen Augen bestaunt. Wie er dabei beständig den Kopf schräg legt und seinen Blick fokussiert - das hat fast etwas von einer Barack-Obama-Imitation.

Dem arglosen Sympathen (Kennzeichen: wohnt in schäbigem Loch, fährt Rennrad) steht Professorin Keating diametral entgegen. Vielleicht muss auch deswegen er es sein, der die Dozentin per Zufall in flagranti mit ihrem Geliebten erwischt, dem bulligen Cop Nate (Billy Brown, "Starship Troopers 2")? Eigentlich nämlich ist Annalise mit dem Psychologie-Prof Sam (Tom Verica, "The Nine") verheiratet.

Ächz: Das Personalgeflecht ist noch nicht erschöpfend referiert. Denn in Annalises Firma arbeiten zwei weitere (junge, smarte) Anwälte, die vor allem auch als Tutoren der fünf Studenten fungieren: Frank (Charlie Weber, "Underemployed") beginnt sofort eine Affäre mit Laurel, und Bonnie Winterbottom kultiviert aus bislang geheimen Gründen einen unterschwelligen Frust, den "Gilmore Girls"-Veteranin Liza Weil mit abschätzigen Blicken und schneidenden Bemerkungen sehr gut konturiert.

Wie laufen die Folgen nun ab? Ebene A: das Procedural. Pro Folge muss Annalise mit ihrem Team einem vermeintlichen Mörder beistehen. Ganz im Sinne der blinden Justitia und einer Vorstellung von Recht, die nichts mit Moral oder gar Gerechtigkeit zu tun hat, ist für Keating der Job dann getan, wenn der Delinquent am Ende freigesprochen wird. Als Zuschauer ist man auf diese zynische Nicht-Moral mitverpflichtet: Ob der Mörder ein Mörder ist, ist irrelevant. Ob er gut verteidigt wird, zählt. Jeder der Studenten darf pro Fall ein oder zwei wichtige Ermittlungsbausteine beisteuern.

Dies alleine wäre kaum der Rede wert, weswegen Chef-Autor Nowalk zwei weitere, folgenübergreifende Krimi- bzw. Mystery-Ebenen eingearbeitet hat. Ebene B: Auf dem Campus ist die Studentin Lila verschwunden, (Lieblings-)Schülerin von Annalises Ehemann Sam, bald treibt sie tot im Wassertank einer Studentenverbindung. Wer ist ihr Mörder? Ebene C schließlich wird in Vorausblenden erzählt: Die fünf Studenten müssen, drei Monate später, eine Leiche entsorgen. Sie schleppen sie, eingewickelt in einen Teppich, in ein nahe gelegenes Wäldchen und verbrennen sie.

Das ist natürlich ein feiner Trick, denn fortan kann "How To Get Away With Murder" dem eigenen Titel in zwei narrativen Richtungen Ehre machen: vorwärts erzählt in den Procedurals, in denen das Anwaltsteam auf Moral pfeift und Verdächtige entlastet, sowie in einer Art Rückwärtserzählung, die nach und nach (psycho-)analytisch enthüllen dürfte, wie es zum diesem Mord kam und warum die Studenten darin verwickelt sind und jetzt selbst die Unmoral an den Hacken kleben haben. Vermutlich steht die Geschichte um die tote Lila damit in Verbindung, womöglich hat Annalises duales Liebesleben damit zu tun, und auch Wes' punkige Nachbarin Rebecca (Katie Findlay aus den "Carrie Diaries" komplettiert den Cast) scheint eine Schlüsselrolle im Fall zu spielen.

Der Pilotfilm wirkt noch sehr schematisch in seiner Gegenüberstellung der diversen, nicht klischeefrei angelegten Typen zwischen "tough", "naiv", "überheblich" und "idealistisch", auch überfrachtet im Bemühen, die stattliche Anzahl tragender Rollen griffig einzuführen, dabei ein irres Tempo vorzulegen und zusätzlich noch die Zukunftsebene mit der entsorgten Leiche zu etablieren. Fast durchgängig wummert der Soundtrack von Drum'n'Bass-Legende Photek unter den Szenen. Und dass die Macher selbst nicht unbedingt überzeugt davon sind, dass dabei jeder mitkommt, zeigen die pausenlosen Flashbacks, die Figuren oder Details in Erinnerung rufen sollen, die eine Weile zuvor eingeführt wurden. Über diese Unsitte, sich stets an den dümmsten Zuschauern zu orientieren, über diesen penetrant inszenierten "Ach ja!"-Effekt, können Matthew Weiner oder Vince Gilligan sicher nur höhnisch lachen.

Indes: Schon in der zweiten Folge beginnt das Konzept besser aufzugehen - weil Nowalk und Rhimes etwas mehr Ruhe einkehren lassen und, wichtiger noch, ihrer genialischen Hauptfigur mehr Facetten zuschreiben: Annalise zeigt Tränen, muss sich von einer Staatsanwältin fragen lassen, ob da jemals Relevanz gewesen sei in den Dingen, die sie tue, und ihrem Mann gesteht sie ihre Furcht, den aktuellen Fall zu verlieren. "Das sagst du doch immer", antwortet Sam. Ein erstaunlicher Satz, der Abgründe offenbart hinter der fast schon maskenhaft siegessicheren Anwältin, als die sie sich öffentlich inszeniert.

So präsentiert sich "How to Get Away with Murder" recht bald als durchaus vielschichtige Anwaltsserie mit Potenzial. Allerdings erfindet sie das Genre keinesfalls neu und ihr dauerhaftes Gelingen wird erheblich davon abhängen, ob sich das in den Ebenen B und C aufgezogene Mystery-Geflecht als komplex oder hohl erweisen wird. Auch in puncto Spannung ist noch Luft nach oben, vor allem weil es in den wöchentlichen Fällen bislang eher unoriginell zugeht. Unstrittig ist, dass Produzentin Rhimes nach der Polit-Ausputzerin Olivia Pope (Kerry Washington) in "Scandal" mit Annalise Keating eine weitere, eindrückliche schwarze Fernsehfigur auf die Bildschirme gebracht hat. Wenn alles klappt - und bei Shonda Rhimes klappt ja nicht wenig -, müsste das ein paar Staffeln lang funktionieren.


QUelle http://www.wunschliste.de/serienpreview/howtogetaway





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

18.04.2015 20:10
#54 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Die Bachelorette ab 27.04.2015 bei 3+ (Deutschschweizer TV Sender)




@3+





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

22.04.2015 14:24
#55 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

"Crossbones": Free-TV-Premiere bei Super RTL an Pfingsten


Pünktlich zu Pfingsten lässt Super RTL John Malkovich und seine Piraten auf seine Zuschauer los. Am 24. Mai und 25. Mai feiert "Crossbones" seine Free-TV-Premiere als Event-Programmierung. Am Pfingstsonntag werden die ersten vier Folgen der ersten und einzigen Staffel ab 20.15 Uhr ausgestrahlt. Am Pfingstmontag folgen dann die restlichen fünf Folgen, ebenfalls zur Primetime.

"Crossbones" spielt im Jahr 1729 auf der Karibikinsel Santa Compana, wo der Pirat Edward "Blackbeard" Teach (Malkovich) als uneingeschränkter Herrscher seine eigene Staatsform umgesetzt hat, während ihn das Britische Empire für tot hält. Um auf hoher See allen anderen Schiffen, und vor allem der Navy, überlegen zu sein, will er um jeden Preis das gerade entwickelte Chronometer in seinen Besitz bringen.

Als das Schiff des Erfinders auf dem Weg nach London von Piraten angegriffen wird, vernichtet seine Begleitperson Thomas Lowe (Richard Coyle) das Chronometer, doch die Baupläne bleiben erhalten. Lowe wird gemeinsam mit seinem Gehilfen Tim Fletch (Chris Perfetti) auf Blackbeards Insel gebracht. Tatsächlich handelt es sich aber bei Lowe um einen britischen Spion, dessen Auftrag es ist, Edward Teach auszuschalten.

"Crossbones" wurde im Sommer 2014 auf NBC ausgestrahlt, hatte aber von Anfang an mit Quotenproblemen zu kämpfen. Im Juli stellte das Network die Serie schließlich ein. Seine Pay-TV-Premiere feierte "Crossbones" im vergangenen Januar auf RTL Crime.


Quelle 22.04.2015, 12.04 Uhr - Ralf Döbele http://www.wunschliste.de/tvnews/m/cross...tl-an-pfingsten





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

22.04.2015 14:33
#56 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

"Resurrection": VOX zeigt die US-Serie im Juni


VOX hat einen Starttermin für seinen US-Erwerb "Resurrection" bekannt gegeben: Ab dem 1. Juni kommt die Serie ab 21.15 Uhr mit Doppelfolgen ins Montagsprogramm. Angekündigt ist zunächst die achtteilige erste Staffel der Serie.

Die Programmfolge wechselt somit am 1. Juni von einer Doppelfolge "Arrow" (Free-TV-Premiere) und einer Doppelfolge "Grimm" (Wiederholungen) auf eine Folge "Arrow" (Free-TV-Premiere), eine Doppelfolge "Resurrection" (Deutschlandpremiere) und eine Folge "Grimm" (Wiederholung).

Die Serie "Resurrection" handelt davon, dass in China ein achtjähriger Junge gefunden wird, der Jacob (Landon Gimenez) heißt und behauptet, aus der Stadt Arcadia in Missouri zu kommen. Zu den diversen Auffälligkeiten des Jungen gehört, dass es für ihn keine Vermisstenanzeige gibt. Als ihn J. Martin Bellamy (Omar Epps, "Dr. House"), ein Agent der Einwanderungsbehörde, schließlich in die genannte Stadt begleitet, findet Jacob seine Eltern schnell wieder. Die sind jedoch zunächst mehr geschockt als erfreut: Jacob starb vor 32 Jahren bei einem tragischen Unfall...

Jacob bleibt nicht der einzige, der unter mysteriösen Umständen in seine Heimatstadt zurückkehrt.

Weitere Hauptrollen haben Samaire Armstrong, Frances Fisher, Devin Kelley, Kurtwood Smith, Tamlyn Tomita, Travis Young, Joe Knezevich und Sam Hazeldine.

In den Vereinigten Staaten ging vor einigen Wochen die zweite Staffel von "Resurrection" zu Ende, bisher wurden in zwei Staffeln 21 Folgen gezeigt. In den USA steht die Serie wegen in der zweiten Staffel deutlich zurückgegangenen Einschaltquoten vor der Absetzung bei den Upfronts im Mai.


Quelle 21.04.2015, 12.06 Uhr - Bernd Krannich http://www.wunschliste.de/tvnews/m/resur...s-serie-im-juni





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

22.04.2015 14:36
#57 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

"Rush": AXN zeigt australische Copserie im Juni


Späte Deutschlandpremiere: Im Jahr 2008 lief die australische Serie "Rush" erstmalig in ihrem Heimatland. Ab dem 29. Juni zeigt der Sender AXN die 13-teilige erste Staffel der Serie immer montags ab 20.15 Uhr als deutsche Fernsehpremiere. Insgesamt wurden zwischen 2008 und 2011 70 Folgen in vier Staffeln produziert.

Die Serie "Rush" handelt vom Alltag der frisch gegründeten taktischen Spezialeinheit "Tactical Response Team" (TR), einer Mischung aus "normaler Polizeieinheit" und Sondereinsatzkommando. Für die Polizisten um die Sergeants Lawson Blake (Rodger Corser) und Brendan 'Josh' Joshua (Callan Mulvey) geht es darum, schnell zu reagieren um die Durchführung von Verbrechen und andere Gefährdungen für die öffentliche Sicherheit bereits im Entstehen zu verhindern.

Neben dem fordernden Berufsalltag sorgen auch noch die Tatsache, dass die Neugründung sich erst noch beweisen muss, sowie die Bestellung einer neuen Chefin für Stress.

In der ersten Satffel sind neben Corser und Mulvey auch noch Claire van der Boom (Dannys Ex aus "Hawaii Five-0"), Josef Ber, Nicole da Silva ("Wentworth"), Ashley Zukerman ("Manhattan"), Samuel Johnson und Catherine McClements Hauptdarsteller.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/rush-...opserie-im-juni





Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

24.04.2015 03:50
#58 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Mystery-Serie Wayward Pines mit Matt Dillon
Mystery-Serie Wayward Pines mit Matt Dillon ab 24. April bei Sky


23. April 2015 von Wolfgang


Wayward Pines heißt “Twin Peaks” meets “Truman Show”: Secret-Service-Agent Ethan Burke (Matt Dillon) soll in Wayward Pines nach zwei verschwundenen Kollegen suchen. Doch in dem vermeintlich idyllischen kleinen Ort ist nichts, wie es scheint. Und Burke wird langsam klar, dass auch er Wayward Pines möglicherweise nicht mehr lebend verlassen wird.

Story von Wayward Pines: ausgerechnet im verschlafenen Wayward Pines, irgendwo in Idaho, sind zwei Secret-Service-Agenten verschwunden. Ethan Burke (Matt Dillon) soll herausfinden, was seinen Kollegen zugestoßen ist. Doch schon auf der Fahrt überlebt er nur knapp einen Autounfall.

Als er sich schwer verletzt nach Wayward Pines schleppt, scheint zunächst alles friedlich und idyllisch. Doch nach und nach bekommt die Fassade Risse: Irgendetwas stimmt hier nicht. Je tiefer der Gestrandete in das Geheimnis von Wayward Pines eindringt, desto mehr Fragen tauchen auf. Und mit jedem Schritt, den er sich näher an die Wahrheit herantastet, scheint er sich weiter von dem Leben zu entfernen, das er bislang gekannt hat. Bis ihm klar wird, dass auch er diesen Ort möglicherweise nicht mehr lebend verlassen wird.




Trailer Wayward Pines ©FOX


Der zehnteilige, starbesetzte FOX – US-Mystery-Hit von Kultregisseur M. Night Shyamalan ist in Deutschland und Österreich ab 14. Mai immer donnerstags um 21.00 Uhr auf Fox bei Sky zu sehen. Alle Folgen sind jeweils auch im Anschluss über Sky Go, Sky Online und Sky Anytime abrufbar.

Als besonderen Service präsentiert Sky bereits ab 24. April exklusiv die erste Episode der Serie als Preview im englischen Original und in der deutschen Synchronisation. Die Folge wird on demand über Sky Go, Sky Online und Sky Anytime verfügbar sein.


Quelle serienhai.de/mystery-serie-wayward-pines-bei-sky/14476





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

27.04.2015 17:19
#59 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

TV-Tipp des Tages: «Mistresses» II


Im Mittelpunkt der Dramaserie mit «Charmed»-Star Alyssa Milano stehen vier beste Freundinnen in unterschiedlichen Beziehungssituationen: verbotene Geliebte, Ehegattin in Nöten, lebenslustige Singlefrau und Witwe mit ungeklärter Vergangenheit. Das US-Remake der gleichnamigen BBC-Serie.

Die zweite Staffel setzt die Geschichte der vier quirligen Freundinnen Savi, April, Karen und Josslyn fort. Die vier Frauen kämpfen wiederum mit allerlei Beziehungsproblemen und versuchen, so gut es geht Karriere, Kind und Liebhaber unter einen Hut zu kriegen.

Die Rechtsanwältin Savi hat sich mittlerweile von Harry, ihrem Mann, getrennt und ist mit ihrem Kanzleikollegen Dominik zusammen. Nach ihrem schweren Unfall und einem achtmonatigen Aufenthalt in einer Reha-Klinik will Savi wieder ins Berufsleben einsteigen. Jedoch hält ihr erster Tag in der Kanzlei eine unangenehme Überraschung bereit. Savis beste Freundin, Karen, arbeitet mittlerweile in der Psychiatrie eines Spitals. Sie trauert noch immer um Sam, ihren Lover und Ex-Patienten. Die attraktive Single-Mom April hingegen schwebt auf Wolke Sieben: Ein sexy Künstler hat ihr den Kopf verdreht. Er schwört ihr Liebe, doch kann er halten, was er verspricht? Joss hat dafür alle Hände voll mit ihrer neuen Karriere als Partyplanerin zu tun. Als Harry als Störkoch einsteigen will, ist sie zunächst skeptisch. Doch bald zeigt sich, dass die beiden beruflich in jeder Beziehung das perfekte Team sind.

Adaption eines BBC-Originals
Die dreizehnteilige amerikanische Dramaserie «Mistresses» ist eine Adaption des erfolgreichen gleichnamigen Originals von der BBC, das vor längerer Zeit auf SRF zwei zu sehen war. Obwohl die Drehbücher teilweise nahe am Original sind, gelingt es dem Remake dank sonnig-lockerem Westküstengroove und dem jungen und attraktiven Cast unverwechselbar zu sein.

Kaum vorgestellt werden muss Alyssa Milano (Savi Davis), die als ‚Hexe‘ Phoebe Halliwell aus «Charmed» und von ihrer preisgekrönten Rolle als Samantha in der Erfolgssitcom «Who’s the Boss?» auch hierzulande bestens bekannt ist. Die südkoreanische Darstellerin Yunjin Kim, hier als gefährlich liebende Psychiaterin Karen Kim, erfreute «Lost»-Fans in der Rolle der Sun Kwon. Weniger bekannt, aber nicht minder attraktiv, sind Rochelles Aytes («White Chicks») als hadernde Witwe April Malloy und Jes Macallan («Justified») als munter-freche Lebefrau Josslyn Carver.


Quelle http://www.srf.ch/kultur/film-serien/tv-...s-mistresses-ii





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

28.04.2015 19:20
#60 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

AXN bringt «Rush» nach Deutschland


Die australische Polizeiserie feiert im Hochsommer ihre Premiere im Bezahlfernsehen.

Der Bezahlsender AXN hat sich die Rechte an der australischen Polizeiserie «Rush» ► gesichert. Das Format startet am Montag, den 29. Juni, um 20.15 Uhr. Erzählt werden Storys um die Polizisten des „Tactical Response Team“ in Melbourne.

Dabei handelt es sich um ein recht klassisches Procedural: Sergeants Lawson Blake (gespielt von Rodger Corser) und Brendan 'Josh' Joshua (verkörpert von Callan Mulvey) stehen im Zentrum der Handlung. Ihre Figuren gehören zu den besten Polizisten des Landes und sind immer blitzschnell zur Stelle, wenn Gefahr droht. Die erste Staffel umfasst 13 Episoden.

Die Serie ist nicht zu verwechseln mit einem US-Format, das auf den gleichen Namen hört.


Quelle http://www.quotenmeter.de/n/77855/axn-br...ach-deutschland





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

28.04.2015 19:23
#61 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Empire: ProSieben kündigt deutschen Serienstart für Juni an


Der erfolgreichste US-Serienstart der gerade zu Ende gehenden TV-Season wird bei ProSieben laufen. Im Juni soll Empire hierzulande starten. In der Prime-Time-Soap geht es um das Hip-Hop-Imperium einer Familie.


Weiter geht es hier http://www.serienjunkies.ch/news/empire-...juni-67406.html





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

30.04.2015 19:01
#62 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

sixx kündigt Anwaltsthriller "Reckless" für Juni an




Cam Gigandet und Anna Wood in "Reckless"
Bild: CBS



sixx nimmt ab dem 16. Juni das US-Anwaltsdrama "Reckless" ins Programm: Die 13 Folgen der ersten und einzigen Staffel laufen jeweils dienstags um 20.15 Uhr.

Für das US-Network CBS war die Serie mit leichtem Erotik-Touch von Produzentin Catherine Hardwicke im vergangenen Sommer kein Erfolg. Mit mehr als mäßigen Einschaltqouten wurde sie nach einer Staffel wieder eingestellt.

Im schwülen Charleston stehen sich die atemberaubende Prozessanwältin Jamie Sawyer (Anna Wood, "Deception") und Stadtjustiziar Roy Rayder (Cam Gigandet, "Twilight") öfter vor Gericht als Kontrahenten gegenüber. Beide versuchen ihre starke Anziehungskraft zueinander zu verbergen, während durch einen Polizeisexskandal die ganze Stadt in Aufruhr gerät. Als Ex-Cop Lee Anne Marcus (Georgina Haig) Jamie dazu bringt, die Polizeibehörde der Stadt zu verklagen, geraten sie und Roy in eine Verschwörung, die ihnen einiges abverlangt.


Quelle 30.04.2015, 18.52 Uhr - Marcus Kirzynowski http://www.wunschliste.de/tvnews/m/sixx-...ss-fuer-juni-an





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

08.05.2015 14:27
#63 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

"Covert Affairs": 13th Street zeigt auch vierte Staffel



"Covert Affairs"Bild: USA Network


Achtung! Der folgende Artikel enthält Spoiler zur dritten und vierten Staffel von "Covert Affairs". Lesen auf eigene Gefahr!

Am 17. Juni beginnt 13th Street mit der Ausstrahlung der dritten Staffel von "Covert Affairs". Wie der Pay TV-Sender nun bekannt gab, werden Annie (Piper Perabo) und Auggie (Christopher Gorham) den Zuschauern aber noch länger erhalten bleiben. Direkt im Anschluss an die 16 Folgen von Staffel 3 wird 13th Street auch die 16 Episoden von Staffel 4 ausstrahlen, immer mittwochs um 20.13 Uhr in Doppelfolgen mit Originalton-Option.



In der vierten Staffel beginnen Annie und Auggie ihre Beziehung. Allerdings ist es gar nicht so einfach, ihr neues Glück mit den ständigen Lügen und Geheimnissen der CIA unter einen Hut zu bringen. Währendessen plant der ehemalige CIA-Chef Wilcox (Gregory Itzin) einen groß angelegten Rachefeldzug gegen Arthur Campbell (Peter Gallagher). Annie versucht, Wilcox auffliegen zu lassen, landet dabei in Deutschland und wird zunächst von allen Beteiligten für tot gehalten.

Neu mit dabei in Staffel 4 ist "CSI: New York"-Veteran Hill Harper als Station Chief Calder Michaels. Dieser bringt reichlich Karriere-Ambitionen mit und wendet sich an Annie und Auggie für Unterstützung. Doch Michaels' fragwürdige Methoden wecken bei den Beiden bald Zweifel an seinen eigentlichen Motiven.




Quelle 08.05.2015, 14.15 Uhr - Ralf Döbele http://www.wunschliste.de/tvnews/m/cover...-vierte-staffel





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

20.05.2015 14:43
#64 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

"Reef Docs": ZDF zeigt australische Serie am Samstagmittag


Malerische Landschaften, gefährliche Umwelt und ein Geheimnis stehen im Zentrum der australischen Serie "Reef Docs - Die Inselklinik", die das ZDF ab dem 27. Juni immer samstags um 12.30 Uhr in Doppelfolgen ausstrahlt. Die zentrale Figur in der der 13-teiligen Serie ist die Tropenmedizinerin Dr. Sam Stewart (Lisa McCune), die ein kleines Krankenhaus auf einer dem Festland vorgelagerten Insel Hope Island leitet. Ihr Herz gehört der Erforschung der giftigen Kreaturen der Umgebung.

Im ihren Job ist Sam Stewart umgeben von Neuankömmling Dr. Rick D'Alessandro (Richard Brancatisano, "Chasing Life"), einem Partyboy der bei den Touristinnen nichts anbrennen lässt; der aus Deutschland stammenden Medizin-Studentin Freya Klein (Susan Hoecke), Krankenschwester und Administratorin Olivia "Livy" Shaw (Tasneem Roc) sowie dem gradlinigen Pharmakologen und Laboranten Gus Chochran (Andrew Ryan).

Des Weiteren gehören zu ihrem Leben Sohn Jack (Justin Holborow) und Ex-Mann Professor Andrew Walsh (Matt Day). Der ist als Chef der Abteilung für Tropenmedizin an einer Universität auf dem benachbarten Festland tätig und somit formal Sams Vorgesetzter. Walsh hat noch einen weiteren Untergebenen auf der Insel, Malcolm Reid (Kristof Piechocki) von den Venom Research Laboratories der Uni. Er ist ein berechnender Wissenschaftler, der für die Schönheit der Natur kein Auge hat.

Zum Inselleben gehören daneben der ehemalige Marine-Taucher Toby McGrath (Rohan Nichol), der nun seinen Lebensunterhalt mit der Vermietung seines Bootes verdient und ein Auge auf Sam geworfen hat; der bereits im Rentenalter befindliche Sonny Farell (Rod Mullinar) war einst ein Surf-Champion, betreibt mittlerweile aber ein Hostel für die Touristen mit kleinem Geldbeutel, die die paradisische Insel besuchen.

Neben dem Leben im Umfeld des malerischen Great Barriere Reef geht es in der Serie um dramatische medizinische Notfälle, den Klinikalltag, zwischenmenschliche Probleme und auch um ein übergreifendes Geheimnis, in dem es um Tropengifte geht.


Quelle 9.05.2015, 13.00 Uhr - Bernd Krannich http://www.wunschliste.de/tvnews/m/reef-...m-samstagmittag





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

21.05.2015 17:00
#65 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Passion zeigt neue Folgen «Royal Pains»


Lange mussten deutsche Serienfans auf die Fortführung von «Royal Pains» warten, aber nun steht ein Termin für Season vier fest.

«Royal Pains»-Fans, die sich an der deutschen Fernsehausstrahlung orientieren, mussten eine lange Dürreperiode hinnehmen. Mittlerweile kommt aber wieder Bewegung in Sachen Lawson-Brüder. Nachdem Super RTL die Serie wieder ins Programm aufnahm und ab dem 27. Mai Season drei als Free-TV-Premiere zeigt, geht es nun auch im Bezahlfernsehen mit dem Format weiter. Dort nimmt der zur RTL-Gruppe gehörige Kanal Passion «Royal Pains» ► ab dem 26. Juni die vierte Staffel in seinen Programmablauf auf.

Die 16 Folgen von Season vier werden immer freitags zur besten Sendezeit zu sehen sein. Für Schweizer TV-Nutzer sind diese Episoden längst Schnee von gestern: Die Erstausstrahlung dieser Episoden erfolgte bereits von April bis August 2014.

In Runde vier bekommen Fans des Formats mehr von Campbell Scott alias Boris Kuester von Jurgens-Ratenicz und Brooke D'Orsay in der Rolle von Paige Collins zu sehen. Schwerpunktthema der Staffel ist ein schwerer Zwist zwischen den von Mark Feuerstein und Paulo Costanzo gespielten Protagonisten. In den USA flimmerten diese Erlebnisse der ungleichen Brüder Hank und Evan Lawson schon im Jahr 2012 über die Bildschirme, am 2. Juni fällt unterdessen sogar der Startschuss für Runde sieben. Eine achte Staffel wurde seitens USA Network ebenfalls bereits bestätigt.


Quelle 21.05.2015 10:45 Uhr • Sidney Schering http://www.quotenmeter.de/n/78365/passio...gen-royal-pains





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

21.05.2015 17:02
#66 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

arte zeigt dänische Eventserie «1864»


Ab kommenden Monat strahlt arte die aufwändige dänische Historienserie «1864 - Liebe und Verrat in Zeiten des Krieges» aus.

Der Kultursender arte hat einen Sendetermin für die auswändig produzierte Historienserie «1864 - Liebe und Verrat in Zeiten des Krieges» ► gefunden. Die dänische Eventserie über den Krieg zwischen Dänemark, Preußen und Österreich wird ab dem 11. Juni immer donnerstags ab 20.15 Uhr auf Sendung geschickt. Zum Start gibt es gleich drei Episoden zu sehen, auch am 18. Juni strahlt arte das Format im Dreierpack aus. Am 25. Juni geht es mit der finalen Doppelfolge weiter.

«1864 - Liebe und Verrat in Zeiten des Krieges», seines Zeichens die kostspieligste Fernsehserie in der dänischen TV-Geschichte, dreht sich primär um die Brüder Peter und Laust und ihrer Freundin Inge, um deren Zuneigung das Duo unentwegt buhlt. Alsbald droht die Idylle aber zu zerbrechen, denn es bahnt sich ein Krieg an, für den sich Peter und Laust verpflichten. Inge entscheidet einige Zeit nach Kriegsbeginn, sich als Krankenschwester zu melden und an der Front die Suche nach den Brüdern zu beginnen …

Für die Serie war in federführender Position Ole Bornedal verantwortlich, der Filmfreunden vor allem dank «Nightwatch – Nachtwache» ► ein Begriff sein dürfte. Insgesamt verschlang das Projekt rund 23 Millionen Euro. Übrigens: Mit Sidse Babett Knudsen, Pilou Asbæk und Søren Malling umfasst das Ensemble drei «Borgen»-Darsteller.


Quelle 21.05.2015 12:07 Uhr • Sidney Schering http://www.quotenmeter.de/n/78367/arte-z...eventserie-1864





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

21.05.2015 17:05
#67 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

«Z Nation» sucht Syfy heim


Die neue Zombie-Serie feiert diesen Sommer noch vor ihrer RTL-II-Auswertng deutsche Fernsehpremiere.


Hinter den Kulissen
Ausführende Produzenten: Paul Bales, David Michael Latt, David Rimawi, Karl Schaefer
Schnitt: Anders Hoffmann, Fred Beahm, Erik C. Andersen
Kamera: Alexander Yellen
Produktionsfirmen: The Asylum, Go2 Digital Media, North By Northwest



«Eureka»-Macher Karl Schaefer meldete sich im Herbst 2014 zurück und mischte mit der Zombieserie «Z Nation» ► im stetig wachsenden Untoten-Genre mit. Die US-Zuschauer zeigten Gefallen an dem Format, weshalb der ausstrahlende Sender Syfy eine zweite Staffel in Auftrag gab. Bevor diese auf Sendung geht, kommt das Format endlich in die Bundesrepublik. RTL II sicherte sich bereits die Free-TV-Rechte (mehr dazu), nun steht auch ein Sendetermin für den deutschen Ableger von Syfy fest, wo «Z Nation» seine Deutschlandpremiere feiert.

Los geht es am 29. Juli. Ab dann gibt es die 13-teilige erste Staffel immer mittwochs um 20.15 Uhr zu sehen – wahlweise in der deutschen Synchronfassung oder in der englischsprachigen Originalversion. Syfy setzt bei der Ausstrahlung auf Doppelfolgen.

Und so fasst der Pay-TV-Kanal die Horror mit Humor und Action mischende Serie zusammen: „In «Z Nation» ► wendet sich nach einer verheerenden Zombie-Epidemie das Schicksal der Menschheit, als ein Impfstoff gegen das Virus Wirkung zeigt. Doch zwischen den Antikörpern in Form des Gefängnisinsassen Murphy und dem letzten Virenlabor liegen 3.000 Meilen Zombie-verseuchtes Gebiet. Drei Jahre nachdem ein Zombie-Virus die Menschheit nahezu vollständig ausgerottet hat, konzentriert sich deren letzte Hoffnung auf Murphy (Keith Allen) – den einzigen bekannten Überlebenden eines Zombieangriffs. Um aus seinem Blut einen Impfstoff entwickeln zu können, transportieren Lieutenant Mark Hammond (Harold Perrineau) und Sergeant Garnett (Tom Everett Scott) den Gefängnisinsassen von New York zu dem letzten funktionstüchtigen Virenlabor nach Kalifornien. Bald schließen sich weitere Kämpfer wie die ehemalige Reservistin Roberta Warren (Kellita Smith) und der talentierte Zombie-Beseitiger 10K (Nat Zang) dem hoffnungsvollen Trupp an …“


Quelle http://www.quotenmeter.de/n/78369/z-nation-sucht-syfy-heim





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

22.05.2015 13:31
#68 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

sixx zeigt "Jane the Virgin" und "You're the Worst" ab Juli



Gina Rodriguez ist "Jane the Virgin"
Bild: The CW


Ab dem 6. Juli stockt sixx seinen Montagabend mit zwei neuen US-Serien auf: "Jane the Virgin" und "You're the Worst" feiern mit ihren ersten Staffeln Deutschlandpremiere.

"Jane The Virgin" ist immer ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen zu sehen. Die Dramedy, die auf einer Telenovela aus Venezuela basiert, entpuppte sich in der vergangenen Saison als Überraschungshit. Hauptdarstellerin Gina Rodriguez wurde mit einem Golden Globe als beste Hauptdarstellerin einer Comedyserie ausgezeichnet und auch die Serie selbst war in der Kategorie "Beste Serie - Comedy oder Musical" nominiert. Das US-Network The CW hat "Jane The Virgin" bereits im Januar frühzeitig für eine zweite Staffel verlängert. (wunschliste.de berichtete).

Im Zentrum steht Jane Villanueva (Rodriguez). Die hart arbeitende junge Latina ist sehr religiös und hat sich und ihrer Familie geschworen, sich ihre Jungfräulichkeit bis zur Ehe zu bewahren. Dieser Vorsatz zerbricht, als Jane durch eine Verwechslung in der Praxis ihres Arztes schwanger wird. Der Vater des Kindes ist ausgerechnet Rafael Solano (Justin Baldoni), ein Ex-Playboy und der verheiratete Besitzer jenes Hotels, in dem Jane arbeitet.

"You're The Worst" steht dann jeweils ab 23.15 Uhr auf dem Programm. Die erste Staffel der Comedy lief 2014 auf dem US-Kabelsender FX, die zweite wird in diesem Jahr auf dem Schwestersender FXX ausgestrahlt. Die Serie dreht sich um den selbstsüchtigen Autor Jimmy (Chris Geere) und die zynische und selbstzerstörerische PR-Frau Gretchen (Aya Cash). Eigentlich müssten sich die Beiden vollkommen abstoßend finden und doch verlieben sie sich ineinander. Dabei stellen sie schnell fest, dass keiner von ihnen die Fähigkeit besitzt, eine erfolgreiche Beziehung zu führen.


Quelle 22.05.2015, 12.32 Uhr - Ralf Döbele http://www.wunschliste.de/tvnews/m/sixx-...e-worst-ab-juli





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

29.05.2015 04:02
#69 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Deutsche Fassung
Italienische Politserie "1992" läuft ab Juli bei Sky


Die italienische Politserie "1992" wird ab Juli bei Sky Atlantic zu sehen sein. Darin geht es um die umwälzenden Veränderungen, die der "Tangentopoli"-Skandal mit sich brachte. Bei Sky Krimi wird zudem eine Preview laufen.

Sky Atlantic wird die synchronisierte Fassung der italienischen Sky-Serie "1992" ab dem 17. Juli ausstrahlen. Die zehn Folgen umfassende erste Staffel der Politserie läuft dann jeweils freitags um 21:00 Uhr. Bereits am 11. Juli gibt es die erste Folge als Preview bei Sky Krimi zu sehen. Parallel zur Ausstrahlung wird "1992" darüber hinaus wie gehabt auch auf Sky Go, Sky Online und Sky Anytime zum Abruf bereitgestell

"1992" erzählt die Geschichte des "Tangentopoli"-Skandals, der in Italien zu tiefgreifenden politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen geführt hatte, anhand sechs unterschiedlicher Charaktere, die alle auf ihre Weise mit dem Skandal verbunden sind. Der junge, ehrgeizige Ermittler Luca Pastore (Domenico Diele) gehört mit Rocco Venturi (Alessandro Roja) dem Ermittlerteam von Staatsanwalt Antonio di Pietro an. Pastore hat eine ganz persönliche Rechnung mit dem mächtigen Industriellen Michele Mainaghi (Tommaso Ragno) offen, den er für einen Schicksalsschlag verantwortlich macht. Aber auch sein Kollege Venturi spielt nicht mit offenen Karten.

Die Serie - eine Produktion von Sky Italia und Wildside in Zusammenarbeit mit Beta Film - basiert auf einer Idee des italienischen Schauspielers Stefano Accorsi ("The Last Kiss"), der zusammen mit Guido Caprino ("War Story", "In Treatment"), Domenico Diele ("All Cops are Bastards"), Miriam Leone, Tea Falco (Bertolucci's "Io e te") und Alessandro Roja ("Romanzo Criminale") in der Serie mitwirkt. Regisseur ist Giuseppe Gagliardi, das Drehbuch stammt von Alessandro Fabbri, Ludovica Rampoldi und Stefano Sardo, die allesamt an der Serie "In Treatment" schrieben.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/51118/ita...b_juli_bei_sky/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

30.05.2015 06:25
#70 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

" Life Unexpected " ab 02 Juni 2015 beim Disney Channel

Der Disney Channel bringt ab dem 02.06.2015 zwei Folgen hintereinander der US Prime Time Serie " Life Unexpected "







Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

05.06.2015 19:21
#71 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

Vor dem Start: "Extant"


Heute Abend feiert die Science-Fiction-Serie "Extant" mit Halle Berry ihre Deutschlandpremiere. Der Frauensender sixx strahlt immer freitags um 20.15 Uhr zwei Folgen der 13-teiligen ersten Staffel aus. Zum Auftakt gibt es sogar ein Dreierpack zu sehen.

In der Gemeinschaftsproduktion mit Steven Spielbergs Studio Amblin Television spielt Oscar-Preisträgerin Halle Berry eine Astronautin in der nahen Zukunft. Nach der Rückkehr von einer 13-monatigen Solomission im Weltall stellt sie fest, dass sie schwanger ist - aber wie ist das möglich? In den USA war die Serie erfolgreich gestartet, musste in den folgenden Wochen jedoch viele Zuschauer abgeben. Inklusive des zeitversetzten Sehens kam sie nur auf durchschnittlich 8,6 Millionen Zuschauer.

Obwohl die Serie hinter den hoch gesteckten Quotenerwartungen zurückgeblieben ist, bestellte CBS eine zweite Staffel, die ab Juli zu sehen sein wird. Grund für die Entscheidung war, dass die Serie trotz niedriger TV-Quoten aus wirtschaftlicher Sicht jenseits der Fernsehausstrahlung, z.B. durch Verkäufe ins Ausland oder an Video-on-Demand-Anbieter erfolgreich ist. Dennoch wurden im Vorfeld der zweiten Staffel erhebliche inhaltliche Veränderungen angekündigt.


Quelle 05.06.2015, 15.46 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/vor-dem-start-extant


Kaum beginnt die Serie, hängt Halle Berry schon würgend über der Kloschüssel. Berühmter Merksatz aus Hollywood: Wenn schöne Frauen kotzen, sind sie schwanger. Natürlich auch hier. Astronautin Molly Woods erwartet ein Kind, obwohl sie gerade von einer 13-monatigen Solo-Mission in einer Raumstation zurückgekehrt ist. Was soll sie ihrem Mann sagen, einem Roboterforscher, der auch ihr gemeinsames Kind, den Androiden Ethan, erschuf?

CBS hat sich für seine neue Sci-Fi-Serie "Extant" eine vielversprechende Mystery-Prämisse einfallen lassen und dafür zu renommiertem Personal gegriffen. Auch wenn als Creator der bislang noch relativ unbeleckte Mickey Fisher fungiert: Hinter der Serie steht Steven Spielbergs berühmte Produktionsfirma Amblin, Spielberg selbst ist als Executive Producer beteiligt. Und für die Hauptrolle wurde Halle Berry verpflichtet, die mal einen Oscar erhielt ("Monster's Ball"), zuletzt gleich mehrere Rollen in "Cloud Atlas" spielte, im Kino ansonsten jedoch seit Jahren ziemlich glücklos blieb. Vielleicht spielt sie in "Extant" deshalb so übermotiviert? Die Art, wie sie unentwegt ungläubig starrt, manisch die Augen aufreißt und alle Affekte zwischen Angst, Skepsis, Wut und Freude irritierend überdeutlich ausagiert, reibt sich jedenfalls ein wenig am Fernsehserien-Autopiloten, den hier die meisten anderen Darsteller eingeschaltet haben.

Der Plot, der in einer nicht näher benannten, offenbar jedoch nicht allzu fern liegenden Zukunft angesiedelt ist, macht zu Beginn durchaus Lust auf mehr: Die soeben zur Erde zurückgekehrte und jetzt über der Kloschüssel hängende Molly Woods arbeitet für eine (fiktive) Raumfahrtorganisation namens ISEA. Während ihrer Solo-Mission an Bord der Raumstation mit dem engelsgleichen Namen "Seraphim" war sie (wie Rückblenden enthüllen) mit Experimenten um Sonneneruptionen, Insekten und Pflanzen zugange, wobei ihr nur der sanftstimmig sprechende Systemcomputer BEN Gesellschaft leistete. Eines Tages erschien ihr dort Marcus, ihr verstorbener Ex-Mann und Ex-Kollege: Was ist das? Ein Geist? Eine Simulation? Ein Hirngespinst? Molly fällt in Ohnmacht und erwacht erst Stunden später. Die Überwachungskameras haben allerdings nichts aufgezeichnet, sie zeigen nur die gestisch mit etwas Nichtvorhandenem interagierende Molly. Panisch löscht sie die Aufnahmen und bekommt nach ihrer Rückkehr prompt Probleme: Warum gibt es diese Unterbrechung in der ansonsten lückenlosen Dokumentation?

Zu trauen ist den ISEA-Oberen ohnehin nicht. Schnell deutet sich an, dass Direktor Alan Sparks (immer gern gesehen: Michael O'Neill aus "The West Wing", der derzeit auch in "Rectify" den Senator spielt) irgendetwas mit den Vorgängen im All zu tun zu haben scheint. Wurde an Molly da oben herumexperimentiert? Sparks hat auch sehr verdächtige Verbindungen zu Hideki Yasumoto, dem Chef der Yasumoto Corporation, einer Firma, von der man nicht genau weiß, was sie tut, nur, dass es wichtig, geheimnisvoll, zukunftsweisend und womöglich sehr gefährlich ist. Als Yasumoto tritt mal wieder Hiroyuki Sanada auf, ein Schauspieler, auf den die Besetzungschefs in den USA seit Jahren zurückgreifen, wenn ein latent undurchsichtiger Asiat gefragt ist - sowohl in Kinofilmen (jüngst: "47 Ronin") als auch in Serien: Im Syfy-Virenthriller "Helix" spielt Sanada derzeit praktisch exakt dieselbe Rolle wie in "Extant". Und auch hier geistert er wieder in beängstigender Zen-Ruhe durch modern-asiatisch designte, mit traditioneller Samurai-Deko gewürzte Räume. Und wenn er was isst, gleitet die Kamera vor ihm her, während er mit Stäbchen buntes Future-Sushi von einem großen weißen Leuchttisch fischt - hart an der Parodie. Man dünkt sich in der Bondschurken-Persiflage aus einem "Austin Powers"-Film, doch hier ist es wohl ernst gemeint.

Bei diesem Yasumoto jedenfalls bewirbt sich zeitgleich (und damit rutschen wir in den zweiten, wichtigen Handlungsstrang von "Extant" hinein) Mollys verdächtig sympathischer Ehemann John - gespielt vom ewig smarten "Emergency Room"-Doktor Goran Visnjic. John arbeitet seit Jahren an seinem "Humanichs"-Projekt, das Androiden entwickelt und dessen Prototyp Ethan (Pierce Gagnon) ist, ein von John und Molly als Sohn "angenommener" Kinderroboter. Warum genau eine von Überbevölkerung bedrohte Welt ausgerechnet auf Androiden setzen sollte, bleibt unklar, weswegen die Arbeit von John und seiner Assistentin Julie (Grace Gummer, "The Newsroom") auch auf Skepsis stößt. Yasumoto und Sparks engagieren John am Aufsichtsrat vorbei, geben ihm ein schickes rundes Büro im Yasumoto-Firmensitz. Während John nun fälschlicherweise denkt, man setze auf sein "Humanichs"-Projekt, geht es den Hintermännern in Wahrheit nur darum, die Woods-Familie näher an sich zu binden. Denn in Molly wächst offenbar etwas heran, das für sie wichtig ist.

Aus diesem relativ gut verschnürten Plot-Dickicht, das von "2001 - Odysee im Weltraum" über "Solaris", "Alien" und "A. I." bis hin zu den diversen Ausformungen des Paranoia-Thrillergenres ziemlich viel von dem zitiert, was in Hollywood und besonders auch in Produzent Spielbergs Kino-Universum schon für Furore gesorgt hat, strahlen im folgenden diverse Handlungsvektoren aus: Warum benimmt sich Androiden-Söhnchen Ethan so seltsam, dass "Mutter" Molly vor ihm Angst zu haben scheint? Warum sperrt er Vögel im Keller ein? Was führen Yasumoto und seine Assistentin und Geliebte Ms. Dobbs (Annie Wersching, "24") im Schilde? Wie lange wird Dr. Sam Barton (Camryn Manheim, "Practice - Die Anwälte") noch zu leben haben, die einzige Freundin, der Molly bei der ISEA scheinbar noch trauen kann? Und was ist hier überhaupt so titelgemäß "extant", also "noch vorhanden"? Eine außerirdische Lebensform?

Überhaupt: Mit Mollys Visionen ist das so eine Sache. Denn auch auf Erden hören sie keineswegs auf. Erneut erscheint ihr der tote Marcus, und bei einer Feier trifft sie dessen (noch lebenden) Bruder Tim. Doch auch der wird nur von ihr, nicht von den anderen Gästen gesehen. Schizophrenie? Experimente? Bald schon taucht ein anderer Astronaut auf, der auf seiner Solo-Mission ebenfalls Visionen hatte und danach angeblich Selbstmord beging. Die Wände seiner kargen Isolationsbehausung sind mit einer fraktalen Kreiszeichnung beschmiert. Und exakt dieses mysteriöse Muster taucht nun überall auf - als Abdruck auf Mollys Bauch, als Bild auf Johns Handy.

Man sieht schon: Mit WTF-Momenten nach "Lost"-Manier wird hier wahrlich nicht gegeizt, und es bleibt abzuwarten, ob Mickey Fisher die ganzen Alien-, Roboter- und Verschwörungsfässer, die er schon in den ersten Folgen aufmacht, am Ende auch gut zusammengenagelt bekommt. Nach den ersten beiden Episoden, die Mystery-Moment an Mystery-Moment reihen, kulminiert die Handlung in Folge drei erstmals in einem nach allen Regeln der Suspense-Kunst eingeleiteten Spannungshöhepunkt. Das ist nicht schlecht gemacht, kann aber über ein lastendes Problem der ganzen Serie nicht hinwegtäuschen: Alles wirkt hier irgendwie steril. Die Optik ist gut, das Rätsel-Panorama wird bestens aufgefächert, die Charaktere aber bleiben flach. Halle Berry spielt zwar mit größtmöglicher Anspannung, doch der Ertrag bleibt niedrig. Ihre Sorgen und Nöte kommen nicht richtig ran an den Zuschauer, und das könnte sich auf Dauer zu einem gravierenden Makel der Serie auswachsen.

So bewegen sich die Figuren durch eine durchaus glaubwürdig gezeichnete, sehr aufgeräumt wirkende Bald-Zukunft mit elektronischen Müllentsorgungsschächten und gläsernen Tablets, mit holografischen Museumsexponaten und Chips, die wir im Mund tragen, damit sie uns medizinisch überwachen, und sie treffen doch nur auf altbekannte Stereotypen des Horror- und Thrillergenres. Beispiel-Dialog: "Trau ihnen nicht!" "Wem?" "Niemandem!" Wer Bedrohungsszenarien so buchstäblich herbeischreibt, der braucht auch Figuren, die das Mitzittern wert sind. Auch wenn Fisher und Spielberg schon vieles richtig machen: Genau daran hapert es in "Extant" bislang.


Quelle http://www.wunschliste.de/serienpreview/extant





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

05.06.2015 19:24
#72 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

"Das karmesinrote Blütenblatt": Passion zeigt britische Miniserie




Romola Garai in "Das karmesinrote Blütenblatt"
Bild: BBC



Dank Passion feiert die BBC-Miniserie "Das karmesinrote Blütenblatt" demnächst ihre Deutschlandpremiere. Der Pay TV-Sender zeigt ab dem 3. August um 20.15 Uhr die vier Teile der Verfilmung des Bestsellers von Michael Faber, die 2011 auf BBC Two ausgestrahlt wurden. In den Hauptrollen sind unter anderem Romola Garai ("The Hour"), Chris O'Dowd ("The IT Crowd") und Gillian Anderson ("Akte X" / "The Fall") zu sehen. Für Anderson war dies nach "Bleak House" und "Große Erwartungen" bereits die dritte aufwändige Literaturverfilmung der BBC.

London im 19. Jahrhundert. Der frustrierte Millionenerbe William Rackham (O'Dowd) lässt sich auf eine Affäre mit der Prostituierten Sugar (Garai) ein, um seiner psychisch labilen Frau Agnes (Amanda Hale) und seinen fruchtlosen Versuchen als Autor zu entkommen. Doch schon bald wird daraus mehr. Sugar ist intelligent, teilt Williams Leidenschaft für die Literatur, ist weltgewandt, interessiert, geschäftstüchtig und verständnisvoll. Er glaubt in ihr eine Seelenverwandte endeckt zu haben. So schließt er mit Bordellchefin Mrs. Castaway (Anderson) einen Deal, durch den Sugar ausschließlich ihm zur Verfügung stehen soll.

Sugars positiver Einfluss auf William macht sich schnell bemerkbar. Er gewinnt an Selbstbewusstsein zurück und steigt in das Unternehmen seines Vaters ein. Die geschäftlichen Entscheidungen trifft hinter den Kulissen aber Sugar. Doch bald genügt es ihr nicht mehr, nur Geliebte zu sein, woraufhin sich William von ihr entfremdet. Er ahnt nicht, was er damit heraufbeschwört. Denn Sugar hat allen Männern, die ihr jemals Leid angetan haben, bittere Rache geschworen.


Quelle 05.06.2015, 14.00 Uhr - Ralf Döbele http://www.wunschliste.de/tvnews/m/das-k...ische-miniserie





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

06.06.2015 06:13
#73 RE: Serienstart`s 2015 Zitat · antworten

"1864 - Liebe und Verrat in Zeiten des Krieges": arte zeigt neue dänische Serie




"1864 - Liebe und Verrat in Zeiten des Krieges"
Bild: DR / arte



arte hat einen Starttermin für die dänische Historienserie "1864 - Liebe und Verrat in Zeiten des Krieges" gefunden. Die sechs Folgen werden ab dem 11. Juni um 20.15 Uhr den Seriendonnerstag des Kultursenders bereichern.

Vor dem Hintergrund des ersten deutschen Einigungskrieges, in dem um die Vorherrschaft über Schleswig gekämpft wurde, erzählt die Serie von Ole Bornedal ("Nightwatch - Nachtwache") die Geschichte der Brüder Peter und Laust und ihrer großen Liebe Inge. Die drei wachsen glücklich und behütet auf einem dänischen Gutshof auf, wobei beide Brüder sich in Inge, die Tochter des Gutsverwalters, verlieben. Doch bald gerät die Idylle in Gefahr: Während Peter und Laust im Krieg gegen Preußen und Österreich um Schleswig kämpfen, verpflichtet sich Inge als Krankenschwester, um die beiden an der Front wiederzufinden.

Der damalige Sieg der "deutschen" Koalition bereitete den Weg für die 1871 erfolgte Gründung des Kaiserreichs. Dänemark verlor hingegen ein Drittel seines Einflussgebiets. Die Serie über den bis heute als einschneidendes historisches Ereignis betrachteten Krieg ist mit etwa 23 Millionen Euro die bislang teuerste dänische TV-Produktion aller Zeiten. Sie war im vergangenen Oktober auf dem öffentlich-rechtlichen Sender DR1 zu sehen, anlässlich des 150. Jubiläums des Krieges, der im Oktober 1864 endete.

Während die jungen Hauptdarsteller vor der Serie auch im Heimatland noch weitgehend unbekannt waren, finden sich mit Lars Mikkelsen als Vater der beiden Brüder sowie den "Borgen"-Darstellern Sidse Babett Knudsen, Pilou Asbæk und Søren Malling auch einige international bekannte Namen auf der Besetzungsliste. Ursprünglich sollte zudem "Kommissarin Lund" Sofie Gråbøl die Rolle der Mutter übernehmen.


Quelle 14.04.2015, 16.00 Uhr - Marcus Kirzynowski http://www.wunschliste.de/tvnews/m/1864-...daenische-serie





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

06.06.2015 06:18
#74 "Revenge": VOX zeigt dritte Staffel der US-Serie ab Mitte Juli Zitat · antworten

"Revenge": VOX zeigt dritte Staffel der US-Serie ab Mitte Juli




Emily Van Camp in der dritten Staffel von "Revenge"
Bild: VOX/ABC Studio



Im Sommer geht Amanda Clarke/Emily Thorne (Emily VanCamp) bei VOX wieder auf Rachefeldzug: Der Sender zeigt ab dem 15. Juli immer mittwochs ab 20.15 Uhr die dritte Staffel von "Revenge" als deutsche Fernsehpremiere. Die Schlagzahl ist dabei hoch: Zum Auftakt gibt es gleich vier Episoden, in den folgenden Wochen geht es je im Dreierpack weiter. Die Serie übernimmt am Mittwochabend den Sendeplatz von "Outlander", nachdem 16-teilige erste Staffel komplett gezeigt wurde.

Vor der dritten Staffel kam es bei "Revenge" in den USA zum "Regiemewechsel": Serienschöpfer Mike Kelley ging von Bord, dafür kam mit Sunil Nayar ein neuer Showrunner. Dem voraus gegangen war ein Quotenverfall bei der Serie, deren erste Staffel in den USA so beliebt war, dass sie eine Reihe von zumeist erfolglosen Nachahmerformaten hervorbrachte.

Wie üblich beginnt die neue Staffel mit einem Flashforwardzu einem dramatischen Ereignis - hier einer Hochzeit. Wie es zu den gezeigten Ereignissen kommen konnte sowie einer der beiden angehehenden Eheleute bleibt zunächst verborgen, die Staffel füllt später den Weg.

Größere Gastrollen haben dabei Justin Hartley ("Smallville", "Emily Owens"), Annabelle Stephenson ("H2O - Plötzlich Meerjungfrau") und Karine Vanasse ("Pan Am")

In den USA wurde "Revenge" nach der vierten Staffel schließlich kürzlich beendet.


Quelle 03.06.2015, 12.21 Uhr - Bernd Krannich http://www.wunschliste.de/tvnews/m/reven...e-ab-mitte-juli





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

08.06.2015 23:11
#75 Neuer Serien-Stoff - Mafiaserie "Gomorrha" läuft im Herbst bei Arte Zitat · antworten

Neuer Serien-Stoff
Mafiaserie "Gomorrha" läuft im Herbst bei Arte


Arte hat für den Herbst neuen Serien-Stoff in Aussicht gestellt. Dazu zählt unter anderem die italienische Sky-Serie "Gomorrha", die von einem Mafia-Clan handelt. Später im Jahr wird dann auch die norwegische Serie "Occupied" Premiere feiern.

Nachdem "Gomorrha" im vergangenen Jahr ihre Premiere bei Sky feierte, wird die italienische Mafiaserie ab Herbst bei Arte zu sehen sein. Die zwölf Folgen umfassende erste Staffel wird vom 8. Oktober an jeweils am Donnerstagabend ausgestrahlt, wie der deutsch-französische Kultursender mitteilte. "Gomorrha" ist die Insiderstory über die brutale, neapolitanische Verbrechensorganisation Camorra und wird erzählt aus der Sicht des 30-jährigen Ciro, der rechten Hand des Paten Pietro Savastano.

Die Serie basiert auf Roberto Savianos gleichnamigen Buch, eine schockierende Darstellung des Mafia-Clans, für das Saviano jahrelang verdeckt recherchierte. Im Rahmen unserer Reihe "Made in Germany" hatten wir "Gomorrha - Die Serie" im vorigen Jahr bereits ausführlich vorgestellt und empfohlen. Die Serie ist eine Koproduktion von Sky Italia, Cattleya ("Romanzo Criminale"), Fandango (Kinofilm "Gomorrha"), La 7 und Beta Film. Eine zweite Staffel ist bereits bestellt worden.

Abseits von "Gomorrha" setzt Arte im Herbst vor allem auf skandinavische Serien: So feiert am 24. September die norwegische Produktion "Eyewitness - Die Augenzeugen" Premiere. Es handelt sich dabei um eine Thriller-Serie, in deren Mittelpunkt die Schüler Henning und Philip stehen. Beide fühlen sich voneinander angezogen und treffen sich heimlich in der Hütte eines Kieswerks, als sie zu Zeugen eines vierfachen Mordes werden. Die Jugendlichen werden vom Mörder entdeckt, können aber fliehen. Von ihrem Geheimnis gefangen, beginnt für die beiden ein wahrer Spießrutenlauf.

Und dann ist da noch die gefeierte Serie "Occupied", die wir gerade erst ebenfalls im Rahmen unserer Reihe "Made in Europe" vorstellten. Deren Ausstrahlung ist für November und Dezember bei Arte vorgesehen. Die Idee für den Politthriller, der sich dem Machtspiel um Energieressourcen in Europa befasst, stammt vom norwegischen Erfolgs-Autor Jo Nesbø.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/51266/maf...erbst_bei_arte/





Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 12
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Quoten ausländischer Serien
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundsc... von Carina
57 22.10.2014 14:23
von Carina • Zugriffe: 846
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen