Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 277 Antworten
und wurde 4.381 mal aufgerufen
  
  Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft, Verbotene Liebe neu in diesem Theard
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

19.08.2016 17:45
#251 Es wird magisch - Sixx: "The Magicians" mit konkretem Starttermin Zitat · antworten

Es wird magisch
Sixx: "The Magicians" mit konkretem Starttermin



@sixx


Kevin Hennings
18.08.2016 - 14:12 Uhr



Die selbsternannte Senderin hat ein Datum für die Deutschland-Premiere der US-Serie "The Magicians" bekanntgegeben: Ab Ende September wird bei Sixx jeweils am Freitagabend in Doppelfolgen gezaubert.

Sixx hat einen Sendeplatz für seine bereits im Juli bei der Programmvorschau angekündigte Fantasydramaserie "The Magicians" gefunden. So startet die verfilmte Romanvorlage von Lev Grossman am 30. September und wird fortan immer freitags ab 20:15 Uhr in Doppelfolgen ausgestrahlt. Die insgesamt 13 Folgen der ersten Staffel möchten eine Welt zeigen, wie sie aussehen würde, wenn "Harry Potter" real wäre.

Protagonist in "The Magicians" ist Quentin Coldwater (Jason Ralph), der am Brakebills College for Magical Pedagogy ein Studium der Magie beginnt und überraschenderweise feststellen muss, dass die magische Welt aus seinen Kinderbüchern nicht nur Erzählungen entspricht, sondern der Wahrheit. Allerdings wird ihm schnell klar, dass dies eine Gefahr für die gesamte Menschheit darstellt.

Doch Studenten wären nicht Studenten, würden sie zur Abwechslung nicht auch mal mit Alkohol experimentieren oder ein Techtelmechtel miteinander beginnen. So muss sich Quentin neben den Zauber-Lehrstunden, die viel dröger sind als in seinen Büchern beschrieben, auch mit den ganz normalen Problemen eines Jugendlichen auseinandersetzen. Neben Jason Ralph haben Arjun Gupta, Olivia Taylor Dudley, Stella Maeve, Summer Bishil und Hale Appleman die Hauptrollen.

In den Vereinigten Staaten lief "The Magicians" erstmalig auf dem Sender Syfy und wurde dank einer guten Quotenentwicklung bereits nach drei ausgestrahlten Folgen um eine weitere Staffel verlängert.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/57271/six...en_starttermin/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

16.09.2016 08:52
#252 Sat.1-Programmänderungen: "Crime Scene Riviera" abgesetzt, "Scorpion" statt "Rush Hour" Zitat · antworten

Sat.1-Programmänderungen: "Crime Scene Riviera" abgesetzt, "Scorpion" statt "Rush Hour"


Die heute früh bekannt gewordene Ausstrahlung von "The Voice of Germany" ab Ende Oktober am Sonntagabend sowie die Quotenschwäche von "Crime Scene Riviera" haben - wie nun bekanntgegeben wurde - auch Auswirkungen auf die zuvor angekündigten Programmwochen.

Was wegfällt
"Crime Scene Riviera" wird mit sofortiger Wirkung aus dem Programm genommen. Die nächsten zwei Wochen laufen Spielfilmwiederholungen ("Titanic", "Zum Ausziehen verführt"), danach am Einheitsfeiertag wie angekündigt "Die Pinguine aus Madagascar", am 10. Oktober mit "Taffe Mädels" eine weitere Spielfilmwiederholung. Dadurch entfällt bis auf Weiteres auch die für den 19. September angekündigte Fortsetzung von "Profiling Paris".

Am kommenden Sonntag (18. September 2016) wird die angekündigte Deutschlandpremiere der US-Serie "Rush Hour" auf dem Sendeplatz um 22.15 Uhr nicht stattfinden. Das dürfte mit der Neugestaltung des Sonntagabends ab 23. Oktober zusammenhängen, wenn der bisherige Krimi-Abend durch "The Voice of Germany", "Luke! Die Woche und ich" sowie einer "The Voice"-Wiederholung zum Show-Abend wird. Für die wenigen Wochen lohnt es sich nicht, "Rush Hour" starten zu lassen. So schiebt Sat.1 einfach einige weitere Episoden von "Scorpion" nach, dessen zweite Staffel zuvor bis zum 28. August lief und wo zuletzt die 16. Folge der zweiten Staffel lief. Neue "Scorpion"-Folgen laufen als Free-TV-Premiere zwischen dem 18. September und 9. Oktober.

Am 16. Oktober läuft auf dem Sendeplatz am Sonntag um 22.15 Uhr eine zweite Folge von "Navy CIS: L.A.", womit die achte Staffel komplett ausgestrahlt ist, bevor es zum Richtungswechsel kommt.


Der neue Krimi-Montag ab 17. Oktober
Am 17. Oktober läuft dann "Navy CIS" um 20.15 Uhr erstmalig am Montag und bildet den Anker für den neu gestalteten Krimi-Abend.

Um 21.15 Uhr schließt sich dann die nun neu ins Programm genommene zweite Hälfte der zweiten Staffel von "Navy CIS: New Orleans" an: Ab der zwölften Folge der zweiten Staffel läuft die Serie dann wieder als Deutschlandpremiere.

Die eigentlich für den 19. September angekündigte Fortsetzung von "Elementary" (wunschliste.de berichtete) findet nun wegen der Spielfilmwiederholungen auch erst ab dem 17. Oktober statt.

Den Abend beenden "Castle"-Wiederholungen.

Man darf gespannt sein, wie sich die neu gestalteten Sonntage und Montage in den Einschaltquoten schlagen werden.



Quelle 15.09.2016, 16.47 Uhr - Bernd Krannich http://www.wunschliste.de/tvnews/m/sat-1...statt-rush-hour





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

23.09.2016 14:45
#253 "Beyond Borders" - "Criminal-Minds"-Ableger startet im November Zitat · antworten


@abc


"Beyond Borders"
"Criminal-Minds"-Ableger startet im November


von Uwe Mantel 22.09.2016 - 15:59 Uh


Für Sat.1 ist "Criminal Minds" derzeit die erfolgreichste Serie - die Hoffnung ist also groß, dass man auch mit dem Ableger "Beyond Borders" punkten kann. Zunächst feiert die Serie ihre Deutschlandpremiere aber im Pay-TV.


"Criminal Minds" hat bei Sat.1 "Navy CIS" inzwischen als erfolgreichste US-Serie des Senders abgelöst und auch in den USA gehört die Serie auch nach elf Staffeln noch immer zu den Erfolgen von CBS. Im vergangenen Jahr bekamsie mit "Criminal Minds: Beyond Borders" nun noch einen Ableger. An die Erfolge der Mutterserie konnte "Beyond Borders" zwar nicht anknüpfen, es reichte aber immerhin, um nach den 13 Folgen zumindest noch eine zweite Staffel zu erhalten.

Nun schafft es der Ableger auch nach Deutschland, zunächst ins Pay-TV: Sat.1 emotions wird die erste Staffel ab dem 1. November immer dienstags um 20:15 Uhr in Doppelfolgen zeigen. Zu einem späteren Zeitpunkt dürfte die Serie dann ihren Weg ins Sat.1-Programm finden, einen Termin gibt's hier aber noch nicht.

Und darum geht's in "Criminal Minds: Beyond Borders": Jack Garrett (Gary Sinise) ist der Chef des International Response Teams (IRT) des FBI. Sein Team setzt sich zusammen aus der Kulturanthropologin Clara Seger, dem Special Ops Agent Matthew Simmons, dem Technik-Spezialisten Russ Montgomery und der Pathologin Mae Jarvis. Gemeinsam helfen sie US-Bürgern, die im Ausland in ernste Schwierigkeiten geraten sind.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/57828/cri...et_im_november/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

23.09.2016 14:54
#254 Netflix verrät Starttermin - "Fuller House" geht noch in diesem Jahr weiter Zitat · antworten




Netflix verrät Starttermin
"Fuller House" geht noch in diesem Jahr weiter


von Alexander Krei 21.09.2016 - 23:21 Uhr


Netflix drückt aufs Gaspedal und wird noch in diesem Jahr die zweite Staffel von "Fuller House" an den Start bringen. Wie der VoD-Dienst ankündigte, sollen die neuen Folgen des "Full House"-Spin-Offs ab Dezember veröffentlicht werden.

Mehr als 20 Jahre nach dem Ende von "Full House" wagte sich Netflix zu Beginn des Jahres an eine Fortsetzung der kultigen Sitcom. Die kam offenbar so gut an, dass der Streamingdienst eine zweite Staffel in Auftrag gab, die sogar noch in diesem Jahr gezeigt werden soll. Wie Netflix nun bestätigte, werden die neuen Folgen von "Fuller House" ab dem 9. Dezember weltweit zum Abruf bereitstehen.

Der Schwerpunkt der zweiten Staffel wird demnach auf verschiedenen Feiertagen liegen: So spielen die frischen Episoden rund um das Leben der Tanner-Familie etwa an Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr. Mit dabei sind wieder Candace Cameron Bure als D.J. Tanner-Fuller, Jodie Sweetin als Stephanie Tanner, Andrea Barber als Kimmy Gibbler, Juan Pablo Di Pace als Fernando, Soni Nicole Bringas als Romona, Michael Campion als Jackson, Elias Harger als Max, Dashiell und Fox Messitt Twins als Baby Tommy, Scott Weinger als Steve Hale, John Brotherton als Matt Harmon, und Ashley Liao als Lola.

Produziert wird das "Full House"-Spin-Off von Miller-Boyett Productions und Jeff Franklin Productions in Zusammenarbeit mit Warner Horizon Television. Robert L. Boyett, Thomas L. Miller und Jeff Franklin sind die ausführenden Produzenten der Serie, die auch ursprünglich von Franklin kreiert wurde.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/57815/ful...em_jahr_weiter/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

23.09.2016 15:00
#255 Für Nachtschwärmer - "House of Cards" läuft erneut kompakt im Free-TV Zitat · antworten

Für Nachtschwärmer
"House of Cards" läuft erneut kompakt im Free-TV


von Alexander Krei 21.09.2016 - 11:27 Uhr


Der Free-TV-Termin für die vierte Staffel von "House of Cards" steht fest: Ab Ende Oktober nimmt ProSieben Maxx die neuen Folgen der gefeierten Politserie mit Kevin Spacey ins Programm - und zeigt sie wie gehabt kompakt am späten Abend.

ProSieben Maxx wird die US-Serie "House of Cards" auch in diesem Jahr wieder in kompakter Form am späten Abend ausstrahlen. Die 13 Folgen der vierten Staffel laufen als Free-TV-Premiere innerhalb von vier Tagen - ähnlich wie man schon vor einem Jahr mit der dritten Staffel verfahren ist. Los geht es am Montag, den 31. Oktober um 22:05 Uhr mit gleich vier Folgen am Stück, sodass Fans der Serie mit Kevin Spacey in der Hauptrolle des Frank Underwood erst um 1:30 Uhr ins Bett kommen.

Bei ProSieben Maxx scheint man mit "House of Cards" also nicht zuletzt Nachtschwärmer im Blick zu haben, denn einen Tag später ist sogar erst um 1:55 Uhr Schluss mit den Geschichten rund um den amerikanischen Präsidenten Frank Underwood. Am späten Dienstagabend zeigt ProSieben Maxx ebenso wie am Mittwoch und Donnerstag schließlich jeweils drei Folgen am Stück, in denen Underwood einmal mehr versucht, im Washingtoner Politikbetrieb die Strippen zu ziehen.

Der Streamingdienst Netflix, der hinter "House of Cards" steht, hat bereits eine fünfte Staffel in Auftrag gegeben, die voraussichtlich im kommenden Jahr zu sehen sein wird. Hierzulande wird die Serie dann wieder wie gehabt zunächst bei Sky ausgestrahlt.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/57807/pro...erneut_kompakt/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

24.09.2016 06:31
#256 "Nervenkitzel im Herbst": ZDFneo zeigt "100 Code" im November Zitat · antworten

"Nervenkitzel im Herbst": ZDFneo zeigt "100 Code" im November


Im Herbst wird ZDFneo eine Sonderprogrammierung unter dem Motto "Nervenkitzel im Herbst" zeigen, wie der Sender nun angekündigt hat. Neben Spielfilmen gehört dazu auch die Free-TV-Premiere der Sky-Ko-Produktion "100 Code". Die Serie wird ab dem 8. November immer dienstags ab 22.30 Uhr in Doppelfolgen gezeigt.

Dominic Monaghan und Michael Nyqvist spielen die Protagonisten der zwölfteiligen Dramaserie von Bobby Moresco ("L.A. Crash"), die Dreharbeiten wurden in Schweden durchgeführt..

"100 Code" spielt in Stockholm, wo seit mehr als zwölf Monaten regelmäßig junge, blonde, blauäugige Frauen in Blumenfeldern tot aufgefunden wurden. Mordermittler Mikael Eklund (Nyqvist) erhält für den Fall "Unterstützung" von dem New Yorker Detective Tommy Conley (Dominic Monaghan), der in die schwedische Hauptstadt geschickt wird. Denn in New York gab es mal einen sehr ähnlichen Fall, in den sich Conley aus persönlichen Gründen verbissen hatte. Nun ist er auf die aktuelle Mordserie aufmerksam geworden.

Eklund, der sich streng an die Vorschriften hält, kann mit der eher lockeren Mentalität seines neuen amerikanischen Partners nicht viel anfangen. Der dickköpfige und innerlich zerfressene Conley macht auch kaum Anstalten, den Schweden bei Ermittlungen in "seinem" Fall mit Informationen zu helfen, was zusammen mit seinem cowboyhaften Auftreten für Missstimmung mit dem schwedischen Kollegen sorgt.

Darüber hinaus müssen sich die ungleichen Ermittler auch mit Problemen aus ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Während sich Conley für den Tod seiner Freundin verantwortlich fühlt, setzt Eklund alles daran, um ein besserer Vater für seine Tochter Hanna (Felice Jankell) zu werden.

Die Serie basiert auf dem Roman "Merrick" von Ken Bruen und wurde von der ProSiebenSat.1-Tochterfirma Red Arrow Entertainment produziert. Bei "100 Code" war der damals noch rein deutsche Pay-TV-Anbieter Sky erstmals in der Geschichte des Unternehmens an der Koproduktion einer fiktionalen Serie beteiligt.

Daneben zeigt ZDFneo im November immer samstags ab 20.15 Uhr vier Thriller in Sonderprogrammierung:

Samstag, 5. November 2016
20:15 Uhr - "Tod im Kalten Morgenlicht"
22:00 Uhr - "Roter Drache"
23:30 Uhr - "Tödliche Nähe"
01:00 Uhr - "Mörderische Ferien"

Samstag, 12. November 2016
20:15 Uhr - "Das Zeichen des Mörders"
22:00 Uhr - "Suspect Zero - Im Auge des Mörders"
23:30 Uhr - "Der Zodiac-Killer"
01:00 Uhr - "Blue Steel"

Samstag, 19. November 2016
20:15 Uhr - "Jesse Stone - Ohne Reue"
22:00 Uhr - "Auf falscher Fährte"
23:30 Uhr - "Der Knochenjäger"
01:00 Uhr - "The Alphabet Killer"

Samstag, 26. November 2016
20:15 Uhr - "Psycho" ('98)
22:00 Uhr - "J.Patterson: Alex Cross"
23:30 Uhr - "Dämonisch"
01:00 Uhr - "Frozen Ground - Eisiges Grab"


Quelle 23.09.2016, 14.48 Uhr - Bernd Krannich/ http://www.wunschliste.de/tvnews/m/nerve...ode-im-november





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

26.09.2016 14:36
#257 Sat.1 Gold nimmt "Bezaubernde Jeannie" und "Love Boat" ins Programm Zitat · antworten

Sat.1 Gold nimmt "Bezaubernde Jeannie" und "Love Boat" ins Programm



"Bezaubernde Jeannie" und "Love Boat"
Bild: Sony Pictures Television/CBS Television Distribution



Sat.1 Gold schraubt an seinem Tagesprogramm. Anfang November bringt der Spartensender der ProSiebenSat.1-Gruppe zwei Serienklassiker ins Free-TV zurück. Ab dem 7. November wird jeweils montags und freitags die 1960er-Jahre-Sitcom "Bezaubernde Jeannie" um 12.30 Uhr in Doppelfolgen wiederholt. Direkt im Anschluss um 13.30 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit der Serie "Love Boat". Die beiden Neustarts ersetzen lediglich die mittäglichen Wiederholungen von "Mord ist ihr Hobby", das weiterhin 16.55 Uhr im Programm bleibt. Sat.1 Gold erweitert also sein Angebot an Nostalgieserien.

Bezaubernde Jeannie
"Bezaubernde Jeannie" erzählt die Geschichte des jungen NASA-Astronauten Tony Nelson (Larry Hagman), der in der ersten Folge bei einer Notlandung auf einer einsamen Insel eine alte Flasche findet. Als er sie öffnet, befreit er einen 2000 Jahre alten Flaschengeist, die schöne Jeannie (Barbara Eden). Im Jahre 35 vor Christus hat sie sich geweigert, einen bösen Dschinn zu heiraten und wurde deshalb mit dem Fluch belegt, für alle Ewigkeiten in einer Flasche gefangen zu sein. Von nun an nennt Jeannie Tony ihren Meister und erfüllt ihm jeden nur erdenklichen Wunsch. Zurück in Cocoa Beach gibt es nur ein Problem: Dr. Bellows (Hayden Rorke), der Psychiater der Raumfahrtbasis, ist überzeugt, daß Tony Nelson verrückt ist, als er von seinem Erlebnis erzählt. Nur Nelsons Freund Roger Healey (Bill Daily), ebenfalls NASA-Captain, weiß außerdem von Jeannies Existenz. Mit ihren Zauberkunststücken, die sie mit verschränkten Armen und einem Zwinkern ausübt, bringt Jeannie ihren Meister oft in die unmöglichsten Situationen. Denn Jeannie verliebt sich in Tony und will ihn vor anderen Frauen beschützen. In manchen Folgen taucht Jeannies böse, schwarzhaarige Schwester (ebenfalls von Barbara Eden gespielt) auf, die ihr ihren Meister abspenstig machen will.

Zwischen 1965 und 1970 wurden 139 Folgen in fünf Staffeln produziert. Der amerikanische Sender NBC entschied, es sei gerade noch akzeptabel, dass Barbara Eden nur einen Bikini trägt - ihren Bauchnabel durften Zuschauer jedoch nicht sehen. Die ersten 30 Folgen wurden noch in Schwarz-Weiß gedreht - inzwischen wurden diese nachträglich koloriert. Die US-Erstausstrahlung war für NBC ein eher durchschnittlicher Erfolg, erst in den späteren Syndication-Ausstrahlungen wurde die Serie zum regelrechten Quotenrenner. In Deutschland lief die Serie ab 1967 am Dienstag-Vorabend im ZDF, wo sie bis zu 48 Prozent Marktanteil erreichte. Wie so oft früher bei US-Serien der Fall, strahlte das ZDF nicht alle Folgen aus. Erst Sat.1 und kabel eins zeigten in den 1980er und 1990er Jahren die restlichen Episoden. 1985 und 1991 folgten mit "Die Rückkehr der Bezaubernden Jeannie" und "Jeannie sucht ihren Meister" zwei Fernsehfilme, in denen jedoch Larry Hagman nicht mehr mitspielte.

Love Boat
Im Mittelpunkt von "Love Boat" steht das elegante Kreuzfahrtschiff Pacific Princess, das mit ihren zahlreichen Gästen über die Weltmeere zu den unterschiedlichsten Urlaubszielen reist. Zur Stammbesatzung gehören Captain Merrill Stubing (Gavin MacLeod), Schiffsarzt Adam Bricker (Bernie Kopell), Zahlmeister Burl "Gopher" Smith (Fred Grandy) und Barkeeper Isaac Washington (Ted Lange). Julie McCoy (Lauren Tewes) ist die Kreuzfahrtmanagerin, Vicki Stubing (Jill Whelan) die uneheliche Tochter des Captains. Oft muss die Besatzung als Berater und Therapeuten in Liebesdingen aushelfen, wenn sich zwei gefunden haben, wieder versöhnen wollen oder gerade zerstritten haben. Manchmal muss die Crew allerdings auch ihr kriminalistisches Geschick unter Beweis stellen und Diebstähle, Mord oder andere Verbrechen aufklären. In jeder Folge gibt es drei bis vier schicksalhafte Ereignisse.

Die Serie basiert auf dem Roman "The Love Boats" von Jeraldine Saunders, die darin ihre Erlebnisse als Schiffshostess beschreibt. 1976 und 1977 wurden bereits drei vorangehende Fernsehfilme gedreht, bevor zwischen 1977 und 1986 satte 243 Folgen in zehn Staffeln für den US-Sender ABC produziert wurden. Zahlreiche Gaststars heuerten auf dem "Love Boat" an, darunter David Hasselhoff, Heather Locklear, Zsa Zsa Gabor, Kirstie Alley und Tom Hanks. Die Folgen sind im Original teilweise 90 Minuten lang. In der deutschen Fassung sind die langen Episoden jedoch fast alle auf 45 Minuten gekürzt worden. Einige Episodenteile wurden dabei komplett herausgeschnitten. Später wurden aus den Langfolgen meist Zweiteiler, in wenigen Fällen blieb es beim 90-Minuten-Format. Bis heute wurden mehr als 30 Folgen nicht in Deutschland ausgestrahlt. Im amerikanischen Original war "Love Boat" außerdem als Comedyserie angelegt. Aufgrund der häufigen Kulissenwechsel wurde die Serie nicht vor einem anwesendem Studiopublikum aufgezeichnet, stattdessen kamen die Lacher (wie sonst üblich in deutschen Synchronfassungen) vom Band. Die deutsche Fassung, die zwischen 1985 und 1989 zum ersten Mal bei Sat.1 zu sehen war, verzichtete hingegen gänzlich auf die Lacher. Das ZDF adaptierte die Serie 1981 als das bis heute erfolgreiche "Traumschiff". 1998 startete in den USA eine Neuauflage der Serie unter dem Titel "Love Boat - Auf zu neuen Ufern", die jedoch aufgrund mangelnden Erfolgs nach 25 Folgen wieder eingestellt wurde.


Quelle 26.09.2016, 11.48 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/sat-1...at-ins-programm





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

05.10.2016 18:28
#258 Vor dem Start: "Containment" Zitat · antworten

Vor dem Start: "Containment"



"Containment"
Bild: The CW



Nach dem letztendlich enttäuschend gelaufenen "Quantico" versucht ProSieben ab heute Abend sein Glück mit seiner weiteren neuen US-Serie in deutscher Erstausstrahlung. Das Seuchen-Drama "Containment" des Networks The CW ist in den kommenden Wochen jeweils mittwochs zu sehen. Zum Auftakt werden ab 20.15 Uhr die ersten drei Folgen am Stück gezeigt, danach geht es ab dem 12. Oktober um 21.10 Uhr mit jeweils zwei Folgen weiter.

Inhaltlich geht es um eine Stadt im Ausnahmezustand. Denn als in Atlanta eine tödliche Seuche ausbricht, wird die Stadt schnell von der US-Gesundheitsbehörde abgeriegelt. Die unfreiwillig in der Quarantänezone Gefangenen müssen nun versuchen, auf sich alleine gestellt klar zu kommen, während sie von ihren Lieben außerhalb der Quarantänegrenze getrennt sind. Daneben entbrennt ein Wettlauf gegen die Zeit, um ein Gegenmittel zu finden. Denn schnell wird klar: Die Seuche ist nicht natürlichen Ursprungs...

Darsteller der Serie sind Chris Wood ("Vampire Diaries"), Claudia Black ("Stargate"), Hanna Mangan Lawrence ("Spartacus"), David Gyasi ("Interstellar"), Gregory Alan Williams ("Baywatch"), Sandra Ellis Lafferty ("The Hunger Games"), Kristen Gutoskie ("Beaver Falls") und Yohance Myles ("This is the End").

Hinter der Serie stehen Julie Plec, die bereits als Showrunner für "Vampire Diaries" und "The Originals" fungierte, sowie Regisseur David Nutter. Nutter hat bereits an einer Vielzahl von renommierten Serien mitgewirkt; für seine Arbeit an der Erfolgsserie "Game of Thrones" erhielt er sogar einen Primetime Emmy Award.

"Containment" wurde von The CW als 13-teilige Miniserie angekündigt und dementsprechend nicht verlängert. Die eher überschaubaren Quoten hätten dies auch kaum gerechtfertigt.

Anlässlich des US-Starts hatten wir "Containment" ausführlich vorgestellt und bewertet:


Quelle 05.10.2016, 15.00 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/vor-dem-start-containment




Wenn dir deine Erzählwelt zu komplex wird, zieh 'ne Mauer drum - alte Faustregel. Jüngst erst präsentierte sich Los Angeles als eingehegte Alien-Kolonie in "Colony" (USA Network), und in der Stephen-King-Verfilmung "Under the Dome" (CBS) steckte der Spielort gleich komplett unter einer unüberwindbaren Käseglocke. Zweite Faustregel: Wenn dir deine Erzählwelt zu zahm vorkommt, pack 'ne Seuche aus. Spätestens seit Outbreak-Thrillern wie "Contagion" (von Steven Soderbergh) weiß man, dass, sobald im Fernsehen jemand hustet oder schnieft, das Unheil nicht lange auf sich warten lässt. Alle Zombiefilme, alle Walking-Dead-Serien der letzten Jahrzehnte funktionieren schließlich nach dem Wer-ist-der-Nächste-Prinzip: Wer steckt an, wer wird angesteckt? Werden Familien oder Liebespaare auseinandergerissen? Gerade erst hatten wir es im Pathos-Reißer "The Last Ship" (TNT) mit einer per Seuche nahezu ausgelöschten Menschheit zu tun, in "Between", dem Netflix-Flop für Young Adults, wurden alle Erwachsenen dahingerafft, und auch im Viren-Szenario von "Helix" (Syfy) war schnell klar: Tropft jemandem Blut aus der Nase, ist die Prognose suboptimal.

Man geht nicht fehl damit zu konstatieren, dass Filme und Serien dieser Art inzwischen gut damit zu tun haben, nicht von Anfang an zum Klischee zu erstarren. Dennoch kommt jetzt noch The CW ums Eck, dieser fröhliche Oberflächensender mit der Vorliebe für schicke Premiumkörper, und lässt seine erfolgreichste Autorin (Julie Plec, "Vampire Diaries") eine Seuchenserie ins Programm hieven, die sich aufreizend unverschämt an gleich beide Faustregeln erinnert: Mauer drum, Seuche raus! Mit dem für The CW üblichen No-Name-Cast aus sehr attraktiven, aber niemals alten Frauen und Männern von paritätisch gewichteter ethnischer Herkunft werden beide Szenarien (Virus bricht aus, Mauer wird errichtet) konsequent humorlos durchgespielt, wobei genau darauf geachtet wird, dass die durchgetrampeltsten Drehbuchpfade des Katastrophenfilm-Repertoires niemals verlassen werden. Der heilige Ernst, mit dem das durchexerziert wird, ist dem Young-Adult-Genre ja leider wesensimmanent, doch die Chuzpe, mit der Plec nicht einmal so tut, als habe sie irgendetwas Neues, Eigenes zu erzählen, nötigt fast schon wieder Respekt ab. Allerdings sei nicht unerwähnt, dass es sich bei "Containment" um eine Art Remake der belgischen Serie "Cordon" handelt; ob diese ebenso generisch daherkommt, kann ich mangels Kenntnis nicht sagen.

Damit jedenfalls niemand auf die Idee kommt, dass sich hinter "Containment" eventuell Originelleres verstecken könnte als das, was man ohnehin erwartet, beginnt die (von Qualitätsserien-Routinier David Nutter inszenierte) Pilot-Episode mit einem aufdringlichen In-Your-Face-Programm: Szenen der Apokalypse werden schnell hintereinandergeschnitten, es herrscht Chaos, Infizierte taumeln mit schwärenden Wunden durch verwüstete Straßen, Schreie, Schüsse auf Kranke. Kurzum: Sollten Zuschauer gerade von den Abendnachrichten herübergezappt haben, fühlen sie sich sicher gleich abgeholt. Direkt danach geht es per Rückblende 13 Tage zurück - eine Einblendung markiert das, wie ja überhaupt in solchen Serien reportagehaft eingeblendete Ort- und Zeitmarker eine journalistische Gravitas vortäuschen wollen, die sich schon mit der ersten stanzenhaften Dialogzeile selbst ad absurdum führt.

Die Protagonisten der stereotypen Katastrophenfilmhandlungsstränge werden in Position gebracht, um die melodramatische Fallhöhe vorzubereiten: Die Schulklasse, die unwissend einen Tagesausflug ins kommende Krisengebiet unternimmt; der aufrechte Polizist, dessen Freundin mit der Zweisamkeit hadert; der schwangere Teenie, der die Oma besuchen will; der Reporter-Schmierfink, der sich einmischt - derlei Dinge.

Erst fliegt die Kamera einige Male touristisch wertvoll über den Spielort Atlanta, Georgia, dann bricht schon die Seuche aus, eine Art Tollwut, hundertprozentig tödlich. Als Patient Zero wird ein illegaler syrischer Immigrant ausgemacht - Anlass genug für "Containment", noch ein bisschen Panik vor Bio-Terrorismus einzuflechten. Die behandelnde Ärztin (Gastauftritt von Elyse Levesque aus "Stargate Universe") spuckt ebenso schnell selbst Blut wie der Rest der syrischen Familie. Dem diensthabenden Virologen im Krankenhaus, Dr. Cannerts (George Young), schwant sofort das Schlimmste, und die Regierung schickt die flott frisierte Seuchenexpertin Dr. Sabine Lommers an die Front ("Farscape"-Star Claudia Black nimmt als ultrataffe Krisenmanagerin die eindeutig prominenteste Rolle ein). Lommers lässt sofort einen "Cordon Sanitaire" errichten, eine militärisch gesicherte Quarantänezone, die ein ganzes Stadtviertel rings um den Ort der Erstinfektion vom Rest der Stadt abschneidet. Natürlich werden dadurch die Protagonisten voneinander getrennt, ein dramatisches Damoklesschwert hängt über den kommenden Episoden, was mit einem Sokrates-Zitat zu Beginn der zweiten Episode hochtrabend eingenordet wird: "I to die and you to live."

Cop Lex Carnahan (David Gyasi) zum Beispiel bleibt draußen und soll für die Medien das freundliche Gesicht der Abriegelung sein, doch seine Freundin Jana (Christina Moses) bleibt ebenso im "Cordon" gefangen wie sein Kollege und Kumpel Jake Riley (oft im Unterhemd: Chris Wood). Ein potenzielles Love Interest für Jake ist schnell gefunden: Die junge, schöne und definitiv schutzbedürftige Lehrerin Katie Frank (Kristen Gutoskie) ist mit ihrer Grundschulklasse (und ihrem kleinen Sohn) im Krankenhaus gestrandet, in dem sich auch Jake aufhält. Derweil umarmt Teresa (Hanna Mangan Lawrence), die minderjährige Schwangere, auf dem Weg zu ihrer Oma eine Freundin, die Kontakt gehabt haben könnte zu einem der bereits Infizierten: Ist jetzt Teresa, deren Partner außerhalb der "Zone" bleibt, selbst dem Tode geweiht? Was hat der zwielichtige Blogger Leo (Trevor St. John) im Sinn, der Lex Unwahrheiten andichtet? Und wie schnell wird er bersten, der dünne Firnis der Zivilisation, wenn die klaustrophobische Situation der Eingekesselten anhält?

Neben den überwiegend ambitionslos gespielten Abziehbildern, die "Containment" bevölkern, nervt die übertriebene Konstruktion der Figurenbeziehungen, die für die Beantwortung all dieser Fragen in Anschlag gebracht werden - wenn etwa die Schulklasse aus dramaturgischer Bequemlichkeit im selben Krankenhaus aufschlägt wie die meisten anderen Protagonisten, oder wenn sich ein zufällig anwesender Laborrattenlieferant zufällig als Teresas Opa erweist. Eigentlich ganz clevere Aspekte gehen durch solche Grobkörnigkeiten fast unter: Damit etwa die durch den Cordon Getrennten trotzdem interagieren können, wird ständig gesimst und geskypet, was die Geräte hergeben. Smartphone-Menüs geistern als Einblendungen durchs Bild, und das Handy ist in diesem Untergangsplot das einzige Medium, das die Mauern überwindet. Auch Anspielungen auf den IS oder auf rassistische Polizeigewalt sind reizvoll, verpuffen aber inmitten der schwerfälligen Dialoge. Jake Riley hat dabei den undankbaren Part abbekommen, das Geschehen für die auffassungslahmeren Zuschauer mit Service-Sätzen zusammenzufassen wie: "Please tell me this isn't some kind of Ebola thing!" oder "It's the freakin' zombie apocalypse!". Begleitet wird das dann von einer CW-typisch eklektizistischen Soundtapete zwischen Rap und triefigem R&B.

Zugegeben, miserabel inszeniert ist "Containment" sicher nicht. Die Spannungsmomente, die derlei Ansteckungsszenarien hergeben, werden routiniert abgerufen und umgesetzt. Es ist daher nicht ausschließen, dass Zuschauer, die zuvor nie mit vergleichbaren Seuchen-Stories in Berührung gekommen sind, einen gewissen Thrill aus dieser Serie ziehen können (auch wenn man ihnen dafür kompetentere Schauspieler und dringlichere Dialoge wünschen würde). Die Epidemie-Erfahrenen unter den Zuschauern werden allerdings schnell diagnostizieren können: Dieser Virus überträgt sich nicht.

Dieser Text basiert auf der Sichtung der ersten beiden Episoden von "Containment".

Quelle Gian-Philip Andreas http://www.wunschliste.de/serienpreview/containment





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

12.10.2016 14:30
#259 "The Royals": Free-TV-Premiere der zweiten Staffel bei sixx Zitat · antworten

"The Royals": Free-TV-Premiere der zweiten Staffel bei sixx


Nach maxdome und ProSieben FUN ist im November das Free-TV dran mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel der königlichen Drama-Soap "The Royals". Der Sender zeigt die zehn neuen Folgen ab dem 21. November immer ab 22.35 Uhr in Doppelfolgen - direkt im Anschluss an eine Wiederholung der ersten Staffel auf diesem Sendeplatz, die am 17. Oktober beginnt. "One Tree Hill"-Schöpfer Mark Schwahn steht hinter der Mystery-Soap des US-Senders E!, in der ein alternatives britisches Königshaus mit seinen Geheimnissen und Skandalen im Zentrum steht.

Nachdem die erste Staffel von "The Royals" bei ProSieben nur ungenügende Quotenergebnisse einfuhr, läuft sie nun also bei der kleinen Schwester . In den USA läuft das Format hingegen durchaus erfolgreich und ist für eine dritte Staffel verlängert worden, die am 4. Dezember anlaufen wird .


ACHTUNG! Wer die erste Staffel von "THE ROYALS" noch sehen will, sollte hier nicht weiterlesen!





Königin Helena (Elizabeth Hurley) macht auch im zweiten Jahr des Soapdramas ihrem Ruf als eiskaltes Staatsoberhaupt, unterkühlte Mutter und hitzige Strategin alle Ehre. Acht Wochen nach dem tödlichen Anschlag auf König Simon fühlt sich dessen Bruder Cyrus (Jake Maskall) sicher in seiner Position als neuer König. Doch er ahnt nicht, dass Helena Schritte in die Wege leitet, um die Erbfolge zu ändern - zu ihren eigenen Gunsten und zum Nachteil von Cyrus' einfältigen Töchtern. Gleichzeitig hat Cyrus ein Problem damit, seine Untertanen für sich zu gewinnen, konnte (und wollte) er seine Abscheu gegenüber den "niederen Massen" doch nie so ganz verstecken.

Währenddessen verlieren sich Partyprinzessin Eleanor (Alexandra Park) und Frauenliebling Liam (William Moseley) in allerlei Exzessen und Abenteuern, wodurch es für Helena noch schwerer wird, den schönen Schein nach außen hin aufrecht zu erhalten. Allerdings verfolgt Liam auch mit aller Macht das Ziel, den Mörder seines Vaters zur Strecke zu bringen. Schließlich darf auch ein erneuter Auftritt von "Denver-Clan"-Legende Joan Collins als Helenas Mutter, Großherzogin Alexandra of Oxford, nicht fehlen.




Quelle 12.10.2016, 14.21 Uhr - Bernd Krannich http://www.wunschliste.de/tvnews/m/the-r...taffel-bei-sixx





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

18.10.2016 17:46
#260 Vor dem Start: "Shades of Blue" ab 18.10.2016 bei RTL ab 1:15 Uhr Zitat · antworten

Vor dem Start: "Shades of Blue"



Ray Liotta, Jennifer Lopez und Drea de Matteo in "Shades of Blue"
Bild: NBC



Das Cop-Drama "Shades of Blue" von und mit Jennifer Lopez startet am heutigen Dienstag (18. Oktober 2016) um 21.15 Uhr bei RTL und läuft von nun ab immer nach den neuen Folgen der elften Staffel von "Bones - Die Knochenjägerin".

Der Name "Shades of Blue" ("Blauschattierungen") bezieht sich dabei auf die typisch blauen Polizei-Uniformen der USA und die unterschiedlichen Einstellungen, die deren Träger zu ihrem Beruf haben können: Vom engagierten, wahren Diener an der Gemeinschaft über den Tag ein, Tag aus routiniert seinen Dienst versehenden Hüter des Rechts bis hin zum desillusionierten Cop, der davon gebrochen wurde, dass der Kampf gegen das Verbrechen nicht zu gewinnen ist und beschlossen hat, für sich selbst etwas abzuzwacken.

In solch einer Einheit tut Detective Harlee Santos (Lopez) ihren Dienst. Sie ist eine alleinerziehende Mutter einer mittlerweile 17-jährigen Tochter, Cristina (Sarah Jeffery). Deren Vater war gewalttätig, und Harlee wusste sich knapp zehn Jahre vor Handlungsbeginn nicht anders zu helfen, als ihm einen Mord in die Schuhe zu schieben. Dabei erhielt sie Unterstützung vom Polizisten Matt Wozniak (Ray Liotta) und schloss sich bald darauf seinem Team an. Mittlerweile leitet er das 64. Revier des New York Police Department und hat ein väterliches Verhältnis zu Harlee.

Wozniak jedoch ist nun ins Fadenkreuz einer Anti-Korruptions-Ermittlung des FBI geraten. Und dort hat man Harlee als Schwachpunkt in seinem Team ausgemacht - denn sollte sie ins Gefängnis wandern, hätte das auch gravierende Auswirkungen auf ihre Tochter. Gegen das Versprechen strafrechtlicher Immunität wird Harlee zur Informantin für das FBI und muss fortan ihre Kollegen ausspionieren. Das ist nicht ungefährlich, denn Verräter müssen mit Wozniaks tödlichem Zorn rechnen.

Weitere Hauptrollen haben Drea de Matteo, Warren Kole, Dayo Okeniyi, Hampton Fluker und Vincent Laresca.

Nach dem Erfolg der ersten, 13-teiligen Staffel wurde "Shades of Blue" in den USA bereits für eine zweite Staffel verlängert.


Quelle 18.10.2016, 16.00 Uhr - Bernd Krannich http://www.wunschliste.de/tvnews/m/vor-d...-shades-of-blue





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

19.10.2016 17:57
#261 "Shades of Blue": RTL reduziert Dosis nach schwachem Auftakt Zitat · antworten

"Shades of Blue": RTL reduziert Dosis nach schwachem Auftakt



Bild: NBC


Das ging schnell: Nachdem das neue Cop-Drama "Shades of Blue" gestern Abend nur schwache Auftaktquoten erzielen konnte, reagiert RTL und schickt es ab der kommenden Woche nur noch in Einzelfolgen auf Sendung. Ursprünglich sollte die Serie mit Jennifer Lopez weiterhin ab 21.15 Uhr in Doppelfolgen zu sehen sein. Nun reduziert der Kölner Sender die Dosis und zeigt sie nur noch in Einzelepisoden um 22.15 Uhr. Den Sendeplatz um 21.15 Uhr bestückt RTL ab dem kommenden Dienstag (25. Oktober) mit einer zusätzlichen Folge von "Bones - Die Knochenjägerin".

Trotz der prominenten Hauptdarstellerin verlief der Start von "Shades of Blue" enttäuschend. Lediglich 2,23 Millionen Zuschauer bei 7,3 Prozent Gesamtmarktanteil sahen die erste Folge. Die zweite im Anschluss gezeigte Episode fiel gar auf 1,70 Millionen Zuschauer bei 7,7 Prozent. Auch in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen reichte es nur für einstellige Marktanteile von 9,7 und 9,2 Prozent. Zum Vergleich: Der Dauerbrenner "Bones" erreichte um 20.15 Uhr noch 3,07 Millionen Menschen sowie ordentliche 14,3 Prozent in der Zielgruppe. In den USA hatte NBC Anfang des Jahres die 13-teilige erste Staffel der Serie gezeigt und dank ordentlicher Einschaltquoten eine ebenfalls 13-teilige zweite Staffel bestellt.

Der Titel der Serie, "Shades of Blue" ("Blauschattierungen"), bezieht sich auf die klassische Farbe amerikanischer Streifenpolizei-Uniformen, blau. In der Arbeit müssen Polizisten oftmals entscheiden, wie sie mit bestimmten Situationen umgehen, ob sie hart durchgreifen oder Milde walten lassen. Insbesondere geht es in der Serie um die Frage nach der Korruption und den Abschied von Regeln und Vorschriften. Viele Polizisten führen ein Leben lang einen Kampf gegen "das Verbrechen", der nicht zu gewinnen ist. Generationen kleiner Gauner kommen und gehen, und wenn man mal eine großen Fisch gefangen hat, kommt der dank tiefer Taschen und teurer Anwälte häufig mit einem blauen Auge oder eben ohne jede Strafe davon. So kommt es immer wieder vor, dass Polizisten den Kampf gegen das, was sie ihrer Erfahrung nach sowieso nicht ändern können, aufgeben und sich stattdessen mehr oder minder stark bereichern - sei es durch Bestechungsgelder oder durch Unterschlagung von sichergestelltem Geld oder Hehlerware.


Quelle 19.10.2016, 17.30 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/shade...hwachem-auftakt





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

19.10.2016 17:59
#262 TNT Serie zeigt siebte Staffel von "Pretty Little Liars" als Weihnachtsgeschenk Zitat · antworten

TNT Serie zeigt siebte Staffel von "Pretty Little Liars" als Weihnachtsgeschenk



Längst keine unschuldigen Mädchen mehr: die "Pretty Little Liars"
Bild: Warner Bros. Entertainement Inc.



"Ende gut, alles gut", ist ein Sprichwort, das für die "Pretty Little Liars" definitiv nicht gilt. TNT Serie hat nun ein Startdatum für die siebte Staffel der Teen-Mystery-Serie angekündigt: Ab dem 21. Dezember kommen neue Folgen immer mittwochs um 22.35 Uhr. Die Staffel war langfristig als Finalstaffel des in den USA sehr erfolgreichen Formats angekündigt worden. Wie in den USA zeigt TNT Serie in diesem Ausstrahlungsblock zunächst die ersten zehn Folgen der Staffel. Weitere zehn Folgen feiern in den USA erst ab dem 2. Januar ihre Weltpremiere.

Am Ende der sechsten Staffel konnte die Person hinter dem Pseudonym "A" endlich enthüllt werden. Und so dachten die Freundinnen Aria (Lucy Hale), Hanna (Ashley Benson), Emily (Shay Mitchell) und Spencer (Troian Bellisario), die Gängelungen und die ständige Bedrohung endlich hinter sich zu haben.

Doch schon bald erhebt eine neue Bedrohung ihr Haupt: "Über A". Am Ende der sechsten Staffel wurde Hanna von "Über A" entführt, für sie geht es nun um Leben und Tod. Ihre Freundinnen haben scheinbar nur eine Möglichkeit, Hanna zu helfen: Im Auftrag von "Über A" einen Mörder zu enthüllen. Dabei kommen die jungen Frauen schnell an moralische Grenzen und müssen entscheiden, ob sie bereit sind, diese zu überschreiten...


Quelle 19.10.2016, 15.27 Uhr - Bernd Krannich/ http://www.wunschliste.de/tvnews/m/tnt-s...hnachtsgeschenk





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

26.10.2016 21:11
#263 ProSieben: Die "Muppets" dürfen nicht in die Primetime Zitat · antworten

ProSieben: Die "Muppets" dürfen nicht in die Primetime



"The Muppets"
Bild: ABC



Es war eines der mit Spannung erwarteten Comebacks in der vergangenen TV-Saison der USA: Die Muppets sind nach vielen Jahren wieder mit einer neuen Fernsehserie auf den kleinen Bildschirm zurückgekehrt. Umso enttäuschender war dann, dass die schlicht "The Muppets" betitelte Serie nach einem noch vielversprechenden Start stark an Zuspruch verlor und letztendlich nach nur einer Staffel eingestellt wurde. Wohl auch aus diesem Grund rechnet ProSieben, das hierzulande die Rechte hält, der Serie nicht allzu große Erfolgschancen aus und zeigt die Deutschlandpremiere nicht im Abendprogramm, sondern lediglich am Samstagnachmittag. Ab dem 3. Dezember sind jeweils zwei Folgen der insgesamt 16-teiligen Staffel gegen 13.25 Uhr zu sehen.

"The Muppets" ist eine in der Gegenwart spielende Mockumentary über die Muppets und ihre Beziehungen - privat wie beruflich: Die Folgen erzählen von ihren Romanzen, ihren Trennungen, ihren beruflichen Erfolgen und Rückschlägen. Diese "erwachsenere" Variante der Muppets im "The Office"-Stil missfiel jedoch den meisten US-Zuschauern, von denen sich viele eine neue "Muppet Show" im klassischen Sinne erhofft hatten. Der typische "Muppets"-Humor kam in der neuen Serie nur bedingt vor und wurde mehr durch Gags auf Metaebene ersetzt. Zwar haben die Figuren wieder eine Show in der Show, gezeigt wird aber überwiegend das Geschehen hinter den Kulissen. Auch das Privatleben steht sehr stark im Vordergrund. So gibt es nicht nur eine Dreiecksbeziehung um Kermit, Piggy und eine andere Schweinedame, auch Fozzy hat jetzt eine (menschliche) Freundin.

Mit viel Elan gestartet, blieb die Serie hinter den inhaltlichen Erwartungen vieler Fans zurück. Das kostete dem ursprünglichen Showrunner Bob Kushell den Job. Nach den ersten zehn Folgen sollte am Konzept geschraubt werden. Sein Nachfolger hatte allerdings nur sechs Folgen Zeit, um sich zu beweisen. Doch gleich dessen erste neue Folge setzte nach einer Ausstrahlungspause einen neuen Quoten-Tiefpunkt. Von den neun Millionen Zuschauern bei der Pilotfolge blieben am Ende nur noch 2,73 Millionen übrig. Die Quoten sprachen eine deutliche Sprache: Die Zuschauer hatten grundsätzlich Interesse an einer Muppets-Serie, aber konnten sich nicht mit der vorliegenden Ausgestaltung anfreunden.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/prosi...n-die-primetime





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

04.11.2016 03:42
#264 "Lethal Weapon": ProSieben plant mit neuer US-Serie im Januar Zitat · antworten

"Lethal Weapon": ProSieben plant mit neuer US-Serie im Januar



Riggs (Clayne Crawford, l.) und Murtaugh (Damon Wayans, Sr.)"Lethal Weapon"
Bild: FOX



Aktuell herrscht in Sachen Serienankündigungen deutscher Sender die Ruhe vor dem Sturm: Denn in den letzten Wochen vor den Weihnachtsfeiertagen lässt kaum ein Sender eine Serie neu starten. Anders ist das nach dem Jahreswechsel, wenn neue Formate relativ ungehindert bis Ostern durchlaufen können. ProSieben hat sich schon ein bisschen in die Karten schauen lassen und wird im Januar mit zwei neuen US-Serien auf die Jagd um die Zuschauergunst gehen. Einerseits wird dann "Limitless" seine Free-TV-Premiere feiern, das bereits im Pay-TV bei ProSieben FUN lief.

Andererseits wird der Sender die actionreiche Buddy-Cop-Serie "Lethal Weapon" an den Start schicken. Dabei handelt es sich um eine Serienadaption der Actionfilm-Reihe aus den 1980ern und 1990ern. Der nach einem Herzanfall übervorsichtige Cop Roger Murtaugh (Damon Wayans) wird mit dem aufgrund des Verlusts seiner Ehefrau fast schon manischen Cop Martin Riggs (Clayne Crawford) zusammen getan. Auch wenn sich die beiden beständig aneinander reiben, bringen sie doch hervorragende Ergebnisse zustande. Die Serie ist erst im Herbst in den USA gestartet.

Genaue Modalitäten der Ausstrahlung für beide Serien sind noch nicht bekannt.


Quelle 03.11.2016, 16.00 Uhr - Bernd Krannich/ http://www.wunschliste.de/tvnews/m/letha...serie-im-januar





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

11.11.2016 06:58
#265 Staffel 14 - "NCIS" geht Anfang Dezember ohne Pause weiter Zitat · antworten

"NCIS" geht Anfang Dezember ohne Pause weiter


Timo Niemeier
10.11.2016 - 18:17 Uhr



Wenn Sat.1 Ende November die aktuelle Staffel von "Navy CIS" zu Ende bringt, müssen Fans der Serie nicht lange auf neue Folgen warten. Bereits eine Woche später geht es weiter. Damit rückt Sat.1 näher an die US-Ausstrahlung heran.

"Navy CIS" hat auch schon einmal bessere Tage gesehen: Erst in dieser Woche schalteten nur 2,30 Millionen Menschen die neue Folge in Sat.1 am Montagabend ein. Das war für die Serie ein neuer Tiefpunkt, beim jungen Publikum erreicht das Format derzeit oft nur etwas mehr als sieben Prozent Marktanteil. Dabei war es doch "Navy CIS", das vor Jahren den Sat.1-Sonntag quasi im Alleingang saniert hatte und über lange Zeit für richtig gute Quoten sorgte. Das ist nun die Aufgabe von "The Voice".

Um etwas gegen die sinkenden Quoten zu tun, wird Sat.1 in Zukunft schneller als bislang neue Folgen der Krimi-Serie zeigen. Am 28. November geht die derzeit laufende 13. Staffel zu Ende und danach will der Sender die 14. Staffel direkt hinterherschieben. Am Sendeplatz ändert sich nichts: "Navy CIS" wird auch weiterhin montags um 20.15 Uhr zu sehen sein. Im Anschluss zeigt Sat.1 weiterhin "Navy CIS: New Orleans" und "Elementary".

Sat.1 rückt mit seiner neuen Strategie bei "Navy CIS" plötzlich auch ganz nah an die US-Ausstrahlung heran. Die 14. Staffel startete bei CBS erst im September, sechs Folgen wurden bislang gezeigt. Man hofft beim Sender offenbar, durch die bessere Aktualität wieder etwas mehr Zuschauer für die Serie begeistern zu können. Spätestens im kommenden Jahr wird es in Sachen Erstausstrahlungen aber wohl oder übel zu einer längeren Pause kommen müssen. An Nachschub mangelt es aber jedenfalls nicht: "Navy CIS" wurde in den USA bereits für eine 15. Staffel verlängert.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/58680/nci...e_pause_weiter/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

16.11.2016 13:43
#266 Sat.1 Gold: Jeannie zaubert sich in die Primetime Zitat · antworten

Zitat von Carina im Beitrag #257
Sat.1 Gold nimmt "Bezaubernde Jeannie" und "Love Boat" ins Programm


"Bezaubernde Jeannie" und "Love Boat"
Bild: Sony Pictures Television/CBS Television Distribution


Sat.1 Gold schraubt an seinem Tagesprogramm. Anfang November bringt der Spartensender der ProSiebenSat.1-Gruppe zwei Serienklassiker ins Free-TV zurück. Ab dem 7. November wird jeweils montags und freitags die 1960er-Jahre-Sitcom "Bezaubernde Jeannie" um 12.30 Uhr in Doppelfolgen wiederholt. Direkt im Anschluss um 13.30 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit der Serie "Love Boat". Die beiden Neustarts ersetzen lediglich die mittäglichen Wiederholungen von "Mord ist ihr Hobby", das weiterhin 16.55 Uhr im Programm bleibt. Sat.1 Gold erweitert also sein Angebot an Nostalgieserien.

Bezaubernde Jeannie
"Bezaubernde Jeannie" erzählt die Geschichte des jungen NASA-Astronauten Tony Nelson (Larry Hagman), der in der ersten Folge bei einer Notlandung auf einer einsamen Insel eine alte Flasche findet. Als er sie öffnet, befreit er einen 2000 Jahre alten Flaschengeist, die schöne Jeannie (Barbara Eden). Im Jahre 35 vor Christus hat sie sich geweigert, einen bösen Dschinn zu heiraten und wurde deshalb mit dem Fluch belegt, für alle Ewigkeiten in einer Flasche gefangen zu sein. Von nun an nennt Jeannie Tony ihren Meister und erfüllt ihm jeden nur erdenklichen Wunsch. Zurück in Cocoa Beach gibt es nur ein Problem: Dr. Bellows (Hayden Rorke), der Psychiater der Raumfahrtbasis, ist überzeugt, daß Tony Nelson verrückt ist, als er von seinem Erlebnis erzählt. Nur Nelsons Freund Roger Healey (Bill Daily), ebenfalls NASA-Captain, weiß außerdem von Jeannies Existenz. Mit ihren Zauberkunststücken, die sie mit verschränkten Armen und einem Zwinkern ausübt, bringt Jeannie ihren Meister oft in die unmöglichsten Situationen. Denn Jeannie verliebt sich in Tony und will ihn vor anderen Frauen beschützen. In manchen Folgen taucht Jeannies böse, schwarzhaarige Schwester (ebenfalls von Barbara Eden gespielt) auf, die ihr ihren Meister abspenstig machen will.

Zwischen 1965 und 1970 wurden 139 Folgen in fünf Staffeln produziert. Der amerikanische Sender NBC entschied, es sei gerade noch akzeptabel, dass Barbara Eden nur einen Bikini trägt - ihren Bauchnabel durften Zuschauer jedoch nicht sehen. Die ersten 30 Folgen wurden noch in Schwarz-Weiß gedreht - inzwischen wurden diese nachträglich koloriert. Die US-Erstausstrahlung war für NBC ein eher durchschnittlicher Erfolg, erst in den späteren Syndication-Ausstrahlungen wurde die Serie zum regelrechten Quotenrenner. In Deutschland lief die Serie ab 1967 am Dienstag-Vorabend im ZDF, wo sie bis zu 48 Prozent Marktanteil erreichte. Wie so oft früher bei US-Serien der Fall, strahlte das ZDF nicht alle Folgen aus. Erst Sat.1 und kabel eins zeigten in den 1980er und 1990er Jahren die restlichen Episoden. 1985 und 1991 folgten mit "Die Rückkehr der Bezaubernden Jeannie" und "Jeannie sucht ihren Meister" zwei Fernsehfilme, in denen jedoch Larry Hagman nicht mehr mitspielte.

Quelle 26.09.2016, 11.48 Uhr - Glenn Riedmeier http://www.wunschliste.de/tvnews/m/sat-1...at-ins-programm





Sat.1 Gold: Jeannie zaubert sich in die Primetime

15.11.2016, 14.30 Uhr - Glenn Riedmeier

Seit einer Woche zeigt Sat.1 Gold die Kultserie "Bezaubernde Jeannie" aus den 1960er Jahren montags bis freitags um 12.30 Uhr. Mit den Quoten ist der Spartensender offensichtlich äußerst zufrieden, weshalb er der Serie demnächst noch einen zusätzlichen, attraktiven Sendeplatz spendiert. Ab dem 26. November ist die Serie auch immer samstags um 20.15 Uhr zu sehen. Gezeigt werden immer vier Folgen am Stück, und zwar jeweils jene, die am darauffolgenden Montag und Dienstag zur Mittagszeit wiederholt werden. Los geht es mit den ersten vier Folgen der zweiten Staffel.

"Bezaubernde Jeannie" erzählt die Geschichte des jungen NASA-Astronauten Tony Nelson (Larry Hagman), der in der ersten Folge bei einer Notlandung auf einer einsamen Insel eine alte Flasche findet. Als er sie öffnet, befreit er einen 2000 Jahre alten Flaschengeist, die schöne Jeannie (Barbara Eden). Im Jahre 35 vor Christus hat sie sich geweigert, einen bösen Dschinn zu heiraten und wurde deshalb mit dem Fluch belegt, für alle Ewigkeiten in einer Flasche gefangen zu sein. Von nun an nennt Jeannie Tony ihren Meister und erfüllt ihm jeden nur erdenklichen Wunsch. Zurück in Cocoa Beach gibt es nur ein Problem: Dr. Bellows (Hayden Rorke), der Psychiater der Raumfahrtbasis, ist überzeugt, daß Tony Nelson verrückt ist, als er von seinem Erlebnis erzählt. Nur Nelsons Freund Roger Healey (Bill Daily), ebenfalls NASA-Captain, weiß außerdem von Jeannies Existenz. Mit ihren Zauberkunststücken, die sie mit verschränkten Armen und einem Zwinkern ausübt, bringt Jeannie ihren Meister oft in die unmöglichsten Situationen. Denn Jeannie verliebt sich in Tony und will ihn vor anderen Frauen beschützen. In manchen Folgen taucht Jeannies böse, schwarzhaarige Schwester (ebenfalls von Barbara Eden gespielt) auf, die ihr ihren Meister abspenstig machen will.

Zwischen 1965 und 1970 wurden 139 Folgen in fünf Staffeln produziert. Der amerikanische Sender NBC entschied, es sei gerade noch akzeptabel, dass Barbara Eden nur einen Bikini trägt - ihren Bauchnabel durften Zuschauer jedoch nicht sehen. Die ersten 30 Folgen wurden noch in Schwarz-Weiß gedreht - inzwischen wurden diese nachträglich koloriert. Die US-Erstausstrahlung war für NBC ein eher durchschnittlicher Erfolg, erst in den späteren Syndication-Ausstrahlungen wurde die Serie zum regelrechten Quotenrenner. In Deutschland lief die Serie ab 1967 am Dienstag-Vorabend im ZDF, wo sie bis zu 48 Prozent Marktanteil erreichte. Wie so oft früher bei US-Serien der Fall, strahlte das ZDF nicht alle Folgen aus. Erst Sat.1 und kabel eins zeigten in den 1980er und 1990er Jahren die restlichen Episoden. 1985 und 1991 folgten mit "Die Rückkehr der Bezaubernden Jeannie" und "Jeannie sucht ihren Meister" zwei Fernsehfilme, in denen jedoch Larry Hagman nicht mehr mitspielte.

Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/sat-1...n-die-primetime





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

17.11.2016 14:32
#267 "Winnetou": Sendetermine für RTL-Neuverfilmung stehen fest Zitat · antworten

"Winnetou": Sendetermine für RTL-Neuverfilmung stehen fest


16.11.2016, 16.32 Uhr - Glenn Riedmeier


Die "Winnetou"-Filme zählen zu den zeitlosen Klassikern, die sich auch heute noch einer großen Beliebtheit erfreuen. Untrennbar verbunden mit der Rolle des weisen Indianerhäuptlings ist der inzwischen verstorbene Pierre Brice. RTL hat in den vergangenen zwei Jahren eine Neuauflage des Karl May-Klassikers produzieren lassen. Drei Teile in Spielfilmlänge wurden in Kroatien gedreht, wo einst auch die Originalfilme entstanden sind. Nun liegen die Sendetermine vor.

Der erste Teil "Winnetou - Eine neue Welt" läuft am 1. Weihnachtsfeiertag um 20.15 Uhr. Darin wird von der beginnenden Freundschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand erzählt und davon, wie sie das Land der Apachen gemeinsam gegen die Weißen verteidigen. Teil 2 "Winnetou - Das Geheimnis vom Silbersee" folgt am 27. Dezember. Winnetou und Shatterhand, jetzt Freunde fürs Leben, retten die von mexikanischen Banditen entführte Nscho-tschi und gehen gegen ihren Willen gemeinsam auf Schatzsuche. Am 29. Dezember ist schließlich der dritte Teil "Winnetou - Der letzte Kampf" zu sehen. Darin bauen sich Shatterhand und Nscho-tschi eine gemeinsame Farm, auf der sie eine Familie gründen möchten. Doch es droht Gefahr: Auf Shatterhands Farm - und damit auf dem Land der Apachen - wird ausgerechnet von einem drogenabhängigen Dandy Öl entdeckt.

In die Rolle des Winnetou schlüpft der hierzulande noch unbekannte albanische Schauspieler Nik Xhelilaj ("The Sadness of Mrs. Snajdrova"). "Tatort"-Kommissar Wotan Wilke Möhring verkörpert Old Shatterhand. Zum weiteren Cast zählen Milan Peschel als Sam Hawkens, Iazua Larios als Nscho-tschi, Jürgen Vogel als Rattler, Mario Adorf als Santer Senior, Michael Maertens als Santer Jr., sowie Fahri Yardim und Matthias Matschke. Außerdem soll es Gastauftritte aus der alten Karl-May-Filmwelt geben. Ursprünglich war auch geplant, Pierre Brice in die Neuverfilmung einzubinden, beispielsweise hätte er Winnetous Vater Intschu-tschuna verkörpern können.

Die Drehbuchautoren Jan Berger und Alexander M. Rümelin wollten mit dem Dreiteiler die legendäre Geschichte der Freundschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand zeitgemäß entstauben und modern inszeniert zu neuem Leben erwecken. Produziert wurden die "Winnetou"-Neuverfilmungen von der Rat Pack Filmproduktion mit Christian Becker ("Fack ju Göthe") und Christoph Müller ("Sophie Scholl") in Zusammenarbeit mit Beta Film. Philipp Stölzl ("Der Medicus") führte Regie. Für die Filmmusik konnte Martin Böttcher gewonnen werden. Dessen Original-Winnetou-Melodien wurden von Heiko Maile neu arrangiert und interpretiert. Zeitweise stand auf der Kippe, ob die Neuauflage den Titel "Winnetou" tragen darf, doch diese rechtliche Problematik wurde letztendlich aus der Welt geschafft.

Ergänzend zu den Filmen strahlt RTL auch zwei Dokumentationen aus. Am 25. Dezember wird um 22.05 Uhr der "Mythos Winnetou" untersucht. Prominente Darsteller der neuen und alten Filme kommen zu Wort und erzählen von ihren "Winnetou-Erlebnissen". Außerdem treffen die Macher auf Fans, die mit den Helden der Geschichten ihr ganzes Leben verbinden. Im Anschluss an den letzten Teil der Filmtrilogie folgt am 29. Dezember um 22.45 Uhr "Winnetou - Eine Legende wird zum Leben erweckt". Das Making-of gibt Einblicke in die Dreharbeiten.

Bereits am 23. Dezember stimmt "Wer wird Millionär?" mit einer Winnetou-Sonderausgabe auf die Neuverfilmung ein.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/winne...ung-stehen-fest





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

23.11.2016 03:42
#268 "Velvet": Dritte Staffel ab Januar im Sony Channel Zitat · antworten

"Velvet": Dritte Staffel ab Januar im Sony Channel


22.11.2016, 17.15 Uhr - Bernd Krannich





Der im Dezember frisch auf den Namen Sony Channel umbenannte Pay-TV-Sender Sony Entertainment Television (wunschliste.de berichtete) bringt ab dem 17. Januar 2017 die dritte Staffel der spanischen Drama-Soap "Velvet" an den Start. Immer dienstags werden dann ab 20.15 Uhr Doppelfolgen ausgestrahlt.

Die Serie handelt von der verbotenen Liebe der ärmlichen Schneiderin Ana (Paula Echevarría) und dem Modezar Alberto (Miguel Ángel Silvestre) in den 1950er/1960er Jahren.

Die beiden hatten sich als Kinder kennengelernt. Dann war der Sohn des Modeunternehmers Rafael Márquez (Tito Valverde) zur Ausbildung nach London gegangen, während sich Ana als einfache Arbeiterin dem Betrieb seines Vaters anschloss. Nach der Rückkehr von Alberto waren die Gefühle der beiden wieder aufgeflammt, doch der Sohn musste sich den Wünschen und Forderungen seiner Familie beugen. Und Ana versuchte, ihr Leben nicht von der unglücklichen Liebe fesseln zu lassen. In der dritten Staffel hat Alberto so mittlerweile wegen der äußeren Zwänge Cristina (Manuela Velasco) geheiratet, die Tochter eines vermögenden Unternehmers.

Doch in der neuen Staffel schwören sich Ana und Alberto erneut ihre Liebe und wollen alles daran setzen, für sie zu kämpfen. Auch, als Alberto erfährt, dass Cristina schwanger ist, ändert das nichts an seinem Entschluss. Cristina ist nun allerdings ebenfalls fest entschlossen, die Ehe mit Alberto zu sichern - sie schmiedet einen diabolischen Plan...

Das spanische Drama "Velvet" tritt international in die Fußstapfen der vorherigen Serie seiner Macher: "Grand Hotel". Die erfolgreiche Serie wurde in über 50 Länder verkauft. Im Heimatland Spanien ging das Modehaus-Drama in diesem Oktober in die vierte Staffel.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/velve...im-sony-channel





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

25.11.2016 15:49
#269 "Einstein": Neue Sat.1-Serie mit Tom Beck kommt 2017 Zitat · antworten

"Einstein": Neue Sat.1-Serie mit Tom Beck kommt 2017


25.11.2016, 11.25 Uhr - Glenn Riedmeier


Manch einer hat schon nicht mehr daran geglaubt, doch nun schafft es die Serienfortsetzung zum Sat.1-Fernsehfilm "Einstein" tatsächlich auf den Bildschirm. Ab dem 10. Januar 2017 wird die erste Staffel immer dienstags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen gezeigt - also auf dem Sendeplatz, wo üblicherweise deutsche Filme zu sehen sind und Serien wie "Josephine Klick - Allein unter Cops" in der Vergangenheit untergingen.

Bestellt wurde die Serienfortsetzung mit dem ehemaligen "Alarm für Cobra 11"-Hauptdarsteller Tom Beck bereits im Frühjahr 2015 als Reaktion auf die überragenden Quoten des gleichnamigen Fernsehfilms. Der ursprüngliche Umfang der ersten Staffel wurde von sechs auf zehn Episoden aufgestockt - "aufgrund der vielversprechenden Umsetzung" hieß es.

In der Serie löst der verschrobene Physikprofessor Felix Winterberg alias "Einstein" (Tom Beck) zusammen mit der aufstrebenden Kommissarin Elena Lange (Annika Ernst) kuriose Fälle nicht ganz freiwillig für die Polizeidienststelle Bochum. Präsidiumsleiter Stefan Tremmel (Rolf Kanies) zwingt Einstein zur Mithilfe, andernfalls würde er den Fall um Einsteins Missbrauch von Aufputschmitteln erneut aufrollen. Als plötzlich auch noch Elenas Schwester Teresa (Merle Collet) auftaucht und starkes Interesse an Felix signalisiert, verkompliziert sich die Situation zusätzlich. Doch auch Carola Tremmel (Sabrina White), die Ehefrau von Einsteins Chef, kann dem smarten Genie nicht wiederstehen...

Regisseur Thomas Jahn inszenierte die Geschichten nach Drehbüchern von Matthias Dinter und Martin Ritzenhoff. Als Produktionsfirma steht Zeitsprung Pictures hinter der Krimiserie.

Ebenfalls schon 2015 bestellt und gedreht wurde die Serie "23 Cases". 23 Mordfälle will Sat.1 in der neuen Krimiserie aufklären lassen - allerdings in zunächst nur sechs Folgen. Für die Serie, in der eine Polizistin und ein Serienkiller das "perfekte" Ermittlerteam bilden, gibt es immer noch keinen Ausstrahlungstermin.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/einst...beck-kommt-2017





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

25.11.2016 15:59
#270 "Cops Maastricht": Sat.1 Emotions zeigt niederländische Krimiserie Zitat · antworten

"Cops Maastricht": Sat.1 Emotions zeigt niederländische Krimiserie


24.11.2016, 17.00 Uhr - Glenn Riedmeier



Cops Maastricht


Der Pay-TV-Kanal Sat.1 Emotions ist auf der Suche nach neuem Serienstoff bei einer niederländischen Produktion fündig geworden. Die Krimiserie "Cops Maastricht" stammt aus dem Jahr 2007, wurde allerdings hierzulande noch nie ausgestrahlt. Am Neujahrstag wird sich dies ändern: Ab dem 1. Januar zeigt Sat.1 Emotions die Serie immer sonntags um 23.40 Uhr als Deutschlandpremiere.

Und darum geht es: Der Amsterdamer Polizist Floris Wolfs (Victor Reinier) wird aus der Großstadt nach Maastricht versetzt. Mit seiner Erfahrung im Lösen komplizierter Fälle schindet er zwar schnell Eindruck bei seinen Kollegen aus der Kleinstadt, doch menschlich kommt Wolfs' arrogante Art weniger gut an. Auch seiner neuen Partnerin Eva van Dongen (Angela Schijf) geht er schnell auf die Nerven. Dennoch stellt sich heraus, dass die beiden eigentlich ein gutes Team sind. Eva ahnt allerdings nicht, dass Wolf auch an einem Zimmer in Evas Haus Interesse hat, das sie zur Untermiete ausgeschrieben hat.

In den Niederlanden ist "Flikken Maastricht", so der Originaltitel, für den Sender NPO 1 ein voller Erfolg und wird immer noch produziert. Insgesamt sind bisher 105 Folgen in zehn Staffeln ausgestrahlt worden.

Darüber hinaus nimmt Sat.1 Emotions zum Jahreswechsel ein paar weitere Serien ins Programm. Ab dem 4. Januar wird mittwochs um 23.25 Uhr die ehemalige Sat.1-Erfolgsserie "Der letzte Bulle" wiederholt. Dienstags gibt es ab dem 3. Januar um 0.30 Uhr ein Wiedersehen mit der US-Crimeserie "Those Who Kill". Ab dem 5. Januar schafft es donnerstags der kurzlebige Sat.1-Flop "Der Cop und der Snob" um 21.45 Uhr auf den Bildschirm, gefolgt von "Ein Taunuskrimi" um 22.35 Uhr. Freitags um 23.45 Uhr wiederholt der Sender schließlich ab dem 6. Januar noch einmal die US-Serie "Extant" mit Halle Berry.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/cops-...sche-krimiserie





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

26.11.2016 09:38
#271 Mehr Abwechslung - Sixx schraubt an seinem Vorabendprogramm Zitat · antworten

Mehr Abwechslung
Sixx schraubt an seinem Vorabendprogramm


von Alexander Krei
23.11.2016 - 02:05 Uhr



Ab Januar will Sixx am Vorabend wieder für mehr Abwechslung sorgen und reduziert im Zuge dessen die Dosis von "Grey's Anatomy". Abends gibt's zudem neue Folgen von "Reign" und "Salem" zu sehen. Bei Sat.1 Gold kehrt indes eine alte Bekannte zurück.

Sixx wird mit Beginn des neuen Jahres an seinem Vorabendprogramm schrauben. Anstelle von Doppelfolgen strahlt der Frauensender ab dem 2. Januar täglich nur noch eine Folge der Krankenhausserie "Grey's Anatomy". Diese gibt es jeweils ab 19:20 Uhr zu sehen. Den Sendeplatz um 18:25 Uhr übernimmt im Gegenzug die US-Serie "Saving Hope". Eine Stunde zuvor gibt es zudem ein Wiedersehen mit "Desperate Housewives". Sixx beginnt mit der ersten Folge und zeigt die Serie dort, wo aktuell noch "Hart of Dixie" zu sehen ist.

Frischen Serien-Stoff hält der Sender am Donnerstagabend bereit, wo vom 5. Januar an die dritte Staffel von "Reign" zu sehen ist. Sixx strahlt die neuen Folgen jeweils um 20:15 Uhr im Doppelpack aus und schiebt ab 22:05 Uhr auch noch die zweite Staffel der Mysteryserie "Salem" hinterher, die sich in diesem Jahr bislang nicht gerade als Quoten-Erfolg entpuppte. Auch hiervon wird Sixx zwei Folgen am Stück senden. In den USA ist "Salem" übrigens gerade erst in die dritte Staffel gestartet - an Nachschub mangelt es somit also nicht.

Und auch bei Sat.1 Gold hat man Serien-Nachschub in der Hinterhand: Dort schafft zu Jahresbeginn mit "Für alle Fälle Stefanie" ein weiterer Klassiker den Sprung ins Programm. Am Neujahrstag will der Sender ab 8:30 Uhr gleich zehn Folgen der Krankenhausserie wiederholen, von der zwischen 1995 und 2004 mehr als 300 Episoden gedreht wurden. Sat.1 Gold beginnt mit einer Folge aus dem Jahr 1998, in der Schauspielerin Julia Hentschel als Schwester Fanny Stephan zu sehen ist. Ab dem 2. Januar sind weitere Wiederholungen zudem montags gegen Mitternacht nach dem "Bullen von Tölz" geplant.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/58871/six...rabendprogramm/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

26.11.2016 09:46
#272 "Salem" und "Reign": sixx kündigt neue Staffeln an [Termin-Update] Zitat · antworten

"Salem" und "Reign": sixx kündigt neue Staffeln an [Termin-Update]


23.11.2016, 09.20 Uhr - Glenn Riedmeier


sixx startet mit frischer Serienware ins Jahr 2017. Der Spartenkanal hat die Ausstrahlung neuer Staffeln der Serien "Salem" und "Reign" ab Januar angekündigt, wenngleich sich der Sender mit konkreten Terminen noch zurückhält.

Update (23. November, 9.20 Uhr) : sixx hat nun bestätigt, dass es mit den beiden Serien ab dem 5. Januar 2017 los gehen wird.

Für das Hexenhorrordrama "Salem" steht die Free-TV-Premiere der zweiten Staffel an, die donnerstags um 22.10 Uhr zu sehen sein wird. In den neuen Folgen muss Mary Sibley (Janet Montgomery) mit all ihrer Macht Salem und ihre Familie verteidigen. Ihre Dienerin Tituba (Ashley Madekwe) stellt eine unsichere Gefährtin dar und Anne Hales (Tamzin Merchant) neu entdeckte Kräfte könnten Mary schützen oder stürzen. Die ihren "rechtmäßigen Platz" einfordernde Countess Marburg (Lucy Lawless, "Xena"), die letzte Überlebende einer mächtigen deutschen Hexenlinie, wird zur Todfeindin.

Die dritte Staffel von "Salem" ist vor wenigen Wochen in den USA bei WGN America gestartet. Der deutsche Pay-TV-Kanal TNT Serie bringt die brandneuen Folgen zeitnah ins Fernsehen und zeigt sie derzeit immer vier Tage nach der US-Premiere, sonntags um 22.35 Uhr (wunschliste.de berichtete).

Ebenfalls donnerstags, um 20.15 Uhr, wird sixx die dritte Staffel des recht frei interpretierten Historien-Teeniedramas "Reign" zeigen. Adelaide Kane steht als jugendliche Queen Mary Stuart von Schottland im Zentrum, die am Königshof in Frankreich die politischen Wirren ihrer Zeit zu meistern versucht. An ihrer Seite hat sie einige treue Hofdamen, gegen sich die Mächtigen ihrer Zeit. In Staffel 3 kämpfen die drei Königinnen Mary, ihre Schwiegermutter Catherine (Megan Follows) sowie Elizabeth (Rachel Skarsten) um die Macht am französischen Hof. Wegen unterschiedlicher Auslegungen der Erbfolgeregelung und Unterstützern vor allem unterschiedlicher religiöser Lager galten sowohl Mary wie auch Elizabeth als "rechtmäßige" Erbinnen des britischen Throns.

Die Deutschlandpremiere der dritten Staffel erfolgte zwischen Juni und Oktober bei TNT Serie. In den USA geht beim Network The CW die vierte Staffel im Februar 2017 an den Start.

Das Bindeglied zwischen "Reign" und "Salem" bildet "Beauty and the Beast". Die Ausstrahlung der letzten Staffel startet bereits in dieser Woche am 24. November.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/salem...eue-staffeln-an





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

29.11.2016 15:55
#273 ProSieben verschiebt "Lethal Weapon" Zitat · antworten

Zitat von Carina im Beitrag #264
"Lethal Weapon": ProSieben plant mit neuer US-Serie im Januar


Riggs (Clayne Crawford, l.) und Murtaugh (Damon Wayans, Sr.)"Lethal Weapon"
Bild: FOX


Aktuell herrscht in Sachen Serienankündigungen deutscher Sender die Ruhe vor dem Sturm: Denn in den letzten Wochen vor den Weihnachtsfeiertagen lässt kaum ein Sender eine Serie neu starten. Anders ist das nach dem Jahreswechsel, wenn neue Formate relativ ungehindert bis Ostern durchlaufen können. ProSieben hat sich schon ein bisschen in die Karten schauen lassen und wird im Januar mit zwei neuen US-Serien auf die Jagd um die Zuschauergunst gehen. Einerseits wird dann "Limitless" seine Free-TV-Premiere feiern, das bereits im Pay-TV bei ProSieben FUN lief.

Andererseits wird der Sender die actionreiche Buddy-Cop-Serie "Lethal Weapon" an den Start schicken. Dabei handelt es sich um eine Serienadaption der Actionfilm-Reihe aus den 1980ern und 1990ern. Der nach einem Herzanfall übervorsichtige Cop Roger Murtaugh (Damon Wayans) wird mit dem aufgrund des Verlusts seiner Ehefrau fast schon manischen Cop Martin Riggs (Clayne Crawford) zusammen getan. Auch wenn sich die beiden beständig aneinander reiben, bringen sie doch hervorragende Ergebnisse zustande. Die Serie ist erst im Herbst in den USA gestartet.

Genaue Modalitäten der Ausstrahlung für beide Serien sind noch nicht bekannt.

Quelle 03.11.2016, 16.00 Uhr - Bernd Krannich/ http://www.wunschliste.de/tvnews/m/letha...serie-im-januar





ProSieben verschiebt "Lethal Weapon"

29.11.2016, 14.24 Uhr - Glenn Riedmeier

Ursprünglich plante ProSieben, die neue US-Serie "Lethal Weapon" ab Januar 2017 zusammen mit einer weiteren Serienadaption, "Limitless", immer mittwochs im Doppelpack zu zeigen (wunschliste.de berichtete). Von diesen Plänen hat der Münchner Sender nun Abstand genommen. "Lethal Weapon" bleibt vorerst im Schrank und die Ausstrahlung wird auf einen späteren Zeitpunkt im kommenden Jahr verschoben, wie ein Sendersprecher auf Anfrage von TV Wunschliste bestätigte. Stattdessen zeigt ProSieben ab dem 4. Januar "Limitless" stets in Doppelfolgen ab 20.15 Uhr. Ab 22.10 Uhr greift der Sender auf vier Wiederholungen von "Two and a Half Men" zurück. Über die Gründe dieser Programmänderung gab der Sender keine Auskunft.

Sowohl "Limitless" als auch "Lethal Weapon" basieren auf Kinofilmen. Während "Limitless" bereits in der letzten Season in den USA lief und nach schlechten Quoten auch schon wieder Geschichte ist (wunschliste.de berichtete), ist "Lethal Weapon" erst im September 2016 in den USA gestartet und erhielt dank erfreulicher Einschaltquoten eine Aufstockung auf 18 Episoden.

Der nach einem Herzanfall übervorsichtige Cop Roger Murtaugh (Damon Wayans, "What's Up, Dad?") wird mit dem aufgrund des Verlusts seiner Ehefrau fast schon manischen Cop Martin Riggs (Clayne Crawford, "Rectify") zusammengetan. Auch wenn sich die beiden ständig aneinander reiben, sind sie letztendlich ein perfektes Team.

Jordana Brewster aus "Dallas" spielt die Polizei-Psychaterin Maureen Cahill. Kevin Rahm ("Desperate Housewives") porträtiert Murtaughs Ex-Partner Brooks Avery, den jetzigen Captain. Murtaughs Frau Trish, eine erfolgreiche Anwältin, wird von Keesha Sharp dargestellt.

Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/prosi...t-lethal-weapon





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

29.11.2016 15:59
#274 RTL Nitro nimmt "Chicago Fire" ins Programm Zitat · antworten

RTL Nitro nimmt "Chicago Fire" ins Programm


29.11.2016, 15.45 Uhr - Bernd Krannich



"Chicago Fire"


Die Crew der Feuerwache 51 bezieht im deutschen Fernsehen ein Dritt-Heim: Ab dem 7. Januar 2017 zeigt RTL Nitro das amerikanische Action-Drama ab der Pilotfolge immer samstags ab 22.05 Uhr. Gezeigt wird je ein Dreierpack nach einer Doppelfolge "Alarm für Cobra 11". Die Deutschlandpremieren von "Fire" laufen beim Pay-TV-Sender Universal Channel, die Free-TV-Premiere hat immer VOX gezeigt. In den USA fungierte die Serie als Grundbaustein, auf den der Sender NBC und Erfolgsproduzent Dick Wolf ("Law & Order") ein Franchise aufgezogen haben, dessen vierte Serie im neuen Jahr an den Start geht.

Unter der Führung des erfahrenen Chief Boden (Eamonn Walker) stehen drei Einsatzfahrzeige: Der Feuerlöschzug 81, die Ambulanz das Rettungs-Squad 61 und das (Rettungs-)Squad 3, das für Einsätze unter speziellen, auch für die Retter nicht immer sicheren Umständen geschult ist. Nach dem Tod eines Kollegen im Einsatz ist die Stimmung in der Feuerwache gedrückt und vor allem zwischen dem Leiter des Feuerlöschzugs Matt Casey (Jesse Spencer) und dem Leiter des Rettungssquads, Kelly Severide (Taylor Kinney), liegen die Nerven wegen des Todesfalls blank.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/rtl-n...re-ins-programm





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

01.12.2016 10:44
#275 The Muppets Serienstart am Samstag 03.12.2016 bei PRO 7 ab 13:25 Uhr Zitat · antworten

The Muppets


© ABC

Am Samstag, den 3. Dezember um 13.25 Uhr, startet die Serie „The Muppets“ bei ProSieben.

Die neue Serie „The Muppets“ spielt hinter den Kulissen einer Late-Night-Talkshow, wobei alle wichtigen Muppets, darunter Kermit der Frosch, mit an Bord sind. Die Serie wird im Dokumentarstil präsentiert und zum ersten Mal überhaupt neben der Arbeit der Muppets auch das Privatleben und die Beziehungen der bunten Puppencrew im Serienformat präsentieren. Es gibt also Muppetromanzen, -trennungen, -erfolge, -misserfolge, und -träume zu sehen. Die Serie soll Erwachsene und Kinder gleichermaßen ansprechen.

Kompletter Bericht inklusive Videoclip http://www.serienjunkies.de/news/serienp...il-79950-7.html





Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Quoten ausländischer Serien
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundsc... von Carina
57 22.10.2014 14:23
von Carina • Zugriffe: 846
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen