Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 672 Antworten
und wurde 23.374 mal aufgerufen
  
  Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft, Verbotene Liebe neu in diesem Theard
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 27
Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

18.01.2013 05:53
#126 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

US-Soap News: Prime-Time Januar 2013
(UPDATED)



90210
Keke Palmer spielt in einer wiederkehrenden Rolle Elizabeth, Jordans (Robbie Jones) jüngere Schwester. Der Verleger Jordan is ein möglicher Love Interest für Naomi.


Army Wives
Sänger und Schauspieler Jesse McCartney (AMC) übernimmt eine wiederkehrende Rolle in Lifetimes Soap “Army Wives”. Er spielt den Private Tim Truman, einen jungen, enthusiastischen Soldaten, der sich bei seinem ersten Einsatz beweisen will. Er ist mit dem Neuzugang Holly Truman veheiratet, gespielt von Elle McLemore. Sein Auftritt ist für bisher elf Folgen geplant.


Dallas
Deborah Shelton und Cathy Podewell kehren zur Beerdigung von J.R. Ewing zu “Dallas” zurück. Shelton spielte von 1984 bis 1987 J.R.s Geliebte Mandy Winger. Podewells Rolle Cally Harper Ewing war nach Sue Ellen J.R.s zweite Ehefrau und von 1988 bis 1991 Teil der Southfork-Familie.


Deception
NBC hat bereits vor der Ausstrahlung der ersten Folge die erste Staffel um zwei Folgen reduziert, somit kommt die Serie aktuell auf elf Folgen. “Deception” startet am 7. Januar 2013.


Revenge
Burn Gorman (Torchwood) steigt auf wiederkehrender Basis bei “Revenge” ein. Er wird Trask spielen, ein Mitglied der ruchlosen American Initiative, die bis vor kurzem gemeinsame Sache mit den Graysons machte und für den Gefängnisaufenthalt von Emilys Vater verantwortlich war.


Scandal
Barry Bostwick (u.a. Cougar Town) übernimmt bei Shonda Rhimes’ Polit-Soap “Scandal” eine Gastrolle. Er wird den Vater des Präsidenten der Vereinigten Staaten spielen.

Scott Foley (Felicity, Grey’s Anatomy) steigt bei “Scandal” ein. Er wird in den letzten Folgen der 2. Staffel auf wiederkehrender Basis zu sehen sein.


Switched at Birth
Zoey Deutch (u.a. Ringer) wird in mindestens zwei Episoden der ABC-Family-Soap “Switched at Birth” auftreten. Sie spielt Elisa, eine junge, attraktive Frau, die auf Toby und Emmett trifft. Deutchs Mutter ist Lea Thompson, die Kathryn Kennish in der Soap spielt.

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

20.01.2013 12:20
#127 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Gossip Girl streut bald Gerüchte in Mexiko
Eine mexikanische Adaption von Gossip Girl ist in Arbeit




Der Cast von „Gossip Girl: Acapulco“
(c) Warner Bros.

Nadja Spielvogel am Sonntag, 20.Januar 2013 10.00 Uhr


Nach dem Ende von Gossip Girl im vergangenen Dezember ist nun in Mexiko eine Adaption der Serie in Arbeit. Mit ähnlichem Look und bekannten Charakteren aus dem Original strebt Gossip Girl: Acapulco an, die südamerikanische Serienlandschaft zu erobern.

An der Upper East Side gibt es nach dem Ende der Serie „Gossip Girl“ nun keine weiteren Gerüchte und Skandale mehr zu vermelden. Doch zumindest spanischsprachigen Gossip-Hungrigen steht nun mit einer mexikanische Version der The CW-Serie Ersatz bevor.


„Gossip Girl: Acapulco“ handelt ebenfalls von einem wohlhabenden Freundeskreis, deren Leben von einem anonymen Beobachter online kommentiert wird. Die Charaktere wurden dabei aus der Originalserie übernommen, bekamen aber neue Namen. Beim Casting der Schauspieler war wohl eine gewisse optische Ähnlichkeit zu den Darstellern von „Gossip Girl“ hilfreich.

Warner Brothers Television übernimmt wie auch in „Gossip Girl“ die Co-Produktion der mexikanischen Adaption. Wie Vulture berichtet, wird die Serie ab Juli dieses Jahres ausgestrahlt. Die Dreharbeiten starten in der kommenden Woche. Potentielle Fans können bereits jetzt mittels der Social-Media-Präsenz der Serie auf Facebook und Twitter über „Gossip Girl: Acapulco“ auf dem Laufenden bleiben.


































Serena und Dan sind Sofia und Daniel
Sofia Lopez-Haro (Sofia Sisniega) und Daniel Parra (Diego Amozurrutia) alias Serena und Dan





Blair und Chuck sind Barbara und Max
Barbara Fuenmayor (Oka Giner) und Max Zaga (Vadhir Derbez) alias Blair und Chuck





Nate/ Nico, Jenny und Vanessa
Nico de la Vega (Jon Ecker), Jenny Parra (Macarena Achaga) und Vanessa García (Margarita Munoz) alias Nate, Jenny und Vanessa





Latin Lovers
Kumpels oder Rivalen? Die männlichen Darsteller von „Gossip Girl: Acapulco“





Die Mädels
Zickenkrieg vorprogrammiert: Die weiblichen Hauptdarstellerinnen von „Gossip Girl: Acapulco“





Der Cast von Gossip Girl: Acapulco
Wird der mexikanische Cast der neuen „Gossip Girl“-Version genauso erfolgreich werden wie die New Yorker?





Die Waldorfs
Die mexikanischen Waldorfs heißen jetzt Fuenmayor und haben eine Angestellte namens Dora: Nora Salinas, Oka Giner und Christina Pastor





Die Van der Woodsens
Die mexikanischen Van der Woodsens sind nun Familia Lopez-Haro: Sofia Sisniega, Issabela Camil, Norma Lazareno und Pablo Morín


Quelle http://www.serienjunkies.de/news/gossip-...reut-46086.html

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

21.01.2013 11:37
#128 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Batmans Straßenkreuzer für 4,6 Millionen US-Dollar versteigert



Batmobil

Bild: Twentieth Century Fox


Es ist eines der berühmtesten Autos der TV-Geschichte und war in den 1960er Jahren neben dem 'dynamischen Duo' Adam West und Burt Ward der heimliche Star der quietschbunten US-Actionserie "Batman". Gestern kam das legendäre 'Batmobil' beim Auktionshaus Barrett-Jackson in Scottsdale, Arizona unter den Hammer und wechselte für eine Gesamtsumme von 4,6 Millionen US-Dollar den Besitzer.

Der gut fünfeinhalb Meter lange Straßenkreuzer mit V8-Motor und Automatikgetriebe basiert auf einem 1955er Lincoln Futura, einem Konzeptauto von Ford, das 1965 vom amerikanischen Tuning-Star George Barris innerhalb von drei Wochen zum Superhelden-Schlitten aufgemotzt wurde. Für den Umbau stellte 20th Century Fox damals 15.000 Dollar zur Verfügung, mit denen unter anderem ein Telefon, eine Vorrichtung zum Abwerfen von Nägeln und ein Ölspritzer integriert wurden. Letzteren bastelte Barris aus einem Rasensprinkler.

Im Gegensatz zum effektvollen, aber wirkungslosen Düsenjet-Auspuff funktionierten die beiden integrierten Fallschirme am Heck tatsächlich, um eine abrupte Kehrtwende des Autos zu erreichen, den so genannten 'Bat-Turn'.

Neuer Besitzer ist der Autosammler Rick Champagne aus Phoenix. Mit dem Erlös für das 'Batmobil' wurde der 2010 erreichte Auktionsrekord für ein Film-Auto eingestellt. Damals wurde Sean Connerys Aston Martin DB5 aus "Goldfinger" für ebenfalls 4,6 Millionen Dollar versteigert.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/16968

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

22.01.2013 16:26
#129 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

US-Serien-Coup
Carlos Leal machts mit Eva Longoria



LOS ANGELES - Für Schweizer Carlos Leal könnte das neue Jahr nicht besser starten. Er darf an der Seite eines Hollywood-Stars spielen.





Der Romand und der Hollywood-Star Eva Longoria. Schauspieler Carlos Leal spielt in «Devious Maids» einen durchgeknallten Musikproduzenten. «Eine Rolle, die mir als Ex-Sens-Unik-Rapper gut liegt», meint Carlos Leal. Die Serie stammt von «Desperate Housewives»-Macher Marc Cherry, zum Produzententeam gehört auch Eva Longoria.

Die Serie wird von den ABC Studios produziert und handelt vom Alltag von vier Hausmädchen in Beverly Hills, die von einem besseren Leben träumen, während sie für die Reichen und Schönen arbeiten.

An der Seite von Carlos Leal spielen Schauspieler wie Ana Ortiz («Ugly Betty»), Dania Ramirez («The Sopranos») oder Brianna Brown («True Blood»).

Für den Schweizer ist es bereits die vierte Rolle in einer amerikanischen Serie.


Quelle http://www.blick.ch/people-tv/schweiz/ca...-id2178526.html

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

22.01.2013 16:30
#130 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Die «Pretty Little Liars» lügen ab März weiter


Der Frauen- und Lifestylesender glitz* zeigt ab März die zweite Staffel der Teenie-Mysteryserie in deutscher Erstausstrahlung.


Die Mysteryserie über eine Gruppe von vier Freundinnen, deren Leben nach dem rätselhaften Verschwinden der Anführerin ihrer Clique auf den Kopf gestellt wird, geht ab März auch im deutschen Fernsehen weiter. Der Bezahlsender glitz* zeigt die zweite Staffel der auf ABC Family so erfolgreich laufenden Adaption der gleichnamigen Buchadaption ab dem 12. März immer dienstags um 20.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung.

Im Vorfeld der deutschen TV-Premiere der 25-teiligen zweiten Staffel absolviert der Frauen- und Lifestylesender am 9. und 10. März ein «Pretty Little Liars»-Marathonwochenende, an dem von jeweils 12 bis 20.15 Uhr die erste Staffel gezeigt wird.


Im Laufe der zweiten Staffel werden einige Geheimnisse gelüftet, die in der ersten Season die vier vier Mädchen Aria, Emily, Hanna und Spencer plagten, allerdings bedeutet dies nicht, dass sich dadurch ihr Leben vereinfacht. Stattdessen verdichtet das Netz aus Intrigen und Erpressungen, dass um sie gesponnen wird.


Quelle http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61630&p3=

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

25.01.2013 10:34
#131 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

"Die Kinder vom Mühlental", "Janna" & Co erstmals auf DVD


Nicht nur mit dem tschechischen Fernsehen produzierte der WDR in den 1970er und 1980er Jahren Serien, die zu Klassikern des Kinderfernsehens werden sollten. Neben "Pan Tau", der "Märchenbraut" & Co. gab es auch polnische Serien, die viele deutsche Fernseh-Kindheitserinnerungen geprägt haben. Nach langem Warten können sich die Fans von "Klemens und Klementinchen", "Janna" und der "Kinder vom Mühlental" endlich auf die DVDs der polnischen Kinderklassiker freuen. Der WDR bringt die drei Serien am 15. März erstmals auf den deutschen Markt.

Während die bereits vor einigen Jahren veröffentlichten deutsch-tschechischen Koproduktionen allesamt nur mit deutscher Tonspur ausgestattet wurden, wird bei den jetzigen DVDs auch der originale polnische Ton zu hören sein. Bild und Ton wurden digital überarbeitet.

Nachdem der WDR 1984 mit dem Komitee für Hörfunk und Fernsehen in Warschau ein Abkommen schließen konnte, entwickelten die neuen Fernsehpartner zunächst "Die Kinder vom Mühlental". Die zwölfteilige Serie ging am 25. September 1986 erstmals in der Bundesrepublik auf Sendung. "Klemens und Klementinchen" folgten im Juli 1989 und "Janna" im September des gleichen Jahres.

Die Gesichter der Hauptdarsteller prägten sich ein - waren doch die Stars der ersten beiden Serien, Agnieszka Krukówna (Anja) und Tadeusz Horvath (Stanni), auch in der dritten Serie "Janna" zu sehen.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/16993

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

25.01.2013 10:50
#132 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen




«Jersey Shore» verabschiedet sich auch in Deutschland


Die finale Staffel der erfolgreichen US-Produktion beginnt hierzulande im März.



Den großen Erfolg der amerikanischen Produktion «Jersey Shore» beim jungen Publikum mag im Mutterland niemand so recht verstehen. Man muss es wohl auch nicht. In Amerika ist die letzte Staffel (für alle Fans gibt es gleich zwei Ableger) schon über die Bildschirme gelaufen und auch in Deutschland ist bald Abschied nehmen angesagt. VIVA wird die finale Staffel ab dem 8. März 2013 ausstrahlen, wie der Spartensender nun mitteilte.

Zu sehen gibt es die Folgen dann immer am Freitagabend ab 23.30 Uhr – das junge Volk soll sich offenbar mit den Jungs auf ihre eigenen Partytouren vorbereiten. Wiederholungen werden immer mittwochs um Mitternacht gezeigt.

Wer «Jersey Shore» nicht kennt, der kann sich ein ungefähres Bild von dem Format machen. In den bisherigen Staffeln fielen Sprüche wie: „Ich esse keinen Hummer, weil sie noch am Leben sind, wenn man sie tötet“ oder „Deswegen ist das Meerwasser salzig - wegen des Wal-Spermas“. In Staffel sechs wartet die Crew mit Sätzen wie „Diese Uschi hebt das Wort rollig auf ein völlig neues Level. Die ist nicht nur total geil, die tropft wie’n Kieslaster“ auf.


Quelle http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61687&p3=

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

25.01.2013 11:38
#133 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Soap News Januar 2013 - Holland


Malaika

Der niederländische Sender RTL 5 strahlt ab dem 25. März 2013 um 19 Uhr eine neue Soap aus: Malaika. Im Mittelpunkt steht eine Gruppe junger Menschen, die in einem Pflegeheim arbeitet. In den Hauptrollen sind Curt Fontin, Jasmine Sendar und Juvat Westendorp zu sehen. Bisher wurden 50 Episoden bestellt.


Bericht in holländisch

RTL 5 met dagelijkse soapserie Malaika



RTL 5 met dagelijkse soapserie Malaika


Nederland krijgt jaren na het einde van ONM weer een tweede soapserie naast Goede Tijden Slechte Tijden. Op 25 maart start RTL 5 met Malaika, dat dagelijks tussen zeven uur en half acht op tv komt. Dat heeft de zender dinsdag laten weten.

Malaika draait om drie jonge mensen die samenwonen en -werken. Veel van de acteurs maken volgens een woordvoerster hun debuut op tv. "Maar er zijn ook bekende acteurs aan de serie verbonden, zoals Jasmine Sendar en Curt Fortin."

De drie jongeren delen lief en leed en lopen stage in zorgcentrum Malaika. "De nieuwe soap gaat over hun leven, de liefde, hun problemen en romances. Zij werken samen met ervaren collega’s wiens werk, privélevens en onderlinge relaties ook naar voren komen in de verhaallijnen", zegt een woordvoerder.

In deze soap zijn veel 'talentvolle, jonge acteurs' te zien, die hun debuut op tv maken. "Uniek aan de serie is dat het een aantal van de acteurs zelf ervaring in de zorgsector heeft. Ook zijn er bekende acteurs aan de serie verbonden, zoals Jasmine Sendar en Curt Fortin."

De soap is een samenwerking tussen RTL 5 en verschillende zorgorganisaties en schetst zoveel mogelijk de werkelijke situatie in de sector. "Malaika is niet alleen een pakkende serie die de kijker dagelijks meesleept, maar heeft tevens als doel jongeren enthousiast te maken voor het werken in de zorg."

Malaika wordt geproduceerd door Bing Film & TV onder creatieve leiding van Johan Nijenhuis. "Eerder waren deze makers verantwoordelijk voor onder andere Goede Tijden Slechte Tijden, Costa!, Verliefd op Ibiza, Voetbalvrouwen en SpangaS."


Quelle http://entertainment.nl.msn.com/tv/nieuw...apserie-malaika

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

29.01.2013 18:08
#134 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Die Brücke - Transit in den Tod: Sky+ und Canal+ adaptieren Serie



Die Hauptdarsteller von „The Tunnel“: Clemence Poesy in „Harry Potter und der Feuerkelch“, Stephen Dillane in „Game of Thrones“
(c) Warner Bros., HBO

Bernd Michael Krannich am Dienstag, 29.Januar 2013 13.45 Uhr


Die skandinavische Serie Die Brücke - Transit in den Tod erhält nicht nur in den USA eine Adaption, auch der französische Sender Canal+ und das britische Sky drehen eine Version. Stephen Dillane and Clemence Poesy sollen Hauptrollen übernehmen.


Manche Stoffe sind einfach zu interessant, als dass man die Finger von ihnen lassen könnte. Solch ein Fall ist wohl die Serie „Die Brücke - Transit in den Tod“. In der dänisch-schwedisch-deutschen Produktion wird auf einer Brücke zwischen Dänemark und Schweden ein Mordopfer gefunden, das direkt auf der Grenze zwischen den beiden Ländern platziert wurde. Ermittler aus beiden Ländern müssen zusammenarbeiten, um den bizarren Fall aufzuklären.



Bereits vor einiger Zeit hat der amerikanische Kabelsender FX eine Adaption des Stoffs unter dem Titel „The Bridge“ angekündigt. Die Leiche wird hierbei auf einer Brücke zwischen den USA und Mexiko gefunden, Hauptrollen haben unter anderem Diane Kruger und Demian Bechir.

Der französische Pay-TV-Sender Canal+ und der britische Bezahl-Sender Sky haben nun ebenfalls eine Adaption des Stoffes bestellt. Und weil es zwischen Frankreich und dem Vereinigten Königreich keine Brücke gibt, wird die Handlung kurzerhand in den sogenannten Eurotunnel verlegt, die Serie heißt entsprechend „The Tunnel“. Zehn Episoden wurden von den beiden Pay-TV-Sendern bestellt, die das Projekt zweisprachig drehen wollen.

In der Serie, die laut Deadline vornehmlich in Calais und Folkestone gedreht werden soll, werden die Polizisten Karl Roebuck und Elise Wassermann zum Fundort der Leiche einer französischen Politikerin gerufen. Nach einem schockierenden Fund am Tatort müssen die beiden widerstrebend eine Allianz eingehen, um einem politisch motivierten Serienkiller das Handwerk zu legen. Der wiederum verwickelt die beiden in seine finsteren Pläne.

Laut TVWise wurden für die Hauptrollen der beiden Ermittler Stephen Dillane und Clemence Poesy verpflichtet. Der 56-jährige Dillane kann auf eine mehr als zwei Dekaden überspannende Karriere zurückblicken und war in den letzten Jahren in den Mini-Serien „John Adams“ und „Secret State“ sowie bei „Hunted“ und als Stannis Baratheon in „Game of Thrones“ mit von der Partie. Die 30-jährige Posey könnte deutschen Zuschauern als französische Zauberin Fleur Delacour aus den Harry-Potter-Filmen oder von einem Handlungsbogen als Eva Coupeau, Retterin des unter Amnesie leidenden Chuck (Ed Westwick) in „Gossip Girl“ bekannt sein.

Ben Richards („Spooks“) wird den Autorenstab von „The Tunnel“ leiten. Als ausführende Produzenten fungieren Anne Mensah (Sky), Fabrice De La Patellière (Canal Plus), Jane Featherstone, Karen Wilson, Manda Levin und Ben Richards (alle Kudos Film and TV), Nora Melhli (Shine France) und Lars Blomgren (Filmlance).


Quelle http://www.serienjunkies.de/news/bruecke...anal-46358.html

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

04.02.2013 10:45
#135 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

"30 Rock": Versöhnlicher Abschied nach sieben Jahren


Achtung! Der letzte Absatz enthält inhaltliche Spoiler zum "30 Rock"-Serienfinale. Lesen auf eigene Gefahr!


Mit einer Doppelfolge verabschiedete sich "30 Rock" nach sieben Jahren vom US-Publikum. Die Zuschauerzahlen zum Serienfinale stimmten am Donnerstagabend versöhnlich: Rund 4,8 Millionen sorgten für die beste Quote seit zwei Jahren. Julianne Moore, Selma Hayek, Conan O'Brien und James Marsden zählten zu den Gaststars der letzten Episode.

Im Vergleich zur Vorwoche legte "30 Rock" noch einmal um 36 Prozent zu. Das Finale der sechsten Staffel hatten im Mai 2012 lediglich noch 2,8 Millionen verfolgt. Frühzeitig einigte sich daraufhin NBC mit Hauptdarstellerin und Produzentin Tina Fey darauf, die Serie mit einer 13-teiligen Abschiedsstaffel enden zu lassen.

Mit "30 Rock" verabschiedet sich eine der einflussreichsten US-Comedyserien der vergangenen Jahre. Zwar war der Blick hinter die Kulissen der fiktiven TV-Sendung 'The Girlie Show' nie ein großer Publikumsrenner, räumte aber im Comedybereich insbesondere in den ersten Jahren alle wichtigen Medienpreise ab. Den Entscheidungsträgern gefiel vermutlich vor allem die Selbstironie, mit der die Serie das TV-Business auf die Schippe genommen hat - mit Hilfe völlig überdrehter Figuren wie Jack Donaghy (Alec Baldwin), dem eigentlich vollkommen inkompetenten, aber sehr charismatischen Vorgesetzten der eifrigen Produzentin Liz Lemon (Tina Fey).

Dank des Erfolges der Mediensatire kamen viele TV-Verantwortliche zur späten Erkenntnis, dass Frauen auch lustig sein können. So konnte Tina Fey den Weg ebnen für weitere Comedyprojekte, die weitgehend im Alleingang von Frauenhand gesteuert werden. Davon profitierten unter anderem zwei ihrer ehemaligen Kolleginnen der Comedyshow "Saturday Night Live": Amy Poehler konnte wenig später "Parks and Recreation" bei NBC unterbringen, Kristen Wiig gelang mit "Brautalarm" sogar ein internationaler Kinohit. Auch eine HBO-Serie wie "Girls", in der die erst 26-jährige Lena Dunham die volle Kontrolle als Hauptdarstellerin, Autorin, Regisseurin und Produzentin inne hat, wäre in dieser Form ohne "30 Rock" wohl nicht denkbar.

Dem US-Network NBC hat "30 Rock" zwar keine berauschenden Zuschauerzahlen, aber viel Anerkennung eingebracht. Um "30 Rock" und die Büro-Satire "The Office" herum entstand ein donnerstags ausgestrahlter Programmblock mit geistesverwandten Workplace-Comedies, der von den TV-Kritikern und einer eingeschworenen Fangemeinde geliebt werden. Inzwischen steht der Block vor der Auflösung: Mit "The Office" verabschiedet sich im Frühjahr ein weiterer NBC-Klassiker, der seine besten Zeiten hinter sich hat, vom Bildschirm. Die Zukunft von "Parks and Recreation" und "Community" ist noch offen.




In der Abschiedsepisode von "30 Rock" muss sich zwar auch 'The Girlie Show' mangels Quoten von ihrem Publikum verabschieden, doch für alle Beteiligten gestaltet sich der folgende Ausblick in die Zukunft mehr oder weniger versöhnlich. Liz Lemon bleibt ihre Show, um die sie sich stets wie eine Mutter gekümmert hat, sogar auf gewisse Weise erhalten: Sie adoptiert zwei Kinder, die sich bei der Ankunft auf dem Flughafen als Mini-Versionen ihrer zwei exzentrischen Showstars Tracy Jordan und Jenna Maroney entpuppen. Ein Traum wird für den Pagen Kenneth Parcell wahr, der im Gegensatz zu allen anderen, eher zynischen und desillusionierten Figuren der Serie das Fernsehen aufrichtig liebt: Er wird Nachfolger von Jack Donaghy. Der Idealist führt seinen Sender offenbar in eine goldene Zukunft, denn Jahrzehnte später sitzt er noch immer im gleichen Büro, als eine junge Frau an seine Tür klopft und ihm die Idee für eine neue TV-Show präsentieren will. Es ist die Enkelin von Liz Lemon.





Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/17049

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

08.02.2013 15:34
#136 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

US-Update vom 08. Februar
Weitere Staffel für "Navy CIS", "Smash" floppt



CBS hat die gemessen an der Gesamt-Zuschauerzahl erfolgreichste US-Serie "Navy CIS" für eine elfte Staffel verlängert. Bei NBC häufen sich unterdessen schon wieder die Probleme: "Do No Harm" startete als Totalausfall, "Smash" funktioniert wohl nur am "The Voice"-Tropf.


"NCIS" - hierzulande als "Navy CIS" bekannt - ist auch in dieser Saison mit im Schnitt 19,5 Millionen Zuschauern die mit großem Abstand meistgesehene US-Serie, die trotz ihrer inzwischen zehn Staffeln kürzlich mit 22,9 Millionen Zuschauern sogar nur knapp einen Allzeit-Rekord verpasste. Vor allem angesichts bröckelnder Quoten bei der überwiegenden Zahl der Serien, ist das beeindruckend. Sehr erfreulich ist für CBS zudem, dass Mark Harmon als Hauptdarsteller der Serie ein recht unkomplizierter Zeitgenosse zu sein scheint: Einmal mehr verlängerte er ohne großen öffentlichen Poker seinen Vertrag um zwei Jahre - der mit geschätzten 700.000 Dollar pro Folge freilich auch fürstlich entlohnt wird. Nach der Vertragsverlängerung mit Harmon gab CBS postwendend grünes Licht für eine elfte Staffel. Die anderen Darsteller hatten ohnehin bereits Verträge auch für die kommende Saison.


ABC Family hat gleich zwei neue Serien bestellt. So darf Jennifer Lopez als Executive Producer eine erste Staffel von "The Fosters" drehen. Die Serie handelt von einem gleichgeschlechtlichen Paar: Zweier Mütter ziehen sowohl eigene als auch adoptierte Kinder auf. Als Darsteller sind Teri Polo, Sherri Saum, Jake T. Austin, Hayden Byerly, David Lambert, Danny Nucci und Cierra Ramirez dabei. Die zweite neue Serie im Bunde ist das Mysteryprojekt "Twisted". Während bei "The Fosters" noch kein Ausstrahlungszeitrum genannt wurde, soll "Twisted" schon im Sommer zu sehen sein. Hauptfigur in "Twisted" ist ein 16-Jähriger mit dunkler Vergangenheit, der vor Kurzem wieder Kontakt zu den besten Freundinnen seiner Kindheit aufgenommen hat. Als eine seiner Mitschülerinnen tot aufgefunden wird, wird er zum Hauptverdächtigen in dem Mordfall.


Schon vor dem Start sorgte die MTV-Reality "Buckwild", die die Nachfolge des legendären "Jersey Shore" angetreten hatte, für einiges an Aufregung. Neun Jugendliche aus West Virginia im Alter von Anfang/Mitte 20 werden darin auf ihren alltäglichen Abenteuern begleitet. Alkohol, Drogen, Sex und Streitereien stehen auf der Tagesordnung. Die Lokalpolitik tat MTV den Gefallen, im Vorfeld so über die Klischees zu wettern, dass die erste Staffel mit im Schnitt 2,5 Millionen Zuschauern ein Erfolg für MTV wurde. Von den zeitweise über neun Millionen Zuschauern, die "Jersey Shore" zwischenzeitlich erreichte, ist "Buckwild" damit natürlich noch weit entfernt - doch auch "Jersey Shore" erreichte diese Werte erst nach mehreren Staffeln - und lief zuletzt nicht mehr besser als nun "Buckwild". Eine zweite Staffel ist angesichts dessen bereits beschlossene Sache.


Anthony E. Zuiker, Schöpfer der "CSI"-Serien, versucht sich mit "Whodunnit?" zum ersten Mal an einem Reality-Format. 13 Kandidaten treten in dem fürs ABC-Sommerprogramm eingeplanten Format gegeneinander an. Sie leben in einer großen Villa zusammen und müssen in jeder Folge mit CSI-Techniken einen Mordfall lösen. Wer an der Aufgabe scheitert, scheidet aus, bis beim Finale nur noch drei Kandidaten übrig sein werden. Wer am Ende den richtigen Killer enthüllt, dem winkt ein Preisgeld von 250.000 US-Dollar. Unterdessen wurden zwei weitere Reality-Formate verlängert: Der Koch-Wettbewerb "Top Chef" hat grünes Licht für seine bereits elfte Staffel erhalten. Zudem gibt's ein Comeback für die Gameshow "Minute to win it" - in Deutschland als "Die Perfekte Minute" bekannt. Nachdem NBC das Format 2011 eingestellt hat, hat nun das Game Show Network GSN eine Neuauflage in Auftrag gegeben. Shine America wird 40 neue Folgen produzieren.


Das Finaldatum für die lange Zeit erfolgreichste NBC-Sitcom steht fest: Mit der 200. Folge, die am 16. Mai zu sehen sein wird, endet "The Office" endgültig. Zum Abschluss gibt's ein einstündiges Serien-Finale. Für einen großen Teil der Fans war die Serie aber eigentlich ohnehin bereits zu Ende, als Hauptdarsteller Steve Carell alias Michael Scott die Serie zum Ende der siebten Staffel verließ. Seitdem brachen die Quoten deutlich ein - auch wenn die Serie trotzdem noch immer der stärkste Stützpfeiler des schwächelnden Sitcom-Donnerstags von NBC ist. Carell schloss eine Rückkehr für das Serienfinale übrigens kürzlich aus. Aus seiner Sicht passe das nicht zur Rolle des Michael Scott. Auch das wird also die Quoten zum Finale nicht mehr nach oben treiben können.


HBO hat George R. R. Martin, seines Zeichens Autor der Fantasybuchreihe "A Song of Ice and Fire", die als Vorlage für die Serie "Game of Thrones" dient, bei der Martin ebenfalls als Co-Executive-Producer mitmischt, für weitere zwei Jahre an sich gebunden. Der Deal beinhaltet nicht nur die Arbeit an "Game of Thrones", er soll auch neue Serien für HBO entwickeln. "Game of Thrones" gehört mit "True Blood" zu den beiden erfolgreichsten Serien des Pay-TV-Senders. Ende März geht die dritte Staffel an den Start.


US-Quoten-Update


Im Herbst war NBC vor allem dank toller Quoten für "The Voice", das auch anderen Serien mit nach oben zog, der große Gewinner unter den Networks. Doch inzwischen häufen sich die Tiefschläge. Anfang des Jahres legte schon die Serie "Deception" einen Fehlstart hin und verliert seitdem noch immer weiter an Boden. Am Donnerstag vergangener Woche startete nun "Do No Harm" noch schlechter, so dass man es kaum anders als als "Dead on Arrival" klassifizieren kann. Nur 3,1 Millionen Zuschauer sahen die erste Folge, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 0,9/3 Prozent (Rating/Share). Und am Dienstag enttäuschte nun auch noch die zweite Staffel von "Smash" auf der ganzen Linie: Mit 4,48 Millionen Zuschauern und 1,2/3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe (Rating/Share) wurden die Tiefstwerte aus der ersten Staffel weit unterboten. Damals hatte die Serie noch "The Voice" im Vorlauf - und musste schon damals mit stetig bröckelnden Quoten kämpfen. Offenbar hat es die Serie nicht geschafft, eine eigene Fan-Basis aufzubauen, die auch ohne "The Voice" die Treue hält.


Am Donnerstag letzter Woche ging mit "30 Rock" nach sieben Staffeln ein Aushängeschild von NBC zu Ende. Wobei "Aushängeschild" vor allem in Bezug auf viele Preise und Kritikerlob zu sehen ist. Aus Quotensicht war "30 Rock" zuletzt höchstens noch unteres Mittelmaß. Zum Abschied von Liz Lemmon und Jack Donaghy kamen nun aber nochmal ein paar Fans zurück: 4,88 Millionen Zuschauer sahen das Finale, mehr als alle anderen Folgen der letzten beiden Staffeln. In der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 1,9/5 Prozent (Rating/Share). Für den darniederliegenden NBC-Donnerstag sind das schon gute Werte. Noch ein Serien-Ende gab's am Dienstag bei The CW zu sehen. "Emily Owens, M.D." endete allerdings schon nach einer kurzen ersten Staffel. 1,5 Millionen Zuschauer und ein Zielgruppen-Rating von 0,4 waren auch zum Abschluss selbst für The CW-Verhältnisse schlicht zu wenig.


Am Montag startete bei CBS die inzwischen siebte Staffel der Sitcom "Rules of Engagement". 9,4 Millionen Zuschauer sahen zu, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 3,1/8 Prozent. Das war weniger als zum Staffelstart im vergangenen Jahr. Damals lief die Serie allerdings auch auf einem anderen Sendeplatz, nämlich donnerstags nach "The Big Bang Theory". CBS darf trotz des Rückgangs voll zufrieden sein - zumal wenn man es mit dem vergleicht, was der Neustart "Partners" im Herbst auf diesem Sendeplatz erzielt hat. Hier hatten im Schnitt nur 5,9 Millionen Zuschauer zugesehen, das Zielgruppen-Rating lag im Schnitt nur bei 2,1. "How I met your mother" bot "Rules of Engagement" übrigens ein starkes Lead-In: Mit einem Zielgruppen-Rating von 4,0 wurde ein neuer Staffel-Bestwert erreicht. 10,3 Millionen Zuschauer hatten ingesamt eingeschaltet.


Quelle http://www.dwdl.de/usupdate/39516/weiter...s_smash_floppt/

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

08.02.2013 15:47
#137 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

UK-Update vom 7. Februar
"Being Human" endet, Malone kauft Virgin Media



Die übernatürliche Serie "Being Human" wird keine weitere Staffel bekommen, wie die BBC nun bekannt gab. Außerdem: Disney macht Cinemagic dicht und auch ESPN auf der Kippe. Und: John Malone greift Murdoch und BSkyB mit Virgin-Media-Kauf an.



© BBC

Frische News, die nicht jeden freuen werden. Am Morgen hat BBC Three die Einstellung von "Being Human" bekannt gegeben. Das mehrfach preisgekörnte Format befindet sich damit bereits in der letzten Staffel, die im Moment sonntags ausgestrahlt wird. Die erste Folge der fünften und letzten Staffel wurde am Sonntag von 0,73 Millionen Zuschauern gesehen. Mit 4,0 Prozent kann BBC Three zwar auch zufrieden sein, von früheren Höchstwerten ist "Being Human" aber weit entfernt. Nun will der Sender einen vernünftigen Abschluss und ein "apokalyptisches Ende" ermöglichen.



© Disney

Eine überraschende Entscheidung hat Disney getroffen. Der Spielfilmkanal Disney Cinemagic, der im Jahr 2007 auf Toon Disney folgte, wird Ende März seinen Sendebetrieb in Großbritannien einstellen. Darüber informiert Sky derzeit seine Kunden und unterbreitet jenen Kunden, die den Sender einzeln und nicht über das Spielfilmpaket abonniert haben, Sonderangebote. Am 28. März bleibt der Bildschirm dann schwarz. In Deutschland, so bestätigte Disney auf DWDL.de-Nachfrage, ist eine Einstellung von Disney Cinemagic übrigens nicht geplant. Neben Disney CInemagic könnte sich Disney in Großbritannien in Kürze auch von ESPN trennen. Nachdem der Sportsender die Rechte an der Premier League an BT verloren hat und auch andere Sportrechte an den neuen Sender gingen, hat Disney nun auch offiziell bestätigt, dass eine Einstellung von ESPN in Erwägung gezogen wird.



© Virgin Media

Zwei Erzrivalen terffen in Großbritannien aufeinander: John Malones Liberty Global hat den Kauf des Kommunikationsunternehmens Virgin Media angekündigt und legt dafür 16 Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Malone gilt als größter Rivale von Rupert Murdoch und seiner News Corp., die größter Anteilseigner am britischen Pay-TV-Riesen BSkyB ist. Virgin Media betreibt unter anderem das Kabelnetz in Großbritannien und zählt knapp fünf Millionen Kunden - und ist damit größter Konkurrent von Sky, das allerdings mehr als doppelt so viele Abonnenten hat. Der Kauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. An den Namen "Virgin Media" soll festgehalten werden. In Deutschland ist Liberty Global mit Unitymedia KabelBW präsent. Künftig will Liberty Global 80 Prozent des Umsatzes in Deutschland, Großbritannien, Belgien, der Schweiz und den Niederlanden machen.



© ITV

Nachdem auch das Finale noch einmal zu überzeugen wusste, verwundert es kaum: ITV hat bereits eine zweite Staffel der Turmspring-Show "Splash!" bestellt. Allerdings geht ITV auch vorsichtig mit dem Erfolg um und will das Format vernünftigerweise nun nicht verheizen. Erst im kommenden Jahr wird Tom Daley wieder neue Promis zum Sprung bitten. Derweil hat der Privatsender auch eine neue Serie bestellt - und wie zuletzt immer häufiger, handelt es sich auch diesmal wieder um ein Perioden-Drama, diesmal offenbar angelehnt an den BBC-Erfolg "Call the Midwife". "Breathless", so der Name der neuen ITV-Serie, spielt in den 1960er Jahren und dreht sich um eine Gruppe Gynäkologen kurz bevor Abtreibung und die Pille legal wurde. Sechs Folgen sollen Anfang kommenden Jahres gesendet werden.



© BBC One

Keine Fortsetzung bekommt die Krimiserie "Good Cup" auf BBC One, wovon im vergangenen Jahr eine erste, vier Folgen umfassende Staffel ausgestrahlt wurde. Allerdings brachen die ohnehin nicht all zu starken Zuschauerzahlen am Ende drastisch ein, nachdem BBC One das Staffelfinale kurzfristig verschoben hatte. Grund hierfür war, dass es zur gleichen Zeit zwei tatsächliche Mordfälle an Polizistinnen gegeben hat. Für den neuen Drei-Teiler "The Escape Artist" von den Machern der Serie "Spooks" hat BBC One unterdessen ein prominentes Gesicht verpflichten können. David Tennant ("Doctor Who") wird die Hauptrolle übernehmen und einen jungen Barista spielen.



© BSkyB

Sky hat mehrere Neuheiten angekündigt. Seit dieser Woche gibt es die lang ersehnte Android-App für Sky+ zum Download bei Google Play. Außerdem will der Bezahlsender sein Sportangebot im Laufe des Jahres auch über die Plattform Now TV, bei der kein Abo notwendig ist, verfügbar machen. Der Preis hat es allerdings in sich: Um alle sechs Sport-Sender für 24 Stunden sehen zu können, müssen jedes Mal 9,99 Pfund hingelegt werden. Zu sehen gibt es dann zum Beispiel die Länderspiele von Irland, Frankreich und Italien im Rugby. Daran hat Sky Sports nämlich für vier Jahre ab 2014 die Rechte erworben. In der diesjährigen Saison experimentiert Sky übrigens auch mit 3D bei der Formel 1. Neben der regulären Übertragung auf Sky Sports F1 wird das gesamte Rennwochenende vom spanischen Circuit de Catalunya Ende Februar/Anfang März erstmals auch parallel auf Sky 3D übertragen.



© TNT

Wer "Body of Proof" und "Castle" in Erstausstrahlung sehen will, ist auch weiterhin auf ein Pay-TV-Abo angewiesen. Alibi hat sich nämlich auch die Rechte an den beiden kommenden Staffeln gesichert. "Chicago Fire" läuft unterdessen auf Sky Living und dort steht nun der Starttermin fest: Am 20. Februar 2013 werden neue Folgen ab 20:00 Uhr ausgestrahlt. Seine Koffer packen muss derweil "Dallas". Nach dem fulminanten Start im vergangenen Jahr mit über 3 Millionen Zuschauern und dem raschen Absturz auf zuletzt nur noch 0,62 MIllionen Zuschauer zieht Channel 5 Konsequenzen und zeigt die Serie ab dem 19. Februar erst um 23:00 Uhr. Immerhin wird sie aber erst einmal nicht zu einem kleineren Sender abgeschoben ...


UK-Quoten-Update



© Channel 4

Für Channel 4 war die vergangene Woche eine äußerst erfolgreiche. "Derek" startete am Mittwoch mit 1,44 MIllionen Zuschauern (7,7 Prozent) bereits zufriedenstellend, doch im weiteren Verlauf wurde es nur noch besser. Vor allem die Doku "Richard III: The King in the Car Park", die nach dem Fund eines Skeletts, das zu King Richard III gehörte, unter einem Parkplatz ausgestrahlt wurde, wusste zu überzeugen. 3,27 Millionen Zuschauer schalteten am Montag ein. Der Marktanteil war mit 13,9 Prozent entsprechend stark. Schwer hatte es dagegen der BBC-Two-Neustart "Dancing on the Edge", das aber immerhin auf 2,26 Millionen Zuschauer und 9,2 Prozent kam. Am Dienstag überzeugten im Channel 4 dann auch noch "The Undateables" mit 2,84 Millionen Zuschauern.



© ITV

Am Wochenende konnte "Call the Midwife" die Verluste der Vorwoche wieder wett machen. 9,22 Millionen Zuschauer sahen die neueste Folge am Sonntag auf BBC One und bescherten dem Sender einen Marktanteil von 31,4 Prozent. "Mr Selfridge" hat mittlerweile sei festes Publikum gefunden. 5,59 MIllionen Zuschauer sahen die fünfte Folge auf ITV. Das oben bereits angesprochene "Splash" konnte mit dem Finale die zweithöchste Quote erzielen und unterhielt am Samstag im Schnitt 5,33 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag bei 23,8 Prozent, in der Spitze waren 6,50 Zuschauer dabei. Für einen kleinen Sender erstaunlich stark lief am Donnerstag "The Big Reunion" auf ITV2. Das Format, das ehemals erfolgreiche Bands beim Comeback begleitet, unterhielt 957.000 Zuschauer und sorgte für einen Marktanteil von 4,1 Prozent.


Quelle http://www.dwdl.de/ukupdate/39500/being_...t_virgin_media/

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

08.02.2013 16:07
#138 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

"Fringe"-Star zu Gast bei "Good Wife"


Kaum hat "Fringe - Grenzfälle des FBI" seine fünfjährige Spielzeit im US-Fernsehen beendet, schon hat einer seiner ehemaligen Hauptdarsteller einen neuen Gig gefunden: Es handelt sich um Fanliebling John Noble, der laut TV Guide Canada bei der NBC-Serie "Good Wife" vorbeisehen wird.

Noble soll einen früheren Klienten von Alicia (Julianna Margulies) spielen und in Flashbacks zu sehen sein. Laut Margulies ist Nobles Charakter eine Art "brillanter Technik-Typ, der die ganze Zeit Leute verklagt". Damit ist er also gar nicht so weit von seiner Paraderolle des Dr. Walter Bishop entfernt, der ja ebenfalls ein brillanter Mann war. Noble soll in Episode #4.18 auftreten.


Quelle TV Guide Canada

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

09.02.2013 12:58
#139 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Serien-Ende für Nina Dobrev steht fest
„Vampire Diaries“ bald vor dem Aus?



Produzentin Julie Plec äußert sich über ein mögliches Ende der Mysterie-Serie.
.
Unschöne Gedanken für alle Fans der „Vampire Diaries“: Obwohl in wenigen Wochen hierzulande Staffel vier anläuft, wird derzeit in US-Medien über ein baldiges Ende der Super-Serie spekuliert. Müssen Nina Dobrev, Ian Somerhalder und Paul Wesley ihre Vampir-Jobs demnächst etwa an den Nagel hängen?

Mitnichten, wie „Vampire Diaries“-Produzentin Julie Plec im Gespräch mit „Entertainment Weekly“ offenbart. Sie wünsche sich, dass die Serie rund um die Helden aus Mystic Falls noch möglichst lange besteht – allerdings habe sich Julie, als verantwortungsbewusste Chefin von Nina Dobrev (24) und ihren Kollegen, bereits mit einem möglichen Ende auseinandergesetzt.

„Um ehrlich zu sein führten Kevin Williamson [„Vampire Diaries“-Co-Produzent, Anm. d. Red] und ich im frühen Verlauf der zweiten Staffel bereits ein Gespräch, auf welche Art und Weise die Serie enden könnte“, so Julie Plec vorausschauend. Demnach sollen die bei den Fans so beliebten Serien-Charaktere Elena (Nina Dobrev, 24), Damon (Ian Somerhalder, 34) und Stefan (Paul Wesley, 30) ein gebührendes Finale bekommen.

„Ich denke, die Frage bei einer Serie wie "Vampire Diaries" lautet, wie die Reise der Protagonisten endet. Wir wissen, wie wir Elenas Reise abschließen wollen und wie dieses Ende im Zusammenhang mit ihrem Charakter und ihrer Beziehung zu den beiden Brüdern Damon und Stefan steht. Auch wie wir das gegenseitige Verhältnis der Brüder enden lassen wollen, wissen wir bereits“, orakelt Julie Plec weiter geheimnisvoll. Genauere Details gibt sie allerdings nicht preis.

Alle Anhänger der „Vampire Diaries“ und der schönen Nina Dobrev können sich zunächst auf den 7. März 2013 freuen: An diesem Tag läuft nach langem Warten auf Sixx endlich Staffel vier an.


Quelle http://www.tvmovie.de/%E2%80%9Evampire-d...us-3739522.html

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

09.02.2013 16:15
#140 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Do No Harm: NBC setzt die Serie nach der zweiten Episode ab


Nach den vernichtenden Einschaltquoten für den Serienauftakt kommt die Meldung alles andere als überraschend: Die Serie Do No Harm wurde von NBC aus dem Programm genommen. Interessanter ist da schon, was als Ersatz kommen dürfte: Hannibal!



Die Serie „Do No Harm“ von NBC reiht sich ein in die lange Liste von Serien, die nach ihrer zweiten Episode abgesetzt wurden: Die Serienpremiere schaffte das Kunststück, die quotenschwächste Premiere einer drehbuchbasierten Serie auf einem der vier großen Networks (ABC, CBS, NBC und FOX) zu sein. Und das mit einem Rating von 0,9 in der Zielgruppe - der sogenannten „jungen Zuschauer“ zwischen 18 und 49 Jahren.



Trotzdem gab NBC der Serie eine weitere Chance und verhinderte somit, dass „Do No Harm“ auf der überraschend kurzen Liste der Serien landet, die nach nur einer ausgestrahlten Episode abgesetzt wurden. Aber die Serie verlor abermals über 20 Prozent ihrer Zuschauer, was ihr Schicksal letztlich besiegelte.

Steven Pasquale porträtierte in „Do No Harm“ die Hauptfigur Dr. Jeffrey Kohn, der für zwölf Stunden jeden Tag die Kontrolle über sich verliert und zu seinem dunklen Alter Ego Ian Price wird. Die weiteren Hauptrollen hatten Phylicia Rashad, Alana De La Garza, Lin-Manuel Miranda, Michael Esper, Ruta Gedmintas und John Carroll Lynch inne.

Ebenso schnell wie „Do No Harm“ wurde in dieser Season bei CBS die Serie „Made In Jersey“ abgesetzt, wenn auch die restlichen produzierten Episoden später noch am Samstagabend versendet wurden.

Für die nähere Zukunft werden Wiederholungen der US-Serie „Law & Order: Special Victims Unit“ den Programmplatz von „Do No Harm“ am Donnerstagabend um 22 Uhr bei NBC übernehmen.

Mittelfristig könnte laut TV Line die Serie „Hannibal“ noch im Frühling auf dem prestigeträchtigen Sendeplatz landen, auf dem einst „Emergency Room“ über eine ruhmreiche Periode für den Sender wachte.

Generell benötigt ein US-Sender fünf bis sechs Wochen Vorlauf für das Marketing, um eine neue Serie zu starten. Das würde ziemlich genau mit den zehn bestellten Episoden von Hannibal und der Zeit bis zum Ende der Season Ende Mai hinkommen.


Quelle http://www.serienjunkies.de/news/donohar...etzt-46679.html

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

11.02.2013 10:22
#141 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Gartenarbeit bald auch im Fernsehen: Facebook-App "FarmVille" wird eine TV-Serie


Zu fast jedem Trend wird heutzutage auch ein Spielfilm gemacht. Neuester Auswuchs: "Roter Drache"-Regisseur Brett Ratner sattelt nach seinem aktuellen Projekt "Hercules" auf Bauer um und plant, das Facebook-Spiel "FarmVille" als animierte Serie ins Fernsehen zu bringen.



Viele von uns müssen regelmäßig ins Internet, um ihre Kartoffeln zu gießen oder Tomaten zu ernten. Worum es geht? Die Facebook-App "FarmVille" hat viele Fans um sich geschart, die jeden Tag brav ihrer virtuellen Farmarbeit nachgehen. Zu diesem Spaß soll es nun auch eine animierte Fernsehserie geben. Laut Deadline hat Brett Ratner ("Roter Drache", "Rush Hour") das Projekt ins Leben gerufen.

Ratner ist begeistert von dem Spiel und sieht darin durchaus Franchise-Potenzial: "'FarmVille' ist eine der spannendsten Marken unserer Zeit und bietet beinahe unendliche Cross-platform-Möglichkeiten. Ich bin begeistert davon, diese Marke mit den bereits bestehenden Fans weiter auszubauen und ein neues Publikum hinzuzugewinnen."

Zunächst inszeniert Brett Ratner aber das Action-Abenteuer "Hercules" fürs Kino. Die Hauptrolle spielt Dwayne Johnson, der deutsche Starttermin ist noch nicht bekannt. In den USA kommt der Film am 8. August 2014 in die Kinos. Das erste Concept-Poster könnt ihr euch hier anschauen


Quelle http://www.filmstarts.de/nachrichten/18477102.html

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

12.02.2013 11:15
#142 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

"Up all Night": Christina Applegate steigt aus


Die NBC-Comedyserie "Up All Night" steht vor dem Aus. Hauptdarstellerin Christina Applegate hat inmitten der zweiten Staffel wegen künstlerischer Differenzen das Handtuch geworfen. Der Grund ist die höchst eigenwillige Idee des US-Networks, die Serie in eine klassische Sitcom umzubauen.

Christina Applegate und Will Arnett spielen in "Up All Night" ein Paar um die 40, dem es nach der Geburt des ersten Kindes schwer fällt, den Anforderungen ihres hippen Umfelds weiter gerecht zu werden. Denn statt auf Radiohead-Konzerte zu gehen, sitzt das Duo mittlerweile eigentlich lieber gemütlich daheim auf der Couch.

Obwohl die Einschaltquoten der ersten Staffel nicht berauschend waren, hatte NBC die Comedyserie um eine zweite Staffel verlängert. Im Herbst 2012 kehrte "Up All Night" mit einigen personellen und inhaltlichen Änderungen zurück auf die US-Bildschirme, konnte allerdings keine Zuschauer hinzugewinnen. So trafen NBC und Produzent Lorne Michaels im Oktober eine ungewöhnliche Entscheidung: Die Single-Camera-Comedy sollte mitten in der zweiten Staffel in ein preiswerteres Multi-Camera-Format umgewandelt werden - in eine klassische, vor Publikum produzierte Bühnensitcom.

Produziert (und mittlerweile auch ausgestrahlt) waren zu diesem Zeitpunkt bereits elf Episoden der zweiten Staffel. NBC kündigte eine dreimonatige Drehpause an, die genutzt werden sollte, um die Drehbücher anzupassen und die Kulissen einzurichten. Geplant waren zunächst fünf Sitcom-Episoden, die ab Frühjahr die zweite Staffel komplettiert hätten.

Hinter den Kulissen sorgten die Umstellungen für mächtigen Wirbel. Nachdem bereits zwei Showrunner die Serie verlassen hatten, verabschiedete sich Anfang Januar auch noch Serienschöpferin Emily Spivey wegen kreativer Differenzen. Mit Christina Applegate steigt nun jedoch kurz vor der geplanten Wiederaufnahme der Dreharbeiten eine Hauptdarstellerin aus, die schwerlich zu ersetzen sein dürfte.

In einem sachlich und freundlich formulierten Statement, aus dem Deadline Hollywood zitiert, bedankt sich Applegate bei Cast und Crew für die Zusammenarbeit und teilt mit, dass sie aufgrund der Neuausrichtung zur Entscheidung gekommen sei, sich neuen Projekten zu widmen. Die ehemalige 'Kelly Bundy' spielte in "Up all Night" ihre vierte Hauptrolle in einer Comedyserie nach "Eine schrecklich nette Familie", "Jesse" und "Samantha Who?".

NBC hat Applegates Ausstieg bislang noch nicht kommentiert. Laut Informationen von Deadline Hollywood ist die Serie noch nicht endgültig gestorben. Es soll noch vage Pläne geben, Applegate eventuell gegen Lisa Kudrow ("Friends") auszutauschen.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/17076

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

14.02.2013 17:05
#143 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

UK-Update vom 14. Februar
"Merlin"-Nachfolger steht fest, mehr "Mr Selfridge"



Am Samstagabend hat BBC One nach dem Aus von "Merlin" Platz für Neues. ITV derweil hat beschlossen, dass "Mr Selfridge" fortgeführt wird. Die BBC hat ebenfalls Serien verlängert - nur "The Hour" leider nicht. Dies und mehr im UK-Update.


Wirklich überraschend kommt die Entscheidung von BBC Two nicht: Die Serie "The Hour" mit Dominic West wurde nun auch offiziell eingestellt. Bereits während der ersten Staffel waren die Quoten eingebrochen; dieser Abwärtstrend setzte sich dann in der zweiten Staffel noch einmal massiv fort. Fans der Serie haben nun eine Petition zur Fortsetzung gestartet und bemängeln, dass die miesen Quoten nur an der schlechten Werbung für die Serie gelegen haben. Abschied nehmen heißt es derweil auch von einer anderen BBC-Two-Serie: "Life's Too Short" von und mit Ricky Gervais bekommt keine zweite Staffel spendiert - immerhin aber ein Special, das die Serie zu einem vernünftigen Abschluss verhelfen soll.


ITV hat sich unterdessen dazu entschieden, "Mr Selfridge" fortzuführen, nachdem die erste Staffel überzeugte. Die zweite Staffel wird die Geschichte ins Jahr 1914 und die Anfänge des Ersten Weltkrieges führen. Auch eine neue Serie hat der Privatsender in dieser Woche angekündigt: "Love and Marriage". Die Serie handelt von der Familie Paradise, wobei die Mutter Pauline entscheidet, die Familie zu verlassen. Pauline wird verkörpert von Alison Steadman, das Familienoberhaupt spielt Larry Lamb. Beide spielten bereits gemeinsam bei "Gavin & Stacey". Sechs Folgen sind geplant. "Fool Britannia" hat ITV übrigens ebenfalls um eine zweite Staffel verlängert.


Am Abend startet die Serie in Deutschland auf Passion, in Kürze auch im Free-TV bei Servus TV - und auch der Nachschub ist nun garantiert: BBC One hat eine dritte Staffel von "Call the Midwife" bestellt. Während derzeit die zweite Staffel gesendet wird, steht somit fest, dass es 2014 wieder einen Schub neue Folgen geben wird. Außerdem wird an Weihnachten ein entsprechendes Special gesendet. Verlängert wurde außerdem "Death in Paradise", das in der zweiten Staffel noch einmal massiv an Zuschauer hinzu gewinnen konnte und im Schnitt acht Millionen Zuschauer erreicht. Im kommenden Jahr werden acht neue Folgen ausgestrahlt. "The Young Apprentice" wird übrigens nicht mehr fortgeführt.


Außerdem hat BBC One diverse Neuproduktionen angekündigt - darunter auch einen Nachfolger für "Merlin", das Ende vergangenen Jahres beendet wurde. Die neue Serie hört auf den Namen "Atlantis" und spielt wenig erstaunlich an diesem Ort, der als mysteriös beschrieben wird. Griechischen Mythen sollen ebenfalls Bestandteil der Serie sein, die im Herbst am Samstagabend ausgestrahlt wird. Zu den weiteren Neuproduktionen gehört "Death Comes To Pemberley", eine dreiteilige Fernseh-Version von PD james' Homage an Jane Austens "Pride and Prejudice". Mit "The Interceptor" ist außerdem eine achtteilige Serie angekündigt, in der es um ein geheimes Team der Strafverfolgungsbehörden geht, die Großbritanniens gefährlichste und skrupelloseste Verbrecher verfolgen. Mit "Jamaica Inn" steht eine weitere, dreiteilige Romanverfilmung an. Ebenfalls dreiteilig ist "Remember Me", eine Mystery-Produktion rund um einen zerbrechlichen Mann aus Yorkshire, der Augenzeuge eines grausamen Todes ist.


Im vergangenen Jahr hat erstmals Channel 4 und nicht etwa die BBC die Übertragung der Paralympischen Spiele übernommen. Daran wird sich so schnell auch nichts ändern, denn Channel 4 hat sich nun auch die Rechte an den kommenden beiden Wettbewerben gesichert. Im kommenden Jahr wird Channel 4 über 45 Stunden aus Sochi berichten, während im Jahr 2016 500 Stunden aus Rio de Janeiro gesendet werden soll.


Vor den Quoten noch ein paar Seriendaten. Das britische FOX hat sich die Rechte am Medical Drama "Monday Mornings" gesichert. Auch das Remake von "Low Winter Sun" wird in UK auf FOX zu sehen sein. Der Universal Channel hat sich derweil die Rechte an "Major Crimes" gesichert. Im Mai wird Sony Entertainment Television die dritte Staffel von "Community" senden; zuvor ab März noch einmal die zweite Staffel. Und auch Sky Atlantic hat sich neuen Stoff aus den Staaten gesichert. "Banshee" wird ebenfalls im Mai die Premiere beim Sky-Sender feiern.


UK-Quoten-Update


hne die starke Konkurrenz durch "Splash!" funktioniert auf einmal auch "Britain's Brightest" auf BBC One. Die letzte Ausgabe der Show konnte die Zahlen am Samstag massiv steigern, 5,15 Millionen Zuschauer schalteten ein. Das bedeutet einen Marktanteil von 22,7 Prozent. Generell sah es für BBC One gut aus, denn auch "In It to Win It" wusste mit 5,28 Millionen und 23,2 Prozent zu überzeugen. Auch "Casualty" lief mit 5,59 Millionen Zuschauern prächtig. ITV hat dabei das Nachsehen. "Take Me Out" kam etwa nur auf 3,56 Millionen Zuschauer und 15,6 Prozent.


Erfolgreich verlief der Montagabend für Channel 4 durch das einmalige Special "My Big Fat Gypsy Valentine". 3,57 Millionen Zuschauer sahen zu und sorgten für einen guten Marktanteil von 15,8 Prozent. "Black Mirror" im Anschluss lief für Senderverhältnisse zwar immer noch gut, angesichts des starken Vorprogramms mit 1,27 Millionen Zuschauern und 7,4 Prozent aber doch eher mau. Am Dienstag hatte BBC One mit "Death in Paradise", das 6,20 Millionen Zuschauer (25,7 Prozent) sahen, die Nase vorn. Die "UEFA Champions League" auf ITV kam dagegen nur auf 4,15 Millionen Zuschauer und 18,4 Prozent.


Quelle http://www.dwdl.de/ukupdate/39585/merlin...hr_mr_selfidge/

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

16.03.2013 06:47
#144 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

" Neighbours " : Neu auch in Dänemark


FremantleMedia International hat einen langfristigen Vertrag mit dem führenden dänischen Sender DR unterzeichnet. Damit erhält der Sender die Ausstrahlungsrecht an dem beliebten australischen Daily-Drama Neighbours.


Die langlaufende, tägliche Serie von FremantleMedia Australia läuft in Dänemark seit dem 4. März wochentags im Tagesprogramm. Die Show wurde mit einer Schlüsselfolge der Serie, in der eine neue Familie in die weltbekannte “Ramsay Street” umzieht, gestartet.

Justin Hatfield, Senior Vice President Sales, UK, Eire & Scandinavia bei FremantleMedia International, sagt: “DR ist ein hervorragender Abnehmer für Neighbours in Dänemark und dieser Deal fügt ein weiteres Element zu unserer bereits fruchtbare Partnerschaft hinzu. Neighbours ist beliebt und daher ist es nicht verwunderlich, dass andere Sender davon Kenntnis nehmen.”

Kaare Schmidt, Acquisitions bei DR, fügt hinzu: “Wir haben ein Drama gesucht, das die Zuschauer Tag für Tag begeistern würde, etwas in dem sie ihre Loyalität investieren können. Mit seinen spannenden Handlungen ist Neighbours die ideale Wahl.”


Quelle http://www.rtlgroup.com/www/htm/home_new...80D8B291118A989

http://www.dr.dk/tv/

http://www.fremantlemedia.com/enterprise...l_Contacts.aspx

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

04.04.2013 18:40
#145 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Pobol y Cwm


Pobol y Cwm (Die Leute vom Tal) ist eine populäre Soap Opera auf Walisisch, die von der BBC seit Oktober 1974 produziert wird und die erste walisische Serie war. Zugleich ist sie die am längsten von der BBC produzierte Serie. Sie wird täglich außer samstags gezeigt.

Pobol y Cwm ist sehr beliebt und die Sendung im walisischen Fernsehen, die neben Rugby am meisten gesehen wird. Jede Woche gibt es fünf neue Episoden. Alle Folgen der Woche werden dann am Sonntagnachmittag hintereinander gezeigt.

Der Ort der Serie Cwmderi ist fiktiv, er liegt zwischen den Städten Carmarthen und Llanelli. Dort leben Familien, Singles und Paare. Es gibt Geschäfte, einen Frisör, eine Schule und eine Autowerkstatt. In der Dorfkneipe oder in einem Café trifft man sich und plaudert. Das Leben der Dorfbewohner wird recht realitätsnah wirkend dargestellt. Ehekrisen, Affären, Geldnot, die globale Finanzkrise, Liebeskummer, Schwangerschaft und Drogenabhängigkeit werden gezeigt. Realgesellschaftliche und auch realpolitische Entwicklungen und Diskurse werden sensibel aufgegriffen.

Die Serie wird mit englischsprachigen Untertiteln gezeigt. Damit ist sie auch für Lernende der walisischen Sprache sehr hilfreich.

Ioan Gruffudd, der international bekannt ist, stellte in der Serie zwischen 1987 und 1994 Gareth Wyn Harries dar. Andere bekannte Schauspieler, die in der Serie auftraten, waren Rachel Thomas, Huw Garmon, Gillian Elisa, Ieuan Rhys, Aneirin Hughes, und Gwenno Saunders (von The Pipettes).


Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Pobol_y_Cwm




Pobol y Cwm bekommt Onlinestrang


Die walisische Soap “Pobol y Cwm” erhält einen Online-Spin-Off. Sie heißt “PyC”, und die fünf kurzen Webisodes laufen bereits im April auf der Website des Senders.


Offizielle HP des Senders http://s4c.co.uk/pyc/


Die bereits bekannten Rollen Gemma und Sioned begeben sich zum Feiern in die Stadt, wo sie ihre neuen Freunde Llew (Gwydion Rhys), Jess (Ceri Lloyd) und Kai (Rhys Downing) treffen.





Die Website geht am 2. April 2013 online und vom 8. bis 12. April 2013 läuft jeden Abend ab 21 Uhr eine neue Folge. Gemma, Llew und Jess bekommen außerdem fiktionale Facebook- und Twitter-Konten, um den Zuschauern einen noch genaueren Einblick in ihr Seelenleben zu geben.

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

08.04.2013 14:30
#146 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Skins (US) auf MyVideo verfügbar





Eine weitere Serie schafft es zum Online-Videoportal MyVideo: Diesmal handelt es sich um die amerikanische Adaption der britischen Serie Skins. Allerdings war ihr kein langes Leben vergönnt.


Seit dem 1. April ist die zehnteilige erste und einzige Staffel der US-Serie, die bei MTV gezeigt wurde, verfügbar. Neue Episoden werden zweimal wöchentlich - am Montag und Donnerstag - zur Verfügung gestellt. In Deutschland lief „Skins“ bereits im Pay-TV bei MTV und auch im Free-TV bei VIVA.

Vor und während der US-Premiere wurde kontrovers über „Skins (US)“ berichtet. Elternverbände ereiferten sich über das dargestellte Verhalten der Jugendlichen (Skins: US-Version verliert Werbekunden und Zuschauer), während Serienfans diskutierten, ob diese Adaption wirklich nötig beziehungsweise möglich war. Denn das Besondere an der britischen Serienvorlage war, dass die Jugendlichen in die Entwicklung der Geschichten involviert waren, um diese näher an ihrem Leben zu gestalten.


Hier geht es zu MyVideo. http://www.myvideo.ch/channel/skins


Worum geht es in Skins (US)?
In zehn Episoden beleuchtet „Skins (US)“ einen Freundeskreis von Highschool-Schülern. Dabei handelt es sich aber nicht um eine Hochglanzsoap wie etwa „90210“ oder „Gossip Girl“, sondern um eine Serie, die die Probleme und Eskapaden der Jugendlichen in den Vordergrund stellt. Machtspiele, schwierige Elternhäuser, die Suche nach der eigenen sexuellen Identität, Erfahrungen mit Drogen, psychische Störungen und der Wunsch nach Anerkennung bestimmen das Leben der zentralen Clique.

Der Cast aus weitestgehend unbekannten Nachwuchsdarstellern umfasst James Milo Newman, Rachel Thevenard, Daniel Flaherty, Jesse Carere, Britne Oldford, Sofia Black D'elia, Camille Crescencia-Mills, Ron Mustafaa und Eleanor Zichy.


Quelle http://www.serienjunkies.de/news/skins-m...gbar-48377.html

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

27.04.2013 06:56
#147 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Neues zu den USA Serien Piloten


Heiresses:
Der US-Kabelsender Bravo hat einen Soap-Piloten bestellt. Dieser basiert auf dem 2014 erscheinenden Roman “Heiresses” von Sara Shepard, die auch die Buchvorlagen für “Pretty Little Liars” und “The Lying Game” lieferte. “Heiresses” spielt in New York an der Upper East Side und dreht sich um eine der angesehensten Familien der Stadt, die ihren Reichtum durch Diamantenhandel verdient hat. Die Enkeltöchter der Familie sollen nun das Imperium erben.


Infos & Bestellbare Bücher von Sara Shepard http://www.amazon.de/s/?_encoding=UTF8&c...oaplexikonde-21


Westside:
Der Titel der Prime-Time-Soap “Venice” wurde geändert: Das Projekt läuft nun unter dem Namen “Westside”.
Jessica Lu (Awkward) wurde in der Rolle der Eva gecastet. Bisher ist nur ein Auftritt geplant, aber die Rolle könnte auf wiederkehrender Basis zurückkommen.

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

01.05.2013 06:53
#148 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Dallas 2012 - Dritte Staffel bestätigt


Die Serie bekommt eine dritte Staffel mit weiteren 15 Folgen.
Anfang Januar 2014 soll die dritte Staffel in den USA fortgesetzt werden.



Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

01.05.2013 12:35
#149 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

Wentworth : Start des australischen “Hinter Gittern”


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=qJvt75gLjKE


Heute läuft auf dem australischen Kabelsender SoHo “Wentworth” an. Das bisher auf zehn Folgen angelegte Drama ist ein Reboot der australischen Soap “Prisoner”, die von 1979 bis 1986 auf Channel Ten lief. “Prisoner” lieferte außerdem die Vorlage zur deutschen Soap “Hinter Gittern – der Frauenknast”. In Großbritannien wird die erste Staffel im Herbst 2013 auf Channel 5 anlaufen.


Infos zur australischen TV Serie http://en.wikipedia.org/wiki/Wentworth_(TV_series)

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.317

01.05.2013 14:25
#150 RE: Allgemeine gemischte Soap News aus aller Welt Thread geschlossen

USA UPFRONTS 2013


Der Mai wird wie jedes Jahr das Schicksal der meisten US-Serien entscheiden. Bei den Upfronts der großen Networks stellt sich erneut die Frage, welche Serien verlängert werden, welche abgesetzt und welche Serie im Herbst neu hinzukommen.

Die fünf großen Networks ABC, CBS, FOX, NBC und CW stellen hierzu innerhalb einer Woche ihr neues Programm in einer jeweils großen Präsentation für Presse und Werbung vor.

In der dritten Maiwoche werden diese wichtigen Entscheidungen fallen.


•13. Mai, 11 Uhr: NBC
•13. Mai, 16 Uhr: FOX
•14. Mai, 16 Uhr: ABC
•15. Mai, 16 Uhr: CBS
•16. Mai, 11 Uhr. The CW

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 27
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Allgemeine Vampir - Mystery News hinter dein Kulissen
Erstellt im Forum Allgemeine Vampir - Mystery News hinter dein Kulissen von Carina
346 06.10.2017 03:47
von Carina • Zugriffe: 8859
Casting News - " Sturm der Liebe " , " Rote Rosen " & " Verbotene Liebe "
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft... von Carina
269 11.10.2017 15:45
von Carina • Zugriffe: 32559
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen