Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 723 Antworten
und wurde 25.727 mal aufgerufen
  
  Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft, Verbotene Liebe neu in diesem Theard
Seiten 0 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28
Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

31.10.2017 00:24
#676 "House of Cards": Netflix verkündet Polit-Thriller-Ende nach Spacey-Skandal Thread geschlossen

"House of Cards": Netflix verkündet Polit-Thriller-Ende nach Spacey-Skandal


20.10.2017 Bernd Krannich


Netflix hat am Montag verkündet, dass es seinen Polit-Thriller "House of Cards" nach der kommenden sechsten Staffel beenden wird. Vorausgegangen war am Wochenende das Bekanntwerden eines 30 Jahre zurückliegenden Vorfalls, bei dem sich der damals 26-jährige Kevin Spacey dem damals 14-jährigen Anthony Rapp ("Star Trek: Discovery") in sexueller Absicht genähert haben soll. Aktuell laufen die Dreharbeiten zur sechsten Staffel von "House of Cards" seit knapp zwei Wochen. Die Entscheidung, das Polit-Drama nicht über die kommende Staffel zu verlängern, ist laut Deadline am Montag gefallen - unmittelbar nach Bekanntwerden der Vorwürfe am Sonntag.

Für den Streaming-Dienst war die Serie mit Spacey in der Hauptrolle - die erste vollständige Serienproduktion in eigenem Auftrag - stets ein Aushängeschild. Spacey sieht sich einem aufkommenden Sturm der Entrüstung gegenüber. Im Zuge aktueller Enthüllung über sexuellen Missbrauch in der Entertainment-Industrie und dem Versuch der betroffenen Firmen, sich möglichst deutlich von dem Problem zu distanzieren, darf man sich fragen, ob die nun finale Staffel von "House of Cards" noch fertiggestellt wird. Ein Film von Spacey bei Netflix, "Gore" über Gore Vidal, soll dem Bericht zufolge ebenfalls überdacht werden.

Hintergrund
Bekannt geworden war der Fall um mutmaßliches sexuelles Fehlverhalten von Kevin Spacey am Sonntag, als ein Interview von Rapp bei Buzfeed veröffentlicht wurde. Im Zuge der aktuellen Welle, Stillschweigen über sexuelle Übergriffe in der Unterhaltungsbranche zu brechen, hatte Rapp von einem Erlebnis im Jahr 1986 berichtet berichtet.

Rapp und Spacey standen damals in New York am Broadway in unterschiedlichen Stücken auf der Bühne. So nahm der damals 14-Jährige an einer Party in der Wohnung des 26-jährigen späteren Oscar-Gewinners teil. An deren Ende, nachdem alle anderen Gäste gegangen waren, habe der alkoholisierte Spacey den jüngeren Kollegen zu seinem Bett getragen und dort laut Rapp versucht, ihn zu "verführen" - Rapp konnte die Situation unverletzt verlassen.

In einer Mitteilung bei Twitter verteidigt sich Spacey nicht gegen den Vorwurf, er könne sich an solch einen Vorfall nicht erinnern. Gleichzeitig entschuldigte er sich für "was ein sehr unangemessenes, betrunkenes Verhalten gewesen wäre" und dessen potentiellen Folgen für Raps Leben. Gleichzeitig bestätigte Spacey, lange Zeit Beziehungen mit Personen beiderlei Geschlechts gehabt zu haben und sich mittlerweile als homosexueller Mann zu identifizieren.

Kevin Spacey`s erste Reaktion https://twitter.com/KevinSpacey/status/9...-spacey-skandal

Reaktionen
Wenig überraschend zeigte sich eine breite Öffentlichkeit nicht überzeugt von Spaceys Antwort auf den Vorwurf des sexuellen Übergriffs gegen einen Minderjährigen. Insbesondere kritisiert wurde Spaceys Coming Out in dem Zusammenhang.

Einerseits wurde dem Schauspieler unterstellt, damit das Thema der Diskussion um den Vorfall ändern zu wollen. Andererseits ändere und entschuldige die Suche nach der eigenen sexuellen Identität nichts am Sachverhalt von pädophiliem Verhalten.

Kurz-Statement der Präsidentin des Interessenverbands GLAAD

https://twitter.com/sarahkateellis/statu...-spacey-skandal

https://twitter.com/sarahkateellis/statu...-spacey-skandal

House of Cards
Die Serie "House of Cards" war für Netflix der erste große Einkauf, bei dem ein Paket aus David Fincher als Produzent, Bühnenautor Beau Willimon und Kevin Spacey in der zentralen Rolle als skrupellosem Politiker den Anbieter im Konzert der großen Content-Anbieter etablierte.Die Serie wurde direkt für zwei Staffeln bestellt, auch danach erfolgte die Verlängerung im Doppelpack. Vor der fünften Staffel hatte Beau Willimon den Posten als Showrunner verloren.


Quelle Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

10.11.2017 17:02
#677 Emmy-Gewinner John Hillerman ("Magnum") gestorben Thread geschlossen

Emmy-Gewinner John Hillerman ("Magnum") gestorben


10.11.2017, 07.48 Uhr - Bernd Krannich


Schauspieler John Hillerman ist im Alter von 84 Jahren am Donnerstag verstorben. Das berichtet THR unter Berufung auf die Familie des Darstellers. Populär wurde er mit der Rolle des hochnäsigen, ehemaligen britischen Militärangehörigen Jonathan Quayle Higgins III in der Serie "Magnum". Für die Rolle wurde er zwischen 1984 und 1987 vierfach in Folge für einen Emmy nominiert, den er 1987 gewann. Daneben gab es ebenfalls fünf Golden-Globe-Nominierungen, wobei er dort 1982 im ersten Anlauf eine Auszeichnung erhielt. Insgesamt spielte Hillerman die Rolle zwischen 1980 und 1988, wobei er sie auch in je einer Folge von "Simon & Simon" (1982) und in "Mord ist ihr Hobby" (1986) porträtierte.

Hillerman war 1932 in Denison, Texas zur Welt gekommen. Seine College-Ausbildung brach er nach drei Jahren ab, um sich für vier Jahre der Air Force anzuschließen. Neben dem regulären Dienst arbeitete er dort auch schon mit Theater-Gruppen zusammen, nach seinem DIenstende ging er zum Schauspielstudium nach New York City. Anschließend tourte er über die Bühnen der USA. Früh in seiner Karriere verfeinerte er seinen britischen Akzent und die Art, eher hochnäsige Figuren darzustellen. Allerdings waren die Einnahmemöglichkeiten auf der Bühne beschränkt, so dass er 1969 nach Hollywood ging.

Erst mit 39 Jahren hatte Hillerman so seine erste ausgewiesene Filmrolle im Western "Lawman". Es folgte eine Reihe Rollen in Filmen von Regisseur Peter Bogdanovic, beginnend mit "Die letzte Vorstellung" im Jahr 1971 - Bogdanovic war hier für Drehbuch und Regie für einen Oscar nominiert. Auftritte hatte Hillerman dann auch in "Is was, Doc?" (1972), "Paper Moon" (1973) und "At Long Last Love" (1975). Weitere Rollen folgten in der Western-Komödie "Is' was Sheriff" von Mel Brooks und "Chinatown" von Roman Polanski.

Mitte der 1970er folgte dann der Wechsel Richtung Fernsehen. In "Ellery Queen" war Hillerman in einer wiederkehrenden Gastrolle als Simon Brimmer bereits als arroganter Radiomoderator zu sehen, der sich selbst für einen fähigen Ermittler hielt. In der kurzlebigen "The Betty White Show" (1977/78) porträtierte Hillerman den Ex-Ehemann der von Betty White gespielten Protagonistin, der gleichzeitig ihr Regisseur bei einer neuen Rolle in einer Polizei-Serie ist. Darüber hinaus war er als Mr. Connors im Original "One Day at a Time" als Chef der von Bonnie Franklin gespielten Figur Ann Romano in einer PR-Firma zu sehen.

Ab 1980 verkörperte John Hillerman dann für acht Jahre die Rolle des Hausverwalters in "Magnum" an der Seite von Tom Selleck. Im Gegensatz zum Protagonisten war Higgins eher vielschichtig mit einer harten äußeren Schale, durch die immer wieder mal Verständnis und Gutmütigkeit blitzten.

Im Anschluss an "Magnum" war Hillerman als Sir Francis Commarty in der dreiteiligen Verfilmung von "Reise um die Welt in 80 Tagen" von 1989 zu sehen. Zwei letztere größere Rolle hatte Hillerman als Vater von Sandy Duncan gespielten Sandy in "Der Hogan-Clan" sowie in der Serie "Berlin Break" als Betreiber einer im Kalten Krieg "neutralen" Bar in Berlin.

Ende der 1990er setzte sich Hillerman dann zur Ruhe und kehrte nach Texas zurück, wo er nun in Huston verstarb.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/emmy...agnum-gestorben

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

14.11.2017 13:42
#678 "Mistresses": Super RTL wirft Serie aus dem Programm Thread geschlossen

"Mistresses": Super RTL wirft Serie aus dem Programm


14.11.2017, 12.00 Uhr - Glenn Riedmeier


Kein Glück für die "Mistresses": Nachdem Super RTL die Ausstrahlung der US-Serie viele Jahre hinausgezögert hat, folgt nun die vorzeitige Absetzung. Nur noch morgen Abend ist die Dramaserie mit "Charmed"-Star Alyssa Milano im Programm - es handelt sich um das Finale der ersten Staffel. Danach sollte es eigentlich nahtlos mit der zweiten Staffel weitergehen, doch nun hat Super RTL sich umentschieden. Ab dem 22. November wird auf dem Sendeplatz mittwochs um 23.05 Uhr stattdessen noch einmal die kurzlebige Krankenhaus-Serie "Monday Mornings" wiederholt, die Super RTL im Juni erstmalig gezeigt hatte.

Ob und wann "Mistresses" ins Programm zurückkehren wird, ist unklar. Immerhin warten noch die Staffeln zwei bis vier auf ihre Free-TV-Premiere. Die Drama-Soap um das skandalöse Beziehungsleben von vier Freundinnen war in den USA von 2013 bis 2016 beim Network ABC immer im Sommer zu sehen. Insgesamt 52 Folgen wurden produziert, doch nach einigen Castveränderungen und sinkenden Quoten wurde die Serie nach vier Staffeln beendet.

Erstmals kündigte Super RTL die Serie übrigens bereits für die TV-Saison 2014/15 an. Doch es sollte noch rund drei Jahre dauern, bis sie es wirklich ins Free-TV schaffte. Bei unseren Nachbarn in Österreich und der Schweiz waren die ersten beiden Staffeln schon ab Herbst 2013 zu sehen. Der deutsche Pay-TV-Sender RTL Passion strahlte immerhin die komplette Serie aus.


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

14.11.2017 13:45
#679 "Suits": Patrick J. Adams & Meghan Markle vor dem Ausstieg Thread geschlossen

"Suits": Patrick J. Adams & Meghan Markle vor dem Ausstieg


14.11.2017, 11.49 Uhr - Ralf Döbele/


"Suits" ohne Mike Ross? Für die meisten Fans sicher kaum vorstellbar - und doch könnte es schon bald dazu kommen. Das Anwaltsdrama steht beim USA Network kurz vor einer Verlängerung für die achte Staffel, doch Patrick J. Adams und auch seine Kollegin Meghan Markle alias Rachel Zane würden in diesem Fall laut übereinstimmenden Medienberichten die Serie verlassen.

Der gesamte Hauptcast von "Suits" ist nur noch bis zum Ende der siebten Staffel vertraglich an die Serie gebunden. Demnach möchte sich Patrick J. Adams, für den die Rolle als vorgeblicher Anwalt Mike Ross der große Durchbruch war, neuen Rollen zuwenden. Der Schauspieler befand sich in den vergangenen Monaten in Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung, hat diese nun aber scheinbar doch abgelehnt. Studio und Sender wollten dies noch nicht offiziell bestätigen.

Da die Figur Rachel Zane in der Serie stark an Mike gebunden ist, aktuell sind die beiden verlobt, würde dies dann auch den Ausstieg von Meghan Markle bedeuten. Zudem kocht im Fall von Markle auch die royale Gerüchteküche. Schließlich befindet sich die Schauspielerin seit 2016 offiziell in einer Beziehung mit dem britischen Prinz Harry, was die Boulevardpresse recht schnell zu Hochzeits-Spekulationen verleitete. Untermauert wurden diese durch ein Treffen zwischen Markle und Königin Elizabeth, was gemäß der Etikette des britischen Königshofs ein großer Beziehungs-Meilenstein ist. Ebenfalls aus Gründen der Etikette wäre eine Fortsetzung der Schauspielkarriere von Markle im Fall einer Heirat "unangemessen", ein Wechsel ins "Familiengeschäft" des Mannes erwünscht: Das britische Königshaus und den britischen Staat zu repräsentieren.

Dass beim USA Network weiterhin Interesse an mehr "Suits" besteht, verwundert kaum. Auch in den bisherigen Folgen der siebten Staffel war die Serie noch die zweiterfolgreichste Eigenproduktion des Senders. Möglicherweise würde sich eine achte Staffel inhaltlich stärker auf Top-Anwalt Harvey Specter (Gabriel Macht) konzentrieren.

Andererseits könnte sich USA dennoch gegen eine Verlängerung entscheiden, zumal Showrunner Aaron Korsh derzeit ein Spin-Off vorbereitet, in dessen Zentrum Gina Torres als Jessica Pearson stehen wird (TV Wunschliste berichtete). Der Backdoor-Pilot zu der potentiellen neuen Serie wird als letzte Episode der siebten Staffel von "Suits" Anfang 2018 ausgestrahlt.


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

16.11.2017 13:50
#680 100. Folge des Dauerbrenners - "Bergdoktor" meldet sich mit Jubiläumsfolge zurück Thread geschlossen

100. Folge des Dauerbrenners
"Bergdoktor" meldet sich mit Jubiläumsfolge zurück


von Alexander Krei
14.11.2017 - 14:35 Uhr



Knapp zehn Jahre nach dem Comeback gibt es Anfang 2018 bereits die 100. Folge des "Bergdoktors" im ZDF zu sehen. Der Sender wird im Januar mit der Ausstrahlung der neuen Staffel beginnen und erneut auf Spitzen-Quoten hoffen.

Wenn sich "Der Bergdoktor" zu Beginn des neuen Jahres zurückmeldet, dann kann das ZDF gleich zwei Jubiläen feiern: Vor zehn Jahren wagte sich der Sender an eine Neuauflage der Serie, die in den 90ern bei Sat.1 große Erfolge feierte - und pünktlich zur Rückkehr zeigt das ZDF nun bereits die 100. Folge. Unter dem Titel "Höhenangst" läuft am Donnerstag, den 4. Januar um 20:15 Uhr ein Winterspecial, zwei Wochen später folgen schließlich sieben weitere Episoden des Dauerbrenners mit Hans Sigl in der Hauptrolle.

Im Winterspecial sorgt eine junge Frau, die unter Höhenangst leidet, für viel Wirbel in Ellmau: Als sie bei einer Bergtour abstürzt, lehnt sie zunächst die notwendige Operation ab. Schlußendlich auf dem Weg in die Klinik, werden Martin Gruber (Hans Sigl) und sie auf der Fahrt dorthin von einer Lawine überrascht. In den neuen Folgen wird der Bergdoktor von rätselhaften, komplizierten Krankheitsfällen gefordert und der einen oder anderen ungewöhnlichen Bitte seiner Patienten. Und auch der Zusammenhalt der Gruber-Familie wird einmal mehr auf die Probe gestellt.

Wenige Tage nach dem "Bergdoktor" wird sich nach aktuellem Stand der Dinge auch die ARD-Serie "Um Himmels Willen" mit Janina Hartwig und Fritz Wepper zurückmelden. Dabei handelt es sich bereits um die 17. Staffel. Am Sendeplatz ändert sich nichts: Wie gewohnt laufen die 13 neuen Folgen jeweils dienstags um 20:15 Uhr im Ersten. Daneben sind erneut Nina Hoger, Emanuela von Frankenberg, Karin Gregorek, Denise M'Baye, Mareike Lindenmeyer, Andrea Sihler sowie Horst Sachtleben, Andrea Wildner, Wolfgang Müller, Lars Weström, Andreas Wimberger und Markus Hering mit dabei.

Aus Quotensicht hat "Der Bergdoktor" den Nonnen inzwischen übrigens den Rang ablaufen - zuletzt verzeichnete die Serie teils mehr als sieben Millionen Zuschauer, "Um Himmels Willen" wollten im Schnitt noch fünf Millionen Menschen sehen. Beide Serien werden von der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft produziert.


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

17.11.2017 13:23
#681 "Take Two": Rachel Bilson ("Hart of Dixie") und Eddie Cibrian in neuer VOX-Serie Thread geschlossen

"Take Two": Rachel Bilson ("Hart of Dixie") und Eddie Cibrian in neuer VOX-Serie


17.11.2017, 09.57 Uhr - Bernd Krannich


Die nächste internationale Ko-Produktion für das VOX-Programm hat grünes Licht bekommen: Die Detektiv-Dramedy "Take Two". Eddie Cibrian ("CSI: Miami") spielt darin den einzelgängerischen Privatdetektiv Eddie, der mit der in Ungnade gefallenen Schauspielerin Ella (Rachel Bilson, "Hart of Dixie") ein ungleiches Team bildet. In den USA hat sich ABC die Rechte an der zehnteiligen ersten Staffel der Serie gesichert, in Frankreich der Sender France Television. Hinter dem Format steht der "Castle"-Schöpfer Andrew W. Marlowe mit seiner Ehefrau Terri Edda Miller, die Umsetzung übernimmt das unter dem Dach von StudioCanal agierende Tandem Communications ("Crossing Lines"). Marlowe und Miller sowie Rola Bauer und Tim Halkin fungieren als Executive Producer.

Die deutsche RTL-Gruppe hatte sich zuletzt bewusst aus den Paket-Deals mit den großen US-Studios zurückgezogen, deren Serien-Inhalte sich immer häufiger als nicht zu den Sendern der Gruppe passend erwiesen. Das Serienbudget wollte man lieber in Eigenproduktionen und gezielte internationale Ko-Produktionen stecken. Bereits zuvor eingekauft worden war "Gone".

Ella hat in "Take Two" eine Karriere mit mehr als 200 Auftritten in einer Cop-Serie auf dem Buckel. Allerdings war sie auch zunehmend dem Alkohol verfallen und hatte sich bei einer Sauftour so daneben benommen, dass sie schließlich einen Entzug machte. Nach dem ist sie bestrebt, ihre Karriere wieder auf die Beine zu stellen. Im Rahmen ihres ersten neuen Projektes will sie Feldstudien betreiben und schafft es, den eigenbrötlerischen Privatdetektiv Eddie davon zu überzeugen, dass sie ihm bei der Arbeit über die Schulter schauen darf. Schnell geht die energiegeladene Frau dem Privatermittler auf die Nerven. Doch ihre Einsichten aus ihrer Rolle und ihre schauspielerischen Fähigkeiten erweisen sich als hilfreich. Als die beiden einen Fall lösen können und Ellas Beteiligung von den Medien aufgegriffen wird, steht das Telefon bei Eddie nicht still: Zahllose Klienten wollen das Team buchen...

Rachel Bilson hatte ihren Durchbruch ab 2003 mit der Rolle der eigenwilligen Summer in "O.C., California", am Set des Films "Jumper" lernte sie ihren langjährigen Lebensgefährten Hayden Christensen kennen, mit dem sie seit Oktober 2014 eine gemeinsame Tochter hat. Die Schwangerschaft wurde in ihre damalige Rolle bei "Hart of Dixie" geschrieben. Nach der Babypause kehrte Bilson mit einer Nebenrolle in "Nashville" auf den Bildschirm zurück.

Cibrian begann seine Karriere mit größeren Rollen in der Daily-Soap "Sunset Beach" und bei "Baywatch Nights". Mit einer Hauptrolle als Feuerwehrmann in "Third Watch" startete seine Karriere ab 1999 durch. Es folgte eine Hauptrolle in der SciFi-Serie "Invasion" und im kurzlebigen "Vanished". Nach mehreren nicht in Serie gegangenen Pilotfolgen schloss sich Cibrian für ein Jahr "CSI: Miami" an. Zu der Zeit fand er sich nach der Trennung von seiner Ehefrau und einer neuen Beziehung mit Country-Star LeAnn Rimes verstärkt in der Regenbogenpresse wieder. Zuletzt zeigte seine Karriere mit einer Hauptrolle in der zweiten Staffel des nun abgesetzten "Rosewood" wieder aufsteigende Tendenz.


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

21.11.2017 03:15
#682 "Der letzte Bulle" wird für Lateinamerika adaptiert Thread geschlossen

"Der letzte Bulle" wird für Lateinamerika adaptiert


20.11.2017 16.16 Uhr - Glenn Riedmeier


Erst vergangene Woche vermeldete NBC, eine US-Adaption des einstigen Sat.1-Serienhits "Danni Lowinski" in die Wege zu leiten (TV Wunschliste berichtete). Nun kommt einer weiteren Serie der jüngeren Sat.1-Vergangenheit die Ehre zuteil, international neu produziert zu werden: "Der letzte Bulle" soll für den lateinamerikanischen Markt als "Falco" adaptiert werden, nachdem es bereits Adaptionen in Frankreich, Russland, Tschechien, Japan und Estland gab. Red Arrow International konnte die Rechte an die Produktionsfirma Dynamo verkaufen, die hinter dem Netflix-Erfolg "Narcos" steckt.

Als Showrunner und Regisseur wurde der mexikanische Filmemacher Ernesto Contreras verpflichtet. 15 einstündige Folgen sowie ein Pilot in Spielfilmlänge werden produziert. Die Dreharbeiten beginnen noch im November in Mexico City. Die Serie spielt im Jahr 1994 und erzählt vom Polizist Alex Falco, der eigentlich ein perfektes Leben hat: eine liebevolle Frau, eine neugeborene Tochter und einen Traumjob. Doch eines Tages wird er in den Kopf geschossen und fällt ins Koma - 24 Jahre später, im Jahr 2018, erwacht er wieder. Doch die Welt hat sich stark verändert und nichts ist mehr so, wie es einmal war.

Während die früheren Sat.1-Erfolgsserien international also weiter auf Interesse stoßen, ist der Bällchensender immer noch auf der Suche nach einem neuen adäquaten Hit. Eventuell hat die Serie mit dem Arbeitstitel "Good Cop, Fat Cop" das Zeug dazu. Derzeit entsteht in Berlin eine Pilotfolge mit Vera Kasimir ("Volltreffer", "Nicht mit uns! Der Silikon-Skandal") und Patrick Kalupa ("Anna und die Liebe") in den Hauptrollen als ungleiches Berliner Ermittlerduo.

Mit unkonventionellen, aber umso erfolgreicheren Methoden sorgt die couragierte Kommissarin Johanna "Joe" Müller (Vera Kasimir) für Recht und Ordnung auf Berlins Straßen. In den Chefetagen der Polizei stößt ihre Unangepasstheit jedoch auf wenig Gegenliebe, weshalb ihr kurzerhand ihr hyperkorrekter Kollege Ralf Schulze (Patrick Kalupa) als Partner an die Seite gestellt wird. Frisch aus der Elternzeit zurück muss er seinen Büroposten als Polizeisprecher gegen den Schichtdienst auf der Straße tauschen. Gelingt es Joe, in dem Pantoffelhelden wieder den "echten Kerl" und guten Polizisten zu wecken? Entsteht so am Ende gar ein neues Dreamteam im Kampf gegen das Verbrechen in Berlin?

Regie bei der Produktion der goodfriends Filmproduktions GmbH führt Nico Sommer, das Drehbuch zum Pilotfilm stammt von Andreas Knop. "Eigenproduzierte Serien mit uniquen, liebenswerten Charakteren prägen seit jeher das Profil von Sat.1. Unser Anspruch bei der Entwicklung neuer Serien ist klar: Wir wollen an die großen Erfolge der Vergangenheit anknüpfen", so Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger. "'Good Cop, Fat Cop' überzeugt durch ein ungleiches, dafür oft komisches Ermittlerduo und spannende, pro Folge abgeschlossene Fälle. Parallel befinden wir uns derzeit in den letzten Zügen der Entwicklung für zwei weitere Prime-Time-Serien, deren Piloten Anfang 2018 gedreht werden sollen."


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

21.11.2017 03:20
#683 "Akte Gerner": RTL mit Webserie über "GZSZ"-Bösewicht Thread geschlossen

"Akte Gerner": RTL mit Webserie über "GZSZ"-Bösewicht

Vier Folgen


Timo Niemeier
20.11.2017 - 19:11 Uhr



Er ist die Figur, die am längsten bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" ("GZSZ") zu sehen ist, nun spendiert RTL Jo Gerner eine eigene Webserie. In vier Folgen der "Akte Gerner" werden alle Facetten des Soap-Urgesteins beleuchtet

Bis mindestens 2021 wird Wolfgang Bahro aka Jo Gerner in der RTL-Dailysoap "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" zu sehen sein. Vor rund einem Jahr hat der Schauspieler seinen Vertrag verlängert (DWDL.de berichtete). Nun spendiert RTL dem "GZSZ"-Urgestein eine eigene, vierteilige Webserie, die ab dem kommenden Dienstag, den 21. November, zu sehen sein wird. Die Episoden der Webserie sind bei RTL.de und TV Now nach der Ausstrahlung der jeweils neuesten Folge der Soap zu sehen, also immer ab 20:15 Uhr.

Er ist die Figur, die am längsten bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" ("GZSZ") zu sehen ist, nun spendiert RTL Jo Gerner eine eigene Webserie. In vier Folgen der "Akte Gerner" werden alle Facetten des Soap-Urgesteins beleuchtet.

Bis mindestens 2021 wird Wolfgang Bahro aka Jo Gerner in der RTL-Dailysoap "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" zu sehen sein. Vor rund einem Jahr hat der Schauspieler seinen Vertrag verlängert (DWDL.de berichtete). Nun spendiert RTL dem "GZSZ"-Urgestein eine eigene, vierteilige Webserie, die ab dem kommenden Dienstag, den 21. November, zu sehen sein wird. Die Episoden der Webserie sind bei RTL.de und TV Now nach der Ausstrahlung der jeweils neuesten Folge der Soap zu sehen, also immer ab 20:15 Uhr.

"Die Akte Gerner", so der Name des Webspecials, das RTL als "fiktionale Dokumentation" bezeichnet, soll das Urgestein Gerner näher beleuchten und ihn in all seinen Facetten zeigen. Zu sehen sind neben Wolfgang Bahro einige aktuelle "GZSZ"-Darsteller, aber auch ehemalige Stars der Serie - etwa Alexandra Neldel, Janina Uhse, Raúl Richter und Peer Kusmagk. "Die Webserie will natürlich nicht das Bild eines korrupten Anwalts zeichnen. Sie will Widersprüche beleuchten und erklären", heißt es vom Sender. Gerner sei nicht nur Fiesling, sondern gebe sich gerne als fürsorglicher Familienvater und als guter Freund.

In der ersten Folge der Webserie geht es um den Machtmensch Gerner, Folge zwei beschäftigt sich mit den Intrigen des Anwalts. In den Episoden drei und vier beschäftigen sich die Macher mit dem Liebhaber Gerner sowie dem Familienmensch, der hinter der harten Fassade steckt. Produziert wird die Webserie von der Digital Unit von UFA Serial Drama.

Damian Lott, Producer bei UFA Serial Drama von ‘GZSZ’, sagt: "Wolfgang Bahro ist ein Vollblutprofi. Ein Schauspieler durch und durch, der Jo Gerner zu einer der beliebtesten Fernsehfiguren Deutschlands gemacht hat. Die Doku ist nicht nur für die Ehrung der Figur gedacht, sondern auch ein Dankeschön für Wolfgangs unermüdliche Arbeit und Einsatz in den letzten 25 Jahren, in denen er dem Zuschauer und uns so viele spannende und emotionale Momente beschert hat. Prof. Dr. Dr. Hans-Joachim Gerner ist eine Institution auf unserem Kiez und wir freuen uns auf die nächsten Jahrzehnte mit ihm und Wolfgang Bahro."


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

02.12.2017 17:46
#684 Barack Obama und Joe Biden gehen als Cartoon in Serie Thread geschlossen

Barack Obama und Joe Biden gehen als Cartoon in Serie


02.12.2017, 17.00 Uhr - Ralf Döbele


Durch eine ganze Lawine von Internet-Memes ist die Männerfreundschaft zwischen Ex-Präsident Barack Obama und seinem Vizepräsidenten Joe Biden bereits jetzt legendär. Nun legt Late Night-Talker Conan O'Brien noch einen drauf. Die 'Bromance' der beiden dient als Vorlage für eine neue Cartoonserie, bei der O'Brien als Executive Producer fungieren wird.

"Barry & Joe: The Animated Series" begann mit einer Idee des Autors und Regisseurs Adam Reid, die er im August auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vorstellte. Inzwischen wurden mehr als 100.000 Dollar von Obama- und Biden-Fans gesammelt. Durch die Mitwirkung von Conan O'Briens Produktionsfirma Conaco und dem Animationsstudio Titmouse , ist das Projekt nun aber in eine andere Liga aufgestiegen. Die neuen Partner wollen den ursprünglichen Piloten überarbeiten und eine gesamte erste Staffel mit zehn halbstündigen Folgen produzieren. Im Frühjahr 2018 wird dann bei US-Sendern nach einem Abnehmer gesucht.

Beschrieben wird "Barry & Joe" als eine verklärte Freundschaftsgeschichte und als eine Mischung aus der Hanna-Barbera-Serie "Jonny Quest" und dem Sci-Fi-Klassiker "Zurück in die Vergangenheit". So reist Joe Biden nach der Präsidentschaftswahl 2016 mehrfach in die Vergangenheit und trifft dort auf einen jungen, nichtsahnenden Barack Obama. Joe rekrutiert 'Barry' um gemeinsam die Welt zu retten. Der Bösewicht, der die Menschheit bedroht, ist dabei zwar so gut wie gar nicht zu sehen, doch dürften er und seine kleine orangene Hand allen Zuschauern äußerst bekannt vorkommen.

Laut eigenen Angaben entwickelte Adam Reid das Projekt um den Ausgang der US-Wahl im vergangenen Jahr zu verarbeiten. "Mein nerdiges Herz explodiert! Das war eigentlich ein ganz kleines Projekt und nun mit Conan und Titmouse arbeiten zu können, ist ein kreativer Traum, der wahr wird", so Reid in einem Statement. "Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam für die Serie ein Zuhause finden werden und freue mich darauf alle unsere Unterstützer und alle neuen Fans auf diese Reise mitzunehmen".


Quelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

02.12.2017 17:50
#685 "Supernatural" engagiert Danneel Ackles ("One Tree Hill") Thread geschlossen

"Supernatural" engagiert Danneel Ackles ("One Tree Hill")


02.12.2017, 11.53 Uhr - Ralf Döbele


The Family Business bringt eine Schauspielerin mit an Bord, die wortwörtlich zur Familie gehört. Danneel Ackles, bekannt aus "One Tree Hill", wird in der aktuellen 13. Staffel von "Supernatural" eine wichtige wiederkehrende Rolle übernehmen. Sie ist außerdem seit 2010 mit Hauptdarsteller Jensen Ackles verheiratet.

Danneel Ackles spielt laut Variety 'Sister Jo', eine bekannte Wunderheilerin. Ihre guten Taten rufen allerdings jemand auf den Plan, mit dem sie sicher nicht gerechnet hätte: Lucifer (Mark Pellegrino) persönlich. Allerdings stellt sich die Frage, ob der Teufel sie aus dem Weg räumen will oder ob er ganz andere Pläne mit ihr verfolgt. Ihren ersten Auftritt hat Ackles in "Devil's Bargin", der 13. Folge der Staffel, die voraussichtlich im Februar auf dem US-Network The CW ausgestrahlt wird.

Danneel Ackles war noch als Danneel Harris in "One Tree Hill" zu sehen. Dort verkörperte sie von 2005 bis 2009 Rachel Gatina, die Brooke den Posten als Chef-Cheerleaderin streitig machte. Eine weitere Hauptrolle hatte Ackles in der kurzlebigen NBC-Comedy "Friends with Benefits". Bekannt ist die Schauspielerin außerdem als Vanessa aus den "Harold und Kumar"-Filmen. Ihren späteren Ehemann Jensen Ackles lernte sie 2007 am Set des Independent-Films "Ten Inch Hero" kennen.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/supe...s-one-tree-hill

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

09.01.2018 15:42
#686 The-CW-Boss über "Denver-Clan" und "Supernatural"-Spin-Off Thread geschlossen

The-CW-Boss über "Denver-Clan" und "Supernatural"-Spin-Off


08.01.2018, 09.30 Uhr - Bernd Krannich


Im Umfeld der Television Critics Association Press-Tour hat der frisch im Amt bestätigte The-CW-Chef Mark Pedowitz (TV Wunschliste berichtete) Zwischenstände und Hintergründe zu einigen Projekten seines Senders gegeben.

"Supernatural"-Spin-Off: Pedowitz gestand ein, dass der letzte Anlauf eines Ablegers zu "Supernatural" - Bloodline - hinten und vorne nicht gepasst habe. Doch vom neuen Anlauf um eine Gruppe junger Frauen und ihrer Mentorin ("Wayward Sisters", TV Wunschliste berichtete) sei er persönlich sehr angetan, es sei ein guter Pilot, den er schon gesichtet habe. Allerdings würden die Zuschauer entscheiden müssen, ob sie eine "Supernatural"-Serie ohne die Winchester-Brüder und somit ohne Jared Padalecki und Jensen Ackles sehen wollen. Das sei etwas, was man vorab nicht einschätzen kann. Zur langlebigen Serie "Supernatural" selbst hatte Pedowitz die altbekannte Leier: Solange die beiden Hauptdarsteller weitermachen wollen und solange die Quoten nicht total einbrechen, wird die Serie auf dem Sender bleiben.

"Dynasty": Mit den Quoten der Neuauflage des "Denver-Clan" ist man bei The CW nicht zufrieden - entsprechend die Verlegung auf den Freitag (TV Wunschliste berichtete). Bei dem Projekt mit dem bekannten Namen hätte man sich mehr erhofft. So schneidet man sich eine Scheibe vom Original ab und hofft, dass die Ankunft von Blake Carringtons Ex-Frau Alexis der Serie neuen Wind geben kann. Beim Original war die zum Anfang der zweiten Staffel zur neuen Hauptfigur geworden. Inhaltlich soll die Serie mit der Ankunft der von Nicollette Sheridan ("Desperate Housewives") gespielten Alexis zudem eine Mutter-Tochter-Dynamik mit der von Elizabeth Gillies gespielten Fallon entwickeln. Sowohl die inhaltliche Ergänzung als auch die Verpflichtung von Sheridan als bekannter Name habe dazu geführt, dass The CW der Serie für die erste Staffel neun weitere Episoden gewährt habe.

"The Chilling Adventures of Sabrina": Dass diese Serie nicht bei The CW landete, sondern bei Netflix, habe ganz klar wirtschaftliche Gründe gehabt - Produzent Warner ist eine der Mutterfirmen von The CW und für Warner war das Angebt, zwei Staffeln und 20 Folgen an Netflix verkaufen zu können, besser als alles, was The CW für den Anfang hätte bieten können. Auch ist Pedowitz nicht böse um die entgangene Serie: In den USA hat Netflix die Zweitverwertungsrechte an den The-CW-Serien. Das habe "Sabrina"-Mutterserie "Riverdale" nach dessen erster Staffel geholfen, weil viele US-Zuschauer die Serie bei Netflix entdeckt hatten. Das habe nun bei der zweiten Staffel die Zuschauerzahlen und die Abrufzahlen auf cwtv.com deutlich gestärkt.

"The Originals"-Spin-Off: Nichts wesentlich Neues gibt es über das angedachte neue Spin-Off im "Vampire Diaries"-Universum zu berichten: Julie Plec arbeitet weiterhin an dem Drehbuch um Hope Mikaelson, die Tochter von Klaus Mikaelson und Hayley Marshall-Kenner.

"Valor" Obwohl in den Einschaltquoten bisher gescheitert, zeigt sich Pedowitz aus kreativer Sicht mit der Militärserie zufrieden. Pedowitz hatte zu ABC-Zeiten die dort für Lifetime hergestellte Militärserie "Army Wives" betreut und wollte bei The CW schon länger das Milieu in Serie bringen. Als es endlich geklappt hat, hatten auch die anderen Sender ihre Militärserien am Start - und die Flut habe allgemein den Quoten nicht gut getan. Man werde im Mai ganz genau gucken müssen, was eine Verlängerung anbelangt.

"Supergirl": Die Tatsache, dass die Serie im Frühling längere Zeit den Sendeplatz für "Legends of Tomorrow" räumen muss, sollte Fans nicht beunruhigen. Pedowitz gab gegenüber TV Line "Probleme bei der Produktion" an (die laut dem Dienst zudem schon bestanden, bevor man Andrew Kreisberg entließ), so dass sich eine Ausstrahlungspause bei der Serie anbot. Andererseits passte es ganz gut, dass man "Legends of Tomorrow" auf den Sendeplatz packen konnte. Und schließlich hatte Pedowitz schon früher gesagt, dass man den CW-Zuschauern nur eine begrenzte Anzahl an DC-Serien gleichzeitig zumuten wollte, und diese Grenze liegt bei 4. Mit dem Start von "Black Lightning" sollte daher eine der etablierten Serien pausieren.

Sexuelle Belästigung: Pedowitz gab zudem ein Update zu den in die Presse gekommen Vorwürfen sexueller Belästigung im Bezug auf "iZombie"-Darsteller Robert Knepper - dem fünf Frauen im Zeitraum zwischen 1983 und 2013 unterschiedliche Formen sexueller Belästigung vorgeworfen hatten, was dieser bestreitet. Wie beim entlassenen Andrew Kreisberg sei vom Studio Warner Bros. TV eine Untersuchung bezüglich Vorkommnissen bei seiner aktuellen Serie "iZombie" vorgenommen worden. Dort habe es keine Hinweise auf ein Fehlverhalten gegeben, so dass es keine Veranlassung gab, den laufenden Vertrag mit Knepper zu beenden.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/the-...atural-spin-off

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

16.01.2018 14:03
#687 Mit Lily Collins und David Oyelowo: BBC plant «Les Misérables»-Mehrteiler Thread geschlossen

Mit Lily Collins und David Oyelowo: BBC plant «Les Misérables»-Mehrteiler


Sidney Schering 10. Januar 2018, 10:04 Uhr


Victor Hugos Romanklassiker «Les Misérables» wird neu adaptiert: BBC und Masterpiece tun sich für einen Sechsteiler zusammen.
Der Musical-Filmerfolg «Les Misérables» ► liegt mittlerweile rund fünf Jahre zurück, nun steht eine erneute Adaption der berühmten Geschichte bevor. Diese nimmt jedoch nicht das populäre Bühnenstück als primäre Vorlage – stattdessen wird auf Freunde klassischer Literatur abgezielt. Wie PBS' Masterpiece mitteilt, tun sich die Köpfe hinter der alteingesessenen Marke für Adaptionen großer dramatischer Werke mit der BBC zusammen, um eine sechsteilige Serienadaption des Victor-Hugo-Romans auf die Beine zu stellen.

In der Rolle des ehemaligen Gefangenen Jean Valjean wird Dominic West («The Wire» ►, «Money Monster» ►, «The Square») zu sehen sein, David Oyelowo («Selma» ►, «A United Kingdom») übernimmt den Part des Inspektors Javert. Lily Collins («Spieglein Spieglein») spielt Fantine, Adeel Akhtar und Olivia Colman agieren als Monsieur und Madame Thénardier. Außerdem sind bereits Ellie Bamber («Nocturnal Animals») als Cosette, Josh O’Connor («God’s Own Country») als Marius und Erin Kellyman («Raised By Wolves») als Eponine bestätigt.

Die Dreharbeiten beginnen im Februar, die Regie übernimmt Tom Shankland, der unter anderem zwei Folgen von «Marvel's The Punisher», je eine Folge von «Marvel's Iron Fist», «Marvel's Luke Cage» sowie «The Leftovers» ► und drei Folgen «House of Cards» ► inszeniert hat. Ursprünglich war The Weinstein Company als Masterpiece-Produktionspartner für dieses Projekt vorgesehen, doch nach den Enthüllungen über Harvey Weinstein wurde dieser Plan im Herbst 2017 abgeblasen.

Quelle http://www.quotenmeter.de/n/98282/mit-li...bles-mehrteiler

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

19.01.2018 13:36
#688 Freeform gönnt sich neues Logo und "Party of Five"-Reboot Thread geschlossen

Freeform gönnt sich neues Logo und "Party of Five"-Reboot


19.01.2018, 13.19 Uhr - Ralf Döbele


Etwas über ein Jahr ist es her, seitdem sich ABC Family als Freeform eine neue Identität zugelegt hat. Nun unterstreicht der US-Kabelsender dies mit einem neuen Logo und dem dazu passenden Slogan "A Little Forward". Zeitgleich schickt Freeform seine erst Anfang Januar gestartete Comedy "Grown-ish" bereits in die zweite Staffel und hat außerdem den Pilot zum Reboot von "Party of Five" bestellt. Daneben wurden zahlreiche Ausstrahlungsdaten verkündet

"Grown-Ish" befindet sich gerade erst am Beginn seiner ersten Staffel und doch ist das Spin-Off der ABC-Comedy "Black-ish"" für Freeform bereits ein voller Erfolg. Am 3. Januar wurde die erste Folge ausgestrahlt und legte für den Sender den erfolgreichsten Start einer neuen Comedy seit sechs Jahren hin. Die erste Staffel umfasst 13 Episoden, Staffel 2 soll sogar aus 20 Folgen bestehen.

Im Zentrum von "Grown-Ish" steht Zoey Johnson (Yara Shahidi) und ihre Zeit am College. Weitere Hauptrollen haben Abraham D. Juste, Emily Arlook, Francia Raisa, Jordan Buhat, Trevor Jackson sowie Chris Parnell. Außerdem nimmt Deon Cole seine aus "Black-Ish" bekannte Rolle als Charlie wieder auf, der an der Uni einen Nebenjob als Marketing-Professor angenommen hat.

Bereits im vergangenen Herbst wurde bekannt, dass Chris Keyser und Amy Lippman, die Serienschöpfer des Originals, eine Neuauflage von "Party of Five" entwickeln. Freeform hat nun auch grünes Licht für die Produktion des Piloten erteilt. Die neue Serie soll sich um eine Latino-Familie drehen, um die fünf Geschwister Buendias. Die stehen ganz alleine da, nachdem ihre Eltern plötzlich nach Mexiko deportiert wurden - im Serienoriginal waren die Eltern bei einem Autounfall verstorben.

Keyser und Lippman schreiben das Drehbuch zum Piloten gemeinsam mit Michal Zebede ("Castle"), der selbst südamerikanische Wurzeln hat. Regie führt Rodrigo Garcia ("The Affair"). Verantwortliches Produktionsstudio ist Sony Pictures Television.

Die Originalserie "Party of Life" lief sechs Staffeln von 1994 bis 2000 lang auf FOX und war ab 1996 auch auf RTL zu sehen. Das Familiendrama machte den späteren "Lost"-Star Matthew Fox, Neve Campbell ("Scream") und Jennifer Love Hewitt ("Ghost Whisperer") international bekannt.


Image-Trailer von Freeform




QUelle - Klick hier

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

24.01.2018 17:10
#689 "Grey's Anatomy": Kim Raver kehrt für weiteres Gastspiel zurück Thread geschlossen

"Grey's Anatomy": Kim Raver kehrt für weiteres Gastspiel zurück


24.01.2018, 09.55 Uhr - Bernd Krannich


Kim Raver hat einen weiteren Handlungsbogen bei "Grey's Anatomy" gebucht, der sie zum Ende der aktuellen 14. Staffel erneut nach Seattle bringen wird. Die Darstellerin wird die Rolle mit ihrer Gastrolle in der zweiten Staffelhälfte von "Designated Survivor" koordinieren (TV Wunschliste berichtete), wie TV Line meldet.

Daneben wurde bekannt, dass Hauptdarsteller Jesse Williams (Dr. Jackson Avery) sich demnächst auch hinter der Kamera als Regisseur einer Episode versuchen wird.

Williams reiht sich ein in die Phalanx der Darsteller, die bei "Grey's" auch schon hinter der Kamera standen: Kevin McKidd mit bisher 18 Episoden und Chandra Wilson mit 17 Folgen sind nach Rob Corn (46 Folgen) zweit- und dritthäufigste Regisseure des Krankenhausdramas. Jacksons Serienmutter Debbie Allen folgt unter den Regisseuren auf Rang vier, während Ellen Pompeo sich Ende der 13. Staffel erstmalig auf den Regiestuhl setzte.

Ravers Dr. Theodora "Teddy" Altman war seinerzeit ihrem früheren Armee-Kollegen Owen Hunt (Kevin McKidd) zur fünften Staffel nach Seattle gefolgt und hatte im Krankenhaus eine Anstellung erhalten. Nach einer Weile und den üblichen romantischen Verstrickungen war Teddy dann von Owen (am Ende der siebten Staffel) gekündigt worden: Er wollte, dass Teddy die Chance einer einflussreichen Position beim Militär annahm, statt aus Sentimentalität und Loyalität im Krankenhaus zu verbleiben. Am Anfang der aktuellen 14. Staffel war Raver für einen Handlungsbogen zurückgekehrt, als Owens im Kriegseinsatz vermisste und totgeglaubte Schwester gefunden und in Seattle behandelt wurde.

Markant: Der aktuelle Vertrag von Hauptdarsteller Kevin McKidd dürfte mit dieser Staffel auslaufen (TV Wunschliste berichtete). Die Rückkehr von Teddy könnte also eine Option sein, den Charakter Owen Hunt nach zehn Staffeln mit einem Happy End aus der Serie zu schreiben.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/grey...stspiel-zurueck

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

24.01.2018 17:16
#690 "This Close": Neue Sundance-Serie um Gehörlose von Shoshannah Stern ("Jericho") Thread geschlossen

"This Close": Neue Sundance-Serie um Gehörlose von Shoshannah Stern ("Jericho")


23.01.2018, 16.46 Uhr - Bernd Krannich


Am 14. Februar - Valentinstag - wird der junge amerikanische Streaming-Dienst Sundance Now seine erste Eigenproduktion veröffentlichen, "This Close". Die Serie um zwei gehörlose Freunde basiert auf einer Reihe von Kurzfilmen, die die beiden Kreativen Shoshannah Stern und Josh Feldman zuvor realisiert hatten. Sundance Now ist eine Schwesterfirma von SundanceTV, das für Charaktergeschichten wie "Rectify" oder "Top of the Lake" bekannt ist. Die erste Staffel von "This Close" umfasst sechs halbstündige Episoden.

Kate (Stern) und Michael (Feldman) sind zwei langjährige Freunde, beide schwer hörgeschädigt und in unterschiedlichen Lebenssituationen. Kate ist frisch verlobt mit dem nicht hörgeschädigten Danny (Zach Gilford), Michael wurde gerade von seinem Verlobten verlassen. Um ihn über die Trennung hinwegzuhelfen, lädt Kate Michel ein, vorübergehend bei ihr zu wohnen - was natürlich für ihre Beziehung einigen Stress bedeutet.

Weitere Hauptrollen haben Cheryl Hines ("Suburgatory") als PR-Expertin Stella, Kates Chefin sowie Colt Prattes als Ryan, Michaels ehemaliger Verlobter. Für eine Nebenrolle wurde Oscarpreistägerin Marlee Matlin engagiert, die als Michaels entfremdete und alkoholkranke Mutter versucht, mit dem Sohn wieder in Kontakt zu kommen.

Shoshannah Stern war es schon früher gelungen, als Darstellerin in den Mainstream vorzustoßen. Im Atom-Thriller "Jericho - Der Anschlag" porträtierte sie die junge Farmerin Bonnie Richmond, bei "Weeds - Kleine Deals unter Nachbarn" war sie als Silas' anfängliche Freundin Megan dabei.

Trailer zu "This Close""




Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/this...h-stern-jericho

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

26.01.2018 03:24
#691 Meryl Streep schließt sich zweiter Staffel von "Big Little Lies" an Thread geschlossen

Meryl Streep schließt sich zweiter Staffel von "Big Little Lies" an


25.01.2018, 10.39 Uhr - Ralf Döbele


Achtung! Der folgende Artikel enthält im zweiten Abschnitt Details zum Ende der ersten Staffel von "Big Little Lies". Lesen auf eigene Gefahr!


Über mangelnde Starpower konnte sich "Big Little Lies" auch bislang kaum beklagen. Die Serie mit Nicole Kidman und Reese Witherspoon erhält in der kommenden zweiten Staffel nun aber noch weitere, hochkarätige Unterstützung. Wie HBO nun bekannt gab, wird Meryl Streep in den neuen Folgen mitwirken.




Streep verkörpert Mary Louise Wright, die Mutter von Perry (Alexander Skarsgård), die sich nach dem Tod ihres Sohnes große Sorgen um das Wohlergehen ihrer Enkelkinder macht. So kommt sie nach Monterey und sucht nach Antworten. Übrigens hat auch Skarsgård zuletzt trotz des Todes seiner Serienfigur eine Rückkehr zu "Big Little Lies" nicht ausgeschlossen - dann natürlich vermutlich in Rückblicken oder Fantasie-Sequenzen.

HBO verhandelt derzeit noch mit weiteren Darstellern aus der ersten Staffel von "Big Little Lies" über deren Mitwirkung in den neuen Folgen. Fest steht allerdings, dass Nicole Kidman und Reese Witherspoon wieder als Hauptdarstellerinnen und Executive Producers mit dabei sein werden. Die Drehbücher werden wieder von David E. Kelley entwickelt, basierend auf einer Story von Liane Moriarty, die bereits die Romanvorlage für die erste Miniserie lieferte. Inszeniert wird die zweite Staffel von Andrea Arnold ("American Honey").

Meryl Streep gilt als eine der beliebtesten und erfolgreichsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte. Keine andere Darstellerin wurde öfter für den Oscar nominiert und dreimal konnte sie die Trophäe mit nach Hause nehmen, zuletzt für "Die Eiserne Lady" im Jahr 2011. In Fernsehproduktionen war sie bislang aber nur selten zu sehen, so in der HBO-Miniserie "Engel in Amerika" und dem aufsehenerregenden Mehrteiler "Holocaust". Am 22. Februar startet Streeps jüngster Film "Die Verlegerin" in den deutschen Kinos, ein Thriller von Steven Spielberg über die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere durch die Washington Post Anfang der 1970er Jahre.




Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/mery...-little-lies-an

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

26.01.2018 03:29
#692 Helen Mirren übernimmt Hauptrolle in "Catherine the Great"-Serie Thread geschlossen

Helen Mirren übernimmt Hauptrolle in "Catherine the Great"-Serie


25.01.2018, 10.51 Uhr - Ralf Döbele


Hochherrschaftliche Rollen sind für Helen Mirren zwar nichts Neues. Für HBO und Sky wird die Schauspielerin nun aber erstmals in die Haut von Katharina der Großen schlüpfen. Der amerikanische und der britische Pay-TV-Sender haben die neue Miniserie "Catherine the Great" angekündigt, für die Mirren nicht nur die Titelrolle übernehmen, sondern auch als Executive Producer fungieren wird.

Die Miniserie begleitet Katharina gegen Ende ihrer Regentschaft und während ihrer leidenschaftlichen Affäre mit Grigory Potemkin. Die beiden können nicht heiraten, leben promiskuitiv und entwickeln doch eine einzigartige Beziehung voller Hingabe. Gemeinsam besiegen sie ihre Feinde und formen Russland zu dem, was wir heute kennen. So ist der Vierteiler neben den nachgezeichneten Skandalen, Konflikten und Intrigen am kaiserlichen Hof auch eine Geschichte über geradezu besessene Liebe.

Laut Deadline hatte Helen Mirren selbst die Idee zur Miniserie und wandte sich damit an das Produktionsstudio Origin Pictures, für das sie bereits die Hauptrolle in "Die Frau in Gold" spielte. Das Drehbuch wurde dann von Nigel Williams ("Elizabeth I") entwickelt, Regie führt "The Crown"-Veteran Philip Martin. Während "Catherine the Great" in den USA auf HBO ausgestrahlt werden soll, ist der Mehrteiler in Großbritannien und dann auch in Deutschland bei Sky Atlantic zu Hause.

Helen Mirren wurde international als Jane Tennison in der Krimirehe "Heißer Verdacht" bekannt. 2006 wurde sie mit dem Oscar als Beste Hauptdarstellerin für ihre Darstellung von Königin Elizabeth II in "Die Queen" ausgezeichnet. Zuvor hatte sie in der gleichnamigen HBO-Miniserie auch "Elizabeth I" verkörpert. Zu Mirrens jüngsten Kinofilmen gehören "Das Leuchten der Erinnerung", "Madame Mallory und der Duft von Curry" und "Winchester: Das Haus der Verdammten", der Mitte März in die deutschen Kinos kommt.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/hele...the-great-serie

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

26.01.2018 13:15
#693 "Grey's Anatomy"-Spin-Off erhält endlich Namen: "Station 19" Thread geschlossen

"Grey's Anatomy"-Spin-Off erhält endlich Namen: "Station 19"


26.01.2018, 09.21 Uhr - Bernd Krannich


ABC hat sich endlich auf einen Namen für das neueste "Grey's Anatomy"-Spin-Off festgelegt: "Station 19". Die Serie handelt von den Mitarbeitern der Feuerwache Station 19 in Seattle, zu denen sich auch der langjährige "Grey's"-Darsteller Jason George gesellt hat. Serienpremiere der zehnteiligen Auftaktstaffel ist am 22. März mit einer Doppelfolge.

Bei ABC hatte man längere Zeit Probleme mit der Namensfindung. Als ein Grund wurde angeführt, dass NBC mit "Chicago Fire" eine naheliegende Namensalternative bereits zuvor belegt hatte.

Ein ausführlicher Trailer zu "Station 19" soll am kommenden Donnerstag in einer Werbepause von "Grey's" gezeigt werden, wie ein kurzer Teaser-Trailer angekündigt hat.

Teaser-Trailer zu "Station 19"




Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/grey...amen-station-19

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

26.01.2018 13:27
#694 The CW bestellt Reboot zu "Charmed" sowie "Dead Inside" als Piloten Thread geschlossen

The CW bestellt Reboot zu "Charmed" sowie "Dead Inside" als Piloten


26.01.2018, 10.03 Uhr - Bernd Krannich


Im zweiten Anlauf hat The CW einem Reboot der Serie "Charmed - Zauberhafte Hexen" grünes Licht für die Produktion eines Serienpiloten gegeben. Die neue Serie soll einen bewusst feministischen Ton haben. Ebenfalls grünes Licht erhielt der Serienpilot "Dead Inside", in dem eine junge Polizistin mit dem Geist ihres verstorbenen, älteren Bruders - der im Polizeieinsatz ums Leben kam - Verbrechen löst. "Scrubs"-Schöpfer Bill Lawrence produziert diese Serie.

Charmed
Für den The-CW-Vorgängersender The WB war die Serie "Charmed" um drei magisch begabte Schwestern und ihren Kampf um Lieben und gegen böse Dämonen ein großer Erfolg. Die Serie von Erfolgsproduzent Aaron Spelling lief für acht Staffeln, die Hauptrollen als drei Hexen hatten Alyssa Milano, Holly Marie Combs sowie in den ersten drei Staffeln Shannen Doherty und ab der vierten Staffel Rose McGowan.

In der neuen Auflage sollen drei Schwestern in einer Universitätsstadt im Zentrum stehen, bei denen magische Kräfte erwachen. "Zwischen der Austreibung von Dämonen, dem Kampf gegen das Patriarchat und dem Einsatz für ihre Familie kommen diese Hexen nie zur Ruhe", wie Deadline The CW zitiert. Die Serie soll gleichzeitig "kämpferisch, lustig und feministisch" sein. Eine Beteiligung der Alt-Stars erscheint im Moment nicht in den Sternen zu stehen - zumindest Holly Marie Combs zeigte sich bei Twitter darüber empört, dass die Rechteinhaber den Stoff erneut vermarkten wollen, machte aber auch klar, dass sie keine Ressentiments gegenüber den Leuten habe, die für das Reboot arbeiten werden ("We wish them well").

Als Autorin des "Charmed"-Reboots war vor über einem Jahr Jennie Snyder Urman gewonnen worden, die Schöpferin der US-Version von "Jane the Virgin". Allerdings erwies sich, dass gerade diese Arbeit sie davon abhielt, sich eingehend ihrer Grundidee der Geschichte dreier Hexen im Jahr 1976 zu widmen. So wurde der Auftrag für das Reboot auf dieses Jahr umgeschrieben, wo Urman nur noch die Idee beisteuerte, die Jessica O'Toole und Amy Rardin ausarbeiteten. Als Executive Producer fungieren Ben Silverman und Brad Silberling - Silverman ist ein Spezialist für Serienimporte und brachte vor "Jane" etwa auch "The Office" zu NBC; Silberling arbeitet häufig als Regisseur und hat für The CW die Auftaktfolgen von "Reign", "No Tomorrow", "Der Denver-Clan" und eben "Jane the Virgin" inszeniert.

Dead Inside
Autorin Katie Lovejoy hat die Idee zu "Dead Inside" entwickelt. Darin steht eine Streifenpolizistin klar im Schatten ihres erfolgreichen älteren Bruders, der es bereits zum Detective gebracht hat und dem eine große Karriere bevorgestanden hätte - wenn er nicht im Dienst bei einer Explosion uns Leben gekommen wäre. Da er noch unerledigte Dinge auf Erden hat, wird er zum Geist, den nur die Schwester sehen kann. Gemeinsam beginnen sie, nach den nicht ganz klaren offenen Anliegen zu suchen, die den Bruder auf Erden festhalten, und nebenbei Verbrechensopfern zu helfen - lebenden wie toten -, wobei sich nun die jüngere Schwester beweisen kann.

Die Prämisse erinnert zum Teil an das letztjährige "Frequency" (Vater und Tochter lösen Verbrechen über eine Zeitdifferenz, um den Tod des Vaters zu verhindern) sowie an "iZombie" (junge Frau löst Verbrechen mithilfe der Erinnerung von Verstorbenen).

Bill Lawrence produziert das Projekt mit seiner Firma Doozer unter dem Dach von Warner Bros. TV.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/the-...ide-als-piloten

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

27.01.2018 05:18
#695 „Lost“: Neue Serie „Manifest“ könnte zum Nachfolger werden Thread geschlossen

„Lost“: Neue Serie „Manifest“ könnte zum Nachfolger werden


Mittwoch, 24. Januar 2018


Nach sechs Staffeln wurde die Mysteryserie „Lost“ 2010 abgesetzt. Jetzt wird es eine Neuauflage geben! Naja, zumindest fast…

Von 2004 bis 2010 begeisterte „Lost“ Millionen Fernsehzuschauer. Das Serienfinale ließ jedoch einen Großteil des Publikums verwirrt zurück. Könnte es jetzt eine Auflösung geben? Nein, leider nicht. Das neue Projekt von TV-Produzent Jeff Rake ist zwar keine direkte Neuauflage der beliebten Mysteryserie, aber kommt der Beschreibung nach zu urteilen doch ziemlich nah an die Handlung von „Lost“ heran.

„Manifest“: Darum geht es
Lest selbst, wie Produzent Jeff Rake die neue Serie „Manifest“ erklärt: „Ein Flugzeug verschwindet vom Radar und taucht Jahre später wieder auf, nachdem es als unaufspürbar und auf See verschollen galt. Für die Menschen im Flugzeug ist keine Zeit vergangen, aber für ihre Liebsten zu Hause sind Jahre verstrichen. In der [potentiellen] Serie geht es sowohl um die Privatleben als auch um das größere Mysterium und die Bestimmung, die ihr Schicksal ist“.

Verschwundenes Flugzeug, mysteriöse Begebenheiten… Kommt einem irgendwie bekannt vor, oder? Neben Jeff Rake und Jack Rake gehört auch Robert Zemeckis zu den Produzenten der Serie. Der führte unter anderem bei Filmen wie „Cast away“ Regie und ist damit prädestiniert für eine Serie über verschollene Flugzeuge. Viel mehr ist über „Manifest“ allerdings noch nicht bekannt.


Quelle http://www.tvmovie.de/news/lost-neue-ser...er-werden-97961

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

28.01.2018 06:39
#696 "Magnum" und "Cagney & Lacey" als neue Piloten bei CBS Thread geschlossen

"Magnum" und "Cagney & Lacey" als neue Piloten bei CBS


27.01.2018, 14.25 Uhr - Ralf Döbele


CBS setzt auch in der aktuellen Entwicklungs-Saison auf in mehrerlei Hinsicht Bewährtes. Das US-Network hat die Produktion von Piloten zu zwei Reboots bekannter Kultklassiker in Auftrag gegeben: "Magnum" und "Cagney & Lacey". Daneben hat auch das Cop-Drama "Chiefs" von "CSI"-Produzentin Carol Mendelsohn eine Pilot-Bestellung erhalten.

Die Neuauflage von "Magnum" wird von Peter Lenkov produziert, der für CBS bereits "Hawaii Five-0" und "MacGyver" verantwortet. Im Zentrum steht erneut Thomas Magnum, im Original gespielt von Tom Selleck. Der Ex-Navy SEAL kehrt aus dem Krieg - hier dem in Afghanistan - zurück und wendet seine militärischen Fähigkeiten bei seinem neuen Job als Privatdetektiv an. Unterstützung erhält er dabei von zwei weiteren Veteranen: Theodore "TC" Calvin" und Orville "Rick" Wright. Ebenfalls Magnum zur Seite steht die in Ungnade gefallene britische Agentin Juliet Higgins.

"Magnum, P.I." (Originaltitel) wurde von den legendären Produzenten Donald P. Bellisario und Glen A. Larson erfunden und gilt als eine der größten Kultserien der 80er Jahre. Von 1980 bis 1988 wurden 162 Episoden in acht Staffeln bei CBS ausgestrahlt.

Auch "Cagney & Lacey" war bei CBS zu Hause und brachte es von 1982 bis 1988 auf sieben Staffeln mit 125 Episoden. Das bahnbrechende Krimidrama stellte erstmals zwei Ermittlerinnen ins Zentrum, Hauptrollen, für die Tyne Daly und Sharon Gless mehrfach mit Emmys ausgezeichnet wurden. Die Neuauflage wird sich wieder um zwei Detectives und Freundinnen drehen, die aber dieses Mal die Straßen von Los Angeles, nicht von New York, sicherer machen sollen. Entwickelt wird das Reboot von Bridget Carpenter ("Friday Night Lights").

"Chiefs" wurde von Produzentin Carol Mendelsohn und Autor David Hudgins ("Parenthood") entwickelt und handelt von drei ambitionierten und erfolgreichen Frauen, die jeweils ein Polizeirevier in Los Angeles County leiten. Sie gründen eine gemeinsame Task Force, um einen gefährlichen Serienkiller dingfest zu machen. Hudgins und Mendelsohn zeichneten bereits gemeinsam für das Drama "Game of Silence" mit David Lyons verantwortlich, das 2016 bei NBC ausgestrahlt wurde, aber nur zehn Folgen lang überlebte.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/magn...piloten-bei-cbs

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

01.02.2018 14:43
#697 Katherine Heigl wird neue Hauptdarstellerin bei "Suits" Thread geschlossen

Katherine Heigl wird neue Hauptdarstellerin bei "Suits"


01.02.2018, 09.39 Uhr - Bernd Krannich


Weitere Veränderungen bei "Suits": Katherine Heigl wurde für die achte Staffel des leichten Anwaltsdramas verpflichtet. Gestern war vom Sender USA Network die Verlängerung des Formats für eine achte Staffel bestätigt worden. Gleichzeitig verkündete aber auch mit Patrick J. Adams der zweitwichtigste Hauptdarsteller ("Lead"), dass er die Serie mit dem Finale der siebten Staffel verlassen wird (TV Wunschliste berichtete). Ebenfalls aussteigen wird dann Meghan Markle, die im Rahmen ihrer Heirat mit dem britischen Prinzen Harry ihre Schauspielkarriere an den Nagel hängt (TV Wunschliste berichtete), um sich humanitären Zwecken zu widmen.

Im Zuge des Ausstiegs von Adams soll nun auch am Grundformat von "Suits" geschraubt werden. Bisher stand im Kern die Zusammenarbeit und - oftmals schwierige - Freundschaft von zwei Männern, nämlich Adams' Mike und dem von Gabriel Macht gespielten Harvey Specter. Mit der Verpflichtung von Heigl soll nun im Kern die Arbeit und Dynamik des männlich-weiblichen Teams stehen.

Heigl übernimmt mit der achten Staffel den neuen Part der Anwältin Samantha Wheeler, eine Partnerin in der Kanzlei Pearson Specter Litt. Die gewitzte Anwältin stellt den Status quo dort in Frage und wird laut Deadline entweder eines der besten Assets der Firma oder deren mächtigster Feind.

Nachdem sie bereits zum Cast der Teen-Serie "Roswell" (1999 bis 2002) gehört hatte, bedeutete die Hauptrolle als Isobel "Izzie" Stevens in "Grey's Anatomy" (ab 2004) den Durchbruch für Heigl, die dort auch einen Emmy gewann und parallel eine vielversprechende Film-Karriere startete. Interne Auseinandersetzungen bei "Grey's" sorgten dort schließlich für Heigls unrühmlichen Ausstieg, auch ihre Filmkarriere versandete zusehends. Nach einer Familienzeit hat sich Heigl in den letzten Jahren um eine Rückkehr ins Fernsehen bemüht, allerdings blieben ihre Formate "State of Affairs" und "Doubt" kurzlebig. Bei "Doubt" hatte sie übrigens auch mit Dulé Hill gemeinsam vor der Kamera gestanden - Hill ist in der siebten Staffel in einer wiederkehrenden Gastrolle zu "Suits" gekommen und wurde für die achte Staffel zur Hauptrolle befördert.

Hauptdarsteller neben Macht sind weiterhin Sarah Rafferty als Donna Paulsen und Rick Hoffman als Louis Litt.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/kath...lerin-bei-suits

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

01.02.2018 14:45
#698 NBC bestellt amerikanisches Gegenstück zu "Downton Abbey" Thread geschlossen

NBC bestellt amerikanisches Gegenstück zu "Downton Abbey"


01.02.2018, 10.20 Uhr - Bernd Krannich


Was lange währt, wird endlich gut. Wenn dieses alte Sprichwort wirklich stimmt, dann muss die neue Serie"The Gilded Age" geradezu außergewöhnlich werden. NBC hat die Serie nun eine direct-to-series Bestellung über zehn Folgen gegeben. Die sollen laut Deadline 2019 beim US-Sender ausgestrahlt werden soll.

Hinter dem Format steht niemand Geringeres als Julian Fellowes, Schöpfer und Mastermind der prestigeträchtigen britischen Serie "Downton Abbey", wo er auch alle 52 Drehbücher geschrieben hat. Als der US-Konzern NBCUniversal das dazugehörige britische Produktionsstudio Carnival einverleibte, nahm die Idee Gestalt an, dass Fellowes ein amerikanisches Gegenstück zu "Downton" für NBC schaffen könnte - das war 2012. Eigentlich sollte es nach dem Ende von "Downton" im Jahr 2015 dann richtig los gehen mit der Entwicklung von "The Gilded Age", wieder als Mammutwerk von Fellowes. Aber andere Projekte schoben sich dazwischen, etwa ein Drehbuch für einen Anschlussfilm von "Downton Abbey" und die Miniserie "Doctor Thorne".

Wie das britische Vorbild blickt "The Guilded Age" in eine Zeit sozialer Umbrüche, genauer gesagt in das New York City der 1880er. Der Serientitel ist ein durchaus gebräuchlicher Begriff zur Beschreibung der damaligen Zeit, als sich zum alten, häufig aus Großbritannien stammenden "Geldadel" der amerikanischen Ostküste auch "neureiche" Unternehmer gesellten. Es war auch eine Zeit, in der es üblich war, Verzierungen in den Häusern der Wohlhabenden nicht mehr aus Gold herzustellen, sondern nur noch mit Gold zu überziehen - englisch gilded.

Im Zentrum von "The Gilded Age" steht die Figur Marian Brook, der Spross einer alteingesessenen, konservativen Familie. Sie kommt mit einer Nachbarsfamilie in Kontakt, der der skrupellose Eisenbahn-Tycoon George Russell vorsteht. Dessen Sohn ist der schnittige und zugängliche Larry, daneben gehört die ehrgeizige Ehefrau Bertha zur Familie. Die Tatsache, dass die Russells eben erst "kürzlich" zu ihrem Reichtum gekommen sind, bildet eine Barriere für den Einstieg in die höhere Gesellschaft, in der Familientradition groß geschrieben wird. "Marian stößt in eine neue Welt vor, die sich direkt vor ihrer Haustür befindet."

Hergestellt werden wird "The Gilded Age" von Universal Television, Fellowes fungiert zusammen mit Gareth Neame als Executive Producer - Letzterer war ebenfalls Produzent bei "Downton".


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/nbc-...u-downton-abbey

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

01.02.2018 15:06
#699 Shalita Grant verlässt "Navy CIS: New Orleans" Thread geschlossen

Shalita Grant verlässt "Navy CIS: New Orleans"


01.02.2018, 11.26 Uhr - Ralf Döbele


Dwayne Pride und sein Team werden fortan ohne ihre Kollegin Sonja Percy auskommen müssen. Shalita Grant, die seit der zweiten Staffel zum Hauptcast von "Navy CIS: New Orleans" gehört, wird die Serie laut Variety noch während der vierten Staffel verlassen. Demnach handle es sich um eine in gemeinsamem Einverständnis getroffene Entscheidung von Schauspielerin und den Produzenten des Action-Dramas, das vor Ort in der Südstaaten-Metropole gedreht wird.

Shalita Grant tauchte als NCIS-Agentin Sonja Percy erstmals am Ende der ersten Staffel bei dem Spin-Off auf. Zu Beginn von Staffel 2 wurde sie schließlich in den Hauptcast befördert. Außerdem spielte Grant 2016 die Figur auch in einer Folge der Mutterserie "Navy CIS". Als Sonja Percy ist sie nun zum letzten Mal in der 17. Episode der aktuellen Staffel zu sehen, die voraussichtlich am 3. April in den USA ausgestrahlt wird.

"Navy CIS: New Orleans" hatte sich auch bereits vor dem Start der dritten Staffel von einer Hauptdarstellerin verabschiedet. Damals verließ Zoe McLellan die Serie, die in den ersten beiden Jahren Meredith Brody verkörpert hatte. Grund für den Ausstieg waren damals "kreative Differenzen" zwischen der Schauspielerin und den Produzenten. An McLellans Stelle trat Vanessa Ferlito, die seitdem als FBI-Agentin Tammy Gregorio das Team verstärkt.


Quelle https://www.wunschliste.de/tvnews/m/shal...cis-new-orleans

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 32.920

01.03.2018 05:59
#700 Wayward Pines, Heather Locklear, Marvel's the Punisher, Bill Cosby Thread geschlossen

Wayward Pines, Heather Locklear, Marvel's the Punisher, Bill Cosby
Kurzmeldungen des Tages


Daniela S. - myFanbase
27.02.2018 20:00



Der US-Sender FOX hat sich dazu entschieden, der Serie "Wayward Pines" keine dritte Staffel zu genehmigen. Eine Stellungnahme über die Gründe gibt es nicht.

Schauspielerin Heather Locklear ("Melrose Place") wurde in ihrem Haus in Thousand Oaks am Wochenende von der Polizei festgenommen. Nachdem sie bei einem Streit mit ihrem Freund handgreiflich wurde, habe ihr Bruder die Polizei gerufen. Auch dieser gegenüber zeigte sich Locklear nicht kooperativ und wurde festgenommen.

Für die zweite Staffel von "Marvel's The Punisher" hat man sich nun Floriana Lima ("Supergirl") als Hauptdarstellerin gesichert. Lima wird die Psychologin Krista Dumont verkörpern. Krista gilt als zielstrebig und mitfühlend, wenn sie mit Veteranen arbeitet.

Bill Cosby trauert um seine Tochter Ensa. Ensa starb am Freitag, 23. Februar 2018, im Alter von 44 Jahren an ihrem Nierenleiden. Für Cosby ist es bereits der zweite tragische Verlust eines Kindes. Bereits 1997 verlor er seinen Sohn, der in Los Angeles ermordet wurde.


Quelle TVLine, Us Weekly

Seiten 0 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Allgemeine Vampir - Mystery News hinter dein Kulissen
Erstellt im Forum Allgemeine Vampir - Mystery News hinter dein Kulissen von Carina
350 02.12.2017 17:01
von Carina • Zugriffe: 10345
Casting News - " Sturm der Liebe " , " Rote Rosen " & " Verbotene Liebe "
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft,... von Carina
297 05.04.2018 13:48
von Carina • Zugriffe: 34446
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen