Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 590 Antworten
und wurde 20.887 mal aufgerufen
  
  Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundschaft, Verbotene Liebe neu in diesem Theard
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 24
Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

08.08.2014 20:20
#401 Erstes Promo Poster der neuen " Starz " Serie " The Missing " Zitat · antworten

Erstes Promo Poster der neuen " Starz " Serie " The Missing "





Quelle spoilertv.com/2014/08/the-missing-promotional-key-art





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

11.08.2014 18:37
#402 Promo Banner neuer TV Serien Drama`s des US Senders " CBS " Zitat · antworten





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

20.08.2014 16:50
#403 RE: Promo Banner neuer TV Serien Drama`s des US Senders " CBS " Zitat · antworten

Neues Promo Poster von " The Flash " des US TV Senders " The CW "









Quelle spoilertv.com/2014/08/the-flash-new-promotional-poster.html





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

27.08.2014 16:44
#404 Endlich! TV-Revival von "Full House" in Planung Zitat · antworten

Tanner-Familie vor Rückkehr
Endlich! TV-Revival von "Full House" in Planung


Mittwoch, 27. August 2014 | 13:16 Uhr


Die Gerüchte um ein Comeback der früheren TV-Serie Full House gibt es bereits seit Jahren. Jetzt wird es aber tatsächlich so weit sein. Doch was steckt wirklich hinter den Plänen?

Die letzte Folge von Full House" lief im Jahr 1995 über den Bildschirm, doch der damalige Cast hat sich seitdem nicht aus den Augen verloren. Vor allem in diesem Jahr gab es bereits so manch eine Reunion, sei es bei Dancing with the Stars, wo ihre Kollegen Candace Cameron Bure (38) unterstützten, bei der Hochzeit von Dave Coulier (54) oder dem Werbespot für einen Joghurt-Hersteller, immer wieder treffen einzelne Darsteller aufeinander. Doch bald soll es sogar ein Revival im größeren Kreis geben. Denn die beliebte Sitcom "Full House" soll endlich auf den TV-Bildschirm zurückkehren. Nicht nur Warner Bros. TV ist daran interessiert, vor allem John Stamos (51), der die Figur von Onkel Jesse verkörperte, ist Antreiber des Projekts. Er soll sogar dafür sorgen, dass der alte Cast wieder zusammenkommt, wie die Onlineseite TV Guide berichtet. Bereits im vergangenen Winter erzählte der Schauspieler in der Talk-Show "Watch What Happens: Live", dass es Überlegungen und Pläne gibt, die Serie wieder aufleben zu lassen. Sogar Produzent Bob Boyett und Erfinder Jeff Franklin stehen hinter der Idee. Franklin soll sogar schon an der neuen Show schreiben.


Auch ein Großteil der früheren Stars hat Interesse bekundet, zurückzukehren.Offenbar sollen Candace Cameron Bure, Andrea Barber (38) und Jodie Sweetin (32) bereits verpflichtet worden sein und auch Bob Saget (58) und Dave Coulier scheinen mitzumachen. Ob auch die Olsen-Twins Mary-Kate (28) und Ashley (28) mit von der Partie sein werden, ist nicht bekannt.

"Full House" lief zwischen 1987 und 1995 im US-Fernsehen und ab 1992 in Deutschland. Insgesamt acht Staffeln und 192 Folgen wurden ausgestrahlt


Quelle http://www.promiflash.de/endlich-tv-revi...g-14082728.html





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

05.09.2014 04:09
#405 Joan Rivers ist mit 01 Jahren gestorben Zitat · antworten

Joan Rivers ist mit 01 Jahren gestorben


Bericht in englisch http://abcnews.go.com/Entertainment/joan...ory?id=25160389






Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

05.09.2014 15:06
#406 US-Update vom 05. September-Kopflos-Skandal bei Fox, Netflix beendet Horrorserie Zitat · antworten

US-Update vom 05. September
Kopflos-Skandal bei Fox, Netflix beendet Horrorserie


Mit einer unglücklichen Werbekampagne für "Sleepy Hollow" hat Fox auf sich aufmerksam gemacht. Netflix setzt derweil seiner Serie "Hemlock Grove" ein baldiges Ende. Außerdem: Trauer um Show-Legende Joan Rivers...


Eigentlich sollte es eine harmlose und auf die Serie zugeschnittene humoristische Werbekampagne werden, dann machte jedoch das Timing einen Strich durch die Rechnung der zuständigen PR-Agentur ThinkJam und des Senders Fox. Die Rede ist von „Sleepy Hollow“, der Serie zum Film, die gerne mit dem Slogan „Heads Will Roll“ Hand in Hand geht. Die erste Staffel der Serie über den sein Unwesen treibenden, kopflosen Reiter wird am 16. September im DVD-Regal zu finden sein. Anlässlich dessen wurde der #HeadlessDay ausgerufen, der mit mehreren Motiven und Slogans beworben werden sollte. „Does this axe make my head look small?“ heißt eine Frage der Kampagne in Form von Glückwunschkarten und zeigt den Kopflosen mit Axt in seiner Hand. Allerdings startete die Kampagne „Kopflostag“ kurz nachdem der Fall über die angebliche Enthauptung des US-Journalisten Steven Sotloff durch IS-Extremisten bekannt wurde. „Wir entschuldigen uns für das unglückliche Timing unserer „Sleepy Hollow Headless Day“-Ankündigung. Die tragische Nachricht von Steven Sotloffs Tod wurde zu dem Zeitpunkt bekannt, als die Email bereits versendet wurde. Unser tiefstes Beileid gilt ihm und seiner Familie“. Nicht nur die zuständige Agentur, auch Sender Fox reagierte auf den ungünstig gewählten Zeitpunkt zum Start der Kampagne.


Keine Rückkehr wird es für „Gang Related“ bei Fox geben. Die Sommer-Serie über das Gangmitglied Ryan Lopez, das sich beim LAPD eingeschleust hat und dort Karriere macht, wird aufgrund des zwar konstanten, aber mäßigen Zuschauerinteresses nach nur 13 Folgen nicht weiter erzählt werden. Nicht nach einer, aber nach drei Staffeln werden auch bei der Netflix-Serie „Hemlock Grove“ die Lampen ausgemacht. Die Ansage zum Ende der Horrorserie von Eli Roth kommt zeitgleich mit der Bestellung der dritten Staffel, die aus zehn Folgen bestehen wird und nächstes Jahr ausgestrahlt werden soll. Ebenfalls kein Interesse an der Fortführung eines Formats hat man unterdessen bei Syfy: bei der halbstündigen Talkshow „Wil Wheaton Project“, mit und von Wil Wheaton, wird nach 12 Episoden der Rotstift angesetzt. Gewidmet hatte sich die Show des „The Big Bang Theory“-Ensemblemitglieds größtenteils seiner Vorliebe für Scienc-Fiction-Filme, und News bezüglich Video- und Computerspielen. Aufbereitet wurde dies für ein Nischenpublikum, das jedoch aus Sicht des Senders wohl zu nischig, bzw. zu klein war, um an dem Projekt festhalten zu wollen.


Einem anderen, sehr prestigeträchtigen Projekt wendet man sich jedoch beim auf Science-Fiction fokussierten Sender zu: der Romanklassiker „Childhood's End“ („Die letzte Generation“) von Arthur C. Clarke aus dem Jahr 1953 soll bei Syfy zu einer Mini-Serie verarbeitet werden. In der Adaption sollen sechs Folgen entstehen, die das Problem der Kinderlosigkeit und damit das Aussterben der Menschheit thematisieren. Zu diesem Umstand kommt es durch eine Invasion von zunächst unsichtbaren Außerirdischen, den „Overlords“. In den Umsetzungsprozess involviert sind unter anderem Nick Hurran und Matthew Graham (beide „Doctor Who“). Im Entwicklungsprozess für eine neue Mini-Serie befindet sich auch NBC. Dort nimmt man sich aber eines anderen Themas an und zwar eines Biblischens. In den Blick genommen werden dort die Zehn Gebote, die in zehn einstündigen Episoden verarbeitet werden sollen. Auch hierbei schielt man auf ein bereits vorhandenes Vorbild: „The Decalogue“, ein Fernsehdrama in zehn Teilen des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieślowski, steht Pate für das fast gleichnamige Projekt „Decalogue“.


Bei Fox widmet man sich nach dem Aus von „Gang Related“ neuen Projekten, die sich bereits in der Entwicklung befinden. Bestellt hat der Sender einen Piloten, der eine Adaption der ABC-Serie „The Greatest Amercian Hero“ aus den 80er Jahren vorsieht. Drehen wird sich die Neuauflage um den Lehrer Isaac, der durch das Tragen eines Superhelden-Kostüms besondere Kräfte erhält. Allerdings hat dieser noch Schwierigkeiten, das neue Gewand unter seine Kontrolle zu bringen. Spannend dürfte auch das Projekt über den Sänger der Band „Weezer“ aus Los Angeles werden. Hinter dem Projekt „DeTour“ steht nicht nur der Frontman Rivers Cuomo selbst, sondern auch der Ideengeber der USA-Network-Serie „Psych“, Steve Franks. Ein Drehbuch wurde zudem auch noch für eine Adaption der australischen Mini-Serie „Jack Irish“ geordert, die wiederum auf den Büchern des Südafrikaners Peter Temple basieren. Das Original dreht sich dabei um Jack Irish, der frühere Anwalt, der nach der Ermordung seiner Ehefrau zum Privatdetektiv und Geldeintreiber wird und versucht, sein Leben zu sortieren.


Nicht mehr ganz so oft sieht man dieser Tage Comedy-Serien und Formate aus dem humoristischen Fach, die live vor Publikum produziert werden. Bei NBC ist gar die Late-Night-Sketch-Show „Saturday Night Live“ die einzige, die in dieser Tradition steht, vor allem nachdem Tina Feys „30 Rock“ in den Hafen des Ruhestands eingelaufen ist. Nun will man bei NBC wieder auf diese Produktionsform setzen und hat anlässlich dessen einen Piloten von Christopher Moynihan und Sean Hayes („Will & Grace“) bestellt, die jede Woche live und inklusive Live-Werbung ausgestrahlt werden soll. Das Projekt hört auf den Namen „Hospatility“ und fokussiert die Gastfreundschaft in einem Hotel in Manhattan. Ebenfalls ins Portfolio von NBC hat es auch der Pilot „The One That Got Away“ geschafft, der vom Produzenten von „The Crazy Ones“ und „1600 Penn“, Jason Winer, stammt. Und auch da versucht NBC an alte Zeiten anzuknüpfen: entstehen soll eine Comedy-Serie im Stile des NBC-Klassikers „Friends“. Sogar auf sprachlicher Ebene ist bereits eine Analogie erkennbar: die einzelnen Episodentitel der Serie über den Freundeskreis in New York begannen stets mit „The One...“.


Erst kürzlich konnte Julianna Margulies den Emmy für die beste schauspielerische Leistung in einer Drama-Serie mit nach Hause nehmen. Nun wurde kommuniziert, dass das Ehepaar Robert und Michelle King, die Serienschöpfer hinter der Serie „The Good Wife“, einen Dreijahresvertrag mit CBS aushandeln konnten. Teil des Vertrags ist dabei auch ein andauerndes Engagment als ausführende Produzenten und Showrunner bei der Anwaltsserie, von der bereits 112 Folgen ausgestrahlt wurden. Ebenfalls gab es eine Bestellung für einen Comedy-Piloten mit Horrorelementen namens „Brain Dead“, das die Kings als einen Mix aus „The West Wing“ und „The Strain“ beschreiben. Weniger zum Fürchten, sondern heldenhaft könnte es demnächst bei einem noch auszuwählenden Network und vielleicht sogar auf CBS zugehen. Warner Bros. Television arbeitet mit Greg Berlanti („Dawsons Creek“) und Ali Adler an einer Umsetzung einer Superheldin aus dem DC-Universum. „Supergirl“ könnte damit „Arrow“ und „The Flash“ auf dem kleinen Bildschirm Gesellschaft leisten.


Mit großem Getöse verpflichtete CNN vor mehr als drei Jahren den britischen Journalisten Piers Morgan als Nachfolger von Talkshow-Legende Larry King. Zu Jahresbeginn wurde allerdings das Aus bekannt - nach nur wenig mehr als drei Jahren beendete CNN die Sendung "Piers Morgan Live", die ursprünglich noch als "Piers Morgan Tonight" gestartet war. Die letzte Ausgabe lief bereits Ende März. Inzwischen ist auch klar, dass Senderchef Jeff Zucker den Journalisten nicht an Bord halten kann. In dieser Woche erklärte Morgan via Twitter, einen ihm angebotenen Zwei-Jahres-Vertrag abgelehnt zu haben. Zuvor waren ihm 40 große Interview-Specials angeboten worden. Doch das war Morgan offenbar zu wenig. Nun will er sich eine neue Beschäftigung suchen.


Michael Bloomberg, der bis Ende vergangenen Jahres Bürgermeister von New York war, hat in seiner vor mehr als 30 Jahren gegründeten Finanznachrichtenagentur wieder das Zepter übernommen. "Je mehr Zeit ich damit verbrachte, mich wieder einzugewöhnen, desto aufregender und interessanter fand ich es", sagte Bloomberg, mit dessen Comeback der Abschied des CEO Daniel Doctoroff einherging. "Ichh bin erneut sehr in den Betrieb involviert gewesen. Das führte dazu, dass Dan vor kurzem zu mir kam und sagte, er denke, es wäre das Beste für ihn, die Führung des Unternehmens wieder an mich zu übergeben", gab Bloomberg zu Protokoll, doch Doctoroff ließ zwischen den Zeilen durchblicken, dass sein Abschied auch mit Bloombergs zunehmender Präsenz im Unternehmen zusammenhängt: "Es war und ist Mikes Firma, und da er sein erneuertes Interesse und seine Energie dort hineinsteckt, ist es nur sinnvoll, dass er das Ruder wieder übernimmt."


Diese Frau wird dem Fernsehen fehlen: „Who are you wearing?“ - nicht nur einmal verließ diese Frage den Mund von Joan Rivers. Ganz im Gegenteil, man muss ihr das Copyright für diese Frage am Roten Teppich zugestehen. Als Co-Star neben ihrer Tochter in der Reality-Sendung „Joan & Melissa: Joan Knows Best“ bei WE tv und Host der wöchentlichen Online-Talk-Show „In Bed With Joan“ war die 81-jährige Joan Rivers erst kürzlich regelmäßig online oder im TV zu sehen. Ebenfalls kommentierte sie aktuell neben anderen Hosts die Garderobe der Stars und Sternchen in der Talk-Show „Fashion Police“ auf E!. Allerdings musste sich die Grand Dame des Showbusiness mit bissigem Humor erst kürzlich einer ambulanten Operation an ihren Stimmbändern unterziehen, bei der jedoch ihr Herz versagte und sie darauf ins Koma fiel. E! reagierte direkt auf die schockierende Nachricht, verzichtete auf die Produktion der anstehenden zwei Folgen und schickte zwei Specials „E! From Fashion Week“ ins Programm. Nun wurde jedoch bekannt, dass Joan Rivers nach einer Woche im künstlichen Koma im Alter von 81 Jahren am Donnerstag verstorben ist. Noch vor der Operation witzelte sie im Rahmen einer Promotion-Veranstaltung zu ihrem Buch „Diary Of A Mad Diva“ über ihr Alter und den Tod: „Ich könnte direkt hier umfallen, auf der Bühne. Und dann könntet ihr alle sagen: Ich war dabei!“


US-Quoten-Update
Am Montag endete bei ABC die zweite Staffel der Serie "Mistresses". Das Staffelfinale sahen 3,74 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 0,9/3 Prozent (Rating/Share) - alles in allem eher maue Werte, wie auch die ganze Staffel leicht unter dem Vorjahresniveau lag. Weit unter Vorjahresniveau liegt weiterhin "Under the Dome", das zur gleichen Zeit bei CBS läuft. In dieser Woche setzte es mit 6,29 Millionen Zuschauern und 1,2/4 Prozent in der Zielgruppe neue Allzeit-Tiefs. Zum Vergleich: Die erste Staffel hatte im Schnitt noch 11,2 Millionen Zuschauer und ein Zielgruppen-Rating von 2,7 erreicht. Einen überraschenden Aufschwung erlebte in dieser Woche hingegen "Reckless", das mit einem Zielgruppen-Rating von 0,9 rund 50 Prozent über den bisherigen Werten lag. Zum Erfolg wurde die Serie freilich auch damit nicht mehr. 4,36 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu.


Seine besten Zeiten lange hinter sich hat auch die Fox-Tanzshow "So you think you can dance". Das Staffelfinale sahen in dieser Woche 4,12 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 1,3/5 Prozent (Rating/Share). Das waren zwar solide Werte, im Verlauf der Staffel hatte es zwischenzeitlich aber schon deutlich schlechter ausgesehen. Im Schnitt kam die elfte Staffel auf 4,11 Millionen Zuschauer, 350.000 weniger als im Vorjahr. Vor drei Jahren sahen im Schnitt sogar noch über sechs Millionen Zuschauer zu. Vielleicht muss Fox irgendwann doch anerkennen, dass sich das Format nach elf Staffeln langsam dem Ende seines Lebenszyklus nähert.


Quelle http://www.dwdl.de/usupdate/47481/kopflo...et_horrorserie/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

07.09.2014 19:27
#407 " Revenge " Erstes Promo Poster zur vierten Staffel Zitat · antworten

" Revenge " Erstes Promo Poster zur vierten Staffel


Das Promo Poster gibt es im Link nebenan http://www.spoilertv.co.uk/images/cache/...1067_n_FULL.jpg





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

07.09.2014 19:45
#408 " Grey`s Anatomy " Promo Poster zur Staffel 11 Zitat · antworten

" Grey`s Anatomy " Promo Poster zur Staffel 11


Das Promo Poster zur Staffel 11 gibt es im Link nebenan https://twitter.com/EllenPompeo/status/5...3045120/photo/1





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

07.09.2014 19:52
#409 " Reign " Neues Promo Poster zur zweiten Staffel Zitat · antworten

Reign Staffel 2
" Reign " Neues Promo Poster zur zweiten Staffel


Das Promo Poster gibt es im Link nebenan http://www.spoilertv.co.uk/images/cache/...7100_o_FULL.jpg





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

09.09.2014 15:34
#410 "Bergretter" Martin Gruber verlässt die Serie Zitat · antworten

"Bergretter" Martin Gruber verlässt die Serie



Martin Gruber in "Die Bergretter"

Bild: ZDF/Thomas R. Schumann



Nach sechs Jahren verliert das ZDF seinen wichtigsten "Bergretter": Martin Gruber, der seit dem Start 2009 den Extremkletterer Andreas Marthaler verkörpert, wird die Serie nach der kommenden Staffel verlassen. Dies hat der Schauspieler der Bild am Sonntag bestätigt.

Inzwischen hat sich Gruber zu dem Ausstieg auch in einem Post auf seiner offiziellen Facebook-Seite geäußert: "Zusammen haben wir viele Gipfel erklommen, sind Bäche durchschwommen, haben Bären erschreckt und unsere Wunden geleckt. Wir sind dem Eiswind entgegen, waren dem Himmel so nah mit Helikopter und Teamgeist, das Ziel spürbar klar. Mit der Hoffnung als Begleiter, war der Ausgang meist heiter. Tausend Dank für´s Zuschauen - ich zieh jetzt weiter!"

Die neuen Folgen der "Bergretter" werden noch bis zum 25. September rund um den Dachstein gedreht. Die Ausstrahlung der sechsten Staffel beginnt dann am 6. November auf dem gewohnten ZDF-Sendeplatz am Donnerstagabend um 20.15 Uhr. Die vergangene Staffel war für das Zweite im März und April überaus erfolgreich: Durchschnittlich 5,26 Millionen Zuschauer schalteten ein, was einem Marktanteil von 16,7 Prozent entsprach.

"Bergretter"-Fans werden sich nun fragen, wer in die Fußstapfen von Martin Gruber treten wird. Ein Name sickerte noch nicht durch, doch glaubt man Bild am Sonntag, soll hinter den Kulissen der Nachfolger bereits gefunden sein.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/bergr...aesst-die-serie





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

09.09.2014 15:38
#411 "Vier Frauen und ein Todesfall": ORF dreht siebte Staffel Zitat · antworten

"Vier Frauen und ein Todesfall": ORF dreht siebte Staffel


Obwohl der ORF noch immer keinen Sendeplatz für die bereits im Frühjahr 2013 gedrehte sechste Staffel seiner komödiantischen Krimiserie "Vier Frauen und ein Todesfall" gefunden hat, dreht er bereits neue Folgen. Seit dem 1. September steht im Grenzgebiet zwischen Oberösterreich und Salzburg wieder das Damenquartett Adele Neuhauser, Miriam Stein, Brigitte Kren und Martina Poel vor der Kamera. Staffel 7 soll sechs Folgen umfassen, bei denen unter anderem wieder Wolfgang Murnberger ("Komm, süßer Tod", "Der Knochenmann") Regie führt.

Als Nebendarsteller sind auch Michael Ostrowski, Angelika Richter, Georges Kern, Charly Rabanser, Gerhard Greiner und Brigitte Jaufenthaler wieder dabei. Für die Drehbücher zeichnen erneut Uli Brée und Rupert Henning verantwortlich (nach Ideen-Vorlagen von Wolf Haas, dem Autor der Brenner-Romane, und Annemarie Mitterhofer).

Während Sabine (Poel) sich an ihre neuen Aufgaben als Bürgermeisterin von Dorf Ilm gewöhnen muss, sorgen in den neuen Folgen unter anderem ein spurlos verschwundener Postbeamter und eine internationale Verbrecherbande für Aufregung, die sich auf Elektrogeräte spezialisiert hat. Parallel versucht der Dorfpfarrer (Markus Linder) sein Problem mit den zwei von ihm schwangeren Frauen in den Griff zu bekommen: Wie wird sein Arbeitsgeber, die Kirche, reagieren, die in Person eines abgesandten Bischofs schließlich leibhaftig vor der Türe steht? Nicht minder gestresst sind die beiden Polizisten Herta (Angelika Richter) und Toni (Gerhard Greiner), die nicht wahrhaben wollen, dass ihr Posten geschlossen werden soll.

Privat müssen sich Mutter Julie (Neuhauser) und Tochter Pippa (Stein) zudem unter einem gemeinsamen Dach zusammenraufen. Das fällt umso schwerer, als Pippas Freund Lassacher (Andreas Kiendl) auch noch eingezogen ist. Der weckt in Julie zumindest die - eher unberechtigte - Hoffnung, bald Großmutter zu werden.

Gedreht werden soll noch bis Anfang November. Bleibt zu hoffen, dass bis dahin auch die bereits fertigen Folgen der sechsten Staffel endlich ihren Weg ins Programm von ORF Eins finden werden. Im deutschen Free-TV wurden zuletzt im vergangenen Herbst die Staffeln 3 bis 5 im Vorabendprogramm des Ersten ausgestrahlt.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/vier-...-siebte-staffel





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

11.09.2014 15:41
#412 US-Sender adaptieren türkische Serien Zitat · antworten

US-Sender adaptieren türkische Serien



Das türkische Original: "Suskunlar"

Bild: Show TV



Der Trend zu US-Adaptionen erfolgreicher Serien aus Übersee ist ungebrochen. So haben NBC und FOX nun zwei Piloten bestellt, deren Konzept usprünglich auf türkischen Serien basiert.

"Game of Silence" ist eine Adaption von "Suskunlar", das 2012 in der Türkei lief und im Anschluss mehrfach preisgekrönt wurde. Im Zentrum steht ein Anwalt, dessen Karriere vor dem Durchbruch steht. Als Freunde aus Kindertagen drohen, ein dunkles Geheimnis aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit ans Licht zu zerren, könnte er sein scheinbar perfektes Leben für immer verlieren. Die Adaption stammt von David Hudgins ("Friday Night Lights"), der gemeinsam mit der früheren "CSI"-Showrunnerin Carol Mendelsohn auch als Executive Producer fungiert.

Der neue FOX-Pilot "Runner" basiert auf der türkischen Serie "Son", die ebenfalls 2012 in der Türkei ausgestrahlt wurde. Der Psychothriller spielt in der durch und durch maskulinen Welt des Waffenhandels, wird allerdings durch den Blickwinkel einer Frau erzählt. Hauptfigur in der US-Version ist Lauren Marks, die herausfindet, dass ihr Ehemann nicht derjenige ist, der er zu sein schien. So beginnt Lauren eine Reise auf der Suche nach der Wahrheit und findet sich prompt in der Mitte eines amerikanisch-mexikanischen Konflikts über Waffen und Terrorismus wieder. Das Drehbuch zur US-Adaption stammt von Michael Cooney ("Identity"). Als Showrunner und Executive Producer fungiert allerdings Jon Cowan ("Suits").


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/us-se...erkische-serien





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

11.09.2014 15:46
#413 ]"Sleeping Beauty"-Erotikromane von Anne Rice sollen als Serie adaptiert werden Zitat · antworten

"Sleeping Beauty"-Erotikromane von Anne Rice sollen als Serie adaptiert werden



Coverausschnitt der deutschen Ausgabe "Dornröschens Erlösung"

Bild: Marterpfahl Verlag



Die "Dornröschen"-Trilogie von Bestseller-Autorin Anne Rice ("Interview mit einem Vampir") könnte demnächst den Bildschirm zum Knistern bringen. Die Produktionsfirma Televisa USA, die unter anderem auch für die Lifetime-Soap "Devious Maids" verantwortlich zeichnet, hat die Rechte an den Erotikromanen erworben, die Rice in den 1980er Jahren unter dem Namen A.N. Roquelaure erstmals veröffentlichte.

Die "Sleeping Beauty"-Reihe (Originaltitel) spielt in einer mittelalterlichen Fantasiewelt. Im Zentrum steht eine junge Prinzessin, die, genau wie Dornröschen, aus einem langen Schlaf wieder zum Leben erweckt wird. Allerdings geschieht dies auf sehr viel provokantere Weise als im Märchen. Die Buchreihe ist in den USA vor allem aufgrund der ausgiebigen, von Sadomasochismus geprägten Sexszenen berüchtigt.

Für den Bildschirm entwickelt wird "Sleeping Beauty" nun von Rachel Winter, der Produzentin des oscargekürten Dramas "Dallas Buyers Club". Als Produzenten sind außerdem Charlie Corwin, der Geschäftsführer von Endemol Nordamerika, und die frühere Literaturagentin Jessica Matthews an dem Projekt beteiligt.

Angesichts des weltweiten Erfolgs von "Fifty Shades of Grey" überrascht es kaum, dass die "Dornröschen"-Romane nach all dieser Zeit doch noch verfilmt werden könnten. In Deutschland sind die Romane im Übrigen erst seit 2011 wieder erhältlich, nachdem zuvor die ersten beiden Bände indiziert worden waren. Zuletzt ließ Anne Rice durchblicken, dass sie womöglich an der Entwicklung eines vierten Buchs der Reihe arbeitet.


Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/sleep...daptiert-werden





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

11.09.2014 18:58
#414 " Castle " Staffel 7 Final Promo Poster Zitat · antworten

" Castle " Staffel 7 Final Promo Poster





Quelle http://1.bp.blogspot.com/-o_7e7DtR7cg/VB...al%2BPoster.jpg





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

17.09.2014 16:29
#415 Neues Promo Poster des US TV Senders " ABC " Zitat · antworten

Neues Promo Poster des US TV Senders " ABC "





Quelle http://www.spoilertv.co.uk/images/cache/...s/tgit_FULL.jpg





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

19.09.2014 14:42
#416 "Niño Santo": A&E adaptiert mexikanisches übersinnliches Medizindrama Zitat · antworten

"Niño Santo": A&E adaptiert mexikanisches übersinnliches Medizindrama







Der US-Kabelsender A&E arbeitet noch auf Hochtouren an seiner Adaption der französischen Mysteryserie "The Returned", da steht schon die nächste Bearbeitung einer ausländischen Erfolgsserie an: Die mexikanische übersinnliche Medizindrama-Serie "Niño Santo" soll in englischer Sprache neu gedreht werden, wie Deadline Hollywood berichtet. Die mexikanischen Schauspieler Gael García Bernal ("Babel") und Diego Luna ("Milk") sollen wie beim Original als Produzenten fungieren, außerdem ist Steven Spielbergs Produktionsstudio Amblin TV mit an Bord.

A&E hat bereits mehrere Folgen-Drehbücher bestellt, was ein beschleunigtes Voranschreiten des Projekts bedeutet. Die Serie dreht sich um eine Gruppe junger Ärzte, die in einem abgelegenen Dorf eine Impfaktion durchführen wollen und dabei auf einen ungewöhnlichen Kult stoßen, der von einem geheimnisvollen Heiler angeführt wird. Während die Mediziner dessen "Wunder" beobachten, sehen sie sich gezwungen, ihr Bild über das wissenschaftlich Mögliche mit der Möglichkeit abzuwägen, dass auch religiöser Glaube heilen könnte.

Mauricio Katz und Pedro Peirano, die zusammen mit Pablo Cruz die Originalserie entwickelt haben, werden die Drehbücher der US-Adaption verfassen. Gemeinsam mit Pablo Cru, Luna und García Bernal sowie Darryl Frank und Justin Falvey von Amblin TV dienen sie auch als ausführende Produzenten. Die Showrunner-Position wird Jeff Pinkner ("Fringe - Grenzfälle des FBI") übernehmen.

"Was dieses Projekt von anderen Formatadaptionen abhebt, ist, dass wir das Original-Kreativteam dabei haben, um den Prozess zu leiten, der sicherstellen wird, dass ihre ursprüngliche Vision für das amerikanische Publikum erhalten bleibt", erklärte A&E-Geschäftsführer David McKillop.

García Bernal wird bald selbst in seiner ersten Serienhauptrolle zu sehen sein. Für die Amazon Studios dreht er zurzeit die erste Staffel der Comedyserie "Mozart in the Jungle" aus der Welt der klassischen Musik. Der Pilot hierzu war als einer der Sieger aus der zweiten Amazon Pilot Season hervorgegangen, bei der auch die Kunden über die gezeigten Pilotfolgen abstimmen konnten.





Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/m/nino-...es-medizindrama





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

23.09.2014 14:24
#417 «Huck»: Dreharbeiten für neue ARD-Serie haben begonnen Zitat · antworten

«Huck»: Dreharbeiten für neue ARD-Serie haben begonnen


Im Mittelpunkt der kommenden Vorabend-Krimiserie steht nicht etwa ein Polizist, sondern ein ruppiger Privatdetektiv.



Weiteres zur Serie
Die Vorabendserie wird von der Polyphon Südwest (Beatrice Kramm) in Zusammenarbeit mit Maran Film (Sabine Tettenborn) im Auftrag der ARD Werbung und des SWR produziert. Die Drehbücher stammen von Headautor Helmut Schweiker und den Autoren Andy Cremer, Michael Glasauer und Christoph Willumeit. Thomas Freundner und Patrick Winczewski inszenieren jeweils vier Folgen. Executive Producer ist Martina Zöllner, die Redaktion liegt bei Kerstin Freels und Thomas Martin.



Das Erste schickt künftig nicht nur «Rentnercops» auf Streite (mehr dazu), sondern auch einen Privatdetektiv mit übersteigertem Selbstbewusstsein: Die Hauptrolle in der neuen Vorabendserie «Huck» übernimmt Patrick von Blume und ist ein ungebundener, ruppiger, in einem heruntergekommenen Büro arbeitender Schnüffler der alten Schule. Wie die Vorbilder der allein auf ihren Nachnamen hörenden Titelfigur steckt auch in diesem neuen ARD-Ermittler ein verkappter Romantiker, der Fälle auch gerne aus reinem Mitgefühl übernimmt.

Laut Angaben der öffentlich-rechtlichen Anstalt finden in Stuttgart und Umgebung derzeit die Dreharbeiten zur Folge „Wutbürger“ statt, demnächst werden sieben weitere Episoden gefilmt. Neben von Blume, der in «Huck» eine Abneigung gegenüber dem Schwäbischen zu Tage legt, ist auch Aykut Kayacik fester Bestandteil der Serie. Er spielt Hucks besten Kumpel Cem Gökhan, einen abenteuerlustigen Ladenbetreiber und Familienvater, der seinen Freund eifrig bei seinen Ermittlungen unterstützt.

In wiederkehrenden Nebenrollen treten zudem Emanuel Fitz als Hucks Neffe und Mitbewohner Caspar sowie Valerie Koch als die in Huck verknallte Rechtsanwältin Katja Reimann vor die Kamera. Die Dreharbeiten zur ersten Serienstaffel enden voraussichtlich am 13. Dezember dieses Jahres.


Quelle http://www.quotenmeter.de/n/73291/huck-d...-haben-begonnen





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

27.09.2014 06:55
#418 Neues " Once Upon a Time – Es war einmal " Promo Poster Zitat · antworten

Neues " Once Upon a Time – Es war einmal " Promo Poster





Quelle https://www.facebook.com/OnceABC/photos/...?type=1&theater





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

28.09.2014 00:33
#419  " Once Upon a Time – Es war einmal " Zwei neue Winter Promo Poster zum Start der neuen Staffel bei " ABC " Zitat · antworten

" Once Upon a Time – Es war einmal " Zwei neue Winter Promo Poster zum Start der neuen Staffel bei " ABC "









Quelle https://www.facebook.com/OUATWonderland/...?type=1&theater





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

01.10.2014 13:49
#420 UK-Update vom 1. Oktober - ]"Downton" lässt spürbar nach, ITV dominiert Twitter Zitat · antworten

UK-Update vom 1. Oktober
"Downton" lässt spürbar nach, ITV dominiert Twitter



"Downton Abbey" bewegt sich sehr deutlich unter dem Vorjahresniveau und hat bei der zweiten neuen Folge sogar noch Zuschauer verloren. ITV führt die Twitter-Charts an, während Jeremy Paxman sein Comeback fern der BBC feiert. Unser Blick nach UK ...


Der sonst weitestgehend als Komiker bekannte Harry Hill gibt in Kürze sein Schauspiel-Debüt. Wenn BBC One die Kinderbuchreihe "Professor Branestawm" von Norman Hunter verfilmen wird, dann übernimmt Hill darin die Titelrolle. Darin verursachen die von Professor Branestawm erschaffenen Kreaturen Chaos, das von der Haushälterin noch einmal abgewendet wird. Mit an Bord der Verfilmung sind auch David Mitchell, Miranda Richardson ("Harry Potter"), Ben Miller und Sophie Thompson ("Four Weddings"). Wann das einmalige Special läuft, ist noch nicht entschieden - naheliegend ist aber, dass es an Weihnachten gezeigt wird. Bei Erfolg ist grundsätzlich auch eine Fortsetzung denkbar: In der Buchreihe sind dreizehn Titel erschienen. ITV hat unterdessen den Cast für "Code of a Killer", in dem es um das erste durch DNA-Ermittlungen gelöste Verbrechen geht, bekannt gegeben. John Simm spielt den Forscher, der die DNA-Untersuchung per Fingerabdruck entdeckt hat, während David Threlfall den Anführer der Mordkommission verkörpert. Die Dreharbeiten starteten in diesen Tagen.


Jeremy Paxman hat nach seinem Ausstieg bei der "Newsnight" eine neue Fernsehheimat gefunden - und wechselt dafür, wie bereits mehrfach spekuliert, tatsächlich zu Channel 4. Dort wird der hoch angesehene Journalist die Berichterstattung zur General Election im kommenden Jahr präsentieren und damit seinem alten Arbeitsgeber, der BBC, am Abend der Wahl ordentlich Konkurrenz machen. Bei der vergangenen Wahl hatte Channel 4 mit seinem alternativen Wahl-Programm bereits doppelt so viele junge Zuschauer wie die BBC, die auch im kommenden Jahr wieder auf den mittlerweile 75-jährigen David Dimbleby als Kopf der Wahlberichterstattung setzen wird. Bereits ab Mitte Oktober wird es derweil eine neue Sendung im Vormittagsprogramm von Channel 4 geben. Um 10:00 Uhr wird dort künftig immer der "Daily Brunch" gezeigt, ein Ableger des erfolgreichen "Sunday Brunch". Auch in der täglichen Variante übernehmen Tim Lovejoy und Simon Rimmer die Moderation. Dass man mal täglich auf Sendung gehen wird, hätte im Team des "Sunday Brunch" vor zweieinhalb Jahren wohl niemand möglich gehalten. Damals lief die Sendung noch bei BBC Two unter dem Namen "Something for the Weekend" und wurde dort aufgrund der Sparmaßnahmen eingestellt. Channel 4 sprang als Retter ein und übernahm das Format unter dem neuen Titel "Sunday Brunch".


In einer Studie von Kantar Media wurden die Sendungen ausgewertet, über die am meisten getwittert wird. An die Spitze setzte sich - angesichts des anhaltenden Erfolgs im Fernsehen wenig verwunderlich - die Casting-Show "The X Factor". Zwischen Juni vergangenen Jahres und Mai seien 9,4 Millionen Beiträge zur ITV-Show auf Twitter geschrieben worden. Auf dem zweiten Platz folgt "Celebrity Big Brother" von Channel 5, das mit 5,3 Millionen Tweets aber deutlich abgeschlagen hinter "The X Factor" landete. Auf Platz 3 macht es sich "Britain's Got Talent" bequem, während "Made in Chelsea" den vierten Platz markierte. Die Dschungelshow "I'm a Celebrity ... Get Me Out of Here!" landete mit 2,6 Millionen Zuschauern auf dem fünften Platz. Deutlich weniger wird über die Serie "Endeavour" gezwitschert, weiter geht es freilich aber dennoch. ITV hat nun eine dritte Staffel bestellt, die wohl wieder im Frühjahr gezeigt werden dürfte.


Nach dem Erfolg von "Gogglebox", das mehrere Gruppen schlicht und einfach beim TV-Konsum filmt, geht der Blick nun in britische Küchen. Für BBC Two wird Studio Lambert, die Produktionsfirma hinter "Gogglebox", das neue Format "The Kitchen" produzieren. Darin werden acht Familien dabei gefilmt, wie sie ihr Essen zubereiten und schließlich verzehren Ausgestrahlt wird "The Kitchen" noch im Oktober. Ebenfalls im Oktober meldet sich die Sitcom "Not Going Out" zurück. BBC One wird die siebte Staffel ab dem 17. Oktober zeigen. Drei Tage zuvor startet dort bereits die zehnte Staffel von "The Apprentice". Bei den kleineren Sendern hat Syfy angekündigt, die Serie "Dominion" der amerikanischen Schwester zu zeigen. ITV2 hat sich unterdessen die Rechte an der CBS-Serie "Scorpion" geschnappt und wird sie noch im Herbst zeigen. Comedy Central geht unterdessen neue Wege und wird erstmal eine eigene Adaption eines amerikanischen Formats drehen. "Drunk History", worin zwei Comedians betrunken aus der Geschichte erzählen, soll, sofern der Pilot überzeugt, Anfang kommenden Jahres laufen.


UK-Quoten-Update
Lässt das Interesse an "Downton Abbey" mit der fünften Staffel langsam nach? Sahen im vergangenen Jahr noch über neun Millionen Zuschauer den Auftakt, waren es diesmal nur noch knapp über acht Millionen. Gab es im vergangenen Jahr noch einen leichten Aufwärtstrend bei der zweiten Folge, so ging es diesmal sogar nach unten. 7,71 Millionen Zuschauer sahen die zweite Folge und damit anderthalb Millionen weniger als noch bei der zweiten Folge der vierten Staffel. Trotz der deutlichen Verluste war aber noch immer ein sehr guter Marktanteil von 33,5 Prozent für den Privatsender ITV drin. Einen wahren Erfolg hat ITV auch am Montagabend im Programm. Das Finale der Miniserie "Cilla" sahen 6,03 Millionen Zuschauer, womit tolle 26,1 Prozent erreicht wurden - und das trotz miesem Vorprogramm. "The Undriveables" erreichte zuvor nämlich nur 2,60 Millionen Zuschauer und magere 11,6 Prozent.


ITV schickte seinen Casting-Hit "The X Factor" gleich an drei Abenden hintereinander an den Start, wobei die Show am Freitag direkt gegen "Strictly Come Dancing" antreten musste. All zu klug war dieser Zug von ITV nicht: "Strictly" ist ohnehin auch in der Vergangenheit immer wieder als Sieger dieses Duells hervorgegangen und so sollte es dann auch diesmal wieder sein. 6,53 Millionen Zuschauer entschieden sich am Freitag für die Tanzshow der BBC (28,5 Prozent), während 5,28 Millionen Zuschauer lieber das ITV-Casting sahen (23,3 Prozent). Ganz nebenbei waren dies für beide Shows, die sonst samstags und sonntags laufen, vergleichsweise schwache Werte. Auch am Samstag gewann BBC One mit "Strictly": 8,18 Millionen Zuschauer schalteten ein (39,0 Prozent); bei "The X Factor" waren es 7,34 Millionen Zuschauer und 32,3 Prozent. "Doctor Who" erreichte in direkter Konkurrenz dazu immerhin beachtliche 4,89 Millionen Zuschauer und 21,8 Prozent. Ohne "Strictly" schaffte "The X Factor" am Sonntag dann übrigens auch wieder den Sprung an die Spitze. Hier sahen 8,50 Millionen Zuschauer die Castingshow, womit ITV tolle 35,4 Prozent erreichte.


Einen ordentlichen Start erwischte das neue Drama "The Driver". Am Dienstag sahen 4,35 Millionen Zuschauer die Auftaktsfolge auf BBC One, womit gute 20,9 Prozent erreicht wurden. Paul O'Grady schlug sich am Donnerstag auf ITV ziemlich gut und unterhielt mit "For the Love of Dogs" gute 4,32 Millionen Zuschauer und 20,4 Prozent. "Gogglebox" meldete sich recht zufriedenstellend mit 1,89 Millionen Zuschauern an Freitag auf Channel 4 zurück. Den Start der neuen Staffel von "The Job Lot" sahen am Mittwoch 488.000 Zuschauer bei ITV2, das damit einen Marktanteil von 2,9 Prozent erzielen konnte. Am gleichen Abend erreichte "Celebrity Squares" 2,37 Millionen Zuschauer und nur 10,4 Prozent, hatte es aber auch mit dem "Great British Bake Off" zu tun. Das Back-Casting verpasste diesmal die Acht-Millionen-Marke, überzeugte mit 7,95 Millionen Zuschauern und sehr guten 35,2 Prozent aber natürlich dennoch.


Quelle http://www.dwdl.de/ukupdate/47859/downto...iniert_twitter/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

01.10.2014 13:53
#421 Die jeweils dritte Staffel - Amazon zeigt neue "Scandal"- & "Revenge"-Staffeln Zitat · antworten


@ABC


Die jeweils dritte Staffel
Amazon zeigt neue "Scandal"- & "Revenge"-Staffeln


Während unklar scheint, ob Super RTL sich noch zur Ausstrahlung weiterer "Scandal"-Staffeln durchringen kann, zeigt Amazon Prime Instant Video nun die dritte Staffel der Serie. Auch neue "Revenge"-Folgen gibt es als Deutschland-Premiere

Während in den USA "Scandal" fraglos zu den meistdiskutierten gehört und für ABC zum großen Hit avancierte, tat sich die Serie hierzulande bei Super RTL reichlich schwer. Marktanteile um 1 Prozent lagen deutlich unter dem, was man sich in Köln vorgestellt hatte - wann und ob angesichts dessen die dritte Staffel zu sehen sein wird, scheint derzeit unklar. Abhilfe schafft aber nun Amazon: Kunden von Amazon Prime Instant Video können die dritte Staffel der Serie ab sofort - ebenso wie die ersten beiden Staffeln - sowohl im englischen Originalton als auch der deutschen Synchronisation abrufen.

Amazon hat sich die Rechte für Staffel 3 im SVoD-Bereich exklusiv gesichert - und damit schonmal kein schlechtes Argument im Wettbewerb mit Maxdome, Netflix und Co. in petto. Daneben zeigt Amazon Prime Instant Video zudem auch die dritte Staffel von "Revenge" in deutscher und englischer Fassung. Derzeit läuft bei Vox noch die zweite Staffel, auf Staffel 3 müssen Free-TV-Zuschauer voraussichtlich noch ein Jahr warten. Auch im Pay-TV waren die nun bei Amazon gezeigten Folgen der beiden Serien hierzulande noch nicht zu sehen. In den USA startete kürzlich bereits jeweils die vierte Staffel beider Serien.

"Revenge und Scandal führen die Zuschauer in ein Wechselbad der Gefühle aus zerstörerischer Liebe, maßloser Vergeltung und moralischer Integrität", so Christoph Schneider, Geschäftsführer Amazon Instant Video Deutschland: "Wir freuen uns, dass wir den Mitgliedern von Amazon Prime und Prime Instant Video jetzt die dritten Staffeln dieser beiden hoch spannenden Serien exklusiv im Bereich der Video on Demand-Mitgliedschaften zur Verfügung stellen können. Damit beginnt ein heißer Herbst für Serienfans. Und natürlich arbeiten wir weiter daran, unser Angebot mit Film- und Serienhighlights zu erweitern.



Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/47864/ama...evengestaffeln/





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

01.10.2014 18:30
#422 ABC verlängert "Mistresses" Zitat · antworten

ABC verlängert "Mistresses"



Die vier "Mistresses"

Bild: ABC



Durchschnittlich knapp 3,7 Millionen Zuschauer reichten der amerikanischen Serie "Mistresses" in den vergangenen Sommermonaten, um sich eine dritte Staffel zu verdienen: US-Network ABC hat die Drama-Soap um 13 weitere Folgen verlängert.

Allerdings hat kurz nach Bekanntwerden der Verlängerung Hauptdarstellerin Alyssa Milano ihren Abschied aus der Serie verkündet: Die neue Staffel wird, vermutlich aus Kostengründen, an einem neuen Drehort in Kanada produziert werden. Milano, die jüngst zum zweiten Mal Mutter geworden ist, sah sich außerstande, diesen Drehortwechsel mitzumachen. Wie es inhaltlich in der Serie weitergehen wird, ist noch nicht geklärt.

Die 13 neuen Folgen werden im Sommerprogramm 2015 in den USA ausgestrahlt. Unlängst hatte sich Super RTL als deutscher Rechteinhaber der Serie zu erkennen gegeben. Ein Termin für die Deutschlandpremiere dort steht aber noch aus, während die erste Staffel in Österreich bei ORF eins und der Schweiz bei SRF zwei gezeigt wurde.

Die Serie von K.J. Steinberg und Rina Mimoun ("Privileged") übertrifft mit demnächst 39 Episoden ihre britische Vorlage "Aus Lust und Leidenschaft" bei weitem: Diese kam im Jahr 2008 lediglich auf 16 Folgen.

In "Mistresses" spielten bisher neben Milano noch Yunjin Kim, Rochelle Aytes und Jes Macallan seit Sommer 2012 vier Freundinnen, deren bisweilen skandalöses Privat- und Beziehungsleben den Hintergrund der Handlung bildet. Weitere Hauptrollen haben Jason Winston George und Brett Tucker.


Quelle 01.10.2014, 15.00 Uhr - Bernd Krannich http://www.wunschliste.de/tvnews/m/abc-v...gert-mistresses





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

01.10.2014 19:15
#423 Chicago Fire/PD/SVU Crossover-Episode geplant Zitat · antworten

Chicago Fire/PD/SVU Crossover-Episode geplant


Crossover-Episoden zwischen Mutter- und Tochterserien sind seit jeher sehr beliebt. Normalerweise handelt sich dabei um zwei Serien, nämlich dem Originalformat und seinem Ableger, deren Charaktere und Stories sich überschneiden. NBC hat nun aber ein ganz besonderes Crossover geplant: Es will im November ein dreifaches (!) Crossover seiner Serien "Chicago Fire", "Chicago PD" und "Law & Order: Special Victims Unit" inszenieren.

Wie genau wird dieses Crossover aussehen? Geplant ist, dass die Story rund um die Zerschlagung eines Kinderpornographierings in der "Chicago Fire"-Episode vom 11. November beginnt. Die Teams fahren dann von Chicago nach New York zur SVU, sodass der zweite Teil der Geschichte in der nächsten Folge von "Law & Order: Special Victims Unit" am 12. November um 21 Uhr weitergeht. Gleich danach um 22 Uhr wird die Geschichte in der Windy City beim "Chicago PD" ihren Abschluss finden.

Die Fans dürfen sich auf verschiedene Besuche freuen: Sophia Bush (aka Lindsay), Jason Beghe (Voight) und Jesse Lee Soffer (Halstead) aus "Chicago PD" werden bei "Law & Order: Special Victims Unit" vorbeischauen. Aus der SVU werden dafür Mariska Hargitay (Benson), Kelli Giddish (aka Rollins) und Danny Pino (Amaro) bei "Chicago PD" vorbeisehen. Aus "Chicago Fire" wird allerdings niemand "Law & Order: Special Victims Unit" besuchen.

Michael Brandt, ausführender Produzent bei "Chicago Fire" und "Chicago PD", erklärte, dass dieses Crossover ein "verrückter Kollaborationsprozess" sei, denn "es ist eine Sache, ein Crossover mit zwei Serien zu gestalten. Es ist aber eine ganz andere Sache, noch 'Law & Order: SVU' dabei zu haben." Da die Autoren für die zwei Chicago-Serien in Los Angeles arbeiten und die SVU-Autoren in New York, ist dies eine besondere logistische Herausforderung.

"Chicago PD"-Star Sophia Bush verriet über die Story des Crossovers, dass diese für ihren Charakter Lindsay "sehr persönlich" sei, da sie "auf eine gewisse Art mit ihrer Familie und ihrer Kindheit zu tun hat, die die Zuschauer sicherlich nicht erwarten."

"Chicago Fire" ist letzte Woche in den USA in seine dritte Staffel gestartet.



Quelle TV Guide


Textquelle Maria Gruber - myFanbase
30.09.2014 09:11





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

02.10.2014 13:31
#424 " White Collar " : Drei neue Promo Poster zur sechsten Staffel Zitat · antworten





Carina
Team - Admin


Beiträge: 26.931
Punkte: 484.893

03.10.2014 18:19
#425 10 Jahre " Plus belle la vie " - France 3 feiert Jubiläum am 21 Oktober 2014 Zitat · antworten

10 Jahre " Plus belle la vie " - France 3 feiert Jubiläum am 21 Oktober 2014


Pour ses 10 ans, Plus belle la vie dévoile à ses téléspectateurs cette rentrée une nouvelle identité visuelle, un nouveau logo et un nouveau générique. Une refonte visant à moderniser l’image du feuilleton.

Pour marquer cette décennie, France 3 proposera toute une soirée spéciale prochainement : le 21 octobre.

Un tchat vidéo en « apéritif » avec les comédiens sur France3.fr/pblv et #PBLVCHAT précédera la diffusion sur l’antenne premium.

A 20 h 10, un épisode spécial aux surprises marquantes tant pour les téléspectateurs que pour les mistraliens.

A 20 h 45, un nouveau prime événement, « Sur les quais » plongera les téléspectateurs dans deux intrigues policières totalement décorrélées de la quotidienne.

Enfin, les fans retrouveront en 2e partie de soirée un documentaire inédit, Les Secrets de Plus belle la vie: spécial 10 ans. Documentaire de 62’ réalisé par Fabrice Michelin ,écrit par François Chaumont. "L’occasion de revivre ensemble les événements qui ont marqué cette décennie, occupé nos conversations et forcément… trouvé leur place dans la série. De l’arrivée des réseaux sociaux à la crise économique, en passant par l’élection de Nicolas Sarkozy et de François Hollande, ils racontent notre société d’une manière originale et unique".





Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 24
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Allgemeine Vampir - Mystery News hinter dein Kulissen
Erstellt im Forum Allgemeine Vampir - Mystery News hinter dein Kulissen von Carina
306 18.11.2016 18:48
von Carina • Zugriffe: 6482
Casting News - " Sturm der Liebe " , " Rote Rosen " & " Verbotene Liebe "
Erstellt im Forum Casting News zu " Sturm der Liebe, Rote Rosen, In aller Freundsc... von Carina
239 01.11.2016 03:17
von Carina • Zugriffe: 29978
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen