Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.287 mal aufgerufen
  
 Sophie - Braut wider Willen
Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.087

01.05.2012 18:39
" Sophie - Braut wider Willen " Episodenführer Zitat · antworten






Sophie - Braut wider Willen


D 2005-2006


Große Gefühle und der Traum vom Glück: Die romantische Serie "Sophie - Braut wider Willen" führt ins 19. Jahrhundert und stellt die große Frage: Welche Schranken kann Liebe überwinden? Und das in einer Welt, die klar aufgeteilt ist in Oben und Unten, Reich und Arm. Im Mittelpunkt des Geschehens steht die junge adlige Sophie von Ahlen, die sich kurz vor ihrem 20. Geburtstag in den Sohn einer einfachen Näherin verliebt.


Deutsche Erstausstrahlung: 08.11.2005 Das Erste


65 Episoden


Besetzung:

Yvonne Catterfeld
Sophie von Ahlen

Ben Bela Böhm
Max

Silvan-Pierre Leirich
Friedrich Hartenstein

Marie-Ernestine Worch
Rike Billerbeck

Hermann Giefer
Otto Graf von Ahlen

Alexandra Prusa
Magda Gräfin von Ahlen

Timo Hübsch
Benedikt Bütow

Melanie Blocksdorf
Valerie Baronin von Viethoff

Anne Voy Kunith
Lina Bütow

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.087

01.05.2012 18:40
#2 RE: " Sophie - Braut wider Willen " Episodenführer Zitat · antworten

1.
Heimlich begleitet die junge Gräfin Sophie von Ahlen (Yvonne Catterfeld) ihre Zofe Rike zu einer Bauernhochzeit. Als Dienstmädchen verkleidet, lernt sie dort den Schneiderssohn Max (Ben Bela Böhm) kennen und verliebt sich in ihn. Auch Max ist fasziniert. Er will die schöne 'Magd Johanna' unbedingt wiedersehen. - Start der romantischen Telenovela mit Yvonne Catterfeld als junge Adlige.


2.
Sophie denkt ständig an Max. Zofe Rike rät ihr, den Schneiderssohn zu vergessen, doch Sophie will ihn unbedingt wiedersehen. Als ihr nächtlicher Ausflug auffliegt, wird Rike entlassen. Vergeblich versucht die Adlige, ihren Vater umzustimmen. Dennoch erweist Rike ihr einen letzten Freundschaftsdienst: Sie überbringt Max eine Botschaft. Bevor Sophie ihrem Schwarm ihre wahre Identität gestehen kann, küsst er sie.


3.
Seiner Tochter zuliebe macht Otto Rikes Kündigung rückgängig. Er will zu Sophies 20. Geburtstag einen Ball geben und sie offiziell in die Gesellschaft einzuführen. Seine Schwester Magda hofft vor allem auf eine Gelegenheit, für Sophie einen standesgemäßen Mann zu finden. Derweil setzt Max alle Hebel in Bewegung, um 'Magd Johanna' wieder zu finden. Er ahnt nicht, wie nah er der Schönen bereits ist.


4.
Sophie hofft, dass ihr Vater ihre Liebe zu Max tolerieren wird. Doch dann erfährt sie, dass Max zu seiner Arbeit nach Overberg zurück gekehrt ist. Hat sie sich in ihrem Traummann getäuscht? Als Otto ihr wenig später Max als neuen Gutsverwalter vorstellt, ist Sophie überglücklich. Der junge Mann wirkt weniger begeistert und bleibt merkwürdig verschlossen.


5.
Max fühlt sich von Sophie gedemütigt. Die lässt sich von ihrem Jugendfreund York von Kettelaer trösten. Max beobachtet das innige Verhältnis der beiden voller Eifersucht. Unterdessen überlegt Benedikt, ob er Friedrichs Angebot annehmen soll. Rike rät ihrem Verlobten, anzunehmen. Ein besserer Verdienst würde eine baldige Hochzeit der beiden ermöglichen.


6.
Max ignoriert Sophie weiterhin. Er ahnt nicht, dass sie Yorks Aufmunterungsversuche nur annimmt, weil sie ebenfalls leidet. Um sie eifersüchtig zu machen, lässt sich Max sogar auf Linas Schwärmerei ein. Obwohl Lotte ihn warnt, nimmt Benedikt Friedrichs Angebot an. Er will alles versuchen, um die Situation im Werk zu verbessern. Schnell erkennt er, dass Friedrich alles andere als ein Menschenfreund ist.


7.
Max und Sophie sitzen im Weinkeller fest. Es kommt zu einem Moment der Nähe, doch dann machen sie sich wieder gegenseitig Vorwürfe. Sophie will Max endgültig vergessen. York soll ihr dabei helfen. Unterdessen setzt ihr Vater Otto große Hoffnung in seine Weinauktion. Er ahnt nicht, dass Friedrich eine Intrige gegen ihn plant. Die Auktion wird zum Reinfall. Die von Ahlens stehen vor dem finanziellen Ruin.


8.
Max hält Sophie für ein oberflächliches Prinzesschen. Als er jedoch sieht, wie sie der mittelosen Anna ein Geschenk macht, revidiert er sein Urteil. Nach der misslungenen Auktion sucht Otto neue Absatzmärkte für seinen Wein. Friedrich nutzt die Gelegenheit. Er schickt seinen Strohmann Wolfgang zum Grafen. Dieser soll ihm ein Angebot machen.


9.
Voller Tatendrang stürzt sich Sophie in die Vorbereitungen für ihren Geburtstagsball. Die viele Arbeit lenkt sie von den Gedanken an Max ab. Dieser versucht seine Gefühle für Sophie zu verdrängen. Doch schließlich kann er es nicht länger leugnen: Er liebt sie immer noch. Angesichts der Finanzkrise beschließt Otto, seinen Wein nach Amerika zu exportieren. Doch ihm fehlt das nötige Kapital. Er vertraut sich Wolfgang an, der die Information an Friedrich übermittelt.


10.
Sophie versucht ihren Ball zu genießen, ist jedoch zunehmend gelangweilt. York verspricht Abhilfe und bittet ausgerechnet Max um Hilfe für seine Überraschung. Dieser täuscht Gelassenheit vor. Als York jedoch um Sophies Hand anhält, gerät er in Bedrängnis. Unterdessen wächst auch Friedrichs Interesse an der jungen Adligen. Er drängt Otto noch mehr, eine Partnerschaft mit ihm einzugehen.


11.
Sophie lehnt Yorks Heiratsantrag ab. Da sie Max' leidenden Gesichtsausdruck während des Antrags beobachtet hat, folgt sie ihm. Zwar beschließen sie, vernünftig zu sein, doch dann fallen sich in die Arme. Dabei werden sie beinahe erwischt. In einem ungestörten Moment gestehen sie sich wenig später ihre Liebe. Unterdessen macht Otto Kassensturz. Um die Lieferanten des Balls bezahlen zu können, muss er sich von einem wertvollen Gemälde trennen.


12.
Sophie und Max verzehren sich nacheinander. Sie nutzen jede Gelegenheit, um sich zu sehen. Lina ahnt nichts von den heimlichen Treffen und ist froh, Max in ihrer Nähe zu wissen. Trotz finanzieller Probleme will Otto keine Zusammenarbeit mit Friedrich. Dessen geschäftlicher Erfolg reicht nicht aus, um die moralischen Bedenken des Grafen zu zerstreuen. Als Friedrich jedoch einen perfekt ausgearbeiteten Plan vorlegt, willigt Otto schweren Herzens in die Partnerschaft ein.


13.
Sophie und Max genießen jede Minute, die sie gemeinsam verbringen können. Als sich Max nachts heimlich in Sophies Zimmer schleicht, werden sie fast von Magda erwischt. Unterdessen lädt Otto Friedrich zum Essen ein. Dieser hat nur noch Sophie im Kopf. Als Valerie erfährt, dass er der jungen Adligen ein wertvolles Collier geschenkt hat, verlangt sie eine Erklärung. Friedrich gelingt es, die Eifersüchtige zu besänftigen.


14.
Fast wären Max und Sophie erwischt worden. Um ihre heimliche Beziehung nicht zu gefährden, wollen sie sich zukünftig in der Nähstube treffen. Dort genießen sie die ungestörte Zeit miteinander, und Max macht Sophie einen Heiratsantrag. Unterdessen freuen sich Otto und Magda über den scheinbaren Erfolg des Amerika-Exports. Optimistisch stockt Magda die Vorräte des Gutes wieder auf. Auch die Angestellten sind erleichtert.


15.
Sophie nimmt Max' Heiratsantrag an. Die beiden hoffen, dass Otto von Ahlen seine Zustimmung geben wird. Doch dann beginnt Sophie an der Haltung ihres Vaters zu zweifeln. Unterdessen nutzt Friedrich ein Geschäftstreffen auf dem Gut, um Sophie wiederzusehen. Noch immer glaubt er, dass York und die Gräfin ein Paar sind. Er nutzt Yorks Interesse für Ägypten, um den unliebsamen Konkurrenten abzuschieben.


16.
Trotz vieler Schwierigkeiten planen Sophie und Max ihre Hochzeit. Als Sophie ihrem Liebsten eine ungewöhnliche Lösung für ihr Problem präsentiert, reagiert Max anders als erwartet. Unterdessen hilft Leo Lina bei der Arbeit. Er hofft, ihr dadurch näher zu kommen. Zu seiner Enttäuschung will Lina jedoch um Max' Liebe kämpfen.


17.
Max will keine heimliche Hochzeit. Gemeinsam mit Sophie will er alles versuchen, um bei Otto zu punkten. Derweil erkennt Friedrich, dass er Sophie mit Prunk und Äußerlichkeiten nicht beeindrucken kann. Durch Benedikt erfährt er, dass die junge Frau mittellose Kindern unterrichtet. Um sie zu überraschen, will er in seiner Fabrik eine Schule einrichten. Sophie ist begeistert.


18.
Lina schwärmt noch immer für Max. Dadurch bemerkt sie nicht, dass Leo ihr Avancen macht. Als sie erkennt, wie schlecht sie Leo behandelt, entschuldigt sie sich mit einem Küsschen. Unterdessen wartet Friedrich in nervöser Vorfreude. Seine Hoffnung wird wahr: In der Zeitung steht die brisante Nachricht, dass die 'Rose Eliza' untergegangen ist. Voller Schadenfreude eilt Friedrich zum Gut der von Ahlens. Otto ist ruiniert.


19.
Sophie träumt von der Hochzeit mit Max. Dieser will bei Otto um ihre Hand anhalten. Beide hoffen auf die Zusatimmung des Grafen. Doch dann Friedrich unterbricht das Gespräch und überbringt Otto die Nachricht vom Untergang der 'Rose Eliza'. Dieser ist am Boden zerstört, während Friedrich seinen Sieg in vollen Zügen genießt. Um das Schlimmste zu verhindern, verordnet Otto einen rigorosen Sparkurs. Als erstes entlässt er Max.


20.
Sophie erkennt nur langsam die finanzielle Katastrophe, in der ihr Vater steckt. Trotzdem gibt sie die Hoffnung nicht auf. Da Max ihr seine Kündigung verheimlicht, versteht sie seine desolate Stimmung nicht. Auch ahnt sie nicht, dass ihrer Liebe zu Max große Gefahr droht. Als für das Gut Ahlen alles verloren scheint, bietet Friedrich großzügig finanzielle Hilfe an. Im selben Atemzug bittet er Otto jedoch auch um die Hand von Sophie.


21.
Otto glaubt, dass es Friedrich bei seinem Angebot nur um Sophie geht. Also schlägt er dessen Kredit aus. Um an Geld zu kommen, versucht er stattdessen, einige seiner wertvollen Möbel zu verkaufen. Inzwischen wissen auch die Angestellten über Ottos finanzielle Not Bescheid. Um zu helfen, nimmt Theo seinen Sparstrumpf und bietet dem Grafen seine Ersparnisse an. Otto ist gerührt von der Treue des alten Dieners, lehnt das Geschenk aber ab.


22.
Sophie und Max hoffen, durch ihre Liebe alle Hindernisse überwinden zu können. Ganz anders ergeht es Magda, die große Existenzängste quälen. Als sie Friedrichs Interesse für Sophie bemerkt, sieht sie den Industriellen in einem anderen Licht. Sie hält eine Heirat zur Rettung des Gutes für durchaus möglich. Hinter Ottos Rücken lädt sie den Verehrer ihrer Nichte zum Essen ein.


23.
Max eröffnet einen Marktstand, um Geld zur Rettung des Gutes zu erwirtschaften. Indessen lässt Friedrich nichts unversucht, um Sophie eine Freude zu bereiten. Die versteht nicht, warum Otto Friedrichs Darlehen ausschlägt. Mit Valeries Hilfe verkauft Sophie ihren Schmuck und händigt ihrem Vater den Erlös aus. Der ist zutiefst beschämt. Er gesteht Sophie, dass Friedrich einen Heiratsantrag an das Darlehen gekoppelt hat. Sophie ist sprachlos.


24.
Sophie macht ihrem Vater Vorwürfe, weil dieser ihr nichts von Friedrichs Antrag erzählt hat. Sie erkennt, dass eine Heirat die Rettung des Gutes sein könnte. Magda drängt Otto, Friedrichs Angebot anzunehmen. Verzweifelt übt sie auch Druck auf ihre Nichte aus. Diese versichert Max, dass sie niemals Friedrichs Frau werden wird.


25.
Valerie ist schwanger. Friedrich gibt vor, sich über das Kind zu freuen. In Wahrheit plant er immer noch eine Hochzeit mit Sophie. Diese ist erleichtert als ihr Vater Friedrich eine Absage erteilt. Um die Grafenfamilie zu unterstützen, versucht Max, seinen Wildhandel auszubauen. Die Bank verwehrt ihm aber das nötige Startkapital. Enttäuscht muss Max seine Pläne begraben.


26.
Aus Geldmangel sagt Otto alle Weihnachtsfeierlichkeiten ab. Seine Tochter lässt sich dadurch nicht beirren. Mit Max organisiert Sophie ein Weihnachtsfest, bei dem für einen Abend die Standesgrenzen fallen. Otto ist zu Tränen gerührt. Max beobachtet derweil, wie Friedrichs Ansehen weiter wächst. Als Benedikt feststellt, dass es für das Gut einfacher wäre, wenn Sophie Friedrich heiratet, schlägt Max ihn wütend nieder.


27.
Friedrich ist nach der Weihnachtsfeier bei den Ahlens bester Laune. Er glaubt fest daran, dass er Sophie für sich gewinnen wird. Dami Valerie keinen Ärger macht, macht er ihr ein kostbares Geschenk. Unterdessen erleidet Otto einen Schwächeanfall. Friedrich nutzt die Chance, sich bei den von Ahlens als verlässlicher Freund der Familie zu profilieren.


28.
Sophie will alles dafür zu tun, um mit Max zusammen bleiben zu können. Sie will sogar mit ihm nach Amerika flüchten. Max ist von dieser Idee völlig überrumpelt, sagt aber zu. Wehmütig erlebt die junge Gräfin ihren letzten Tag auf Gut Ahlen und nimmt insgeheim Abschied. Während sie an ihr persönliches Glück denkt, werden bei Max die Zweifel immer stärker. Er glaubt, dass Sophie ihren Entschluss später bitter bereuen wird. Er trifft eine Entscheidung.


29.
Max beschließt, seine Liebe für die Zukunft der von Ahlens zu opfern. Schweren Herzens behauptet er, Sophie nie geliebt zu haben. Da diese ihm nicht glaubt, küsst er Lina vor ihren Augen. Sophie ist am Boden zerstört. Sie beschließt, nun Verantwortung für ihre Familie zu übernehmen. Unterdessen serviert Friedrich Valerie ab. Schonungslos macht er klar, dass er genug von ihr hat.


30.
Max hält es auf dem Gut nicht mehr aus. Er verbringt die Nacht bei seiner Mutter. Auch dort schafft er es nicht, Sophie zu vergessen. Diese ist unterdessen fest entschlossen, eine Vernunftehe mit Friedrich einzugehen. Sie erfährt, dass ihr Zukünftiger die Schulden ihres Vaters übernommen hat. Nun ist sie endgültig davon überzeugt, das Richtige zu tun. Zusammen mit Friedrich tritt Sophie an die Öffentlichkeit, um ihre Verlobung zu verkünden.


31.
Friedrichs zärtlicher Kuss verwirrt Sophie. Sie versucht, nicht mehr an Max zu denken. Da ihr der Gedanke an die bevorstehende Heirat unheimlich ist, plant sie eine Doppelhochzeit mit Rike und Benedikt. Rike nimmt den Plan begeistert an und auch Benedikt ist einverstanden. Unterdessen leidet Max unter der Vorstellung, dass seine geliebte Sophies einen anderen heiraten wird. Zudem erkennt er, dass sich Lina nach seinem Kuss ernsthafte Hoffnungen macht.


32.
Entsetzt erfährt Valerie von Friedrichs Verlobung mit Sophie. Als sie ihn zur Rede stellt, zeigt sich, dass er die junge Gräfin wirklich liebt. Für Valerie scheint er nichts als Verachtung übrig zu haben. Aus Wut und Eifersucht schmiedet sie einen teuflischen Plan: Sie vergiftet Sophies Kekse. Max muss sich unterdessen eingestehen, dass er Lina unterschätzt hat. Sie mag naiv sein, aber sie ist nicht dumm.


33.
Köchin Gudrun isst den für Sophie bestimmten vergifteten Keks. Friedrich rettet ihr das Leben, indem er sofort nach einem Arzt schickt. Max und Sophie kümmern sich aufopfernd um Gudrun. Dabei beobachtet die Gräfin eifersüchtig, wie gut sich Max mit Lina versteht. Unterdessen wartet Valerie auf die Nachricht von Sophies Tod. Da diese ausbleibt, macht sie sich auf den Weg zum Gut der von Ahlens. Schockiert stellt sie fest, dass Sophie lebt.


34.
Benedikts Idee einer Sozialkasse stößt auf positive Resonanz. Als er Geld einsammelt, kommt die Polizei ins Wirtshaus. Im letzten Moment gelingt ihm die Flucht. Sophie ist verwirrt: Max trägt noch immer ihr Bild am Herzen. Als sie ihn und Lina in einer Umarmung sieht, glaubt die junge Gräfin jedoch, dass die beiden ein Paar sind. Sie will Max endgültig vergessen und sich ganz auf die Hochzeit mit Friedrich konzentrieren.


35.
Sophie bittet York, seine ablehnende Haltung Friedrich gegenüber zu überdenken. Unterdessen erklärt Max Lina, dass er nur freundschaftliche Gefühle für sie hegt. Lina behauptet dennoch weiterhin, mit ihm verlobt zu sein. Und Valerie erkennt, dass sie Friedrich an Sophie verloren hat. Sie lockt ihre Konkurrentin unter einem Vorwand in eine Kapelle. Dort will sie Sophie erschießen.


36.
Valerie bringt es nicht fertig, Sophie zu erschießen. Da sie kein Alibi hat, spielt mimt sie die trauernde Witwe. Sophie kümmert sich um sie und glaubt, in Valerie eine neue Freundin gefunden zu haben. Friedrich sieht die neue 'Freundschaft' der beiden mit Argwohn. Zu Recht: Seine ehemalige Geliebte droht, dass sie seine Hochzeit mit Sophie verhindern wird.


37.
Lina ist eifersüchtig auf Sophie. Heimlich schlüpft sie in ein Kleid der Adligen und träumt von Max. Ausgerechnet in dem Moment, als sie ihren imaginären Schwarm zu sich ins Bett einlädt, platzt Sophie ins Zimmer. Valerie findet in Wolfgang einen Verbündeten im Kampf gegen Friedrich. Sie bittet ihn, mit ihr die anstehende Hochzeit zu verhindern. Doch aus Angst vor lehnt Wolfgang ab.


38.
Max tröstet Lina. Diese legt sein Verständnis als positives Zeichen aus. Sie hofft, dass ihre Liebe doch noch eine Chance hat. Sophie glaubt unterdessen, dass Max Lina von ihrer Liebe erzählt hat. Darüber sehr enttäuscht, maßregelt sie ihn wegen einer Lappalie. Friedrich wird Zeuge von Max' ironischem Kommentar. Er verlangt von Sophie, den Angestellten für seine Unverschämtheit zu bestrafen.


39.
Um vor Friedrich und Magda nicht aufzufliegen, lässt Sophie Max einen halben Monatslohn abziehen. Dieser nimmt die Strafe scheinbar ungerührt hin. In Wahrheit kann er die Spannung zwischen Sophie und sich nicht länger ertragen. Er bittet Otto um ein Gespräch. Derweil kann Rike Benedikt das fehlende Vertrauen immer noch nicht verzeihen. Um sie zurückzugewinnen, gibt Benedikt ein Hochzeitskleid in Auftrag.


40.
Max kündigt. Als Sophie davon erfährt, ist sie entsetzt. Sie versucht, ihre Gefühle zu unterdrücken. Als sie ihn jedoch wiedersieht, behandelt sie Max mit verletzender Herablassung. Dieser will so schnell wie möglich weg. Doch dann wird er Zeuge einer bedeutungsvollen Unterhaltung.


41.
Sophie erfährt, dass Friedrich die Produktion des Billigweins vorbereitet, obwohl Otto sich dagegen ausgesprochen hat. Erzürnt stellt sie ihren Verlobten zur Rede. Dieser bemüht sich um Versöhnung, doch Sophie bleibt reserviert. Schließlich macht Friedrich ihr eine Liebeserklärung und bittet aufrichtig um Verzeihung.


42.
Sophie ist von Friedrichs Liebeserklärung gerührt. Sie sieht sich in ihrem Entschluss bestärkt, dass er der Richtige für sie ist. Unterdessen bleibt Max bei seinem Entschluss, Gut Ahlen zu verlassen. Als er erkennt, dass Lina ihn wirklich liebt, wird er nachdenklich. Schließlich fasst er einen überraschenden Entschluss. Unterdessen begreift Rike, wie wichtig sie für Benedikt ist. Sie versöhnt sich mit ihrem Verlobten.


43.
Friedrich erfährt, dass Sophie vor kurzem mit einem anderen Mann bei Pater Johannes war. Er will herausfinden, wer sein Rivale sein könnte. Seine Recherche bleibt erfolglos. Also bedrängt er Sophie, ihm ihr Geheimnis anzuvertrauen. Diese verrät jedoch nichts. Sie hat ganz andere Sorgen: Als sie erfährt, dass sich Max und Lina verlobt haben und auf dem Gut bleiben wollen, ist sie entsetzt.


44.
Sophie behauptet, York sei ihre verflossene Liebe. Erleichtert macht Friedrich ihr eine Liebeserklärung. Wenig später nähren neue Indizien seine Eifersucht. Er glaubt, dass die Liebe zwischen Sophie und York noch immer nicht vorüber ist. Unterdessen präsentiert Lina Max stolz als ihren Verlobten. Ihr Verehrer Leo ist am Boden zerstört. Auch Lotte ist nicht sicher, ob Lina die Richtige für Max ist.


45.
Mit einem leidenschaftlichen Kuss, kann Sophie den eifersüchtigen Friedrich besänftigen. Unterdessen erkennt Valerie, dass dieser Sophie wirklich liebt. Außer sich vor Wut, will sie der jungen Gräfin die Wahrheit über Friedrich erzählen. Bevor es dazu kommt, kommt es zu einem Unfall.


46.
Valerie glaubt, dass Friedrich sie umbringen lassen wollte. Dieser will Sophie von ihr fern halten, da er befürchtet, Valerie würde seiner Braut die Wahrheit sagen. Unterdessen kommen sich Heinrich und Lotte auf einem Gauklerfest näher. Die beiden verabreden sich für den nächsten Tag. Eine Begegnung mit Friedrich bringt Lotte jedoch so durcheinander, dass sie sich komplett zurückzieht.


47.
Um Valerie daran zu hindern, Sophie die Wahrheit über ihre Affäre zu sagen, zwingt Friedrich schließlich Hans, öffentlich zu bekennen, Valerie liebeskrank verfolgt zu haben. Dabei habe er versehentlich den Stein losgetreten, der Valerie verletzt hat. Valerie glaubt ihm zwar am Ende, bittet Wolfgang aber trotzdem, weiter nach Beweisen gegen Friedrich zu suchen. Als sich Lotte weigert, Sophies Hochzeitskleid zu nähen, glaubt Sophie, Max stecke dahinter. Doch dann berichtet ihr Max stolz, dass er seine Mutter umgestimmt habe. Er betont, wie sehr ihm Sophies Glück am Herzen liegt...


48.
Max und Sophie vermeiden gegenseitige Nähe. Lina will für Max kochen - nur leider hat sie das Rezept vergessen. Valerie steht kurz vor dem Ziel, Friedrich durch eine Zeugenaussage zu vernichten.


49.
Sophie versucht, ihr Verhältnis zu Max zu normalisieren, während Valerie ihren Rachefeldzug fortsetzt. Benedikt ruft zum Streik auf.


50.
Benedikt entgeht nur knapp dem Zuchthaus. Hans erhält von Friedrich seine bisher schwerste Aufgabe. Sophie muss zusehen, wie romantisch Max mit Lina umgeht.


51.
Sophie und Max finden sich vor dem Altar, während Friedrichs Pläne allesamt aufzugehen scheinen.


52.
Max und Sophie kommen sich sehr nah, und Lina fühlt sich vor den Kopf gestoßen.


53.
Lina will in Max' Bett Fakten schaffen.


54.
Während Valerie erkennt, dass sie langsam von Friedrich vergiftet wird, blickt Sophie einer Ehe mit Friedrich gelassen entgegen.


55.
Lina versucht, Max durch einen Liebestrank zurückzugewinnen, und Valerie wird von Friedrich gefangen genommen.


56.
Valeries Fluchtversuch scheitert, und Max landet in Sophies Armen.


57.
Sophie und Friedrich werden Mann und Frau. Und Rike steht ohne Bräutigam vor dem Altar.


58.
Sophie will ihren Fehler revidieren und kommt zu spät. Friedrich rächt sich an Valerie.


59.
Sophie und Friedrich brechen ihre Hochzeitsreise ab. Und Lina verkauft Leo einen Kuss.


60.
Sophie erlebt Zurückweisung von Lotte und Benedikt überrascht Rike mit einer perfekt geplanten Hochzeit.


61.
Die Schlinge um Friedrichs Hals zieht sich zu.


62.
Sophie gerät in große Gefahr.


63.
Sophie bekommt unerwartete Unterstützung.


64.
Als Max die Waffe auf Friedrich richtet, um Sophie freizupressen, fällt ein Schuss.


65.
Sophie und Max, auch Rike und Benedikt können endlich heiraten.

mimi ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2016 14:42
#3 RE: " Sophie - Braut wider Willen " Episodenführer Zitat · antworten

Hab ich gesehen und fand ich eigentlich ganz hübsch gemacht......nur hat man leider mitbekommen das die die Serie mit aller Macht beenden wollten.

Carina Offline

Team - Admin & Telenovela Expertin


Beiträge: 31.087

22.09.2016 15:53
#4 RE: " Sophie - Braut wider Willen " Episodenführer Zitat · antworten

Ich hab die Serie auch gerne gesehen.

mimi ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2016 15:54
#5 RE: " Sophie - Braut wider Willen " Episodenführer Zitat · antworten

Der eine Typ.......boah ich komme jetzt nicht auf den Namen, der hat ja die letzten 2 Jahre den Sebastian Wegener bei SdL gespielt

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
" Hand aufs Herz " Episodenführer
Erstellt im Forum Hand aufs Herz von Carina
7 27.08.2011 16:01
von Carina • Zugriffe: 3890
 Sprung  
Alte Besucher - Länder Statistik 16 November 2011 - Neue Besucher Länder Statistik 15 Juni 2014 08:00 Uhr.
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen